National League

Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
Biel-Bienne
3
0
0
3
EHC Biel-Bienne
Lugano:
 / Biel-Bienne:
53'
Yakovenko
57'
Brunner
59'
Olofsson
22:10
Verabschiedung
Hiermit verabschiede ich mich und bedanke mich herzlich fürs Mitlesen. Ich wünsche noch einen schönen Freitagabend und ein schönes Wochenende. Bis zum nächsten Mal!
22:08
Ausblick
Für beide Mannschaften geht es gleich morgen weiter. Der HCL spielt auswärts in Fribourg und Biel trifft zu Hause auf den EV Zug.
22:04
Fazit 3. Drittel
Die Teams starten schon fast gemächlich ins Schlussdrittel, ehe der EHC Biel das Tempo wieder anzieht. Olofsson kommt zu zwei guten Chancen, scheitert aber an Koskinen. In der 51. Minute hämmert Rajala die Scheibe an das Gehäuse. Zwei Minuten später zieht der Finne zwei Luganesi auf sich und spielt so Alexander Yakovenko frei, der per Backhand zur Führung trifft. Lugano versucht zu reagieren, doch die Bieler halten die Scheibe weit weg vom eigenen Kasten. Damien Brunner lenkt einen Burren-Schuss in der 57. Minute ins Tor. In der 59. Minute setzt Jesper Olofsson mit dem 0:3 ins leere Tor den Schlusspunkt in dieser Partie. Der Vizemeister bezwingt zum Auftakt den HC Lugano und gewinnt so zum siebten Mal in Folge das erste Saisonspiel.
22:03
Die besten Spieler der Partie
Beim HC Lugano wird Mikko Koskinen zum besten Spieler der Partie gewählt. Beim EHCB ist es wenig überraschend Harri Säteri.
60'
22:02
Spielende
Biel gewinnt zum Auftakt mit 0:3 in Lugano.
60'
22:01
Die letzte Minute der Partie läuft. Biel wird dieses Spiel für sich entscheiden.
59'
22:00
Tooor für EHC Biel-Bienne zum 0:3. J.Olofsson trifft ins leere Tor.
Rajala trifft den Pfosten und JESPER OLOFSSON schiebt ins leere Tor ein.
58'
21:58
Gianinazzi geht bereits All-In und nimmt Koskinen aus dem Tor.
57'
21:57
Tooor für EHC Biel-Bienne, 0:2 durch D.Brunner.
Biel setzt sich fest und Burren schiesst aus der Distanz. Vor dem Tor lenkt DAMIEN BRUNNER den Flachschuss entscheidend ab.
57'
21:54
Die Bieler halten die Scheibe weit weg vom eigenen Tor. Die Gäste setzen gut nach und Lugano kommt nicht aus der eigenen Zone.
56'
21:53
Rathgeb schleicht sich auf der linken Seite nach vorne und wird von Pokka angespielt. Der Verteidiger kann den Puck dann allerdings nicht kontrollieren.
55'
21:52
Biel steht bei Spielaufbau Lugano erneut wieder sehr hoch. Guerra findet einen Ausweg und schickt Morini auf die Reise. Er kann die Scheibe nicht im gegnerischen Drittel halten.
54'
21:50
Wie reagieren die Tessiner auf diesen Gegentreffer?
53'
21:49
Tooor für EHC Biel-Bienne, 0:1 durch A.Yakovenko.
Rajala tänzelt am linken Flügel und bedient im hohen Slot ALEXANDER YAKOVENKO. Der Verteidiger nimmt die Scheibe an und zieht per Backhand ab. Er trifft in die hohe linke Ecke.
51'
21:46
Pfostenschuss von Rajala! Der Finne läuft am linken Flügel in die Zone und schiesst die Scheibe an den linken Pfosten.
50'
21:45
Thürkauf behauptet im Slot den Puck und legt zurück zu Peltonen. Sein Schuss bleibt an einem Bieler hängen. Lugano drückt weiter und Carr schiesst im Fallen von halbrechts am Tor vorbei.
49'
21:44
Biel zieht das Tempo wieder an. Hofer spielt Olofsson in den Lauf, der per Backhand an Koskinen scheitert. Die Scheibe kommt wieder ins Zentrum und diesmal scheitert Haas am finnischen Torhüter.
48'
21:41
Die Grosschancen sind rarer geworden. Beide Teams denken jetzt vor allem an die Defensive. Olofsson erobert die Scheibe in der Mittelzone und lässt mit einer Körpertäuschung den Luganesi ins Leere laufen. Koskinen ist einmal mehr zur Stelle.
47'
21:40
Nach einem Scheibenverlust von Pokka geht es schnell auf die andere Seite. Granlund legt links zurück zu Ruotsalainen, der den Querpass zu Verboon spielt. Der junge Stürmer schiesst aus dem rechten Bullykreis direkt und verzieht.
46'
21:39
LaLeggia hat in der eigenen Zone viel Zeit und will den langen Pass durch die Mitte spielen. Da steht Brunner goldrichtig und fängt die Scheibe ab. Er legt nach links zu Cunti, der von LaLeggia am Abschluss gehindert wird.
45'
21:37
4705 Zuschauerinnen und Zuschauer haben an diesem Freitagabend den Weg in die Cornèr Arena gefunden. Sie sehen ein hochklassiges Auftaktspiel.
44'
21:36
Die Luganesi haben nun die Führung in der Statistik der Torschüsse übernommen. Sie führen da mit 26:22. Auf der Anzeigetafel steht es weiterhin 0:0.
43'
21:35
Rajala behauptet die Scheibe in der gegnerischen Zone und bedient an der blauen Linie Forster. Er verschafft sich Platz, wird dann aber von einem Luganesi über den Haufen gefahren, der sich in den Schuss legen wollte.
42'
21:33
Machen die Teams im gleichen Stil weiter oder geht irgendwann die Puste aus?
41'
21:32
Lugano spielt noch 30 Sekunden mit einem Mann mehr, bringt Säteri aber nicht mehr wirklich in Bedrängnis. Haas steht wieder auf dem Eis.
41'
21:31
Beginn 3. Drittel
Das 3. Drittel läuft!
21:14
Fazit 2. Drittel
Abtasten beim ersten Meisterschaftsspiel der Saison? Mitnichten! Beide Mannschaften schlagen ein horrendes Tempo an und die Partie geht hin und her. Beide Teams werfen immer wieder alles nach vorne und so gehen in den Defensiven Räume auf. Granlund nutzt das aus und scheitert in der 23. Minute am Pfosten. In der Folgen zeichnen sich beide Torhüter mit Grosstaten aus, Säteri gegen Carr und Koskinen gegen Rajala. Und wenn die Torhüter für einmal geschlagen sind, dann ist da noch das Gehäuse, dass für sie rettet. Hofer trifft in der 31. Minute den Pfosten und Ruotsalainen tut es ihm eine Minute später gleich. In der Schlussphase des Mitteldrittels überstehen die Bieler eine doppelte Unterzahl. Wem gelingt der erste Treffer des Spiels?
40'
21:13
Ende 2. Drittel.
Auch das 2. Drittel zwischen Lugano und Biel endet torlos.
40'
21:11
Grossmann ist wieder auf dem Eis. Biel spielt zu viert. Arcobello versucht es von links aus spitzem Winkel, scheitert allerdings an Säteri.
40'
21:11
Die letzte Minute dieses Mitteldrittels läuft! Sehen wir noch einen Treffer?
39'
21:10
Timeout HC Lugano
Gianinazzi nimmt vor dem fünf gegen drei sein Timeout.
39'
21:09
2-Minuten-Strafe für G.Haas (Biel-Bienne).
Haas muss wegen eines Hakens für 2 Minuten auf die Strafbank.
39'
21:07
Die Luganesi versuchen es immer Powerplay immer wieder auf gleicher Art und Weise. Ein Spieler wird am rechten Pfosten angespielt und spielt das Pässchen zurück. Diese einstudierte Variante hat noch nicht zum Erfolg geführt.
38'
21:06
2-Minuten-Strafe für R.Grossmann (Biel-Bienne).
Grossmann bringt Thürkauf mit einem Beinstellen zu Fall und muss 2 Minuten in die Kühlbox.
37'
21:03
Guerra steht wieder auf dem Eis und die Luganesi können sich just in dem Moment befreien.
36'
21:03
Die Gäste lassen den Puck laufen und Haas versucht es mit einem Distanzschuss. Die Tessiner machen die Passlinien zu.
35'
21:02
Das Powerplay der Bieler steht und die Scheibe kommt in den Slot. Da bleibt sie nach einem Schuss von Brunner liegen und Kessler schiesst sie weit über das Tor.
34'
21:01
2-Minuten-Strafe für S.Guerra (Lugano).
Guerra muss wegen Halten für 2 Minuten in die Kühlbox.
34'
21:00
Brunner tänzelt sich am rechten Flügel durch und spielt noch das Pässchen zu Rathgeb. Die Scheibe wird abgefälscht, der Verteidiger nimmt sie aus der Luft ab, kann Koskinen aber nicht ernsthaft prüfen.
34'
20:59
Biel übersteht auch dieses Boxplay. Arcobello verpasst vor dem Tor noch das Pässchen von Carr.
33'
20:58
Thürkauf wird am rechten Pfosten angespielt und spielt mit dem Rücken zum Tor noch das Pässchen zurück. Der Schuss von Marco Müller überrascht den finnischen Torhüter des EHCB allerdings nicht.
32'
20:57
Lugano gewinnt das offensive Bully und im Slot steht Ruotsalainen völlig frei. Er zieht aus dem Handgelenk ab und trifft den linken Pfosten! Die Scheibe will am heutigen Abend einfach nicht regulär ins Tor.
32'
20:56
2-Minuten-Strafe für T.Kessler (Biel-Bienne).
Kessler muss wegen einem Beinstellen für 2 Minuten raus.
32'
20:55
Jetzt zeigt auch Koskinen eine Grosstat! Rajala entwischt durch die Mitte und zieht sich den Puck nach links und schiesst nach rechts. Koskinen hebt die Fanghand und wehrt ab.
31'
20:53
Hofer erobert die Scheibe in der gegnerischen Zone und schiesst von der linken Seite. Die Scheibe knallt an rechten Pfosten!
30'
20:52
Grossparade von Säteri! Zanetti läuft rechts in die Zone und spielt das Pässchen zur Mitte. Der Puck wird abgefälscht und Säteri lässt nach links abprallen. Da kommt Carr noch dran und bringt die Scheibe nochmals aufs Tor. Säteri wirft sich nach hinten und hält sie auf der Linie fest.
30'
20:50
Die Hälfte des Spiels ist durch und die Teams lassen nicht nach. Was diesem Spiel fehlen sind weiterhin die Tore!
29'
20:49
Die Bieler behaupten die Scheibe in der gegnerischen Zone und Pokka kommt von der blauen Linie zum Abschluss. Koskinen hat freie Sicht und pariert mit der Fanghand. Kessler will nachstochern, wird daran aber von Walker gehindert, der heute nach eine langwierigen Verletzung sein Comeback feiert.
28'
20:47
Wie ausgeglichen dieses Spiel ist, zeigt auch die Statistik der Torschüsse. Da liegen die Bieler knapp mit 13:14 vorne.
27'
20:46
Granlund und Co. holen sich den Puck im Forechecking und stochern vor Säteri nach. Schläpfer klärt die Situation und befreit. Die Hausherren machen in dieser Phase mehr fürs Spiel.
26'
20:45
Beide Mannschaften werfen alles nach vorne und es gehen Räume auf. Wer kann zuerst davon profitieren?
25'
20:44
Für einmal geht es bei den Luganesi schnell und es entsteht ein zwei gegen eins. Marco Müller spielt nach links zu Fazzini, der die Scheibe rechts am Tor vorbeischiesst.
25'
20:43
Morini lanciert den Konter und läuft am linken Flügel in die gegnerische Zone. Er sieht im Zentrum den heranbrausenden Zanetti und spielt ihn an. Dieser kommt gerade noch an die Scheibe und versucht es am linken Pfosten, da macht Säteri allerdings alles zu.
24'
20:43
Wie schon im 1. Drittel geht die Partie hin und her. Rathgeb sucht am rechten Pfosten Haas, der verpasst. Olofsson holt sich den Puck und scheitert per Handgelenk aus dem hohen Slot.
23'
20:42
Granlund kommt am linken Flügel in die Zone und trifft den Pfosten mit einem Handgelenkschuss. Er holt sich die Scheibe selbst hinter dem Kasten und bedient an der blauen Linie Mirco Müller. Sein Schuss geht nur knapp rechts am Tor vorbei.
23'
20:40
Die Bieler bleiben in der gegnerischen Zone und am rechten Pfosten wird Brunner mit einem Querpass gesucht. Er verpasst den Puck knapp. Die Bieler knüpfen da an, wo sie im Startdrittel aufgehört haben.
22'
20:40
Biel gewinnt ein Bully in der eigenen Zone und es starten Kessler und Rajala. Der Finne kommt aus seiner Lieblingsposition zum Slapshot, schiesst allerdings seinen Landsmann an.
22'
20:39
Marco Müller versucht es durch die Mitte, bleibt allerdings an Sallinen hängen. Sein schneller Konter wird von Mirco Müller unterbunden.
21'
20:37
Beginn 2. Drittel
Weiter geht's mit dem Mitteldrittel!
20:20
Fazit 1. Drittel
Der HC Lugano trifft zum Auftakt auf den Vizemeister. Das scheint die Luganesi nicht einzuschüchtern, denn sie legen los wie die Feuerwehr. Sie machen viel Druck nach vorne und erobern viele Scheiben im Forechecking, wirklich gefährlich wird es vor Säteri allerdings nicht. In der 9. Minute spielen die Bieler mit einem Mann mehr und eine Minute später trifft Hofer zur vermeintlichen Führung. Der Treffer zählt allerdings wegen hohen Stocks nicht. Biel drückt im Powerplay weiter und LaLeggia rettet für den geschlagenen Koskinen auf der Linie. Der Torhüter zeigt danach gegen Kessler und Olofsson seine Klasse. Auf der anderen Seite scheitert Canonica an Säteri. Wer kommt besser aus der ersten Pause?
20'
20:19
Ende 1. Drittel
Nach 20 Minuten steht es zwischen Lugano und Biel 0:0.
20'
20:18
Es läuft bereits die letzte Minute des Startdrittels. Sehen wir vor der Pause noch ein Tor?
19'
20:16
Mirco Müller beruhigt das Spiel und bleibt dann hinter dem eigenen Tor stecken. Die Bieler stehen gleich zu dritt in der gegnerischen Zone und lassen den Spielaufbau nicht zu.
18'
20:14
Lugano setzt sich nach langer Zeit wieder in der gegnerischen Zone fest. Müller behauptet in der linken Ecke die Scheibe und spielt im Slot den freistehenden Canonica an. Er scheitert an Säteri, die Luganesi bleiben aber dran. Arcobello spielt den Querpass von links zum rechten Pfosten, wo Fazzini erneut am finnischen Schlussmann scheitert.
17'
20:14
Zwei Luganesi stehen sich hinter dem eigenen Tor im Weg und Haas sagt Danke. Sein Pass zur Mitte kommt dann allerdings nicht an und Biel muss das Drittel verlassen.
17'
20:13
Biel hat das Spiel weiterhin im Griff. Lugano spielt auch nicht mehr so aufsässig wie noch in den ersten Minuten. Hinten stehen die Tessiner aber gut und lassen den Bielern kaum Freiräume.
16'
20:12
Rathgeb verliert die Scheibe im eigenen Slot und Arcobello steht bereit, um davon zu profitieren. Da steht vor ihm aber noch Säteri, der den Fehler seiner Verteidigers ausbügelt.
15'
20:10
Peltonen wird hinter dem eigenen Tor unter Druck gesetzt und verliert die Scheibe an Olofsson. Haas kann die Scheibe dann nicht in der Zone halten und muss neu Anlauf holen. Olofsson wird an der gegnerischen blauen Linie angespielt und versucht es aus der Distanz. Koskinen ist zur Stelle.
14'
20:09
Lugano muss nach der schwierigen Unterzahlsituation wieder ins Spiel finden. Biel dagegen versucht das zu verhindern.
13'
20:09
Beide Mannschaften spielen weiterhin in einem hohen Tempo. Wann fällt das erste Tor?
12'
20:08
Biel hat das Momentum nun auf seiner Seite. Verboon kommt mit einem Konter durch die Mittelzone, findet dann im Slot allerdings keine Anspielstation.
11'
20:07
Jetzt ist Carr wieder auf dem Eis. Lugano übersteht die Unterzahl schadlos.
11'
20:05
Die Bieler spielen noch 40 Sekunden mit einem Mann mehr und ziehen das Powerplay noch einmal auf. Wieder kommt Hofer im Slot zur Scheibe und schiesst aus kurzer Distanz. Koskinen wehrt ab und Rathgeb stochert nach. Die Scheibe springt auf die Linie und LaLeggie befreit gerade noch rechtzeitig.
10'
20:04
Es bleibt beim Entscheid auf dem Eis. Das Tor zählt nicht und es geht weiter mit 0:0.
10'
20:03
Die Qualität der Aufnahmen scheint nicht auszureichen, um genau zu erkennen, wie Hofer die Scheibe getroffen hat. Die Schiedsrichter diskutieren weiter.
10'
20:02
Die Schiedsrichter schauen sich die Szene nochmals an. War der Kontaktpunkt tiefer als gedacht?
10'
20:00
Die Scheibe zappelt im Netz! Der Jubel bleibt den Bielern aber vorerst im Hals stecken. Rathgeb zieht von links zur Mitte und zieht aus dem Handgelenk ab. Fabio Hofer lenkt den Puck vor Koskinen ab und trifft zum vermeintlichen 0:1. Wiegand zeigt sofort an, dass der Stock zu hoch war.
10'
19:59
Das Powerplay der Bieler steht. Brunner und Rajala leiten das Überzahlspiel von der linken Seite aus. LaLeggia fängt einen Pass ab und die Scheibe landet in der Fanghand seines Torhüters.
9'
19:58
2-Minuten-Strafe für D.Carr (Lugano).
Carr weiss sich gegen Hischier nur mit einem Halten zu helfen und muss für 2 Minuten auf die Strafbank.
9'
19:57
Müller holt sich die Scheibe im Forechecking. Er fährt hinter das Tor und will im Slot Canonica anspielen. Der Pass wird allerdings von einem Bieler abgefangen.
8'
19:56
Jetzt wird es ein erstes Mal vor Koskinen gefährlich. Rajala fährt hinter dem Tor durch und spielt von rechts Kessler am linken Pfosten an. Der Torhüter verschiebt sich schnell und wehrt den Schuss ab. Kessler holt sich den Abpraller gleich selbst und schiesst aus dem Slot ab. Wieder ist Koskinen dran.
7'
19:55
Cunti trägt die Scheibe in die gegnerische Zone und lässt sich dann auswechseln. Yakovenko hält die Scheibe im Drittel und zieht aus der Distanz ab. Koskinen wehrt ab.
7'
19:53
Lugano spielt in dieser Startphase sehr aktiv und aufsässig. Die Bieler haben beim Spielaufbau kaum Zeit und kommen so kaum durch die Mittelzone.
6'
19:53
Die Tessiner lassen die Scheibe laufen, wirklich gefährlich wird es vor Säteri allerdings nicht. Tanner steht bereits wieder auf dem Eis.
5'
19:52
Das Powerplay der Luganesi ist aufgezogen. Arcobello wird am rechten Pfosten angespielt und versucht es gleich zweimal aus der Drehung. Haas kann zweimal Schlimmeres verhindern.
4'
19:50
2-Minuten-Strafe für R.Tanner (Biel-Bienne)
Tanner will den Stock von Thürkauf heben und trifft den Luganesi voll im Gesicht. Es ist die erste Strafe der Partie.
4'
19:50
Das Spiel ist in diesen Minuten sehr flüssig, von einem Abtasten kann man auch nicht wirklich sprechen. Gefährliche Abschlüsse gab es bisher aber auch nicht.
3'
19:49
Die Bieler versuchen zu reagieren und kommen mit Tempo in die gegnerische Zone. Brunners Schuss wird abgefälscht. Die Bieler bleiben in der Zone, bringen den Puck allerdings nicht in den Slot.
2'
19:48
Rajala verliert die Scheibe in der Vorwärtsbewegung und sie landet wieder in der eigenen Zone. Da macht Canonica Druck und wieder ist das Forechecking effektiv. Diesmal zieht Ruotsalainen aus kurzer Distanz ab. Wieder ist Säteri zur Stelle.
1'
19:46
Zanetti stört Pokka im Forechecking und der Bieler spielt ein erster Fehlpass. Thürkauf schiesst von rechts aufs Tor, Zanetti kann aber nicht mehr entscheidend ablenken. Säteri wehrt den Schuss ab.
1'
19:46
Spielbeginn
Die Partie läuft!
19:26
Warm-up
Das Warm-up in der Cornèr Arena läuft. In etwas mehr als 15 Minuten geht es los!
19:17
Direktduelle
In der letzten Saison trafen die beiden Mannschaften viermal aufeinander. Zweimal setzte sich Lugano durch und zweimal Biel. Beide gewannen je ein Spiel vor eigenem Publikum und in der Ferne. Wer gewinnt das erste Duell dieser Saison?
19:16
Schiedsrichter
Marc Wiegand und Thomas Urban leiten die Partie in der Cornèr Arena. Die beiden Schiedsrichter werden von den Linesmen David Obwegeser und Dario Fuchs assistiert.
19:13
Topskorer
Wie gewohnt tragen zum Auftakt die Captain den gelben Helm. Bei Lugano ist es Calvin Thürkauf, der in der letzten Regular Season elf Tore erzielte und acht Assists gab. Beim EHCB trägt Gaetan Haas das "C" auf der Brust. Zwölf Tore und 21 Assists war seine Ausbeute in der letzten Meisterschaft.
19:11
Aufstellung EHC Biel-Bienne
Im Tor steht auch heute Harri Säteri. Neu in der Mannschaft des EHCB ist neben Pokka auch Ian Derungs, der von Ajoie zu den Seeländern gestossen ist.
19:10
Aufstellung HC Lugano
Mikko Koskinen steht heute zwischen den Pfosten. Die Neuen LaLeggia, Ruotsalainen, Verboon, Canonica und Peltonen kommen ebenfalls gleich zum Einsatz.
19:00
Formstand EHC Biel-Bienne
Der Erfolg der Bieler in der letzten Saison stand oft im Schatten von Etwas, das viel mehr bedeutet als der Sport. Antti Törmänen erkrankte erneut an Krebs und fehlte deswegen immer wieder an der Bande. Seine Mannschaft schenkte ihm das Playoff-Finale, wo nur ein Sieg zum Meistertitel fehlte. Trotzdem waren die Bieler glücklich über die Saison und wollen den Schwung gleich mitnehmen. Törmänen gab sein Amt an Petri Matikainen ab. Mit dem neuen Finnen soll der Kübel nun her. Auch bei den Spielern holten die Bieler weitere Finnen. Ville Pokka verstärkt die Defensive und Aleksi Heponiemi sollte eigentlich den Sturm verstärken, hat sich allerdings das Innenband im Knie gerissen und fehlt den Bielern rund drei Monate. In der Vorbereitung waren die Bieler hauptsächlich in der Champions Hockey League engagiert. Da gab es zwei Siege und zwei Niederlagen. Wie starten sie heute in Lugano?
18:48
Formstand HC Lugano
Der HCL hat einmal mehr eine turbulente Saison hinter sich. Im Oktober 2022 wurde Chris McSorley entlassen und es übernahm der junge Luca Gianinazzi. Er rettete sich mit seiner Mannschaft gerade noch in die Pre-Playoffs und bot im Viertelfinale der Playoffs gar dem späteren Meister Paroli. Gianinazzi blieb im Amt und beginnt heute die neue Saison als Cheftrainer. Verstärkt haben sich die Luganesi im Sommer auch. Joey LaLeggia soll die Defensive stabilisieren und Arttu Ruotsalainen soll im Sturm für Spektakel und Tore sorgen. Mit Matthew Verboon, Jesper Peltonen und Lorenzo Canonica wurden auch vielversprechende Talente geholt, die den gleichen Weg einschlagen sollen, wie einst der neue Captain Calvin Thürkauf. In der Vorbereitung haben die Luganesi sieben Spiele bestritten und nur das erste gegen La Chaux-de-Fonds verloren. Zuletzt gab es den Sieg gegen Ambri. Nehmen die Luganesi den Schwung gleich mit?
18:45
Ausgangslage
Der EHCB geht als Vizemeister in die neue Saison. Den Bielern fehlte im Final gegen Genf nur einen Sieg zum Meistertitel. Die Regular Season schlossen die Bieler auf Rang zwei ab. Lugano dagegen befand sich nur auf Rang zehn und musste den Gang in die Pre-Playoffs antreten. Da setzten sie sich gegen Fribourg durch und scheiterten dann in der ersten Runde der Playoffs am späteren Meister. Wer startet mit einem Sieg in die neue Meisterschaft?
18:26
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zur Saison 2023/2024 der National League! Der HC Lugano empfängt in der Cornèr Arena zum Auftakt den EHC Biel-Bienne. Das Spiel beginnt um 19:45 Uhr und hier bist du live dabei!

Aktuelle Spiele

26.09.2023 19:45
EHC Kloten
Kloten
4
1
2
1
EHC Kloten
HC Ajoie
Ajoie
2
0
1
1
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
4
2
0
2
EV Zug
HC Lugano
Lugano
2
1
1
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
1
3
HC Fribourg-Gottéron
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
0
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
2
2
HC Ambri-Piotta
Lausanne HC
Lausanne
4
2
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
28.09.2023 19:45
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
ZSC Lions
ZSC Lions
3
0
2
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 1. Spieltag

15.09.2023
EV Zug
Zug
3
1
2
0
EV Zug
EHC Kloten
Kloten
6
2
1
3
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
2
2
HC Ambri-Piotta
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
3
0
3
0
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
1
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
0
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
4
1
0
3
SC Bern
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
0
1
1
SCL Tigers
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
0
Genève-Servette HC
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
7
2
3
2
ZSC Lions
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
16.09.2023
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Lugano
Lugano
5
0
2
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr