WM

Slowenien
32
18
Slowenien
Katar
30
15
Katar
60'
22:11
Fazit:
Slowenien zieht wie vor vier Jahren in Spanien in das Halbfinale der WM ein. In der Runde der letzten Acht schlägt das Team von Coach Veselin Vujović die Auswahl Katars mit 32:30. Nach der Drei-Tore-Führung zur Pause, die viel deutlicher hätte ausfallen müssen, konnte es sich wie gegen Russland steigern und hatte das Weiterkommen Mitte der zweiten Halbzeit durch einen Vorsprung von neun Treffern so gut wie sicher. Die Auswahl vom Persischen Golf kämpfte leidenschaftlich um einen ordentlichen Abschluss des IHF-Turniers, konnte eine richtige Abreibung dadurch verhindern und sorgte sogar für ein Endergebnis, das auf dem Papier knapp erscheint. Im Gegensatz zum Match gegen Deutschland hatte das Rivera-Team heute keinen Torhüter auf Weltklasseniveau zwischen den Pfosten. Das slowenische Team tritt übermorgen im Halbfinale gegen Gastgeber Frankreich an (Anwurf 20:45 Uhr). Einen schönen Abend noch!
60'
22:10
Spielende
60'
22:10
Skoks Parade auf Roine schraubt endgültig den Deckel auf die Partie.
60'
22:09
Zarabec scheitert an Šarić! Rivera nimmt die lezte Auszeit 19 Sekunden vor Schluss. Katar benötigt zwei Tore für die grösste Aufholjagd dieser WM!
60'
22:08
Veselin Vujović nimmt ein Team-Timeout. Nach einem 0:6-Lauf ist der Sieg sogar noch einmal in Gefahr geraten, aber bei 36 Sekunden auf der Uhr darf hier nichts mehr passieren.
60'
22:07
Tor für Katar, 32:30 durch Hassan Mabrouk
59'
22:06
Tor für Katar, 32:29 durch Bertrand Roine
... Roine knallt den Ball in den linken Winkel.
59'
22:06
Hassab Alla zieht einen Siebenmeter gegen Blagotinšek...
58'
22:05
Šarić wehrt Kavtičniks Wurf ab, doch die Kugel landet im Seitenaus. Sie bleibt in Reihen der Slowenen.
57'
22:04
Tor für Katar, 32:28 durch Bertrand Roine
Mit seinem siebten Tor bringt Roine Katar sogar noch auf vier Tore heran. Wieder solch ein Schlussspurt des Teams vom Persischen Golf!
57'
22:03
Slowenien verteidigt schon nicht mehr mit dem letzten Schuss Ernsthaftigkeit.
56'
22:03
Tor für Katar, 32:27 durch Rafael Capote
56'
22:03
Šarić bekommt einen Rückraumknaller von Zarabec frontal ins Gesicht. Die tschechischen Unparteiischen werten dies als Foul des slowenischen Spielmachers.
55'
22:02
Tor für Katar, 32:26 durch Youssef Ben Ali
Feiner Heber vom Kreisläufer! Er stellt gerade im zweiten Abschnitt seine Qualitäten unter Beweis.
55'
22:01
Tor für Katar, 32:25 durch Bertrand Roine
54'
22:01
In Unterzahl nimmt Rivera erneut während des Offensivspiels den Torhüter vom Feld.
54'
22:00
2 Minuten für Bassel Al-Rayes (Katar)
54'
22:00
Tor für Slowenien, 32:24 durch Vid Kavtičnik
54'
22:00
Die Feierlichkeiten bei den slowenischen Anhängern haben begonnen. Sie dürfen sich nun auf ein Halbfinale gegen Gastgeber Frankreich freuen.
52'
21:58
Tor für Slowenien, 31:24 durch Blaž Blagotinšek
50'
21:57
Geht doch noch etwas für den Asienmeister? Die letzten vier Minuten geht mit 4:1 an den Aussenseiter.
50'
21:56
Tor für Katar, 30:24 durch Mahmoud Hassab Alla
49'
21:55
Katar wirft noch einmal alles in die Waagschale, um Spannung in die Schlussphase zu bringen. Es mangelt aber weiterhin an einem ordentlichen Niveau in der Deckung. Man hat jetzt schon zehn Tore mehr kassiert als im gesamten Match gegen Deutschland.
49'
21:54
2 Minuten für Vid Poteko (Slowenien)
49'
21:54
Tor für Katar, 30:23 durch Bassel Al-Rayes
48'
21:54
Tor für Slowenien, 30:22 durch Blaž Blagotinšek
47'
21:53
Tor für Katar, 29:22 durch Hamad Madadi
Wieder Madadi, wieder ein Konter. Katar kann noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.
47'
21:52
Tor für Katar, 29:21 durch Hamad Madadi
Dem Linksaussen gelingt eines der wenigen Tempogegenstosstreffer der Rivera-Truppe.
45'
21:51
Tor für Slowenien, 29:20 durch Jan Grebenc
45'
21:51
Hüben wie drüben wird momentan sehr schnell abgeschlossen. Slowenien kann seine Schwäche in der Abwehr nicht völlig ausmerzen, trifft vorne aber weiterhin zuverlässig.
45'
21:50
Tor für Katar, 28:20 durch Bertrand Roine
44'
21:50
Tor für Slowenien, 28:19 durch Jan Grebenc
43'
21:49
Tor für Katar, 27:19 durch Rafael Capote
43'
21:49
Slowenien wird Mitte der zweiten Halbzeit eher noch stärker als schwächer. Das Durchwechseln schadet der Vujović-Truppe überhaupt nicht. Sie wirkt im Gegenteil deutlich frischer als die Kataris.
43'
21:48
Tor für Slowenien, 27:18 durch Matej Gaber
42'
21:48
Rivera stellt wieder auf die normale Offensivtaktik um.
41'
21:47
Tor für Slowenien, 26:18 durch Jure Dolenec
Dolenec trifft wie zuvor seinen Schlussmann in den verlassenen Kasten des Widersachers. Katars Angriffsspiel mit sieben Akteuren hat bisher nur Nachteile.
40'
21:45
Valero Rivera nimmt ein Team-Timeout. In 20 Minuten sind sieben Tore durchaus aufzuholen. Dazu muss aber nun mal eine slowenische Durststrecke erzwungen werden.
40'
21:44
Tor für Slowenien, 25:18 durch Matevž Skok
Sloweniens Keeper ist nun auch unter den Torschützen. Er trifft nach Roines Schrittfehler aus dem eigenen Kreis ins verlassene katarische Tor.
40'
21:44
Wenn der WM-Vierte von 2013 dieses Niveau bis zum Ende halten kann, steht dem Halbfinaleinzug nichts im Wege.
40'
21:44
Tor für Slowenien, 24:18 durch Jure Dolenec
39'
21:43
2 Minuten für Kamalaldin Mallash (Katar)
39'
21:43
Tor für Slowenien, 23:18 durch Darko Cingesar
Zehnter Tempogegenstosstreffer für das Vujović-Team. Cingesar lässt Šarić bei diesem Heber ganz alt aussehen.
38'
21:42
Šarić verzeichnet gegen Gaber seine erste Parade der Partie. Der Slowene scheitert von halbrechts aus sechs Metern am rechten Bein des Keepers.
37'
21:41
Tor für Katar, 22:18 durch Youssef Ben Ali
37'
21:41
Tor für Slowenien, 22:17 durch Miha Zarabec
... und den verwandelt Zarabec gegen Šarić sicher.
37'
21:40
Bezjak holt gegen Ben Ali einen Siebenmeter heraus...
36'
21:39
Tor für Katar, 21:17 durch Youssef Ben Ali
In Überzahl lässt der Kreisläufer wieder Hoffnungen beim Finalisten von 2015 aufkommen.
35'
21:39
2 Minuten für Darko Cingesar (Slowenien)
35'
21:38
Tor für Katar, 21:16 durch Mahmoud Hassab Alla
Hassab Alla besorgt per Durchbruch im Zentrum den ersten katarischen Treffer in Halbzeit zwei und zieht zudem eine Zeitstrafe gegen Cingesar.
35'
21:38
Veselin Vujović hat im Angriff durchgewechselt und fährt damit bisher sehr gut.
34'
21:38
Tor für Slowenien, 21:15 durch Blaž Janc
34'
21:37
Tor für Slowenien, 20:15 durch Jan Grebenc
Auch Grebenc ist neu auf der Platte und fügt sich direkt gut ein.
33'
21:36
Katars Offensive benötigt erneut Zeit, um in die Gänge zu kommen.
31'
21:34
Tor für Slowenien, 19:15 durch Marko Bezjak
Der Magdeburger kann Šarić bei seiner ersten Aktion auf der Platte souverän überwinden, trifft aus halbrechten sechs Metern.
31'
21:34
Skok kann Roines Abschluss aus dem rechten Rückraum in der kurzen Ecke parieren.
31'
21:33
Danijel Šarić ist in den katarischen Kasten zurückgekehrt. Er muss nun aufdrehen, damit sein Team wie 2015 in das Halbfinale einziehen kann.
31'
21:32
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der AccorHotels Arena! Bedenkt man die Einseitigkeit der katarischen Spielzüge sowie der schwachen Torhüterleistung, fällt die Pausenführung der Slowenen mit drei Treffern viel zu niedrig aus. Das Vujović-Team lässt dem gegnerischen Rückraum viel zu viel Platz; zudem haben die Keeper Skok und Lesjak auch nicht den besten Tag erwischt.
31'
21:32
Beginn 2. Halbzeit
30'
21:21
Halbzeitfazit:
Im Viertelfinale von Paris hat die slowenische Auswahl nach einer halben Stunde deutliche Vorteile, führt mit 18:15 gegen das Team Katars. Von Anfang an hat die Mannschaft von Veselin Vujuvić den agileren Eindruck gemacht. Sie zeigte nicht nur variablere Spielzüge als die Rivera-Truppe, die hauptsächlich aus dem Rückraum abschloss, sondern glänzte auch durch ein starkes Gegenstossspiel. Nach der überragenden Leistung von Torhüter Danijel Šarić gegen die DHB-Auswahl bekam der gebürtige Bosnier keine Hand an die Bälle und musste nach 25 Minuten für Ersatzmann Youssuf Al Abdulla Platz machen. Der Drei-Tore-Rückstand ist ziemlich schmeichelhaft für Katar; vorgestern hat der Asienmeister allerdings gezeigt, dass er Comebackqualitäten hat. Bis gleich!
30'
21:19
Ende 1. Halbzeit
30'
21:19
Tor für Katar, 18:15 durch Hassan Mabrouk
Al Abdulla pariert sieben Sekunden als erster katarischer Keeper in dieser Partie. Dann geht es noch einmal schnell nach vorne und der Abwehrspezialist kann mit der Schlusssirene auf drei Tore verkürzen.
30'
21:18
Tor für Katar, 18:14 durch Rafael Capote
29'
21:17
Tor für Slowenien, 18:13 durch Borut Mačkovšek
28'
21:16
Tor für Katar, 17:13 durch Hamad Madadi
Der frühere Kapitän hüpft von linksaussen in den Kreis und überwindet Skok mit einem feinen Dreher.
27'
21:14
Veselin Vujović nimmt die erste Auszeit des Abends.
27'
21:14
Tor für Slowenien, 17:12 durch Gašper Marguč
26'
21:12
Tor für Katar, 16:12 durch Rafael Capote
Capote ist mit nur zwei Toren auch noch nicht der katarische Anführer, der er gegen Deutschland gewesen ist.
25'
21:12
Tor für Slowenien, 16:11 durch Gašper Marguč
25'
21:12
Nach 25 Minuten ohne einzige Parade von Šarić hütet nun Al Abdulla den katarischen Kasten.
24'
21:11
Tor für Slowenien, 15:11 durch Borut Mačkovšek
24'
21:11
Tor für Katar, 14:11 durch Bertrand Roine
... Roines Ausführung trifft zwar den rechten Unterarm von Skok, doch der Ball bahnt sich dennoch den Weg in die Maschen.
24'
21:11
Mallash holt gegen Kavtičnik einen Siebenmeter heraus...
22'
21:09
Tor für Slowenien, 14:10 durch Gašper Marguč
Der schönste Spielzug bisher! Slowenien lässt die Kugel wunderbar von halblinks nach ganz rechts wandern und Marguč vollendet erstmals von seiner Aussenbahn.
22'
21:08
Katar bleibt ausschliesslich wegen seines treffsicheren Rückraums im Rennen um das Weiterkommen.
21'
21:08
Tor für Katar, 13:10 durch Kamalaldin Mallash
21'
21:08
Gelbe Karte für Hassan Mabrouk (Katar)
20'
21:07
Tor für Slowenien, 13:9 durch Vid Poteko
20'
21:07
Tor für Katar, 12:9 durch Bertrand Roine
20'
21:07
Tor für Slowenien, 12:8 durch Vid Poteko
Nei katarischem Zeitspiel geht die slowenische Post mal wieder ab. Letztes Glied in der Kette ist diesmal Vid Poteko.
18'
21:04
Beim Favoriten wirkt nun Vid Kavtičnik im rechten Rückraum mit. Sein erster Abschluss bleibt im katarischen Mittelblock hängen.
17'
21:03
Tor für Slowenien, 11:8 durch Gašper Marguč
Der Veszprem-Profi beendet die Durststrecke der Slowenen mit einem weiteren erfolgreichen Tempogegenstoss.
16'
21:03
Drei Tore in Serie für die Rivera-Truppe: Sie profitiert momentan von einer unkonzentrierten Phase des Vujović-Teams.
15'
21:02
Tor für Katar, 10:8 durch Abdulrazzaq Murad
15'
21:01
Tor für Katar, 10:7 durch Mustafa Al-Salti Al-Krad
Der Rechtsaussen tritt erstmals in Erscheinung und bringt Katar aus einem guten Winkel auf drei Tore heran.
13'
21:00
Tor für Katar, 10:6 durch Kamalaldin Mallash
13'
20:59
Tor für Slowenien, 10:5 durch Gašper Marguč
Al-Rayes verliert die Kugel im katarischen Angriff. Dies wird von Marguč per Konter bestraft.
12'
20:59
2 Minuten für Nik Henigman (Slowenien)
12'
20:58
Danijel Šarić ist bisher noch gar kein Faktor, hat noch keine einzige Parade vorzuweisen.
12'
20:58
Tor für Slowenien, 9:5 durch Jure Dolenec
11'
20:57
Tor für Katar, 8:5 durch Bertrand Roine
Roine kann Skok beim ersten Siebenmeter des Underdogs per Aufsetzer überwinden.
11'
20:57
Slowenien zeigt mehr Variabilität in den Spielzügen. Katar trifft bisher nur aus dem Rückraum. Aber Vorsicht: Gegen Deutschland hatte das Rivera-Team auch sehr verhalten begonnen.
11'
20:57
Tor für Slowenien, 8:4 durch Gašper Marguč
10'
20:56
Tor für Katar, 7:4 durch Bertrand Roine
10'
20:56
Gelbe Karte für Nik Henigman (Slowenien)
10'
20:55
Tor für Slowenien, 7:3 durch Matej Gaber
Die Gegenstösse der Vujović-Truppe sind nahe an der Perfektion. Matej Gaber schliesst einen solchen aus sechs Metern sicher ins Netz ab.
9'
20:55
Die Anfangsphase zwischen Slowenien und Katar weiss in Sachen Unterhaltungswert durchaus zu gefallen. Taktisch bewegen sich die Teams nicht auf dem allerhöchsten Niveau.
9'
20:55
Tor für Slowenien, 6:3 durch Matej Gaber
8'
20:54
Tor für Katar, 5:3 durch Rafael Capote
8'
20:54
Tor für Slowenien, 5:2 durch Darko Cingesar
Cingesar trifft nach Roines Fehlwurf ins das leere katarische Tor.
7'
20:53
7-Meter verworfen von Miha Zarabec (Slowenien)
Nach einer weiteren Zeitstrafe gegen das Team vom Persischen Golf landet Zarabec' Siebenmeter nur am Querbalken.
7'
20:53
2 Minuten für Wajdi Sinen (Katar)
7'
20:53
In Unterzahl lässt Rivera im Angriff ohne Torhüter spielen.
6'
20:52
2 Minuten für Rafael Capote (Katar)
Der gebürtige Kubaner greift Dolenec in den Wurfarm und wird von tschechischen Unparteiischen auf die Bank geschickt.
6'
20:52
Tor für Slowenien, 4:2 durch Jure Dolenec
6'
20:51
So langsam nimmt dieses Viertelfinale in der AccorHotels Arena an Fahrt auf. Slowenien macht den frischeren Eindruck, hat schliesslich auch einen Tag mehr Regeneration geniessen dürfen.
6'
20:51
Tor für Katar, 3:2 durch Kamalaldin Mallash
5'
20:50
Tor für Slowenien, 3:1 durch Jure Dolenec
5'
20:50
Tor für Katar, 2:1 durch Youssef Ben Ali
Capote findet den katarischen Kreisläufer nach einem langen Angriff. Der erste Treffer des Deutschlandbezwingers war harte Arbeit.
3'
20:49
Tor für Slowenien, 2:0 durch Miha Zarabec
Zarabec tankt sich auf halbrechts an den Kreis und ist dann für Šarić nicht mehr zu stoppen.
3'
20:48
Auf der Gegenseite pariert Skok einen Versuch von Roine aus kurzer Distanz.
2'
20:47
Tor für Slowenien, 1:0 durch Nik Henigman
Henigman schraubt sich im zentralen Rückraum hoch und feuert die Kugel zum ersten Treffer des Abends in die flache linke Ecke.
2'
20:47
Der erste slowenische Angriff zieht sich in die Länge, dauert schon 70 Sekunden.
1'
20:45
Matevž Skok beginnt im slowenischen Kasten. Das katarische Tor wird zunächst von Danijel Šarić gehütet.
1'
20:44
Slowenien gegen Katar – gibt's ein rein europäisches Halbfinale oder erneut einen Vorschlussrundenteilnehmer aus der Asian Handball Federation?
1'
20:44
Spielbeginn
20:36
In diesen Augenblicken werden die Protagonisten vom Hallensprecher auf die Platte geholt. Bald werden dann die Nationalhymnen gesungen.
20:33
Frankreich hat soeben sein Viertelfinale in Lille mit 33:30 gegen Schweden gewonnen und wartet am Donnerstagabend auf den Sieger dieser Begegnung.
20:28
Václav Horáček und Jiří Novotný heissen die Unparteiischen des einzigen Viertelfinals in der AccorHotels Arena. Das Gespann aus Tschechien, das schon bei den letzten drei Weltmeisterschaften pfiff, war in der Gruppenphase in Nantes stationiert, wo die Partien der Gruppe A ausgetragen wurden.
20:25
Katar hat vorgestern nicht nur die DHB-Auswahl, sondern gleich die ganze Handballwelt überrascht. Infolge sehr dürftiger Auftritte in Gruppe D, in der die Mannen von Valero Rivera lediglich Bahrain und Argentinien schlagen konnten, waren sie als deutscher Sicht als fast schon angenehmer Widersacher auf dem Weg in das Viertelfinale angesehen worden. Zunächst sah auch alles danach aus, als wären die Kataris auf verlorenem Posten, doch überragende Leistungen von Keeper Danijel Šarić und Rückraumshooter Capote machten das scheinbar Unmögliche möglich.
20:20
Nachdem das slowenische Team in der Gruppenphase durchschnittlich mehr als 27 Treffer pro Partie kassiert hat und auch im ersten Durchgang gegen Russland defensiv nicht wirklich überzeugen konnte, machten die Vorderleute der Nummer eins Matevž Skok in Halbzeit zwei einen grossen Schritt nach vorne und ermöglichten den Viertelfinaleinzug. Die besten Schützen der Slowenien sind kurioserweise zwei Rechtsaussen: Gasper Marguč hat bisher 25-mal, Blaž Blanc 24-mal getroffen.
20:15
Der europäische Vertreter war am Samstagabend gegen die russische Auswahl gefordert. Dort zeigte er in den beiden Halbzeiten zwei unterschiedliche Gesichter: Ging die Mannschaft von Trainer Veselin Vujocić nach engen ersten 30 Minuten noch mit einem 13:15-Rückstand in die Kabine, brachte sie infolge des Seitenwechsels eine heftige Steigerung auf die Platte und siegte schliesslich ziemlich locker mit 32:26. Kann sie nun wie vor vier Jahren in Spanien in die Top 4 einziehen?
20:10
Slowenien und Katar sind schon dort, wo alle verbliebenen Nationalmannschaften hin wollen: In der Endspielstätte AccorHotels Arena Paris. Dort haben sie bereits ihre Achtelfinalbegegnungen bestritten. Während Norwegen, das am Nachmittag gegen Ungarn siegte, Frankreich oder Schweden, deren Match sich gerade in den letzten Zügen befindet, sowie der Sieger der gleichzeitig stattfinden Partie zwischen Kroatien noch in die französische Hauptstadt reisen müssen, hat der Sieger dieses Viertelfinals schon unter K.o.-Bedingungen mit der Atmosphäre vertraut gemacht.
20:05
Ein herzliches Willkommen zum WM-Viertelfinale zwischen Slowenien und Katar! Während die Mannschaft von Veselin Vujocić zum zweiten Mal in der Nationalmannschaftsgeschichte in die Vorschlussrunde vorstossen kann und bei diesem Vorhaben als favorisiert gilt, ist der Deutschlandbezwinger vom Persischen Golf trotz des Endspieleinzugs beim Heimturnier 2015 Aussenseiter.

Aktuelle Spiele

24.01.2017 20:45
Viertelfinals
Slowenien
Slowenien
32
18
Slowenien
Katar
Katar
30
15
Katar
Beendet
20:45 Uhr
26.01.2017 21:00
Halbfinals
Frankreich
Frankreich
31
15
Frankreich
Slowenien
Slowenien
25
12
Slowenien
Beendet
21:00 Uhr
27.01.2017 20:45
Halbfinals
Kroatien
Kroatien
25
10
22
Kroatien
Norwegen
Norwegen
28
12
22
Norwegen
Beendet
20:45 Uhr
28.01.2017 20:45
3. Platz
Slowenien
Slowenien
31
13
Slowenien
Kroatien
Kroatien
30
18
Kroatien
Beendet
20:45 Uhr
29.01.2017 17:30
Final
Frankreich
Frankreich
33
18
Frankreich
Norwegen
Norwegen
26
17
Norwegen
Beendet
17:30 Uhr

Spielplan - Viertelfinals

11.01.2017
Gruppe A
Frankreich
Frankreich
31
17
Frankreich
Brasilien
Brasilien
16
7
Brasilien
Beendet
20:45 Uhr
12.01.2017
Gruppe A
Russland
Russland
39
18
Russland
Japan
Japan
29
15
Japan
Beendet
17:45 Uhr
Gruppe A
Polen
Polen
20
10
Polen
Norwegen
Norwegen
22
12
Norwegen
Beendet
20:45 Uhr
Gruppe B
Slowenien
Slowenien
42
22
Slowenien
Angola
Angola
25
13
Angola
Beendet
14:00 Uhr
Gruppe B
Nordmazedonien
Nordmazedonien
34
13
Nordmazedonien
Tunesien
Tunesien
30
14
Tunesien
Beendet
17:45 Uhr
Gruppe B
Spanien
Spanien
27
10
Spanien
Island
Island
21
12
Island
Beendet
20:45 Uhr
13.01.2017
Gruppe C
Belarus
Belarus
28
14
Belarus
Chile
Chile
32
14
Chile
Beendet
14:00 Uhr
Gruppe C
Deutschland
Deutschland
27
16
Deutschland
Ungarn
Ungarn
23
11
Ungarn
Beendet
17:45 Uhr
Gruppe D
Katar
Katar
20
8
Katar
Ägypten
Ägypten
22
11
Ägypten
Beendet
14:00 Uhr
Gruppe D
Schweden
Schweden
33
17
Schweden
Bahrain
Bahrain
16
5
Bahrain
Beendet
17:45 Uhr