Super League

St.Gallen
1
0
FC St. Gallen
Lugano
4
1
FC Lugano
St.Gallen:
68'
Stevanović
 / Lugano:
45'
Sabbatini
73'
Celar
80'
Bislimi
90'
Celar
16:32
Verabschiedung
Damit verabschiede ich mich für heute und bedanke mich fürs Mitlesen. Einen weiterhin schönen Sonntag-Nachmittag allerseits und bis zum nächsten Mal!
16:29
Ausblick
Es geht Schlag auf Schlag in der Credit Suisse Super League, eine englische Woche steht bevor. Für beide Teams geht es am Mittwoch-Abend mit der 21. Runde weiter. Dabei empfangen die Tessiner die Zürcher Grasshoppers, während der FCSG wiederum ein Heimspiel austrägt und dabei Servette zum Tanz bittet. Nicht mit von der Partie sein wird dabei Captain Lukas Görtler, auch bei Torjäger Geubbels muss ein dickes Fragezeichen gemacht werden.
16:18
Fazit zweite Halbzeit
Das dezimierte Heimteam kommt etwas besser aus der Kabine und zeigt einige Offensivbemühungen. So richtig lanciert wird die zweite Hälfte jedoch auf der Gegenseite: in der 51. Minute pariert Zigi einen Kopfball von Vladi aus kürzester Distanz mirakulös und hält seine Farben so im Spiel. Auch danach kommen die Tessiner zu Topchancen, unter anderem landet ein Abschluss von Mai am Aussenpfosten. In der 67. Minute wird es wiederum brandgefährlich vor dem St. Galler Tor, und Zigi rettet erneut spektakulär, bevor auch noch der Innenpfosten beim Abschluss von Hajrizi den Gästen im Weg steht. Im direkten Gegenzug spielen die St. Galler einen ihrer Konter konsequent zu Ende und markieren durch Stevanovic den vielumjubelten Ausgleich im mit 17'179 Fans gefüllten Kybunpark. Das Glück währt jedoch nicht lange: bereits fünf Zeigerumdrehungen später stellt Celar nach einer Freistossflanke von Grgic auf 1:2, in der 80. Minute erhöht der von Celar lancierte Bislimi. Damit ist die Messe in der Ostschweiz gelesen, das 1:4 in der Nachspielzeit durch Doppeltorschütze Celar ist nur noch Zugabe. St. Gallen verliert damit erstmals in dieser Saison ein Heimspiel.
90'
16:15
Gelbe Karte, Saipi, FC Lugano
16:08
Spielende
Lugano ist somit das erste Team, das in dieser Saison drei Punkte aus St. Gallen entführt. Man korrigiert den Fehlstart ins neue Jahr, während St. Gallen mit dieser Niederlage - eingeleitet durch die rote Karte in der fünften Spielminute - hadern wird.
90'
16:07
Gelbe Karte, Mambimbi, FC St. Gallen 1879
Rüdes Einsteigen von Mambimbi - ein Frustfoul führt zur nächsten gelben Karte. Der St. Galler trifft sowohl Ball als auch das Bein von Bislimi.
90'
16:06
Gelbe Karte, Zigi, FC St. Gallen 1879
Zigi monierte vermutlich ein Handspiel beim Tor von Zelar, jedoch etwas zu vehement.
90'
16:06
Toooooooooor für den FC Lugano! 1:4 durch Zan Celar
Über rechts kommt Lugano nochmals Richtung St. Galler Tor, der Ball gelangt im Strafraum zu Zan Celar, der sich zum Doppeltorschützen krönt. Der Treffer ist umstritten, die St. Galler reklamieren ein angebliches Handspiel, welches jedoch weder vom Schiedsrichter noch vom VAR bestätigt wird.
90'
16:05
Hohes Bein von Okoroji gegen Durrer, es gibt Freistoss für Lugano - aber das Ganze ist glimpflich ausgegangen.
90'
16:04
Lugano lässt den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren, das Spiel scheint entschieden.
90'
16:03
Der Schiedsrichter lässt drei Minuten nachspielen.
90'
16:02
Die letzte Spielminute der regulären Spielzeit ist angebrochen...
88'
16:01
Der Corner zur Mitte wird zunächst abgewehrt, auch der Abschluss von Zanotti von der Strafraumgrenze ist nicht von Erfolg gekrönt.
88'
16:00
Diaby lanciert Mambimbi auf links, welcher eine Ecke herausholt. Quintilla wird diese von links treten.
87'
16:00
Einwechslung FC Lugano
Durrer kommt für Espinoza ins Spiel, die Tessiner haben damit ihr Wechselkontingent ausgeschöpft.
87'
15:59
Diaby foult kurz nach seiner Einwechslung Hajrizi, das zieht den Unmut der Luganesi auf sich.
86'
15:59
Einwechslung FC St. Gallen 1879
Möller wird heute nicht nur ein-, sondern auch ausgewechselt. Der Stürmer hat Feierabend, neu ins Spiel kommt Diaby.
85'
15:58
Lugano erzielt in dieser drei Viertel seiner Tore in der zweiten Halbzeit - auch heute bestätigt sich diese Tendenz wiederum eindrücklich.
84'
15:57
Möller wird von Mai gestellt, auch Schubert kann sich nicht entscheidend in Szene setzen. Lugano befreit sich aus der Defensive.
82'
15:56
Ist das die Vorentscheidung im Kybunpark? Wir dürfen auf die Schlussphase gespannt sein, St. Gallen wird dieses Spiel ganz sicher nicht verloren geben.
80'
15:53
Toooooooooor für den FC Lugano! 1:3 durch Uran Bislimi
Ein langer Ball aus der Lugano-Defensive erreicht Zelar, welcher den Ball auf Bislimi weiterleiten kann. Dieser zieht im Vollsprint Richtung Zigi, nachdem die St. Galler Abseitsfalle um Okoroji nicht zugeschnappt hat. Am Ende kann auch Zanotti nicht mehr entscheidend eingreifen und Bislimi umkurvt Zigi, um zum 1:3 einzuschieben.
79'
15:52
Gefährliche Situation für St. Gallen: in der Mitte springt Möller nach einem schönen Flankenball an der Kugel vorbei.
78'
15:51
St. Gallen zeigt sich weiter in der Offensive, das Resultat scheint hier alles andere als in Stein gemeisselt. Mambimbi und Schmidt werden jedoch vorerst gestoppt, Sabbatini geht auf Nummer sicher und drischt den Ball weg.
77'
15:50
Gelbe Karte, Vladi, FC Lugano
Nach seiner provokativ langsamen Auswechslung wird der Luganesi von Fähndrich mit dem gelben Karton bedacht.
76'
15:49
Einwechslung FC Lugano
Erneuter Doppelwechsel bei Lugano: Vladi und Cimignani verlassen das Feld, neu ins Spiel kommen Mahou und Valenzuela.
76'
15:49
Quintilla zieht den Ball auf den nahen Pfosten, Vallci schrammt daran vorbei und Saipi kann die Kugel behändigen.
75'
15:48
Foul von Sabbatini in der Nähe des eigenen Strafraums, nächster ruhender Ball in diesem Spiel.
73'
15:46
Toooooooooor für den FC Lugano! 1:2 durch Zan Celar
Die Freistossflanke von rechts von Anto Grgic kommt perfekt in den Strafraum, auf Höhe Fünfmeterraum kann Celar ziemlich unbedrängt einnicken. Keine Abwehrchance für Zigi, da haben ihn seine Vorderleute arg im Stich gelassen.
72'
15:45
Espinoza mit der Flanke von rechts in den Strafraum, der Ball wird jedoch abgewehrt. Im zweiten Anlauf foult Schubert Hajrizi - der St. Galler muss aufpassen, er ist bereits verwarnt und wird nun von Schiedsrichter Fähndrich ermahnt. Lugano mit dem Freistoss von rechts.
71'
15:44
Gelbe Karte, Sabbatini, FC Lugano
Der Captain der Luganesi lässt Quintilla auflaufen, nachdem er etwas zu spät gekommen ist.
69'
15:42
Einwechslung FC St. Gallen 1879
Mambimbi für Schmidt neu im Spiel auf Seiten des Heimteams.
68'
15:42
Toooooooooor für den FC St. Gallen 1879! 1:1 durch Mihailo Stevanovic
Plötzlich ist alles wieder offen, nachdem das Heimteam in den Minuten zuvor sehr viel Glück in Anspruch nehmen musste. Nach einem Konter zieht Okoroji über links Richtung Tor, leitet den Ball anschliessend weiter zur Mitte, wo Stevanovic seinen Torriecher beweist. Er bewegt sich perfekt und steht somit goldrichtig, um das Zuspiel zum Ausgleich verwerten zu können.
67'
15:39
Ecke für Lugano von rechts - und es wird brandgefährlich, einmal mehr rettet Zigi mirakulös. Er pariert wiederum einen wuchtigen Kopfball aus kurzer Distanz. Direkt im Anschluss daran kommt das Spielgerät zu Hajrizi, der aus der Distanz abzieht und den Innenpfosten trifft. St. Gallen nimmt da all ein Glück in Anspruch und Lugano ist ganz nah an der Zwei-Tore-Führung.
65'
15:38
Der Tessiner Corner bringt nichts ein. Im Gegenzug versucht St. Gallen mit viel Zug, auf's Tor von Saipi zu laufen. Man reklamiert ein Foul an Schubert, der Vorteil wird jedoch laufen gelassen - am Ende bleibt aber auch Schmidt hängen.
64'
15:37
Lugano kommt mit viel Schwung über links, Vladi läuft mit dem Ball am Fuss durch und versucht auf Bislimi zurückzuspielen. Vor dem abschlussbereiten Zielspieler können die St. Galler Abwehrspieler jedoch gerade noch zur Ecke klären.
63'
15:35
Foul an Cimignani von Quintilla an der Mittellinie, Freistoss für Lugano und neuer Spielaufbau.
61'
15:34
Sabbatini orchestriert das Spiel der Gäste im Zentrum, der anschliessende hohe Ball von links kann von den Sturmspitzen jedoch nicht verwertet werden und segelt ins Toraus.
61'
15:33
St. Gallen scheint die Sturm- und Drangphase von Lugano nach der Pause überstanden zu haben. Mit dem Publikum im Rücken versucht das Heimteam nun seinerseits, wieder Akzente zu setzen.
59'
15:31
Möller wird lanciert und zieht gefährlich Richtung Saipi. Er kann jedoch nicht genügend Tempo aufnehmen und wird so im letzten Moment noch von Mai entscheidend gestört.
57'
15:30
Möller wird im Strafraum von Lugano lanciert und er schafft es, Saipi zu umspielen - jedoch hat er etwas zuviel Tempo aufgenommen, um den Ball danach effektiv unter Kontrolle bringen zu können. So rollt die Kugel schlussendlich ins Toraus.
57'
15:29
Einwechslung FC Lugano
Macek und El Wafi verlassen den Platz, neu ins Spiel kommen Bislimi und Hajrizi.
56'
15:29
Heilloses Durcheinander im St. Galler Strafraum im Anschluss an die Ecke: der Abschluss von Mai landet am Aussenpfosten.
55'
15:28
Eckball Grgic von links, herausgeholt von El Wafi.
54'
15:26
Da ist St. Gallen dank seines Torhüters mit einem blauen Auge davongekommen - beinahe wäre man mit zwei Toren in Rückstand gelegen. Die Espen dürften ungemein dankbar sein, dass Zigi so früh vom Nationalteam Ghana's zurückgekommen ist...
52'
15:25
Riesen-Reflex von Zigi! Flanke von Espinoza von rechts, Vladi kommt zum wuchtigen Kopfball und der Torhüter lenkt den Ball aus nächster Nähe an die Latte. Eine Wahnsinnstat - der anschliessende Eckball der Tessiner bringt nichts ein.
51'
15:24
Gelbe Karte, Schubert, FC St. Gallen 1879
Gelbe Karte gegen den eben erst eingewechselten Österreicher, der in der Nähe des gegnerischen Strafraums übermotiviert in den Zweikampf steigt. Diese Karte hat jedoch keine weitere Folge für den St. Galler.
51'
15:23
Lugano versucht sich seinerseits in der Offensive, einmal mehr stehen die Espen jedoch defensiv äusserst stabil und können klären.
49'
15:22
Die Ecke wird von der Lugano-Defensive per Kopf geklärt. Im zweiten Anlauf kommt die Flanke von Okoroji, der Abschluss der St. Galler geht jedoch deutlich am Tor vorbei. Immerhin zeigt sich das Heimteam zu Beginn der zweiten Hälfte offensiv sehr aktiv.
48'
15:20
Quintilla legt sich den Ball zurecht, auch Schmidt steht bei ihm. Qunitilla bringt die Kugel zur Mitte, Schubert geht in der Mitte zu Boden. Es scheint aber nichts Ärgeres zu sein, St. Gallen kommt zu einer Ecke.
47'
15:19
Gelbe Karte, El Wafi, FC Lugano
Foul an Zanotti an der Strafraumkante, es gibt Freistoss für die Ostschweizer aus gefährlicher Position.
46'
15:19
Start zweite Halbzeit
Es geht weiter im Kybunpark!
46'
15:18
Wechsel FC St. Gallen 1879
Toma und Akolo bleiben zur Pause in der Kabine, zur zweiten Halbzeit neu ins Spiel kommen Schubert und Stevanovic.
15:04
Halbzeitfazit
Was für ein Paukenschlag zu Beginn dieser mit Spannung erwarteten Partie: nach drei Spielminuten trifft Lukas Görtler im Duell der beiden Spielführer Jonathan Sabbatini höchst unglücklich mit gestrecktem Bein und offener Sohle über dem Knöchel. Der Luganesi muss gepflegt werden, kann jedoch weiterspielen - im Gegensatz zum St. Galler Captain. Dieser wird von Schiedsrichter Fähndrich nach Videostudium frühzeitig unter die Dusche geschickt. Die nächste Hiobsbotschaft für das Heimteam folgt in der 16. Minute: Torjäger Geubbels muss seinen Lauf ohne gegnerische Einwirkung abbrechen, eine Auswechslung ist unumgänglich. In der Folge ziehen sich die St. Galler zumeist in die eigene Platzhälfte zurück, lauern auf Konter und machen die Räume derart eng, dass Lugano seine numerische Überlegenheit kaum je zur Geltung bringen kann. Das Spiel ist rar an Torchancen und so läuft eigentlich alles auf eine torlose erste Halbzeit hinaus. Dagegen stemmt sich jedoch Sabbatini kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit: er lanciert Celar, dieser setzt Vladi ein, welcher in der Mitte den durchgelaufenen Uruguayer wiederfindet - 1:0 für den FC Lugano, eine Führung beinahe aus dem Nichts.
15:03
Ende der ersten Halbzeit
Nach zwei Minuten Nachspielzeit pfeift der Schiedsrichter zur Pause.
45'
15:03
Zwei Minuten Nachspielzeit sind in diesem Moment um.
45'
15:01
Toooooooooor für den FC Lugano! 0:1 durch Jonathan Sabbatini
Celar mit dem Zuspiel auf Vladi, der mit dem Ball von der rechten Strafraumseite zur Mitte und dort steht auf Höhe Fünfmeterraum Captain Sabbatini. Dieser hatte den Angriff ursprünglich selbst mit dem Ball zu Celar eingeleitet und ist danach durchgelaufen. Am Ende muss er den Ball nur noch über die Linie drücken, Zigi hat keine Abwehrchance.
44'
15:00
Vladi und Celar hängen bislang komplett in der Luft, kein anderer Spieler weist eine derart niedrige Anzahl an Ballberührungen auf. Sogar Torhüter Saipi bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau...
44'
14:59
Dieses Mal versucht es Lugano über rechts, dort bleiben jedoch auch Macek und Espinoza an der vielbeinigen Defensive hängen. Das Heimteam ist nun sichtlich darum bemüht, mit dem Unentschieden in die Kabine zu kommen.
42'
14:58
Grgic' Corner wird zunächst per Kopf geklärt, auch der zweite Ball raus zu Grgic wird anschliessend von der St. Galler Defensive neutralisiert.
41'
14:55
Einmal mehr das gleiche Spiel, das wir in der ersten Halbzeit schon so oft gesehen haben: die St. Galler lassen den FC Lugano bis Mitte der Ostschweizer Platzhälfte gewähren, um dann die Räume derart eng zu machen, dass der Gästeangriff im Nichts verläuft. Immerhin kommt es dieses Mal zu einem Eckball.
39'
14:53
Kurz vor Ende der Halbzeit bleiben richtige Torchancen weiterhin Mangelware - auch ein weiterer Versuch von Vladi versandet, sodass alles auf eine torlose erste Hälfte hindeutet...
37'
14:52
St. Gallen zieht sich wieder zurück und lässt Lugano kombinieren. Die Tessiner tun sich weiterhin extrem schwer, Lücken im Defensivverbund der Ostschweizer zu finden. Auch dieses Mal ist das nicht anders.
36'
14:51
Nach dem hohen und zunächst abgewehrten Flankenball kommt Okoroji im Strafraum zum Abschluss, jedoch ohne Gefahr für das Tor von Saipi.
35'
14:50
Zanotti holt im Duell mit Cimignani auf dem rechten Flügel einen Freistoss heraus. Der St. Galler bleibt liegen und windet sich, es sah jedoch nicht weiter schlimm aus. Dennoch: eine gefährliche Position von rechts für das Heimteam, Quintilla beim Freistoss.
34'
14:49
Einmal mehr kommt eine Hereingabe von Cimignani nicht wunschgemäss an, sodass Zigi mit einem Abstoss die Partie fortsetzen kann. Im Gegenzug kombinieren sich Schmidt, Toma und Akolo Richtung Tessiner Tor, bleiben jedoch hängen - Akolo mit einem Stürmerfoul gegen Grgic.
32'
14:48
Schmidt und Stanic stehen sich im Anschluss an den Corner etwas im Weg, sodass Lugano befreien und sogleich kontern kann. Vladi wird gefährlich lanciert und nur dank des beherzten Eingreifens von Zigi kann auf Seiten von St. Gallen Schlimmeres verhindert werden.
31'
14:47
St. Gallen versucht es wieder einmal mit viel Tempo, Schmidt holt am Ende einen Eckball heraus. Und die Ostschweizer sind gefährlich in Sachen Standards...
31'
14:46
Grgic spielt flach zurück auf Cimignani, dieser mit der hohen Hereingabe in den Strafraum - dort wird jedoch Stanic von Hajdari mit unlauteren Mitteln zu Boden gedrückt, sodass es zum Entlastungsfreistoss kommt.
30'
14:45
Eckball Lugano von links, dies ist eine Sache für Grgic.
29'
14:44
Cimignani, Mai und Celar versuchen sich am Strafraum von St. Gallen durchzuspielen. Dies misslingt, die Ostschweizer versuchen es mit dem schnellen Konter über Akolo. Dieser wird jedoch von Sabbatini mit einem Foul gestoppt, Freistoss für St. Gallen in der Nähe der Mittellinie.
27'
14:43
Abschlussversuch Sabbatini aus zentraler Position aus gut 20 Metern, der Ball fliegt jedoch über den Kasten von Zigi.
27'
14:41
Zigi und seine Kollegen versuchen es, spielerisch zu lösen. Diese Art der Befreiung misslingt jedoch, da die Luganesi resolut dazwischen gehen - Ballgewinn für das Gästeteam.
25'
14:40
Alle St. Galler aktuell in der eigenen Platzhälfte, die Luganesi versuchen, eine Art "Powerplay" aufzuziehen. Ein Geduldsspiel für den Gast aus dem Tessin, welcher versucht, das Spiel in die Breite zu ziehen und so insbesondere die Störarbeit von Akolo und Möller zu umgehen.
23'
14:38
Wieder der weite Ball von Zigi auf Zielspieler Möller, dieser kommt jedoch nicht ans Spielgerät - El Wafi drischt die Kugel zurück Richtung St. Galler Hälfte.
22'
14:36
Croci-Torti's Mannen suchen weiterhin erfolglos den Weg Richtung Zigi's Tor, St. Gallen kann die Gefahr bislang gekonnt vom eigenen Tor fernhalten.
20'
14:35
Nach 20 Minuten kann man konstatieren: viel Fussball wurde bislang noch nicht geboten - viel mehr stehen die rote Karte gegen Görtler und die Verletzung von Geubbels im Fokus. Das Spielgeschehen ist bislang, trotz numerischer Überzahl des Gastteams, ziemlich ausgeglichen. An Torchancen mangelt es noch auf beiden Seiten.
18'
14:33
Erste gute Aktion auf links von Möller, der durch den Abschlag von Zigi lanciert wurde. Die Defensive der Tessiner steht jedoch sehr gut, kein Durchkommen - die St. Galler versuchen es hinten herum mit einem Neuaufbau.
17'
14:32
Lugano baut neu auf, St. Gallen zieht sich etwas weiter als normal in die eigene Platzhälfte zurück.
16'
14:31
Einwechslung FC St. Gallen 1879
Möller ersetzt den verletzten Geubbels nach einer guten Viertelstunde.
15'
14:30
Nächste Hiobsbotschaft für St. Gallen: Geubbels bricht seinen Sprint ab, das wird vermutlich nicht weitergehen beim Angreifer aus der Ostschweiz.
14'
14:29
St. Gallen trotz Ballverweis immer noch mit mehr Ballbesitz, Lugano versucht es spielerisch mit einer herrlichen Hereingabe von Espinoza auf Celar. St. Gallen fängt jedoch den Ball ab.
14'
14:29
Missglücktes Zuspiel von Akolo, gedacht für Schmidt oder Geubbels. Lugano kann den Pass jedoch abfangen und seinerseits aufbauen.
12'
14:27
Stanic ist an der Seitenlinie und muss gepflegt werden - die Stimmung ist nach dieser roten Karte aufgeheizt, und Stanic beklagt sich bei Schiedsrichter Fähndrich. Feuer ist auf jeden Fall drin in dieser Partie.
11'
14:23
Erste gefährliche Aktion von Lugano, Vladi und Celar kommen beinahe zum Abschluss, Zigi und seine Vorderleute können jedoch mit vereinten Kräften klären.
6'
14:22
Das Spiel läuft wieder - was für ein Paukenschlag zu Beginn der Partie. Eine äusserst unglückliche Aktion des Captains, das Heimteam dezimiert.
5'
14:20
Rote Karte, Lukas Görtler, FC St. Gallen 1879
Görtler trifft Sabbatini unglücklich mit offener Sohle und wird unter die Dusche geschickt.
4'
14:19
Es scheint, als würde es beim Uruguayer weitergehen. Nun schaut sich Schiedsrichter Fähndrich die Szene jedoch nochmals an.
3'
14:19
Das Spiel ist noch immer unterbrochen - Croci-Torti schaut besorgt auf die Szenerie, ein weiterer Ausfall würde die Luganesi hart treffen.
3'
14:18
Lukas Görtler und Sabbatini prallen beim Kampf um den Ball zusammen, Sabbatini windet sich auf dem Boden und muss gepflegt werden.
2'
14:16
Zanotti mit einem erster Aktion, er holt einen Einwurf für St. Gallen heraus.
1'
14:12
Spielbeginn
Bei sonnigem Winterwetter laufen die Gäste in orangen Trikots auf, die St. Galler klassisch in grün-weiss!
14:08
Gleich geht's los im Kybunpark zu St. Gallen. Sehen wir heute den ersten Saison-Vollerfolg eines Auswärtsteams in der Ostschweizer Festung oder können die Grün-Weissen ihre unglaubliche Heimserie mit bislang neun Siegen aus neun Spielen fortsetzen?
14:02
Schiedsrichter
Lukas Fähndrich leitet das heutige Spiel, assistiert wird er von Nicolas Müller und Christophe Loureiro.
13:58
Startelf FC Lugano
Die Tessiner beklagen die Ausfälle der verletzten Boris Babic, Ousmane Doumbia, Ignacio Aliseda, Mattia Bottani, Sebastian Osigwe, Martim Marques sowie des gesperrten Johan Nkama. Nach einer Krankheit rekonvaleszent ist Renato Steffen, während Amir Saipi rechtzeitig wieder fit geworden ist. Zudem weilt Hadj Mahmoud gegenwärtig bei der tunesischen Nationalmannschaft. Das Team um Captain Jonathan Sabbatini läuft heute wie folgt auf:
13:54
Startelf FC St. Gallen 1879
Coach Peter Zeidler muss heute auf die folgenden verletzten Spieler verzichten: Julian Von Moos, Stefano Guidotti, Betim Fazliji und Richard van der Venne. Die St. Galler setzen auf die folgenden elf Akteuren rund um Captain Lukas Görtler:
13:52
Direktbegegnungen und Favoritenrolle
Die letzte Direktbegegnung ging an das heutige Auswärtsteam, welches sich Ende Juli des vergangenen Jahres knapp mit 1:0 durchzusetzen vermochte. Auf dem Papier sind die St. Galler heute jedoch leicht zu favorisieren, sowohl aufgrund der bisher gezeigten Saisonleistung insgesamt als auch aufgrund der personellen Situation, die beim Gast aus dem Tessin deutlich angespannter ist als bei den Ostschweizern.
13:44
FC Lugano
Das Team von Mattia Croci-Torti war in dieser Saison vielseitig engagiert, die zusätzliche Belastung aufgrund der europäischen Spiele sind eine Herausforderung, welche man insgesamt gut gemeistert hat. Auch wenn man das Etappenziel europäisches Überwintern trotz eines beeindruckenden Auswärtserfolges bei Besiktas Istanbul verpasst hat: man ist im Cup weiterhin vertreten und wird im Viertelfinale den FC Basel fordern, in der Meisterschaft ist man auf Kurs, um im Frühling um die internationalen Plätze zu spielen. Für die Luganesi kam die Winterpause allerdings zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt: nach einem Lauf mit zehn Punkten aus vier Spielen zum Abschluss des Kalenderjahres resultierte zu Beginn der zweiten Saisonhälfte eine schmerzhafte Niederlage gegen Tabellenschlusslicht Stade-Lausanne Ouchy. Dabei verlor man nicht nur das Spiel, sondern durch Verletzungen auch Mattia Bottani und Rückkehrer (von Partnerklub Chicago) Ousmane Doumbia. Ebenfalls wurde unter der Woche die Verletzung von Ignacio Aliseda bestätigt - wahrlich keine günstigen Vorzeichen für die kommenden Wochen im engen Kampf um den für die Meisterrunde qualifizierenden Rang sechs, zumal man mit Allan Arigoni in der Winterpause auch noch eine Stammkraft per Leihe an Chicago abgegeben hat.
13:31
FC St. Gallen 1879
Der FC St. Gallen um Trainer Peter Zeidler kann auf eine äusserst erfolgreiche erste Saisonhälfte zurückblicken. Man ist auf bestem Wege, sich für die Meisterrunde zu qualifizieren - mit einem Polster von elf Punkten auf den siebten Rang scheint dieses Ziel in greifbarer Nähe. Doch in der Ostschweiz dürfte man insgeheim längst von Grösserem träumen, ist man doch auf Zwischenrang zwei erster Verfolger der Berner Young Boys. Der Start nach der Winterpause ist geglückt, ein Tor durch den - aus Sicht der Espen - glücklicherweise nicht für den Afrika Cup aufgebotenen Chadrac Akolo ebnete den Weg zu einem 1:0 Auswärtserfolg bei Lausanne-Sport. Die Winterpause verlief insgesamt ruhig, einzig das Karriereende von Nicolas Lüchinger steht auf "Transferseite" zu Buche. Und auch die beiden Testspielniederlagen gegen RB Leipzig (0:1) und Union St-Gilloise (0:4) dürfte man verkraften können - zumindest wenn es dann läuft, wenn es darauf ankommt. Die St. Galler werden heute darum bemüht sein, einen dritten konsekutiven Vollerfolg feiern zu können.
13:23
Ausgangslage
Das letzte Duell zwischen diesen beiden Teams liegt bereits relativ lange zurück. Ganz genau datiert dieses vom 29. Juli 2023 und somit dem zweiten Spieltag der laufenden Credit Suisse Super League Saison. Das damalige Aufeinandertreffen im Tessin endete mit einem 1:0 Heimsieg, für den einzigen Treffer der Partie zeichnete Zan Celar verantwortlich. Beide Teams blicken auf eine insgesamt erfolgreiche erste Saisonhälfte zurück: während die Ostschweizer von Tabellenrang zwei grüssen und nur zwei Verlustpunkte hinter Leader YB liegen, sind die Luganesi auf Position fünf mittendrin im Kampf um die Teilnahme an der Meisterrunde. Der Start nach der Winterpause ist allerdings nur den St. Gallern geglückt, die einen wichtigen Auswärtserfolg bei Lausanne-Sport feiern konnten. Lugano dagegen tauchte gegen Stade-Lausanne Ouchy mit 2:3 und ist somit heute um Wiedergutmachung bemüht.
13:21
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum Spiel der 20. Runde der Credit Suisse Super League zwischen dem FC St. Gallen 1879 und dem FC Lugano. Um 14.15 Uhr geht’s los im Kybunpark. Hier bist du live dabei, sobald der Ball rollt! Im Vorfeld gibt es Wissenswertes zur Partie und Informationen zu den Aufstellungen. Wir freuen uns auf eine spannende Affiche und wünschen viel Spass beim Mitlesen!

Aktuelle Spiele

04.02.2024 16:30
FC Luzern
Luzern
1
0
FC Luzern
FC St. Gallen
St.Gallen
0
0
FC St. Gallen
Beendet
16:30 Uhr
Servette FC
Servette
3
2
Servette FC
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
1
0
Stade Lausanne-Ouchy
Beendet
16:30 Uhr
10.02.2024 18:00
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
1
1
Stade Lausanne-Ouchy
FC Lausanne-Sport
Lausanne
1
1
FC Lausanne-Sport
Beendet
18:00 Uhr
FC Zürich
Zürich
1
1
FC Zürich
Grasshopper Club Zürich
GC Zürich
0
0
Grasshopper Club Zürich
Beendet
18:00 Uhr
10.02.2024 20:30
FC Lugano
Lugano
3
1
FC Lugano
BSC Young Boys
Young Boys
3
1
BSC Young Boys
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 20. Spieltag

22.07.2023
FC St. Gallen
St.Gallen
2
1
FC St. Gallen
FC Basel
Basel
1
1
FC Basel
Beendet
18:00 Uhr
Grasshopper Club Zürich
GC Zürich
1
1
Grasshopper Club Zürich
Servette FC
Servette
3
1
Servette FC
Beendet
18:00 Uhr
FC Winterthur
Winterthur
0
0
FC Winterthur
FC Luzern
Luzern
0
0
FC Luzern
Beendet
20:30 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
23.07.2023
FC Zürich
Zürich
2
1
FC Zürich
Yverdon Sport FC
Yverdon
0
0
Yverdon Sport FC
Beendet
16:30 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
BSC Young Boys
FC Lausanne-Sport
Lausanne
1
0
FC Lausanne-Sport
Beendet
16:30 Uhr
26.07.2023
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
0
0
Stade Lausanne-Ouchy
FC Lugano
Lugano
3
1
FC Lugano
Beendet
20:30 Uhr
29.07.2023
FC Lausanne-Sport
Lausanne
1
1
FC Lausanne-Sport
Grasshopper Club Zürich
GC Zürich
1
0
Grasshopper Club Zürich
Beendet
18:00 Uhr
FC Lugano
Lugano
1
0
FC Lugano
FC St. Gallen
St.Gallen
0
0
FC St. Gallen
Beendet
18:00 Uhr
Servette FC
Servette
2
0
Servette FC
FC Zürich
Zürich
2
1
FC Zürich
Beendet
20:30 Uhr
30.07.2023
FC Luzern
Luzern
2
0
FC Luzern
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
1
0
Stade Lausanne-Ouchy
Beendet
14:15 Uhr