National League

Kloten
4
2
1
1
EHC Kloten
Genève
3
0
2
1
Genève-Servette HC
Kloten:
2'
Meyer
16'
Ang
24'
Ang
59'
Aaltonen
 / Genève:
28'
Praplan
32'
Praplan
41'
Berni
22:04
Damit sind wir für heute auch schon wieder am Ende unserer Berichterstattung angelangt. Viele Dank fürs Mitfiebern und bis zum nächsten Mal.
22:03
Ausblick
Für beide Teams geht es am kommenden Freitagabend weiter. Der EHC Kloten trifft dann auswärts auf den EV Zug, während Genf-Servette es zuhause mit den SCL Tigers zu tun bekommt.
21:57
Fazit 3. Drittel
Das Schlussdrittel beginnt gleich mit einem Knall. Gerade einmal 57 Sekunden sind gespielt, als Tim Berni auf Vorlage von Noah Rod zum 3:3 für Genf ausgleichen kann. Es ist ein Ausgleich mit Ansage, gemessen an den Spielanteilen, welche die Gäste schon im vorherigen Drittel hatten. Der Meister drückt in der Folge weiter und sucht die Führung, kann aber auch zwei Powerplays in der 42. und 53. Minute nicht nutzen. Doch je näher das Ende der regulären Spielzeit kommt, desto besser findet Kloten wieder zurück ins Spiel. Es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. 69 Sekunden vor der Schlusssirene sorgt dann schliesslich Miro Aaltonen nach einem wunderbaren Pass von Jonathan Ang für den Lucky Punch zugunsten der Flughafenstädter. Genf wirft nochmal alles nach vorne, muss sich aber schliesslich geschlagen geben und belohnt sich somit nicht für die zwischenzeitliche Aufholjagd, während Kloten den zweiten Sieg aus den letzten drei Partien feiern kann.
60'
21:56
Spielende (4:3).
Kloten rettet den knappen Vorsprung über die Zeit und besiegt Genf-Servette mit 4:3!
60'
21:54
Genf wirft nochmal alles nach vorne und holt wenig überraschend Descloux für die letzten Sekunden aus dem Tor.
59'
21:51
Tooor für EHC Kloten, 4:3 durch M.Aaltonen.
Wahnsinn! 69 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit geht Kloten wieder in Führung! Jonathan Ang zieht auf rechts allen davon und zieht dabei die volle Aufmerksamkeit Vatanens auf sich, legt dann perfekt zurück auf Aaltonen, der mit einem platzierten Schuss ins Klotener Glück trifft!
58'
21:49
Kloten sucht hier kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit wieder vermehrt den Gang in die Offensive. Ojamäki legt rüber auf Mayer, dessen Abschlussversuch aber kein Problem für Descloux darstellt.
57'
21:46
Tolle Szene von Harrison Schreiber. Der 22-Jährige tänzelt sich sehenswert durch die Genfer Defensive, verzieht dann aber alleine vor Descloux und trifft nur das Aussennetz!
56'
21:45
Jooris versucht Metsola am kurzen Pfosten zu erwischen, der Finne im Kloten-Kasten hat den Braten aber gerochen und ist mit dem Fanghandschuh zur Stelle.
55'
21:45
Aaltonen ist zurück auf dem Eis, Kloten somit wieder komplett.
54'
21:43
Sami Vatanen spaziert hier über das halbe Spielfeld und hat viel Pech, dass sein Abschlussversuch knapp neben das Tor von Metsola zischt. Der Genf-Topscorer wird übrigens seit der Strafe gegen Aaltonen bei jeder Scheibenberührung vom Heimpublikum ausgepfiffen.
53'
21:41
2-Minuten-Strafe für M.Aaltonen (Kloten).
Etwas harte Strafe gegen Aaltonen, der seinen Landsmann Vatanen legt, der sich allerdings sehr leicht fallen lässt. Trotzdem heisst es jetzt Powerplay für Genf!
50'
21:38
Riesenchance für Servette! Pouliot legt von rechts rüber auf Eliot Berthon, der alleine vor Metsola eigentlich vieles richtig macht, aber weil der finnische Schlussmann der Hausherren die Ecke ahnt, kann er diese Topchance mit einer Glanztat zunichte machen.
48'
21:35
Kloten hat sich vom 3:3-Schock inzwischen etwas erholt und versucht der Dominanz Genfs wieder mehr entgegenzustellen. Doch noch fehlt in der Offensive die letzte Konsequenz und Genauigkeit, so dass viele Angriffsauslösungen schon im Ansatz versanden.
46'
21:33
Nach bangen Minuten in denen gefühlt nur der Gast in Scheibenbesitz war, kommen die Hausherren mal wieder zu einem Entlastungsangriff, doch der Abschlussversuch von Ojamäki stellt Descloux im Genf-Tor vor keinen Problemen.
44'
21:31
Diem zurück auf dem Eis, Kloten komplett.
43'
21:29
Genf macht hier mächtig Druck und spielt das Klotener Ensemble hier mit seinen Passstafetten schwindelig, doch so richtig gefährlich wirds einzig bei Tanner Richards Abschlussversuch nach Vorlage Praplans. Doch die Scheibe geht knapp neben das Tor.
42'
21:27
2-Minuten-Strafe für D.Diem (Kloten).
Es kommt jetzt knüppeldick für Kloten, welches nach dem Ausgleich jetzt auch noch in Unterzahl agieren muss.
41'
21:26
Tooor für Genf-Servette, 3:3 durch T.Berni.
Nach einem gewonnen Bully kommt die Scheibe zum im Hinterhalt lauernden Berni, der direkt abzieht und direkt ins Klotener Herz trifft, aber auch davon profitierte, dass die Scheibe noch von einem Klotener Stock abgelenkt wurde. Der Meister macht somit aus dem 0:3 ein 3:3 und ist so etwas von zurück im Spiel!
41'
21:26
Beginn 3. Drittel. Mit 3:2 geht es in den Schlussabschnitt.
40'
21:06
Ende 2. Drittel. 3:2 steht es nach 40 Minuten..
21:05
Fazit 2. Drittel
Das Drittel beginnt aus Klotener Sicht optimal. Obwohl Genf etwas besser ins Spiel kommt, ist es das Heimteam, dass durch Jonathan Ang zunächst auf 3:0 erhöhen kann. Der Kanadier profitiert von einem Abspielfehler von Vatanen, zieht alleine aufs Tor und verlädt dabei Descloux im Stile eines echten Goalgetters. Doch der Meister lässt sich nicht unterkriegen und findet je länger das Drittel dauert besser ins Spiel. Nach einem Gestochere vor dem Kloten-Tor ist es Praplan in der 28. Minute, der den Bann bricht und zum nicht unverdienten 1:3 für die Gäste trifft. Und eben jener Praplan ist es dann auch, der nach einem Traumpass von Berthon in der 32. Minute zum 2:3 Genfs trifft, welches in der Folge zeitweise drückend überlegen ist und die Klotener in der eigenen Zone festsetzt, als ob diese im Boxplay agieren würden. Doch der Ausgleich zum 3:3 will hier (noch) nicht fallen, Spannung fürs Schlussdrittel ist aber trotzdem garantiert!
38'
21:03
Riesenchance für Axel Simic! Der Kloten-Topscorer ist nach einem Scheibenverlust von Genfs Tim Berni alleine vor Descloux, macht eigentlich alles richtig, setzt die Scheibe dann aber knapp neben das Tor. Viel Glück für die Genfer in dieser Situation!
36'
21:00
Kloten schafft es sich mal wieder vom Forechecking der Genfer zu lösen und mal wieder eigene Akzente in der Offensive zu setzen. Nach einem Fehler von Winnik kann Diem Richtung Descloux ziehen, statt selber abzuziehen, will er auf Ang rüberlegen, ein Genfer Verteidiger riecht aber den Braten und hat noch den Stock dazwischen.
34'
20:58
Genf drückt hier weiter und hat Pech, dass Hartikainen sich die Scheibe hinter dem Tor etwas zu weit vorlegt, womit sein Buebetrickli versandet. Kloten schafft es aber nicht sich aus der Umklammerung der Gäste zu lösen.
32'
20:56
Eine bereits ausgesprochene Strafe gegen Michael Loosli wird nach der Konsultation der TV-Bilder wieder zurückgenommen. Der Klotener hatte dem Torschützen Praplan nach dessen Tor von hinten gecheckt, die Schiedsrichter attestieren dem Klotener nach dem Blick auf die Bilder aber keine Absicht, somit kein Powerplay für Genf.
32'
20:53
Tooor für Genf-Servette, 3:2 durch V.Praplan.
Da ist das 3:2 für Genf! Berthon tänzelt sich unwiderstehlich durch die Kloten-Abwehr statt selbst abzuziehen, beweist er aber Übersicht und legt ab auf den freistehenden Praplan, der sehenswert ins Lattenkreuz trifft!
30'
20:51
Genf hat hier jetzt Lunte gerochen und setzt Kloten mächtig unter Druck. Die Abschlüsse von Jacquemet und Le Coultre aus der Distanz zielen aber zu genau auf Metsola, der jeweils zur Stelle ist.
28'
20:47
Tooor für Genf-Servette, 3:1 durch V.Praplan.
Etwas aus dem nichts fällt hier der Anschlusstreffer für die Genfer. Nach einem Pinball-Gestochere vor dem Tor von Metsola, landet die Scheibe auf einmal im Tor der Klotener. Praplan lässt sich als Torschütze feiern und bringt hier somit wieder Spannung ins Spiel!
26'
20:46
Wie schon im ersten Drittel Genf steht wegen der Effizienz der Klotener wie ein begossener Pudel da. Zwar lassen sie die Scheibe gut in den eigenen Reihen zirkulieren, mehr als ein paar vorsichtige Abschlüsse aus der Distanz schauen dabei aber noch nicht raus.
24'
20:42
Tooor für EHC Kloten, 3:0 durch J.Ang.
Der Kanadier schnappt sich einen zu fahrlässig gespielten Querpass von Vatananen, der an der blauen Linie eigentlich auf Berni rüberlegen will. Ang kann dann alleine auf Descloux ziehen, bewahrt Nervenstärke und trifft zum 3:0 für die Hausherren!
23'
20:42
Auf der Gegenseite kommt Genfs Jacquemet aus dem linken Hinterhalt völlig frei zum Abschluss, aber auch hier ist Juha Metsola zur Stelle.
23'
20:40
Genfs Tim Berni wirft sich heroisch, fast schon fussballeresk, in einen Abschluss von Niko Ojamäki und verhindert somit schlimmeres aus Sicht der Adler.
21'
20:38
Servette kommt mit viel Elan aus der Kabine und durch Valtteri Filppula gleich mit dem ersten offensiven Lebenszeichen. Nach einem Gestochere kommt die Scheibe zum Finnen, dessen Abschluss von Metsola aber sicher pariert wird.
21'
20:38
Beginn 2. Drittel. Weiter gehts.
20:21
Fazit 1. Drittel
Es ist ein Traumstart, welchen die Klotener hinlegen, bereits nach 83 Sekunden gehen sie durch Dario Meyer, der von einem Traumpass Leandro Proficos profitiert, mit 1:0 in Führung. Genf kommt zwar nur wenig später zum ersten Powerplay, kann dieses aber nicht in einen Treffer ummünzen. Der Meister tut sich offensiv schwer und hat nur wenig zwingende Chancen, als dann Joris Joosh in der 16. Minute auf die Strafbank muss, schlägt Kloten auch noch eiskalt zum 2:0 zu. Jonathan Ang heisst der Torschütze im Powerplay. Zwei Minuten später jubelt Genf dann über den vermutlichen Anschlusstreffer durch Marc-Antoine Pouliot, ebenfalls in Überzahl. Doch nach einer Coaches Challenge von Larry Mitchell wird das Tor wegen Torhüterbehinderung annuliert. Kloten rettet den 2:0-Vorsprung schliesslich in die erste Drittelspause und kann aufgrund der bisherigen Leistung optimistisch auf das weitere Spiel blicken.
20'
20:20
Ende 1. Drittel. Es steht nach dem ersten Abschnitt 2:0.
19'
20:18
Kellenberger kehrt aufs Eis zurück, Kloten übersteht diese Unterzahl somit unbeschadet.
18'
20:18
Das 2:1 Genfs aberkannt
Damit also kein Tor für Genf, dass aber immerhin weiter im Powerplay agieren kann.
17'
20:11
Kloten zieht die Coaches Challenge
Die beiden Schiedsrichter schauen sich die Szene noch einmal an... Die TV-Bilder zeigen, dass womöglich eine Torhüterbehinderung vorlag. Pouliot hat mit seinem Knie den Fanghandschuh Metsolas berührt und stand dabei auch noch in der Torhüterzone. Den Schiedsrichtern bleibt nichts anderes übrig als das Tor zu annulieren. Damit weiterhin 2:0 für den EHC Kloten!
17'
20:10
Tooor im Powerplay für Genf-Servette, 2:1 durch M.Pouliot .
Tooor im Powerplay für Genf-Servette, 2:1 durch M.Pouliot .Nach einem geblockten Schuss von Filppula reagiert Pouliot am schnellsten und drückt die Scheibe aus kurzer Distanz übers Tor. Es ist dies der bereits sechste Powerplay-Treffer für Pouliot. Was für eine Quote!
17'
20:09
Tooor im Powerplay für Genf-Servette, 2:1 durch M.Pouliot .
17'
20:08
2-Minuten-Strafe für S.Kellenberger (Kloten).
16'
20:07
Tooor im Powerplay für EHC Kloten, 2:0 durch J.Ang .
Kloten nutzt gleich die erste Gelegenheit um das Powerplay in ein Tor umzumünzen. Nach einem gewonnen Bully kommt die Scheibe zu Jonathan Ang, der per One-Timer zum 2:0 für das Heimteam treffen kann.

16'
20:07
2-Minuten-Strafe für J.Jooris (Genf).
Genfs Stürmer muss nach einem Beinsteller gegen Dario Meyer zwei Minuten raus. Powerplay Kloten!
15'
20:06
Riesenchance für Kloten. Nach einem Befreiungsschlag aus der eigenen Zone taucht Marchon auf einmal vor Descloux auf, der Klotener schaffts aus kurzer Distanz aber nicht die Scheibe im Tor unterzubringen.
14'
20:03
Dann mal wieder die Genfer. Hartikainen entwischt seinen Gegenspieler über links und zieht einfach mal ab, Miranda kann beinahe vom Abpraller profitieren, wird aber im letzten Moment abgeblockt.
11'
19:58
Genfs Offensivbemühungen weiter ohne Hand und Fuss. Hartikainen versuchts mit einem schnellen Tempovorstoss durch die Mitte, aber auch in dieser Situation heissts Endstation Kloten-Defensive, die hier bisher einen tadellosen Job verrichtet.
8'
19:54
Die Gäste warten hier noch auf die ganz grossen Chancen zum Ausgleich. Gegen bisher äusserst mutig aufspielende Klotener findet das Team von Jan Cadieux bisher noch kein Rezept, um sich aus der Umklammerung des Heimteams lösen zu können.
6'
19:52
Kloten kann dieses erste Boxplay aber unbeschadet überstehen und kommt durch den zurückgekehrten Marchon sogleich zu einer Topchance auf das 2:0. Der Abschluss des linken Flügels aber zu unplatziert, so dass Descloux mit den Schonern zur Stelle ist.
5'
19:50
Servettes Special Team lässt die Scheibe gut zwischen den eigenen Reihen zirkulieren, doch gegen kompakt stehende Klotener sind Abschlüsse noch Mangelware. Nach 92 Sekunden ist es schliesslich Vatanen, der es mit einem Blueliner versucht, der aber von Aaltonen mutig mit dem Körper geblockt wird.
4'
19:49
2-Minuten-Strafe für M.Marchon (Kloten).
Die Genfer kriegen nach dem frühen Gegentor sogleich zum ersten Powerplay in diesem Spiel. Marchon muss nach einem Haken zwei Minuten raus.
2'
19:46
Tooor für EHC Kloten, 1:0 durch D.Meyer.
Traumstart für die Gastgeber, die hier mit viel Elan in die Partie gestartet sind. Nach einem scharfen Traumpass von Leandro Profico in die Gefahrenzone muss Dario Meyer aus kurzer Distanz nur noch den Stock hinhalten und sorgt damit für die frühe Führung für das Heimteam!
1'
19:45
Spielbeginn.
Das Spiel in Kloten läuft.
19:38
Grosser Tag für Steve Kellenberger
Die Nummer 19 wird vor dem Spiel für über 800 Spiele für den EHC Kloten geehrt. Es ist seine 17. (!) Saison in den Farben der Flughafenstädter. Chapeau!
19:19
Aufstellung Genf
Und so tritt der Gast aus der westlichsten Kantonshauptstadt der Schweiz heute an. Verletzt fehlen Maillard, Cavalleri und Lennström, überzählig ist heute einzig Guignard.
19:19
Aufstellung Kloten
So spielen die Gastgeber. Es fehlen die verletzten Obrist, Ramel, Meier, Riesen und Lindemann, sowie die überzähligen Kindschi und Nodari.
19:16
Tabellensituation
Mit 25 Punkten aus 25 Spielen steht der EHC Kloten momentan nur auf dem vorletzten 13. Zwischenrang. Etwas weiter oben ist der Meister aus Genf platziert und zwar auf Rang acht mit 37 Punkten.
19:15
Die Schiedsrichter
Geleitet wird das heutige Spiel von Micha Hebeisen und Alex Dipietro . Assistiert werden sie an der Linie von David Obwegeser und Dario Fuchs.
19:13
Direktbegegnungen
Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison gabs für Servette anfangs Oktober einen 5:1-Heimerfolg. Auch in der letzten Saison sprach die Bilanz mit 3:1-Siegen deutlich für die Calvinstädter. Im historischen Vergleich der beiden Teams haben allerdings die Klotener mit 40 Siegen gegenüber 32 Niederlagen und 2 Remis die bessere Bilanz.
19:07
Formkurve Genf
Bei den Adler aus Genf wechselten sich im November Siege und Niederlagen in fast immer alternierend ab. Am Samstagabend gab man zuhause gegen den SCB im letzten Drittel noch den Sieg aus der Hand, dafür gabs am Freitag auswärts in Ambri einen ungefährdeten 5:2-Erfolg. Auch an den beiden anderen Doppelspieltagen gabs jeweils einen Sieg und eine Niederlage und dazu das Weiterkommen in der Champions Hockey League gegen RB München. Heute gegen Kloten könnte man mit einem Sieg - je nach Resultaten in den anderen Eishallen - sogar in die Top 6 eindringen.
18:51
Formkurve Kloten
Im letzten Spiel im November wollen die Zürcher Oberländer ihre nur mässig gute Monatsbilanz - zwei Siege und vier Niederlagen - natürlich noch etwas aufbessern. Gegen den amtierenden Schweizer Meister aus Genf dürfte dies heute Abend aber alles andere als ein Spaziergang werden. Immerhin gabs am Wochenende gegen Fribourg-Gottéron erst einen 5:3-Heimsieg und gegen Davos "nur" eine knappe 4:3-Niederlage in der Overtime. Trotzdem zählen für den Tabellenvorletzten momentan nur Punkte, um aus dem Tabellenkeller rauszukommen und den Anschluss an die vorderen Plätze nicht komplett zu verlieren.
18:50
Guten Abend, Grüezi und Hallo
Herzlich willkommen zum Liveticker der Partie zwischen dem EHC Kloten und Genf-Servette. Puckdrop in der Flughafenstadt ist um 19.45 Uhr, hier im Liveticker seid ihr wie gewohnt in Echtzeit dabei.

Aktuelle Spiele

09.12.2023 19:45
EHC Kloten
Kloten
4
0
3
1
EHC Kloten
HC Davos
HC Davos
1
0
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
0
3
0
0
HC Fribourg-Gottéron
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
0
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
1
0
Lausanne HC
n.P.
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
SC Bern
EV Zug
Zug
6
3
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
10.12.2023 15:45
HC Davos
HC Davos
2
1
1
0
HC Davos
SCL Tigers
SCL Tigers
1
0
1
0
SCL Tigers
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 26. Spieltag

15.09.2023
EV Zug
Zug
3
1
2
0
EV Zug
EHC Kloten
Kloten
6
2
1
3
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
2
2
HC Ambri-Piotta
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
3
0
3
0
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
1
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
0
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
4
1
0
3
SC Bern
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
0
1
1
SCL Tigers
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
0
Genève-Servette HC
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
7
2
3
2
ZSC Lions
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
16.09.2023
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Lugano
Lugano
5
0
2
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr