National League

Genève
1
1
0
0
Genève-Servette HC
HC Davos
2
1
1
0
HC Davos
Genève:
14'
Bertaggia
 / HC Davos:
18'
Nordström
36'
Stránský
60'
22:04
Tschüss & auf bald
Schön, durften wir dich auch am heutigen Abend wieder mit den Highlights aus der National League versorgen. Bereits am Donnerstag sind wir wieder für dich da - bis dann.
22:03
Ausblick
Davos bleibt gleich in der Romandie. Bereits morgen trifft das Team von Josh Holden auswärts auf Lausanne, weshalb man gleich nach der Dusche ein Hotel im Kanton Waadt bezieht. Genf geniesst einen Tag länger spielfrei. Die Adler treffen am Freitag auswärts auf Rappi.
22:00
Fazit 3. Drittel
Auch im letzten Drittel versucht Genf alles, um irgendwie zum Ausgleich zu kommen. Gelingen will es den Hausherren aber nicht. Der HCD macht hinten zu und setzt ab und an Nadelstiche. Genf verliert die Partie. Und das, obwohl man sich doppelt so viele Abschlüsse wie die Gäste erarbeitet hat. Letztere agieren einfach kaltschnäuziger und gewinnen so die fünfte Direktbegegnung mit Genf in Serie.
60'
21:58
Spielende (1:2).
Aus. Schluss. Vorbei. Davos gewinnt die fünfte Direktbegegnung in Folge gegen den GSHC!
60'
21:58
Missverständnis, die Scheibe geht aus der Zone! Das dürfte es gewesen sein!
60'
21:57
Davos kann sich nicht befreien! Die letzten Sekunden laufen!
60'
21:56
Gleich mehrere Möglichkeiten für die Genfer. Es will heute einfach nicht. Noch 58 Sekunden auf der Uhr, Genf weiterhin mit sechs Feldspielern auf dem Eis.
59'
21:54
Descloux bleibt draussen. Die Genfer somit mit einem Spieler mehr auf dem Eis.
58'
21:54
Lennström mit einem Abschluss, Aeschlimann sieht die Scheibe aber früh und lässt sie im Fanghandschuh verschwinden. Jan Cadieux nutzt die Pause für sein Time Out.
58'
21:52
Die Scheibe landet am Videowürfel. Das kostet einigen Pixeln sogleich das Licht. Treffen die Genfer hier noch zum Ausgleich, wird man die Kosten wohl eher mit einem Lächeln auf sich nehmen.
57'
21:50
Davos wieder in voller Stärke auf dem Eis. Hat Jan Cadieux noch ein Ass im Ärmel oder gewinnt der HCD heute wirklich die fünfte Direktbegegnung in Serie gegen den amtierenden Meister?
56'
21:49
Die Zuspiele in Überzahl passen, die zwingenden Abschlüsse fehlen aber. Davos steht gut und bringt die Grenats so zur Verzweiflung.
55'
21:47
2-Minuten-Strafe für T. Jurčo (HC Davos).
Nach fast einer Minute können die Bünder die Scheibe doch endlich berühren. Es geht jedoch in Unterzahl weiter. Jurčo nimmt zwei Minuten auf der Strafbank Platz.
54'
21:46
Der Arm eines Refs ist oben, die Genfer können die Scheibe aber behaupten und spielen aktuell mit sechs Spielern auf dem Eis.
53'
21:45
Genf agiert weiterhin glücklos. Der Abschluss von Filppula landet in den Beinen eines HCD-Verteidigers.
52'
21:43
Bertaggia sucht erneut die Lücke zwischen den Schonern von Aeschlimann. Jetzt macht der HCD-Keeper aber zu. Kein Tor!
52'
21:41
Nordstörm beinahe mit dem 3:1! Ambühl setzt seinen Mitspieler hervorragend in Szene, dieser setzt die Scheibe aber übers Tor.
50'
21:39
5879 Zuschauer haben heute am Ticketschalter die Geldbörse gezückt. Grundsätzlich konnte man auch positiv eingestellt sein. In den bisherigen 17 Partien mit Genfer Beteiligung gewann nur zweimal das Auswärtsteam. Wenn die Grenats nicht bald ausgleichen, kommt aber Nummer drei dazu.
49'
21:37
Hartikainen setzt sich durch. Sein Pass in die Mitte wird jedoch von der HCD-Verteidigung abgefangen. Die Genfer rennen weiterhin einem Rückstand hinterher.
48'
21:36
Genf wirkt aktuell etwas von der Rolle. Viele Fehler im Spielaufbau - so kommt der HCD wieder besser ins Spiel.
47'
21:35
Karrer vertändelt hinter dem eigenen Tor die Scheibe. Frehner und Chris Egli scheitern aber beide an Descloux.
46'
21:34
Miranda mit dem Abschluss, aber wieder ist Teufelskerl Aeschlimann zur Stelle. Da schreibt jemand aber ordentlich an seiner Bewerbung zum "Man of the Match".
45'
21:31
Die Adler sind weiterhin bemüht, Davos verteidigt aktuell aber geschickt. Kaum ein Durchkommen für die Hausherren.
43'
21:31
Hammerer passt auf Chris Egli. Dieser verfehlt das Tor nur knapp. Glück für Genf, das wäre beinahe der nächste Gegentreffer gewesen.
43'
21:29
Richard scheitert mit seinem Ablenker knapp. Aeschlimann wäre bereits geschlagen gewesen. Genf drückt auf den Ausgleich!
42'
21:28
Jooris zieht von der Seite ab. Der Abschluss ist aber zu unplatziert, Aeschlimann lässt die Scheibe im Fanghandschuh verschwinden.
42'
21:27
Die Grenats haben in dieser Saison bisher in jeder Heimpartie gepunktet. Soll dies auch heute der Fall sein, muss zwingend ein Tor her.
41'
21:25
Beginn 3. Drittel. Mit 1:2 geht es in den Schlussabschnitt.
Es geht heiter weiter. Schafft der GSHC hier noch die Wende?
40'
21:11
Fazit 2. Drittel
Im Mittelabschnitt bleibt Genf spielbestimmend. Mit Ausnahme einer kleineren Druckphase der Gäste, welche in einem Pfostenschuss von Nordstöm endet, haben die Grenats die Zügel in der Hand. Und auch sie kommen zu einem Gehäusetreffer. Bertaggia hämmert das Hartgummi an das Eisen. Die Refs mussten die Szene am Monitor überprüfen und so auf Nummer sicher gehen, dass die Scheibe nicht hinter der Linie war.  Auf der Gegenseite ist sie es dann doch. Stránský bringt die Gäste in Führung. Eiskalt die Chancenverwertung des HCD am heutigen Abend.
40'
21:08
Ende 2. Drittel. 1:2 steht es nach 40 Minuten..
Die Spieler verschwinden in der Garderobe. Zeit, um am Wurststand Verpflegung zu organisieren. Drückt uns die Daumen, dass die Schlange nicht zu lang ist.
40'
21:07
Unübersichtliche Aktion beim Bully. Die Akteure verstehen nicht, was die Refs von ihnen wollen. Resultat: Ordentlich Verwirrung und Unmut auf beiden Seiten.
40'
21:05
Rod zieht von der blauen Linie ab, Aeschlimann hat aber freie Sicht. Der HCD-Torhüter arbeitet am heutigen Abend ordentlich an seiner Abwehrquote. Diese lag vor dem Spiel bei 92.6%.
39'
21:04
Genf ist bemüht, vor der Pause noch den Ausgleich zu erzielen. Davos ist am heutigen Abend bisher aber kaltschnäuziger.
38'
21:03
Jooris versucht es mit dem Buebetrickli. Aeschlimann hat den Braten aber gerochen. Manninen schlägt dann am Abpraller vorbei.
37'
21:02
Kurz vor der nächsten Pause noch einige Kadernews: Diese Woche gab der HCD bekannt, den slowakischen Flügelspieler Tomáš Jurčo und den französischen Nationalspieler Enzo Guebey bis Ende Saison mit einem Vertrag auszustatten. Letztgenannte Personalie ist auch im heutigen Spiel spannend: Verteidiger Guebey wurde erst letztes Wochenende von den ZSC Lions ausgelehnt und hat sämtliche Nachwuchsstufen beim heutigen Gegner, dem GSHC, durchlaufen. Trotz Heimkehr in sein altes Jugendnest nimmt er natürlich keine Rücksicht auf die Grenats. Diese haben vergangene Woche übrigens ebenfalls eine Vertragsverlängerung bekanntgegeben. Der Schweizer Verteidiger Giancarlo Chanton hat bis Ende der Saison 2025/26 unterschrieben.
36'
21:01
Tooor für HC Davos, 1:2 durch M. Stránský.
Nussbaumer kommt im Slot an die Scheibe und spielt diese weiter auf Stránský. Der Tscheche muss nur noch zur Führung einschieben. Bitter für die Hausherren, hatte man das Spielgeschehen doch im Griff.
36'
20:59
Und gleich der nächste gefährliche Abschluss. Lehnström gibt verdeckt einen Schuss von der blauen Linie ab. Aeschlimann sieht die Scheibe spät, kann aber parieren. Genf schnuppert am Führungstreffer.
35'
20:57
Grosschance GSHC! Barandun mit dem Horror-Fehlpass in der eigenen Zone. Jooris fängt die Scheibe ab und passt auf Manninen. Dieser scheitert aber am Beinschoner vom hervorragend reagierenden Aeschlimann.
34'
20:56
Frehner und Hammerer lassen drei Genfer stehen. Am Ende muss Descloux den Abschluss von Frehner entschärfen. Gute Chance für den HCD.
33'
20:55
Vatanen mit dem Pass auf Lennström. Sein Geschoss verfehlt das Tor aber knapp.
33'
20:53
Grosses Getümmel vor Aeschlimann. Wo ist die Scheibe? Nicht im Tor. Genf reisst das Spielgeschehen langsam aber sicher wieder an sich.
32'
20:52
Die Genfer verlieren viel Zeit im Aufbau. Und kaum im Offensivdrittel angekommen, kann der HCD bereits wieder befreien. Das Powerplay ist somit wieder Geschichte.
31'
20:51
Pouliot versucht, Aeschlimann auszuspielen. Er zieht die Scheibe zwischen seinen Beinen durch und schliesst ab. Die Scheibe landet aber am Beinschoner von Aeschlimann.
30'
20:50
2-Minuten-Strafe für K. Dahlbeck (HC Davos).
Man kann es den Refs auch ganz einfach machen. Vor den Unparteiischen reisst Dahlbeck seinen Gegenspieler um. Zwei Minuten Zwangspause für den HCD-Verteidiger. Und ein Powerplay für die Hausherren.
29'
20:48
Wieder sorgt Bertaggia im Slot für Unruhe. Er verpasst das Zuspiel von Jacquemet nur knapp. Glück für die Bündner.
28'
20:46
Tor? Kein Tor? Die Refs müssen zum Monitor. Das Geschoss von Bertaggia war zu schnell fürs menschliche Auge. Landete die Scheibe hinter der Linie oder am Pfosten? Wir liefern die Antwort gleich selbst: Es war die Torumrandung. Somit steht es auch in dieser Disziplin Unentschieden.
27'
20:44
Seit dem Powerplay am Anfang des Mittelabschnitts ist Davos spielbestimmend. Weiterer Abschluss von Dahlbeck.
26'
20:43
Nordström beinahe mit dem Führungstreffer für die Gäste. Sein Abschluss landet am Gehäuse. Glück für die Genfer!
26'
20:42
Frehner mit dem Abschluss. Descloux ist aber auf seinem Posten. Die Bündner gewinnen aber immer mehr an Spielanteilen.
25'
20:41
Genf ist wieder in voller Stärke auf dem Eis. Davos powert aber gleich weiter.
24'
20:39
Davos kann kein geordnetes Überzahlspiel aufziehen. Die letzten Sekunden der Strafe sind schon bald verstrichen.
23'
20:39
Eben angesprochen, nun schon Tatsache. Prassl ist zurück auf dem Eis, somit Powerplay für die Gäste.
23'
20:37
2-Minuten-Strafe für V. Praplan (Genf).
Praplan kann einen HCD-Entlastungsangriff nur mit einem Beinstellen verhindern. Die Refs taxieren das Vergehen mit einer Strafe, somit beide Teams mit gleich vielen Spielern auf dem Eis. Prassl kommt von seiner Strafe aber in 18 Sekunden zurück.
22'
20:36
Winnik mit dem Ablenker. Fast der Führungstreffer für Genf.
22'
20:35
Die Grenats setzten sich in der Zone fest, ohne dabei aber wirklich zwingend zu werden. Nächstes Bully vor Aeschlimann.
21'
20:34
Eine der beiden Strafen gegen Prassl ist mittlerweile abgelaufen. Die Bündner müssen noch zwei weitere Minuten überstehen.
21'
20:33
Beginn 2. Drittel. Weiter gehts.
Es geht heiter weiter. Aber nicht für Prassl, der sitzt weiterhin seine Strafe ab. Genf somit noch immer in Überzahl.
20'
20:17
Fazit 1. Drittel
Die Genfer starten gut ins Spiel und setzen die Bündner früh unter Druck. Die Abschlüsse sind aber lange Zeit zu ungenau. Auch zwei Powerplay-Möglichkeiten lassen die Hausherren ungenutzt. Doch dann fasst sich Bertaggia ein Herz. Der GSHC-Spieler setzt sich gegen Jung durch und erwischt Aeschlimann zwischen den Schonern. Auch nach dem Führungstreffer powern die Genfer weiter, der HCD selbst findet nicht ins Spiel. Man benötigt die Mithilfe von Tanner, welcher sich im Offensivdrittel ein Foul leistet und so ein Powerplay der Bündner ermöglicht. Diese lassen sich nicht zweimal bitten und kommen durch Nordström zum Ausgleich. Es fallen keine weiteren Tore, jedoch kassiert Prassl noch 2 + 2 Minuten. Genf startet somit in Überzahl in den Mittelabschnitt.
20'
20:16
Ende 1. Drittel. Es steht nach dem ersten Abschnitt 1:1.
Wir gehen mit einem Unentschieden in die Pause. Genf startet aber in Überzahl ins nächste Drittel.
20'
20:15
Filppula mit einer weiteren Grosschance für Genf. Näkyvä blockt aber in letzter Sekunde zur Freude seines Torhüters.
19'
20:13
2 + 2 Minuten für R. Prassl (HC Davos).
Prassl platziert seinen Stock im Gesicht von Vatanen. Dieser ist natürlich nicht erfreut - die Refs ebenfalls nicht. Sie schicken den HCD-Spieler für 2 + 2 Minuten auf die Kühlbox. Zeit zum Überdenken der Aktion. Und eine weitere Möglichkeit für Genf, in Überzahl zu agieren.
18'
20:11
Tooor für HC Davos, 1:1 durch J. Nordström.
Die Gäste sind zurück im Spiel. Mit dem dritten Abschluss kommen die Bündner zum Ausgleich. Berni blockt einen Abschluss. Diese Aktion wird aber zur ungewollten Vorlage für Nordström. Der HCD-Center verlädt Torhüter Descloux und schiebt ein. Wie reagiert Genf auf diesen Rückschlag?
17'
20:09
2-Minuten-Strafe für T. Richard (Genf).
In der Offensivzone leistet sich Richard ein Foul an Näkyvä und ermöglicht dem HCD so ein Powerplay.
17'
20:08
Davos weiterhin erst mit zwei Abschlüssen. Die Gäste finden nicht wirklich in die Partie.
16'
20:06
Völlmin luchst Stránský die Scheibe ab, wird im letzten Moment aber am Abschluss gehindert. Tolle Aktion des GSHC-Stürmers.
15'
20:06
Chanton mit dem nächsten Abschluss für Genf. Aeschlimann kann einen weiteren Gegentreffer verhindern.
14'
20:04
Tooor für Genf-Servette, 1:0 durch A. Bertaggia.
Bertaggia eröffnet das Skore für die Hausherren! Er erwischt Keeper Aeschlimann zwischen den Schonern. Der HCD-Schlussmann sieht - wie Verteidiger Jung - bei der Aktion nicht gut aus. Dennoch, toll gemacht vom durchsetzungsstarken Bertaggia.
13'
20:03
Mehr als die Hälfte des Startdrittels ist bereits Geschichte. Die Grenats sind hier klar spielbestimmend, konnten aber auch bereits zwei mal in Überzahl agieren.
12'
20:02
Genf ist nahe am Führungstreffer. HCD-Coach Josh Holden wird aufatmen, dass immerhin Barandun von der Strafbank zurückkehrt.
12'
20:01
Mehrere gute Abschlüsse der Hausherren in Überzahl. Aeschlimann muss das Bein ausstrecken, um einen platzierten Schuss von Filppula doch noch entschärfen zu können.
10'
19:58
2-Minuten-Strafe für D. Barandun (HC Davos).
Barandun vertändelt die Scheibe und muss mit einem Foul dafür sorgen, dass Filppula nicht alleine auf Aeschlimann ziehen kann. Powerplay GSHC!
10'
19:57
Völlmin mit dem Abschluss. HCD-Goalie Aeschlimann pariert aber ohne grössere Probleme.
9'
19:56
Schmerzverzerrtes Gesicht bei Hammerer. Der HCD-Spieler blockt den (entschuldige das Wortspiel) Hammer des Gegenspielers. Getroffen in der Rippengegend lässt er sich auswechseln.
8'
19:55
Karrer wird im gegnerischen Drittel gestoppt. Die Genfer lancieren sogleich den Konter, können dabei aber nichts zwingendes erspielen.
7'
19:54
Nussbaumers Abschluss wird geblockt. Die Bank des GSHC liefert für den Einsatz des blockenden Verteidigers sogleich den entsprechenden Applaus.
6'
19:53
Auch der HCD meldet sich in der Offensive an. Den Gästen gelingt es, sich im gegnerischen Drittel festzusetzen. Der Abschluss von Jurčo wird aber durch Descloux entschärft.
5'
19:52
Die Gäste überstehen die Unterzahl, es geht weiter mit fünf gegen fünf. Die Grenats versuchen aber gleich, weiter Druck zu machen.
5'
19:51
Jooris sucht den Stock von Winnik. Gefährliche Aktion, der HCD kann aber klären.
3'
19:50
2-Minuten-Strafe für D. Egli (HC Davos).
Egli legt in seinem Jubiläumsspiel den Gegenspieler und wird zwei Minuten auf die Strafbank geschickt. Feiern kann er trotzdem: Er bestreitet heute wie Gegenspieler Miranda sein 300. National League Spiel.
3'
19:48
Pouliot zieht ab und testet Aeschlimann im Tor der Davoser. Mit dem Stock kann der Bünder abwehren.
2'
19:47
Zu erwähnen sind auch am heutigen Abend die Topskorer der beiden Teams. Vatanen auf Seiten der Genfer ist der einzige Verteidiger der Liga, welcher das spezielle Shirt tragen darf. Auf Seiten von Davos ist es Nussbaumer.
1'
19:46
Vatanen mit einem ersten Abschlussversuch. Die Scheibe wird jedoch von einem Verteidiger geblockt.
1'
19:45
Spielbeginn.
Wir starten in die Partie. Das Stadion ist gut gefüllt - werden die Heimfans für den Besuch entschädigt?
19:07
Schiedsrichter
Die Banden krachen, die Emotionen gehen hoch – klar, sind auch heute wieder Schiedsrichter gefragt. Damit der Horror trotz Halloween-Motto Grenzen kennt, sorgen Tscherrig und Kaukokari für die nötige Fairness. Unterstützt werden sie dabei von Gnemmi und Francey.
19:05
Letzte Direktbegegnungen / Ausgangslage
Die beiden Teams sind wie bereits erwähnt Tabellennachbarn – umso wichtiger sind Punkte im heutigen Spiel. Vier der letzten fünf Begegnungen konnten die Bündner für sich entscheiden. Beim letzten Aufeinandertreffen im September war es eine klare Sache, der HCD gewann mit 7:2. Seither sind die Grenats aber in einer bedeutend besserer Verfassung. Die vier Partien in der letzten Saison waren zudem um einiges knapper. Hier wurde der Sieger jeweils nach Verlängerung oder Penaltyschiessen gekürt. Gemäss Clubhomepage will die Heimmannschaft heute ihre Fans im Stadion mit vielen Halloween-Überraschungen empfangen und gewährt verkleideten Matchbesuchern teilweise freien Eintritt. Die Clubmitarbeiter werden zudem kostümiert auftreten. Versüsst der Verein ihrem Anhang den heutigen Abend mit einem Sieg oder gibt es vom HCD doch nur Saures?
18:58
Aufstellung HC Davos
Josh Holden hat den Teambus mit den unten ersichtlichen Herren gefüllt. Verzichten muss er auf Bristedt (krank), Fora (unbekannte Verletzung nach Pucktreffer im Gesicht), Knak (verletzt) und Schneeberger (mittelschwere Verletzung nach Autounfall). Gegen Biel war zudem Minder in der Verteidigung gesetzt. Heute wird er jedoch von Heinen ersetzt. Auch der Ersatztorhüter trägt heute einen anderen Namen. Senn hat die Reise in die Westschweiz angetreten, Solér ist dafür mit der U20 unterwegs.
18:52
Aufstellung Genf-Servette HC
Das Team von Jan Cadieux tritt heute mit untenstehenden Personalien an. Im Vergleich zum letzten Spiel gegen die Drachen aus Freiburg gibt es einen Wechsel auf der Torhüterposition. Heute startet Descloux, Mayer nimmt auf der Bank Platz. Auch mit dabei ist Jacquement, welcher Maurer ersetzt. Weiterhin krank fehlt Eliot Berthon.
18:50
Der HCD ist auf Formsuche
Wenn der GSHC-Motor so langsam in Fahrt kommt, stottert jener der Bündner. Aus den letzten sieben Spielen resultieren fünf Niederlagen. Immerhin das letzte Spiel gegen ein ersatzgeschwächtes Biel konnte man knapp für sich entscheiden. Wermutstropfen für die Fans des Gelb-Blauen Traditionsvereines: Die Spiele sind meistens spannend. Von den eben angesprochenen sieben Spielen wurden fünf mit nur einem Tor Differenz entschieden. Auch auf der Clubhomepage gibt man zu, dass der Verein aktuell auf Formsuche ist – im Gegensatz zum ansprechenden Training seien die Pässe in den Ernstkämpfen zu ungenau und die Torchancen werden zu oft nicht ausgenutzt. Dies soll sich aber bereits heute Abend ändern. Kann der HCD am letzten Sieg anknüpfen und eine Siegesserie starten? Immerhin konnten aus den letzten drei Partien doch sieben Punkte eingefahren werden, was die Zuversicht etwas anwachsen lässt.
18:42
Der Motor der Adler kommt langsam in Fahrt
Der letztjährige Meister ist noch immer nicht dort, wo er sich selbst am liebsten sehen würde. Die letzten Leistungen zeigen aber verglichen mit dem Saisonstart in eine verträglichere Richtung. Aus den letzten fünf Spielen resultieren drei Siege, die letzte Partie gegen Leader Freiburg ging zudem erst im Penaltyschiessen verloren. Und die Mannschaft zeigte dabei ordentlich Charakter. Man holte einen 3:0-Rückstand auf und erarbeitete sich so einen Punkt. Obwohl man in der Verlängerung sogar in doppelter Unterzahl agieren musste, kämpfte man sich ins Penaltyschiessen, welches dann aber verloren ging. Mit einem Sieg im heutigen Spiel kann man zudem gleich zwei Tabellenplätze gut machen und auf Rang 5 vorstossen. Zu beachten gilt auch, dass die Grenats im Vergleich zu ihren Tabellennachbarn ein resp. zwei Spiele weniger auf dem Buckel haben. Kommen die Adler heute somit zum Fliegen?
18:24
Hallo und herzlich willkommen...
… zum heutigen Liveticker der Partie Genf-Servette vs. HC Davos. Schön, bist du auch beim Spiel aus der 19. Runde der National League mit dabei. Mit uns verpasst du keinen Check, keine Strafe und natürlich auch keine Tore aus dem Les Vernets. Der Puck Drop ist auf 19.45 Uhr angesetzt. Also ab zum Kühlschrank, die Getränke warten schon. Und vergiss die Snacks nicht.

Aktuelle Spiele

04.11.2023 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
1
0
EHC Biel-Bienne
SC Bern
Bern
1
1
0
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
2
0
0
HC Fribourg-Gottéron
SCL Tigers
SCL Tigers
3
0
1
1
0
SCL Tigers
n.P.
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
2
0
1
1
0
Genève-Servette HC
EV Zug
Zug
3
1
0
1
1
EV Zug
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
4
1
2
1
HC Ajoie
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
0
0
0
0
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
1
2
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 19. Spieltag

15.09.2023
EV Zug
Zug
3
1
2
0
EV Zug
EHC Kloten
Kloten
6
2
1
3
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
2
2
HC Ambri-Piotta
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
3
0
3
0
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
1
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
0
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
4
1
0
3
SC Bern
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
0
1
1
SCL Tigers
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
0
Genève-Servette HC
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
7
2
3
2
ZSC Lions
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
16.09.2023
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Lugano
Lugano
5
0
2
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr