Champions League

RB Leipzig
2
0
RB Leipzig
Zenit
1
1
Zenit St. Petersburg
Beendet
18:55 Uhr
RB Leipzig:
49'
Laimer
59'
Sabitzer
 / Zenit:
25'
Rakitskiy
Mehr
    90
    20:52
    Fazit:
    RB Leipzig feiert einen wichtigen Heimsieg in der Champions League, dreht nach dem Pausenrückstand das Spiel gegen Zenit St. Petersburg und gewinnt am Ende verdient mit 2:1. Bereits im ersten Durchgang hatten die Rasenballer vor 41.058 Zuschauern mehr vom Spiel, agierten aber viel zu umständlich. Das änderte sich mit Wiederbeginn. Jetzt stellte sich bei den Sachsen mehr Zielstrebigkeit ein. Und das zog zwei wunderbare Tore nach sich. Vor allem der Siegtreffer von Marcel Sabitzer kam einem Gemälde gleich. Zenit spielte in der ersten Hälfte sehr clever. Die erfahrenen Russen wirkten ballsicher. Doch nach dem Seitenwechsel war davon kaum noch etwas zu sehen. Zwar hatten die Gäste ein, zwei Szenen, agierten aber insgesamt längst nicht mehr auf Augenhöhe. Mit diesem Dreier zieht Leipzig in der Tabelle der Gruppe G am russischen Meister vorbei. Ob die zwischenzeitliche Tabellenführung Bestand hat, muss sich im zweiten Spiel zwischen Benfica und dem bisherigen Spitzeneiter Olympique Lyon zeigen.
    90
    20:49
    Spielende
    90
    20:48
    Eine Ecke aber gibt es dann doch noch für den russischen Meister. Die vier Minuten Nachspielzeit sind abgelaufen. Das dürfte die letzte Aktion sein. Es wird nichts draus.
    90
    20:48
    Zenit bringt keine Schlussoffensive zustande. Geschickt wissen das die Leipziger zu unterbinden. Es wird einfach nicht mehr brenzlig, denn die Hausherren führen überwiegend den Ball.
    90
    20:44
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    89
    20:44
    So verrinnen die Minuten. Zenit muss mehr riskieren, wenn das noch etwas werden soll. Die Sachsen aber halten das Geschehen jetzt weit vom eigenen Tor fern.
    87
    20:43
    Dann probieren es die Gäste noch einmal. Daler Kuzyaev bringt den Ball von links herein. Vyacheslav Karavaev schiesst von der Strafraumgrenze. Der abgefälschte Ball landet auf dem Kopf von Róbert Mak. Und der ehemalige Nürnberger ist zu überrascht, bringt die Kugel nicht auf die Kiste.
    86
    20:41
    Inzwischen haben somit beide Trainer ihr Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
    86
    20:40
    Einwechslung bei RB Leipzig: Diego Demme
    86
    20:40
    Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
    84
    20:40
    Wie sich die Bilder gleichen! Emil Forsberg schickt Matheus Cunha. Erneut vergibt der junge Angreifer kläglich. Beim Debüt in der Königsklasse liesse sich das Versagen dem Brasilianer nachsehen - wenn es denn beim 2:1 für Leipzig bleibt.
    83
    20:38
    Aus dem Mittelkreis schickt Emil Forsberg den Kollegen Matheus Cunha auf die Reise. Über halbrechts dringt dieser in den Sechzehner ein, Gegenspieler stören längst nicht mehr, doch der Brasilianer schiesst mit dem rechten Fuss rechts am Tor vorbei.
    82
    20:36
    Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Róbert Mak
    82
    20:36
    Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Sebastián Driussi
    81
    20:35
    Weiterhin haben die Roten Bullen alles im Griff. Doch was ist mit Zenit? So langsam müssten die Russen doch mal was probieren, zunehmend ins Risiko gehen?
    79
    20:34
    Dann setzt Mukiele zu einem Sprint über die rechte Seite an. Auch wenn der letztlich ohne Ertrag bleibt, der Schmerz scheint überwunden.
    78
    20:33
    Dann wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen. Wenig später kehrt Nordi Mukiele zurück, läuft noch etwas unrund.
    77
    20:32
    Nordi Mukiele wird hart angegangen, verliert den Ball, bekommt aber keinen Freistoss. Wenig später wird die Partie unterbrochen, damit Leipzigs Betreuer ihres Amtes walten dürfen. Der Schiedsrichter deutet an, dass er das nachspielen lassen wird.
    75
    20:28
    Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Daler Kuzyaev
    75
    20:28
    Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Sardar Azmoun
    73
    20:27
    Eine Flanke von der rechten Seite nimmt Emil Forsberg mit der Brust an, hält den Ball so in der Luft und haut aus mehr als 20 Metern mit dem rechten Fuss drauf. Wenn das Ding auch noch auf den Kasten kommen würde, hätten wir das nächste Traumtor. Der Schwede aber verzieht.
    71
    20:26
    Inzwischen führen die Gastgeber wieder verstärkt den Ball. Aktiv soll der wertvolle Vorsprung behauptet werden. So nisten sich die Rasenballer dauerhaft in der gegnerischen Hälfte ein.
    69
    20:23
    Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
    69
    20:23
    Auswechslung bei RB Leipzig: Ademola Lookman
    68
    20:23
    Dann schaltet sich Innenverteidiger Yaroslav Rakitskiy wieder mit vorn ein, tanzt an der rechten Strafraumgrenze Konrad Laimer mit einem schlichten Haken aus. Die scharfe Hereingabe landet im Zentrum bei Yordan Osorio, der die Kugel aus allerbester Position über die Kiste befördert.
    67
    20:22
    Noch ist der russische Meister nicht abzuschreiben. Die erfahrene Truppe wird ganz gewiss noch etwas versuchen - auch wenn die Gäste seit Wiederbeginn noch keine einzige Abschlussaktion in Richtung des gegnerischen Tores hatten.
    65
    20:19
    Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Yordan Osorio
    65
    20:19
    Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Oleg Shatov
    61
    20:18
    Im weitern Verlauf hat RB Leipzig die Kontrolle über Ball und Gegner. Derzeit treten die Hausherren sehr dominant auf und lassen den Kontrahenten nicht zur Geltung kommen.
    59
    20:13
    Tooor für RB Leipzig, 2:1 durch Marcel Sabitzer
    Die Sachsen drehen das Spiel. Über links wird der Angriff vorgetragen. Von dort bringt Lukas Klostermann die weite Flanke an. Rechts in der Box nimmt Marcel Sabitzer den Ball mit der Brust an, muss sogar noch zwei Schritte rückwärts gehen. Dann nimmt der Österreicher Mass, zirkelt die Pille auf einer unglaublichen Flugkurve mit dem rechten Fuss formvollendet in den langen Winkel. Ein wahres Kunstwerk! Und sein erstes Tor überhaupt in der Beletage des europäischen Fussballs!
    57
    20:13
    Jetzt findet Artem Dzyuba einen Kollegen. Halbrechts in der Box jedoch verzieht Oleg Shatov und vergibt die grosse Chance. So sehr ärgern sollte sich der Mittelfeldspieler nicht, denn in der Entstehung steht Dzyuba im Abseits. Das Tor hätte nicht gezählt.
    56
    20:11
    Jetzt taucht Zenit mal wieder vorn auf. Oleg Shatov flankt von der linken Seite. Den Kopfball holt sich natürlich Artem Dzyuba. Doch für wen ist diese Ablage gedacht? Da ist weit und breit kein Mitspieler in der Nähe.
    54
    20:10
    Weitere Torszenen bleiben allerdings fürs Erste aus. Es ist nach wie vor Geduld nötig, um gegen die cleveren Russen etwas bewegen zu können.
    51
    20:08
    Leipzig zeigt sich bemüht, den Rückenwind ausnutzen zu wollen. Die Männer von Julian Nagelsmann geben weiter den Ton an. Bei den Gäste geht aktuell nicht viel.
    49
    20:03
    Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Konrad Laimer
    Jetzt bekommen die Rasenballer mal richtig Tempo rein. Ademola Lookman spielt aus dem Zentrum rechts raus zu Marcel Sabitzer, der mit einem Kontakt in den Strafraum passt. Dort bricht Konrad Laimer durch und schiesst mit dem rechten Fuss unhaltbar ins lange Eck. Für den Österreicher ist es das erste Tor überhaupt in der Königsklasse.
    49
    20:03
    Nach einer Ecke von Emil Forsberg probiert es Matheus Cunha halblinks in der Box mit Artistik. Der Fallrückzieher fliegt links am Kasten von Mikhail Kerzhakov vorbei. Dennoch ist das ein guter Einstand für den Brasilianer beim Champions-League-Debüt.
    46
    20:00
    Ohne personelle Veränderungen schickt Sergey Semak seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
    46
    19:59
    Einwechslung bei RB Leipzig: Matheus Cunha
    46
    19:59
    Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
    46
    19:59
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    19:44
    Halbzeitfazit:
    Ein schweres Stück Arbeit hat RB Leipzig heute in der Champions League zu verrichten. Im Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg liegt der Bundesligist zur Pause mit 0:1 zurück und wird sich steigern müssen. Der Wille war den Rasenballern bisher nicht abzusprechen. Die Männer von Julian Nagelsmann hatten deutlich mehr vom Spiel und suchten auch den Weg zum Tor. Zwei, drei gute Torszenen gab es zu sehen, doch insgesamt agierten die Sachsen zu umständlich. Das ganze Gegenteil lieferte der russische Meister. Mit Geradlinigkeit und Ballsicherheit nutzen die Gäste die sich bietenden Räume. Allerdings bekam es Zenit auch nicht so häufig zu Ende gespielt. Dazu gesellte sich in der Entstehung des Tores sowie beim Sonntagsschuss von Yaroslav Rakitskiy selbst etwas Glück hinzu.
    45
    19:42
    Ende 1. Halbzeit
    42
    19:41
    Regelmässig lassen sich die Russen vorn blicken, bekommen dabei stets Räume und wissen den Ball sehr gut zu behauten. Zum Abschluss kommt das Team von Sergey Semak seit geraumer Zeit aber nicht mehr.
    40
    19:38
    Von der rechten Seite bringt Marcel Sabitzer den Ball in die Mitte. Yaroslav Rakitskiy und Douglas Santos verpassen die Kugel, die nahe des Elfmeterpunktes Timo Werner vor die Füsse fällt. Im Angesicht des heranfliegenden Branislav Ivanović schliesst der Stürmer überhastet ab und schiesst über den Kasten von Mikhail Kerzhakov.
    37
    19:36
    Die erfahrenen Russen machen dem Bundesligisten das Leben enorm schwer, Zenit ist hervorragend eingestellt und strahlt trotz geringerer Spielanteile mehr Torgefahr aus.
    34
    19:33
    Das wollen die Sachsen nicht einfach so geschehen lassen. Emil Forsberg setzt auf der linken Seite Lukas Klostermann ein. Noch vor dem ersten Pfosten ist die flache Hereingabe für Timo Werner schwer zu nehmen. Somit hat Mikhail Kerzhakov keine grossen Probleme mit diesem Ball.
    31
    19:31
    Mit jedem erfolglosen Angriff geht den Hausherren jetzt etwas Überzeugung verloren. So übernehmen die Gäste in dieser Phase sogar ein wenig die Kontrolle.
    29
    19:29
    Dann kombinieren sich die Rasenballer in die Box. Rechts von der Grundlinie hebt Nordi Mukiele die Kugel in die Mitte. Dort fehlt Lukas Klostermann etwas die Entschlossenheit, richtig konsequent zum Kopfball zu gehen. Den unplatzierten Ball fängt Mikhail Kerzhakov.
    26
    19:27
    Leipzig bemüht sich sofort um eine Reaktion. Der Distanzschuss von Lukas Klostermann verfehlt allerdings das Gehäuse von Mikhail Kerzhakov.
    25
    19:21
    Tooor für Zenit St. Petersburg, 0:1 durch Yaroslav Rakitskiy
    Zenit sucht mal wieder den Weg nach vorn - und hat Erfolg. Zunächst wird die Flanke von Douglas Santos von der linken Seite abgewehrt. Doch der Kopfball von Willi Orban landet direkt bei Yaroslav Rakitskiy. Der Innenverteidiger nimmt den Ball mit der Brust an und haut das Ding aus etwa 23 Metern mit dem linken Fuss äusserst platziert und unhaltbar ins rechte Eck. Für Rakitskiy ist es der erste Saisontreffer auf internationaler Ebene.
    23
    19:21
    Nun kommen die Sachsen mal mit Schwung. Über die rechte Seite treibt Marcel Sabitzer den Ball nach vorn. Am Sechzehner angekommen, fackelt Lukas Klostermann nicht lange, zieht halblinks von der Strafraumkante ab. Mikhail Kerzhakov steht richtig und greift zu.
    21
    19:20
    In jedem Fall wirkt der russische Meister defensiv sehr gut geordnet. Wenn die Gäste Zeit bekommen, sich zu sortieren, wird es für die Rasenballer schwer.
    19
    19:17
    Mittlerweile gibt der Bundesligist wieder deutlicher den Ton an. Zenit lauert eher auf Konter, operiert dabei gern mit langen Bällen auf den fast zwei Meter grossen Artem Dzyuba.
    17
    19:15
    Gut lassen die Leipziger den Ball laufen - über Emil Forsberg, Timo Werner und Ademola Lookman. Der Schwede soll dann im Strafraum angespielt werden, steht aber knapp im Abseits.
    14
    19:12
    Dann sind die Gastgeber wieder am Zug. Nach einem Zuspiel von Nordi Mukiele kommt Marcel Sabitzer rechts in der Box zum Abschluss. Der Rechtsschuss des Österreichers zischt über den Querbalken.
    11
    19:11
    Jetzt spielen die Russen besser mit. Oleg Shatov schickt Douglas Santos auf der linken Seite ins Tempo. Dessen Flanke findet nahe des Elfmeterpunktes Sebastián Driussi, der dort von den Sachsen fahrlässig frei stehen gelassen wird. Die Volleyabnahme mit dem rechten Fuss gelingt nicht optimal, womit der Ball links am Kasten von Péter Gulácsi vorbei springt.
    8
    19:04
    Gelbe Karte für Wilmar Barrios (Zenit St. Petersburg)
    Wilmar Barrios unterbindet mit seinem Einsatz gegen Emil Forsberg den schnellen Leipziger Angriff und fängt sich für dieses taktische Vergehen eine frühe Verwarnung ein. Für den Kolumbianer ist es die erste Gelbe Karte in dieser Champions-League-Saison.
    6
    19:04
    Nach einem langen Ball von Mikhail Kerzhakov schaffen es die Gäste erstmals bis an den gegnerischen Sechzehner. Doch schnell ist das Spielgerät wieder weg. Leipzigs Defensive agiert aufmerksam.
    4
    19:02
    In der Folge machen sich die Rasenballer ums Spiel verdient, bestimmen das Geschehen auf dem Platz. Zenit hingegen kommt bislang noch nicht zur Geltung.
    2
    19:01
    Nach diesem Knalleffekt zum Auftakt führen die Hausherren ihren ersten Eckstoss aus. Dieser zieht allerdings keine Gefahr nach sich.
    1
    19:00
    Aus gut 20 Metern in zentraler Position zieht Konrad Laimer mit dem rechten Fuss ab, zirkelt den Ball oben auf den linken Torwinkel. Da muss Mikhail Kerzhakov hin und lenkt die Kugel geradeso an die Querlatte.
    1
    18:58
    Bei lockerer Bewölkung und 14 Grad herrschen in Leipzig ordentliche Bedingungen. Der Rasen präsentiert sich in guter Verfassung. Und auf den Rängen der Red Bull Arena fiebern etwa 40.000 Zuschauer dem Gastspiel des russischen Meisters entgegen.
    1
    18:57
    Spielbeginn
    18:56
    Inzwischen versammeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Willi Orban und Branislav Ivanović stehen zur Platzwahl bereit. Die Münze fällt zugunsten des Ersteren, der so stehen bleiben möchte. Damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstossen.
    18:54
    Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Ali Palabıyık betraut. Der 38-jährige FIFA-Referee leitet erstmals ein Gruppenspiel der Champions League. Dabei baut der Türke auf die Unterstützung seiner Landsleute Mustafa Emre Eyisoy und Serkan Olguncan.
    18:50
    Zwei Auseinandersetzungen hat es zwischen beiden Klubs auf europäischem Parkett gegeben. Die Begegnungen fanden in der vergangenen Saison statt. Im Achtelfinale der Europa League hatten die Leipziger zu Hause ein 2:1 vorgelegt. Eine Woche später reichte ein 1:1 in St. Petersburg zum Weiterkommen.
    18:47
    Julian Nagelsmann blickt mit folgenden Gedanken auf das Spiel voraus: "St. Petersburg spielt viel über den Flügel, ist sehr gut im Kombinationsspiel, verteidigt teilweise sehr hoch und steht kompakt. Die grösste Stärke sind die beiden Offensivspieler, die nahezu jedes Tor selber schiessen oder vorlegen. Wenn wir aber ein sehr gutes Spiel machen, ist die Möglichkeit gross, das Duell zu gewinnen."
    18:40
    Zenit hat in der laufenden Spielzeit drei Begegnungen verloren – das Supercup-Endspiel (2:3) und eine Ligapartie (0:1) gegen Lok Moskau sowie in Ufa (0:1). Aktuell hat der russische Meister eine Serie von drei Siegen in Folge vorzuweisen – unter anderem zuletzt in Ekaterinburg (3:1) und am Samstag zu Hause gegen Rostov (6:1) gewonnen. In der Tabelle der Premier Liga wird St. Petersburg punktgleich mit Lok Moskau als Zweiter geführt.
    18:32
    So sind die Roten Bullen inzwischen seit vier Pflichtspielen ohne Sieg, denn in der Bundesliga gab es zuletzt eine 1:3-Heimpleite gegen Schalke sowie zwei 1:1-Unentschieden in Leverkusen und am Samstag gegen Wolfsburg. Damit belegen sie Sachsen national derzeit Rang 5 – mit lediglich einem Zähler Rückstand auf den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Von den fünf Heimspielen dieser Saison gewann RB nur das erste Ende August gegen Eintracht Frankfurt (2:1).
    18:25
    Wir befinden uns in der Gruppe G, wo der Dritte den Spitzenreiter empfängt. Noch gestaltet sich die Situation in der Tabelle recht offen. Zenit hatte zum Auftakt in Lyon einen Punkt geholt (1:1) und anschliessend daheim Benfica geschlagen (3:1). Die Rasenballer gewannen in Lissabon (2:1) und patzen dann zu Hause gegen OL (0:2).
    18:11
    Im Vergleich zum letzten Punktspiel nimmt Julian Nagelsmann vier Veränderungen vor. Anstelle von Marcelo Saracchi, Christopher Nkunku, Diego Demme und Yussuf Poulsen, die heute alle auf der Bank Platz nehmen werden, rücken Nordi Mukiele, Emil Forsberg, Kevin Kampl und Ademola Lookman in die Leipziger Startelf. Völlig unverändert schickt dagegen Sergey Semak sein Team nach dem letzten Pflichtspiel am Samstag ins Rennen.
    18:00
    Herzlich willkommen zum Champions-League-Mittwoch! Heute stehen im Rahmen des 3. Spieltages noch einmal acht Begegnungen auf dem Programm. Wir beginnen um 18:55 Uhr unter anderem mit der Partie zwischen RB Leipzig und Zenit St. Petersburg.

    Aktuelle Spiele

    05.11.2019 21:00
    Liverpool FC
    Liverpool
    2
    1
    Liverpool FC
    KRC Genk
    KRC Genk
    1
    1
    KRC Genk
    Beendet
    21:00 Uhr
    SSC Napoli
    Napoli
    1
    1
    SSC Napoli
    RB Salzburg
    RB Salzburg
    1
    1
    RB Salzburg
    Beendet
    21:00 Uhr
    Borussia Dortmund
    Dortmund
    3
    0
    Borussia Dortmund
    Inter
    Inter
    2
    2
    Inter
    Beendet
    21:00 Uhr
    Olympique Lyon
    Olympique Lyon
    3
    2
    Olympique Lyon
    SL Benfica
    Benfica
    1
    0
    SL Benfica
    Beendet
    21:00 Uhr
    Chelsea FC
    Chelsea
    4
    1
    Chelsea FC
    AFC Ajax
    Ajax
    4
    3
    AFC Ajax
    Beendet
    21:00 Uhr

    Spielplan - Gruppe G

    18.09.2019
    Club Brugge KV
    Brugge KV
    0
    0
    Club Brugge KV
    Galatasaray
    Galatasaray
    0
    0
    Galatasaray
    Beendet
    18:55 Uhr
    Olympiakos Piräus
    Olympiakos
    2
    1
    Olympiakos Piräus
    Tottenham Hotspur
    Tottenham
    2
    2
    Tottenham Hotspur
    Beendet
    18:55 Uhr
    17.09.2019
    SSC Napoli
    Napoli
    2
    0
    SSC Napoli
    Liverpool FC
    Liverpool
    0
    0
    Liverpool FC
    Beendet
    21:00 Uhr
    RB Salzburg
    RB Salzburg
    6
    5
    RB Salzburg
    KRC Genk
    KRC Genk
    2
    1
    KRC Genk
    Beendet
    21:00 Uhr
    Inter
    Inter
    1
    0
    Inter
    Slavia Praha
    Slavia Praha
    1
    0
    Slavia Praha
    Beendet
    18:55 Uhr
    Borussia Dortmund
    Dortmund
    0
    0
    Borussia Dortmund
    FC Barcelona
    Barcelona
    0
    0
    FC Barcelona
    Beendet
    21:00 Uhr
    Olympique Lyon
    Olympique Lyon
    1
    0
    Olympique Lyon
    Zenit St. Petersburg
    Zenit
    1
    1
    Zenit St. Petersburg
    Beendet
    18:55 Uhr
    SL Benfica
    Benfica
    1
    0
    SL Benfica
    RB Leipzig
    RB Leipzig
    2
    0
    RB Leipzig
    Beendet
    21:00 Uhr
    Chelsea FC
    Chelsea
    0
    0
    Chelsea FC
    Valencia CF
    Valencia
    1
    0
    Valencia CF
    Beendet
    21:00 Uhr
    AFC Ajax
    Ajax
    3
    1
    AFC Ajax
    Lille OSC
    Lille
    0
    0
    Lille OSC
    Beendet
    21:00 Uhr