WM

Schweden
3
2
Schweden
Nigeria
3
0
Nigeria
Beendet
22:00 Uhr
Schweden:
31'
Fischer
60'
Sembrant
 / Nigeria:
20'
Oparanozie
50'
Okobi
53'
Oshoala
87'
Ordega
Mehr
    90
    23:51
    Fazit:
    Nigeria schafft eine kleine Überraschung und ringt Mitfavorit Schweden ein 3:3 ab! Und damit sind die Skandinavierinnen noch gut bedient. Bis auf die Chancen, die zu den drei Toren führten, kam von der Mannschaft von Pia Sundhage überhaupt nichts. Stattdessen kombinierten sich die Nigerianerinnen immer wieder zu dicken Chancen. Wurden diese in der ersten Halbzeit konsequent nicht genutzt, so agierte das Team von Edwin Okon in Durchgang zwei deutlich effektiver. Der Lohn ist ein Punkt gegen den WM-Dritten von 2011. Nigeria zeigt, dass es in einer Gruppe mit den USA und Schweden sicherlich kein Kanonenfutter ist. Schweden muss sich dagegen deutlich steigern, will man die selbst gesetzten Ambitionen untermauern. Gute Nacht!
    90
    23:48
    Spielende
    90
    23:47
    Eine Minute noch. Der Druck der Nigerianerinnen bleibt konstant hoch. Die Schwedinnen schwimmen in der Abwehr. Die Damen in Grün drücken mit aller Macht auf den Sieg.
    90
    23:45
    Die reguläre Spielzeit ist fast um. Trotzdem will Nigeria nun auch noch den Sieg! Die Schwedinnen, eine der Topfavoritinnen auf den WM-Pokal, wollen jetzt nur noch das Ergebnis sichern. Was für eine Enttäuschung für die ambitionierten Skandinavierinnen. Drei Minuten gibt es als Nachspielzeit.
    87
    23:41
    Tooor für Nigeria, 3:3 durch Francisca Ordega
    Nigeria schafft doch noch den erneuten Ausgleich!! Okobi ist es erneut, die im Mittelfeld nicht angegriffen wird und den perfekten Pass in die Schnittstelle der Abwehr zu Ordega spielt. Alleine vor Lindahl bleibt diese ganz cool und schiebt die Kugel durch die Beine der schwedischen Torfrau hindurch zum 3:3! Was für ein Spiel!
    86
    23:41
    Die Kräfte scheinen die Nigerianerinnen nun auch zu verlassen. Okobi zieht vom linken Strafraumeck ab, verfehlt ihr Ziel aber deutlich. Lindahl muss nicht eingreifen. Fällt dem siebenmaligen Afrikameister noch etwas ein?
    83
    23:38
    Nigerias Verteidigerin Josephine Chukwunonye bleibt nach einem Zusammenprall mit der bis jetzt völlig unauffälligen Lotta Schelin verletzt liegen und muss behandelt werden. Das nutzen beide Teams zu einer ausgiebigen Trinkpause. Die Temperaturen im kanadischen Winnipeg sind drückend hoch. Kein Wunder, dass man da mal eine Auszeit braucht.
    80
    23:35
    Die Schlussphase bricht an und Nigeria drängt verzweifelt auf den Ausgleich. Die schwedische Verteidigung steht in diesen Minuten aber relativ gut. Eine Garantie für den Sieg ist das aber freilich nicht. Dazu gab es auf Seiten der Skandinavierinnen einfach schon zu viele Aussetzer.
    77
    23:32
    Während Pia Sundhage bereits dreimal gewechselt hat, könnte Nigerias Coach Edwin Okon eben diese drei Möglichkeiten noch nutzen. Die Nigerianerinnen überzeugen mit einer starken Kondition und Laufbereitschaft. Sollte Schweden diesen Sieg über die Zeit retten, dürfen sie sich bei ihren Gegnerinnen bedanken, dass diese ihre zahlreichen Chancen zu selten genutzt haben.
    74
    23:29
    Lindahl mit der Unsicherheit! Oparanozie zieht aus 25 Metern einfach mal ab. Die Kugel kommt richtig gut und so kann Lindahl nur zur Seite abwehren. Oshoala hat den Braten gerochen und spurtet heran. Beinahe kann sich die Nigerianerin die Kugel noch schnappen, doch letztendlich kann Lindahl noch irgendwie klären. Was für ein explosiver Sprint der Angreiferin Nigerias.
    73
    23:28
    Letzter Wechsel bei den Schwedinnen: Amanda Ilestedt kommt für Emma Berglund.
    73
    23:27
    Einwechslung bei Schweden: Amanda Ilestedt
    73
    23:27
    Auswechslung bei Schweden: Emma Berglund
    71
    23:27
    20 Minuten bleiben den Nigerianerinnen noch, um zumindest zum Ausgleich zu kommen. Dieser scheint auch jederzeit möglich zu sein. Die Schwedinnen wirken behäbig und ziemlich müde. Noch aber ist den Skandinavierinnen das Glück hold. Denn eigentlich hätte Nigeria die Führung eher verdient.
    68
    23:23
    Das muss doch das 3:3 sein!! Was für eine Chance für Nigeria! Oparanozie setzt sich über links stark durch und gibt scharf in die Mitte. Okobi kommt dort gegen Lindahl nicht mehr rechtzeitig an den Ball. Fischer klärt aber zur Seite, wo Oshoala nur noch ins leere Tor schieben muss, dabei aber viel zu überrascht ist und die Kugel vorbeischiesst! Was für ein Pech! Der war allerdings zu ihrer Verteidigung auch sehr schwer zu nehmen, da die Reaktionszeit sehr kurz war. Trotzdem: So eine Chance muss einfach sitzen.
    65
    23:21
    Die Nigerianerinnen geben sich keinesfalls auf. Diese zweite Halbzeit hat schliesslich gezeigt, wie schnell so ein Comeback gehen kann. Die Mannschaft von Edwin Okon gibt weiterhin klar den Ton an und will das 3:3. Eine tolle Partie ist das inzwischen in Winnipeg.
    62
    23:17
    Die Antwort Nigerias lässt aber nicht lange auf sich warten. Oparanozie wird rechts im Mittelfeld nicht angegriffen und zieht aus 20 Metern flach ab. Lindahl kann der Kugel nur hinterherschauen, doch rauscht diese letztendlich klar links vorbei. Keine Gefahr.
    60
    23:15
    Tooor für Schweden, 3:2 durch Linda Sembrant
    Das nennt man dann wohl ein glückliches Händchen beim Wechsel! Vor drei Minuten erst eingewechselt, bringt Linda Sembrant die Schwedinnen wieder in Führung! Lina Nilsson setzt sich über links bärenstark gegen drei Gegenspielerinnen durch und gibt von der Torauslinie flach zurück. Dort kann Sembrant gar nicht anders, als die Kugel über die Linie zu bugsieren. Mit einer Mischung aus Hüfte und Oberschenkel gelingt dies schliesslich auch. Das war der erste starke Angriff der Schwedinnen und sofort klingelt es wieder im Tor von Precious Dede. Bitter für die Afrikanerinnen.
    57
    23:12
    Pia Sundhage reagiert und bringt Linda Sembrant für Lisa Dahlkvist. Vor allem im Mittelfeld krankt es da doch sehr bei den WM-Dritten von 2011.
    57
    23:12
    Einwechslung bei Schweden: Linda Sembrant
    57
    23:12
    Auswechslung bei Schweden: Lisa Dahlkvist
    56
    23:11
    Die Schwedinnen sind in diesen Minuten völlig von der Rolle. Aber mal ehrlich: Waren die Skandinavierinnen überhaupt schon einmal drin in dieser Partie? Nicht wirklich. Bis auf die beiden Standards, die zu den Toren führten, kam von der Mannschaft von Pia Sundhage nichts. Das ist zu wenig bei einer WM.
    53
    23:07
    Tooor für Nigeria, 2:2 durch Asisat Oshoala
    Was ist denn jetzt los? Nigeria gleicht innerhalb weniger Minuten aus! Okobi erobert den Ball in der eigenen Hälfte und hat das glänzende Auge für die startende Oshoala. Wieder sieht Fischer alles andere als gut aus. Mit Leichtigkeit entwischt die Nigerianerin der routinierten Verteidigerin. Links alleine vor Lindahl bleibt Oshoala diesmal ganz cool und verwandelt ins kurze Eck zum 2:2-Ausgleich. Jetzt können die Nigerianerinnen ihr Glück kaum fassen. Aber auch das ist hochverdient! Schweden muss nun aufpassen, gegen die spielerisch komplett überlegenen Afrikanerinnen nun nicht komplett baden zu gehen.
    50
    23:05
    Tooor für Nigeria, 2:1 durch Ngozi Okobi
    Verdient ist gar kein Ausdruck für diesen Treffer! Nigera kommt zum Anschlusstreffer! Oshoala behält im Mittelfeld die Übersicht und legt nach rechts zu Oparanozie. Die Angreiferin gibt flach in die Mitte, wo sich Okobi klasse gegen Fischer durchsetzt und aus zwölf Metern links unten einnetzt. Keine Chance für Lindahl. Riesiger Jubel bei den Afrikanerinnen.
    48
    23:03
    Dicker Patzer von Torschützin Fischer! Im Aufbauspiel verliert die Verteidigerin des VfL Wolfsburg die Kugel an Ordega. Links am Strafraum gibt die Angreifern flach in die Mitte, doch der ist zu scharf gespielt für Oshoala in der Mitte. Fahrlässig.
    46
    23:00
    Weiter geht's mit einem Wechsel bei den Schwedinnen: Olivia Schough kommt für Kosovare Asllani. Die Nigerianerinnen bleiben unverändert.
    46
    23:00
    Anpfiff 2. Halbzeit
    46
    22:59
    Einwechslung bei Schweden: Olivia Schough
    46
    22:59
    Auswechslung bei Schweden: Kosovare Asllani
    45
    22:47
    Halbzeitfazit:
    Nigeria macht das Spiel, Schweden die Tore. Der siebenmalige Afrikameister zeigt dem WM-Dritten von 2011 spielerisch die Grenzen auf, hat Torchancen am laufenden Band. Die Schwedinnen bringen eine 20 Minute überhaupt nichts auf den Rasen und liegen nach zwei kuriosen Eckball-Treffern mit 2:0 in Front. Wie genau sie das gemacht haben, wissen die Skandinavierinnen wohl selbst nicht. Entschieden ist die Partie aber noch lange nicht. Dazu wirken die Nigerianerinnen spielerisch einfach zu stark. Es bleibt also durchaus spannend. Bis gleich!
    45
    22:44
    Ende 1. Halbzeit
    45
    22:44
    Es soll einfach nicht sein. Oshoala gibt vom rechten Strafraumeck flach in die Mitte. Oparanozie kommt dort aus sieben Metern freistehend zum Schuss. Fischer grätscht aber gerade noch dazwischen und kann die Nigerianerin am Einschuss hindern. Fraglich, ob Lindahl da noch rangekommen wäre. Pause!
    43
    22:42
    Die Partie plätschert in diesen Minuten etwas vor sich hin. Auf beide Trainer kommt viel Arbeit zu. Während Pia Sundhage ihren Schwedinnen vorwerfen muss, fast nichts für das Spiel getan zu haben, kann Edwin Okon seine Damen nur ermuntern, nicht aufzugeben. Die Köpfe hängen bei den Nigerianerinnen derzeit doch etwas tief.
    40
    22:39
    Es ist vor allem die Schwäche bei der Abwehr von Standards, die Nigeria diesen 0:2-Rückstand eingebrockt hat. Spielerisch sind die Afrikanerinnen nämlich deutlich besser als die Skandinavierinnen. Letztendlich reicht der Mannschaft von Pia Sundhage eine eiskalte Chancenverwertung, um dieses Spiel fast schon zu entscheiden.
    37
    22:37
    Sie sind einfach überhaupt nicht effektiv, die Nigerianerinnen. Ordega geht den rechten Flügel entlang und gibt scharf in die Mitte. Dort kommt Oshoala zwar im Abseits stehend zum Schuss und wird auch zurückgepfiffen. Freistehend aus elf Metern schiebt sie das Leder aber nur in die Arme von Lindahl. Das ist spielerisch fein herausgespielt, im Abschluss aber einfach nur kläglich.
    34
    22:34
    Und wieder so ein gefährlicher Eckball! Nigeria zittert jetzt vor den Hereingabe von Sjögran. Die erfahrene Mittelfeldspielern flankt nun mal an den langen Pfosten und setzt die Kugel auf die Latte! Glück für Nigeria. Das hätte bereits der dritte schwedische Treffer nach einer Sjögran-Ecke werden können.
    31
    22:29
    Tooor für Schweden, 2:0 durch Nilla Fischer
    Was sind diese Schwedinnen eiskalt! Zweite Chance, zweites Tor. Wieder ist es ein Eckball, der den Torerfolg bringt. Die Hereingabe von Sjögran kann von Oshoala nur in den Rückraum geklärt werden. Dort kommt Berglund zum Schuss, Fischer hält den Schlappen rein und muss nur noch vollenden. 2:0 für Schweden!
    28
    22:28
    ...und wieder so ein Freistosstrick! Erneut ist es Ebere, die aus 17 Metern schiesst. Diesmal trifft sie aber nur die Mauer. Aus 14 Metern kommt die Nigerianerin zum Nachschuss, setzt ihn aber flach rechts vorbei! Das Torchancenverhältnis spricht klar für die Mannschaft von Edwin Okon. In Führung liegt aber Pia Sundhage mit ihren Schwedinnen. Verkehrte Welt in Winnipeg.
    27
    22:27
    Wieder gibt es Freistoss aus einer glänzenden Position für die Afrikanerinnen. Oparanozie wird mit einem langen Ball in die Zentrale geschickt. Rubensson kann sich zusammen mit Fischer nur mit einem Foul helfen. Klarer Freistoss kurz vor der Strafraumgrenze...
    25
    22:25
    Oshoala hat die Riesenchance auf den Ausgleich! Auf dem rechten Flügel nimmt die Angreiferin Nilsson die Kugel ganz routiniert ab und zieht sofort in den Strafraum. Rechts vor Lindahl zieht die Spielerin vom FC Liverpool flach ab, verfehlt den langen Pfosten aber denkbar knapp! Das hätte der Ausgleich für Nigeria sein müssen. Riesiges Glück für die Schwedinnen nach dem dicken Patzer von Nilsson.
    23
    22:23
    Wie gehen die bislang so stark auftretenden Nigerianerinnen mit diesem Rückschlag um? Die WM-Dritten von 2011 gehen im Stile einer Spitzenmannschaft in Führung und können nun aus einer geordneten Defensive heraus agieren.
    20
    22:19
    Tooor für Schweden, 1:0 durch Desire Oparanozie (Eigentor)
    Ein Eigentor bringt Schweden die Führung! Sjögran tritt eine Ecke von links an den kurzen Pfosten. Dort verlängert Fischer mit dem Hinterkopf in die Mitte, wo die Kugel schliesslich Oparanozie an die Brust und von dort über die Linie springt. Da können sowohl Torfrau Dede als auch die auf der Linie postierte Ebere wenig ausrichten. Eine etwas schmeichelhafte Führung für die Schwedinnen!
    18
    22:18
    Da war mehr drin für die Nigerianerinnen. Oshoala hat auf dem rechten Flügel ganz viel Platz, gibt freistehend in die Mitte, doch dieser Ball findet lediglich die Arme von Schwedens Torfrau Lindahl. Schwach gelöst von Oshoala.
    17
    22:16
    So langsam bekommen die Schwedinnen mehr Zugriff und dadurch auch mehr Feldanteile. Inwzischen ist es eine offene Partie mit in etwa gleichem Ballbesitzanteil. Von den Hockern reisst dieses Spiel die zahlreichen Zuschauer in Winnipeg aber noch nicht.
    14
    22:13
    Erste Halbchance für die Schwedinnen. Nilsson tritt einen Eckball von rechts mit viel Schnitt in die Mitte. Aus zehn Metern kommt Berglund zum Kopfball, setzt ihn aber knapp über den Kasten. Es gibt erneut Ecke für die Europäerinnen, diesmal von der anderen Seite. Nigerias Torfrau Dede greift da doch sehr daneben, hat dann aber Glück, dass Fischer die Kugel weit rechts am Tor vorbeilupft.
    11
    22:11
    Nigeria ist die klar bessere Mannschaft, überzeugt durch technische Finesse und einen klaren taktischen Plan. Schweden ist davon etwas überrascht und kommt überhaupt nicht rein in die Partie. Fielen die Nigerianerinnen vor vier Jahren noch durch ihr teilweise überhartes Spiel auf, so agieren sie jetzt deutlich besonnener. Das kann sich sehen lassen!
    8
    22:07
    Immer wieder kommen die Nigerianerinnen gefährlich nach vorne. Oshoala wird nun rechts in den Strafraum geschickt, ist ihren Bewacherinnen enteilt. Lindahl passt aber wieder gut auf und kann die Kugel vom Fuss der Angreiferin fischen. Toller Start der siebenmaligen Afrikameisterinnen.
    6
    22:06
    ...und der wird gefährlich! Nwabuoku springt im Spreizsprung über die Kugel und überlasst damit ihrer Kollegin Ebere den Ball. Der Schuss kommt aber zu zentral, sodass Lindahl im Tor der Schwedinnen sicher halten kann.
    6
    22:04
    Nach einem Foulspiel von Asllani an der Nigerianerin Okobi gibt Freistoss von der rechten Strafraumkante für die Afrikanerinnen. Glück für die Schwedinnen, dass es da keinen Strafstoss gibt. Die Entscheidung ist aber korrekt...
    4
    22:03
    Siebenmal wurde Nigeria bereits Afrikameister. Dieses Selbstvertrauen ist in den ersten Minuten deutlich zu sehen. Die Frauen in Grün spielen offensiv nach vorne und gestalten die Partie offen. Von Schweden kommt dagegen noch ziemlich wenig.
    1
    21:59
    Der Ball rollt! Schiedsrichterin Ri Hyang-Ok hat die Partie freigegeben.
    1
    21:59
    Spielbeginn
    21:59
    Beide Mannschaften laufen in einem 4-4-2 mit zwei defensiven Mittelfeldspielerinnen auf. Die beiden Kapitänsfrauen sind Caroline Seger (Schweden) und Evelyn Nwabuoku (Nigeria). Schweden spielt in Gelb-Blau, Nigeria in Grün-Weiss.
    21:54
    Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen. Gespielt wird heute in Winnipeg. Auch das zweite Spiel zwischen den USA und Australien wird um 1:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit in diesem Stadion angepfiffen. Zeit für die Nationalhymnen.
    21:54
    Der Anteil im Heimatland aktiven Spielerinnen ist im schwedischen Kader noch grösser. 16 der 23 Schwedinnen spielen zu Hause. Zwei Namen werden im Weltfussball der Frauen aber ganz gross gehandelt: Da wäre zum einen Innenverteidigerin Nilla Fischer von Champions League-Halbfinalist und Pokalsieger VfL Wolfsburg. Zum anderen gäbe es da noch Angreiferin Lotta Schelin. Die 31-Jährige wurde in dieser Saison Torschützenkönigin in Frankreich und schaffte das gleiche Kunststück bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren. Dort war für die Schwedinnen übrigens im Halbfinale gegen Deutschland Endstation (0:1).
    21:44
    Schiedsrichterin des Spiels ist die Nordkoreanerin Hyang-Ok Ri. Ihre Assistentinnen an den Seitenlinien heissen Kum-Nyo Hong und Kyoung Min Kim. Vierte Offizielle ist Abirami Apbai Naidu aus Singapur. In einer guten Viertelstunde geht's los!
    21:41
    Vor allem wegen ihrer Trainerin wollen die Schwedinnen erstmal nach der Krone greifen. Lange Zeit war Pia Sundhage verantwortlich für die Geschicke der US-Amerikanerinnen. Vor der EM 2013 in Schweden wechselte die 55-Jährige dann wieder in ihr Heimatland. Der Lohn war das Halbfinale gegen Deutschland. Nun aber soll es ganz hoch hinaus gehen. Die Gruppe zusammen mit Sundhages Ex-Nationalteam aus den USA ist dafür sicherlich ein guter Indikator.
    21:33
    Bei einer WM trafen Schweden und Nigeria bereits zweimal aufeinander. 2003 in den USA siegten die Skandinavierinnen klar mit 3:0. 2007 in China gab es dagegen ein 1:1. Auch das Aufeinandertreffen bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen war keine klare Angelegenheit: Nach einer 1:0-Führung der Nigerianerinnen siegten die Schwedinnen gerade noch so mit 2:1. Die einzigen Spielerinnen, die bereits 2003 mit dabei waren, sind die schwedische Mittelfeldakteurin Therese Sjögran und die nigerianische Torfrau Precious Dede.
    21:22
    Gegner Nigeria sollte aus Sicht der Schwedinnen aber keinesfalls unterschätzt werden. Letztes Jahr erreichten die Afrikanerinnen das Finale der U20-Weltmeisterschaft. Folglich stehen viele Spielerinnen dieser Mannschaft im diesjährigen Aufgebot. 14 der 23 Akteurinnen spielen im eigenen Land. Die mangelnde internationale Erfahrung dürfte also ein Manko des Teams von Trainer Edwin Okon sein. Eines steht aber fest: Ein Schützenfest, wie es dies gestern zwischen Deutschland und der Elfenbeinküste gab, wird es heute aller Wahrscheinlichkeit nach nicht geben. Schliesslich schlugen die Nigerianerinnen vor vier Jahren den diesjährigen Gastgeber Kanada (1:0).
    21:18
    Gruppe D der diesjährigen Frauenfussball-WM ist wohl eine der härtesten überhaupt. Mit Schweden und den USA befinden sich gleich zwei Anwärter auf den Weltmeisterinnentitel in einer Gruppe. Mit Australien und Nigeria gesellen sich harte Konkurentinnen zu ihnen. Ganz so gross wie in der deutschen Gruppe scheinen die Diskrepanzen also nicht zu sein. Schliesslich wurde Schweden bei der letzten WM in Deutschland Dritter. 1995 und 2007 standen die Skandinavierinnen gar im Finale. Einen Titel konnte "Sverige" aber noch nicht holen. Dies soll nach Möglichkeit in diesem Jahr nachgeholt werden.
    21:11
    Einen schönen guten Abend! Die WM-Mitfavoritinnen aus Schweden steigen heute ins Turnier ein. Gegner dabei ist Nigeria. Viel Spass!

    Aktuelle Spiele

    18.06.2015 01:00
    Südkorea
    Südkorea
    2
    0
    Südkorea
    Spanien
    Spanien
    1
    1
    Spanien
    Beendet
    01:00 Uhr
    20.06.2015 22:00
    Deutschland
    Deutschland
    4
    2
    Deutschland
    Schweden
    Schweden
    1
    0
    Schweden
    Beendet
    22:00 Uhr
    21.06.2015 01:30
    China
    China
    1
    1
    China
    Kamerun
    Kamerun
    0
    0
    Kamerun
    Beendet
    01:30 Uhr
    21.06.2015 19:00
    Brasilien
    Brasilien
    0
    0
    Brasilien
    Australien
    Australien
    1
    0
    Australien
    Beendet
    19:00 Uhr
    21.06.2015 22:00
    Frankreich
    Frankreich
    3
    2
    Frankreich
    Südkorea
    Südkorea
    0
    0
    Südkorea
    Beendet
    22:00 Uhr

    Spielplan - Gruppe D

    07.06.2015
    Kanada
    Kanada
    1
    0
    Kanada
    China
    China
    0
    0
    China
    Beendet
    00:00 Uhr
    Neuseeland
    Neuseeland
    0
    0
    Neuseeland
    Niederlande
    Niederlande
    1
    1
    Niederlande
    Beendet
    03:00 Uhr
    Norwegen
    Norwegen
    4
    3
    Norwegen
    Thailand
    Thailand
    0
    0
    Thailand
    Beendet
    19:00 Uhr
    Deutschland
    Deutschland
    10
    5
    Deutschland
    Elfenbeinküste
    Elfenbeinküste
    0
    0
    Elfenbeinküste
    Beendet
    22:00 Uhr
    09.06.2015
    Kamerun
    Kamerun
    6
    3
    Kamerun
    Ecuador
    Ecuador
    0
    0
    Ecuador
    Beendet
    01:00 Uhr
    Japan
    Japan
    1
    1
    Japan
    Schweiz
    Schweiz
    0
    0
    Schweiz
    Beendet
    04:00 Uhr
    08.06.2015
    Schweden
    Schweden
    3
    2
    Schweden
    Nigeria
    Nigeria
    3
    0
    Nigeria
    Beendet
    22:00 Uhr
    09.06.2015
    USA
    USA
    3
    1
    USA
    Australien
    Australien
    1
    1
    Australien
    Beendet
    01:30 Uhr
    Spanien
    Spanien
    1
    1
    Spanien
    Costa Rica
    Costa Rica
    1
    1
    Costa Rica
    Beendet
    22:00 Uhr
    Frankreich
    Frankreich
    1
    1
    Frankreich
    England
    England
    0
    0
    England
    Beendet
    19:00 Uhr