WM

Schweiz
1
1
Schweiz
Kamerun
2
0
Kamerun
Beendet
23:00 Uhr
Schweiz:
24'
Crnogorčević
 / Kamerun:
47'
Aboudi Onguene
62'
Ngono Mani
Mehr
    90
    00:53
    Fazit
    Das kann man wohl eine überraschende Wendung nennen. Im ersten Abschnitt deutet nichts auf einen Sieg der Mädels aus Kamerun hin. Souverän und spielbestimmend präsentiert sich die Schweiz in der ersten Halbzeit. Im zweiten Abschnitt klappt allerdings garnichts mehr und Kamerun kann sich verdient den Sieg sicher. Sie ziehen damit sicher ins Achtelfinale ein, was ein riesengrosser Erfolg ist.
    90
    00:51
    Spielende
    90
    00:48
    Einwechslung bei Kamerun: Henriette Akaba
    90
    00:48
    Auswechslung bei Kamerun: Gabrielle Onguene
    90
    00:47
    Gelbe Karte für Gaëlle Enganamouit (Kamerun)
    90
    00:46
    Fünf Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Kann Schweiz noch was schaffen?
    88
    00:44
    Alles deutet auf eine Niederlage der Eidgenosinnen. Hauptgrund für die Niederlage ist das wirklich schwache Zweikampfverhalten im zweiten Abschnitt. Gewonnene Duelle können dies schweizer Mädels an einer Hand abzählen.
    87
    00:43
    Einwechslung bei Kamerun: Agathe Ngani
    87
    00:42
    Auswechslung bei Kamerun: Francine Zouga
    85
    00:41
    Als Schweiz-Fan muss man sich wirklich die Augen reiben. Das ist wirklich eine blutleere Vorstellung um zweiten Abschnitt und eine Niederlage wäre verdient. Vielleicht gelingt der Schweiz aber noch der Lucky Punsh.
    83
    00:39
    Gelbe Karte für Lia Wälti (Schweiz)
    82
    00:38
    Die Schweiz wird es zwar auf Grund ihres guten Torverhältnisses in das Achtelfinale schaffen aber ein Sieg Costa Ricas gegen schon qualifizierte Brasilianerinnen, könnte dies noch auf den Kopf stellen.
    80
    00:35
    Einwechslung bei Schweiz: Nicole Remund
    80
    00:35
    Auswechslung bei Schweiz: Lara Dickenmann
    80
    00:35
    Diese Ungenauigkeiten sind nicht zu erklären. Die Schweizerinnen wirken ausgelaugt und platt. Bekommen sie noch einmal die zweite Luft?
    78
    00:33
    Rachel Rinast hat da auf der linken Abwehrseite grosse Problem. Sie verliert jedes Laufduell in der zweiten Halbzeit. Hier besteht akuter Handlungsbedarf!
    76
    00:31
    Knapp 15 Minuten bleibt der Schweiz noch, um das Spiel zu drehen. Im Moment wirken sie aber eher niedergeschlagen.
    73
    00:29
    So souverän das in der ersten Halbzeit bei der Schweiz noch aussah, so ideen- und hilflos wirkt das jetzt. Wer übernimmt jetzt Verantwortung? Das Ausscheiden droht.
    70
    00:27
    Konterchance für Kamerun. Onguene zündet den Turbo auf der rechten Seite. In der Mitte verpassen zwei Angreiferinnen nur ganz knapp. Durchatmen aus Sicht der Schweizerinnen.
    69
    00:25
    Einwechslung bei Schweiz: Eseosa Aigbogun
    69
    00:25
    Auswechslung bei Schweiz: Fabienne Humm
    69
    00:23
    Team Schweiz muss jetzt einfach mal eine Aktion gelingen. Ihre Köpfe hängen herunter aber noch ist hier nichts verloren.
    68
    00:22
    Gelbe Karte für Claudine Tcheno (Kamerun)
    66
    00:20
    Warum gewinnt die Schweiz kaum noch Zweikämpfe? Körperlich sind sie Kamerun überlegen aber das hilft aktuell scheinbar nicht.
    65
    00:19
    Einwechslung bei Schweiz: Vanessa Bernauer
    65
    00:19
    Auswechslung bei Schweiz: Rahel Kiwic
    64
    00:19
    Das hat sich angedeutet. In der zweiten Halbzeit gab es ein deutliches Chancenplus für Kamerun. Die Schweiz ist völlig von der Rolle.
    62
    00:18
    Tooor für Kamerun, 1:2 durch Madeleine Ngono Mani
    Das kommt nicht unverdient. Nach einer Hereingabe von Aussen kommt Ngono Mani zum Kopfball und netzt völlig ungedeckt ein.
    60
    00:16
    Die Schweizer lassen sich das Spiel der Kamerunerinnen aufzwängen. Das hätte man in der Halbzeit noch kaum erwarten können.
    57
    00:13
    Einwechslung bei Kamerun: Madeleine Ngono Mani
    57
    00:13
    Auswechslung bei Kamerun: Ajara Nkout
    56
    00:12
    Kamerun ist jetzt am Drücker. Sie haben viel mehr Ballbesitzt und gewinnen auch die wichtigen Zweikämpfe. Welches Zeichen kann da vielleicht Martina Voss-Tecklenburg von Aussen setzen?
    54
    00:08
    Die Körpersprache der Mädels aus Afrika ist jetzt im zweiten Abschnitt eine ganz andere. Sie spielen deutlich aktiver und werden in der Pause sicher einige kritische Worte von Coach Enow Ngachu gehört haben.
    52
    00:07
    Noch ein Tor für Kamerun und die Schweiz würde als Dritter der Gruppe auf der Vielleicht-Liste für das Achtelfinale stehen. Das wäre das Spiel mit dem Feuer.
    49
    00:04
    So hat sich die Schweiz das sicher nicht vorgestellt. Das war der erste ernst zu nehmender Torschuss und der sitzt direkt.
    47
    00:03
    Tooor für Kamerun, 1:1 durch Gabrielle Onguene
    Erste Aktion in der zweiten Halbzeit. Aus dem Nichts und nach einem Luftloch von Enganamouit, kommt Gabrielle Onguene zum Schuss und trifft flach in die lange Ecke.
    46
    00:01
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    23:48
    Halbzeitfazit
    Etwas enttäuschend verläuft die erste Halbzeit. Bedächtig starten beide Teams in die erste Halbzeit. Erst mit dem 1:0 der Schweiz gelingt es ihnen, das Match etwas aktiver zu kontrollieren. Noch fehlt es Kamerun vorne völlig an Durchschlagskraft aber noch sind 45 Minuten zu spielen. Entschieden ist hier noch nichts.
    45
    23:45
    Ende 1. Halbzeit
    44
    23:42
    Irgendwie fehlt Kamerun das Tempo, was sie in den ersten zwei Spielen ausgemacht hat. Ohne Tempo ist ihr Spiel doch sehr ungefährlich.
    42
    23:40
    Früh stören die Schweizerinnen nun. Das Pressing ist wirklich gut und zwingt Kamerun immer wieder zu Fehlern.
    40
    23:39
    Hinten stehen die Kamerunerinnen nun wieder etwas sicherer. Die individuelle Klasse der Schweizerinnen sollte aber reichen, um da im weiteren Verlauf ein-zwei Tore nachlegen zu können.
    38
    23:37
    Humm ist nah am 2:0 dran aber ihr Abschluss war nicht konsequent genug. Da hat Annette Ngo Ndom kein Problem den Ball aufzunehmen.
    35
    23:35
    Gelbe Karte für Ajara Nkout (Kamerun)
    35
    23:34
    Team Schweiz hat im Moment alles im Griff. Wenn sie jetzt noch den ein oder anderen Konzentrationsfehler weglassen, können sie beruhigt in Richtung Platz zwei schauen.
    32
    23:31
    Vorne stimmt es bei Kamerun noch nicht. Sie hatten gerade zwei vielversprechende Situationen, die allerdings vertändelt wurden.
    30
    23:27
    Die bisher geordnete Abwehr der Mädels aus Kamerun gerät etwas ins wanken? Sind sie auf Grund des Gegentreffers geschockt?
    27
    23:27
    Startet jetzt das Offensivfeuerwerk der Eidgenossinnen? Gegen Ecuador ging es nach dem ersten Treffer auch rund.
    24
    23:24
    Tooor für Schweiz, 1:0 durch Ana-Maria Crnogorčević
    Toller Spielzug der Schweizerinnen. Die gerade noch beschriebenen Dickenmann und Bachmann spielen sich aussen gut durch. Die Hereingabe nutzt dann Crnogorčević, die locker einschieben kann.
    24
    23:23
    Gerade die Aussen Bachmann und Dickenmann funktionieren noch nicht richtig. Sie bekommen aber auch kaum verwertbare Bälle.
    22
    23:20
    Nachdem gut die Hälfte des ersten Abschnitts gespielt ist, muss man feststellen, dass fast kein Tempo im Spiel ist. Da müssen gerade die Schweizerinnen einen Gang zulegen. Auch wenn sie nicht gewinnen müssen, sollten sie als Favorit doch schauen, dass sie sich weiter Selbstvertrauen anspielen.
    20
    23:19
    Nach einem Eckball kommt Feudjio zum Kopfball. Sie verzieht dann aber doch, sodass Gaëlle Thalmann nicht eingreifen muss.
    19
    23:18
    Gelbe Karte für Raissa Feudjio (Kamerun)
    19
    23:18
    Kaum einmal kommen drei Pässe am Stück an. Das Mittelfeld ist hart umkämpft und kann von beidem Mannschaften aktuell nicht überwunden werden.
    16
    23:15
    Also das es hier um sehr viel geht merkt man noch nicht. Das Finden der Spielstruktur hält weiterhin an.
    14
    23:13
    Gefährlich wird es, wenn die flinken Kamerunerinnen den Ball im Mittelfeld erkämpfen und dann schnell nach vorne spielen. In Richtung Tor kommen sie dann aber nicht durch.
    11
    23:09
    Beide Teams versuchen Struktur in das eigene Spiel zu bringen. Viele Fehlpässe und Zweikämpfe im Mittelfeld prägen das Duell bis zum jetzigen Zeitpunkt.
    9
    23:08
    Physisch geht gerade die schweizer Nationalmannschaft das Geschehen an. Früh wollen sie Kamerun die Grenzen aufzeigen. Nur an Torchancen fehlt es noch.
    7
    23:07
    Leider sind es wirklich nicht mehr Zuschauer geworden. Das Stadion ist ziemlich leer. Hoffentlich werden die wenigen Fans aber für ihr kommen belohnt. Im Moment ist das Match sehr fahrig.
    5
    23:05
    Ansonsten geht es eher bedächtig zur Sache. Beide Teams tasten sich ab und schauen Mal, was der jeweilige Gegner heute anbieten möchte.
    2
    23:02
    Mit dem ersten Angriffsversuch holt sich Kamerun einen gefährlichen Freistoss. Von der 16er Kante scheitert Enganamouit an der Mauer.
    1
    23:00
    Los geht es zum letzten Spieltag in Gruppe C!
    1
    23:00
    Spielbeginn
    22:55
    Beide Teams sind auf dem Kunstrasen und die Nationalhymnen werden gespielt.
    22:54
    Auf Seiten der Schweiz sticht Ramona Bachmann aus dem Team heraus. Der Star auf kamerunischer Seite ist Gaëlle Enganamouit.
    22:43
    Viele Zuschauer sind im Moment noch nicht im Commonwealth Stadium Edmonton. Hoffentlich finden noch einige Fans mehr den Weg. Bei der Bedeutung dieser Partie wäre es angemessen.
    22:38
    Die Schiedsrichterin der heutigen Partie kommt aus Uruguay. Ihr Name ist Claudia Umpierrez.
    22:37
    Besser könnten die Bedingungen nicht sein. Bei 22° Temperatur und leichter Bewölkung können die beiden Teams heute alles geben auf dem Weg in Richtung Achtelfinale.
    22:33
    Auch Kamerun hat einen ähnlichen Turnierverlauf erlebt. Nach einem deutlichen Sieg gegen Kamerun verlor man zuletzt knapp gegen Japan. Jeder Spielerin ist bewusst, dass es heute um das sichere Weiterkommen geht. Nur der Sieg zählt!
    22:32
    Nach der knappen Niederlage gegen Weltmeister Japan und einem deutlichen Sieg gegen Ecuador, würde heute theoretisch auch ein Unentschieden gegen Kamerun reichen.
    22:30
    Im direkten Duell um Platz zwei wollen die Schweizerinnen ihre starke Vorrunde vergolden. Zum ersten Mal nehmen die Schweizer an einer WM teil und werden von der deutschen Trainerin Martina Voss-Tecklenburg auch heute sicher wieder gut eingestellt in das wichtige Match gehen.
    22:28
    Der Showdown der Gruppe C findet heute in Edmonton statt. Anpfiff ist um 23:00 Uhr deutscher Zeit.
    22:26
    Guten Abend und herzlich willkommen zum Abschluss der Gruppenphase bei der FIFA Frauen WM 2015 in Kanada! Am 3. Spieltag der Gruppe C trifft die Schweiz auf Kamerun.

    Aktuelle Spiele

    24.06.2015 04:00
    Japan
    Japan
    2
    1
    Japan
    Niederlande
    Niederlande
    1
    0
    Niederlande
    Beendet
    04:00 Uhr
    26.06.2015 22:00
    Deutschland
    Deutschland
    5
    0
    1
    1
    Deutschland
    Frankreich
    Frankreich
    4
    0
    1
    1
    Frankreich
    Beendet
    22:00 Uhr
    i.E.
    27.06.2015 01:30
    China
    China
    0
    0
    China
    USA
    USA
    1
    0
    USA
    Beendet
    01:30 Uhr
    27.06.2015 22:00
    Australien
    Australien
    0
    0
    Australien
    Japan
    Japan
    1
    0
    Japan
    Beendet
    22:00 Uhr
    28.06.2015 01:30
    England
    England
    2
    2
    England
    Kanada
    Kanada
    1
    1
    Kanada
    Beendet
    01:30 Uhr

    Spielplan - Gruppe C

    07.06.2015
    Kanada
    Kanada
    1
    0
    Kanada
    China
    China
    0
    0
    China
    Beendet
    00:00 Uhr
    Neuseeland
    Neuseeland
    0
    0
    Neuseeland
    Niederlande
    Niederlande
    1
    1
    Niederlande
    Beendet
    03:00 Uhr
    Norwegen
    Norwegen
    4
    3
    Norwegen
    Thailand
    Thailand
    0
    0
    Thailand
    Beendet
    19:00 Uhr
    Deutschland
    Deutschland
    10
    5
    Deutschland
    Elfenbeinküste
    Elfenbeinküste
    0
    0
    Elfenbeinküste
    Beendet
    22:00 Uhr
    09.06.2015
    Kamerun
    Kamerun
    6
    3
    Kamerun
    Ecuador
    Ecuador
    0
    0
    Ecuador
    Beendet
    01:00 Uhr
    Japan
    Japan
    1
    1
    Japan
    Schweiz
    Schweiz
    0
    0
    Schweiz
    Beendet
    04:00 Uhr
    08.06.2015
    Schweden
    Schweden
    3
    2
    Schweden
    Nigeria
    Nigeria
    3
    0
    Nigeria
    Beendet
    22:00 Uhr
    09.06.2015
    USA
    USA
    3
    1
    USA
    Australien
    Australien
    1
    1
    Australien
    Beendet
    01:30 Uhr
    Spanien
    Spanien
    1
    1
    Spanien
    Costa Rica
    Costa Rica
    1
    1
    Costa Rica
    Beendet
    22:00 Uhr
    Frankreich
    Frankreich
    1
    1
    Frankreich
    England
    England
    0
    0
    England
    Beendet
    19:00 Uhr