National League

Genève
3
0
1
2
0
Genève-Servette HC
Fribourg
4
0
3
0
0
HC Fribourg-Gottéron
Genève:
36'
Berni
54'
Manninen
57'
Manninen
 / Fribourg:
22'
Sörensen
23'
Wallmark
28'
Walser
22:29
Verabschiedung
Danke fürs dabei sein und allen ein schönes Wochenende!
22:28
Ausblick
Fribourg spielt bereits morgen wieder Zuhause gegen die ZSC Lions. Die Genfer spielen am Mittwoch wieder daheim gegen den HCD.
22:20
Schlussfazit
Die Genfer wollten nicht nochmal so schlecht starten wie im 2. Drittel. Das gelang auch, die Fribourger haben den Genfern komplett das Spiel überlassen. Diese haben sich jedoch lange die Zähne an der Abwehr der Fribourger ausgebissen. Ein Treffer für das Heimteam zeichnete sich aber immer mehr ab und so war es Manninen, welcher zum 2:3 Anschluss traf in der 54. Minute. Gepusht durch das Tor und durch die Fans machten die Genfer weiterhin Dampf und konnten in der 57. Minute den verdienten Ausgleich erzielen. Wieder war Manninen erfolgreich. Die Genfer wollten mehr und waren sogar dem Siegtreffer nahe, doch die Zeit reichte nicht mehr aus. So ging es in die Verlängerung, wo der Leader aus Fribourg zwischenzeitlich in doppelter Überzahl ran durfte, Genf aber mit Herz und Seele verteidigte und sich ins Penaltyschiessen rettete. Dort bewies der Leader dann die besseren Nerven, Wallmark und Bertschy trafen für die Gäste, während nur Winnik für die Genfer traf. Unter dem Strich ist es dann ein etwas unverdienter Sieg, aber wer so lange auf Platz 1 steht, gewinnt auch die weniger guten Spiele. Fribourg bleibt weiterhin Leader, Genf bleibt auf Platz 6. Fribourg distanziert die Genfer auf nun 15 Punkte.
22:20
Dann ist Schluss, Fribourg gewinnt doch noch und beschert den Genfer die erste Heimniederlage in dieser Saison!
65'
22:19
Spielende (3:4).
65'
22:19
Penalty: Josh Jooris (Genf-Servette) verschiesst
65'
22:18
Penalty verwandelt (L.Wallmark).
65'
22:18
Penalty: Vincent Praplan (Genf-Servette) verschiesst
65'
22:17
Penalty: Nathan Marchon (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
65'
22:17
Penalty: Teemu Hartikainen (Genf-Servette) verschiesst
65'
22:17
Penalty: Chris DiDomenico (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
65'
22:16
Penalty: Sakari Manninen (Genf-Servette) verschiesst
65'
22:16
Penalty: Marcus Sörensen (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
65'
22:15
Penalty verwandelt (D.Winnik).
65'
22:12
Penalty verwandelt (C.Bertschy).
65'
22:11
Beginn Penaltyschiessen
65'
22:10
Ende der Verlängerung.
65'
22:09
Richard ist zurück!
64'
22:08
Die Genfer wehren sich mit allem was sie haben, Manninen ist zurück.
63'
22:08
Doppelte Überzahl für die Fribourger, weil Richard ein Frustfoul zieht.
63'
22:07
2-Minuten-Strafe für T.Richard (Genf).
62'
22:04
Manninen muss raus wegen Haken, die Chance für Fribourg?
62'
22:04
2-Minuten-Strafe für S.Manninen (Genf).
61'
22:02
Wallmark hat die erste Chance, Mayer ist hellwach und pariert den Slapshot.
61'
22:01
Beginn Verlängerung. Wen ereilt der Sudden-Death?
21:58
Wir gehen also in die Verlängerung, das hätte man nach 28. Minuten nicht für möglich gehalten, aber der Leader hat sich anschliessend zu fest zurückgezogen und die Genfer so wieder ins Spiel gebracht. Bleibt Genf Zuhause weiterhin ungeschlagen? Es geht gleich weiter!
60'
21:58
Ende 3. Drittel. Es steht 3:3-Unentschieden.
60'
21:55
Sehr unübersichtliche Situation vor dem Genfer Tor, Mayer hat die Scheibe blockiert, das war aber nochmal sehr gefährlich. Noch 20 Sekunden.
59'
21:54
Diaz prüft nochmal Mayer. Einer der weniger Chancen für Fribourg im Schlussdrittel.
59'
21:53
Die Genfer setzten sich in der Fribourger Zone fest, diese können sich kaum befreien.
58'
21:52
Es laufen die letzten zwei Minuten.
57'
21:50
Genf will den Sieg! Es spielt nur noch das Heimteam. Ein Sieg wäre hier absolut verdient.
57'
21:49
Tooor für Genf-Servette, 3:3 durch S.Manninen.
Der Ausgleich! Manninen mit einem klasse Schuss, Berra ist chancenlos. Wow was für eine Moral der Genfer!
56'
21:47
Noch vier Minuten, und Genf ist dran.
55'
21:45
Es ist noch genügend Zeit da für die Genfer. Noch über fünf Minuten. Die Fribourger haben es verpasst, aktiv am Spiel teilzunehmen und werden für ihre Passivität bestraft.
54'
21:43
Tooor für Genf-Servette, 2:3 durch S.Manninen.
Der Anschluss, und der geht absolut in Ordnung. Genf wird belohnt, Manninen lenkt ab zum Anschlusstreffer.
53'
21:40
Noch etwas über sieben Minuten zu spielen im Schlussdrittel. Ein Genfer Tor würde diese Partie wiederbeleben, ein Fribourger Tor die Partie entscheiden.
52'
21:38
Winnik mit dem One-Timer! Aber Berra ist rechtzeitig unten!
50'
21:36
Der Tabellenführer spielt etwas gar passiv, aber sie sind ja heute sehr effizient unterwegs.
48'
21:34
Das Heimteam ist jetzt näher dran am Treffer. Winnik aus der Distanz, Berra hat seine Probleme und kann die Scheibe noch gerade so im Nachfassen vor Winnik blockieren.
46'
21:32
Pouliot trifft Dufner im Gesicht, dieser kann aber weitermachen, Dufner rettet also schon zum zweiten Mal in einer brenzligen Situation.
45'
21:30
Winnik mit einem Schussversuch von der blauen Linie, kein Problem für Berra.
44'
21:28
Sehr ähnlicher Spielverlauf wie ganz zu Beginn des Spiels. Ein Abtasten.
42'
21:27
Bertschy mit dem Abschluss, Mayer kann die Scheibe sicher blockieren.
42'
21:26
Die Genfer bauen das Spiel behutsam auf. Fribourg lässt sie erst mal machen.
41'
21:25
Beginn 3. Drittel. Mit 1:3 geht es in den Schlussabschnitt.
21:13
21:10
Fazit 2. Drittel
Die Genfer wollten den Schwung aus dem ersten Drittel gleich mitnehmen. Die Zeichen standen gut, man konnte gleich mit einem Powerplay ran, doch eingetroffen ist das totale Gegenteil. Marcus Sörensen traf per Shorthander zur Führung für die Gäste. Geschockt vom Gegentreffer schenkte Lucas Wallmark den Genfer wenige Sekunden später das 0:2 ein. Diesmal bei 5 vs. 5. Die Fribourger übernahmen von da an total die Kontrolle des Spiels und erzielten in der 28. Minute in Person von Samuel Walser das 0:3. Sörensen und DiDomenico hatten gute Möglichkeiten auf 0:4 zu erhöhen und das Spiel womöglich zu entscheiden. Die Genfer waren total von der Rolle. Trotzdem gelang es ihnen in der 36. Minute durch Berni das 1:3 zu erzielen. Die Fans waren wieder da und die Spieler hatten den Glauben wieder zurück, hier das Ruder noch rumzureissen. Noch alles offen in diesem Spiel, die Fribourger aber klar im Vorteil. Gleich gehts weiter!
40'
21:07
Ende 2. Drittel. 1:3 steht es nach 40 Minuten..
40'
21:04
Icing Fribourg, noch zehn Sekunden.
39'
21:03
Das Heimteam hat wieder etwas an Mut gewonnen nach dem Treffer. Genf setzt sich in der Zone der Fribourger fest.
38'
21:01
Die Fans der Genfer pushen ihre Mannschaft nochmal an, noch etwas über zwei Minuten zu spielen im Mitteldrittel.
36'
20:59
Tooor für Genf-Servette, 1:3 durch T.Berni.
Gleich nach dem Powerplay hat Berni die Scheibe und schlenzt unten links ein. Ein Treffer für die Moral. Alles wieder möglich für das Heimteam.
35'
20:57
Fribourg wieder komplett.
34'
20:56
Neue Powerplay Chance für Genf, vielleicht genau das, was sie brauchen.
34'
20:56
2-Minuten-Strafe für S.Seiler (Fribourg).
34'
20:53
Die Fribourger spielen das hier souverän, so spielt ein Leader, Genf ist mental angeschlagen, DiDomenico hat die nächste Chance, Mayer hält den Puck fest. Es ist momentan schwer vorstellbar, dass das Heimteam zurückkommt.
32'
20:52
Gunderson prüft mit einem Schuss Mayer, Bully vor dem Genfer Tor.
30'
20:51
Die Hälfte des Spiels ist um, Fribourg führt komfortabel mit 0:3
30'
20:49
Die Genfer sind total in Schockstarre, es gelingt ihnen gar nichts bisher im Mitteldrittel.
29'
20:48
Die Genfer sind komplett orientierungslos, Sörensen hat eine 2 gegen 1 Situation, versucht es selber, Mayer verhindert das 0:4, das war knapp.
28'
20:46
Tooor für HC Fribourg-Gottéron, 0:3 durch S.Walser.
Die Genfer fallen auseinander, Mauro Jörg findet mit seinem Pass Samuel Walser, von Mayer prallt die Scheibe ins Tor.
27'
20:45
Der Spielfluss ist etwas dahin seit den beiden Fribourger Treffern.
26'
20:44
Wie werden die Genfer nun reagieren? Sie waren im ersten Drittel klar überlegen. Dieser Doppelschlag der Fribourger tut weh. Aber die Fribourger zeigen auch, weshalb sie zurecht auf Platz 1 stehen.
25'
20:43
Kleine Rauferei zwischen Streule und Pouilot, beide erhalten eine 2-Minuten Strafe, weiter gehts aber mit 5 vs.5
25'
20:42
2-Minuten-Strafe für M.Streule (Fribourg).
25'
20:42
2-Minuten-Strafe für M.Pouliot (Genf).
23'
20:40
Das ist natürlich ganz ganz bitter für die Genfer. Mit einem Powerplay begonnen, Shorthander kassiert, paar Sekunden später gleich das zweite Gegentor.
23'
20:38
Tooor für HC Fribourg-Gottéron, 0:2 durch L.Wallmark.
Was ist denn jetzt los? Die Genfer Abwehr bringt den Puck nicht weg, Wallmark profitiert und schiebt ein.
22'
20:37
Tooor in Unterzahl für HC Fribourg-Gottéron, 0:1 durch M.Sörensen.
Shorthander! Sörensen hat den Riecher, schnappt sich den Puck und kann alleine auf Mayer zu, er macht das was ein Top-Scorer am besten kann, er versenkt den Puck!
21'
20:35
Die Genfer kommen noch nicht so richtig rein ins Powerplay, eine Minute ist schon vorüber.
21'
20:34
Beginn 2. Drittel. Weiter gehts.
20:21
20:18
Fazit 1. Drittel
Trotz dem Spielstand von 0:0 erleben wir hier ein spannendes Spiel. Das Spiel startete etwas verhalten, was auch daran lag das beide Teams gut verteidigt haben. Die erste grosse Chance bot sich in der 8. Minute für Bertschy an, er konnte alleine auf Mayer zulaufen, scheiterte aber am Nati-Goalie. Danach spielten nur noch die Genfer, sie hatten dabei auch einige Top-Chancen dabei, die beste hatte Le Coultre, sein Versuch wurde auf der Linie von Dufner geklärt. Aus dem Nichts hatte dann Fribourg wieder eine grosse Möglichkeit, Marchon ging vergessen und war alleine vor Mayer, aber auch hier blieb Mayer Sieger. Kurz vor Schluss erhielt Bertschy noch eine 2-Minuten Strafe, sodass die Genfer im Mitteldrittel In Überzahl starten dürfen.
20'
20:16
Ende 1. Drittel. Es steht nach dem ersten Abschnitt 0:0.
20'
20:14
Unnötige Strafe, Bertschy muss 3 Sekunden vor Schluss wegen Behinderung auf die Strafbank.
20'
20:14
2-Minuten-Strafe für C.Bertschy (Fribourg).
20'
20:12
Marchon aus dem Nichts mit der Riesen-Chance! Plötzlich steht er alleine vor dem Tor, Mayer behält die Nerven und pariert. Da waren die Genfer schon im Pausenmodus.
19'
20:10
Offside Genf, noch 90 Sekunden zu spielen im 1. Drittel.
18'
20:09
Genf macht weiter Druck, Fribourg kann sich kaum befreien.
17'
20:08
Kein Tor, Dufner hat den Puck vor der Linie gerettet.
17'
20:06
Die Szene von vorhin wird nochmal überprüft, war der Puck doch drin? Sehr schwierig zu sehen für die Schiedsrichter.
16'
20:05
Le Coultre! Beinahe das 1:0, aber der Puck wird vor der Linie noch von einem Fribourger Verteidiger geklärt.
15'
20:05
Richard mit der nächsten Chance, am Gehäuse vorbei.
15'
20:04
Genf drückt jetzt! Die Fribourger schwimmen!
14'
20:04
Hartikainen und Lennström haben zwei gute Chancen, aber Berra ist der sichere Rückhalt bisher.
14'
20:03
Die Genfer übernehmen jetzt das Spiel, sind dominanter.
13'
20:01
Vatanen mit dem Slapshot von der blauen Linie, Berra hält den Puck mit der Fanghand fest.
12'
20:00
Lennström hat den Puck an der blauen Linie und eigentlich viel Zeit, zu viel Zeit, sein Schuss wird geblockt. Bully vor dem Fribourger Tor.
11'
19:59
Lennström mit einem Schuss! Aber Berra reagiert glänzend mit dem Schoner.
11'
19:56
Die Fribourger werden etwas offensiver seit der Chance von Bertschy. Aber Genf verteidigt das sehr gut.
8'
19:55
Und dann kann Bertschy alleine auf Mayer zu, aber der Goalie ist Sieger, die beste Möglichkeit bisher!
8'
19:54
Jooris kommt aus einer guten Abschlussposition zum Schuss, aber Berra pariert.
7'
19:52
Beide Teams machen das defensiv sehr gut, sodass es bisher noch keine Hochkaräter hatte.
5'
19:50
Die Genfer versuchen sich in der Zone der Fribourger festzusetzen, diese können sich aber befreien.
4'
19:48
Ausgeglichener Beginn bisher, Genf mit leichten Vorteilen.
2'
19:47
Bei Genf ist es Praplan mit dem ersten Versuch, drüber.
1'
19:46
Bykov mit dem ersten Abschluss in dieser Partie, Mayer pariert mit dem Schoner.
1'
19:46
Spielbeginn.
19:38
Erstklassige Stimmung hier im Les Vernets.
19:32
Noch wenige Augenblicke, dann geht es hier los!
18:49
18:48
Diverses
Der Fribourger Christoph Bertschy bestreitet heute sein 500. Spiel.
18:47
Schiedsrichter
Die Partie leiten heute Marc Wiegand und Daniel Piechaczek. Als Linienrichter fungieren Thomas Wolf und Sandro Gurtner.
18:47
Bei Fribourg fehlt Dave Sutter verletzt.
18:46
Line Up Fribourg-Gottéron
18:45
Bei den Genfer fehlt Eliot Berthon verletzt, Arnaud Jacquemet meldet sich krank ab.
18:44
Line Up Genf-Servette
18:42
Kommen wir zu den Line-Ups der beiden Teams.
18:40
Direkte Duelle
Bisher traf man einmal in der laufenden Saison aufeinander, Fribourg deklassierte die Genfer am 22.09.2023 Zuhause mit 7:1, die Genfer wollen eine Revanche!
18:37
Genfer Heimstärke
Die Genfer haben bisher alle ihre 8 Heimspiele gewonnen. Fribourg ist also gewarnt, dass es extrem schwierig wird Punkte aus dem Les Vernets zu entführen.  Aber auch die Genfer sind gewarnt, die Fribourger sind das zweitbeste Auswärtsteam, gewannen 6 von 8 Spielen in der Fremde.
18:32
Ausgangslage
Der Meister gegen den momentanen Liga-Krösus. Beide Teams sind momentan in Top-Form. Der Tabellenführer hat von den letzten 10 Partien 9 gewonnen. Zuletzt mussten sie sich nur dem HC Lugano geschlagen geben, in der vorletzten Runde mit 5:3. Aber auch die Genfer strotzen vor Selbstvertrauen und haben von den vergangenen 6 Partien deren 5 gewonnen. Auch sie verloren in der vorletzten Runde mit 5:3, gegen die ZSC Lions. Es darf heute ein hochklassiges Spiel erwartet werden!
18:31
Derby-Time!
18:30
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zum heutigen Live-Ticker Spiel zwischen Genève-Servette HC und Fribourg-Gottéron.

Aktuelle Spiele

04.11.2023 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
1
0
EHC Biel-Bienne
SC Bern
Bern
1
1
0
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
2
0
0
HC Fribourg-Gottéron
SCL Tigers
SCL Tigers
3
0
1
1
0
SCL Tigers
n.P.
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
2
0
1
1
0
Genève-Servette HC
EV Zug
Zug
3
1
0
1
1
EV Zug
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
4
1
2
1
HC Ajoie
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
0
0
0
0
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
1
2
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 17. Spieltag

15.09.2023
EV Zug
Zug
3
1
2
0
EV Zug
EHC Kloten
Kloten
6
2
1
3
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
2
2
HC Ambri-Piotta
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
3
0
3
0
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
1
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
0
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
4
1
0
3
SC Bern
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
0
1
1
SCL Tigers
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
0
Genève-Servette HC
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
7
2
3
2
ZSC Lions
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
16.09.2023
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Lugano
Lugano
5
0
2
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr