National League

Genève
2
0
1
1
0
Genève-Servette HC
Zug
3
1
0
1
1
EV Zug
Genève:
27'
Vatanen
60'
Filppula
 / Zug:
3'
Muggli
58'
O'Neill
61'
Hofmann
22:28
Verabschiedung
Vielen Dank für's Mitfiebern und wir hoffen euch bald wieder begrüssen zu dürfen!
22:23
Ausblick
Genève-Servette trifft am 15. November im Hinspiel des Achtelfinals in der Champions Hockey League auf RB München. Für die heutigen Hausherren geht es in der National League aufgrund der Nationalmannschaftspause erst am 17.11.2023 mit einer Partie gegen den HC Lugano weiter. Der EVZ trifft bereits am 15.11.2023 zuhause auf den HC Fribourg-Gottéron.
22:22
Fazit Overtime
Der erste Angriff in der Overtime sorgt sogleich für die Entscheidung. Hofmann verwertet einen herrlichen Pass von O'Neill per Slapshot und erzielt somit den Siegestreffer für den EVZ. Die Genfer müssen sich trotz doppelt so vielen Abschlüssen geschlagen geben, auch weil sie es im Mittelabschnitt verpassten, die Führung und somit die Kontrolle über die Begegnung zu erspielen.
61'
22:14
Spielende (2:3).
61'
22:14
Tooor für EV Zug, 2:3 durch G.Hofmann.
Der erste Angriff der Overtime führt sogleich zur Entscheidung. Hofmann wird nach einem guten Angriff in der Mitte freigespielt. Der Zuger Stürmer nutzt den Raum sogleich aus und versenkt die Scheibe per Slapshot im Genfer Tor.
61'
22:13
Beginn Verlängerung. Wen ereilt der Sudden-Death?
22:13
Fazit 3. Drittel
Nach dem schwachen Mittelabschnitt bringt der EVZ nach der Pause mehr Gegenwehr aufs Eis. Beide Teams gehen in den Startminuten nur wenig Risiko ein und agieren mehrheitlich aus einer tiefstehenden Verteidigung heraus, um nicht in Rückstand zu geraten. Sowohl Genf als auch Zug verpasst es anschliessend ihre Powerplay-Möglichkeit auszunützen, um den Führungstreffer im 3. Drittel zu erzwingen. In der 58. Minute kann ein Angriff über die linke Seite für die Entscheidung sorgen. Tobias Geisser findet den freistehenden Brian O'Neil mit einer scharfen Hereingabe, welcher im Slot den Puck ins Tor einlenken kann. Mayer kann dabei nicht genügend schnell verschieben. Die Genfer geben sich nach dem Führungstreffer des EVZ jedoch noch nicht geschlagen. In der 60. Minute können sechs Genfer Feldspieler den 2:2 Ausgleich erzwingen. Filppula überwindet Schlussmann Genoni im zweiten Anlauf und bringt die Begegnung somit in die Verlängerung.
60'
22:10
Ende 3. Drittel. Es steht 2:2-Unentschieden.
60'
22:07
Tooor für Genf-Servette, 2:2 durch V.Filppula.
Filpppula kommt auf der rechten Seite zur Scheibe und kann diese im zweiten Anlauf auch hinter die Linie drücken. Genoni kann den ersten Vorstoss noch abwehren, aber muss sich dann doch geschlagen geben. Filppula kann die Partie kurz vor Schluss wieder ausgleichen.
59'
22:05
Mayer geht vom Feld und ein zusätzlicher Feldspieler kommt aufs Eis.
58'
22:03
Die Schiedsrichter schauen sich die Torszene nochmals an. Die Genfer haben sich zuvor über eine vermeintliche Kickbewegung beklagt. Die Schiedsrichter haben die Szene allerdings von Anfang an richtig eingeschätzt und so zählt der Treffer.
58'
22:01
Tooor für EV Zug, 1:2 durch B.O'Neill.
Der Captain kann eine zielgenaue Hereingabe von Geisser von der linken Seite ins Tor einlenken. O'Neil wird im Slot komplett alleine gelassen. Torhüter Mayer kann nicht genügend schnell verschieben.
58'
21:57
Wir begeben uns langsam aber sicher zum Ende dieses dritten Drittels hin. Es bleibt nach wie vor spannend.
56'
21:53
Die Partie wird nun aggressiver und die Genfer haben momentan etwas mehr Spielanteile. Die Zuger Abwehr steht bislang aber solide.
53'
21:53
Die Gäste überstehen diese Strafe unbeschadet und ist nun wieder komplett.
53'
21:51
Die Genfer stehen gut und können die Scheibe befreien.
51'
21:50
2-Minuten-Strafe für N.Hansson (Zug).
Hansson bringt Bertaggia zu Fall und muss für ein Beinstellen auf die Strafbank.
51'
21:49
Beide Teams suchen den Führungstreffer und wir sehen momentan einen offenen Schlagabtausch - es bleibt spannend!
50'
21:48
Mayer mit einer Parade nach einem Zuger Angriff durch Allenspach. Es geht mit Bully weiter.
50'
21:46
Die Genfer überstehen diese Strafe unbeschadet und sind nun wieder komplett.
48'
21:46
Die Genfer können sich befreien und der EVZ muss das Powerplay neu lancieren.
48'
21:45
2-Minuten-Strafe für J.Jooris (Genf).
Jooris muss für ein Beinstellen auf die Strafbank und kassiert somit seine zweite Strafe des Abends. Die Gäste kommen zum ersten Powerplay des Abends.
47'
21:41
Erneut muss Genoni eingreifen. Der Schlussmann kann die Scheibe nach einem Vorstoss über die rechte Seite blockieren, danach folgen einige Auseinandersetzungen zwischen den Spieler. Es geht mit Bully weiter.
46'
21:40
Miranda mit einem guten Abschluss aus dem hohen Slot. Genoni kann den Puck allerdings zur Seite abwehren.
46'
21:37
Genf sowie auch Zug agiert aus einer soliden Defensive heraus, um hier nicht in Rückstand zu geraten. Die Partie hat momentan wenige Torchancen zu verzeichnen.
44'
21:34
Die Partie ist ausgeglichen und es gibt nur wenige Unterbrüche. Aktuell gibt es noch keine nennenswerten Torchancen zu verzeichnen.
42'
21:33
Die Partie ist sogleich sehr umkämpft. Die Zuger haben aktuell mehr Scheibenbesitz zu verzeichnen.
41'
21:31
Beginn 3. Drittel. Mit 1:1 geht es in den Schlussabschnitt.
Die Partie hat wieder begonnen - auf geht's in den Schlussabschnitt!
21:16
Fazit 2. Drittel
Genève-Servette kann den Schwung aus dem ersten Drittel sogleich mitnehmen und ist nach der ersten Drittelspause die aktivere Mannschaft. In der 25. Spielminute sieht sich EVZ-Trainer Dan Tangnes sogar dazu gezwungen ein Time-Out zu nehmen. Nur wenige Szenen später werden 27. Minute die Offensiv-Bemühungen der Genfer endlich belohnt. Topscorer Sami Vatanen haut die Scheibe im Powerplay von der linken Seite per Direktschuss ins Zuger Tor. Er wird zuvor durch Tim Berni optimal in Szene gesetzt. Nach dem verdienten Ausgleichstreffer bleiben die Zuger weiterhin passiv. Viele Ungenauigkeiten schleichen sich immer wieder ins Zuger Aufbauspiel und so kann Genf munter weiterpowern. Selbst in der Verteidigung steht das Heimteam grundsolide, sodass die Zuger lediglich harmlose Distanzschüsse von der blauen Linie auf Torhüter Mayer abfeuern können. Auf der anderen Seite braucht es einen bärenstarken Auftritt von Torhüter Leonardo Genoni, um das Unentschieden bis zur zweiten Drittelspause zu wahren.
40'
21:13
Ende 2. Drittel. 1:1 steht es nach 40 Minuten..
39'
21:09
Torhüter Genoni kann eine Hereingabe von der linken Seite problemlos abfangen und sorgt somit für etwas Ruhe. Es geht mit Bully weiter.
38'
21:08
Wir begeben uns langsam aber sicher zum Ende dieses Mittelabschnitts hin. Es wird spannend zu beobachten sein, ob ein Team noch den Führungstreffer erzielen kann. Die Genfer haben momentan klare Vorteile und sind das bessere Team.
37'
21:05
Die Zuger Abwehr wieder unter Bedrängnis. Die Genfer erhöhen nun den Druck wieder deutlich und suchen den Führungstreffer.
35'
21:02
Mayer mit einer guten Parade nach einem Distanzschuss von der blauen Linie. Es ist ein erstes Lebenszeichen der Gäste. Es geht nun mit Bully weiter.
33'
20:59
Die Zuger versuchen nun mit mehr Scheibenbesitz ins Spiel zurückzufinden. Die Bemühungen bringen bislang jedoch nicht viel.
31'
20:58
Die Schiedsrichter behalten recht, die Scheibe war nicht im Tor. Es geht mit Bully weiter.
31'
20:56
Die Genfer jubeln etwas überraschend. Schlussmann Genoni blockiert die Scheibe nach einer Hereingabe von der linken Seite. Die Schiedsrichter schauen sich die Szene nochmals an.
31'
20:53
Die Zuger bringen nach wie vor nur wenig Gegenwehr aufs Eis. Die Genfer haben aktuell alles unter Kontrolle und so wird Schlussmann Mayer praktisch nie gefordert.
29'
20:51
Die Partie ist nun wieder ausgeglichener und die Zuger werden ein erstes Mal etwas aktiver. Es bleibt spannend!
27'
20:49
Tooor im Powerplay für Genf-Servette, 1:1 durch S.Vatanen .
Der Verteidiger mit dem vierten Saisontor. Der Topscorer haut die Scheibe von der linken Seite per Direktschuss in die linke Ecke. Genoni kann nicht genügend schnell reagieren. Die Vorlage kam von Tim Berni.
26'
20:48
Genoni mit einer Doppelparade! Die Genfer erhöhen den Druck nun weiter im Powerplay.
25'
20:47
2-Minuten-Strafe für L.Muggli (Zug).
Der Torschütze befördert die Scheibe unerlaubterweise aus dem Feld und kassiert somit eine Strafe für Spielverzögerung.
25'
20:45
Time-Out Zug
Dan Tangnes reagiert und nimmt das erste Time-out der Partie.
25'
20:43
Le Coultre mit einem guten Abschluss von der rechten Seite. Genoni kann den Distanzschuss jedoch festhalten und es geht mit Bully weiter. Der EVZ ist momentan nur mit Verteidigen beschäftigt.
24'
20:42
Die Zuger werden momentan deutlich unter Druck gesetzt. Die Genfer können sich immer wieder in der gegnerischen Zone festsetzen und drücken nun auf den Ausgleichstreffer.
23'
20:40
2-Minuten-Strafe für J.Jooris (Genf).
Jooris muss aufgrund einer Auseinandersetzung nach einem harten Check ebenfalls auf die Strafbank. Es geht mit fünf gegen fünf weiter.
23'
20:40
2-Minuten-Strafe für N.Gross (Zug).
Gross muss nach einem Crosscheck gegen Jooris auf die Strafbank.
22'
20:37
Hartikainen mit einem tollen Abschluss aus der Mitte. Genoni kann die Scheibe jedoch problemlos zur Seite abwehren.
21'
20:35
Mayer muss nach einem Vorstoss über die linke Seite bereits ein erstes Mal eingreifen, nach dem die Scheibe über Umwege vors Tor sprang. Es geht mit Bully weiter.
21'
20:33
Beginn 2. Drittel. Weiter gehts.
Die Partie hat wieder begonnen - auf geht’s in den Mittelabschnitt!
20:21
Fazit erstes Drittel
Die Partie in der Patinoire Les Vernet kann bereits nach wenigen Minuten den ersten Treffer des Abends verzeichnen. In der 3. Minute erzielt der 17-jährige Verteidiger Leon Muggli das 0:1 nach einem Distanzschuss von der rechten Seite. Die Scheibe findet zuvor über Bengtson und Bruder Tim zu ihm und er erzielt somit das erste Tor überhaupt für seinen Arbeitgeber aus Zug. Die Hausherren unter Trainer Jan Cadieux finden hingegen auch nach dem frühen Gegentreffer lange nicht wirklich in die Partie. Torhüter Genoni muss zwar einige Male eingreifen, richtig gefährlich wird es dabei allerdings nie. Der EVZ, welcher einen genialen Start in diese Begegnung hinlegt, gibt nach und nach Spielanteile ab, was dafür sorgt, dass Genève-Servette immer besser ins Spiel findet. Zum Ende des ersten Drittels ist die Partie sehr ausgeglichen und beide Seite können das gegnerische Team wieder und wieder unter Druck setzen. Nach einem passiven Start kann sich das Heimteam definitiv deutlich steigern.
20'
20:17
Ende 1. Drittel. Es steht nach dem ersten Abschnitt 0:1.
18'
20:14
Wir begeben uns langsam aber sicher in die Schlussminuten dieses ersten Drittels.
16'
20:11
Die Teams kommen immer wieder sehr einfach in die gegnerische Zone und können sich dort festsetzen. Die Verteidigungen stehen allerdings gut und lassen nur wenig zu. Es bleibt ausgeglichen!
14'
20:08
Die Partie ist nun sehr ausgeglichen und es gibt momentan nur wenig Unterbrüche zu verzeichnen. Beide Seiten drücken auf den nächsten Treffer.
12'
20:05
Die Hausherren finden nun auch besser in die Partie und kommen immer wieder in die Zuger Zone hinein. Momentan spielt sich ein wildes Hin und Her ab.
10'
20:02
Mayer mit einer weiteren Topparade gegen O'Neal. Der Captain kriegt im Slot den Puck und versucht Mayer sogleich zu umkurven. Dieser kann den anschliessenden Flachschuss jedoch mit dem linken Bein abwehren.
9'
20:00
Mayer mit einer tollen Parade. Herzog kann der Verteidigung durch die Mitte zuvor davon ziehen, scheitert jedoch im Duell mit dem Genfer Schlussmann. Es geht mit Bully weiter.
7'
19:57
Genoni mit einer tollen Parade nach einem Snapshot von Miranda von der rechten Seite.
6'
19:55
Genoni mit dem ersten Arbeitsnachweis des Abends. Ein Distanzschuss von der rechten Seite von Vatanen kann er allerdings problemlos festhalten. Es geht mit Bully weiter.
5'
19:54
Auch nach dem Führungstreffer powern die Gäste weiter. Die Hausherren aus Genf sind sehr passiv und finden irgendwie nicht in die Partie hinein.
3'
19:50
Tooor für EV Zug, 0:1 durch L.Muggli.
Der 17-Jährige mit dem ersten Tor für den EVZ. Der Verteidiger erhält auf der rechten Seite die Scheibe und versenkt diese sogleich in der oberen rechten Ecke. Mayer wird dabei zwar die Sicht genommen, sieht aber nicht gut aus. Die Vorlage kam von Lukas Bengtsson.
2'
19:48
Mayer mit einer guten Parade aus nächster Nähe. Simion prüft Mayer ein erstes Mal. Es geht mit Bully weiter.
1'
19:47
Beide Seiten zeigen sogleich einen aktiven Start und beide spielen aktiv nach vorne.
1'
19:40
Spielbeginn.
Auf geht's ins erste Drittel!
19:35
Schiedsrichter
Mark Lemelin und Loïc Ruprecht leiten die heutige Partie. Sie werden durch dieLinesmans Nathy Burgy und Georges Huguet unterstützt.
19:20
Startaufstellung EV Zug
Nach dem 1:4 Auswärtssieg gegen Lugano startet heute neu Leonardo Genoni für Luca Hollenstein im Tor. Im Sturm und auf den Flügelpositionen gibt es hingegen keine Veränderungen zu verzeichnen. In der Verteidigung gibt es lediglich in der dritten und vierten Linie kleine Anpassungen. Muggli spielt mit Schlumpf in der Abwehr und Riva und Gross bilden neu das vierte Verteidigungspaar (siehe Aufstellung).
19:10
Startaufstellung Genève-Servette HC
Nach der gestrigen Aufholjagt startet heute neu Robert Mayer zwischen den Pfosten. Die erste Linie bleibt mit Jacquement, Vatenen, Filppula, Winnik und Praplan unverändert. Die restlichen Linien bleiben ebenfalls allesamt unverändert - never change a winnig team! (siehe Aufstellung)
19:06
Statistik
Von insgesamt 115 Direktbegegnungen konnten die heutigen Hausherren lediglich 45 Partie für sich entscheiden. Der EVZ konnten hingegen 66 Mal gewinnen und 4 Begegnungen endeten in einem Unentschieden. Das letzte Aufeinandertreffen in der laufenden Saison konnte der EVZ nach Penaltyschiessen für sich entscheiden.
19:00
Formstand EV Zug
Der EVZ befindet sich aktuell in einer hervorragenden Verfassung. Die Mannschaft rund um Dan Tanges konnte in den letzten neun Partien acht Mal als Sieger vom Eis gehen. Die Zuger stehen folgerichtig nach 19. Spielen auf dem starken 3. Tabellenzwischenrang. Der EVZ stellt aktuell eine der produktivsten Offensive der National League. Bereits 70 Treffer konnten nach 19. Spieltagen erzielt werden, was 3.68 Tore pro Partie bedeutet.
Vergangenen Dienstag konnte sich die Offensiv-Abteilung erneut unter Beweis stellen. Der EVZ entschied die Auswärtspartie gegen den HC Lugano problemlos mit 1:4 für sich. Der Zuger Siegeszug will sicherlich auch heute erfolgreich weiterdampfen können.
18:52
Formstand Genève-Servette HC
Der aktuelle zeigt bislang einen überschaubaren Saisonstart. Nach 19 Partien steht man mit 30 Punkten auf dem aktuellen 6. Tabellenzwischenrang. Die Mannschaft von Jan Cadieux hatte zum Start gleich ein Mammut-Programm vor sich. Nebst der National League war man auch in der Champions Hockey League aktiv. Dort konnte man sich mit vier Siegen und zwei Niederlagen für die Achtelfinals qualifizieren. Dort trifft man am 15. und 22. November 2023 auf Red Bull München.
Gestern konnten die Genfer einen 2:4 Auswärtssieg gegen den SC Rapperswil-Jona einfahren. Die Mannschaft kämpfe sich dabei bewundernswert nach ein einem 2:1 Rückstand zurück. Mit einem Sieg gegen das besser platzierte Zug würde Genève-Servette heute einen Schritt in Richtung obere Tabellenhälfte machen und könnte sich gegen unten etwas Luft verschaffen. Nichtsdestotrotz ist die Saison noch jung und die Doppelbelastung durch die CHL wird nach und nach spürbar.
18:42
Willkommen!
Herzlich willkommen zum 21. Spieltag in der National League mit der Partie Genève-Servette HC gegen EV Zug. Um 19:45 Uhr beginnt die Partie in der Patinoire Les Vernets. Im Vorfeld gibt es Wissenswertes zur Partie und Informationen zu den Aufstellungen. Viel Spass!

Aktuelle Spiele

17.11.2023 19:45
EHC Kloten
Kloten
2
1
1
0
0
EHC Kloten
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
1
1
1
EHC Biel-Bienne
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
4
1
2
0
1
EV Zug
SCL Tigers
SCL Tigers
3
1
2
0
0
SCL Tigers
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
8
2
3
3
HC Fribourg-Gottéron
HC Ajoie
Ajoie
4
2
0
2
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
2
1
0
1
Genève-Servette HC
HC Lugano
Lugano
3
0
1
2
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
3
2
0
HC Ambri-Piotta
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 21. Spieltag

15.09.2023
EV Zug
Zug
3
1
2
0
EV Zug
EHC Kloten
Kloten
6
2
1
3
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
2
2
HC Ambri-Piotta
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
3
0
3
0
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
1
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
0
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
4
1
0
3
SC Bern
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
0
1
1
SCL Tigers
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
0
Genève-Servette HC
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
7
2
3
2
ZSC Lions
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
16.09.2023
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Lugano
Lugano
5
0
2
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr