National League

Fribourg
7
2
5
0
HC Fribourg-Gottéron
Genève
1
1
0
0
Genève-Servette HC
Fribourg:
6'
Sörensen
12'
Borgman
22'
Sörensen
25'
de la Rose
27'
Jörg
30'
DiDomenico
31'
Sörensen
 / Genève:
18'
Maurer
22:16
Verabschiedung
Das wars von meiner Seite. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
22:10
Ausblick
Morgen steht in der National League eine Vollrunde an. Für Genf müssen gegen Ajoie unbedingt Punkte her. Fribourg trifft auswärts auf die ZSC Lions.
22:05
Schlussfazit
Wie so oft bei deutlichen Ergebnissen, passiert im Schlussdrittel nicht mehr viel. Die Fribourger sparen Energie für das nächste Spiel, das bereits morgen ansteht und auch die Genfer sehen ein, dass hier nichts mehr geht. So fallen keine weiteren Tore mehr und das Spiel endet mit 7:1. Der einzige Aufreger ist ein über-harter Check von Rod gegen Jörg, für den der Genfer unter die Dusche wandert. Somit bauen die Fribourger den Vorsprung an der Tabellenspitze aus. Für Genf wird der Start in die Saison immer besorgniserregender. Nach vier Spielen steht man bei mageren vier Punkten und hat in den letzten beiden Partien 13 Treffer kassiert.
60'
22:03
Spielende (7:1).
Dann ist die Partie vorbei. Jacquemet erhält nach Spielschluss noch eine kleine Strafe wegen Stockschlags.
60'
21:59
2-Minuten-Strafe für G.Maillard (Genf).
Maillard wandert für ein Haken gegen Mottet in die Kühlbox.
58'
21:56
Die Zuschauenden in der BCF Arena erheben sich aus ihren Sitzen und beklatschen ihre Mannschaft.
56'
21:54
Sörensen will den einen Pass zu viel spielen und bleibt hängen. Die Freiburger wollen es jetzt besonders schön machen.
54'
21:53
2-Minuten-Strafe für R.Karrer (Genf).
Da ist jetzt auch viel Frust dabei. Karrer muss für übertriebe Härte auf die Strafbank.
52'
21:49
Die Genfer sind mittlerweile wieder komplett. Das Spiel plätschert vor sich hin. Beide Mannschaften haben nicht mehr den Anspruch hier noch viel fürs Spiel zu machen.
50'
21:48
Mayer kann sich einmal mehr mit der Fanghand auszeichnen. Guter Save des Meistergoalies.
49'
21:46
Mayer kann Bertschy gerade noch stoppen, nachdem dieser  optimal von de la Rose lanciert wird.
48'
21:45
Mottet zögert zu lange und lässt so eine gute Chance liegen. Die Freiburger drücken auf das 8:1.
46'
21:42
2 + 2 Minuten für S.Seiler (Fribourg).
Seiler erhält eine 2+2 Minuten Strafe für die Schlägerei und für unsportliches Verhalten.
46'
21:42
2-Minuten-Strafe für N.Rod (Genf).
Für die anschliessende Schlägerei mit Seiler gibt es noch eine 2-Minuten Strafe obendrauf.
46'
21:40
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Noah Rod (Genf-Servette)
Rod wird nach dem Check gegen Jörg unter die Dusche geschickt.
46'
21:35
Der Check von Rod wird von den Schiris im Videostudium nochmals angeschaut.
46'
21:32
Seiler und Rod geraten aneinander und liefern sich eine Schlägerei. Der Auslöser war ein harter Check Rods gegen Mauro Jörg.
44'
21:29
Robert Mayer zeigt einen schönen Save nach einem Abschluss von de la Rose und fängt die Scheibe mit dem Fanghandschuh.
43'
21:27
Rod kommt zu einer Chance von der linken Seite. Berra wehrt mit dem Beinschoner ab. Immerhin ein kleines Lebenszeichen der Genfer.
41'
21:26
Bertschy bricht durch und kann alleine auf Mayer zulaufen. Er versucht es zwischen den Beinen des Goalies und scheitert.
41'
21:25
Beginn 3. Drittel. Mit 7:1 geht es in den Schlussabschnitt.
Das Schlussdrittel läuft. Gelingt den Freiburgern sogar noch ein Stängeli?
21:17
Fazit 2. Drittel
Ein desolates Genf kommt im Mitteldrittel völlig unter die Räder und kassiert ganze fünf Treffer. Alles beginnt mit einem Penalty-Treffer von Sörensen, nachdem Marchon von Jacquemet nur noch mit einem Foul gestoppt werden kann. Danach fallen innert kurzer Zeit zwei weitere Treffer durch De la Rose und Jörg, ehe Cadieux den Torhüter wechselt. Auch Mayer bleibt aber nicht lange unbezwungen und muss in der 30. Minute das 6:1 durch DiDomenico hinnehmen. Damit noch nicht genug. In der 32. Minute ist es Sörensen, der den Hattrick perfekt macht und zum 7:1 trifft. Danach lassen es die Freiburger ruhiger angehen, lassen die Genfer aber auch nicht mehr zu grossen Chancen kommen. Nach 40 Minuten ist hier also bereits alles entschieden und das letzte Drittel wird dem Meister höchstens noch zur Resultatkosmetik dienen.
40'
21:07
Ende 2. Drittel. 7:1 steht es nach 40 Minuten..
Die Spieler gehen in die Kabine, wo wohl eine nicht besonders freundliche Ansprache von Cadieux auf die Genfer warten wird.
39'
21:01
Noah Rod kommt nach einem Zuspiel von Pouliot im Slot zum Abschluss, doch auch dieser Schuss findet den Weg ins Tor nicht.
37'
21:00
Auch den Freiburgern ist anzumerken, dass sie hier nicht mehr mit voller Konsequenz zu Werke gehen.
36'
20:58
Bertaggia mit einem Verzweiflungsversuch aus der Deckung. Der Puck fliegt klar am Tor vorbei.
34'
20:56
Marchon kann alleine auf Mayer losziehen, versucht es aber etwas auf komplizierte Art und Weise und wird noch gestellt. Beim Spielstand von 7:1 ist das zu verzeihen.
33'
20:54
Immerhin versuchen die Genfer noch Resultatkosmetik zu betreiben. Winnik kommt zu einer Doppelchance. Derweil erheben sich die freiburger Fans von den Sitzen und feiern ihre Mannschaft.
31'
20:52
Tooor für HC Fribourg-Gottéron, 7:1 durch M.Sörensen.
Unglaublich, bereits klingelt es zum siebten Mal. Was die Genfer hier bieten ist desolat. Sörensen wird im Slot völlig alleine gelassen und umkurvt Mayer. Hattrick für den Schweden und das bereits kurz nach Spielhälfte.
30'
20:51
Tooor im Powerplay für HC Fribourg-Gottéron, 6:1 durch C.DiDomenico .
Es geht munter weiter mit Toren für Fribourg und jetzt ist auch Mayer bezwungen. DiDomenico nimmt einen Pass von Gunderson direkt und trifft von der blauen Linie zum 6:1. Schmid fährt vor dem Torhüter durch und nimmt ihm die Sicht.
30'
20:49
Mayer kann sich ein erstes Mal auszeichnen und fängt einen Schuss von Bertschy schön aus der Luft.
29'
20:48
2-Minuten-Strafe für D.Winnik (Genf).
Winnik leistet sich bei dieser Situation auch noch einen Stockschlag und muss auf die Strafbank.
29'
20:47
Sehr wenig deutet grade auf eine Aufholjagd hin. Mottet scheitert nach einem schönen Angriff am Pfosten.
28'
20:45
Kurz vor Spielhälfte scheint diese Partie bereits entschieden zu Sein. Oder gelingt den Genfern nach dem Goaliewechsel doch noch die Aufholjagd?
27'
20:43
Tooor für HC Fribourg-Gottéron, 5:1 durch M.Jörg.
Vatanen verliert die Scheibe als hinterster Mann an Binias. Der zieht los und trifft die Scheibe nicht richtig. Jörg ist allerdings zur Stelle und trifft zu seinem ersten Saisontor. Cadieux nimmt gleich sein Timeout und wechselt Mayer für Descloux ein.
25'
20:40
Tooor für HC Fribourg-Gottéron, 4:1 durch J.de la Rose.
Schon fällt der nächste Treffer und langsam wird es deutlich. DiDomenico und de la Rose Spielen einen schönen Doppelpass in der offensiven Zone und Letzerer versenkt die Scheibe per Direktschuss.
24'
20:38
Da kommt weiterhin sehr wenig im offensiven Bereich von den Genfern. Bisher spielen im Mitteldrittel nur die Gastgeber.
22'
20:35
Tooor für HC Fribourg-Gottéron zum 3:1. M.Sörensen versenkt den Penalty.
Marchon kann von Jacquemet nur noch mit einem Foul gestoppt werden und die Schiris entscheiden auf Penalty. Zu diesem tritt Sörensen an und der Schwede umkurft Descloux und versenkt den Puck im Tor.
22'
20:32
Sörensen mit einem tollen Zuspiel auf Borgman. Der will zu seinem Schwedischen Kollegen zurückpassen, aber Völlmin steht entscheidend dazwischen.
21'
20:32
Beginn 2. Drittel. Weiter gehts.
Das Mitteldrittel hat begonnen.
20'
20:20
Fazit 1. Drittel
Die Freiburger erwischen den besseren Start in die Partie und gehen in der sechsten Minute nach einem Energieanfall von Marcus Sörensen in Führung. Daraufhin schwächen sich die Genfer mit einer Strafe selbst. Diese wird zwar noch nicht ausgenutzt, zwei Minuten später treffen die Gastgeber allerdings bei einer weiteren angezeigten Strafe mit sechs Feldspielern zum 2:0. Mit Andreas Borgman ist es der zweite Schwede im Team von Christian Dubé, der trifft. Kurz vor der Pause gelingt dann Marco Maurer mit einem abgelenkten Schuss von der blauen Linie der Anschlusstreffer. Die Führung für die Saanestädter ist durchaus verdient. Die offensiven Probleme beim Meister aus Genf sind auch heute wieder sichtbar.
20'
20:14
Ende 1. Drittel. Es steht nach dem ersten Abschnitt 2:1.
Im ersten Drittel zumindest noch nicht. Die Sirene ertönt und die Spieler verschwinden in den Kabinen.
20'
20:12
Rod zieht nach einem Zuspiel von Le Coultre direkt ab und zwingt Berra zu einer Parade. Gelingt den Genfern hier gar noch der Ausgleich?
18'
20:11
Tooor für Genf-Servette, 2:1 durch M.Maurer.
Etwas aus dem Nichts gelingt den Genfern hier der Anschlusstreffer. Jooris gewinnt das Bully und Maurer zieht direkt ab. Der Schuss wird noch abgelenkt und erwischt Berra zwischen den Schonern.
17'
20:08
Filppula mit einem harmlosen Schuss aus zentraler Position. Da hat Berra überhaupt keine Mühe.
16'
20:06
Die Genfer kommen zu einer kleineren Druckphase, können in dieser aber nichts wirklich Gefährliches kreieren.
14'
20:03
Vom neuen Ausländer bei Genf, Henrik Haapala, ist bisher noch so gut wie nichts zu sehen. Er braucht wohl noch etwas Angewöhnungszeit auf Schweizer Eis.
12'
20:01
Tooor für HC Fribourg-Gottéron, 2:0 durch A.Borgman.
Bei angezeigter Strafe erzielen die Fribourger das 2:0! Berra verlässt den Kasten und lässt sich durch einen sechsten Feldspieler ersetzen. Diaz haut an der blauen Linie auf die Scheibe. Diese prallt von der Bande zurück in die gefährliche Zone wo Borgman am schnellsten reagiert.
11'
20:00
Wieder wird es gefährlich nach einem Ablenker. Diesmal ist es Jörg, der beinahe das 2:0 erzielt.
10'
19:58
Gunderson mit einem gefährlichen Ablenker, der nur knapp am Tor vorbei geht. Die Genfer sind wieder komplett, stehen aber weiterhin unter Druck.
9'
19:57
Mottet mit einem harten Schuss von der linken Seite. Der Puck fliegt am Tor vorbei, kommt aber beinahe zu Sprunger, der vor dem Kasten steht.
8'
19:56
2-Minuten-Strafe für V.Praplan (Genf).
Praplan trifft Bertschy mit dem Stock im Gesicht. Das gibt die erste Strafe der Partie.
6'
19:53
Tooor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch M.Sörensen.
Was für ein Energieanfall von Marcus Sörensen! Der Schwede umspielt Vatanen und lässt ihn im Laufduell stehen. Danach setzt er sich über die linke Seite durch und bezwingt Descloux zum verdienten 1:0.
5'
19:51
Kurz darauf kommt Topscorer Vatanen zum Abschluss. Berra ist zur Stelle und pariert.
4'
19:50
Jetzt eine Druckphase der Gäste. Filppula schliesst ab, der Puck geht über das Tor.
3'
19:48
Gleich mehrere gute Chancen für die Fribourger in kurzer Zeit. Zuerst scheitert Mottet nach einem Abpraller. Kurz danach kann Sprunger nicht von einem guten Zuspiel von Schmid profitieren.
2'
19:47
Miranda kommt im Slot freistehend an den Puck weil Diaz nicht gut aufpasst. Er kann davon allerdings nicht profitieren.
2'
19:46
Völlmin schliesst von der blauen Linie ab und vor dem Tor herrscht Unordnung. Erste gefährliche Situation dieser Partie.
1'
19:45
Spielbeginn.
Der Puck ist im Spiel. Gottéron startet gleich mit dem ersten Angriff.
19:29
Aufstellung Genève-Servezze
Mit Henrik Haapala gibt heute ein Neuzugang sein Debut für die Genfer. Christophe Cavalleri ist neu 13.Stürmer und ersetzt auf dieser Position Eliot Berthon. 
19:25
Aufstellung Fribourg-Gottéron
Bei der Heimmannschaft kehrt Mauro Dufner nach überstandener Verletzung zurück ins Lineup. 
19:22
Topscorer
Bei Fribourg trägt heute Christoph Bertschy den gelben Helm. Er hat bisher drei Tore erzielt und zwei Assists geliefert. Bei Genf ist Sami Vatanen der beste Punktesammler. Der Finne hat drei Assists auf dem Konto.
19:20
Schiedsrichter
Michael Tscherrig und Daniel Piechaczek leiten die Partie in der BCF Arena. Die beiden Schiedsrichter werden von den Linesmen Stany Gnemmi und Valentin Meusy assistiert.
19:17
Formstand Genève-Servette
Als Meister ist das primäre Ziel der Genfer natürlich den Titel in dieser Saison zu verteidigen. Der Start in die neue Saison ist den Genfern allerdings noch nicht ganz geglückt. Gleich am ersten Spieltag musste man sich den SCL Tigers in der Verlängerung geschlagen geben. Nach einem knappen Erfolg in Zürich folgte eine schmerzhafte 6:1 Niederlage in Lausanne. 
19:13
Formstand HC Fribourg-Gottéron
Den Freiburgern ist der Start in die Saison geglückt. Von den bisher vier bestrittenen Partien gewann man drei. Einzig am zweiten Spieltag gegen Lugano musste man eine Niederlage hinnehmen, diese war aber mit dem Resultat von 2:5 ziemlich deutlich. Für offensive Furore in der neuen Saison sorgt bisher Christoph Bertschy, der bereits drei Tore erzielt, und zwei aufgelegt hat.
19:09
Ausgangslage
Nach vier absolvierten Spielen stehen die Freiburger an der Tabellenspitze, haben aber auch eine Partie mehr gespielt als der Grossteil der Konkurrenz. Deutlich schlechter ist der Start in die neue Saison dem Meister gelungen. In drei Spielen konnte man nur vier Punkte sammeln und steht damit auf Platz acht.  
19:04
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zur vierten Runde in der National League. Der HC Fribourg-Gottéron empfängt in der BCF Arena den Genève-Servette HC. Das Spiel beginnt um 19:45 Uhr und hier bist du live dabei!

Aktuelle Spiele

03.10.2023 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
1
1
2
0
EHC Biel-Bienne
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
3
1
0
HC Ambri-Piotta
n.P.
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
0
4
1
Genève-Servette HC
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
HC Ajoie
SCL Tigers
SCL Tigers
3
1
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
2
0
1
1
0
HC Davos
SC Bern
Bern
3
1
1
0
1
SC Bern
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
6
3
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 4. Spieltag

15.09.2023
EV Zug
Zug
3
1
2
0
EV Zug
EHC Kloten
Kloten
6
2
1
3
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
2
2
HC Ambri-Piotta
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
3
0
3
0
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
1
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
0
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
4
1
0
3
SC Bern
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
0
1
1
SCL Tigers
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
0
Genève-Servette HC
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
7
2
3
2
ZSC Lions
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
16.09.2023
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Lugano
Lugano
5
0
2
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr