Super League

Lugano
0
0
FC Lugano
Zürich
3
2
FC Zürich
Lugano:
 / Zürich:
14'
Okita
33'
Kamberi
88'
Marchesano
18:41
Verabschiedung
So, das war's aus dem Tessin. Ich wünsche noch einen schönen restlichen Sonntag und einen guten Wochenstart. Bis zum nächsten Mal!
18:40
Ausblick
Aufgrund der bevorstehenden Länderspielpause ruht der Ligabetrieb am kommenden Wochenende. Der FC Lugano ist dann am Samstag, dem 25. November zum nächsten Mal im Einsatz. Auswärts trifft man auf den Yverdon-Sport FC. Die Zürcher sind am selben Tag wieder auf dem Platz und empfangen zu Hause die Berner Young Boys.
18:28
Fazit 2. Halbzeit
Mattia Croci-Torti wechselte zur Pause gleich ganze vier Mal - und seine Wechsel zeigten Wirkung. Der FC Lugano wirkte bereiter und sorgte für mehr Gefahr als noch in Durchgang Nummer Eins. In der 52. Minute kam Steffen aus rund 18 Metern zu einem guten Abschluss, doch ein Zürcher Bein war noch dazwischen und lenkte entsprechend ab. In der 59. Minute zappelte dann das Leder tatsächlich im FCZ Netz, jedoch startete Aliseda zuvor aus einer Abseitsposition, weshalb Schnyder das Tor, zurecht, sofort aberkannte. Die Gäste schalteten in der zweiten Halbzeit einen Gang hinunter und überliessen dem Gegner mehrheitlich das Spielgerät. Lediglich durch einzelne schnelle Umschaltsituationen wurden die Zürcher noch gefährlich. Zu genau solch einer Umschaltsituation kam es in der 76. Minute, als zuerst Okita und danach Guerrero an Deana scheiterten. Der Lugano Keeper verletzte sich bei der Parade gegen Guerrero am Kinn und blieb Minuten lang regungslos liegen. Es waren bange Minuten im Stadio di Cornaredo. Schlussendlich konnte Deana das Feld aber auf den eigenen Beinen mit dick eingepacktem Kiefer verlassen. Da Croci-Torti sein Wechselkontingent bereits ausgeschöpft hatte, musste mit Lukas Mai ein Feldspieler diese Rolle übernehmen. Den Schlusspunkt setzte in der 88. Spielminute Antonio Marchesano. Der eben erst eingewechselte FCZ Dirigent erzielte, durch gütige Mithilfe von Hajdari, den dritten Treffer des Abends und sorgte für das 0:3 Schlussresultat. Der FCZ übernimmt somit wieder den zweiten Platz, während die Tessiner auf dem achten Tabellenrang stecken bleiben.
18:28
Spielende
Und dann ist diese wilde Partie zu Ende. Der FCZ gewinnt mit 0:3 und nimmt die drei Punkte mit nach Zürich.
90'
18:25
Pfostenknaller Lugano! Dann kommen sie doch nochmal die Tessiner. Auf rechts wird Mahou freigespielt. Der Franzose nimmt den Ball einmal mit und will ihn im langen Eck versenken. Kurz vor Brecher schlägt der Ball noch auf dem Boden auf, wodurch der FCZ Goalie dem Ball nur hinterher schauen kann - jedoch ist Brecher im Glück den der Pfosten rettet ihm hier die reine Weste.
90'
18:23
Conde spielt einen langen Ball auf Boranijasevic, welcher den Ball mitnimmt und daraufhin eine butterweiche Flanke auf Krasniqi spielt. Das Zürcher Eigengewächs kommt zwar zum Kopfball, doch misslingt im der Versuch völlig und es entsteht keinerlei Gefahr.
90'
18:21
Dreifachwechsel FC Zürich
Bo Henriksen nimmt seine letzten Wechsel vor. Hornschuh, Santini und Krasniqi kommen für die letzten Minuten ins Spiel. Mathew, Afriyie und Conceição haben Feierabend.
90'
18:20
Mathew lanciert mit einem weiten Pass Guerrero. Kurz bevor der Spanier den Ball erreichen konnte, ist Arigoni zur Stelle und klärt den Ball ins Seitenaus.
90'
18:19
Es werden ganze acht Minuten nachgespielt. Verständlich nach dem langen Unterbruch und der Pflege von Steven Deana.
88'
18:17
Toooooooooor für den FC Zürich, 0:3 durch Antonio Marchesano
Antonio Marchesano kommt im Zentrum an den Ball und hat viel zu viel Platz für sich. Der FCZ Dirigent prüft mit einem kurzen Blick, wo Mai steht und versucht es daraufhin mit einem Schlänzer. Hajdari will den Schuss blocken, doch der Lugano Verteidiger lenkt damit den Ball unhaltbar ab, worauf das Leder hinter Mai im Netz zappelt.
88'
18:15
Conceição geht rechts gegen Hajdari ins Dribbling und steckt den Ball durch auf Afriyie. Dieser sucht sofort den Abschluss, trifft aber bei seinem Abschluss den Ball nicht richtig, wodurch das Leder am Tor vorbei kullert.
86'
18:14
Marchesano versucht es mit einem Abschluss aus grosser Distanz. Er weiss natürlich, dass mit Mai kein gelernter Keeper im Tor steht und das man diesen womöglich übertölpeln könnte. Der Versuch von Marchseno geht aber deutlich am Tor vorbei.
84'
18:12
Einwechselung FC Zürich
Der Torschütze zum 0:1, Jonathan Okita, verlässt den Platz. Für ihn ist Antonio Marchesano neu dabei.
82'
18:11
Nkama bringt eine scharfe Flanke mit viel Drall zur Mitte, wo Mahou zum Kopfball kommt. Der Franzose kann den Ball aber nicht entscheidend drücken, wodurch das Leder über das Tor fliegt.
80'
18:10
Für Deana geht die Partie nicht weiter. Da Croci-Torti bereits fünf Mal gewechselt hat, muss nun ein Spieler ins Tor. Lukas Mai schnappt sich die Torwarthandschuhe und übernimmt diese Aufgabe.
79'
18:07
Nach einigen Minuten kann Deana wieder aufstehen und verlässt auf eigenen Beinen den Platz. Den Kiefer hat er dick eingebunden. Es scheint, als wäre er nach der Parade von einem Mitspieler getroffen worden.
76'
18:06
Direkt nach der Parade von Steven Deana bleibt der Lugano Keeper reglos am Boden liegen. Seine Teamkollegen zeigen sofort an, dass es bei Deana nicht gut aussieht und rufen das medizinische Personal auf den Rasen. Wir hoffen es ist nicht schlimmes.
75'
18:05
Einwechslung FC Lugano
Mattia Croci-Torti nimmt seinen letzten Wechsel vor. El Wafi macht Platz für Nkama.
75'
18:04
Gleich im Gegenzug kommt der FCZ. Die Zürcher können sich rechts im Sechzehner freispielen, wo schlussendlich Afriyie quer legt auf Okita. Dessen Abschluss wird noch leicht abgelenkt, jedoch kriegen die Tessiner den Ball nicht geklärt. Schliesslich kann auch Guerrero aus dem Rückhalt abziehen, doch Deana ist zur Stelle und kann den Ball klären, worauf hin die Tessiner den Ball klären können.
74'
18:01
Cimignani wird auf der linken Seite schön freigespielt. Daraufhin nimmt er etwas Tempo auf und bringt den Ball zur Mitte. Dort kommt Mahou zum Kopfball, doch er kann den Ball nicht aufs Tor bringen und schlussendlich kann Wallner klären.
73'
18:00
Renato Steffen hätte für einmal auf rechts etwas Platz vor sich gehabt, doch der Stürmer dreht wieder ab. Er wäre völlig auf auf sich alleine gestellt gewesen.
71'
17:57
Steffen nimmt das Spielgerät an sich und spielt einen Steckpass auf Cimignani. Der Franzose leitet den Ball umgehend ins Zentrum auf Aliseda, welcher gegen Zwei-Drei-Vier Gegenspieler gleichzeitig ins Dribbling geht. Schlussendlich bleibt er an Katic hängen, der den Ball klären kann.
68'
17:56
Die Tessiner wollen sich einmal mehr hinten hinaus kombinieren, doch Conceição stört bereits früh und kann entscheidend dazwischen gehen, sodass der Ball im Seitenaus landet. Der anschliessende Einwurf wird schnell ausgeführt, doch führt zu keiner weiteren Gefahr.
67'
17:55
Boranijasevic spielt einen tollen Steckpass auf Afriyie, doch dessen ersten Kontakt ist nicht optimal, weshalb Mai den Ball übernehmen kann.
66'
17:53
Lugano hat Mühe, um das Mittelfeld zu überbrücken. Der FCZ steht sehr kompakt und macht die Räume zu.
64'
17:51
Die Gäste versuchen aktuell das Spielgerät möglichst weit weg vom eigenen Sechzehner zu halten. Die Tessiner sind zwar besser im Spiel als noch im ersten Durchgang, allerdings wirken die Angriffe alles andere als zwingend.
61'
17:50
Conde scheint sich den Fuss vertreten zu haben und muss gepflegt werden. Nach einer kurzen Pflege im Seitenaus geht es weiter für den FCZ Mittelfeldmotor.
60'
17:48
Und im Gegenzug direkt der FCZ. Wieder kommen die Gäste über rechts mit Conceição. Der Portugiese legt den Ball ins Zentrum, wo Oktia den Ball einmal mitnimmt und den Abschluss sucht. Deana muss jedoch nicht eingreifen, denn der Abschluss von Okita geht über den Kasten.
59'
17:46
Aliseda läuft Brecher an, welcher den Ball zu Katic spielen möchte. Dieser wird aber entscheidend von einem Tessiner gestört, wodurch der Ball hoch in die Luft spickt. Daraufhin kommt wieder Aliseda an den Ball und er lupft das Leder über Brecher hinweg ins Tor. Der Treffer zählt folgerichtig nicht, da Aliseda klar im Abseits stand.
56'
17:45
Die Wechsel beim FC Lugano zeigen langsam aber sicher ihre Wirkung. Steffen, Aliseda und auch Mahou sind alle gewillt, um etwas zu kreieren.
55'
17:43
Die Zürcher setzen in der Hälfte der Tessiner nach und können sich den Ball tatsächlich erobern. Schliesslich landet das Leder mittig bei Ifeanyi Mathew, welcher direkt abzieht. Sein Vollspannschuss geht aber gut zwei Meter rechts am Kasten vorbei.
53'
17:42
Steffen bringt den darauffolgende Corner selber zur Mitte, wo Mahmoud zum Kopfball kommt. Er bringt jedoch zu wenig Wucht hinter den Ball, wodurch Brecher keine Mühe hat um den Ball festzuhalten.
52'
17:40
Gute Möglichkeit für den FC Lugano! Cimignani bringt den Ball von links vor den Sechzehner, wo Hajdari auf Steffen ablegt. Der eingewechselte Stürmer zieht sofort ab. Ein Zürcher Bein ist aber noch dazwischen, wodurch der Ball im Toraus landet. Eckball für die Tessiner.
50'
17:38
Einwechslung FC Zürich
Fabio Daprela zeigt an, dass er ausgewechselt werden muss. Es ist nicht zu erkennen, was genau das Problem ist beim Zürcher Innenverteidiger. Er wird durch Silvan Wallner ersetzt.
48'
17:35
Boranijašević kombiniert sich links mit Okita durch. Letzterer bringt den Ball zur Mitte, wo Afriyie am Ball vorbei segelt und unsanft auf dem Boden aufprallt. Nach einem kurzen Unterbruch geht es weiter für den FCZ Stürmer.
46'
17:34
Vierfachwechsel FC Lugano
Mattia Croci-Torti reagiert auf die ungenügende erste Halbzeit und wechselt zur Pause direkt vier Mal! Aliseda, Steffen, Mahou und Mahmoud ersetzen Babic, Espinoza, Bislimi und Sabbatini.
46'
17:31
Die Akteure sind zurück und weiter gehts mit dem zweiten Durchgang zwischen dem FC Lugano und dem FC Zürich.
17:21
Fazit 1. Halbzeit
Der FC Zürich überliess zwar zu Beginn das Spielgerät mehr dem FC Lugano und dennoch waren es die Gäste, welche die besseren Offensivszenen verzeichnen konnten. In der sechsten Minute setzt Conceição mit seinem Schuss aus spitzem Winkel eine erste Duftmarke, doch der Saipi Ersatz Deana, war zur Stelle und konnte den Ball zur Seite ablenken. Auch in den folgenden Minuten war es der FCZ, der in der Offensive in Erscheinung trat. In der 14. Minute vollendete Jonathan Okita mit einem Flachschuss ins untere rechte Eck einen tollen FCZ-Angriff und brachte seine Farben verdient in Führung. Und die Luganesi? Ja von den Tessinern kam auch weiterhin wenig bis gar nichts. In der 33. Spielminuten bekamen die Tessiner dann einen Guerrero Eckball nicht richtig geklärt, sodass der Spanier ein zweites Mal den Ball zur Mitte bringen konnte, wo sich Kamberi, nach einem Ablenker von Babic, gegen Arigoni durchsetzen und das 0:2 erzielen konnte. Auch auf den zweiten Gegentreffer wussten die Gastgeber keine richtige Antwort. Erst kurz vor dem Pausenpfiff wurde Lugano durch Cimignani ein erstes Mal so richtig gefährlich. Brecher war aber zur Stelle und konnte seinen Kasten dicht halten. Wir dürfen gespannt sein, ob der FC Lugano in der zweiten Halbzeit reagieren kann.
17:17
Ende der ersten Halbzeit
Und dann bittet Urs Schnyder zum Pausentee.
45'
17:16
Eine Minute wird in dieser ersten Halbzeit noch nachgespielt.
44'
17:15
Seit dem Cimignani-Abschluss scheinen die Tessiner etwas erwacht zu sein. Zum ersten Mal können die Gastgeber den Ball etwas zirkulieren lassen.
42'
17:14
Gleich darauf ziehen die Gäste los. Auf rechts hat Conceição viel Platz. Vor dem Sechzehner hinterläuft ihn Boranijasevic, worauf sich eine Abschlussmöglichkeit für den Portugiesen ergibt. Er versucht es mit einem Flachschuss ins lange Eck. Deana macht sich lang und kann den Ball zur Seite parieren.
41'
17:13
Katic verschätzt sich bei einem langen Ball von Macek, woraufhin Babic Cimignani lancieren kann. Der Franzose schlägt einen Haken und zieht danach aus spitzem Winkel ab. Yanick Brecher ist aber zur Stelle und kann den scharfen Abschluss von Cimignani zur Seite ablenken.
40'
17:11
Bislimi verliert den Ball an Mathew und dann schalten die Zürcher schnell um. Schlussendlich ist es einmal mehr Okita, der gegen zwei Gegenspieler ins Dribbling geht und auch durch kommt und anschlissend den Ball flach zur Mitte bringt. Dort ist Deana kurz vor Afriyie am Ball und kann diesen blockieren.
39'
17:10
Der FCZ kommt nahe der Mittellinie zu einem Freistoss. Okita bringt das Leder mit viel Drall zur Mitte, wo Mai den Ball herausköpfen kann. Daraufhin landet der Ball bei Afriyie, doch dessen Abschluss sorgt für keine Gefahr.
37'
17:08
Conde errobert in der Mitte den Ball und lanciert direkt Okita. Dieser geht ins Eins gegen Eins gegen Arigoni. Der Lugano Verteidiger stellt geschickt seinen Körper und kann so Okita den Ball abnehmen.
35'
17:07
Vom FC Lugano ist auch nach dem zweiten Gegentreffer keine Reaktion zu sehen. Die Tessiner haben Mühe, um den Ball in den eigenen Reihen zu halten.
33'
17:03
Toooooooooor für den FC Zürich, 0:2 durch Lindrit Kamberi
Und der darauffolgende Eckball führt zum 0:2! Guerreo bringt den Ball auf den ersten Pfosten, wo Sabbatini den Ball zu Guerreo zurück köpft. Der Spanier bringt den Ball erneut mit zug zur Mitte, wo zuerst Babic den Ball leicht touchiert. Direkt darauf setzt sich Kamberi dann gegen Arigoni durch und köpft den Ball in die Maschen.
32'
17:02
Macek spielt einen unsauberen Pass zurück auf Deana, welcher wieder Mühe hat den Ball zu kontrollieren, worauf das Leder im Aus landet. Eckball für den FCZ
30'
17:02
Gleich darauf trifft Mathew Macek am Fuss und der Tschechische bleibt zwar liegen, regt sich aber gleichzeitig über den ausgebliebenen Pfiff von Schnyder auf.
29'
16:59
Cimignani wird mit einem langen Ball über die Zürcher Abwehr hinweg auf die Reise geschickt. Der junge Franzose will gerade den Ball kontrollieren, da kommt Brecher angerauscht und grätscht den Ball ins Seitenaus.
27'
16:58
Mathew gewinnt im Mittelfeld ein Kopfballduell, worauf der Ball bei Guerrero landet. Dem Spanier mangelt es an Anspielstationen, weshalb er aus rund 25 Metern einfach mal abzieht. Sein Schuss senkt sich zwar noch gefährlich, geht allerdings über den Kasten.
25'
16:57
Hajdari wird von Boranijašević zwischen den Beinen getroffen und bleibt liegen. Boranijašević  entschuldigt sich sofort und für Hajdari geht es nach der kurzen Unterbrechung weiter.
22'
16:53
Okita nimmt den Ball akrobatisch aus der Luft und versucht es aus der Distanz. Der Abschluss geht jedoch deutlich über das Tessiner Tor.
20'
16:52
Afriyie wird im Halbfeld von Arigoni gelegt. Der daruffolgende Freistoss wird von Okita ausgeführt. Mit einem Chippass lanciert er Conceição, doch der Ball ist einen ticken zu Steil und somit nicht zu erreichen für den Portugiesen.
18'
16:48
Nächster Eckball für den FCZ. Guerrero bringt den Ball auf den zweiten Pfosten, wo Daprelà an den Ball kommt, jedoch das Leder über das Tor zimmert.
16'
16:47
Lugano sucht die direkte Antwort. Babic dringt von links in den Sechzehner ein und sucht den Abschluss. Dabei trifft er Conde im Gesicht. Dieser bleibt kurz liegen, kann aber weiterspielen.
14'
16:44
Toooooooooor für den FC Zürich, 0:1 durch Jonathan Okita
Rodrigo Conceição schlägt von der Mittellinie aus einen Diagonalball auf Adrián Guerrero. Dieser hat auf links richtig viel Platz vor sich und lässt mit einem Hacken Allan Arigoni aussteigen. Daraufhin legt der Spanier den Ball quer auf Jonathan Okita, welcher völlig freistehend aus zentraler Position abschliessen kann. Der Kongolese entscheidet sich für die untere rechte Ecke. Steven Daene ist zwar mit den Fingerspitzen noch am Ball, doch kann der Lugano Keeper den Rückstand nicht verhindern.
11'
16:42
Steven Daene will mit sich mit seinen Vorderleuten aus dem eigenen Sechzehner herauskombinieren. Dabei lässt sich der Lugano Goalie etwas zu viel Zeit, wodurch beinahe Okita dazwischen gehen kann. Dar Ball spickt daraufhin zu Conceição, doch der Portugiese kann den Ball nicht kontrollieren, wodurch er keinen Torschuss zustande bringt.
10'
16:41
Wieder wird Babic auf die Reise geschickt. Der Stürmer erreicht dieses Mal den Ball und legt anschliessend zurück auf Hajdari. Dieser zieht aus rund 25 Metern einfach mal ab. Der Ball verfehlt sein Ziel aber deutlich und geht rechts am Tor vorbei.
7'
16:38
Beim darauffolgenden Corner trifft Kamberi unabsichtlich Arigoni am Kinn. Der Lugano Verteidiger muss kurz gepflegt werden, kann danach aber weiterspielen.
6'
16:36
Afriyie lanciert mit einem tollen Pass Conceição auf der rechten Seite. Der Portugiese dringt mit dem Ball am Fuss in den Strafraum ein und zieht schlussendlich aus spitzem Winkel ab. Sein Flachschuss setzt kurz vor Deana noch auf dem Boden auf, doch der Lugano Keeper kann den Ball dennoch um den Pfosten herumlenken.
4'
16:35
Macek versucht es mit einem Pass in die Tiefe auf Babic, doch der Ball ist zu Steil und ist somit unerreichbar für den Tessiner Stürmer.
3'
16:34
Diese Partie heute gestaltet sich für den FCZ fast wie ein Heimspiel. Die gesamte Tribüne hinter dem Tor von Brecher ist gefüllt mit FCZ Fans. Aktuell sind auch nur die Zürcher Fans zu hören.
2'
16:33
Die Zürcher versuchen die Luganesi früh zu stören und das Aufbauspiel schon früh zu unterbinden.
1'
16:31
Spielbeginn
Und dann rollt der Ball im Tessin!
16:30
Schweigeminute für Raphael Dwamena
Bevor die Partie finden sich beide Teams am Mittelkreis zusammen und gedenken dem verstorbenen Raphael Dwamena.
16:23
Gleich gehts los!
Bei Sonnenschein und 11 Grad Celsius ist in Lugano alles bereit. Gleich gehts los im Stadio di Cornaredo.
16:22
In Gedenken an Raphael Dwamena
Gestern Abend erschütterte eine traurige Nachricht die Fussballwelt. Der ehemalige Super League und FCZ Stürmer Raphael Dwamena ist gestern in einem Ligaspiel in Albanien zusammengebrochen und später im Spital verstorben. Wir sprechen unser Tiefes Beileid aus.
16:15
Schiedsrichter
Die heutige Partie wird von Urs Schnyder arbitriert. Er wird von den Linienrichtern Marco Zürcher und Benjamin Zürcher unterstützt. Der vierte Offizielle ist Luca Piccolo. Als Videoschiedsrichter fungiert heute Sven Wolfensberger.
16:10
Aufstellung FC Zürich
Auch Bo Henriksen rotiert ordentlich durch. In der Abwehr kehrt Katic nach einer Sperre zurück und auch Daprela steht nach überstandener Kopfverletzung wieder in der Startelf. Guerrero rückt für Marchesano in die Startformation, wobei er die Position von Conceição einnimmt. Dieser rückt eine Reihe weiter nach vorne und wird heute als Flügelstürmer agieren.
15:59
Aufstellung FC Lugano
Mattia Croci-Torti nimmt fünf Änderungen im Vergleich zur Conference League Partie vom Donnerstag vor. Steffen und Mahmoud werden heute geschont und sitzen zu Beginn auf der Bank. Für die Beiden sind Babic und Macek in der Startformation. Marques sitzt die Gelb-Rot Sperre vom Spiel gegen Lausanne-Sport ab. Er wird durch El Wafi ersetzt. Des weiteren müssen heute Saipi und Hajrizi passen, dafür spielen Espinoza und Deana von Anfang an. Die ganzen Änderungen ziehen eine Anpassung des Systems mit sich. Am Donnerstag noch in einem 3-1-4-2 agierend, lässt Croci-Torti seine Akteure heute in einem klassichen 4-4-2 auflaufen.
15:58
Direktduelle
Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison konnte sich der FCZ zu Hause diskusionslos mit 3:0 durchsetzen. Letzte Saison dagegen war der FC Lugano in diesem Duell die bestimmende Mannschaft. Alle vier Meisterschaftspartien gingen zu Gunsten der Luganesi aus.
15:57
Formstand FC Zürich
Auch die Zürcher haben in der Meisterschaft etwas den Tritt verloren. Nach einem überragenden Saisonstart und 12 Partien ohne Niederlage, musste die Henriksen-Équipe letzte Woche zum ersten Mal als Verlieren vom Platz. Zu Hause unterlag man dem Servette FC klar und deutlich mit 0:2. Auch schon davor tat man sich schwer. Gegen Stade Lausanne Ouchy kam man zu Hause nicht über ein 1:1 hinaus. Auch unter der Woche im Cup Achtelfinal gegen die AC Bellinzona bekundete der FCZ grosse Mühe. Erst in der Verlängerung erlöste Jonathan Okita die Zürcher und schoss seine Farben in den Viertelfinal. Wir dürfen gespannt sein, ob der FCZ diese Baisse heute mit einem Sieg im Tessin überwinden kann.
15:55
Formstand FC Lugano
Lugano konnte die letzten vier Ligaspiele nicht mehr gewinnen. Der letzte Sieg in der Super League war am 30.09. auswärts beim FC Winterthur. Seither verliess man das Feld drei Mal als Verlierer (gegen Servette, GC & Lausanne-Sport) und einmal teilte man sich die Punkte (gegen YB). Auch in der Conference League tut man sich schwer. Nachdem man überraschend Besiktas Istanbul mit 3:2 schlagen konnte, setzt es zuletzt zwei Niederlagen gegen den FC Brügge ab. Die Doppelbelastung dürfte bei den Tessinern eindeutig ihre Spuren hinterlassen. Bisher konnte man nach einem Europäischen Auftritt unter der Woche das darauffolgende Ligaspiel nicht gewinnen. Im Schweizer Cup hingegen sind die Bianconeri voll auf Kurs. Nach drei Siegen gegen den FC Gunzwil, den FC Grand-Lancy und den FC Lausanne-Sport steht man im Viertelfinale und trifft dort auf den FC Basel.
15:50
Ausgangslage
Die Bianconeri liegen nach 12 Spielen und 16 Punkten auf dem achten Tabellenrang. Der FCZ hingegen konnte bisher in 13 Partien 24 Punkte ergattern und grüsst vom dritten Platz. Die Tabelle ist aber aktuell mit Vorsicht zu geniessen, da einige Teams bereits gestern auf dem Platz standen und andere Teams noch Nachholspiele auf dem Programm haben. So stehen mit Yverdon und Lausanne-Sport zwei Teams vor dem FC Lugano, welche aber beide zwei Spiele mehr absolviert haben. Mit einem Sieg könnten die Tessiner heute an Beiden vorbeiziehen und auf den sechsten Tabellenrang vorstossen. Der FCZ hingegen musste letzte Woche die erste Saisonpleite einstecken und somit auch den Leaderthron YB überlassen. Da St. Gallen gestern gegen den FC Winterthur gewinnen konnte, sind nun auch die Espen am FCZ vorbeigezogen. Mit einem Dreier am heutigen Abend könnten die Stadtzürcher den zweiten Platz zurückerobern.
15:48
Begrüssung
Hallo liebe Fussballfreunde und herzlich willkommen zum 14. Spieltag der Credit Suisse Super League. An diesem November-Sonntag empfängt der FC Lugano den FC Zürich. Ab 16:30 Uhr rollt der Ball im Stadio di Cornaredo.

Aktuelle Spiele

12.11.2023 16:30
FC Lugano
Lugano
0
0
FC Lugano
FC Zürich
Zürich
3
2
FC Zürich
Beendet
16:30 Uhr
Servette FC
Servette
4
1
Servette FC
FC Basel
Basel
1
1
FC Basel
Beendet
16:30 Uhr
25.11.2023 18:00
FC Luzern
Luzern
3
1
FC Luzern
FC Winterthur
Winterthur
1
0
FC Winterthur
Beendet
18:00 Uhr
FC Zürich
Zürich
3
2
FC Zürich
BSC Young Boys
Young Boys
1
1
BSC Young Boys
Beendet
18:00 Uhr
25.11.2023 20:30
Yverdon Sport FC
Yverdon
0
0
Yverdon Sport FC
FC Lugano
Lugano
5
0
FC Lugano
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 14. Spieltag

22.07.2023
FC St. Gallen
St.Gallen
2
1
FC St. Gallen
FC Basel
Basel
1
1
FC Basel
Beendet
18:00 Uhr
Grasshopper Club Zürich
GC Zürich
1
1
Grasshopper Club Zürich
Servette FC
Servette
3
1
Servette FC
Beendet
18:00 Uhr
FC Winterthur
Winterthur
0
0
FC Winterthur
FC Luzern
Luzern
0
0
FC Luzern
Beendet
20:30 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
23.07.2023
FC Zürich
Zürich
2
1
FC Zürich
Yverdon Sport FC
Yverdon
0
0
Yverdon Sport FC
Beendet
16:30 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
BSC Young Boys
FC Lausanne-Sport
Lausanne
1
0
FC Lausanne-Sport
Beendet
16:30 Uhr
26.07.2023
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
0
0
Stade Lausanne-Ouchy
FC Lugano
Lugano
3
1
FC Lugano
Beendet
20:30 Uhr
29.07.2023
FC Lausanne-Sport
Lausanne
1
1
FC Lausanne-Sport
Grasshopper Club Zürich
GC Zürich
1
0
Grasshopper Club Zürich
Beendet
18:00 Uhr
FC Lugano
Lugano
1
0
FC Lugano
FC St. Gallen
St.Gallen
0
0
FC St. Gallen
Beendet
18:00 Uhr
Servette FC
Servette
2
0
Servette FC
FC Zürich
Zürich
2
1
FC Zürich
Beendet
20:30 Uhr
30.07.2023
FC Luzern
Luzern
2
0
FC Luzern
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
1
0
Stade Lausanne-Ouchy
Beendet
14:15 Uhr