WM

Argentinien
2
1
Argentinien
Bosnien-H.
1
0
Bosnien-Herzegowina
Beendet
00:00 Uhr
Argentinien:
65'
Messi
 / Bosnien-H.:
3'
Kolašinac
85'
Ibišević
90
01:56
Fazit:
Argentinien zittert sich zum 2:1-Auftaktsieg gegen Bosnien-Herzegowina. Die Albiceleste hatte lange Zeit Mühe und profitierte von einem Eigentor in der Anfangsphase. Trotz der frühen Führung gelang der hochgelobten Offensive aber nur wenig. Gegen die Defensive von Bosnien-Herzegowina fehlten Tempo und Kreativität. Erst das 2:0 durch einen Blitzauftritt von Lionel Messi machte Argentinien das Leben leichter. Die Spieler aus Bosnien-Herzegowina haben bei ihrem WM-Debüt eine grosse Chance verpasst. Zwischenzeitlich waren sie sogar die aktivere Mannschaft. Aber es fehlte die Durchschlagskraft in der Spitze. Möglicherweise hätte man Ibišević früher einwechseln sollen. Sein Anschlusstreffer kam zu spät, weil am Ende auch die Kraft fehlte. Damit verabschieden wir uns. Gute Nacht!
90
01:51
Spielende
90
01:50
Messi verpasst die Entscheidung. Nach einem argentinischen Konter trifft er nur das Aussennetz. Kommt noch was von Bosnien?
90
01:48
Drei Minuten werden nachgespielt. Die Bosnier scheinen wirklich fertig zu sein. Irgendwie muss der Ball jetzt nach vorne.
88
01:45
Einwechslung bei Argentinien: Lucas Biglia
88
01:45
Auswechslung bei Argentinien: Kun Agüero
86
01:45
Plötzlich muss Argentinien wieder zittern. Der erste richtig gute Pass in den Strafraum führt gleich zum Tor. Hat Bosnien-Herzegowina noch Kraft für den Endspurt?
85
01:42
Tooor für Bosnien-Herzegowina, 2:1 durch Vedad Ibišević
Plötzlich wieder Hoffnung für den Aussenseiter! Lulić spielt den Ball in den Lauf von Ibišević und der Joker sticht. Der Mann vom VfB Stuttgart überwindet aus spitzem Winkel den herauseilenden Romero und der Ball kullert über die Linie. Wird es jetzt wieder spannend?
82
01:40
Zum ersten Mal überhaupt sind die Bosnier weit aufgerückt und das gibt Argentinien viel Platz zum Kontern. Im Zusammenspiel zwischen Messi und Agüero geht aber Spahić im letzten Moment dazwischen.
80
01:37
Safet Sušić steht kopfschüttelnd an der Seitenlinie. Für die Bosnier wäre heute wirklich etwas drin gewesen. Jetzt ist der Tank aber leer und nach vorne geht kaum noch etwas.
78
01:36
Chancen haben jetzt nur noch die Südamerikaner. Messi flankt in den Strafraum, wo Higuaí­n zwar an den Ball kommt, ihn aber nicht mehr Richtung Tor drücken kann.
76
01:34
Kun Agüero will auch noch sein Tor. Zum wiederholten Male versucht er es aus der Distanz, verzieht aber deutlich.
74
01:31
Einwechslung bei Bosnien-Herzegowina: Haris Medunjanin
74
01:31
Auswechslung bei Bosnien-Herzegowina: Zvjezdan Misimović
74
01:31
Argentinien scheint die Partie unter Kontrolle zu haben. Bosnien-Herzegowina fehlt momentan etwas der Glaube. Auch die Kräfte der Südosteuropäer schwinden deutlich.
71
01:28
Einwechslung bei Bosnien-Herzegowina: Edin Višća
71
01:28
Auswechslung bei Bosnien-Herzegowina: Izet Hajrović
70
01:28
Safet Sušić muss jetzt mehr Risiko gehen. Für den Aussenverteidger Mujdža bringt er mit Ibišević einen zweiten Stürmer.
69
01:27
Einwechslung bei Bosnien-Herzegowina: Vedad Ibišević
69
01:26
Auswechslung bei Bosnien-Herzegowina: Mensur Mujdža
68
01:26
Jetzt kennt die Freude der argentinischen Fans natürlich kaum noch Grenzen. Ihre Mannschaft ist jetzt auf der Siegerstrasse, obwohl vieles noch nicht läuft wie gewünscht. Ganz abschreiben sollte man Bosnien-Herzegowina aber noch nicht.
65
01:22
Tooor für Argentinien, 2:0 durch Lionel Messi
Und dann straft er plötzlich seine Kritiker Lügen. Nach Doppelpass mit Higuaí­n läuft er den Strafraumrand hoch und schiesst mit dem linken Fuss. Der Ball wird noch leicht von Mujdža abgefälscht, knallt gegen den linken Innenpfosten und trudelt von dort ins Netz. Messi war gefordert, jetzt hat er auch geliefert.
64
01:21
Das war nix. Lionel Messi tritt den Ball über die Mauer, aber auch weit übers Tor. Vom viermaligen Weltfussballer kommt bisher einfach zu wenig.
63
01:20
Gelbe Karte für Emir Spahić (Bosnien-Herzegowina)
Spahić sieht die erste Gelbe Karte seines Teams. Der Leverkusener hatte Agüero zu Fall gebracht. Das gibt jetzt wieder eine gute Freistossmöglichkeit.
60
01:17
Gegen Argentinien darfst du dir solche Fehler eigentlich nicht erlauben. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte hat Agüero erneut eine gute Schusschance. Begović kann aber parieren.
58
01:17
Aus ihren Standardsituationen machen die Spieler von Safet Sušić zu wenig. Auch die von Pjanić getretene Ecke wird zu umständlich ausgeführt und führt zu keiner gefährlichen Chance.
55
01:14
Auf der anderen Seite schickt Messi Agüero in den freien Raum. Der Spieler von Manchester City versucht es mit einem Abschluss aus spitzem Winkel. Er trifft den Ball allerdings nicht richtig und der Schuss fliegt weit über den Kasten.
54
01:12
Bosnien-Herzegowina erspielt sich weiterhin Chancen. Erneut ist es Hajrović, der aus der Distanz abzieht. Romero ist wieder zur Stelle.
52
01:11
Marcos Rojo zeigt eine gewagte Einlage im eigenen Strafraum. Er verkreuzt die Beine und klärt mit dem linken, statt mit dem näher am Ball stehenden rechten Fuss. Das Kunststück gelingt.
50
01:08
Izet Hajrović zirkelt den Ball um die Mauer, hat seinen Schuss aber nicht genau genug platziert. Ein Schritt nach links reicht Romero um den Ball fangen zu können.
49
01:07
Torgefahr könnte jetzt aber zunächst mal der Aussenseiter ausstrahlen. Nach Foul an Džeko hat Bosnien-Herzegowina nun eine gute Freistosschance.
47
01:05
Argentinien beginnt die zweite Hälfte mit zwei neuen Spielern. Gago soll das defensive Mittelfeld unterstützen, während Higuaí­n die Torgefahr der Alibiceleste erhöhen soll.
46
01:03
Einwechslung bei Argentinien: Gonzalo Higuaí­n
46
01:03
Auswechslung bei Argentinien: Maxi Rodriguez
46
01:03
Einwechslung bei Argentinien: Fernando Gago
46
01:03
Auswechslung bei Argentinien: Hugo Campagnaro
46
01:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
00:50
Halbzeitfazit:
Argentinien führt gegen Bosnien-Herzegowina zur Pause mit 1:0. Wirklich zufrieden können die Fans der Albiceleste aber noch nicht sein. In Führung liegt ihre Mannschaft nur aufgrund eines unglücklichen Eigentores von Sead Kolašinac. Insgesamt ist gegen einen defensiv gut stehenden Gegner zu wenig Bewegung im Spiel der Argentinier. Die hoch gelobte Offensive ist noch nicht wirklich in Schwung gekommen. Der Aussenseiter hatte sogar die besseren Chancen und hätte den Ausgleich verdient gehabt. Aber auch das Konterspiel von Bosnien-Herzegowina läuft noch nicht wie gewünscht. Das Mittelfeld rückt zu langsam nach und Džeko kann es vorne nicht allein richten. In einer intensiven Partie haben beide Mannschaften also noch Luft nach oben.
45
00:47
Ende 1. Halbzeit
45
00:46
Eine Minute wird nachgespielt.
45
00:46
Messi zieht nochmal das Tempo an und tanzt am Strafraumrand gleich mehrere Gegenspieler aus. Sein Pass in die Mitte landet dann aber beim Gegner. Auch da fehlte die Genauigkeit.
43
00:44
Der Aussenseiter hat jetzt die besseren Chancen. Mit etwas mehr Glück hätte es schon 1:1 stehen können. Argentinien gelingt nach vorne dagegen nur noch wenig.
41
00:40
Romero verhindert mit einer Glanzparade den Ausgleich. Nach einer Ecke von rechts steigt Lulić fast unbedrängt hoch und köpft den Ball mit einem Aufsetzer Richtung Tor. Wäre Romero nicht gewesen, wäre die Kugel neben dem Pfosten eingeschlagen.
38
00:38
Die beiden Spieler mit leichtem Kopfdröhnen stehen wieder und es kann weitergehen.
37
00:37
Agüero und Bičakčić stossen mit den Köpfen zusammen und müssen beide behandelt werden. Das gibt beiden Mannschaften eine kleine Atempause.
36
00:36
Abgesehen von ein paar Distanzschüssen hatte Argentinien noch keine wirkliche Chance aus dem Spiel heraus. Auch von Messi ist derzeit nicht viel zu sehen.
33
00:33
Auf der anderen Seite tritt Edin Džeko in Aktion. Er dreht sich am Strafraumrand um die eigene Achse und haut den Ball über die Latte. Ein Pass zum freistehenden Mitspieler wäre da vielleicht die bessere Wahl gewesen.
32
00:32
Da war der Keeper jetzt schon mehr gefordert. Nach einem harten Schuss von Mascherano muss Begović beide Fäuste zur Hilfe nehmen, kann die Situation aber klären.
31
00:31
Maxi Rodriguez kommt aus 18 Metern zum Abschluss, schiesst aber deutlich drüber. Asmir Begović muss nicht eingreifen.
28
00:28
Bosnien-Herzegowina wagt sich nun vermehrt aus der Deckung und die argentinische Defensive wirkt nicht immer sattelfest. Eine weitere Chance für den Aussenseiter gab es aber noch nicht.
25
00:25
Gelbe Karte für Marcos Rojo (Argentinien)
Der Schiedsrichter hat sich die durchaus hart geführten Zweikämpfe ein paar Minuten lang angesehen und zückt jetzt zum ersten Mal Gelb gegen Rojo.
22
00:23
Die Defensive steht jetzt. Das Spiel von Argentinien ist ein wenig zum Stehen gekommen und besonders Messi wird bei Ballbesitz sofort mit mehreren Mann attackiert.
19
00:20
Jede gelungene Aktion der Bosnier wird jetzt von den nichtargentinischen Fans bejubelt. Gegen den argentinischen Druck halten sie nun ganz gut dagegen und versuchen nach Balleroberung dann schnell umzuschalten.
16
00:16
Wie bisher fast alle Partien dieser WM, fängt auch dieses Spiel temporeich und unterhaltsam an. Auch Bosnien-Herzegowina scheint jetzt in der Partie zu sein.
13
00:14
Da war die Möglichkeit zum Ausgleich. Misimović schickt einen langen Ball in die Spitze, wo Džeko die Fussspitze noch ranbekommt. Aber kontrollieren kann er die Kugel nicht mehr und Romero klärt in letzter Sekunde.
12
00:12
Im Stadion haben inzwischen auch die anwesenden brasilianischen Fans ihre Gesänge angestimmt, was von den Argentiniern mit einem gellenden Pfeifkonzert bedacht wird.
10
00:11
Der Gegentreffer hat den taktischen Plan von Safet Sušić natürlich erstmal aus dem Konzept gebracht. Aber seine Mannschaft hält zunächst ihre Ordnung und versucht zu kontern.
7
00:07
Zum ersten Mal taucht Bosnien-Herzegowina in der gegnerischen Hälfte auf. Nach einem Distanzschuss muss Romero eingreifen und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
6
00:07
Diesen Schock müssen die "Zmajevi" erstmal verdauen. Bei einer Ecke von Messi stehen sie aber schon wieder sicher und können schnell klären.
3
00:03
Tooor für Argentinien, 1:0 durch Sead Kolašinac (Eigentor)
Der Ball ist drin! Messi tritt die Kugel von links in den Strafraum, wo Rojo mit dem Kopf verlängert. Der Schalker Kolašinac steht dann zur falschen Zeit am falschen Ort und lenkt den Ball ins eigene Netz. Was für ein Pech und was für ein Traumstart für Argentinien!
2
00:03
Argentinien versucht sofort das Kommenado zu übernehmen und nach einem Foul von Mujdža an Agüero bekommen sie auch gleich einen Freistoss in aussichtsreicher Position zugesprochen.
1
00:01
Der Referee aus El Salvador gibt den Ball frei und die blauweiss gestreiften Argentinier führen den Anstoss aus.
1
00:00
Spielbeginn
23:58
Was für eine Atmosphäre! Zehntausende Argentinier stimmen ihre Nationalhymne an und darauf folgt zum ersten Mal die würdevolle Hymne von Bosnien-Herzegowina. Wer jetzt keine Lust auf dieses Spiel hat, ist selber Schuld.
23:55
Es geht raus auf den Rasen. Schiedsrichter Joel Aguilar führt die beiden Mannschaften ins Stadion. Gleich werden die Nationalhymnen gespielt, wenn nicht wie beim letzten Spiel die Technik streikt.
23:53
Nach dem Eröffnungsspiel wird diese Partie sicherlich der nächste grosse Stimmungshöhepunkt dieser WM. 50.000 Argentinier sollen im Maracanã sein und ihre Mannschaft nach vorne schreien. Bosnien-Herzegowina will den Spielverderber geben und darf sicherlich auf die Unterstützung der brasilianischen Fans im weiten Rund zählen, die den grossen Rivalen stolpern sehen wollen.
23:50
In der Vorbereitung waren beide Mannschaften siegreich. Argentinien blieb in den Testspielen gegen Trinidad und Tobago (3:0) und Slowenien (2:0) ohne Gegentor. Bosnien gewann gegen die WM-Teilnehmer Mexiko (1:0) und Elfenbeinküste (2:1). Im direkten Duell trafen die beiden Teams zweimal aufeinander. 1998 siegte Argentinien mit 5:0 und im vergangenen Jahr gab es ein 2:0 für die Südamerikaner. Beides waren Freundschaftsspiele.
23:47
Gegen Argentinien setzt Trainer Safet Sušić heute auf ein 4-5-1-System. Vedad Ibišević fällt dieser taktischen Variante zum Opfer. Edin Džeko bildet die einzige Spitze. Eine wichtige Rolle für das angestrebte Konterspiel werden die beiden Aussen Lulić und Hajrović spielen. Das Mittelfeld bilden Misimović, Pjanić und Bešić. Die Abwehr besteht mit Spahić, Mujdža, Kolašinac und Bičakčić komplett aus Bundesliga-Spielern. Im Tor steht der starke Asmir Begović von Stoke City.
23:42
Den Kader des WM-Neulings könnte man auch als FC Bundesliga bezeichnen. Sieben Spieler sind derzeit in deutschen Vereinen tätig. Andere haben in Deutschland ihren Durchbruch geschafft. Ibišević vom VfB Stuttgart bildet zusammen mit dem Ex-Wolfsburger Džeko den Sturm. Im Mittelfeld wirbelt der Hoffenheimer Salihović neben dem ehemaligen Bundesligaspieler Misimović. In der Abwehr sind Bičakčić (Braunschweig), Kolasinac (Schalke), Mujdža (Freiburg) und Spahić (Leverkusen) dabei. Hinzu kommt noch Ersatztorhüter Fejzic vom VfR Aalen.
23:34
Zum ersten Mal ist Bosnien-Herzegowina bei einer WM-Endrunde dabei. Die Gegner in der Qualifikation, darunter Lettland und Liechtenstein, gehörten allerdings auch nicht zu den Grossen der Fussballwelt. Aber immerhin erzielten die „Zmajevi“ (Drachen) 30 Tore und setzten sich vor Griechenland als Gruppensieger durch. Nun will das Team von Trainer Safet Susic auch die Vorrunde überstehen. Der Coach hat dabei noch eine Rechnung offen. Im Viertelfinale 1990 scheiterte er mit Jugoslawien erst im Elfmeterschiessen an Argentinien.
23:28
Ein grosses Fragezeichen steht über dem grossen Superstar der Mannschaft. Lionel Messi hatte in Barcelona kein gutes Jahr. Verletzungen warfen ihn zurück und in Topverfassung spielte er selten. In Argentinien ist Messi sowieso unter Verdacht in der Nationalmannschaft nicht seine beste Form abrufen zu können. Bei seiner dritten Weltmeisterschaft muss der 26-Jährige nun liefern und sein Land zum dritten WM-Titel führen.
23:23
Alejandro Sabella, Nationaltrainer von Argentinien, verzichtet heute in der Startelf zunächst auf den Neapel-Stürmer Gonzalo Higuaí­n. In der Offensive kommt neben Messi, Kun Agüero und Ángel Di María dafür Maxi Rodriguez von den Newell's Old Boys aus der heimischen Liga zum Einsatz. Javier Mascherano sichert im defensiven Mittelfeld ab. Über die Aussen kommen Pablo Zabaleta und Marcos Rojo. Hugo Campagnaro, Ezequiel Garay und Federico Fernández bilden die Abwehrreihe. Im Tor steht Sergio Romero vom AS Moncao.
23:15
Das grosse Problem der Argentinier war immer wieder die fehlende Abstimmung zwischen Angriff und Abwehr. Die Offensive ist mit Messi, Higuain, Aguero und Co. herausragend besetzt. Die Defensive wirkt hingegen angreifbar und darf von den Vorderleuten nicht im Stich gelassen werden. Eine wichtige Rolle im Spiel der Südamerikaner kommt daher auch Mittelfeldmann Di María zu. Dem Akteur von Real Madrid soll die beiden Mannschaftsteile zusammenhalten und dafür sorgen, dass der Offensivdrang nicht zu Lasten der Defensive geht.
23:10
Die Bilanz von Argentinien bei den letzten Weltmeisterschaften stimmte häufig nicht mit den Ansprüchen der Heimat überein. Der letzte Titel von 1986 ist nur noch eine blasse Erinnerung und nach dem verlorenen Finale 1990 kam die Albiceleste nicht mehr über das Viertelfinale hinaus. 2006 und 2010 scheiterte man dort jeweils gegen Deutschland. Ein solches Duell in der Runde der letzten Acht ist auch dieses Mal wieder möglich. Zuvor muss Argentinien aber die Vorrunde überstehen. Neben Bosnien-Herzegowina warten noch Nigeria und der Iran.
22:58
Es brodelt im Maracanã! Willkommen zur ersten Partie im grössten Stadion dieser WM! Brasiliens Erzrivale Argentinien startet ausgerechnet im Nationalheiligtum der Gastgeber ins Turnier. Ein besonderes Spiel - vor allem für den Gegner. Denn Bosnien-Herzegowina bestreitet das erste WM-Spiel seiner Geschichte!

Aktuelle Spiele

26.06.2014 22:00
Algerien
Algerien
1
0
Algerien
Russland
Russland
1
1
Russland
Beendet
22:00 Uhr
28.06.2014 18:00
Brasilien
Brasilien
3
1
1
1
Brasilien
Chile
Chile
2
1
1
1
Chile
Beendet
18:00 Uhr
i.E.
28.06.2014 22:00
Kolumbien
Kolumbien
2
1
Kolumbien
Uruguay
Uruguay
0
0
Uruguay
Beendet
22:00 Uhr
29.06.2014 18:00
Niederlande
Niederlande
2
0
Niederlande
Mexiko
Mexiko
1
0
Mexiko
Beendet
18:00 Uhr
29.06.2014 22:00
Costa Rica
Costa Rica
5
0
1
1
Costa Rica
Griechenland
Griechenl.
3
0
1
1
Griechenland
Beendet
22:00 Uhr
i.E.

Spielplan - Gruppe F

12.06.2014
Brasilien
Brasilien
3
1
Brasilien
Kroatien
Kroatien
1
1
Kroatien
Beendet
22:00 Uhr
13.06.2014
Mexiko
Mexiko
1
0
Mexiko
Kamerun
Kamerun
0
0
Kamerun
Beendet
18:00 Uhr
Spanien
Spanien
1
1
Spanien
Niederlande
Niederlande
5
1
Niederlande
Beendet
21:00 Uhr
14.06.2014
Chile
Chile
3
2
Chile
Australien
Australien
1
1
Australien
Beendet
00:00 Uhr
Kolumbien
Kolumbien
3
1
Kolumbien
Griechenland
Griechenl.
0
0
Griechenland
Beendet
18:00 Uhr
15.06.2014
Elfenbeinküste
Elfenbeink.
2
0
Elfenbeinküste
Japan
Japan
1
1
Japan
Beendet
03:00 Uhr
14.06.2014
Uruguay
Uruguay
1
1
Uruguay
Costa Rica
Costa Rica
3
0
Costa Rica
Beendet
21:00 Uhr
15.06.2014
England
England
1
1
England
Italien
Italien
2
1
Italien
Beendet
00:00 Uhr
Schweiz
Schweiz
2
0
Schweiz
Ecuador
Ecuador
1
1
Ecuador
Beendet
18:00 Uhr
Frankreich
Frankreich
3
1
Frankreich
Honduras
Honduras
0
0
Honduras
Beendet
21:00 Uhr