Zauchensee

  • Super G (Ersatz St. Moritz)
    12.01.2024 10:45
  • Abfahrt
    13.01.2024 10:45
  • Super G
    14.01.2024 11:00
  • 1
    Lara Gut-Behrami
    Gut-Behrami
    Schweiz
    Schweiz
    1:14.95m
  • 2
    Cornelia Hütter
    Hütter
    Österreich
    Österreich
    +0.25s
  • 3
    Mirjam Puchner
    Puchner
    Österreich
    Österreich
    +0.26s
  • 1
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 2
    Österreich
    Cornelia Hütter
  • 3
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 4
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 5
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 6
    Italien
    Roberta Melesi
  • 7
    Frankreich
    Laura Gauche
  • 8
    Italien
    Sofia Goggia
  • 9
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • 10
    USA
    Lauren Macuga
  • 11
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 12
    Italien
    Federica Brignone
  • 13
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 14
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • 15
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 16
    Schweiz
    Jasmina Suter
  • 17
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 18
    Österreich
    Christine Scheyer
  • 19
    Italien
    Laura Pirovano
  • 20
    Schweiz
    Delia Durrer
  • 21
    Neuseeland
    Alice Robinson
  • 22
    Frankreich
    Camille Cerutti
  • 23
    Schweden
    Lisa Hörnblad
  • 24
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 25
    Österreich
    Michaela Heider
  • 26
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 27
    Österreich
    Lena Wechner
  • 28
    Italien
    Nicol Delago
  • 29
    Italien
    Marta Bassino
  • 29
    Österreich
    Michelle Niederwieser
  • 31
    Polen
    Maryna Gasienica Daniel
  • 32
    Italien
    Teresa Runggaldier
  • 33
    Österreich
    Ariane Rädler
  • 34
    Schweiz
    Stephanie Jenal
  • 35
    Österreich
    Christina Ager
  • 36
    USA
    Isabella Wright
  • 37
    Frankreich
    Karen Smadja Clement
  • 37
    USA
    Keely Cashman
  • 39
    Deutschland
    Emma Aicher
  • 40
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 41
    Tschechien
    Tereza Nova
  • 42
    USA
    Alice Merryweather
  • 43
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 44
    Italien
    Vicky Bernardi
  • 45
    Deutschland
    Katrin Hirtl-Stanggassinger
  • 46
    Rumänien
    Ania Monica Caill
  • 47
    Frankreich
    Anouck Errard
  • 47
    USA
    Patricia Mangan
  • 47
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 47
    Andorra
    Cande Moreno Becerra
  • 47
    Österreich
    Sabrina Maier
  • 47
    Kanada
    Valérie Grenier
  • 47
    Kanada
    Cassidy Gray
  • 47
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 47
    Italien
    Nadia Delago
  • 47
    Bosnien-Herzegowina
    Elvedina Muzaferija
  • 47
    Australien
    Greta Small
  • 47
    Österreich
    Ricarda Haaser
13:00
Bis bald!
Und damit war es das für heute. Bereits am Dienstag geht es für die Damen aber mit dem Slalom in Flachau wieder weiter. Um 18 Uhr geht dann die erste Starterin auf die Piste. Bis dann und einen schönen Sonntag noch!
12:59
Die Schweiz ganz oben
Und auch die Schweiz dürfte sehr zufrieden sein. Der Sieg von Gut-Behrami steht natürlich ganz oben, Michelle Gisin hat sich mit Rang fünf aber auch wirklich, wirklich gut platziert. Corinne Suter (13.), Jasmina Suter (16.) und Delia Durrer (20.) liefern den Schweizern noch Top-20-Ergebnisse, während es Priska Nufer (24.) und Joana Hählen (26.) auch noch in die Punkte schaffen.
12:55
Österreich stark
Wieder zwei Athletinnen auf dem Podest und wieder dürfte die Stimmung im österreichischen Team gut sein. Neben Hütter und Puchner haben auch Franziska Gritsch (15.), Stephanie Venier (17.) und Christine Scheyer (18.) ein starkes Rennen gemacht. Michaela Heider (25.), Lena Wechner (27.) und Michelle Niederwieser (29.) sammeln noch Weltcup-Punkte.
12:54
DSV abgeschlagen
Mit den Plätzen 39, 40 und 45 von Emma Aicher, Kira Weidle und Katrin Hirtl-Stanggassinger wird man beim DSV sicher nicht zufrieden sein. „Ich habe früh gemerkt, dass es heute nicht so passt“, sagt Weidle nach ihrem Lauf dem ZDF. Emma Aicher hat es zumindest ins Ziel geschafft, Platz 39 ist aber natürlich zu weit Weg von den Punkten. Ähnliches gilt für Hirtl-Stanggassinger, die heute die Zweitlangsamste war.
12:42
Gut-Behrami gewinnt
Sollte hier keine Sensation mehr passieren, steht das Podest fest. Lara Gut-Behrami kann sich über ihren ersten Super-G-Sieg in dieser Saison freuen, Conny Hütter und Mirjam Puchner auf den Plätzen zwei und drei sorgen natürlich für eine ausgelassene Stimmung beim Publikum von Zauchensee.
12:32
Sabrina Maier (AUT)
Maier kann gut loslegen, verliert dann allerdings ein kleines bisschen. Verhältnismässig wenig Rückstand bringt sie mit Richtung Ziel, scheidet dann aber aus.
12:15
Ricarda Haaser (AUT)
Haaser beginnt jetzt deutlich langsamer und scheidet dann leider aus.
12:15
Lena Wechner (AUT)
Gleiches Bild bei Lena Wechner. Die Österreicherin hat im technischeren Teil dann aber doch etwas mehr Schwierigkeiten und kommt auf der 24 ins Ziel.
12:14
Christine Scheyer (AUT)
Der obere Teil scheint heute wirklich gut zu fahren zu sein. Auch Scheyer bleibt in den ersten Kurven ganz dicht an der Spitze dran und muss auch danach nur relativ wenig Zeit lassen. Rang 17 im Ziel.
12:11
Katrin Hirtl-Stanggassinger (GER)
Die dritte und letzte Deutsche ist unterwegs und handelt sich gleich mal einen dicken Rückstand ein. Mit fast acht Zehnteln geht sie in das technische Stück, in welchem sie dann ordentlich Probleme hat. Weit über zwei Sekunden beträgt der Rückstand dann im Ziel. Platz 33.
12:08
Michelle Niederwieser (AUT)
Niederwieser beginnt etwas langsamer und hat schnell Rückstand, insgesamt lässt sie sich aber nicht total abschütteln und kommt auf Rang 23 ins Ziel.
12:08
Delia Durrer (SUI)
Und noch eine, die oben richtig Gas gibt! Bis zum Mittelteil sind es bei Durrer drei Zehntel Vorsprung, dann kann sie mit den vorne Platzierten aber nicht mehr mithalten und verliert Zeit. Aber auch für sie ist Rang 18 definitiv nicht schlecht.
12:06
Jasmina Suter (SUI)
Suter sammelt sich auf dem Weg nach unten immer mehr Rückstand ein, viel ist es insgesamt aber nicht. Sieben Zehntel nach der Führenden Gut-Behrami kommt sie ins Ziel - Rang 15 zunächst!
12:03
Michaela Heider (AUT)
Heider dagegen hat schon kurz nach dem Start einen grossen Rückstand. Eine halbe Sekunde ist es vor dem Mittelteil schon. Auch danach kommt die Österreicherin nicht mehr richtig auf Tempo und sieht im Ziel dann zunächst Rang 19. Aber auch das ist bei weitem nicht verkehrt.
12:01
Ester Ledecka (CZE)
Und noch eine, die die Top-Fahrerinnen angreifen könnte? Ledecka beginnt richtig schnell und fährt sich einen kleinen Vorsprung raus. Der schmilzt dann zwar wieder weg, Rang zehn kann sich aber wirklich sehen lassen.
11:59
Priska Nufer (SUI)
Und auch die Schweizerin beginnt schnell, kann die Zeit dann aber nicht halten. Drei Zehntel sind es bei der zweiten Zwischenzeit, die sie dann auch noch auf deutlich über eine Sekunde ausbaut.
11:57
Roberta Malesi (ITA)
Die Italienerin legt einen starken Start hin und kann den Vorsprung, der sich daraus ergibt, halten! Im Technik-Teil dann muss sie etwas einbüssen, kommt aber trotzdem auf einem ganz, ganz starken sechsten Rang ins Ziel!
11:56
Stephanie Jenal (SUI)
Jenal hat auch ordentlich zu tun und baut ihren Rückstand immer weiter aus. Für sie bedeutet das zunächst Rang 20.
11:55
Emma Aicher (GER)
Kann Aicher heute ins Ziel kommen? Zeitlich ist das im oberen Teil sehr gut, der Rückstand bleibt schön klein. vor dem technischen Teil muss sie wirklich heftig um die Linie kämpfen, bleibt aber im Kurs und kommt mit einem ordentlichen Rückstand ins Ziel.
11:52
Christina Ager (AUT)
Nach einem guten Start mit Vorsprung macht sie doch einen kleinen Fehler, der gleich Zeit kostet. Die Fahrweise wirkt etwas vorsichtig. Dass im Ziel dann +1.69 steht, war da dann leider zu erwarten.
11:51
Maryna Gasienica Daniel (POL)
Oh oh, die Polin verdreht es einmal ordentlich und sie fährt beinahe am Tor vorbei. Trotzdem hält sie sich zunächst noch gut, muss dann aber doch etwas mehr Rückstand einstecken. Rang 18 ist das erstmal.
11:48
Valerie Grenier (CAN)
Die Kanadierin hat oben schon arge Probleme und muss wirklich arbeiten, um die Tore zu bekommen. Irgendwann kann sie das nicht mehr halten und fährt dann doch aus dem Kurs raus. Für sie hat es heute wohl nicht sein sollen.
11:46
Ilka Štuhec (SLO)
Die Slowenin kann bei weitem nicht das zeigen, was sie eigentlich kann und sammelt kontinuierlich Rückstand ein. Mit Platz 20 bleibt sie sogar noch hinter Weidle.
11:44
Mirjam Puchner (AUT)
Bestzeit nach dem Start! Kann sie Gut-Behrami vielleicht noch schlagen? Eine halbe Sekunde Vorsprung hat sie bei der zweiten Zwischenzeit, verliert dann aber deutlich und gerät erstmal in einen ganz knappen Rückstand. Platz drei ist das im Ziel und Puchner kann es nicht glauben und reisst die Arme hoch! Das war eine ganz starke Leistung.
11:42
Alice Robinson (NZL)
Der Rückstand von Robinson hält sich in Grenzen, weil sie gut über dem Ski steht. Kleine Rutschphasen zwischendurch spülen sie allerdings weiter nach hinten. Die Fahrt reicht erstmal für Platz 14.
11:40
Ariane Rädler (AUT)
Rädler muss arbeiten, um etwa drei Zehntel Rückstand wieder aufzuholen. Das schafft sie zunächst zwar, wird dann aber wieder etwas zurück geworfen. Die Kurven im unteren Teil nimmt Rädler häufig zu spät und handelt sich so einen wirklich grossen Rückstand ein.
11:39
Franziska Gritsch (AUT)
Gritsch hat einen schönen Vorsprung, kommt dann aber ordentlich von der Linie ab und verliert dadurch natürlich massig Zeit. Rang elf kommt da am Ende für sie raus, das ist aber doch ziemlich gut für die Fahrt im oberen Teil.
11:37
Romane Miradoli (FRA)
Die Französin ist oben schnell und hält den Vorsprung eine Zeit lang. Vor dem technischen Teil verliert sie allerdings etwas. Es reicht für sie am Ende auch nicht für das Podest.
11:33
Sofia Goggia (ITA)
Goggia wählt die gleiche, schnelle Linie wie Gut-Behrami eben. Sie hat allerdings kleine Probleme über dem Ski und sammelt sich ordentlich Rückstand ein. Über Platz sechs kann sie erstmal nur die Schultern zucken.
11:31
Lara Gut-Behrami (SUI)
Kann sich Lara Gut-Behrami noch davor setzen? Die Linie ist auch bei ihr gut, aber eng gewählt. Sie kann dadurch ihren kleinen Vorsprung wieder herstellen. Der Weg ins Ziel ist dann so gut, dass sie mit über zwei Zehnteln in Führung geht. Das ist heute ja schon fast deutlich!
11:29
Cornelia Hütter (AUT)
Hütter ist schnell unterwegs, hat dann aber ein paar kleine Probleme an zwei Schwüngen. Sie hat noch einen ganz kleinen Vorsprung und kann den mit ins Ziel nehmen! Die neun Hundertstel werden von den Fans natürlich honoriert!
11:27
Corinne Suter (SUI)
Die Schweizerin beginnt schnell und nimmt den Vorsprung mit. Die Linie ist stark gewählt, trotzdem hat sie nach dem Technik-Teil einen Rückstand. Bis wird der noch etwas grösser. Für ein Podest reicht das auch heute nicht.
11:25
Joana Hählen (SUI)
Hählen entscheidet sich für einen etwas längeren Zwischenschwung und muss auch um ein Tor kämpfen. Sie kann heute nicht weiter nach vorne fahren und fährt an Position acht über die Ziellinie.
11:23
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Die Norwegerin beginnt mit Vorsprung und baut den auch auf. Sie bleibt in den Schwüngen lang auf Zug und kann die Linie besser setzen als die Fahrerinnen vor ihr. Der Vorsprung hilft ihr dann auch über eine etwas langsamere Passage und geht mit einer Hundertstel (!) Vorsprung in Führung. Knapper geht's nicht!
11:21
Michelle Gisin (SUI)
Das sieht zunächst flüssig aus, aber auch Gisin kommt knapp an das Tor, an dem die Fahrerinnen vor ihr schon Probleme hatten. Durch eine tolle letzte Passage und gutes Kurvenfahren kann Gisin ganz knapp die Führung übernehmen!
11:19
Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
Lie bleibt im Gegensatz zu Brignone gleich hinter der Bestzeit zurück und muss ordentlich arbeiten, um alle Tore zu erreichen. Ganz sauber war der Lauf nicht und bringt sie auf Rang drei.
11:16
Federica Brignone (ITA)
Brignone startet wirklich gut und bleibt konstant in Führung. Trotz eines Fehlers im technischen Mittelteil bleibt sie in Führung, weil sie den Ski gut laufen lässt. Auf dem Weg zum Ziel verliert sie dann aber nochmal etwas und bleibt ebenfalls hinter Gauche. Die hat hier eine ordentliche Zeit vorgelegt.
11:15
Marta Bassino (ITA)
Die Italienerin kommt schon gleich oben nicht an die Spitzenzeit ran und bringt über sechs Zehntel mit in den technischen Teil. Den fährt sie dann ganz ordentlich, aber auch bei ihr ist es im Ziel eine Sekunde Rückstand.
11:14
Kira Weidle (GER)
Weidle wird aus dem Starthaus geschrien und bleibt nach dem Start gut dran. Sie fährt sich einen ganz kleinen Rückstand ein und wirkt etwas verhalten. Das kostet ihr viel Zeit. Auf dem Weg ins Ziel kann sie auch nichts mehr gut machen und geht mit 1,5 Sekunden Rückstand über die Ziellinie. Schade, damit wirkt sie nicht so zufrieden.
11:11
Laura Pirovano (ITA)
Die Netze sind wieder aufgebaut und Laura Pirovano darf los. Sie bleibt allerdings etwas zurück. Ihre Fahrweise scheint für heute gut zu passen, sie muss allerdings ein, zwei Mal weiter ausholen. Platz vier erstmal im Ziel.
11:07
Jasmine Flury (SUI)
Der Start sitzt von Flury und auch danach lässt sie erstmal nicht nach. Die Kurven geht sie mit ordentlich an und fährt so Vorsprung raus. Dann verliert sie allerdings die Kontrolle und landet im Netz! Flury steht aber schon wieder und rutscht runter Richtung Ziel. Es scheint, dass ihr nichts Grösseres passiert ist.
11:03
Laura Gauche (FRA)
Gauche kommt oben gut zurecht und fährt etwas Vorsprung raus. Der mittlere, technischere Teil liegt ihr gut, denn sie kann die Zeit hier noch verbessern. Platz eins im Ziel zunächst.
11:01
Stephanie Venier (AUT)
Kurz nach dem Start weht es noch ordentlich, das sollte aber kein Problem darstellen. Venier kommt zwar recht flüssig durch, ist allerdings immer wieder etwas zu spät. 1:15 Minuten ist der erste Richtwert für die Konkurrenz.
10:54
Start vom Reservestart
Wegen des starken Windes in Zauchensee startet der Super G heute vom Reservestart etwas weiter unten.
10:53
Die Favoritinnen
Natürlich wird Cornelia Hütter (13) als Führende im Disziplin-Weltcup und Siegerin von Freitag als grosse Favoritin gehandelt. Aber auch Federica Brignone (7), Kajsa Vickhoff Lie (8) und Lara Gut-Behrami (14) sind im Super G stark unterwegs. Sofia Goggia (15) wird natürlich auch eine grosse Rolle spielen, sie ist im ersten Super G von Zauchensee aber leider ausgeschieden. Hoffentlich klappt das heute besser.
10:47
Gut-Behrami mit guten Chancen
Lara Gut-Behrami dürfte die besten Chancen der Schweizer haben, auf das Podest zu fahren. Zwei dritte Plätze in dieser Saison sprechen für sich, einmal schied sie allerdings auch aus. Aber auch die anderen Sportlerinnen brauchen sich nicht verstecken. Unter anderem Jasmine Flury (3), Michelle Gisin (9), Joana Hählen (11) sind immer für Platzierungen unter den ersten zehn gut.
Ausserdem werden sich Corinne Suter (14), Stephanie Jenal (26), Priska Nufer (28), Jasmina Suter (31) und Delia Durrer (32) auf den Weg gen Ziel machen.
10:42
Podestchancen für Österreich?
Mit Cornelia Hütter (13) hat das Team aus Österreich eine grosse Favoritin in den eigenen Reihen. Hat sie den ersten Super G hier doch gewonnen. Mit Stephanie Venier (1), Ariane Rädler (18) und Mirjam Puchner (20) hat der ÖSV gleich mehrere Starterinnen, die in den vergangenen Tagen gut zurecht kamen und heute für Plätze in den Top Ten oder Top 15 gut sein können.
Aucherdem werden Franziska Gritsch (17), Christina Ager (24), Michaela Heider (30), Michelle Niederwieser (33), Christine Scheyer (37), Lena Wechner (38), Ricarda Haase (39) und Sabrina Maier (44) für die österreichischen Farben an den Start gehen.
10:35
Knüpft Weidle an die letzten Tage an?
Der Super G am Freitag war schon ordentlich und auf die Abfahrt gestern war Kira Weidle stolz. Beste Voraussetzungen also, die Leistung heute ein drittes Mal auf die Piste in Zauchensee zu bringen. Weidle wird mit Startnummer fünf ins Rennen starten. Emma Aicher (25) muss für ein gutes Ergebnis ins Ziel kommen. Das hat sie bisher an diesem Wochenende noch nicht geschafft. Der Super G am Freitag sah bis zum Ausscheiden aber vielversprechend aus. Katrin Hirtl-Stanggassinger startet mit Nummer 35 gar nicht so weit hinten. Vielleicht kann sie sich das ja zu Nutze machen.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum Super G der Frauen aus Zauchensee! Rechtzeitig vor dem Start des Rennens beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1SchweizLara Gut-Behrami1414
2USAMikaela Shiffrin1209
3ItalienFederica Brignone1128
4SlowakeiPetra Vlhová802
5ItalienSofia Goggia792
6SchwedenSara Hector780
7ÖsterreichCornelia Hütter652
8ItalienMarta Bassino628
9SchweizMichelle Gisin593
10ÖsterreichStephanie Venier567