Miami Open

D. Medvedev
2
7
3
6
Russland
K. Khachanov
1
6
6
3
Russland
21:41
Medvedev zieht in sein fünftes Finale in Folge ein!
Durch den Sieg über Khachanov bereitet sich Medvedev nun auf das Finale am Sonntag vor - dort erwartet ihn entweder Carlos Alcaraz oder Jannik Sinner. Für den Russen ist es das fünfte Finale in Folge und sein achtes ATP Masters 1000 Finale in seiner Karriere. Das zweite Halbfinale zwischen den oben genannten Youngsters findet ab 1 Uhr deutscher Zeit statt und wird ebenfalls im Liveticker begleitet. Viel Spass dabei und danke fürs Mitlesen!
21:38
Fazit
Medvedev nimmt die Hürde Karen Khachanov und setzt sich mit 7:6, 3:6 und 6:3 durch. Die beiden Spieler liegen bei vielen Statistiken nah beieinander, was die Ausgeglichenheit dieses Matches widerspiegelt. Medvedev wehrte früh im ersten Satz zwei Breakbälle ab und konnte sich den Satz am Ende im Tie-Break sichern. Den besseren Start in den zweiten Satz erwischte dann Khachanov und ab einem bestimmten Punkt liess die ehemalige Nummer eins diesen Satz nur noch auslaufen, um Kräfte zu sparen. Diese Taktik sollte ihm Recht geben, den mit Beginn des entscheidenden Satz erhöhte Medvedev die Schlagzahl und stabilisierte insbesondere den Aufschlag. Khachanov hatte in den entscheidenden Moment nicht mehr genug Power, um dagegen zu halten und muss kurz vor dem Turnier die Segel streichen.
21:34
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 6:3
Das war's! Khachanov verteidigt mit viel Herz und spielt einen Lob von Medvedev sogar per Tweener zurück, doch es soll nicht reichen. Eine Vorhand ist am Ende zu lang und so zieht Medvedev nach 2 Stunden und 17 Minuten ins Finale ein!
21:32
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 5:3
Medvedev hat den Matchgewinn nun in der eigenen Hand und lässt den Gegner nun noch mal laufen, um so schnell an Punkte zu kommen. Durch eine zu lange Vorhand von Khachanov steht es schnell 40:0 für Medvedev.
21:30
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 5:3
Khachanov gibt sich bei eigenem Aufschlag keine Blösse und lässt sich von Medvedev am Netz nicht zu einem Fehler hinreissen. Er guckt seinen Gegner aus, stellt damit auf 40:0 und beendet dieses Service Game per Ass.
21:27
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 5:2
Aber auch Medvedev ist wild entschlossen sich diese Führung jetzt nicht mehr nehmen zu lassen und so zieht auch er zügig auf 40:0 davon. Wieder ist es ein Ass, das den Spielgewinn besiegelt und ihm damit eine hevorragende Ausgangslage bringt.
21:25
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 4:2
Khachanovs Frust ist purer Entschlossenheit gewichen und er haut Medvedev in seinem Aufschlagspiel direkt mal zwei Winner um die Ohren. Der Druck nimmt nicht ab und so bringt er dieses Service Game mit einem Ass zu Null durch - 4:2 für Medvedev.
21:22
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 4:1
Medvedev bleibt cool und lässt sich von den Ausbrüchen seines Gegners nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem weiteren Ass beendet er sein Aufschlagspiel und erhöht auf 4:1.
21:20
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 3:1
Aber das Ding ist noch lange nicht durch! Khachanov legt im Return alles rein und beschäftigt Medvedev so lange, bis der einen Fehler macht. Seinem Jubel lässt Khachanov nach dem 30:15 lautstark freien Lauf - genauso wie seinem Frust nach dem 30:30.
21:18
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 3:1
Khachanov gibt seinen Aufschlag mit einem leichtfertigen Fehler auf der Rückhand her und läuft nun diesem Break hinterher! Für Medvedev läuft dagegen nun alles nach Plan, es schien als hätte er nur auf seine Chance gewartet.
21:17
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 2:1
Die Ballwechsel werden immer länger und beide Spieler vermeiden schwierige Winkel. Khachanov riskiert als erster zu viel und setzt seine Rückhand cross ins Seitenaus. Auch der nächste Punkt geht an Medvedev und damit bekommt die ehemalige Nummer eins zwei Breakbälle beim Stand von 40:15.
21:12
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 2:1
Medvedev schwingt beim Aufschlag nun besser durch und sichert sich Ass Nummer 10. Zu Null tütet er dieses Service Game schliesslich ein und wirkt danach sichtlich zufrieden.
21:11
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 1:1
Auf seine Netzangriffe kann sich Khachanov an diesem Abend einfach verlassen: Über 80% seiner Bälle am Netz wandelt er in Punkte um. Gepaart mit seiner druckvollen Vorhand ist das eine tolle Mischung, die ihm das 1:1 bringt.
21:09
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 1:0
Die ehemalige Nummer eins der Welt kommt wieder ins Rollen - Medvedev fühlt sich in langen Ballwechseln zunehmend wohl und wird unbequem für Khachanov. Trotzdem kann der Aufschlagende auf 30 beide stellen.
21:05
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 1:0
Dann ist es Medvedev, der die Kontrolle zurückgewinnt und Khachanov laufen lässt. Mit einem Ass schliesst er dieses Aufschlagspiel ab und verhindert damit einen Fehlstart.
21:04
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6, 0:0
Khachanov macht Medvedev bei dessen Service das Leben schwer und ballt nun auch immer öfter die Faust. Er zieht mit der Rückhand longline durch und stellt mit diesem Winner auf 30:15. Medvedev kommt noch mal heran, hat aber keine Chance, wenn Khachanov mit seiner Vorhand das Tempo anzieht und anschliessend per Schmetterball auf 40:30 erhöht. Khachanov lässt den frühen Breakball liegen, weil er seine Rückhand deutlich ins Seitenaus setzt - hier ist er zu ungeduldig gewesen!
20:59
Satzfazit - zweiter Satz
Khachanov erwischte einen tollen Start in den zweiten Satz und holte sich direkt ein Break gegen Medvedev, der die ersten drei Spiele verschlief. Der Herausforderer liess sich den Vorsprung nicht mehr nehmen und damit geht es in den dritten Satz. Aktuell ist das Match wieder sehr ausgeglichen, aber natürlich hat Medvedev zum Ende hin nicht mehr alles hereingehauen, weil er schon mit dem Entscheidungssatz gerechnet hatte.
20:57
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:6
Die Aufschläge bei Khachanov sitzen auf Anhieb und damit erspielt er sich beim Stand von 40:0 gleich drei Satzbälle. Medvedev wird weit nach hinten gedrängt und setzt eine Vorhand in die Maschen - damit geht der zweite Satz an Khachanov und wir sehen uns den Entscheidungssatz an!
20:54
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 3:5
Medvedev versucht die Ballwechsel bei seinem vielleicht letzten Service Game in Satz Nummer zwei kurz zu halten und hat mit dieser Herangehensweise Erfolg. Zu 30 verkürzt er auf 3:5 und schiebt den Druck wieder auf die andere Seite zu Khachanov.
20:50
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 2:5
Auch Khachanov drückt bei eigenem Aufschlag nun auf die Tube und tut es seinem Kontrahenten gleich: Zu Null serviert er per Ass zum 5:2! Beide stellen sich wohl auf einen entscheidenden, dritten Satz ein.
20:47
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 2:4
Danach unterlaufen Khachanov schnelle Fehler und Medvedev beendet dieses Service Game in Windeseile mit einem Ass zum 2:4 aus seiner Sicht.
20:47
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 1:4
Aus vollem Lauf hämmert Medvedev aus der Defensive heraus eine Vorhand longline ins Feld - Khachanov kann beim Winner zum 15:0 nur hinterherschauen!
20:45
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 1:4
Am Ende profitiert die Nummer 16 der Weltrangliste von zu einem langen Schlag von Medvedev und sichert sich damit sein Aufschlagspiel zum 4:1. Die Luft für Khachanov wird wieder dünner, weil Medvedev ins Match zurückfindet!
20:44
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 1:3
Khachanov erspielt sich einen Spielball, vergibt diesen allerdings kläglich mit einer Rückhand cross - die Filzkugel bleibt im Netz hängen und geht es über Einstand. Im nächsten Ballwechsel blitzt Medvedevs Klasse auf: Khachanov spielt einen Volley auf Medvedevs Vorhand, der cross durchzieht und seinen Gegner damit passiert. Medvedev schnuppert am Break! Doch Khachanov wehrt den Breakball mit einem Netzangriff ab, wieder steht es 40:40.
20:41
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 1:3
Khachanov muss sich nun wieder mehr anstrengen, um Punkte zu machen. Medvedev hat seine leichten Fehler schnell abgestellt und ist nun wieder präsenter in den Rallyes. Während eines langen Ballwechsel rückt Medvedev gut vor und verwandelt mit einem Vorhand Drop Shot gefühlvoll zum 30 beide.
20:38
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 1:3
Sein zweites Aufschlagspiel ist deutlich dominanter und geht auch recht schnell über die Bühne. Zu 15 gewinnt Medvedev dieses Spiel und stellt auf 1:3.
20:37
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 0:3
Was für ein Krasser Fehlstart von Medvedev, der nun aufschlägt. 12 von 15 Punkten im zweiten Satz gingen bisher an Khachanov - wie kommt Medvedev damit zurecht?
20:34
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 0:3
Khachanovs stellt ohne grosse Mühe zu Null auf 3:0, weil Medvedev ihm mit leichten Fehlern netterweise unter die Arme greift und mehrere Schläge ins Seitenaus platziert.
20:32
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 0:2
Auch Medvedev wackelt beim Aufschlag, was an den Matchbeginn erinnert. Khachanov erspielt sich mit einem tollen Vorhand Return das 40:15 - das gibt zwei Breakbälle! Medvedev setzt alles dagegen, was er hat, aber ein Schlag aus der Defensive gerät zu lang und damit bekommt Khachanov das frühe Break zum 2:0!
20:29
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5), 0:1
Khachanov eröffnet den zweiten Satz und muss direkt mal seinen ersten Doppelfehler in diesem Match verkraften. So hat er sich den Start in den neuen Satz sicher nicht vorgestellt und holt den Rückstand in den folgenden Ballwechseln zumindest wieder auf. Mit einem tollen Vorhand Winner cross gewinnt er seinen Service zu 30.
20:25
Medvedev hat den Platz in der Pause verlassen
Medvedev ist nach dem Satzgewinn in der Kabine verschwunden und gönnt sich vor der Fortsetzung eine kurze Pause. Daher gibt es aktuell eine etwas längere Pause im Hard Rock Stadium.
20:21
Satzfazit - erster Satz
Khachanov entschied sich beim Münzwurf für Rückschlag und liess bei Medvedevs erstem Service direkt mal zwei Breakbälle liegen. Medvedev fing sich und stabilisierte auch seinen Aufschlag, wodurch sich ein ausgeglichener erster Satz entwickelte. Khachanov gab bei eigenem Service nicht einen Punkt ab, bis Medvedev seine erste Breakchance bekam und diese auch direkt zum 5:3 nutzte. Khachanov gelang das direkte Re-Break und damit musste die Entscheidung über den Satzgewinn am Ende im Tie-Break getroffen werden. Auch dort ging es hin und her, Khachanov unterlief am Netz allerdings ein Fehler zu viel und daher geht der erste Satz nach 1:06 an Daniil Medvedev.
20:19
Medvedev - Khachanov 7:6 (7:5)
Medvedev bringt den ersten Satz über die Bühne und gewinnt den Tie-Break mit 7:5. Er muss zwar über den zweiten Aufschlag, dominiert den Ballwechsel aber dennoch und zwingt Khachanov zu einem unkontrollierten Lob. Der Schlag tickt hinter der Grundlinie auf und die ehemalige Nummer eins der Welt ballt die Faust.
20:17
Medvedev - Khachanov 6:6 (6:5)
Bitter für Khachanov! Er ist in der Offensive und drückt Medvedev weit hinter die Grundlinie. Dann rückt der Russe nach vorne und haut seine Vorhand ins Netz - Breakball für Medvedev! Doch den wehrt Khachanov mit einem Schmetterball ab - jetzt hat es Medvedev in der eigenen Hand.
20:15
Medvedev - Khachanov 6:6 (5:4)
Durch einen guten Aufschlag nach aussen erhöht Medvedev wieder auf 5:4 - der Return von Khachanov geht ins Niemandsland.
20:14
Medvedev - Khachanov 6:6 (4:4)
Aber auch Khachanov kann Winner und haut die Kugel mit der Vorhand longline zum 3:4 ins Feld. Auch im nächsten Ballwechsel kämpft er sich rein und wird für seine Geduld belohnt: Medvedev haut eine Rückhand cross ins Seitenaus und damit steht es 4:4.
20:12
Medvedev - Khachanov 6:6 (4:2)
Im nächsten Ballwechsel bleibt Medvedev geduldig und sieht, dass Khachanov zu weit rechts steht. Die ehemalige Nummer eins spielt die Vorhand cross und baute seine Führung mit diesem Winner zum 4:2 aus.
20:11
Medvedev - Khachanov 6:6 (3:2)
Wieder geht Medvedev nach seinem Aufschlag nach vorne und gleicht per Schmetterball zum 2:2 aus. Danach tickt eine Vorhand von Khachanov hinter der Grundlinie auf und damit führt Medvedev wieder mit 3:2.
20:10
Medvedev - Khachanov 6:6 (1:2)
Khachanov kontert mit seinem Service - der erste Return geht ins Aus und beim Punkt zum 2:1 vollendet er einen anspruchsvollen Rückhand Volley am Netz.
20:09
Medvedev - Khachanov 6:6 (1:0)
Medvedev eröffnet mit dem Aufschlag und sichert sich den ersten Punkt mit einem Schmetterball am Netz.
20:08
Medvedev - Khachanov 6:6
Behält Khachanov die Nerven und sichert sich den Tie-Break? Auch wenn er mehrmals über den zweiten Aufschlag gehen muss und der Drop Shot heute nicht recht klappen will, gewinnt er dieses Service Game zu 15 - damit geht der erste Satz in den Tie-Break!
20:04
Medvedev - Khachanov 6:5
Khachanov lässt sich auf die langen Rallyes ein und hält auch gut dagegen, trotzdem bleibt eine Rückhand aus zentraler Position in der Feldbegrenzung hängen und durch eine zu lange Vorhand macht Medvedev sein Aufschlagspiel schlussendlich zu 15 zu.
20:01
Medvedev - Khachanov 5:5
Beide Spieler gehen in dieser Phase gerne ans Netz und setzen den Gegner auf der anderen Seite damit unter Druck. Per Ass erspielt sich Khachanov seinen Spielball zum 5:5 und nutzt diesen im ersten Anlauf, weil Medvedev seine Vorhand cross ein ganzes Stück ins Seitenaus befördert.
19:55
Medvedev - Khachanov 5:4
Medvedev erspielt sich seinen ersten Satzball, lässt diesen durch einen weiteren Doppelfehler allerdings liegen. Khachanov dagegen wittert seine Chancen und geht entschlossen ans Netz - per Schmetterball durch die Mitte erspielt er sich Breakball Nummer zwei! Und der sitzt, weil Medvedev seine Vorhand inside-out ins rechte Seitenaus setzt!
19:53
Medvedev - Khachanov 5:3
Medvedev serviert nun also zum Satzgewinn und leistet sich direkt einen weiteren Doppelfehler - hier hakt es noch ordentlich. Weil im weiteren Verlauf eine Rückhand von Medvedev durch die Netzkante ins Seitenaus verlängert wird, bekommt Khachanov einen Breakball. Wieder ist ein Schlag des Weltranglisten 16. zu lang und die Chance auf ein Re-Break dahin.
19:50
Medvedev - Khachanov 5:3
Khachanov bringt seinen Gegner mit einem hohen Ball aus dem Flow und Medvedevs Schlag über Kopf landet knapp hinter der Grundlinie - Breakball abgewehrt. Medvedev gibt aber nicht auf, erläuft anschliessend einen zu offensichtlichen Drop Shot und verwandelt mit der Vorhand cross. Den zweiten Breakball schenkt Khachanov schlussendlich mit einer zu langen Rückhand her und gibt damit das erste Mal seinen Aufschlag ab - 5:3 für Medvedev!
19:46
Medvedev - Khachanov 4:3
Khachanov hat bislang 100% seiner Service Punkte gewonnen und Medvedev damit bisher gar keine Angriffsfläche geboten - bleibt es dabei? Nein, denn es geht gleich zwei Mal über Einstand und weil Medvedev sich in die langen Ballwechsel reinkniet, bekommt er den ersten Breakball!
19:39
Medvedev - Khachanov 4:3
Medvedevs Aufschläge finden mittlerweile immer öfter den Weg ins gegnerische Feld, sodass er auf 40:0 davon ziehen kann. Weil er allerdings eine Rückhand ins Netz setzt und sein Lob über Khachanov hinweg im anschliessenden Ballwechsel ein kleines bisschen zu lang gerät, kommt sein Gegner noch auf 40:30 heran. Mit einem entschlossenen Weg nach vorne und einem abschliessenden Schmetterball macht Medvedev den Sack schliesslich zu - 4:3.
19:36
Medvedev - Khachanov 3:3
Khachanov rast durch sein nächstes Service Game und geht zu Null durch. Insbesondere seine Vorhand ist heute sehr druckvoll und setzt Medvedev immer wieder vor Probleme.
19:32
Medvedev - Khachanov 3:2
Mit einem weiteren Ass beendet Medvedev sein drittes Aufschlagsspiel zu 15 und legt damit wieder vor auf 3:2.
19:31
Medvedev - Khachanov 2:2
Medvedev scheint sich noch nicht wohl zu fühlen - früh im ersten Satz unterläuft ihm ein weiterer Doppelfehler. Nur um direkt im Anschluss sein erstes Ass zu schlagen. Es ist übrigens auch sein erster Winner in diesem Match - Khachanov hat dagegen bereits sechs Winner verbucht.
19:30
Medvedev - Khachanov 2:2
Es entwickelt sich ein toller Ballwechsel, weil Khachanov viel Druck aufbaut und Medvedev sich trotzdem irgendwie befreit. Khachanov steht schliesslich am Netz und spielt ein paar ungeduldige Volleys direkt in den Schläge von Medvedev - der ist aber wieder zu unruhig und verzieht mit der Vorhand cross um ein kleines Stück. Danach geht Khachanov zu Null durch und gleicht zum 2:2 aus.
19:26
Medvedev - Khachanov 2:1
Die Nummer fünf der Welt stabilisiert so langsam ihren Aufschlag und kann die Ballwechsel damit besser kontrollieren. Trotzdem spielt Medvedev stellenweise zu ungeduldig und geht zu viel Risiko, dadurch kommt Khachanov auf 30:40 heran. Dann verschlägt er aber eine Vorhand, weil er die Kugel mit dem Rahmen trifft und Medvedev kann auch sein zweites Service Game für sich entscheiden.
19:23
Medvedev - Khachanov 1:1
Auch Khachanov bringt in seinem ersten Aufschlagspiel wenig Erste ins Feld, kann das Spiel aber dennoch zu Null durchziehen. Den letzten Service spielt er clever auf den Körper von Medvedev und schmettert den unkontrollierten Return vorne am Netz zum 1:1 in die gegnerische Hälfte.
19:20
Medvedev - Khachanov 1:0
Medvedev beweist früh im Match Nerven aus Stahl und dreht dieses Service Game, weil ein weiterer Schlag von Khachanov nicht die richtige Länge findet - 1:0 für Medvedev.
19:19
Medvedev - Khachanov 0:0
Durch einen Doppelfehler bringt sich Medvedev früh unter Druck! Khachanov bekommt früh im Match zwei Breakbälle - kann er zupacken? Die erste Chance vergibt er, weil sein Return mit der Rückhand in den Maschen hängen bleibt und auch die zweite Möglichkeit ist dahin, weil seine Vorhand zu lang gerät - Einstand.
19:17
Medvedev eröffnet das Match
Der erste Punkt geht an Khachanov: Medvedevs erster Aufschlag kommt und nach einer kurzen Rallye setzt er seine Vorhand ein Stück hinter die Grundlinie.
19:11
Der Münzwurf
Die Spieler haben das Hard Rock Stadium mittlerweile betreten und auch der Münzwurf hat bereites stattgefunden. Khachanov hatte das Glück auf seiner Seite und hat sich für Rückschlag entschieden - gleich beginnt das erste Halbfinal an diesem Abend!
19:02
Final Four fast identisch zum Turnier in Indian Wells
Mit Alcaraz, Sinner und Medvedev stehen drei Spieler aus den Semifinals in Indian Wells auch in Miami in der Runde der letzten vier Spieler. Khachanov besiegte im Turnierverlauf Tsitsipas, mit dem sicherlich mehr Tennis Fans im Halbfinale gerechnet hätten. Wie dem auch sei: Khachanov hat alle Waffen, um auch gegen Medvedev zu bestehen - in wenigen Minuten wissen wir mehr.
18:49
Medvedev und Khachanov sind gute Kumpels
Dass die beiden Spieler sich seit Kindheitstagen kennen und sie sich gemeinsam auf die ATP Tour gekämpft haben, wollen beide während des Matches ausblenden. Die Freundschaft der beiden Landsleute ruhte in ihren Karrieren bereits vier Mal: Medvedev konnte dabei drei dieser Duelle für sich entscheiden - das letzte fand im Januar 2023 in Adelaide statt und Medvedev setzte sich im Viertelfinale mit 6:3 und 6:3 durch.
18:45
Khachanov steht in seinem vierten Masters 1000 Halbfinale
Karen Khachanov musste für den Einzug in die Runde der letzten Vier gegen stärkere Gegner spielen, setzte sich auf seinem Lieblingsbelag allerdings gegen Tomas Martin Etcheverry, Jiri Lehecka, Lorenzo Sonego, Stefanos Tsitsipas und letztendlich auch Francisco Cerundolo durch. Den Argentinier fegte er trotz einem frühen Break gegen sich in nur 1:15 Stunden mit 6:3 und 6:2 vom Platz und unterstrich damit seine gute Form. Der Einzug in dieses Halbfinale ist nach dem Halbfinale der Australian Open gegen Tsitsipas sein bisher bestes Ergebnis in diesem Jahr - wieso sollte man da nicht von Finaleinzug träumen?
18:37
Medvedev wird seiner Favoritenrolle gerecht
Daniil Medvedev ist in einer sehr guten Verfassung und gilt nicht ohne Grund zu den fittesten Spielern auf der Tour. Alcaraz stoppte im Finale von Indian Wells eine Siegesserie des Russen, die ganze 19 Matches anhielt und ihm drei Turniersiege in Folge einbrachte. Medvedev ist in diesem Turnier an Nummer vier gesetzt und hatte somit in Runde eins ein Freilos. Danach trat er gegen Roberto Carballes Baena an, hatte beim 6:1 und 6:2 allerdings keine Probleme. Danach ging es wegen einer Verletzung von Alex Molcan mit einem Walk over in die nächste Runde. Die Pause brachte den Russen nicht aus dem Flow, denn er besiegte Quentin Halys und den Qualifikanten Christopher Eubanks ebenfalls glatt in zwei Sätzen.
18:26
Guten Abend und herzlich willkommen!
Das erste Halbfinale der Miami Open steht an! Ab 19 Uhr stehen sich Daniil Medvedev und Karen Khachanov gegenüber und kämpfen um einen Platz im Finale. Der Gegner wird heute Nacht ab 1 Uhr zwischen Carlos Alcaraz und Jannik Sinner ermittelt.

Aktuelle Spiele

30.03.2023 21:00
Francisco Cerúndolo
F. Cerúndolo
0
3
2
Argentinien
Karen Khachanov
K. Khachanov
2
6
6
Russland
Beendet
21:00 Uhr
31.03.2023 01:00
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
2
6
6
Spanien
Taylor Fritz
T. Fritz
0
4
2
USA
Beendet
01:00 Uhr
31.03.2023 19:00
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
7
3
6
Russland
Karen Khachanov
K. Khachanov
1
6
6
3
Russland
Beendet
19:00 Uhr
01.04.2023 01:00
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
1
7
4
2
Spanien
Jannik Sinner
J. Sinner
2
6
6
6
Italien
Beendet
01:00 Uhr
02.04.2023 19:00
Jannik Sinner
J. Sinner
0
5
3
Italien
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
7
6
Russland
Beendet
19:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1ItalienJannik Sinner9890
2SerbienNovak Đoković8360
3SpanienCarlos Alcaraz8130
4DeutschlandAlexander Zverev6905
5RusslandDaniil Medvedev6445
6RusslandAndrey Rublev4420
7PolenHubert Hurkacz4235
8NorwegenCasper Ruud4025
9AustralienAlex de Minaur3830
10BulgarienGrigor Dimitrov3750