Engelberg

  • HS 140 Einzel
    15.12.2023 15:30
  • HS 140 Einzel
    16.12.2023 12:30
  • 1
    Josephine Pagnier
    Pagnier
    Frankreich
    Frankreich
    293.00
  • 2
    Alexandria Loutitt
    Loutitt
    Kanada
    Kanada
    290.20
  • 3
    Ema Klinec
    Klinec
    Slowenien
    Slowenien
    289.40
  • 1
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 2
    Kanada
    Alexandria Loutitt
  • 3
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 4
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 5
    Österreich
    Marita Kramer
  • 6
    Japan
    Yuki Ito
  • 7
    Slowenien
    Nika Prevc
  • 8
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 9
    Finnland
    Jenny Rautionaho
  • 10
    Österreich
    Lisa Eder
  • 11
    Italien
    Annika Sieff
  • 12
    Österreich
    Julia Mühlbacher
  • 13
    Deutschland
    Katharina Schmid
  • 14
    Österreich
    Chiara Kreuzer
  • 15
    Deutschland
    Luisa Görlich
  • 16
    Deutschland
    Selina Freitag
  • 17
    Slowenien
    Ajda Kosnjek
  • 18
    Slowenien
    Katra Komar
  • 19
    Tschechien
    Karolina Indrackova
  • 20
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 21
    Japan
    Sara Takanashi
  • 22
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 23
    Kanada
    Abigail Strate
  • 23
    Deutschland
    Anna Rupprecht
  • 25
    Slowenien
    Taja Bodlaj
  • 26
    Japan
    Nozomi Maruyama
  • 27
    Tschechien
    Anezka Indrackova
  • 28
    USA
    Paige Jones
  • 29
    Italien
    Lara Malsiner
17:10
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom ersten Wettkampftag der Skispringerinnen in Engelberg. Weiter geht es am morgigen Samstag. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!
17:09
Kein Tag für die DSV-Frauen
Die deutschen Athletinnen hätten sich sicherlich mehr vom ersten Tag in Engelberg erhofft. In den Top Ten konnte sich keine der DSV-Springerinnen platzieren. Beste Deutsche war Katharina Schmid, die 13. wurde. Luisa Görlich belegte den 15. Platz vor Selina Freitag. Für Anna Rupprecht sprang der 23. Platz heraus. Keine Athletin im Finale hatten die Schweizerinnen.
17:06
Seifriedsberger beste Österreicherin
Beste Österreicherin wurde Jacqueline Seifriedsberger, die im Finale vier Plätze aufholen konnte und Vierte wurde. Bei Marita Kramer reichte es zu Platz fünf. Auch Lisa Eder (10.) erreichte die Top Ten. Bei Julia Mühlbacher ging es satte 14 Positionen nach vorne, womit sie den Tag als Zwölfte beendete. Chiara Kreuzer komplettiert das ÖSV-Ergebnis als 14.
17:04
Pagnier feiert nächsten Sieg
Josephine Pagnier darf nach ihrem ersten Weltcupsieg in Lillehammer auch in Engelberg jubeln. Mit 132 und 135,5 Metern feiert sie ihren zweiten Karrieresieg. Zweite wird Alexandria Loutitt aus Kanada vor der Slowenin Ema Klinec. Überschattet wurde der Wettkampf durch einen schweren Sturz Anna Odine Strøm, der wir nur das Beste wünschen!
17:03
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec sorgt zum Ende noch einmal für einen Schreckmoment und muss bei der Ausfahrt kämpfen, um den Sprung zu stehen. Dadurch verliert sie dann die Punkte, die es für den Sieg gebraucht hätte. Mit 135,5 Metern landet Klinec auf dem dritten Platz.
17:00
Josephine Pagnier (FRA)
Josephine Pagnier kommt mit 135,5 Metern direkt auf die Weite, die es für die Führung bräuchte. Passen auch die Noten bei der 25-Jährigen? Ja. Mit 2,8 Punkten zieht Pagnier an ihrer Konkurrentin vorbei und darf vom zweiten Sieg im Weltcup träumen.
16:59
Yuki Ito (JPN)
Yuki Ito hat jetzt die schwere Aufgabe, nach dem bösen Sturz den Wettkampf fortzusetzen. Ihre Aufgabe erledigt sie mit 129 Metern gut und auch die Landung fällt bei der Japanerin stabil und sicher aus. Das Podest aber wird es für Ito nicht geben, denn sie ist schon jetzt "nur" Vierte.
16:54
Anna Odine Strøm (NOR)
So ein Ende wünscht man sich für den bisher hochkarätigen Wettkampf nicht. Anna Odine Strøm verliert bei der Landung die Balance und stürzt böse. Die Sanitäter sind schnell zur Stelle und kümmern sich um die 25-Jährige. Hoffen wir das Beste!
16:50
Marita Kramer (AUT)
Marita Kramer kommt an diese starke Weite nicht heran, kann aber heute sicherlich mit ihrem Auftritt zufriedensein, auch wenn es jetzt nach 133,5 Metern hinter die Teamkollegin auf Platz drei zurückgeht.
16:50
Alexandria Loutitt (CAN)
Alexandria Loutitt lässt es jetzt so richtig krachen! Die Kanadierin kommt super vom Tisch weg, liegt top über den Latten und knallt die 139 Meter hoch. Damit schraubt sie den bisherigen Schanzenrekord der Frauen weiter nach oben und geht erst einmal in die Führung!
16:49
Nika Prevc (SLO)
Die Athletinnen geben sich jetzt nichts und auch bei Nika Prevc gibt es den weiten Sprung auf 130 Meter. Die Haltung ist auch solide, doch für Seifriedsberger reicht es nicht. 3,9 Punkte fehlen ihr zur Konkurrentin aus Österreich.
16:47
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Auch bei Jacqueline Seifriedsberger passt es! Die erfahrene Athletin aus Österreich kann die 131,5 Meter hinbringen und auch in der Haltung steht sie gut da. Es gibt dreimal die 18.0 und den Wechsel an der Spitze!
16:46
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar vermasselt ihren Absprung, holt dafür aber in der Flugphase richtig was raus! Erst nach 130 Metern kommt die 23-Jährige zur Landung und übernimmt mit 272,9 Punkten und über zehn Punkten Vorsprung die Führung.
16:46
Lisa Eder (AUT)
Nachdem Kvandal aus bisher nicht bekannten Gründen nicht am Start ist, ist jetzt schon Lisa Eder am Anlauf. Sie bringt die Trainer mit 123,5 Metern ins Jubeln.
16:43
Annika Sieff (ITA)
Annika Sieff kann nicht mitgehen, liefert aber für ihre Verhältnisse ebenfalls einen ordentlichen Versuch ab. Mit 118,5 Metern bleibt nur Rautionaho vor ihr.
16:42
Jenny Rautionaho (FIN)
Ganz anders läuft es für Jenny Rautionaho! Die hat ähnliche Verhältnisse wie zuvor Kreuzer und Schmid, kann daraus aber viel mehr machen und knallt die 124,5 Meter in den Schnee. Mit 16,1 Punkten geht es zunächst souverän an die erste Position.
16:42
Chiara Kreuzer (AUT)
Vor Chiara Kreuzer geht die Jury jetzt ein Gate nach oben, entsprechend gibt es dafür dann in der Gatekompensation Abzüge. Entsprechend reichen dann die 115 Meter von Kreuzer auch nicht, um Mühlbacher abzufangen, die hier eine starke Aufholjagd hinlegt.
16:40
Katharina Schmid (GER)
Katharina Schmid hat es etwas besser, allerdings auch nicht optimal. Kann sie mehr daraus machen? Nein. Nach 114 Metern geht es auch bei ihr nicht weit die Schanze hinunter.
16:39
Sara Takanashi (JPN)
Puh! Der Sprung ging völlig daneben. Die Bedingungen sind für Takanashi jetzt richtig schwer, aber auch die Technik ist ihr da nicht 100 Prozent gelungen. Nach 108 Metern geht es weit nach hinten zurück.
16:38
Karolina Indrackova (CZE)
Karolina Indrackova kann nach vorne auch nicht viel ausrichten und bei ihr geht es nach 113 Metern bei aktuell mehr Rückenwind in der Tabelle nach hinten zurück.
16:37
Katra Komar (SLO)
Katra Komar hat mehr Rückenwind und kommt damit nicht so wirklich zurecht. Nachdem sie im ersten Sprung immerhin noch 118,5 Meter zeigen konnte, ist der Versuch jetzt nach 114 Metern schon vorbei. Damit hat Mühlbacher jetzt schon starke acht Plätze aufgeholt.
16:36
Luisa Görlich (GER)
Luisa Görlich müsste jetzt auch über die 120 Meter kommen, wenn sie Mühlbacher die erste Position noch streitig machen möchte. Mit 118 Metern gelingt ihr das nicht, in der Summe aber kann sie heute zufrieden auf den Tag blicken.
16:36
Abigail Strate (CAN)
Abigail Strate wird  froh sein, wenn sie heute die Schanze hinter sich lässt und im Hotel ankommt. Mit 111 Metern geht es auch für sie Plätze nach hinten.
16:33
Selina Freitag (GER)
Bei Freitag geht es zwar besser als im ersten Durchgang, doch auch die 120 Meter dürften sie nicht glücklich stimmen. Immerhin hat sie sich im letzten Jahr in der Weltspitze etablieren können.
16:32
Nozomi Maruyama (JPN)
Nozomi Maruyama wird gnadenlos zurückgereicht! Die 25-Jährige verschenkt viel zu viel in der ersten Sprungphase, kommt nicht in ihre Position und so ist dann nach 111,5 Metern die Sache auch schon wieder beendet.
16:32
Anna Rupprecht (GER)
Anna Rupprecht ist als erste Deutsche im Finale an der Reihe. Geht für sie noch was? Die Bedingungen sind nicht die besten, aber auch jetzt fehlt es an der Lockerheit in der Absprungphase, wodurch sie sich die Meter nimmt. Nach 113,5 Metern geht der Blick ratlos in Richtung Schanze und es heisst jetzt, die Ruhe zu bewahren und sich auf Morgen neu vorzubereiten.
16:30
Julia Kykkänen (FIN)
Es geht einen weiteren Platz für Mühlbacher nach oben, denn auch Kykkänen kann ihr nicht gefährlich werden. Nach 116,5 Metern geht es auch bei ihr noch nach hinten zurück.
16:29
Anezka Indrackova (CZE)
122,5 Meter bräuchte Anezka Indrackova, um wieder für den Wechsel zu sorgen. Eine Marke, an der sie sich die Zähne ausbeisst. Nach 110 Metern geht es zunächst einmal vier Positionen nach hinten zurück.
16:29
Julia Mühlbacher (AUT)
Lange wird sich die Slowenin aber nicht in der Leadersbox aufhalten dürften. Julia Mühlbacher zieht nach, kommt dieses Mal besser durch die erste Flugphase und stellt die Landung bei 126 Metern in den Schnee.
16:28
Ajda Kosnjek (SLO)
Ajda Kosnjek ist auch eine noch ganz junge Athletin im slowenischen Team, zeigt sich aber ebenfalls mit stabilen Leistungen. Sie legt zu ihrer ersten Weite einige Meter drauf und segelt auf gute 121 Meter. Um 12,5 Punkte zieht sie an ihrer Teamkollegin vorbei.
16:27
Taja Bodlaj (SLO)
Taja Bodlaj kommt zwar auch nicht an ihre Weite aus dem ersten Sprung heran, in der Summe aber darf sie heute auf einen gelungenen Tag schauen. Mit 115,5 Metern geht sie in Führung und feiert heute sicher mit einem guten Resultat ihre ersten Punkte im Weltcup.
16:27
Paige Jones (USA)
Auch Paige Jones rutschte durch die überraschend späten Ausfälle der beiden Norwegerinnen noch in das Finale. Wie für Malsiner wird es aber auch bei ihr sie nicht grossartig nach vorne gehen. Nach 112,5 Metern ist noch viel Luft nach oben.
16:26
Lara Malsiner (ITA)
Es ist angerichtet für das Finale der besten 30 Athletinnen. Den Auftakt gibt Lara Malsiner aus dem italienischen Team. Steigern kann sie sich zu ihrem ersten Sprung nicht und dieses Mal springen die 108 Meter für sie raus. Eine grosse Aufholjagd dürfte damit nicht möglich sein.
16:16
Finale um 16:25 Uhr
Nach einer kleinen Pause, geht es für die Frauen um 16:25 Uhr mit dem Finale der besten 30 Athletinnen weiter.
16:13
Swiss-Duo ausgeschieden
Nicht vertreten sind im Finale gleich die Athletinnen vom Gastgeber. Sowohl Sina Arnet als auch Emely Torazza schafften es nicht, sich unter die Top 30 zu platzieren. Mit den prominenten Ausfällen Opseth und Bjørseth sind sie allerdings in guter Gesellschaft.
16:12
DSV-Athletinnen abgeschlagen
Bei den deutschen Athletinnen sieht es zur Halbzeit düsterer aus. Katharina Schmid ist nach dem ersten Sprung gerade einmal 15. Auch Luisa Görlich (19.), Selina Freitag (21.) und Anna Rupprecht (23.) werden im zweiten Durchgang früh wieder an der Reihe sein.
16:12
Kramer ist dran
Auch Marita Kramer ist nach dem ersten von zwei Sprüngen in der Schweiz noch in Podestnähe. Sie liegt derzeit auf dem fünften Platz und hat knapp vier Punkte Rückstand zum Podium. Jacqueline Seifriedsberger ist Achte und auch Lisa Eder ist als Zehnte in den Top Ten dabei. Bei Chiara Kreuzer reichte es für Platz 14. Auch Julia Mühlbacher ist als 26. im Finale dabei. Ausgeschieden ist aus dem ÖSV-Team Hannah Wiegele.
16:10
Klinec führt zur Halbzeit
Zur Halbzeit führt bei der Premiere in Engelberg also Ema Klinec mit ihrem Sprung auf 134 Meter und 154,3 Punkten. Fünf Punkte Rückstand hat Josephine Pagnier aus Frankreich. Yuki Ito liegt mit 9,7 Punkten auf Platz drei und hat Anna Odine Strøm im Nacken.
16:09
Josephine Pagnier (FRA)
Es bleibt zwar auch nach der letzten Athletin im ersten Durchgang bei der Führung durch Ema Klinec, doch Josephine Pagnier bringt sich wieder in eine gute Ausgangslage und hat nach 132 Metern und tollen Noten gut lachen. Sie geht das Finale auf der zweiten Position an.
16:07
Alexandria Loutitt (CAN)
Kann auch Alexandria Loutitt vorne eingreifen? Einfach wird es nicht werden. Mit 128 Metern lässt die Kanadierin zwar nicht aus, doch durch Abzüge in der Haltung kommt sie erst einmal doch nur auf Platz fünf raus.
16:06
Yuki Ito (JPN)
Für Yuki Ito geht es wieder die Gates nach oben und auf 129 Meter hinunter. Ema Klinec bleibt in Führung, für Ito reicht es aber für den guten zweiten Platz.
16:04
Eirin Maria Kvandal (NOR)
Der norwegische Trainer entscheidet sich wie üblich für Eirin Maria Kvandal Gates nach unten zu gehen. Hier geht es vor allem um die Sicherheit bei der Landung, denn dort war die 22-Jährige schon oft schwergestürzt. Im ersten Flugdrittel hat sie viele Probleme und doch geht es noch auf gute 127,5 Meter. Die Landung ist auch eher hingehockt, womit sie auch hier geringe Werte mitnimmt. Da es keine Zusatzpunkte gibt für das geringe Gate, weil sie die 133 Meter nicht erreicht hat, kommt sie auf Platz neun raus.
16:03
Anna Odine Strøm (NOR)
Bisher lief es für die Norwegerin heute so gar nicht nach Plan, Anna Odine Strøm kann das Blatt jetzt wenden und segelt bis auf 128 Meter hinunter. In der Haltung gibt es dreimal die 18.0 und in der Summe den zweiten Platz hinter Klinec.
16:02
Marita Kramer (AUT)
Die Österreicherin macht es viel besser, wiederholt ihre guten Sprünge vom gestrigen Tag und segelt souverän bis auf 127 Meter. In der Haltung lässt sie zwar ein paar Zähler liegen, es reicht aber sicher für Platz zwei.
16:01
Katharina Schmid (GER)
Der Schanzentisch ist in Engelberg ein grosser Knackpunkt. Einer, der auch Schmid die Zähne zieht. Sie ist zu spät dran, kommt dann nicht sauber in ihre Position und nach 118 Metern wird sie heute sicherlich nur um die Top Ten kämpfen.
16:00
Ema Klinec (SLO)
Dieser Sprung sollte Ema Klinec doch Selbstvertrauen geben! Sie kommt gut vom Tisch weg, erwischt dann gute Verhältnisse und zieht ihren Sprung bis auf 134 Meter runter. Auch die Haltung ist gut und so gibt es die deutliche Führung von Klinec.
15:59
Sara Takanashi (JPN)
Ganz anders präsentiert sich Sara Takanashi. Die Japanerin wird zwar nicht ganz vorne eingreifen können, da sie weniger Pluspunkte in der Windkompensation erhält, mit ihren 122,5 Metern liefert sie aber einen Sprung ab, mit dem sie im Finale sicher die Top Ten angreifen kann.
15:57
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Bei der nächsten Norwegerin läuft es auch nicht. Thea Minyan Bjørseth ist am Tisch viel zu spät dran, kann dann nicht mehr viel rausholen und wird nach 114 Metern wohl auch rausfliegen! Es ist doch eher unwahrscheinlich, dass da noch zwei Konkurrentinnen auslassen.
15:57
Silje Opseth (NOR)
Frust gibt es auch bei Silje Opseth. Die Norwegerin tut sich eigentlich nur auf kleinen Anlagen richtig schwer. Heute rutscht ihr aber auch auf der grossen Schanze ein schlechter Sprung raus. Mit nur 106 Metern wird sie sich wohl vom Finale verabschieden müssen. Was für eine Überraschung!
15:55
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar ist in der Luft zwar gut dabei, doch am Schanzentisch lässt sie vergleichsweise viel liegen und nach 122 Metern stampft sie frustriert aus dem Auslauf.
15:55
Jenny Rautionaho (FIN)
Die Jury drückt auf das Tempo und mit Jenny Rautionaho ist bereits die nächste Athletin in der Spur. Die grossen Schanzen liegen ihr meistens, nach 118 Metern wird sie aber heute auch keine grosse Rolle spielen.
15:54
Anna Rupprecht (GER)
Ärgerlich! Anna Rupprecht hatte sich gestern im Training eigentlich mit soliden Sprüngen gezeigt, heute scheint sie zu viel zu vollen und gerade im ersten Flugteil geht viel schief. Mit 110,5 Metern geht es zwar in den zweiten Durchgang, aber dort wird sie bereits früh wieder an der Reihe sein.
15:53
Nika Prevc (SLO)
Am Schanzentisch läuft es für die Slowenin nicht optimal zusammen und sie ist zu spät dran. Im Flug aber hat sie eine richtig gute Position und lässt sich bis auf 122,5 Meter tragen. Die Noten sind solide. Reicht das für die Führung? Ja. Sie geht 1,3 Punkte an Seifriedsberger vorbei.
15:52
Abigail Strate (CAN)
Abigail Strate stiefelt nach 114,5 Metern auch eher verhalten aus dem Auslauf. Damit liegt sie bereits 14 Punkte hinter der Führenden.
15:50
Luisa Görlich (GER)
Luisa Görlich macht sich als nächste deutsche Athletin auf. Was kann sie rausholen auf der unbekannten Anlage? Sicher nicht das, was sie sich vorgestellt hat. Nach 113,5 Metern wird auch sie keine Rolle um die Topplätze spielen.
15:49
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jacqueline Seifriedsberger macht ihre Sache besser und kann einen schönen Sprung auf die 121 Meter abliefern. In der Haltung gibt es Noten im 17er-Bereich dazu, womit sie dann zur neuen Führenden wird.
15:48
Julia Mühlbacher (AUT)
Bei Julia Mühlbacher ist die Laune im Auslauf auch verhalten. Nach 112,5 Metern ist sie zwar weiter, wird aber früh wieder an der Reihe sein.
15:47
Selina Freitag (GER)
Ärger bei Selina Freitag! Am Schanzentisch verpasst sie völlig das Timing und dadurch geht dann alle Kraft ins Leere. In der Luft kommt dann eine zu steile Skianstellung dazu, die sie dahinbremst. Nach 115 Metern ist Freitag zwar im Finale, aber das ist nach dem letzten Jahr nicht mehr ihr Anspruch.
15:46
Lisa Eder (AUT)
Lisa Eder muss sich nach ihrer Verletzungspause nach und nach wieder herankämpfen. Es scheint aber ganz klar in die richtige Richtung zu gehen. Auch wenn es am Tisch nicht komplett passt, kann sie durch ihre gute Flugphase viel ausbügeln und übernimmt nach 121,5 Metern die Führung.
15:46
Karolina Indrackova (CZE)
Karolina Indrackova macht es besser und kann ein paar Meter mehr draufpacken. Nach 118,5 Metern setzt sie sich auf einen guten dritten Rang. Führende bleibt Sieff.
15:45
Julia Kykkänen (FIN)
Die Finnin gehört zu den Urgesteinen im Frauenskispringen und scheint sich in diesem Jahr langsam wieder zu etablieren. Die Trainings liefen gestern ordentlich, jetzt aber wirkt sie zu verkrampft und muss nach 113,5 Metern bei einer Weite landen, die sie sicher nicht zufriedenstimmen wird.
15:44
Ajda Kosnjek (SLO)
Ajda Kosnjek gehört zu den vielen Talenten im slowenischen Team und mit 16 Jahren kann sie schon auf einige gute Erfolge blicken. Mit soliden 114 Metern darf auch sie heute noch einen zweiten Sprung absolvieren.
15:43
Nozomi Maruyama (JPN)
Es wird immer enger für diejenigen, die aktuell weiter hinten platziert sind, denn so viele Athletinnen lassen jetzt nicht mehr aus. Auch die Japanerin ist nach 116 Metern sicher durch.
15:42
Anezka Indrackova (CZE)
Was ist bei Anezka Indrackova möglich? Nicht so viel. Sie kommt nicht ganz über die Latten, steht etwas steiler in der Luft und nach 113,5 Metern liegt sie schon weit hinter Sieff zurück. Im Finale der besten 30 ist aber auch sie schon sicher dabei.
15:42
Chiara Kreuzer (AUT)
Chiara Kreuzer kann die Italienerin auch nicht vom Thron schiessen. Nach 120 Metern bleibt sie knappe 3,4 Punkte hinter ihrer Konkurrentin zurück. Im Finale ist aber auch sie damit sicher.
15:41
Katra Komar (SLO)
Auch Katra Komar sichert sich ihr Ticket für das Finale mit einem soliden Satz auf die 118,5 Meter.
15:40
Annika Sieff (ITA)
Annika Sieff war im letzten Jahr noch in der Nordischen Kombination am Start, hat sich aber wieder dazu entschlossen, zu den Springerinnen zu wechseln. Nach 121 Metern aber zeigt sie, dass es die richtige Wahl war. Sie geht souverän an die Spitze und wird heute wieder Zählbares mitnehmen können.
15:39
Paige Jones (USA)
Bei Paige Jones hingegen wird es sich ganz sicher ausgehen. Bei ihrem ersten Weltcup-Auftritt in diesem Winter stellt sie 110,5 Meter hin und übernimmt Platz zwei. Damit muss sie jetzt nur noch eine Starterin hinter sich lassen, damit sie sicher im Finale ist.
15:38
Sina Arnet (SUI)
Das Trainerteam aus der Schweiz ist zufrieden mit der Leistung von Sina Arnet und man klatscht sich ab. Doch reichen ihre 108 Meter auch für die Teilnahme am Finale der besten 30? Eng wird es auf jeden Fall werden, wenn sie wieder Punkte mitnehmen möchte.
15:38
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner schiebt sich ebenfalls in eine gute Ausgangsposition. Mit 113 Metern kann sie sich um 0,1 Zähler vor die Japanerin schieben und übernimmt Position zwei.
15:37
Kurumi Ichinohe (JPN)
Die 19-Jährige möchte sich in diesem Jahr im Team der Japanerinnen etablieren. An Bodlaj kommt auch sie nicht heran, aber nach 112 Metern dürfte sie wohl eine derjenigen sein, die wir im Finale sehen werden.
15:36
Sophie Sorschag (KOS)
Sophie Sorschag wird es wohl auch nicht in das Finale der besten 30 schaffen, nachdem ihr Sprung schon nach 105 Metern beendet ist.
15:35
Anna Twardosz (POL)
Für Anna Twardosz ist hingegen klar, dass sie heute schon einpacken kann. Nach dem Schanzentisch stimmt bei ihr die Technik nicht zusammen und sie landet zaghaft nach 98 Metern.
15:34
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto steht in dieser Saison auch noch ohne Punkte da, wenn sie Glück hat, könnte es sich heute aber durchaus ausgehen. Nach 110 Metern geht es zunächst einmal an die zweite Position hinter Bodlaj.
15:33
Hannah Wiegele (AUT)
Hannah Wiegele kann auch nicht viel mehr rausholen und nachdem auch sie sehr vorsichtig auf den ersten Metern ist, kommt sie bei 108 Metern raus. Auch sie muss damit erst einmal abwarten, wozu es heute reichen wird.
15:33
Nicole Maurer (CAN)
Der Jury geht das dann doch zu schnell auf grosse Weiten. Bereits bei der dritten Athletin geht es zwei Luken nach unten. Im Umkehrschluss gibt es dafür jetzt Zusatzpunkte für das kleinere Gate. Nach 107 Metern wird Maurer aber nicht weit vorne eingreifen können.
15:32
Taja Bodlaj (SLO)
Taja Bodlaj ist mit ihren erst 17 Jahren auch noch relativ unerfahren, zeigt sich aber schon richtig gut. Mit einer guten Technik in der Luft lässt sie sich bis auf 119 Meter tragen und schiebt sich damit schon deutlich an Torazza vorbei. Die Chancen auf die Finalteilnahme sind für sie sicherlich gegeben!
15:30
Emely Torazza (SUI)
Den Auftakt in den Wettkampf gibt heute mit Emely Torazza eine Athletin aus dem Team der Schweiz. Bei viel Rückenwind startet der Durchgang aus Gate 28, aus dem es für die 19-Jährige für gute 110 Meter reicht. Damit hat sie sich klar zu den bisherigen Sprüngen hier steigern können. Jetzt wird sie gespannt warten, wozu es reichen wird.
15:26
Keine Probe
Auf den Probedurchgang mussten die Frauen heute verzichten. Nachdem Trainings und die Qualifikation für die Männer über die Bühne gegangen war, wurde ihr Probesprung abgesagt, damit der Aufsprunghang der Schanze für den Wettkampf in einen guten Zustand gebracht werden kann.
15:22
Kramer führt ÖSV-Team an
Das Team der Österreicherinnen wird in Abwesenheit von Eva Pinkelnig, die weiterhin eine Knieverletzung auskuriert, durch Marita Kramer angeführt, die heute durchaus eine Rolle um die vorderen Plätze spielen könnte. Gut aufgelegt zeigte sich auf der Schanze auch Lisa Eder. Ebenfalls mit von der Partie sind Julia Mühlbacher, Jacqueline Seifriedsberger, Chiara Kreuzer sowie Hannah Wiegele.
15:18
Platz der Knoten?
Beim deutschen Frauenteam ist der Knoten in diesem Winter noch nicht geplatzt und auf der Schanze in Engelberg gehört keine aus dem Team zum Kreis der engen Favoritinnen. Wenn Katharina Schmid ihre Sprünge zusammenbekommt, könnte aber durchaus noch was möglich sein. Auch Selina Freitag und Anna Rupprecht sind gute Ergebnisse in den Top Ten zuzutrauen. Neben ihnen schaffte aus dem sechsköpfigen Aufgebot einzig noch Luisa Görlich die Qualifikation. Pia Lilian Kübler und Pauline Hessler müssen ihrerseits zusehen.
15:12
Duo aus der Schweiz
Das Team aus der Schweiz hat beim Heimspiel mit zwei Athletinnen den Sprung in den Wettkampf geschafft. Neben Sina Arnet, die bereits in Lillehammer punkten konnte, ist Emely Torazza am Anlauf. Rea Kindlmann, für die es der erste Start im Weltcup gewesen wäre, verpasste die Qualifikation als 53.
15:06
Blick auf die Favoritinnen
Als eine der grossen Favoritinnen hat sich nach ihrem Auftritt in Lillehammer die Französin Josephine Pagnier etabliert, die am Freitag auch die Qualifikation gewinnen konnte. Neben ihr dürfte sich auch Alexandria Loutitt aus Kanada grosse Hoffnungen auf einen Sieg bei der Weltcup-Premiere in Engelberg machen. Zu beachten gilt es sicherlich auch Yuki Ito aus dem japanischen Team. Weite Sprünge sind auch Eirin Maria Kvandal aus Norwegen zuzutrauen, doch nach schweren Stürzen fehlt noch das Vertrauen in die Landung, womit sie punktemässig in der Landung viel liegenlassen dürfte.
14:59
Premiere in der Schweiz
Während Engelberg bei den Männern bereits Tradition hat und seit 1979 fester Bestandteil des Weltcups ist, dürfen in diesem Jahr zum ersten Mal auch die Frauen auf der Gross-Titlis-Schanze ran. Die Anlage hat eine Hillsize von 137 Metern und der K-Punkt liegt bei 125 Metern. Womit sie nicht viel kleiner ist als die Grossschanze in Lillehammer, auf der die Skispringerinnen bei ihrem Saisonauftakt zu Gast waren.
14:54
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zur letzten Weltcupstation der Frauen vor der Weihnachtspause. Gemeinsam mit den Männern geht es an diesem Wochenende über die Schanze in Engelberg. Los geht es heute um 15:30 Uhr.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1SlowenienNika Prevc949
2JapanYuki Ito771
3ÖsterreichEva Pinkelnig671
4KanadaAlexandria Loutitt625
5FrankreichJosephine Pagnier578
6SlowenienNika Kriznar543
7ÖsterreichJacqueline Seifriedsberger513
7JapanSara Takanashi513
9FinnlandJenny Rautionaho454
10KanadaAbigail Strate409