Val d'Isere

  • Abfahrt
    16.12.2023 10:30
  • Super G
    17.12.2023 11:00
  • 1
    Federica Brignone
    Brignone
    Italien
    Italien
    1:21.58m
  • 2
    Kajsa Vickhoff Lie
    Lie
    Norwegen
    Norwegen
    +0.44s
  • 3
    Sofia Goggia
    Goggia
    Italien
    Italien
    +0.59s
  • 1
    Italien
    Federica Brignone
  • 2
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • 3
    Italien
    Sofia Goggia
  • 4
    Österreich
    Cornelia Hütter
  • 5
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 6
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 7
    Italien
    Laura Pirovano
  • 8
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 9
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 10
    Deutschland
    Emma Aicher
  • 11
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 12
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 13
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 14
    Österreich
    Christina Ager
  • 15
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 16
    Österreich
    Ariane Rädler
  • 17
    USA
    Lauren Macuga
  • 18
    Österreich
    Lena Wechner
  • 18
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • 20
    Österreich
    Michaela Heider
  • 21
    Italien
    Roberta Melesi
  • 22
    Schweiz
    Jasmina Suter
  • 23
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • 24
    Italien
    Teresa Runggaldier
  • 25
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 26
    Schweiz
    Juliana Suter
  • 27
    Österreich
    Sabrina Maier
  • 28
    Frankreich
    Camille Cerutti
  • 29
    Österreich
    Christine Scheyer
  • 30
    Italien
    Nicol Delago
  • 31
    Bosnien-Herzegowina
    Elvedina Muzaferija
  • 32
    Schweden
    Lisa Hörnblad
  • 33
    Frankreich
    Anouck Errard
  • 33
    Frankreich
    Karen Smadja Clement
  • 33
    Österreich
    Elisabeth Kappaurer
  • 33
    Neuseeland
    Alice Robinson
  • 33
    Italien
    Monica Zanoner
  • 33
    Italien
    Marta Bassino
  • 33
    Frankreich
    Laura Gauche
  • 33
    Österreich
    Emily Schöpf
  • 33
    Schweiz
    Delia Durrer
  • 33
    USA
    Alice Merryweather
  • 33
    Italien
    Nadia Delago
  • 33
    Andorra
    Cande Moreno Becerra
  • 33
    Österreich
    Nadine Fest
  • 33
    Kanada
    Valérie Grenier
  • 33
    Frankreich
    Tifany Roux
  • 33
    USA
    Keely Cashman
  • 33
    USA
    Patricia Mangan
  • 33
    Deutschland
    Katrin Hirtl-Stanggassinger
  • 33
    USA
    Isabella Wright
  • 33
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 33
    Österreich
    Michelle Niederwieser
  • 33
    Rumänien
    Ania Monica Caill
  • 33
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 33
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 33
    Polen
    Maryna Gasienica Daniel
  • 33
    USA
    Jacqueline Wiles
13:11
Einen schönen Tag!
Das war es dann vom Super G in Val d'Isere! Die Speed-Damen gehen jetzt in die Weihnachtspause und werden am 12. Januar in Zauchensee wieder auf der Piste stehen. Vielen Dank fürs mitlesen und noch einen schönen dritten Advent!
13:09
Die Schweiz gut verteilt
Für den grossen Coup hat es heute nicht gereicht. Vor allem, weil mit Lara Gut-Behrami eine Top-Favoritin ausgeschieden ist. Michelle Gisin, Joana Hählen und Jasmine Flury haben aber dafür gesorgt, dass die Schweiz trotzdem noch in den Top Ten vertreten ist.
13:07
Österreich durchwachsen
Cornelia Hütter landet als beste Österreicherin knapp neben dem Podest. Alle weiteren ÖSV Athletinnen schaffen es nicht unter die besten zehn. Für Stephanie Brunner, die immerhin als letzte Starterin losmusste, reichte es aber trotzdem noch für Punkte.
13:05
Deutschland in den Top Ten
Auch wenn Kira Weidle mit ihrem Lauf nicht wirklich zufrieden war sich und Emma Aicher mit einem dicken Schnitzer weit oben eine bessere Platzierung verbaut hat, können sich die beiden am Ende doch über die Plätze neun und zehn freuen. Ein Qualitätsmerkmal von heute haben sie auf jeden Fall gezeigt: Sie sind ins Ziel gekommen. Das hat Katrin Hirtl-Stanggassinger leider nicht geschafft.
13:02
Italienerinnen in Feierlaune
Mit Federica Brignone und Sofia Goggia haben die Italienerinnen zwei Athletinnen auf dem Podest. Die beiden werden nur durch die Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie getrennt, die sich über Rang zwei freut. Die Leistung der Dreien wird noch deutlicher, wenn man bedenkt, wie selektiv dieser Kurs war. 26 von 58 Starterinnen und damit über 44% haben es nicht ins Ziel geschafft. Darunter auch absolute Topfavoritinnen wie Gut-Behrami oder Shiffrin.
12:58
Stephanie Brunner (AUT)
Die letzte Athletin ist auf der Piste. Kann sie ins Ziel kommen? Das ist ja wirklich eine wichtige Frage heute.
Brunner startet auf jeden Fall sehr schnell und orientiert sich zeitlich dann an den Läuferinnen unterhalb der 30. Ihr gutes Tempo bringt ihr am Ende aber mit Platz 23 noch Punkte ein!
12:42
Elisabeth Kappaurer (AUT)
Kappaurer drückt im oberen Teil ordentlich auf die Tube und muss sich hier nicht verstecken. Was daran wirklich schade ist: Auch sie scheidet aus! Wenn sie so weiter durchgezogen hätte, hätte das ein starkes Ergebnis gegeben.
12:32
Sabrina Maier (AUT)
Sabrina Maier startet schnell, muss dann aber doch etwas an Zeit einbüssen. Sie ist auch deutlich langsamer unterwegs als die Spitze, kann sich im Ziel aber auf Rang 24 einsortieren und wahrscheinlich über Weltcuppunkte freuen.
12:26
Emily Schöpf (AUT)
Schöpf beginnt zügig, muss ihr Rennen aber ebenfalls kurz nach dem Start beenden. Schade für die Österreicherin.
12:16
Lena Wechner (AUT)
Wechner ist konstant auf dem Weg nach unten und auch gar nicht so langsam. Sie zeigt einen guten Lauf, der ihr wahrscheinlich sogar Punkte einbringen dürfte!
12:12
Christine Scheyer (AUT)
Auch für Scheyer geht es zäh los. Sie ist fast fünf km/h langsamer als die schnellsten Athletinnen. Das bringt natürlich viel Rückstand mit sich und führt am Ende zu Rang 23.
12:12
Katrin Hirtl-Stanggassinger (GER)
Die dritte Deutsche beginnt schon recht langsam. Bevor sie aber vielleicht noch etwas Zeit gutmachen kann, reiht auch sie sich in die Liste der Ausgeschiedenen ein. Schade!
12:11
Michelle Niederwieser (AUT)
Niederwieser ist schnell unterwegs, kommt aber leider auch nicht ins Ziel!. Für sie ist kurz vor der Ziellinie Schluss.
12:10
Jasmina Suter (SUI)
Suter kommt von Anfang an nicht auf die Geschwindigkeit, die sie für ein gutes Ergebnis bräuchte. Sie ist konstant unterwegs, schafft es aber nicht über Platz 20 hinaus.
12:09
Michaela Heider (AUT)
Für Österreich ist jetzt Michaela Heider auf der Piste. Sie ist zunächst gar nicht verkehrt unterwegs, wird dann aber doch etwas auf die hinteren Plätze verwiesen. Ihr relativ hohes Tempo hilft ihr aber, sich auf Rang 18 einzusortieren.
12:03
Delia Durrer (SUI)
Durrer startet so schnell wie keine andere bisher, wird aber dann schnell von der Zeit der Konkurrentinnen eingeholt. Sie ist deutlich langsamer und muss kämpfen, um nicht komplett den Anschluss zu verlieren. Aber auch für sie ist im letzten Teil Schluss. Die Liste der ausgeschiedenen Läuferinnen wird hier länger und länger.
12:01
Priska Nufer (SUI)
Auch Priska Nufer braucht sich im oberen Teil nicht verstecken, muss dann aber doch etwas locker lassen. Die Zeit kann sie nicht weiter mitnehmen und verliert immer mehr. Über vier Sekunden sind es im Ziel.
11:59
Ariane Rädler (AUT)
Rädler hält gut mit den vorderen Fahrerinnen mit, kommt dann aber nicht ganz auf das nötige Tempo. Mit über drei Sekunden fährt sie als 16. über die Ziellinie.
11:57
Karen Smadja Clement (FRA)
Für die Französin geht das Rennen vernünftig los. Sie sammelt aber immer weiter Rückstand ein. Ihr Tempo ist gar nicht übel, Fahrweise und Linie sorgen aber auch bei ihr für viel Rückstand. Kurz vor Schluss heisst es aber auch bei der Französin: Did not finished.
11:55
Nadine Fest (AUT)
Für Nadine Fest ist das Rennen noch schneller vorbei! Auch die Österreicherin muss ihr Rennen bereits nach wenigen Toren beenden. Ist das bitter!
11:53
Valerie Grenier (CAN)
Die Kanadierin dagegen kommt bis kurz vor dem Ziel gut mit, scheidet dann aber auch aus.
11:50
Christina Ager (AUT)
Die Österreicherin kommt oben gut klar und bleibt an den guten Fahrerinnen dran. Sie ist nicht mit der letzten Aggressivität unterwegs und muss auch um ein Tor kämpfen. Sie kommt aber unten an und landet zunächst auf Rang 14.
11:49
Isabella Wright (USA)
Wright legt einen ziemlich spektakulären Sprung hin, kann aber auch beiden Ski landen. Auch sie wird dann ordentlich aus der Linie gedrückt, kann das bei den ersten beiden Malen noch retten, beim dritten ist das Tor aber zu weit weg. Auch sie muss das Rennen beenden.
11:47
Ester Ledecká (CZE)
Kaum hat sie ihren Lauf begonnen, da muss sie auch schon wieder abschwingen. Nach einem kleinen Schlag merkt sie, dass sie das nächste Tor nicht mehr erreichen kann und muss das Rennen sehr früh beenden.
11:45
Juliana Suter (SUI)
Suter kommt oben überhaupt nicht gut klar und muss schon früh viel Rückstand einstecken. Grosse Fehler sind im weiteren Verlauf nicht zu sehen, die Fahrweise und das Tempo reichen aber bei weitem nicht, um hier ansatzweise mithalten zu können. Über vier Sekunden sind das für sie.
11:43
Laura Gauche (FRA)
Gauche ist nicht schlecht unterwegs. Wenn sie so weiterfährt, könnte sie die Top Ten angreifen. Aber auch sie muss mit der Piste kämpfen und fährt nach dem letzten Sprung am Tor vorbei! Auch sie ist damit raus.
11:41
Jasmine Flury (SUI)
Flury wird schon oben sehr weit abgedrückt und muss um das Tor kämpfen. Auch danach muss sie immer wieder bremsen und hart arbeiten, um im Kurs zu bleiben. Das alles kostet natürlich Zeit und sorgt für Kopfschütteln bei ihr.
11:39
Romane Miradoli (FRA)
Die Französin kommt hier nicht wirklich gut klar. Sie fährt eher abwartend und wird häufig von der Ideallinie abgedrückt. Über drei Sekunden Rückstand spülen sie zunächst auf den letzten Rang.
11:38
Joana Hählen (SUI)
Hählen dagegen hat wirklich Probleme hier überhaupt im Kurs zu bleiben. Sie gibt alles um Zeit zu gewinnen, produziert dadurch aber noch mehr Unsicherheiten. Sie kommt heute nicht optimal klar und muss immer wieder gegendrücken. Für weit vorne reicht es nicht, mit Platz sechs scheint sie aber nicht ganz unzufrieden zu sein.
11:36
Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
Die Norwegerin geht es zügig an und greift sogar die Zeit von Brignone an. Kann sie den Vorsprung halten? Sie hat ganz kleine Unsicherheiten, fährt aber trotzdem ganz stark! Den Jubel über aktuell Rang zwei kann man sicher gut nachvollziehen!
11:33
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Mowinckel fährt die Tore auch dicht an, sammelt aber kontinuierlich Rückstand ein. Eigentlich fährt sie hier ein solides Rennen, kommt aber nicht auf die Geschwindigkeit, die sie hier bräuchte. Auch sie sortiert sich weit hinten ein. Es wird immer deutlicher, was die beiden Läufe von Aicher und Weidle hier wert waren.
11:30
Sofia Goggia (ITA)
Das ist natürlich die Steilvorlage für Goggia! Auch sie geht den Kurs aggressiv an und muss auch arbeiten, um die Linie zu halten. Zur Hälfte hat sie fast eine halbe Sekunde Rückstand, kommt am Shiffrin-Tor aber durch. Im Ziel bleibt sie hinter Goggia und ist nach dem Lauf wirklich ausgepumpt.
11:28
Mikaela Shiffrin (USA)
Kann Shiffrin für einen Führungswechsel sorgen? Im oberen Teil sieht es erstmal nicht danach aus. Sie hat wie ihre Vorfahrerinnen ein paar technische Probleme und fährt dann sogar am gleichen Tor vorbei wie Robinson! Das Tor liegt hinter einer kleinen Welle und das scheint tückisch zu sein.
11:26
Corinne Suter (SUI)
Suter ist flüssig unterwegs, muss aber trotz allem etwas kämpfen und verliert doch deutlich Zeit. Fast eine Sekunde ist es zur Hälfte des Kurses. Auch im weiteren Verlauf kann sich Suter nicht wirklich verbessern und schafft es nicht, den Rückstand zu verkürzen. Rang sieben erstmal.
11:23
Mirjam Puchner (AUT)
Die Österreicherin kommt recht gut klar, hat aber nicht das Tempo welches sie bräuchte. Puchner scheint vor allem in den Kurven Zeit zu verlieren und kommt einfach nicht an die optimale Geschwindigkeit ran. Im Ziel muss sie sich hinter den beiden Deutschen auf Rang sieben einordnen.
11:21
Michelle Gisin (SUI)
Gisin muss ordentlich arbeiten und bekommt immer wieder Schläge ab. Sie kommt oben zwar durch, hat aber ordentlich Rückstand. Auf dem Weg in Richtung Ziel wird sie zwar nochmal schnell, kann sich aber nur auf Rang drei einsortieren.
11:19
Marta Bassino (ITA)
Die nächste Italienerin kommt trotz einem wirklich guten Stil nicht weit. Schon nach wenigen Toren verschlägt es ihre den Aussenski und sie muss arbeiten, um nicht zu stürzen. Dabei fährt sie aber am Tor vorbei. Der Kurs hier ist wirklich selektiv.
11:17
Federica Brignone (ITA)
Auch Brignone kommt oben gut klar und bleibt zunächst dran. Sie kann ihre Stärken auf dem harten Stück gut ausspielen und holt immer weiter Zeit raus. Den deutlichen Vorsprung im Ziel quittiert Brignone mit einem ordentlichen Schrei.
11:15
Cornelia Hütter (AUT)
Kann die Österreicherin die immer noch führende Pirovano ablösen? Sie ist schnell unterwegs, besticht aber nicht durch Schönheit. Macht aber nichts, denn es gewinnt ja die Schnellste. Und die ist sie aktuell und kommt mit fast einer Sekunde Vorsprung ins Ziel. Dieser starke Lauf wird die Konkurrenz jetzt erst einmal herausfordern.
11:12
Lara Gut-Behrami (SUI)
Gut-Behrami ist wie fast immer ganz stark unterwegs, kann sich aber noch nicht von der Italienerin lösen. Im Mittelteil drückt sie aber ordentlich auf die Tube. Das bringt ihr aber alles nichts, denn auch Gut-Behrami fährt an einem Tor vorbei und ist raus!
11:10
Alice Robinson (NZL)
Robinson startet ziemlich schnell und kommt ganz stark über die erste Kuppe. Robinson fährt eine ordentliche Linie und hat auch eine aggressive Körperspannung eingenommen. Dann fährt sie aber in der Mitte des Kurses an einem Tor vorbei und muss abschwingen. Das sah sehr nach Besichtigungsfehler aus.
11:08
Emma Aicher (GER)
Und es geht direkt weiter mit Emma Aicher. Nach dem ersten Übergang kann sie einen Sturz gerade noch verhindern. Das kostet natürlich massig Zeit. Sie ist aber wirklich ordentlich unterwegs und macht wieder Zeit gut. Der Lauf war wirklich nicht schlecht, es reicht aber trotz allem nicht für ganz vorne. Schade, dass da oben der Fehler passiert ist!
11:06
Ilka Štuhec (SLO)
Die Slowenin kommt auch nicht besser los als Weidle und hat wirklich Probleme. Bei der zweiten Zwischenzeit stehen schon fast zwei Sekunden zu Buche. Sie wirkt auch nicht ganz losgelöst und bleibt deutlich hinter den ersten Beiden.
11:04
Kira Weidle (GER)
Mit Nummer zwei konnte Weidle der Italienerin nicht mehr zugucken und ist auf sich allein gestellt. Sie kommt nach dem Start nicht ganz so gut weg und nimmt erstmal etwas Rückstand mit. Wirklich offensiv ist Weidle hier nicht unterwegs. Nach unten hin wird sie aber nochmal etwas schneller, schiesst Richtung Ziel und ist bleibt ganz knapp hinter Pirovano. Auch heute ist Weidle mit ihrem Lauf nicht zufrieden.
11:02
Laura Pirovano (ITA)
Das Rennen läuft und Laura Priovano ist unterwegs. Die Italienerin hat gleich oben am ersten Übergang kleine Probleme, ist aber ganz vernünftig unterwegs. Weiter unten bekommt sie einige Schläge ab und muss kurz querstellen. Sie kommt nach 1:23 Minuten ins Ziel.
10:53
Der Favoritenkreis
Lara Gut-Behrami und Cornelia Hütter haben wir ja schon genannt. Eine ganz grosse Favoritin fehlt aber noch. Mit Sofia Goggia haben die Italienerinnen ein ganz heisses Eisen im Feuer. Aber auch Federica Brignone und Mikaela Shiffrin können immer ganz nach vorne fahren.
10:49
Die Schweiz mit grossen Hoffnungen
Dass die Schweizerinnen an diesem Wochenende gut zurechtkommen, haben wir schon gesehen. Nach dem Doppelsieg von Flury und Hählen gestern dürfte heute wieder Lara Gut-Behrami für einen Platz ganz vorne bereitstehen. Aber auch Corinne Suter ist immer für eine Top Ten Platzierung gut.
10:44
Österreich mit Podestchancen
Als erste der 13 Österreicherinnen wir Cornelia Hütter mit der Nummer sieben auf die Piste von Val d’Isere gehen. Platz drei gestern in der Abfahrt wird ihr sicher Schwung geben. In ihrer aktuellen Form ist ihr sowieso alles zuzutrauen. Mirjam Puchner (11) hat ebenfalls gute Chancen, sich weit oben zu platzieren.
10:42
Drei deutsche Starterinnen
Mit Kira Weidle (2) und Emma Aicher (4) starten zwei der drei Deutschen gleich zu Beginn des Rennens. Nach ihrem soliden Abfahrtsrennen gestern wird Weidle auch heute im Super G die oberen Plätze angreifen wollen. Emma Aicher konnte den bisher einzigen Super G dieser Saison nicht beenden. Dass sie auch für Überraschungen gut sein kann, hat die Zwanzigjährige allerdings schon gezeigt. Es ist bei ihr heute also wirklich alles drin. Für Katrin Hirtl-Stanggassinger wird es vor allem wieder darum gehen, so nah wie möglich an die Punkteränge ranzufahren. Das ist ihr in dieser Disziplin bisher allerdings erst zwei Mal gelungen.
10:34
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen zu Super G der Frauen in Val d'Isere. 58 Starterinnen werden sich der Piste stellen und für ordentlich Spannung sorgen wollen. Um 11:00 Uhr soll es losgehen.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1SchweizLara Gut-Behrami1414
2USAMikaela Shiffrin1209
3ItalienFederica Brignone1128
4SlowakeiPetra Vlhová802
5ItalienSofia Goggia792
6SchwedenSara Hector780
7ÖsterreichCornelia Hütter652
8ItalienMarta Bassino628
9SchweizMichelle Gisin593
10ÖsterreichStephanie Venier567