Val d'Isere

  • Abfahrt
    16.12.2023 10:30
  • Super G
    17.12.2023 11:00
  • 1
    Jasmine Flury
    Flury
    Schweiz
    Schweiz
    1:43.47m
  • 2
    Joana Hählen
    Hählen
    Schweiz
    Schweiz
    +0.22s
  • 3
    Cornelia Hütter
    Hütter
    Österreich
    Österreich
    +0.24s
  • 1
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 2
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 3
    Österreich
    Cornelia Hütter
  • 4
    Italien
    Sofia Goggia
  • 5
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 6
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 7
    Österreich
    Ariane Rädler
  • 8
    Italien
    Federica Brignone
  • 9
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 10
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 11
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 12
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • 13
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 14
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 15
    Schweiz
    Delia Durrer
  • 16
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 17
    Italien
    Laura Pirovano
  • 18
    Österreich
    Christine Scheyer
  • 19
    Italien
    Marta Bassino
  • 20
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 20
    Italien
    Nicol Delago
  • 22
    Frankreich
    Laura Gauche
  • 23
    Österreich
    Michelle Niederwieser
  • 24
    Deutschland
    Emma Aicher
  • 25
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 26
    Italien
    Nadia Delago
  • 27
    Kanada
    Stefanie Fleckenstein
  • 28
    Österreich
    Christina Ager
  • 29
    USA
    Isabella Wright
  • 30
    USA
    Keely Cashman
  • 31
    Österreich
    Sabrina Maier
  • 32
    Italien
    Monica Zanoner
  • 33
    Schweiz
    Jasmina Suter
  • 34
    Frankreich
    Camille Cerutti
  • 35
    Österreich
    Emily Schöpf
  • 36
    Frankreich
    Karen Smadja Clement
  • 37
    Schweden
    Lisa Hörnblad
  • 38
    USA
    Lauren Macuga
  • 39
    Italien
    Elena Dolmen
  • 40
    Deutschland
    Katrin Hirtl-Stanggassinger
  • 41
    Neuseeland
    Alice Robinson
  • 42
    Österreich
    Lena Wechner
  • 43
    Österreich
    Nadine Fest
  • 44
    Italien
    Teresa Runggaldier
  • 44
    Frankreich
    Anouck Errard
  • 46
    Rumänien
    Ania Monica Caill
  • 47
    Bosnien-Herzegowina
    Elvedina Muzaferija
  • 48
    Australien
    Greta Small
  • 49
    Andorra
    Cande Moreno Becerra
  • 49
    USA
    Patricia Mangan
  • 49
    Schweiz
    Juliana Suter
  • 49
    Österreich
    Michaela Heider
12:31
Morgen geht's weiter!
Das war es für heute aus Val d'Isere! Morgen steht dann in den französischen Alpen ein Super G für die Frauen auf dem Programm, los geht's um 11 Uhr! Danke fürs Mitlesen und bis dann!
12:30
Hütter jubelt für den ÖSV
Aus österreichischer Sicht ist natürlich vor allem der Podestplatz von Cornelia Hütter eine tolle Sache. Aber auch dahinter schnitt Rot-Weiss-Rot gut ab, denn auch Ariane Rädler (7.) und Mirjam Puchner (10.) rasten in die Top Ten. Einige Weltcupzähler gab es zudem für Christine Scheyer auf Position 18, Michelle Niederwieser auf Rang 23 und Christina Ager auf Platz 28.
12:28
Ganz starke Schweizerinnen
Bei der Schweiz haben heute nicht nur Jasmine Flury und Joana Hählen auf den ersten beiden Rängen überzeugt. Mit Priska Nufer (6.) und Corinne Suter (9.) haben es zwei weitere Schweizerinnen in die Top Ten geschafft, Lara Gut-Behrami (11.) landete knapp dahinter. Weltcuppunkte gab es zudem für Delia Durrer auf Platz 15 und Michelle Gisin auf Rang 20.
12:27
Weidle beste Deutsche
Kira Weidle hat ein weiteres solides Rennen gezeigt, hat aber auch weiter Luft nach oben. Auf Rang 13 wird die 27-Jährige heute beste DSV-Athletin. Emma Aicher konnte nicht an ihre tolle Leistung in St. Moritz anknüpfen und musste sich mit Rang 24 begnügen. Kathrin Hirtl-Stanggassinger hat es nicht in die Punkte geschafft.
12:26
Flury darf jubeln!
Jasmine Flury feiert auf der Oreiller-Killy-Piste in Val d’Isere ihren zweiten Weltcupsieg! Die Schweizerin siegt nach einer mutigen Vorstellung vor ihrer Landsfrau Joana Hählen und Cornelia Hütter aus Österreich. Fehlerfrei ist auf eisiger Piste heute niemand gefahren, aber Flury hat einfach die wenigsten gemacht und am meisten riskiert. Sofia Goggia verpasst etwas überraschend das Podest und wird Vierte vor Ilka Štuhec.
12:22
Katrin Hirtl-Stanggassinger (GER)
Als dritte und letzte Deutsche ist Katrin Hirtl-Stanggassinger unterwegs. Die 25-Jährige geht es mutig an, fährt dann aber zweimal zu direkt an ein Tor und muss bremsen. Das kostet Zeit und Tempo und eine Top-30-Platzeriung ist dahin.
12:18
Michaela Heider (AUT)
Bei Michaela Heider passt früh im Rennen einmal das Timing nicht und sie verpasst das nächste Tor.
12:15
Emily Schöpf (AUT)
Emily Schöpf legt im oberen Teil richtig furios los und ist gar an den Topzeiten dran. Als es dann etwa anspruchsvoller wird, muss die 23-Jährige aber abreissen lassen und fällt immer weiter zurück. Schöpf fällt sogar noch aus den Punkten.
12:12
Michelle Niederwieser (AUT)
Michelle Niederwieser zeigt, dass hier durchaus noch was drin ist und fährt auf mutiger Linie einen 23. Platz heraus. Das dürften einige Weltcupzähler werden für die Österreicherin.
12:03
Jasmina Suter (SUI)
Jasmina Suter müssen wir auf dem Schirm haben. Schliesslich haben heute so gut wie alle Schweizerinnen mit gutem Material und tollen Leistungen überzeugt. Bei ihr ist aber ein bisschen der Wurm drin und sie stürzt bei einem kleinen Sprung fast. So reicht es dann nicht mehr für die Top 30.
12:01
Lena Wechner (AUT)
Es wird nun wieder etwas schattiger auf der Piste und die Fahrerinnen kriegen nicht mehr den nötigen Speed auf die Bretter. Lena Wechner versucht zwar alles und kämpft sich durch die eisigen Passagen, wird heute auch leer ausgehen.
12:01
Sabrina Maier (AUT)
Die nächste Österreicherin macht es nur bedingt besser. Erst ist das ein recht beherzter Auftritt und sie versucht, immer die Position zu halten. Dann gehen ihr aber die Kräfte aus und sie geht mehrfach weit raus.
12:00
Nadine Fest (AUT)
Nadine Fest ist zunächst ganz gut unterwegs, nimmt dann aber mehrfach Tempo raus und fährt den eisigen Mittelteil zu zaghaft. Das werden leider keine Weltcuppunkte für die Österreicherin.
11:56
Top 30 unten: Doppelführung für die Schweiz!
Die besten 30 haben die Abfahrt auf der Oreiller-Killy-Piste hinter sich gebracht. Ganz vorne liegt aktuell ein Schweizer Duo auf Siegkurs. Jasmine Flury liegt nach einem beherzten Auftritt 0,22 Sekunden vor ihrer Teamkollegin Joana Hählen. Dahinter geht der dritte Podestplatz aktuell an Cornelia Hütter aus Österreich vor Sofia Goggia. Beste Deutsche ist Kira Weidle auf Rang 13. Wir behalten das Geschehen in Val d'Isere natürlich weiter im Blick und melden uns mit den Läufen der deutschsprachigen Teilnehmerinnen und allen weiteren interessanten Momenten.
11:54
Emma Aicher (GER)
Jetzt kommt Emma Aicher! Und die Deutsche bestätigt ihre gute Form zunächst und büsst oben nur ganze zwei Zehntel ein. Im Mittelteil hat sie aber Probleme und geht immer wieder ganz weit raus. Einmal muss sie mächtig korrigieren, um auf Kurs zu bleiben. Der Speed ist raus, Rang 23 das Ergebnis.
11:52
Nadia Delago (ITA)
Nadia Delago hat Glück! Die Italienerin hängt sich bei einem Tor ein, verliert einen Stock, bleibt aber auf den Brettern. Eine gute Zeit ist so aber natürlich nicht mehr möglich.
11:50
Alice Robinson (NZL)
Alice Robinson verhaut sich in dieser Abfahrt total. Die Neuseeländerin ist technisch so stark, wird aber fast in jeder Kurve weit von der Ideallinie abgetragen und fährt hier zig Meter mehr als der Rest. Das war mit Abstand die bis dato langsamste Fahrt des Tages.
11:49
Ariane Rädler (AUT)
Stark! Ein ganz beherzter Auftritt beschert Ariane Rädler den siebten Platz. Damit ist sie nach einem couragierten Lauf aktuell zweitbeste Österreicherin.
11:47
Juliana Suter (SUI)
Juliana Suter verzichtet auf ihren Start.
11:45
Cande Moreno Becerra (AND)
Cande Moreno Becerra kommt überhaupt nicht zurecht und lässt oben bereits eine ganze Sekunde liegen. Dann trägt es die Athletin aus Andorra nach einem Einfädeln mit der Hand auch noch zu weit ab und sie verpasst das nächste Tor.
11:44
Delia Durrer (SUI)
Weiter geht's! Delia Durrer macht es auf der mittlerweile immer mehr in der knallenden Sonne liegenden Piste ordentlich und hält den Rückstand lange unter einer Sekunde. Erst hinten raus verliert sie noch etwas und landet auf Rang 14.
11:43
Gleich geht's weiter!
Der Zielraum ist wieder frei, Stefanie Fleckenstein auf dem Weg zum Hubschrauber, der sie ins Krankenhaus bringen wird. Die Schweizerin Delia Durrer steht bereit.
11:33
Noch keine Fortsetzung in Sicht
Die Bergung der offenbar schwerer verletzten Kanadierin dauert an. Noch ist eine Fortsetzung der Abfahrt nicht in Sicht. Wir wünschen auf jeden Fall schon mal gute Besserung.
11:26
Unterbrechung
Das sieht ganz übel aus! Fleckenstein hat sich bei ihrem Sturz die Knie komplett verdreht und die Schreie der Kanadierin hallen durch den Zielraum. Helfer und Ärzte machen sich sofort auf den Weg. Das Rennen ist erstmal unterbrochen.
11:23
Stefanie Fleckenstein (CAN)
Stefanie Fleckenstein fährt eine ganz eigene Linie. Ob das bewusst oder notgedrungen war, ist schwer zu sagen, aber auf jeden Fall war es nicht schnell. Fast zwei Sekunden fehlen am Ende auf die Spitze und dann stürzt die Kanadierin auf der Ziellinie auch noch übel!
11:18
Christine Scheyer (AUT)
Christine Scheyer fehlt auch der Mumm, um hier richtig Gas zu geben. Immer wieder stellt sie zu sehr quer und bremst sich selbst aus. Ohne Selbstvertrauen ist hier auf der Oreiller-Killy-Piste nichts zu holen.
11:16
Marta Bassino (ITA)
Marta Bassino war im Training gut dabei, aber heute ist der Wurm drin. Mal zu weit aussen, mal zu weit innen und immer ein bisschen wacklig auf den Brettern. Nur Rang 16 für die Italienerin.
11:15
Nicol Delago (ITA)
Nicol Delago kommt nach ihrer Verletzung nur langsam wieder in Schwung und lässt weiterhin die letzte Aggressivität vermissen. Technisch sieht das gut aus, aber es fehlt einfach an Speed.
11:12
Priska Nufer (SUI)
Die Schweizerinnen waren bisher allesamt stark. Das gilt auch für Priska Nufer! Die 31-Jährige bleibt stets auf Zug und rast mit richtig schnellen Brettern auf die Topränge zu. Letztlich wird es Rang sechs und wir haben jetzt fünf Schweizerinnen in den Top Ten!
11:11
Christina Ager (AUT)
Christina Ager zeigt, dass auch oben noch was geht! Nur zwei zehntel büsst sie dort auf die Spitze ein. Dann aber unterläuft ihr ein technischer Fehler, der sich durch die nächsten drei Schwünge zieht. Damit ist eine gute Platzierung dahin.
11:09
Laura Pirovano (ITA)
Laura Pirovano kassiert im flacheren Gleitteil auch schon satte acht Zehntel, fährt dann aber einen sehr sauberen Mittelteil. zwei kleine Wackler bringen sie dann etwas aus der Fassung und es gibt nochmal ordentlich was drauf.
11:08
Isabella Wright (USA)
Isabella Wright erwischt keinen guten Tag und hat durchweg mächtig zu kämpfen. Die US-Amerikanerin fabriziert die bis dato langsamste Zeit des Tages.
11:02
Sofia Goggia (ITA)
Sofia Goggia kommt oben auch nicht richtig auf Zug, verliert aber deutlich weniger als Weidle und Brignone zuvor. Die Italienerin hat ein gutes Timing, sucht immer wieder die Hocke, stellt aber auch einmal komplett quer. So ist auch für sie das Toptrio unerreichbar und es geht auf die Vier!
10:59
Federica Brignone (ITA)
Jetzt kommt das starke Italien-Duo! Federica Brignone macht den Auftakt und müsste sich auf diesem Kurs eigentlich wohlfühlen, verliert aber schon im Flachen viel zu viel. Oben scheint mittlerweile ein heftiger Wind zu wehen, der den Fahrerinnen das Leben schwer macht. Hinten raus zaubert Brignone noch ein bisschen und rettet immerhin Platz fünf.
10:57
Kira Weidle (GER)
Jetzt kommt Kira Weidle! Die Deutsche war im Training richtig gut drauf und legt auch hier mutig los, muss aber gleich mal ein paar Extrameter in Kauf nehmen. Immer wieder rutscht sie in die Schwünge und fährt ziemlich unruhig. Das war leider gar nichts!
10:55
Ilka Štuhec (SLO)
Ilka Štuhec gleitet oben nicht so stark wie gewohnt, hält dann aber gut den Druck auf dem Aussenski und bleibt auf Kurs. Das Toptrio ist unerreichbar, aber dahinter geht es auf den vierten Platz.
10:53
Corinne Suter (SUI)
Corinne Suter war bis zu ihrem Sturz im Vorjahr in der Abfahrt immer stark unterwegs? Kann die Schweizerin sich hier mal wieder überwinden und alles riskieren? Es sieht eher nicht so aus. Suter rutscht zu viel, nimmt sogar tempo raus und ist eher vorsichtig unterwegs. Hinten raus legt sie nochmal zu und schafft es immerhin auf die Vier.
10:50
Ester Ledecká (CZE)
Ester Ledecká ist nach einer kompletten Saison Pause und einem Materialwechsel noch lange nicht wieder die alte. Die Tschechin bringt zwar einen soliden Lauf herunter, muss dabei aber mächtig kämpfen und landet auf Rang acht.
10:48
Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
Kajsa Vickhoff Lie hat sich einiges vorgenommen, nachdem in St. Moritz noch wenig ging. Heute sieht das aber leider ähnlich aus. Schon zum Auftakt verliert sie mit einer sehr zaghaften Fahrweise fast eine ganze Sekunde. Das dürfte auch heute kein Topresultat werden.
10:46
Mirjam Puchner (AUT)
Mirjam Puchner hat ihre Stärken durchaus im Gleiten und ist entsprechend oben auch gut dabei. Die 31-Jährige fährt öfter mal weit raus, bleibt aber auf einer sehr runden Linie. Auch sie patzt aber beim kleinen Sprung vor der finalen S-Kurve und fällt noch deutlich zurück.
10:43
Lara Gut-Behrami (SUI)
Teil drei eines Schweizer Trios ist nun Lara Gut-Behrami. Die 32-Jährige hat oben Probleme und kommt überhaupt nicht auf Zug. Gleiten ist nicht die Stärke von Gut-Behrami. Hinten raus kann sie dann ihrer guten Technik aufholen, doch für ganz vorne reicht es nicht. Ein Patzer kurz vor Schluss wirft sie auf Platz vier zurück.
10:41
Jasmine Flury (SUI)
Macht es die nächste Schweizerin wieder besser? Jasmine Flury hatte gestern ganz schnelle Ski und legt auch heute in den ersten Sektoren Bestzeit hin. In der Hocke geht es mit vollem Risiko über die Hügel. Hinten raus wird Flury zweimal ziemlich weit abgetragen und muss kämpfen. Reicht das? Ja! Vor Teamkollegin Hählen geht es auf die Eins.
10:39
Michelle Gisin (SUI)
Michelle Gisin tut sich schwer! Die Schweizerin verhaut gleich zwei Schwünge und stürzt sogar fast. Anschliessend fehlt ihr der Drive, um nochmal richtig anzugreifen und ein enttäuschender Lauf endet auf Rang vier.
10:36
Cornelia Hütter (AUT)
Cornelia Hütter geht nach ihrem starken Saisonstart mit Selbstvertrauen auf die Piste. Die Österreicherin meistert die hügelige Auftaktpassage gut, bleibt immer wieder stark auf dem Aussenski und macht richtig Dampf. Zur Halbzeit ist die Österreicherin vorne, dann verbremst sie sich einmal leicht und checkt zwei Hundertstel hinter Hählen ein.
10:34
Laura Gauche (FRA)
Laura Gauche will in ihrem Heimrennen natürlich was zeigen. Entsprechend aggressiv geht sie das Rennen an und attackiert die Tore mit vollem Risiko. Aber irgendwie zahlt sich das überhaupt nicht aus. Ob da das Material nicht passt? Die Französin landet noch hinter Mowinckel.
10:32
Joana Hählen (SUI)
Die erste Schweizerin an diesem Tage ist Joana Hählen. Die Speedspezialistin dürfte sich auf dieser schattigen und schnellen Piste wohlfühlen. Hählens Lauf wirkt ein bisschen unruhig, doch sie hält eine enge Linie und baut den Vorsprung auf Mowinckel kontinuierlich aus. Am Ende pulverisiert sie die erste Zeit um über eine Sekunde.
10:30
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Ragnhild Mowinckel eröffnet die Abfahrt von Val d'Isere! Die Norwegerin ist bisher noch nicht so richtig in diese Saison gekommen und sucht ihre Form. Im hügeligen oberen Teil findet Mowinckel eine gute Linie und ist sehr flüssig unterwegs. Je länger das Rennen dauert, desto mehr muss die 31-Jährige aber um die Position kämpfen. 1:44,86 Minuten lautet am Ende die erste Richtzeit.
10:28
Gute Bedingungen
Die Bedingungen sind heute gut in den französischen Alpen. Am Start ist es bei minus 10 Grad bitter kalt, doch die Sonne scheint auf die eisige Piste, auf der es heute richtig schnell werden wird.
10:27
Gisin führt die Schweiz an
Die Schweizer Damen haben bei der ersten Abfahrt nicht ihren besten Tag erwischt. Einzig Michelle Gisin kam auf dem achten Platz in die Top Ten. Corinne Suter will heute auch wieder ganz nach vorne fahren, gleiches gilt für Lara Gut-Behrami. Joana Hählen und Jasmine Flury sind auch immer für ein Topresultat gut. Ausserdem starten Priska Nufer, Delia Durrer, Juliana Suter und Jasmina Suter für die Schweiz.
10:20
Österreich mit Riesenkader und ohne Venier
Mit Cornelia Hütter, Mirjam Puchner und Stephanie Venier rasten in St. Moritz gleich drei Österreicherinnen unter die besten sieben. Venier fehlt heute aufgrund eines grippalen Infektes, den anderen beiden ÖSV-Athletinnen ist in Frankreich durchaus ein Podestplatz zuzutrauen. Komplettiert wird das rot-weiss-rote Team von Christina Ager, Christine Scheyer, Ariane Rädler, Nadine Fest, Sabrina Maier, Lena Wechner, Michelle Niederwieser, Emily Schöpf und Michaela Heider.
10:09
Weidle führt das DSV-Team an
Im deutschen Team ruhen die Hoffnungen im Speedbereich auch in diesem Winter auf Kira Weidle. Die 27-Jährige war im Vorjahr Siebte des Abfahrtsweltcups und raste zweimal aufs Treppchen. Rang neun in St. Moritz war ein ordentlicher Start in diese Saison. Emma Aicher legte mit einem sechsten Platz sogar noch stärker los und ist auch für eine Topplatzierung gut. Katrin Hirtl-Stanggassinger geht heute ebenfalls für den DSV auf Punktejagd.
10:02
Wer siegt in Abwesenheit von Shiffrin?
Mikaela Shiffrin hat ihre Ausnahmestellung im Weltcup gleich zu Beginn des Winters wieder unter Beweis gestellt und führt die Gesamtwertung schon wieder mit deutlichem Vorsprung an. Neben zwei Erfolgen in ihrer Paradedisziplin Slalom konnte die US-Amerikanerin auch bei der einzigen bisher ausgetragenen Abfahrt in St. Moritz jubeln. Heute ist die US-Amerikanerin nicht am Start und pausiert. So könnte der Weg frei sein für die starken Italienerinnen Sofia Goggia und Federica Brignone, die in St. Moritz ebenfalls auf dem Treppchen landeten.
10:00
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Alpinwochenende der Damen in Val d’Isere! Zum Auftakt steht heute in den französischen Alpen eine Abfahrt auf der Oreiller-Killy-Piste an. Um 10:30 Uhr geht’s los!

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1SchweizLara Gut-Behrami1414
2USAMikaela Shiffrin1209
3ItalienFederica Brignone1128
4SlowakeiPetra Vlhová802
5ItalienSofia Goggia792
6SchwedenSara Hector780
7ÖsterreichCornelia Hütter652
8ItalienMarta Bassino628
9SchweizMichelle Gisin593
10ÖsterreichStephanie Venier567