Trondheim

  • Sprint Qualifikation Freistil
    15.12.2023 10:35
  • Sprint Freistil
    15.12.2023 12:30
  • 20km Skiathlon
    16.12.2023 13:15
  • 10km Einzel klassisch
    17.12.2023 11:00
  • 1
    Johannes Høsflot Klæbo
    Klæbo
    Norwegen
    Norwegen
    24:43.10m
  • 2
    Pål Golberg
    Golberg
    Norwegen
    Norwegen
    +17.70s
  • 3
    Henrik Doennestad
    Doennestad
    Norwegen
    Norwegen
    +21.10s
  • 1
    Norwegen
    Johannes Høsflot Klæbo
  • 2
    Norwegen
    Pål Golberg
  • 3
    Norwegen
    Henrik Doennestad
  • 4
    Schweden
    Calle Halfvarsson
  • 5
    Norwegen
    Erik Valnes
  • 6
    Norwegen
    Didrik Tønseth
  • 7
    Norwegen
    Harald Østberg Amundsen
  • 8
    USA
    Ben Ogden
  • 9
    Schweden
    William Poromaa
  • 10
    Schweden
    Jens Burman
  • 11
    Norwegen
    Amund Korsaeth
  • 12
    Norwegen
    Martin Kirkeberg Mørk
  • 13
    Finnland
    Markus Vuorela
  • 14
    Finnland
    Iivo Niskanen
  • 15
    Norwegen
    Mikael Gunnulfsen
  • 16
    Österreich
    Mika Vermeulen
  • 17
    Italien
    Davide Graz
  • 18
    Deutschland
    Friedrich Moch
  • 19
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • 20
    Italien
    Elia Barp
  • 21
    Schweden
    Edvin Anger
  • 22
    Deutschland
    Janosch Brugger
  • 23
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • 24
    Finnland
    Perttu Hyvärinen
  • 25
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • 26
    Finnland
    Ristomatti Hakola
  • 27
    Schweiz
    Jason Rüesch
  • 28
    Frankreich
    Hugo Lapalus
  • 29
    USA
    Zanden McMullen
  • 30
    Schweden
    Johan Häggström
  • 31
    USA
    Gus Schumacher
  • 32
    Schweiz
    Beda Klee
  • 33
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • 34
    Finnland
    Arsi Ruuskanen
  • 35
    Finnland
    Lauri Vuorinen
  • 36
    Grossbritannien
    Andrew Young
  • 37
    Andorra
    Irineu Esteve
  • 38
    Kanada
    Antoine Cyr
  • 39
    Norwegen
    Edvard Sandvik
  • 40
    USA
    Luke Jager
  • 41
    Italien
    Simone Dapra
  • 42
    Schweiz
    Cyril Fähndrich
  • 43
    Kanada
    Olivier Leveille
  • 44
    Schweiz
    Jonas Baumann
  • 45
    Grossbritannien
    James Clugnet
  • 46
    USA
    Johnny Hagenbuch
  • 47
    USA
    Scott Patterson
  • 48
    Irland
    Thomas Hjalmar Maloney Westgaard
  • 49
    Schweden
    Gustaf Berglund
  • 50
    Kasachstan
    Nail Bashmakov
  • 51
    Frankreich
    Jules Lapierre
  • 52
    Japan
    Naoto Baba
  • 53
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • 54
    Frankreich
    Jules Chappaz
  • 55
    Grossbritannien
    Joe Davies
  • 56
    Tschechien
    Adam Fellner
  • 57
    Italien
    Paolo Ventura
  • 58
    Deutschland
    Anian Sossau
  • 59
    Grossbritannien
    Gabriel Gledhill
  • 60
    Österreich
    Michael Föttinger
  • 61
    Kanada
    Xavier McKeever
  • 62
    Slowenien
    Miha Licef
  • 63
    Kasachstan
    Vladislav Kovalyov
  • 64
    Bulgarien
    Simeon Deyanov
  • 65
    USA
    Kevin Bolger
  • 66
    Frankreich
    Julien Arnaud
  • 67
    Kasachstan
    Konstantin Bortsov
  • 68
    Slowenien
    Vili Crv
  • 69
    Kanada
    Leo Grandbois
  • 70
    Australien
    Seve De Campo
  • 71
    Kasachstan
    Denis Volotka
  • 72
    Lettland
    Lauris Kaparkalejs
  • 73
    Ukraine
    Oleksandr Lisohor
  • 74
    Australien
    Fedele de Campo
  • 75
    Brasilien
    Victor Santos
  • 76
    Tschechien
    Michal Novák
  • 76
    Estland
    Alvar Johannes Alev
  • 76
    Slowenien
    Miha Šimenc
  • 76
    Kolumbien
    Fredrik Fodstad
12:10
Bis gleich!
Danke für Ihr Interesse! Weiter geht es um 13.15 Uhr mit dem letzten Wettkampf an diesem Wochenende: Dem Einzelrennen der Frauen.
12:08
Deutschsprachige Länder nicht mit dem besten Tag
Die Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verpassen ein Top-15-Resultat. Vermeulen verpasste es mit Rang 16 knapp. Moch landete als bester Deutscher auf Platz 18. Einziger kleiner Lichtblick aus Deutschland war Brugger, der nach schwachem Saisonstart heute zumindest auf Platz 22 laufen konnte. Für Schweiz holte Rüesch mit Rang 27 zumindest einen Top 30 Platz.
12:05
Norwegische Dominanz
Die norwegische Dominanz ist nicht zu übersehen. Sechs der ersten sieben Plätze geht nach Norwegen. Kläbo siegt eindrucksvoll vor Golberg und der heutigen Überraschung Dönnestad. Halfvarrson kommt als bester "Nicht-Norweger" auf Rang vier ins Ziel.
11:58
Halfvarsson mischt die Norweger auf - aber verpasst das Podest
Der Schwede verpasst das Podest haarscharf. Zwei Sekunden hinter Donnestad. Somit ist das Podest fest in norwegischer Hand. Der Sieg geht wie die Tage vorher bereits an Kläbo.
11:56
Kläbo in Führung - und auch der Sieger
Kläbo demonstriert seine Stärke. Der Norweger dominiert nun auch die Distanzwettkämpfe. Er kommt mit 17 Sekunden Vorsprung mit einem ganz entspannten Lächeln ins Ziel. Somit sind Rang eins bis sechs norwegisch besetzt. Rang sieben belegt der Amerikaner Ogden. Kann Halfvarsson das noch ändern?
11:52
Amundsen auf Rang fünf derzeit
Amundsen macht aus der vierfachen eine fünffache Führung der Norweger im Ziel. Einzig Halfvarsson kann die norwegische Dominanz noch stören. Kläbo kann sie jedoch auch noch erweitern.
11:50
Moch verpasst Topplatzierung
Moch und somit das gesamte deutsche Team verpassen heute ein gutes Ergebnis. Moch liegt derzeit als bester Deutscher mit 51 Sekunden Rückstand auf Rang 15.
11:48
Golberg schafft Bestzeit
Golberg kommt mit drei Sekunden Vorsprung auf Dönnestad ins Ziel.Dahinter folgen Valnes und Tonseth. Aktuell ist es somit eine vierfache Führung für Norwegen im Ziel.
11:48
Vermeulen kämpft um Top 20
Der Österreicher Vermeulen macht einen soliden Wettkampf. Der Österreicher liegt nach sieben Kilometern auf Rang 15. Für einen Top-20-Platz könnte es womöglich reichen.
11:43
Halfvarsson gesellt sich zu den Favoriten
Nach drei Kilometern sind alle Favoriten durch. Neben den Norwegern Kläbo, Golberg und Tonseth ist der Schwede Halfvarsson vorne dabei. Dieser vier sind die heissesten Anwärter auf den Sieg.
11:41
Moch kommt besser ins Rennen
Die deutsche Hoffnung Moch kommt nun etwas besser ins Rennen und macht Zeit und Plätze gut. Nach sieben Kilometern liegt er auf Rang acht mit 30 Sekunden Rückstand auf den zu diesem Zeitpunkt führenden Golberg
11:40
Valnes verpasst Bestzeit
Der Norweger Valnes kommt im Ziel nur auf Rang zwei hinter Donnestad. Auf Platz drei liegt aktuell Ogden.
11:39
Norweger mit neuen Bestzeiten
Im Ziel übernimmt der Norweger Donnestad deutlich die Führung. Auf der Strecke führt mittlerweile nach drei Kilometern Kläbo vor den Teamkollegen Golberg und Tonseth. Auf Rang vier mit sechs Sekunden Rückstand liegt der Finne Niskanen. Amundsen hat bereits einen grösseren Rückstand. Wird der Sieg unter diesen vier ausgemacht?
11:35
Moch mit ruhigem Start
Der derzeit beste Deutsche startet etwas verhalten in seinen Wettkampf. Bei Kilomter vier liegt er auf Rang elf. Etwas gleichauf wie Brugger zu diesem Zeitpunkt.
11:33
Brugger im Ziel
Der zweite Deutsche hat das Ziel erreicht. Er liegt auf Rang vier. Sossau bereits auf Rang 15. Für Brugger könnte es womöglich für die Top 20 reichen.
11:30
Valnes und Odgden derzeit mit den Bestzeiten
Die Bestzeiten auf der Strecke bestimmen aktuell der Amerikaner Ogden und der Norweger Valnes. Der Norweger liegt bei Kilomter fünf sechs Sekunden vor dem Amerikaner.Die grossen Favoriten um Amundsen, Tonseth, Kläber oder Musgrave sind noch etwas früher im Rennen.
11:28
Brugger gut unterwegs
Aus deutscher Sicht ist Brugger bisher gut unterwegs. Der deutsche liegt bei Kilometer vier auf einem guten fünften Rang. Bögl etwa 20 Sekunden hinter ihm. Sossau hat bereits das Ziel erreicht. Er hat aber bereits einen grossen Rückstand auf den aktuell führenden Norweger Korseth.
11:24
Die Zeiten purzeln
Die Norweger sind los! Jetzt geht es zur Sache, Henrik Doennestad übernimmt bei Kilometer 4,3 die Führung. Aber Janosch Brugger hält sich auch nach knapp der Hälfte des Rennens nah an der Spitze, der Deutsche läuft bislang ein sehr gutes Rennen.
11:18
Die Besten kommen noch
Janosch Brugger hält sich auch nach 3,4 Kilometer an der Spitze. Auch die Schweizer Cyril Fähndrich und Jason Rüesch halten sich gut. Doch der Eindruck könnte täuschen, denn die Topfavoriten sind zum Teil noch nicht einmal gestartet.
11:14
Das Rennen läuft
Eröffnet wurde das Rennen vom Deutschen Anian Sossau, der mittlerweile die Zwei-Kilometer-Marke passiert hat. Während noch viele Läufer am Start stehen, liegt Sossau auf Rang 12, es führt sein Teamkollege Janosch Brugger.
11:10
Guten Morgen aus Trondheim!
Bei relativ angenehmen Temperaturen um den Gefrierpunkt und windstillen Bedingungen machen sich die Herren auf die 10-km-Distanz.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1NorwegenHarald Østberg Amundsen2073
2NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1743
3NorwegenErik Valnes1663
4NorwegenPål Golberg1564
5DeutschlandFriedrich Moch1078
6ÖsterreichMika Vermeulen1032
7NorwegenMartin Løwstrøm Nyenget989
8SchwedenCalle Halfvarsson967
9FrankreichHugo Lapalus961
10ItalienFederico Pellegrino881