Antholz

  • Staffel single mixed
    20.01.2024 12:55
  • Staffel mixed 4x6km
    20.01.2024 14:45
  • 1
    Deutschland
    Deutschland
    38:58.00m
  • 2
    Norwegen
    Norwegen
    +11.20s
  • 3
    Österreich
    Österreich
    +28.30s
  • 1
    Deutschland
    Deutschland
  • 2
    Norwegen
    Norwegen
  • 3
    Österreich
    Österreich
  • 4
    Italien
    Italien
  • 5
    Lettland
    Lettland
  • 6
    Finnland
    Finnland
  • 7
    Frankreich
    Frankreich
  • 8
    Estland
    Estland
  • 9
    USA
    USA
  • 10
    Ukraine
    Ukraine
  • 11
    Moldau
    Moldau
  • 12
    Tschechien
    Tschechien
  • 13
    Kanada
    Kanada
  • 14
    Slowenien
    Slowenien
  • 15
    Schweiz
    Schweiz
  • 16
    Polen
    Polen
  • 17
    Schweden
    Schweden
  • 18
    Slowakei
    Slowakei
  • 19
    Südkorea
    Südkorea
  • 20
    Litauen
    Litauen
  • 21
    Kroatien
    Kroatien
  • 22
    Rumänien
    Rumänien
  • 23
    Kasachstan
    Kasachstan
  • 24
    Japan
    Japan
  • 25
    Bulgarien
    Bulgarien
13:43
Mixed-Staffel zum Abschluss
Nach der Single-Mixed-Staffel geht es bereits in einer Stunde weiter in Antholz. Dann steht die Mixed-Staffel mit zwei Frauen und zwei Männern an. Wir sind wieder live dabei und melden uns pünktlich zurück!
13:41
Schweiz auf Platz 15
Das Duo aus der Schweiz war zu Beginn der Single-Mixed noch gut dabei, nachdem Debütant aber in die Strafrunde musste, war das Team raus aus dem Kampf um die Podestplätze. Aber auch Aita Gasparin konnte im Anschluss eine weitere Strafrunde nicht vermeiden, wodurch es dann noch weiter nach hinten ging. Mehr als Platz 15 war so am Ende nicht möglich. Noch weiter hinten landete das schwedische Team mit nur Platz 17.
13:39
Erfolgsduo auf dem Podest
Lisa Theresa Hauser und Simon Eder bleiben die Erfolgskombi der österreichischen Mannschaft und mit nur vier Nachladern lieferten auch sie heute ein gutes Schiessen ab, wodurch sie sich den guten dritten Platz erkämpfen konnten.
13:37
Deutschland nur mit einem Nachlader
In ihren Einzelrennen waren Vanessa Voigt und Justus Strelow am Schiessstand schwächer unterwegs, heute aber zeigte das Duo eine richtig starke Leistung im Schiessen und legte damit den Grundstein für den souveränen Sieg. Nur einen Nachlader brauchten die beiden am Schiessstand, womit man klar die beste Mannschaft im Schiessen war.
13:35
DSV-Duo feiert den Sieg!
Justus Strelow hat sogar noch die Zeit, sich die Flagge zu greifen und darf gemeinsam mit Vanessa Voigt den souveränen Sieg in der Single-Mixed-Staffel von Antholz feiern! Auf dem zweiten Platz folgt Norwegen mit Tandrevold und Christiansen. Österreich mit Eder und Hauser kommt auf Platz drei durch.
13:34
Christiansen zieht weg
Vetle Sjåstad Christiansen sorgt für klare Verhältnisse im Kampf um den zweiten Platz. Der Norweger zieht auf der Strecke an und läuft Eder jetzt davon. Für Österreich wird es aber dennoch ein gutes Ergebnis werden!
13:33
Eder beisst
So einfach aber möchte sich Simon Eder noch nicht geschlagen geben und er hält sich aktuell noch vor seinen Konkurrenten aus Norwegen. 17 Sekunden liegen sie vor Italien, die das aber sicherlich nicht mehr zulaufen werden.
13:31
Letztes Schiessen
Bei den Konkurrenten zeigen sich jetzt auch die Nerven! Wer kommt am besten durch? Es sind Eder und Christiansen für Österreich und Norwegen. Emilien Jacquelin hingegen kann für Frankreich die Strafrunde nicht vermeiden. Damit werden die Plätze zwei und drei zwischen Norwegen und Österreich vergeben. Favorisiert sind sicherlich die Norweger, die mit Christiansen den schnelleren Läufer stellen.
13:30
Letztes Schiessen
Jetzt wird es spannend! Justus Strelow kommt mit einem guten Vorsprung zum letzten Schiessen und könnte Deutschland jetzt den Sieg einbringen. Bisher gab es keinen Fehler. Für den sorgt Strelow jetzt zwar, doch der Nachlader ist schnell gezogen, reingelegt und auch die letzte Scheibe fällt, bevor die Konkurrenz einläuft. Deutschland ist der Sieg nicht mehr zu nehmen!
13:26
Strelow baut aus
Während sich Österreich, Frankreich und Norwegen zusammentun, hat Strelow vorne seinen Abstand leicht vergrössern können. Mit 33 Sekunden Vorsprung geht es durch die Marke bei 11,2 Kilometer. Schweden verlässt derweil gerade erst den Schiessstand und wird heute wieder auf eine enttäuschende Staffel blicken müssen.
13:26
7. Schiessen
Simon Eder lässt sich auch nicht lumpen und auch beim Österreicher gehen die fünf Schuss problemlos rein. Er geht mit 28,8 Sekunden auf dem zweiten Platz wieder auf die Runde. Mit einer schnellen Runde und einem schnellen Schiessen folgt Norwegen mit Christiansen auf Platz drei vor Jacquelin für Frankreich. Zwischen ihnen dürften gleich wohl die Podestplätze vergeben werden!
13:25
7. Schiessen
Justus Strelow kommt für das deutsche Duo wieder an den Schiessstand und die Serie hält! Wieder gehen die fünf Schuss rein und damit ist er schon wieder unterwegs, bevor die ersten Konkurrenten erst einlaufen!
13:24
Letzter Wechsel
Somit wechselt Deutschland also auf der ersten Position. 21 Sekunden dahinter folgt dann Österreich. Frankreich wechselt als drittes Team mit 29 Sekunden Rückstand. Norwegen hat schon 48 Sekunden aufzuholen. Die Schweiz hat bereits zwei Strafrunden laufen müssen und wechselt auf dem 14. Platz.
13:21
6. Schiessen
Hauser braucht zwar den Nachlader, ist aber dennoch besser als die Konkurrenz und geht als Zweite von Schiessstand weg. Dahinter dann Simon und Tandrevold, die mit drei Nachladern richtig liegenlassen hat.
13:21
6. Schiessen
Während sich die Männer in der Wechselzone schon wieder bereitmachen, kommen die Frauen zu ihrem letzten Schiessen in diesem Wettkampf. Kann Voigt das Team im Rennen halten? Der erste Schuss sitzt und auch danach zieht sie sicher durch! Deutschland bleibt auch nach dem sechsten Schiessen ohne Nachlader und wird auf der ersten Position den Wechsel vollziehen dürfen.
13:19
Abstand stabil
Der Abstand von Vanessa Voigt in Richtung ihrer Konkurrenz bleibt stabil und sie hält den Vorsprung bei etwas mehr als 20 Sekunden. Auch Julia Simon kann nicht aufholen.
13:18
5. Schiessen
Aita Gasparin liefert ein treffsicheres Schiessen ab und schafft es, die Schweiz wieder ein paar Positionen nach vorne zu bringen. Bei Schweden läuft es derweil weiterhin nicht und Brorsson verliert mit zwei Nachladern weiter an Zeit.
13:18
5. Schiessen
Klasse! Vanessa Voigt zeigt erneut, dass sie auch schnell schiessen kann. Mit einer sicheren Serie kann sie die erste Position halten und der Vorsprung bleibt mit 20 Sekunden stabil. Erste Verfolgerin ist Hauser, die ebenfalls mit fünf Treffern durchkommt. Knapp dahinter folgt dann Norwegen. Simon ist nach einem Nachlader 38 Sekunden zurück.
13:16
Schweden abgeschlagen
Bei den Schweden steckt weiterhin der Wurm drin, wenn es in die Staffel gibt. Die Mannschaft hat schon zwei Strafrunden auf dem Konto und liegt nur auf dem 22. Platz von 25 Staffeln.
13:15
Trio in der Verfolgung
Vanessa Voigt hält ihren Vorsprung auf der Loipe. Dahinter hat sich ein Trio zusammengetan. Österreich, Norwegen und die USA sind gemeinsam auf der Strecke unterwegs. Frankreich liegt mit 35 Sekunden Rückstand auf dem fünften Platz.
13:14
2. Wechsel
Nach dem starken Schiessen von Justus Strelow kommt Deutschland auf der ersten Position in die Wechselzone. 19,7 Sekunden werden Voigt für ihren nächsten Part mitgegeben. Norwegen folgt auf Platz zwei vor Österreich, wo jetzt wieder Hauser läuft. Auf der vierten Position wechselt das US-Duo. Die Schweiz liegt jetzt auf dem 16. Platz.
13:13
4. Schiessen
Am Schiessstand wird es bereits wieder ernst. Deutschland und Norwegen kommen zum vierten Schiessen. Strelow beginnt schnell, übt Druck auf Norwegen aus und trifft dabei alle Scheiben! Das DSV-Duo wird auf der ersten Position wechseln, während Christiansen mit zwei Nachladern Zeit liegenlässt. Bei Österreich läuft es wieder gut und Eder trifft alle Scheiben. Bei Pacal hat sich indes wohl das hohe Tempo jetzt bemerkbar gemacht. Er kann die Strafrunde nicht vermeiden!
13:10
Eder fällt ab
Vetle Sjåstad Christiansen und Justus Strelow sind ganz vorne gemeinsam unterwegs, dahinter musste Simon Eder für Österreich bereits deutlicher abreissen lassen. Er ist gemeinsam mit Jacquelin unterwegs und es fehlen gut acht Sekunden nach vorne. Pacal hat ebenfalls ein paar Sekunden verloren.
13:09
3. Schiessen
Emilien Jacquelin braucht für Frankreich einen Nachlader und es geht für ihn ein paar Sekunden zurück. Noch aber ist auch seine Nation dran. 15 Sekunden sind schnell aufzuholen. Bei Schweden geht es derweil weiter zurück.
13:09
3. Schiessen
Am Schiessstand wird es wieder ernst! Sechs Teams kommen dicht hintereinander zum Liegenanschlag und somit ist wieder Schnelligkeit gefragt. Strelow hat die und Deutschland geht dicht gefolgt von Norwegen und Eder wieder auf die Strecke. Hervortun kann sich auch Pacal, der bei seinem Debüt auch alles trifft und als Vierter die nächste Runde angeht.
13:07
Es schiebt sich zusammen
Auf der Strecke beginnt es sich langsam zusammenzuschieben. Strelow hat in Richtung Emilien Jacquelin aufgeschlossen und auch Österreich und die Schweiz sind jetzt in der Spitzengruppe vertreten.
13:06
1. Wechsel
Und schon geht es in den ersten Wechsel! Frankreich wechselt auf der ersten Position, direkt dahinter folgt dann Deutschland mit 3,5 Sekunden. Hier ist nun Strelow auf der Strecke. USA folgt dicht dahinter auf Platz vier vor Österreich und der Schweiz. Die sind mit Routinier Eder und Neuling Pacal unterwegs. Norwegen hat 10,5 Sekunden Rückstand. Weit zurück sind die Östersund-Sieger: Brorsson musste in die Strafrunde und schon fehlen 53 Sekunden.
13:05
2. Schiessen
Die Athletinnen sind zurück am Schiessstand und bevor es dann gleich schon zum Wechsel geht, müssen sie sich alle im Stehendanschlag beweisen. Simon ist als schnelle Stehendschützin bekannt und legt direkt mal los, bleibt aber nicht fehlerfrei und muss nachladen. Kann Voigt das nutzen? Sie kommt fehlerfrei durch und geht gemeinsam mit Simon vom Schiessstand weg. Hauser und Gasparin brauchen wieder jeweils einen Nachlader und auch bei Norwegen muss wieder die Nachladepatrone rausgeholt werden.
13:03
Simon bleibt im Windschatten
Anders als auf der ersten Runde bleibt Julia Simon vorerst im Windschatten und lässt Vanessa Voigt das Tempo vorne vorgeben. Bis zum nächsten Schiessen ist es nicht mehr.
13:02
Viele Nationen noch dabei
Viele Nationen sind nach dem ersten Schiessen noch dabei. Zehn Sekunden trennen die ersten zwölf Biathletinnen. Angeführt wird das Feld weiterhin durch Voigt.
13:00
1. Schiessen
Und schon ist das Feld zum ersten Mal am Schiessstand angekommen. Jetzt gilt es zunächst einmal im Liegendanschlag die Scheiben zu treffen. Anders als gestern ist Vanessa Voigt richtig schnell dabei und geht als erste Athletin wieder auf die Strecke. Dicht dahinter folgt Simon vor der ukrainischen und finnischen Starterin. Auch Gasparin kommt für die Schweiz fehlerfrei durch und bleibt dran. Hauser braucht für das ÖSV-Team einen Nachlader, womit ihr zehn Sekunden fehlen. Auch Schweden und Norwegen müssen jeweils einmal nachladen.
12:57
Simon setzt sich an die Spitze
Julia Simon schiebt sich Ausfahrt Stadion gleich einmal an die Spitze der grossen Gruppe und möchte das Tempo vorgeben. Auch die anderen Favoritenmannschaften haben sich vorne eingefunden. Voigt läuft aktuell auf Position neun.
12:55
Der Startschuss ist gefallen!
Der Startschuss ist gefallen und die Startläuferinnen der 25 Duos begeben sich auf die kurze Strecke. Für Deutschland ist Vanessa Voigt unterwegs. Österreich setzt Lisa Theresa Hauser ein und für die Schweiz eröffnet Aita Gasparin.
12:49
Altbekanntes im ÖSV-Team
Im österreichischen Team ist die Single-Mixed-Staffel schon fast traditionell auch heute wieder mit Lisa Theresa Hauser und Simon Eder besetzt. Aufgrund zuletzt schwächerer Leistungen brauchen beide aber perfekte Schiessen, um sich in dem hochbesetzten Feld auf das Podest zu kämpfen.
12:44
Debütant im Swiss-Team
Beim Swiss-Team setzt man heute vor allem auf die Mixed-Staffel und hat die Single-Mixed-Staffel mit Debütant James Pacal weniger prominent besetzt. Er muss sich an der Seite von Aita Gasparin behaupten, die gestern neben Lena Häcki-Gross zweitbeste Schweizerin im Kurz-Einzel war.
12:38
Wiedergutmachung für Östersund
Einen verpatzten Auftakt erlebte in dem schnellen Wettkampf beim Auftakt in Östersund das deutsche Team, welches nur auf dem siebten Platz gelandet war. Heute geht die Mannschaft mit Vanessa Voigt und Justus Strelow an den Anlauf, die durchaus zum engen Favoritenkreis dazuzuzählen sind.
12:32
Die Favoriten
Die Schweden konnten die bisher einzige Single-Mixed-Staffel in diesem Winter gewinnen und gelten sicherlich auch heute mit Brorsson und Samuelsson wieder zu den Favoriten auf den Sieg. Es dürfte allerdings nicht einfach werden, sich gegen die Konkurrenz aus Norwegen mit Tandrevold und Christiansen sowie Frankreich mit Simon und Jacquelin zu behaupten.
12:21
Die Single-Mixed-Staffel
Die Single-Mixed-Staffel ist ein sehr schneller und dynamischer Wettkampf. Den Anfang macht heute die Frau, eine Runde läuft, ehe es zum Liegendanschlag geht. Anschliessend folgt eine weitere Runde, ehe sie direkt nach dem Stehendanschlag an den Mann übergibt, der das gleiche Programm absolviert, bevor dann wieder die Athletinnen an der Reihe ist. Im Schlusspart wird nach dem letzten Schiessen noch eine zusätzliche Runde gelaufen. In der Single-Mixed-Staffel stehen für jedes Schiessen drei Ersatzpatronen parat. Sollte auch danach noch eine Scheibe stehen, geht es eine kurze Strafrunde von 75 Metern.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zur Single-Mixed-Staffel aus Antholz! Rechtzeitig vor dem Start beginnt der Liveticker.

Nationenwertung (Männer)

#MannschaftTeamPunkte
1NorwegenNorwegenNorwegenNorwegen7228
2DeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschland6499
3FrankreichFrankreichFrankreichFrankreich6284
4ItalienItalienItalienItalien5825
5SchwedenSchwedenSchwedenSchweden5795
6SchweizSchweizSchweizSchweiz5133
7ÖsterreichÖsterreichÖsterreichÖsterreich4909
8SlowenienSlowenienSlowenienSlowenien4718
9TschechienTschechienTschechienTschechien4697
10FinnlandFinnlandFinnlandFinnland4333