Antholz

  • 15km Einzel
    18.01.2024 14:30
  • 15km Massenstart
    21.01.2024 12:30
  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    37:28.00m
  • 2
    Tarjei Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +1:36.10m
  • 3
    Johannes Kühn
    Kühn
    Deutschland
    Deutschland
    +1:44.00m
  • 1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 2
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 3
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 4
    Norwegen
    Johannes Dale-Skjevdal
  • 5
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 6
    Norwegen
    Vetle Sjåstad Christiansen
  • 7
    Deutschland
    Danilo Riethmüller
  • 8
    Italien
    Tommaso Giacomel
  • 9
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 10
    Deutschland
    Roman Rees
  • 11
    Finnland
    Otto Invenius
  • 12
    Schweiz
    Sebastian Stalder
  • 13
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 14
    Schweden
    Jesper Nelin
  • 15
    Belgien
    Florent Claude
  • 16
    Frankreich
    Oscar Lombardot
  • 17
    Kanada
    Adam Runnalls
  • 18
    Frankreich
    Eric Perrot
  • 19
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 20
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • 21
    Österreich
    Simon Eder
  • 22
    Rumänien
    George Buta
  • 23
    Finnland
    Jaakko Olavi Ranta
  • 24
    Schweiz
    Joscha Burkhalter
  • 25
    Norwegen
    Sturla Holm Laegreid
  • 26
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 27
    Norwegen
    Endre Strømsheim
  • 28
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 29
    Lettland
    Renārs Birkentāls
  • 30
    Deutschland
    Justus Strelow
  • 31
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • 32
    Schweden
    Viktor Brandt
  • 33
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • 34
    Estland
    Rene Zahkna
  • 35
    Rumänien
    Dmitrii Shamaev
  • 36
    Italien
    Patrick Braunhofer
  • 37
    Kanada
    Christian Gow
  • 38
    Slowenien
    Matic Repnik
  • 39
    Kasachstan
    Kirill Bauer
  • 40
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • 41
    Deutschland
    Philipp Nawrath
  • 42
    Italien
    Elia Zeni
  • 43
    Bulgarien
    Blagoy Todev
  • 44
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 45
    Polen
    Jan Gunka
  • 46
    USA
    Vincent Bonacci
  • 47
    Tschechien
    Tomas Mikyska
  • 48
    Belgien
    Thierry Langer
  • 49
    Italien
    Didier Bionaz
  • 50
    Polen
    Marcin Zawół
  • 51
    Rumänien
    George Marian Coltea
  • 52
    Südkorea
    Timofey Lapshin
  • 53
    Österreich
    David Komatz
  • 54
    Finnland
    Heikki Laitinen
  • 55
    Schweden
    Emil Nykvist
  • 56
    Litauen
    Maksim Fomin
  • 57
    Ukraine
    Artem Tyshchenko
  • 58
    Estland
    Kristo Siimer
  • 59
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 60
    Belgien
    Cesar Beauvais
  • 61
    USA
    Maxime Germain
  • 62
    Österreich
    Felix Leitner
  • 63
    Slowenien
    Lovro Planko
  • 64
    Tschechien
    Vitezslav Hornig
  • 65
    Italien
    Lukas Hofer
  • 66
    Österreich
    Magnus Oberhauser
  • 67
    Polen
    Konrad Badacz
  • 68
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • 69
    Schweiz
    James Pacal
  • 70
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • 71
    Schweden
    Peppe Femling
  • 72
    Tschechien
    Adam Václavík
  • 73
    Österreich
    Dominic Unterweger
  • 74
    USA
    Jake Brown
  • 75
    Moldau
    Maksim Makarov
  • 76
    Slowenien
    Anton Vidmar
  • 77
    Ukraine
    Denys Nasyko
  • 78
    USA
    Campbell Wright
  • 79
    Kasachstan
    Alexandr Mukhin
  • 80
    Ukraine
    Taras Lesiuk
  • 81
    Ukraine
    Dmytrii Hrushchak
  • 82
    Tschechien
    Mikulas Karlik
  • 83
    Estland
    Raido Ränkel
  • 84
    Moldau
    Pavel Magazeev
  • 85
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • 86
    Lettland
    Aleksandrs Patrijuks
  • 87
    Kanada
    Logan Pletz
  • 88
    Südkorea
    Dujin Choi
  • 89
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • 90
    Kroatien
    Krešimir Crnković
  • 91
    Dänemark
    Rasmus Schiellerup
  • 92
    Slowakei
    Damian Cesnek
  • 93
    Polen
    Kacper Gunka
  • 94
    Kasachstan
    Vladislav Kireyev
  • 95
    Japan
    Kiyomasa Ojima
  • 96
    Spanien
    Roberto Piqueras Garcia
  • 97
    Litauen
    Jokubas Mackine
  • 98
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • 99
    Rumänien
    Raul Antonio Flore
  • 100
    Japan
    Masaharu Yamamoto
  • 101
    Finnland
    Joni Mustonen
  • 102
    Moldau
    Mihail Usov
  • 103
    Kanada
    Trevor Kiers
  • 103
    Estland
    Mehis Udam
16:11
Bis morgen!
Für heute war es das mit Biathlon. Die Männer haben morgen Ruhetag, dafür dürfen die Frauen ran. Um 13:40 Uhr geht es los. Wir sind natürlich wieder dabei. Einen schönen Nachmittag noch.
16:10
Österreich heute weiter hinten
Mit Rang 21 wird Simon Eder heute bester Österreicher. Auch er schoss gut, auf der Loipe hat es aber nicht ganz gereicht. Ähnlich geht es David Komatz (53.). Fünfeinhalb Minuten Rückstand sind bei nur zwei Schiessfehlern in diesem Feld zu viel. Magnus Oberhauser und Dominic Unterweger schiessen vernünftig, beenden ihr Rennen aber trotzdem auf den Plätzen 66 und 73.
16:05
Stalder gut dabei
Sebastian Stalder beendet sein Rennen auf einem guten zwölften Platz. Er war besonders am Schiessstand stabil und hat nur zwei Fehler zu verzeichnen. Joscha Burkhalter darf sich über einen 24. Platz freuen. Für James Pacal geht es nach fünf Fehlern in seinem ersten Weltcup-Rennen auf Position 69.
16:01
Deutschland mit Podest
Mit dem tollen dritten Platz von Johannes Kühn, dem starken Einstand von Danilo Riethmüller, der erst zwei Stunden vor dem Start in Antholz angekommen ist und dem zehnten Platz von Roman Rees hat der DSV gleich drei Athleten in den Top Ten.
Justus Strelow hängen seine drei Fehler aus dem ersten Schiessen nach und verhindern eine bessere Platzierung als Rang 30. Ähnlich geht es auch Philipp Nawrath (41.) und Benedikt Doll (44.), die heute einfach zu viel Zeit am Schiessstand liegengelassen haben.
15:52
Unterweger beendet das Schiessen
Unterweger beendet seine Schiesseinlagen mit einem Fehler und kommt mit sechs Minuten Rückstand und Platz 68 zurück auf die Strecke. Damit sind alle Athleten zumindest mit dem Schiessen durch.
15:49
Das Podest sollte stehen
Mit Blick auf die noch verbleibenden Athleten sollte das Podest feststehen. Johannes Thingnes und Tarjei sorgen mal wieder für ein gern zitiertes Bødium, Johannes Kühn kann sich mit einem starken Rennen den dritten Platz sichern.
15:44
Drei Mal Top Ten
Und Riethmüller schafft es tatsächlich auf Rang sieben ins Ziel! Das ist wirklich eine tolle Geschichte. Und mit Johannes Kühn und Roman Rees hat der DSV Stand jetzt drei Athleten in den Top Ten.
15:40
Was geht hier noch für Riethmüller?
Riethmüller ist hier ganz stark unterwegs und kann den siebten Platz zunächst halten. Er muss sich jetzt vor allem dem Ukrainer Pryma erwehren und wird jetzt ordentlich angefeuert. Was für ein Debüt hier heute!
15:37
Roman Rees im Ziel
Auf Rang acht kommt Roman Rees ins Ziel, der hier ein tolles Rennen geliefert hat. Und während er sich im Ziel erholt, zeigt Danilo Riethmüller ein weiteres, fehlerfreies Schiessen! Damit liegt er nach dem vierten Schiessen tatsächlich auf Rang sieben.
15:34
Buta schiesst einwandfrei
Und zeitgleich kommt der Rumäne Buta ins Ziel, der es tatsächlich als einer der ganz Wenigen über eine astreine Schiessleistung freuen kann. Da kann er sich zu Recht über aktuell Rang 15 freuen.
15:32
Pacal mit Fehler
Pacal zeigt nochmal ein fast sauberes Schiessen und kann nur die letzte Scheibe nicht treffen.
15:30
Wieder mehr Nebel
Für den Zuschauer sieht das im Stadion im Moment wieder ungemütlich aus. Die Schiessenden sehen wir fast nicht. Das scheint die Athleten aber nicht zu stören, es wird recht sauber geschossen.
15:28
Kühn auf drei
Und das schafft er! Johannes Kühn sprengt die norwegische Gruppenführung vorne und darf sich Hoffnungen machen. Währenddessen schiesst Roman Rees in seinem letzten Anschlag wieder null Fehler.
15:24
Kühn ganz stark
Johannes Kühn kann es tatsächlich noch schaffen und vielleicht ums Podest kämpfen? Bei der letzten Zwischenzeit liegt er noch immer auf Platz drei, muss sich aber auch auf dem letzten Stück gegen Dale-Skjevdal wehren!
15:24
Aktuell norwegische Dreifachführung
Man hätte es erwarten können, aber aktuell liegen im Ziel mal wieder drei Norweger auf den Plätzen eins bis drei. Kann sich noch jemand zwischen Johannes Thingnes und Tarjei Bø und Johannes Dale-Skjevdal drängen?
15:22
Eder in den Top Ten
Simon Eder und Joscha Burkhalter liegen im Ziel noch in den Top Ten. Das wird aber schwierig zu halten sein, kommen da doch noch einige schnelle Läufer.
15:20
Kühn macht Fehler
Danilo Riethmüller schiesst bei seiner zweiten Schiesseinlage einen Fehler, Johannes Kühn muss gleich zwei Fehler einstecken. Damit sind eventuelle Podestambitionen weit weg gerutscht. Er liegt zwar noch auf Rang drei, nach ihm kommen aber noch einige.
15:19
Bø zeigt seine Dominanz
Johannes Thingnes Bø hatte auf der letzten Runde zwar scheinbar Probleme, kommt aber trotzdem mit 1:49 Minuten Vorsprung ins Ziel. Da jubeln die Zuschauer zurecht!
15:18
Strelow im Ziel
Justus Strelow kommt auf Platz sieben ins Ziel. Durch seine drei Fehler im ersten Schiessen hat er sich eine starke Platzierung etwas verbaut.
15:17
Stalder gut dabei
Sebastian Stalder beginnt seine letzte Schiesseinlage mit einem Fehler, belässt es dann aber dabei und geht mit vier Treffern zurück auf die Strecke. Damit ist er an dieser Stelle an Position vier unterwegs.
15:13
Kühn ganz stark dabei
Nach dem dritten Schiessen liegt Johannes Kühn nur 15 Sekunden hinter Bø auf Platz zwei und deutlich vor dem Dritten. Kann er das im letzten Schiessen nachhause bringen?
15:13
Bø unglaublich stark
Vier Mal fehlerfrei, das muss man heute erstmal machen! Johannes Thingnes Bø macht sowas aber wie selbstverständlich und verteidigt seine Führung souverän. Aber auch Johannes Kühn kann fehlerfrei zurück auf die Strecke gehen.
15:10
Riehtmüller beginnt klasse
Sein erstes Schiessen kann sich sehen lassen. Gleich in seinem ersten Schiessen kann Riethmüller alle Scheiben abräumen.
15:10
Strelow wieder null
Und auch sein viertes Schiessen absolviert Justus Strelow einwandfrei. So schade, dass er beim ersten Anschlag solche Probleme hatte! Für ihn geht es zunächst auf Rang sieben zurück auf die Strecke. Simon Eder bleibt ebenfalls fehlerfrei und kann sich deutlich vor Strelow, auf Rang vier, in die letzte Runde begeben.
15:08
Fillon Maillet im Ziel
Nach fünf Fehlern kommt Quentin Fillon Maillet jetzt als Erster ins Ziel. Die Führung wird er aber nicht lange halten können.
15:07
Doll fällt raus
Und auch in seinem dritten Schiessen kann Doll heute nicht fehlerfrei bleiben. Damit geht natürlich nichts in Richtung Top-Platzierung. Der Schweizer Pacal beginnt sein Debüt ebenfalls mit einem Fehler.
15:04
Riethmüller unterwegs
Und damit hat Danilo Riethmüller sein erstes Weltcup-Rennen begonnen. Vielleicht kann er ja von der leichten Hektik heute profitieren?
15:04
Johannes Thingnes Bø vorn
Zum aktuellen Zeitpunkt ist Johannes Thingnes Bø der unangefochten Führende. Auch sein drittes Schiessen absolviert er fehlerfrei, während Roman Rees sein Rennen mit einem Fehler beginnt. Gleichzeitig ist auch Johannes Kühn am Schiessstand, der ohne Fehler bleibt. Damit geht er nach dem zweiten Schiessen auf Platz zwei zurück auf die Runde!
15:02
Eder schiesst gut
Simon Eder zeigt auch ein starkes Schiessen und kann alle Scheiben umwerfen. Auch Sturla Holm Laegreid behält eine weisse Weste.
15:01
Hofer mit Problemen
Das ist bitter. Lukas Hofer liegt lange auf der Matte, ehe er den ersten Schuss abgibt. Dann macht er auch noch drei Fehler. Währenddessen Kann Justus Strelow aber fehlerfrei zurück auf die Strecke gehen.
14:59
Doll wird etwas durchgereicht
Benni Doll beginnt seine zweite Schiesseinlage mit einem Fehler und beendet sie auch so. Schade, das gibt 90 Sekunden obendrauf.
14:57
Kühn fehlerfrei
Trotz seiner drei Fehler liegt Philipp Nawrath vor dem dritten Schiessen noch gut im Rennen. Dann schiesst er allerdings einen Fehler und wird etwas weiter nach hinten gespült. Johannes Kühn hat sein erstes Liegendschiessen aber fehlerfrei gemeistert.
14:52
Strelow bleibt null
Justus Strelow kommt mit seinem ersten Stehendschiessen deutlich besser klar und kann alle Scheiben abräumen. Joscha Burkhalter und Sebastian Stalder mussten zeitgleich jeweils einen Fehler einsacken.
14:52
Ponsiluoma gut
Vom Nebel haben sich weder Martin Ponsiluoma noch die Bø-Brüder beirren lassen. Benedikt Doll schiesst bei seinem ersten Schiessen aber zwei Fehler und kommt mit 1:50 Minuten zurück auf die Strecke.
14:50
Leitner zu langsam?
Felix Leitner hat im ersten Schiessen keinen Fehler geschossen und liegt trotzdem schon über eine Minute hinten. Schade, hoffentlich kann er da im Laufe des Rennens noch etwas gutmachen.
14:48
Viele Fehler aktuell
Nach einem schon fast fehlerfreien Beginn werden jetzt wirklich viele Fehler geschossen. Johannes Dale-Skjevdal kann das besser machen und fehlerfrei bleiben. Philipp Nawrath dagegen muss beim Stehendschiessen gleich zwei Fehler einstecken. Bø bleibt fehlerfrei.
14:46
Bø beginnt stark
Johannes Thingnes Bø beginnt sein Rennen sehr schnell und setzt sich in den ersten Zwischenzeiten deutlich in Führung. Justus Strelow schiesst in der Zwischenzeit gleich drei Fehler, das gleiche passiert aber auch Quentin Fillon Maillet. Ob das vielleicht mit dem wieder dichter werdenden Nebel zusammenhängt?
14:42
Leitner schiesst gut
Felix Leitner zeigt derweil ein blitzsauberes Schiessen und kann ohne zusätzliche Sekunden wieder auf die Strecke gehen.
14:42
Strelow etwas zurück
Mit der aktuellen Bestzeit kann Justus Strelow gerade noch nicht mithalten, es sind aber auch nur etwa sechs Sekunden. Das heisst zu Beginn des Rennens noch nichts.
14:40
Erstes Schiessen von Nawrath
Nur kurz hinter den Führenden ist Nawrath zum Schiessstand gekommen und setzt dann gleich den ersten Schuss daneben. Den Rest trifft er aber.
14:38
Sauberes erstes Schiessen
Während die Kollegen noch auf der Strecke unterwegs sind, zeigt Fillon Maillet ein erstes und sauberes Schiessen. Auch Giacomel bleibt fehlerfrei.
14:36
Nawrath gut dabei
Noch sind nicht viele Athleten unterwegs, aber Philipp Nawrath kann auf der ersten Runde mit den schon laufenden Athleten wie Giacomel oder Fillon Maillet gut mithalten.
14:35
Auch Leitner unterwegs
Und auch das Team aus Österreich ist im Rennen angekommen. Felix Leitner hat sich auf den Weg gemacht.
14:34
Nawrath unterwegs
Jetzt ist mit Startnummer sechs der erste Deutsche auf der Strecke. Mal sehen, was für ihn geht.
14:31
Jetzt geht es los
Der Nebel hat sich verzogen, das Publikum ist bereit und Quentin Fillon Maillet hat soeben das Rennen eröffnet.
14:25
Kurze Regelkunde
Wenn sie sich fragen, was eigentlich ein kurzer Einzel ist: Dieses Wettkampfformat wurde hauptsächlich dafür eingeführt, im Falle von schlechten Wetterbedingungen auf eine kürzere Strecke zurückgreifen zu können. Aber auch, um den Wettkampfkalender besser auf die Saison anzupassen wird er hin und wieder genutzt. So auch heute. Denn Antholz liegt ziemlich hoch und die nächste Station ist schon die WM. Da sollen die Athleten die Möglichkeit für mehr Belastungssteuerung bekommen. Gelaufen werden heute also fünf Kilometer weniger und für einen Fehler gibt es statt 60 nur 45 Sekunden Strafe.
14:19
Die Favoriten
Dass mit praktisch allen Norwegern zu rechnen ist, müssen wir wahrscheinlich nicht erwähnen. Aktuell führt Roman Rees die Disziplin-Wertung vor Justus Strelow an. Das hat aber noch nicht viel zu heissen, gab es in diesem Winter doch erst ein einziges Einzelrennen. Trotzdem: Augen auf die Beiden! Aber auch Namen wie Martin Ponsiluoma oder Sebastian Stalder sollten wir auf dem Schirm haben.
14:13
Rennen verzögert sich
Da bis vor kurzem noch starker Nebel im Stadion hing, wurde der Start des Rennens um zehn Minuten auf 14:30 Uhr verschoben.
14:12
Sebastian Stalder vielversprechend
Mit Joscha Burkhalter geht der erste Schweizer als 14. ins Rennen, ein paar Minuten später folgt dann Sebastian Stalder. Der war zuletzt in guter Form und konnte in Ruhpolding und Oberhof mehrere Top-Ten-Plätze einfahren. Mit Startnummer 58 wird heute James Pacal auf die 15 Kilometer gehen, der ebenfalls sein Weltcup-Debüt feiert.
14:02
Kann Österreich mitmischen?
Die Österreicher sind über das gesamte Feld verteilt. Den Anfang macht mit Startnummer neun Felix Leitner, der auf jeden Fall über das Schiessen kommen muss. Vor allem der Liegendanschlag ist seine grosse Stärke. An 16. Stelle geht dann Simon Eder ins Rennen, der zuletzt etwas mit seiner Laufform zu kämpfen hatte. Auch bei ihm ist das Liegendschiessen gerade sehr stark. Für Magnus Oberhauser (79) und Dominic Unterweger (104) wird es vor allem darum gehen, beim Schiessen so sauber wie möglich zu bleiben und so den Anschluss zu halten.
13:52
Deutschland mit grossem Aufgebot
Als erster Deutscher wird Philipp Nawrath mit der Startnummer neun ins Rennen gehen. Gerade seine aktuell gute Laufform dürfte ihm zu einem guten Ergebnis verhelfen. Wenn das Schiessen stimmt. Justus Strelow (15) wird nach seinem starken Wochenende in Ruhpolding sicher mit Rückenwind in diesen verkürzten Einzel gehen. Seine Schiessform ist im Moment auch ziemlich gut, mal sehen, was da heute geht. Wenn Benedikt Doll sein Schiessen wieder in den Griff bekommt, kann es auch für ihn weit nach vorne gehen. Das war in den vergangenen Rennen aber seine Achillesferse. An Position 38 wartet dann Johannes Kühn auf seinen Start, der sich, bis auf wenige Ausreisser, immer in den Top Ten platzieren konnte. Und last but not least wird mit Startnummer 52 und dem roten Trikot Roman Rees auf die Strecke gehen. Es ist also eigentlich alles bereitet, für ein vernünftiges deutsches Ergebnis.
Philipp Horn ist leider erkrankt und kann seinen Startplatz nicht wahrnehmen. Für ihn wird aber Danilo Riethmüller an den Start gehen und so zu seinem ersten Weltcup-Einsatz kommen.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum 15km Einzel der Männer aus Antholz! Rechtzeitig vor dem Start des Rennens der Skijäger beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø806
2NorwegenJohannes Dale-Skjevdal714
3NorwegenTarjei Bø708
4NorwegenVetle Sjåstad Christiansen582
5NorwegenEndre Strømsheim549
6NorwegenSturla Holm Laegreid548
7SchwedenMartin Ponsiluoma476
8DeutschlandBenedikt Doll465
9DeutschlandJohannes Kühn444
10ItalienTommaso Giacomel431