Ruhpolding

  • 10km Sprint
    13.01.2024 14:30
  • 12.5km Verfolgung
    14.01.2024 14:45
  • 1
    Johannes Dale-Skjevdal
    Dale-Skjevdal
    Norwegen
    Norwegen
    30:38.00m
  • 2
    Vetle Sjåstad Christiansen
    Christiansen
    Norwegen
    Norwegen
    +1.70s
  • 3
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +2.40s
  • 1
    Norwegen
    Johannes Dale-Skjevdal
  • 2
    Norwegen
    Vetle Sjåstad Christiansen
  • 3
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 4
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 5
    Deutschland
    Justus Strelow
  • 6
    Italien
    Tommaso Giacomel
  • 7
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 8
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 9
    Frankreich
    Eric Perrot
  • 10
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 11
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • 12
    Slowenien
    Jakov Fak
  • 13
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 14
    Norwegen
    Sturla Holm Laegreid
  • 15
    Deutschland
    Philipp Horn
  • 16
    Deutschland
    Philipp Nawrath
  • 17
    USA
    Campbell Wright
  • 18
    Finnland
    Otto Invenius
  • 19
    Schweiz
    Sebastian Stalder
  • 20
    Schweiz
    Niklas Hartweg
  • 21
    Österreich
    Simon Eder
  • 22
    Belgien
    Florent Claude
  • 23
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 24
    Frankreich
    Oscar Lombardot
  • 25
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 26
    Italien
    Elia Zeni
  • 27
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • 28
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 29
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • 30
    Italien
    Patrick Braunhofer
  • 31
    Norwegen
    Endre Strømsheim
  • 32
    Italien
    Didier Bionaz
  • 33
    Moldau
    Maksim Makarov
  • 34
    Schweden
    Peppe Femling
  • 35
    Schweiz
    Joscha Burkhalter
  • 36
    Slowenien
    Anton Vidmar
  • 37
    Ukraine
    Denys Nasyko
  • 38
    Finnland
    Heikki Laitinen
  • 39
    Estland
    Rene Zahkna
  • 40
    Tschechien
    Vitezslav Hornig
  • 41
    Rumänien
    Dmitrii Shamaev
  • 42
    Tschechien
    Jonáš Mareček
  • 43
    Ukraine
    Artem Tyshchenko
  • 44
    Lettland
    Renārs Birkentāls
  • 45
    Belgien
    Thierry Langer
  • 46
    USA
    Jake Brown
  • 47
    Schweden
    Jesper Nelin
  • 48
    Estland
    Kristo Siimer
  • 49
    Ukraine
    Taras Lesiuk
  • 50
    Österreich
    David Komatz
  • 51
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 52
    Ukraine
    Vitalii Mandzyn
  • 53
    Kasachstan
    Alexandr Mukhin
  • 54
    Deutschland
    Roman Rees
  • 55
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • 56
    Kanada
    Adam Runnalls
  • 57
    Kroatien
    Matija Legovic
  • 57
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • 57
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 57
    Rumänien
    George Buta
15:27
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom Weltcup in Ruhpolding. Weiter geht es für die Biathleten am Donnerstag mit einem verkürzten Einzelrennen in Antholz. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag!
15:25
Eder fehlerfrei, aber zu langsam
Simon Eder war heute einer der wenigen Athleten, die fehlerfrei geblieben waren, nutzen konnte er das aber nach schwachen Laufzeiten nicht und es ging gerade einmal sechs Plätze nach vorne auf den 21. Platz. Bei David Komatz ging es mit zwei Fehlern nicht über den 50. Platz hinaus.
15:23
Stalder verpasst Top Ten
Lange gut dabei war Sebastian Stalder im Team der Schweiz, doch ein letztes Schiessen ging mit zwei Fehlern kostete dann doch noch das mögliche Top-Ten-Ergebnis. Stalder beendete das Rennen auf Platz 19 vor Niklas Hartweg. Joscha Burkhalter schliesst den Verfolger als 35. ab.
15:21
DSV-Team lässt am Schiessstand liegen
Während die Norweger auch heute in Ruhpolding jubeln, müssen sich die deutschen Biathleten mit weniger zufriedengeben. Einzig Justus Strelow konnte als Fünfter mitgehen und auf eine gute Verfolgung blicken. Die übrigen Deutschen haben bessere Ergebnisse am Schiessstand verschenkt. Philipp Horn wurde nach drei Fehlern nur 15., während es bei Philipp Nawrath mit vier Fehlern nur auf Platz 16 ging. Bei Johannes Kühn (25.) und Benedikt Doll (28.) blieben gar fünf Scheiben stehen. So gar nicht passte es in Ruhpolding für Roman Rees zusammen. Nach einem schwachen Sprint ging auch heute nicht viel und mit sechs Fehlern war er nur 54.
15:16
Norweger feiern Dreifacherfolg
Die Norweger lassen sich das Ding nicht mehr nehmen! Johannes Dale-Skjevdal kommt als Erster über die Linie, während es für Vetle Sjåstad Christiansen und Johannes Thingnes Bø die Plätze zwei und drei werden. Emilien Jacquelin  wird Vierter, dahinter folgt dann Justus Strelow auf dem fünften Platz.
15:15
Strelow muss kämpfen
Justus Strelow hat es jetzt nicht einfach auf den letzten Kilometern und muss sich gegen drei starke Norweger und Jacquelin beweisen. Wer setzt die erste Attacke? Es ist  Dale-Skjevdal! Kann ihm jemand folgen? Es scheint nicht so. Bø und Christiansen fighten um Platz zwei, während Strelow abreissen lassen muss.
15:13
Stalder fällt raus
Sebastian Stalder aus der Schweiz war bis zum letzten Schiessen richtig gut dabei, muss jetzt aber Federn lassen und zweimal in die Strafrunde. Bei Horn geht es mit einem fehlerfreien Schiessen immerhin noch auf Platz 17 nach vorne. Genau andersherum läuft es für Nawrath, der nach drei Fehlern auf Position 19 durchgereicht wird.
15:11
Letztes Schiessen
Christiansen geht fast zeitgleich mit  Johannes Thingnes Bø auf die letzte Runde. Doch die Abstände sind eng und nur 2,2 Sekunden hinter dem Duo folgt Justus Strelow, der jetzt alles reinlegen muss, wenn er das Podest halten möchte. Von hinten machen mit Dale-Skjevdal und Jacquelin weitere starke Läufer Druck.
15:09
Letztes Schiessen
Es geht zum letzten Schiessen! Vetle Sjåstad Christiansen beginnt gut, dann aber lässt er die Tür weit offen und lässt zwei Scheiben stehen. Nutzt das Tarjei Bø? Nein! Auch er lässt zwei Scheiben stehen. Jetzt kann hier noch alles passieren! Wer nutzt diese Chance?
15:09
Grosse Verfolgergruppe
Es wird gleich richtig spannend werden im letzten Schiessen.  Christiansen und Tarjei Bø haben jeweils einen kleinen Vorsprung, dahinter hat sich aber eine grosse Gruppe gebildet, die um die Podestplätze fighten wird.
15:08
Stalder wird durchgereicht
In dem momentan engen Feld wird Sebastian Stalder auf der Strecke nach hinten durchgereicht. Es liegen wieder drei Norweger in Führung. Dahinter dann Nawrath und Strelow vor Stalder.
15:06
Doll muss viermal in die Runde
So gar nicht nach Plan lief es für Benedikt Doll, der vier Strafrunden im Stehendanschlag geschossen hatte. Auch bei Roman Rees passt es nicht zusammen. Er schiesst drei Fehler.
15:05
3. Schiessen
Viele der Starter dahinter können die Chance auch nicht nutzen, die sich ihnen bietet und überall bleiben jetzt die Scheiben stehen. So bleibt Christiansen der Führende. Tarjei Bø folgt auf der zweiten Position vor Sebastian Stalder, der es schafft dreimal ohne Fehler zu bleiben und jetzt 33 Sekunden Rückstand hat. Justus Strelow ist nach seinem Fehler als Vierter weiter gut dabei. Bei Nawrath steht trotz Fehler immerhin Platz sechs zu Buche. Kühn liegt auf dem 18. Platz, Horn ist 24. hinter Simon Eder, der trotz drei Fehlern nicht wirklich nach vorne kommt.
15:04
3. Schiessen
Es geht zum dritten Schiessen. Jetzt heisst es, die Scheiben im Stehendanschlag zu treffen. Vetle Sjåstad Christiansen leistet sich darin direkt im ersten Schuss den Fehler und muss einmal auf die Strafrunde. Nutzen das die Konkurrenten aus dem eigenen Team? Nein! Dale-Skjevdal muss zweimal in die Strafrunde und auch Tarjei Bø wird kreiseln müssen, nachdem die letzte Scheibe stehenbleibt.
15:02
Strelow alleine unterwegs
Justus Strelow muss sich auf dieser Runde erst einmal alleine durch die Loipe kämpfen. Nach vorne klafft eine Lücke von knapp 20 Sekunden, während er nach hinten zehn Sekunden Vorsprung in Richtung Nawrath hat.
14:59
Eder kommt nach vorne
Simon Eder ist einer der besten Schützen im Feld. Dadurch hat sich der ÖSV-Starter trotz einer schwächeren Laufform immerhin schon ein bisschen nach vorne arbeiten können. Es steht momentan Platz 24 zu Buche. Bei Komatz geht es indes mit zwei Fehlern im zweiten Schiessen nach hinten.
14:58
2. Schiessen
Richtig gut läuft es auch für Strelow und Nawrath! Beide treffen die fünf Scheiben und arbeiten sich auf die Plätze vier und fünf nach vorne. Bei den Schweizern hält sich Stalder top im Rennen. Auch er trifft wieder alle Scheiben und geht jetzt als Siebter wieder auf die Runde. Reingehagelt hatte es bei Doll und Horn. Für Doll geht es einmal in die Strafrunde, während Horn gleich zwei Strafrunden laufen muss und jetzt nur noch 29. ist.
14:57
2. Schiessen
Vetle Sjåstad Christiansen ist schon zurück am Schiessstand und absolviert seinen zweiten Liegendanschlag. Fallen erneut alle Scheiben beim Führenden? Ja. Christiansen bleibt vorne und übt Druck auf seine Verfolger aus. Die Teamkollegen lassen sich nicht aus der Ruhe bringen und Tarjei Bø und  Dale-Skjevdal sind die ersten Verfolger. Giacomel muss seinerseits in die Strafrunde abbiegen.
14:56
Stalder mit DSV-Duo
Sebastian Stalder ist mit dem DSV-Duo aus Philipp Nawrath und Johannes Kühn unterwegs. Von hinten kommt auch der Franzose Perrot näher heran.
14:55
Vorsprung wächst wieder an
Christiansen kann seinen Vorsprung auf der Strecke wieder leicht vergrössern und liegt gut 19 Sekunden vor dem Verfolgungstrio. Strelow verliert eine Position gegenüber Jacquelin, der nach einem Fehler beim ersten Schiessen zurückgefallen war.
14:53
1. Schiessen
Bei Justus Strelow läuft es auch gut und es geht mit einem fehlerfreien Schiessen auf Platz fünf wieder auf die Strecke. Auch Nawrath, Kühn und Doll können alle Scheiben treffen und arbeiten sich vor. Horn lässt seinerseits eine Scheibe stehen. Er geht auf dem 20. Platz wieder auf die Strecke. Bei den Schweizern muss Hartweg mit einer Strafrunde Federn lassen. Stalder kommt fehlerfrei durch und ist jetzt Siebter.
14:52
1. Schiessen
Es geht zum ersten Schiessen. Es geht zunächst in den Liegendanschlag und den absolviert Vetle Sjåstad Christiansen ohne Fehler. Auch dahinter gibt es viele Treffer. Erster Verfolger von Christiansen ist Dale-Skjevdal mit 16,9 Sekunden Rückstand. Knapp dahinter folgen Giacomel und Tarjei Bø.
14:50
20 Sekunden Vorsprung
Kurz bevor es zum ersten Mal an den Schiessstand geht, bleibt der Absprung von Christiansen zu seinen Verfolgern stabil. Gut 20 Sekunden liegt er nach 1,8 Kilometern vorne.
14:48
Dale-Skjevdal rauscht heran
Johannes Dale-Skjevdal macht vom ersten Meter direkt Druck und hat sich in die Verfolgergruppe und Teamkollege Tarjei Bø, Giacomel und Jacquelin reingekämpft. Strelow hat weiterhin 39 Sekunden Rückstand. Horn ist gemeinsam mit Kühn in einer weiteren, kleinen Gruppe.
14:46
Strelow und Swiss-Duo unterwegs
Auch der erste Deutsche ist mit Justus Strelow jetzt auf der Strecke. Ihm folgt mit wenigen Sekunden Abstand das Swiss-Duo aus Stalder und Hartweg sowie dem Norweger Johannes Thingnes Bø.
14:45
Los geht's!
Der Startschuss für den letzten Wettkampf in Ruhpolding ist gefallen und mit 17 Sekunden Vorsprung zu Giacomel begibt sich Vetle Sjåstad Christiansen auf die Loipe.
14:40
Gute Bedingungen
Auch am letzten Tag in Ruhpolding stimmen die Bedingungen wieder. Es herrschen leichte Minusgrade und am Schiessstand kaum Wind. Einem fairen und spannenden Verfolgungsrennen steht also nichts mehr im Wege!
14:34
Nur zwei Österreicher im Verfolger
Bei den Österreichern war im Sprint nicht viel drin und so sind heute einzig zwei Starter im Verfolger vertreten. Simon Eder wird mit 1:19 Minuten Rückstand das Rennen in Angriff nehmen, während David Komatz 1:43 Minuten zurückliegt.
14:28
Zwei Schweizer in Lauerstellung
Im Team der Schweiz liegen zwei Athleten nach dem Sprint in Lauerstellung auf Christiansen. Sebastian Stalder zeigte mit Platz sieben sein zweitbestes Ergebnis in diesem Winter und wird heute mit 39 Sekunden Rückstand auf die Jagd gehen. Niklas Hartweg geht unmittelbar nach seinem Teamkollegen auf die Strecke und hat 42 Sekunden aufzuholen. Joscha Burkhalter (+1:46) ist bereits deutlich zurück, während Finello auf den Start verzichten wird.
14:22
Strelow in Schlagdistanz
In Schlagdistanz befindet sich auch Justus Strelow. Der DSV-Biathlet nimmt gerade einmal 34 Sekunden Rückstand mit in die Verfolgung und hat damit alle Möglichkeiten in Richtung Podium. Für Philipp Horn geht es mit 49 Sekunden Rückstand auf die Strecke. Dicht hintereinander starten Philipp Nawrath (+54) und Johannes Kühn (+55). Etwas mehr als eine Minute steht für Benedikt Doll auf der Uhr. So gar nicht nach Plan verlief der Sprint gestern für Roman Rees, der sich mit drei Fehlern am Schiessstand einen Rückstand von 1:49 Minuten einhandelte.
14:15
Christiansen eröffnet Verfolgung
Nach seinem Sprint-Sieg am gestrigen Samstag heute als erster Starter in die Verfolgung geht Vetle Sjåstad Christiansen aus dem starken norwegischen Team. Christiansen nimmt in Richtung Tommaso Giacomel, der gestern sein erstes Sprint-Podest feierte, 17 Sekunden Vorsprung mit. 20 Sekunden Rückstand hat Landsmann Tarjei Bø. Auch dahinter ist es eng. Emilien Jacquelin aus Frankreich geht mit 21 Sekunden Rückstand auf die 12,5 Kilometer, während Johannes Dale-Skjevdal 23 Sekunden auf seinen Teamkollegen aufzuholen hat
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zur 12,5km Verfolgung der Männer aus Ruhpolding! Rechtzeitig vor dem Start des Rennens der Skijäger beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø806
2NorwegenJohannes Dale-Skjevdal714
3NorwegenTarjei Bø708
4NorwegenVetle Sjåstad Christiansen582
5NorwegenEndre Strømsheim549
6NorwegenSturla Holm Laegreid548
7SchwedenMartin Ponsiluoma476
8DeutschlandBenedikt Doll465
9DeutschlandJohannes Kühn444
10ItalienTommaso Giacomel431