Lenzerheide

  • 10km Sprint
    15.12.2023 14:15
  • 12.5km Verfolgung
    16.12.2023 14:40
  • 15km Massenstart
    17.12.2023 14:45
  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    35:00.10m
  • 2
    Johannes Dale-Skjevdal
    Dale-Skjevdal
    Norwegen
    Norwegen
    +14.60s
  • 3
    Tarjei Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +21.80s
  • 1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 2
    Norwegen
    Johannes Dale-Skjevdal
  • 3
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 4
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 5
    Norwegen
    Vetle Sjåstad Christiansen
  • 6
    Norwegen
    Vebjørn Sørum
  • 7
    Deutschland
    David Zobel
  • 8
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 9
    Italien
    Tommaso Giacomel
  • 10
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 11
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 12
    Deutschland
    Philipp Horn
  • 13
    Norwegen
    Endre Strømsheim
  • 13
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 15
    Schweiz
    Niklas Hartweg
  • 16
    Deutschland
    Justus Strelow
  • 17
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 18
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 19
    Italien
    Didier Bionaz
  • 20
    Schweiz
    Sebastian Stalder
  • 21
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 22
    Italien
    Lukas Hofer
  • 23
    Frankreich
    Eric Perrot
  • 24
    Deutschland
    Philipp Nawrath
  • 25
    Kasachstan
    Alexandr Mukhin
  • 26
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • 27
    Österreich
    Felix Leitner
  • 28
    Belgien
    Florent Claude
  • 29
    Österreich
    David Komatz
  • 30
    Slowenien
    Lovro Planko
15:33
Tschüss!
Das war für das Jahr 2023 der letzte Wettkampf der Biathleten. Am 28. Dezember gibt es dann noch das Biathlon auf Schalke. Mit dem Weltcup geht es am vierten Januar mit dem Sprint der Männer in Oberhof weiter.
15:31
Johannes Thingnes Bø geht im Gelben Trikot ins Jahr 2024
Durch den Sieg von Johannes Thingnes Bø im Massenstart bleibt der Norweger auch zu Beginn des Jahres 2024 im Gelben Trikot. Sein Bruder Tarjei Bø bleibt Zweiter vor Johannes Dale-Skjevdal. Bester Deutscher ist Philipp Nawrath als Sechster.
15:29
Beide Österreicher mit drei Fehlern
Bei den ÖSV-Athleten lief es heute nicht besonders. Felix Leitner überquert als 27. mit einem Rückstand von über drei Minuten die Ziellinie. Sein Landsmann David Komatz schiesst ebenfalls drei Fehler und belegt mit 3:58 Minuten Rückstand den 29. Rang.
15:26
Hartweg in den Top-15
Der Eidgenosse Niklas Hartweg kommt am Ende mit zwei Fehlern als 15. ins Ziel (+1:17) und ist bester Schweizer. Sein Landsmann Sebastian Stadler, der nach zwei Schiessen noch Fünfter war, belegt mit zwei Fehlern am Ende den 20. Rang (+1:24).
15:24
Horn wird Zwölfter
Philipp Horn kommt am Ende mit drei Fehlern als Zwölfter mit einem Rückstand von 1:07 Minuten ins Ziel und wird zweitbester Deutscher. Justus Strelow belegt den 16. Rang (+1:18 Min.), Kühn wird 18. (+1:23), Doll muss sich mit Platz 22 begnügen (+1:25). Philipp Nawrath belegt am Ende mit fünf Fehlern und einem Rückstand von 2:04 Minuten den 24. Platz.
15:22
Zobel setzt sich im Zielsprint durch
Um Platz sieben wird noch einmal gekämpft. Vier Athleten kämpfen auf der Zielgeraden noch um diesen Platz. Zobel kann sich im Zielsprint gegen Krcmar, Giacomel und Rastorgujevs durchsetzen und wird am Ende mit einem Rückstand von 58,1 Sekunden Siebter.
15:20
Johannes Thingnes Bø gewinnt souverän vor seinen Mannschaftskameraden
Nach 35 Minuten überquert Johannes Thingnes Bø als Erster die Ziellinie und ballt bei der Überfahrt über die Linie die Faust. Johannes Dale-Skjevdal kommt mit einem Rückstand von 14,6 Sekunden ins Ziel. Tarjei Bø wird mit 21,8 Sekunden Rückstand auf seinen Bruder Dritter.
15:18
Dale-Skjevdal mit der Attacke
Am Anstieg attackiert dann Dale-Skjevdal seinen Landsmann Tarjei Bø und der 35-Jährige kann nicht dagegen halten und muss Dale-Skjevdal ziehen lassen. Damit ist die Entscheidung um den zweiten Rang wohl gefallen.
15:17
Zobel macht noch einen Platz gut
Auf der Strecke hat David Zobel wohl noch ein paar Kräfte und setzt sich bei der Zwischenzeit vor Krcmar. Zwischen Tarjei Bø und Dale-Skjevdal gibt es noch ein Kampf um Platz zwei.
15:15
Tarjei Bø nun Zweiter
Doch auch die Verfolger wie Zobel und Kühn lassen nun Scheiben stehen. Auch der Schwede Ponsiluoma muss einmal kreiseln. Damit geht Tarjei als Zweiter zurück vor seinem Landsmann Dale-Skjevdal auf die Strecke.
15:13
Johannes Thingnes Bø bleibt als Einziger ohne Fehler
Sørum setzt den ersten Schuss ab, doch die dritte und vierte Scheibe springt nicht um. Johannes Thingnes Bø bleibt fehlerfrei. Tarjei verschiesst den letzten und Dale-Skjevdal trifft die ersten vier Scheiben, setzt dann nochmal ab und lässt dann aber die letzte Scheibe stehen. Damit geht der Sieg an den Mann in Gelb.
15:13
Das letzte Schiessen steht an
Die vier Norweger kommen zeitgleich zum letzten Schiessen. Bleibt Tarjei Bø auch im letzten Anschlag ohne Fehler?
15:12
Bø verkürzt den Abstand weiter
Kurz vor dem Schiessen sind es für den Mann im Gelben Trikot nur noch fünf Sekunden. In der Abfahrt fährt der aktuelle Führende im Weltcup an das Führungstrio heran.
15:10
Vier Norweger an der Spitze
Johannes Thignes Bø gibt schon wieder enorm Gas und will seine drei Landsmänner an der Spitze noch vor dem letzten Schiessen einholen. Er hat den Abstand schon auf zwölf Sekunden verkürzt. Sein Bruder Tarjei Bø führt das Feld weiter an. Nawrath und Zobel laufen jetzt zusammen auf den Positionen acht und neun.
15:08
Zobel kommt als Achter aus der Runde
Zobel muss einmal in die Runde und kommt mit einem Rückstand von 25 Sekunden als Achter aus der Strafrunde. Nawrath bleibt jetzt fehlerfrei und geht als Zehnter zurück auf die Strecke. Auch Strelow als 14. bleibt jetzt ohne Fehler.
15:06
Führungsgruppe wird kleiner
Johannes Dale-Skjevdal nimmt auf Bahn eins Platz. Johannes Thingnes Bø setzt den ersten Schuss, lässt dann aber die dritte Scheibe stehen. Auch Zobel und Jacquelin müssen in die Strafrunde. Tarjei Bø bleibt auch im dritten Schiessen fehlerfrei und übernimmt vor Dale-Skjevdal und Sørum die Führung.
15:04
Johannes Thingnes läuft auf Jacquelin auf
Der Mann in Gelb macht auf Position zwei richtig Tempo und verkürzt den Abstand auf Jacquelin auf vier Sekunden und bringt die siebenköpfige Verfolgergruppe wieder an den Führenden ran. Auch Zobel gehört dazu.
15:01
Kühn und Horn mit Fehler
Johannes Kühn und Philipp Horn müssen dafür nun einmal in die Runde abbiegen. Besser machen es jetzt Doll und Nawrath, die diesmal alle Scheiben abräumen. Kühn, Strelow und Horn gehen zeitgleich mit einem Rückstand von rund 40 Sekunden zurück in die Runde.
14:59
Tarjei Bø bleibt fehlerfrei
Der ältere der Bø-Brüder trifft wieder alle fünf Scheiben und nimmt als Zweiter mit einem Rückstand von 14 Sekunden Rückstand die Verfolgung auf. Auch seine Landsmänner Dale-Skjevdal und sein Bruder Johannes Thingnes Bø bleiben ohne Fehler und gehten als Dritter und Vierter zurück auf die Strecke. Der Österreicher Sebastian Stadler ist Fünfter. Bester Deutscher ist David Zobel als Siebter, der weiter fehlerfrei unterwegs ist.
14:58
Das zweite Schiessen steht an
Jacquelin legt sich auf Matte eins und trifft  gleich mal die ersten drei Scheiben. Auch die vierte und fünfte Scheibe trifft er schnell und ist mit dem Schiessen fertig bevor die anderen überhaupt beginnen.
14:57
J. T. Bø wieder an der Verfolgergruppe dran
Der Mann in Gelb macht schon wieder reichlich Tempo und ist schon wieder in der Verfolgergruppe um Zobel, Horn und Kühn und hat nur noch 18 Sekunden Rückstand auf den Führenden bei der letzten Zwischenzeit kurz vor dem zweiten Schiessen.
14:56
Jacquelin setzt sich ab
Der Franzose setzt sich nach dem Rennen etwas von den Verfolgern ab und ist jetzt schon 12,2 Sekunden vor dem Zweiten, Johannes Dale-Skjevdal. Kühn ist Fünfter mit einem Rückstand von 16 Sekunden.
14:54
Doll und Nawrath müssen zweimal kreiseln
Nicht so gut läuft es für Benedikt Doll und Philipp Nawrath. Sie lassen zwei Scheiben stehen und kommen als 27. und 28. aus der Runde und haben schon fast 50 Sekunden Rückstand.
14:52
Tarjei Bø jetzt Zweiter
Sein Bruder Tarjei Bø macht es besser und bleibt fehlerfrei und geht als Zwieter mit eienm Rückstand von 8,2 Sekunden zurück auf die Runde. Kühn ist nur eine Sekunden hinter ihm auf dem vierten Rang. Auch Zobel und Horn bleiben fehlerfrei und sind in den Top-10.
14:50
Das erste Schiessen
Johannes Thingnes Bø nimmt auf der Bahn eins Platz und Quentin Fillon Maillet setzt hier den ersten Schuss, muss abe rzweimal in die Runde. Kühn bleibt fehlerfrei und auch der Franzose Jacquelin geht als erster durch die Zeitnahme. Der Mann in Gelb muss kreiseln.
14:50
Endre Strømsheim ganz vorne
Neben den Norweger zeigt sich jetzt auch der Franzose Emilien Jacquelin vorne an der Spitze des Feldes und geht bei der Zwischenzeit bei 1,7 Kilometern als Zweiter durch die Zeitnahme. Endre Strømsheim führt das Feld jetzt an.
14:48
Der Mann im Gelben Trikot führt das Feld an
Die Norweger diktieren zu Beginn des Wettbewerbs das Tempo. Johannes Thingnes Bø setzt sich vor seine Landsmänner Johannes Dale-Skjevdal und Endre Strømsheim an die Spitze des Feldes.
14:46
Stockbruch bei Ponsiluoma
Kurz hinter dem Start bricht beim Schweden Martin Ponsiluoma direkt mal der Stock, doch die Betreuer sind gleich da und er bekommt seinen Ersatzstock.
14:45
Los geht's!
Der Startschuss ertönt und die 30 Athleten drücken sich vom Start ab.
14:40
Auch zwei ÖSV-Athleten gehören zum Aufgebot
Auch zwei Österreicher sind aktuell unter den Top-30-Athleten im Weltcup zu finden. Neben Felix Leitner (25) ist auch David Komatz als letzter Athlet noch in das Starterfeld des Massenstarts gerutscht.
14:34
Zwei Schweizer gemeldet
Neben dem besten Eidgenossen Sebastian Stadler (15) ist auch Niklas Hartweg (27) für den Massenstart beim Heim-Weltcup qualifiziert.
14:25
Sechs deutsche Biathleten dabei
Unter den 30 besten Biathleten sind auch sechs deutsche Athleten vertreten. Neben dem besten Deutschen Philipp Nawrath (Startnummer 5), sind auch Benedikt Doll (6), Justus Strelow (9), Johannes Kühn (10) sowie David Zobel (24) und Philipp Horn (26) dabei.
14:20
Laegreid für Massenstart ausgeschlossen
Der Dritte des gestrigen Verfolgungsrennens, Sturla Holm Laegreid, darf heute nicht am Massenstart teilnehmen. Grund für die Nicht-Teilnahme sei, dass der 26-Jährige gegen die Sicherheitsvorschriften der IBU verstossen. Demnach wurde beim Trockentraining in der Teamunterkunft der Mannschaft in der Schweiz versehentlich ein Schuss abgefeuert. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt und Laegreid entschuldigte sich auch schon für den Vorfall. Für ihn rückt nun der sechste Deutsche David Zobel nach.
14:15
Guten Tag
Herzlich willkommen zum ersten Massenstart der Männer in der Saison 2023/24. Um 14.45 Uhr starten die Biathleten in ihren Wettkampf.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø806
2NorwegenJohannes Dale-Skjevdal714
3NorwegenTarjei Bø708
4NorwegenVetle Sjåstad Christiansen582
5NorwegenEndre Strømsheim549
6NorwegenSturla Holm Laegreid548
7SchwedenMartin Ponsiluoma476
8DeutschlandBenedikt Doll465
9DeutschlandJohannes Kühn444
10ItalienTommaso Giacomel431