WTA Finals

A. Sabalenka
0
3
2
Belarus
I. Świątek
2
6
6
Polen
01:22
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:6
Fazit:
Iga Świątek gewinnt das zweite Halbfinale der WTA Finals 2023 mit 6:3 und 6:2 gegen Aryna Sabalenka. Von Beginn an war die Polin die dominantere Spielerin und konnte sich gleich zu Anfang des Satzes das Break sichern und sich den ersten Satz mit 6:3 holen. Auch im zweiten Satz konnte sie gleich das zweite Servicespiel der Weltranglisten-Ersten breaken und bestätigte sofort danach das Break zum 3:1. Mit dem Doppelbreak machte die Warschauerin dann alles klar, brachte danach ihr Aufschlagspiel durch und nutzte gleich den ersten Matchball. Am Ende waren neben den vier Doppelfehlern von der Belarussin, auch die schlechtere Quote beim zweiten Aufschlag sowie die 18 Unforced-Errors bei der 25-Jährigen für den Matchverlust verantwortlich. Iga Świątek trifft nun im Finale auf die Nummer fünf der Welt, Jessica Pegula. Die beiden Spielerinnen spielen morgen gegen 22.30 Uhr gegeneinander.
01:21
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:6
Game, Set, Match! Die 22-Jährige nutzt gleich ihre erste Chance und hat dann Glück, das Sabalenka ihre Rückhand ins Netz haut. Damit gewinnt Iga Świątek mit 6:3 und 6:2 über Aryna Sabalenka das Halbfinale und steht im Finale der WTA Finals.
01:19
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:5
Eine Vorhand longline von der T-Linie bringt das 30:30 für Świątek. Eine zu weite Rückhand cross von Sabalenka bringt der Polin einen Matchball!
01:15
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:5
Nach dem Seitenwechsel macht die Polin geanu so weiter und holt sich mit einem Passierschlag vom Netz das 15:0. Dann ist ihre Vorhand cross aber etwas zu tief und Sabalenka gleicht zum 15:15 aus! Die Belarussin kämpft noch einmal und erzwingt erneut einen Vorhandfehler bei der 22-Jährigen ins Netz und führt plötzlich 30:15!
01:14
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:5
Mit einem Smash holt sich die Polin das 5:2 im zweiten Satz und kann nun zum Matchgewinn aufschlagen. Stark von der 22-Jährigen!
01:13
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:4
Da ist die erneute Breakchance für die Warschauerin. Wieder einmal ist ihre Rückhand im Netz. Vorteil für die 22-Jährige!
01:12
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:4
Dann ist aber erneut eine Vorhand longline zu lang und die Belarussin rastet aus und flucht. Ein Schläger ist bereits im ersten Satz kaputtgegangen.
01:11
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:4
Durch ein Ass gleicht Sabalenka zum 30:30 aus. Es scheint erneut ein sehr umkämpftes Servicespiel der Belarussin zu sein. Mit einer starken Vorhand longline in die Ecke holt sich die 25-Jährige einen Spielball.
01:09
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:4
Das war jetzt ein Fight zwischen den beiden Top-Tennisspielerinnen. Sabalenka versucht die Nummer zwei der Welt immer wieder unter Druck zu setzen, doch die Polin bringt den Ball immer zuück ins Feld. Eine Rückhand der 25-Jährigen ist dann allerdings zu tief und bringt das 15:15. Wieder ein Fehler ins Netz bringt der 22-Jährigen das 30:15!
01:07
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:4
Zwei Spielbälle für die Polin. Nachdem ein Netzroller von Sabalenka mit der Rückhand cross knapp im Aus landet. Ein erneuter Fehler der Weltranglisten-Ersten bringt das 4:2 für die Warschauerin im zweiten Satz!
01:04
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:3
Und wieder profitiert die 22-Jährige zu der Ungenauigkeiten bei den Schlägen ihrer Gegnerin und holt sich das 15:0. Durch ihren ersten Doppelfehler holt sie die 25-Jährige wieder ins Spiel herein. Ein erneuter Vorhandfehler ins Netz von Sabalenka bringt das 30:15!
01:03
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 2:3
Sie ist dran! Diesmal nutzt sie ihre Chance und profitiert erneut von einer zu langen Rückhand cross der Polin zum 2:3 im zweiten Satz!
01:02
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:3
Und erneut lässt die 25-Jährige die Chance auf das 2:3 liegen, nachdem die Belarussin ihre Vorhand cross ins Aus setzt. Dann ist aber die Rückhand cross im anschliessenden Ballwechsel im Feld und die Nummer eins der Welt hat wieder einen Spielball.
01:01
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:3
Sabalenka hat noch nicht aufgeben. Sie bestimmt jetzt ihre Servicespiele und setzt nach einem zu kurzen Return der Polin nach und holt sich nach einer zu weiten Vorhand den Vorteil.
01:00
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:3
Aber wieder wackelt die Weltranglisten-Erste und muss über den zweiten Aufschlag gehen und produziert schon ihren nächsten Doppelfehler. Damit steht es nun Einstand!
00:59
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:3
Stark! Mit einem Insight-Out gleicht die Belarussin zum 30:30 aus und hat dann nach einem zu langen Return von der 22-Jährigen einen Spielball.
00:57
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:3
Beim Stand von 15:0 für die Polin holt die Warschauerin ihre Rückhand cross gegen die Laufrichtung von Sabalenka raus und führt mit 30:0! Eine zu lange Rückhand longline knapp hinter die Grundlinie bringt die 25-Jährige zum 15:30!
00:56
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:3
Dann muss auch die 22-Jährige über den zweiten Aufschlag gehen . Sie bringt ihn ins Feld und der Angriffschlag von Sabalenka mit der Vorhand longline landet im Netz. Damit bestätigt Świątek das Break und führt nun mit 3:1 im zweiten Satz.
00:56
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:2
Den ersten Spielball kann die 25-Jährige aber durch einen starken Return noch abwehren. Nur noch 30:40!
00:55
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:2
Eine Vorhand cross auf die Seitenauslinie bringt der Polin das 30:15. Mit einem Rückhandvolley vom Netz hat die Warschauerin nun zwei Spielbälle.
00:53
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:2
Die Polin bringt den Aufschlag weit rechts, doch Sabalenka steht gut und bringt den Return stark und lang an die Grundlinie. Die Warschauerin rutscht weg und es steht 0:15. Dann trifft die 25-Jährige im anschliessenden Ballwechsel aber etwas zu tief und schickt den Ball ins Aus - 15:15!
00:51
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:2
Und da ist das hart erarbeitete Break! Sabalenka bringt ihren Aufschlag diesmal nicht mit viel Power ins Feld und Świątek returniert stark. Die Nummer eins der Welt ist dann etwas spät und haut erneut den Ball ins Aus. 2:1 für die Polin im zweiten Satz. Kann die 22-Jährige nun das Break bestätigen?
00:50
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Eine starke Vorhand longline von der T-Linie bringt der Nummer zwei der Welt aber den vierten Breakball. Für Sabalenka ist der Ball unerreichbar. Sie ist in die andere Richtung unterwegs und nun muss die Belarussin auch noch über den zweiten Aufschlag gehen.
00:49
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Nein, wieder landet eine Rückhand cross nach einem starken Return der 22-Jährigen im Netz und wieder heisst es 40:40!
00:48
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Dann verspringt der 22-Jährigen aber eine Vorhand cross knapp und Sabalenka hat nun den Vorteil. Kann sie sich jetzt befreien?
00:47
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Die Nummer eins der Welt kämpft jetzt richtig und haut erneut eine Vorhand tief in die Maschen. Damit hat die Nummer zwei der Welt die dritte Breakchance. Aber erneut packt Sabalenka ein Ass aus. Wieder Einstand!
00:46
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Doch wieder wehrt die 25-Jährige stark am Netz an. Den ersten Vorhand cross eräuft die Polin noch, doch Sabalenka spielt den Ball erneut weit auf die Rückhandseite ihre Gegnerin und diesmal ist sie zu spät und die Belarussin gleich zum 40:40 aus.
00:46
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Dann hat die 22-Jährige bei einem Netzroller Glück und hat erneut die Breakchance im zweiten Satz!
00:44
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Und wieder ist der erste Aufschlag zu lang, behält sie jetzt die Nerven? Ja sie haut einen Aufschlag von 265 km/h ins Feld und wehrt so den Breakball ab und stellt auf Enstand.
00:44
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Die 22-Jährige kämpft aber und setzt den Return starl auf die Linie und gleicht zum Einstand aus. Dann muss die 25-Jährige über den zweiten Aufschlag gehen und haut ihn ins Netz. Durch den Doppelfehler hat die Warschauerin einen Breakball.
00:42
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Jetzt ärgrt sich die Polin. Sie ist wieder die aktivere Spielerin und sieht das Sabalenka die rechte Seite weit aufmacht. Ihre Vorhand cross landet aber im Seitenaus und so steht es 30:30. Durch eine Vorhand cross auf die Grundlinie hat die Belarussin einen Spielball.
00:40
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Świątek riskiert jetzt mehr und ist hier die dominantere Spielerin. Mit einer Vorhand vom Netz holt sie sich das 15:0. Dann profitiert sie von einem Vorhandfehler ihrer Gegnerin und führt mit 30:0. Sabalenka antwortet aber mit einem Ass und verkürzt auf 15:30!
00:39
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:1
Und gleich ihre erste Chance nutzt die Warschauerin. Sie bringt ihren ersten Aufschlag ins Feld und Sabalenka returniert, doch beim zweiten Return trifft sie den Ball mit der Vorhand zu spät und der Ball landet links im Seitenaus. 1:1 im zweiten Satz!
00:38
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:0
Doch Świątek kommt sofort mit einem Ass in ihr Aufschlagspiel und holt sich mit einer Rückhand longline von der T-Linie das 30:0. Ein zu weiter Return von Sabalenka eröffnet der Polin drei Spielbälle.
00:36
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 1:0
Eine zu weite Vorhand cross der Polin bringt der Belarussin dann das 30:15. Durch einen erneuten Vorhandfehler der Nummer zwei der Welt beim Return hat Sabalenka zwei Spielbälle. Sie nutzt gleich ihren ersten und setzt einen Volley kurz cross hinter das Netz zum 1:0 im zweiten Satz!
00:35
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6, 0:0
Sabalenka eröffnet den zweiten Satz gleich mit ihrem Aufschlagspiel und das Spiel ist gleich umkämpft - 15:15!
00:32
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6
Satzfazit: Iga Świątek gewinnt den ersten Satz mit 6:3 und profitiert zu Beginn der Wiederaufnahme noch von einigen Flüchtigkeitsfehlern ihrer Gegnerin und holt sich sofort das Break. Dann hat sie beim 4:2 sogar die Chance auf das Doppelbreak, doch Sabalenka kämpft nochmal und bringt ihr Aufschlagspiel durch. Vor allem die zwei Doppelfehler sowie die Quote von nur 56 % bei gewonnenen Punkten beim zweiten Aufschlag sind am Ende für den Satzverlust verantwortlich.
00:30
A. Sabalenka - I. Świątek 3:6
Ja mit einer Rückhand cross vom Netz holt sich die Nummer zwei der Welt gleich den ersten Spielball und gewinnt den ersten Satz mit 6:3.
00:29
A. Sabalenka - I. Świątek 3:5
Mit einer Vorhand longline gegen die Laufrichtung von Sabalenka erspielt sich die 22-Jährige drei Satzbälle. Kann sie gleich den Ersten nutzen?
00:27
A. Sabalenka - I. Świątek 3:5
Was für ein Ballwechsel. Świątek bestimmt die Rallye und schickt die 25-Jährige weit über das Feld, doch Sabalenka bringt jeden Ball noch ins Feld zurück. Doch dann ist die Vorhand cross mit viel Spin etwas zu weit und die Polin geht mit 15:0 in Führung. Nach einem Aufschlag auf die T-Linie wirkt die Warschauerin ein wenig passiv, hat dann aber Glück, dass die Vorhand longline der Weltranglistenersten im Netz hängen bleibt. 30:0!
00:25
A. Sabalenka - I. Świątek 3:5
Wieder muss der zweite Aufschlag herhalten, doch sie bringt ihn ins Feld Świątek kann den Ball nur noch ins Aus returnieren. 3:5 für Sabalenka im ersten Satz!
00:22
A. Sabalenka - I. Świątek 2:5
Nach dem Seitenwechsel muss die Belarussin erneut über den zweiten Aufschlag gehen und bringt diesen dann aber mit viel Power ins Feld und die Vorhand longline der Polin bliebt an der Netzkante kleben. Auch danach spielt sie einen schönen Rückhandstopp und geht mit 30:0 in Front und hat dann nach einer Vorhand longline drei Spielbälle.
00:22
A. Sabalenka - I. Świątek 2:5
Eine zu weite Vorhand der Nummer eins der Welt beim Return bringt der Polin das 5:2 im ersten Satz. Damit muss Sabalenka gleich gegen den Satzverlust aufschlagen.
00:20
A. Sabalenka - I. Świątek 2:4
Die Warschauerin kommt jetzt aber sehr gut in ihr Servicespiel und führt schnell mit 30:0. Dann muss sie über den zweiten Aufschlag gehen und setzt eine Rückhand cross gegen die Laufrichtung von Sabalenka und hat drei Spielbälle.
00:19
A. Sabalenka - I. Świątek 2:4
Die Belarussin kämpft und profitiert erneut von einem Fehler der Polin und verkürzt so im ersten Satz zum 2:4.
00:18
A. Sabalenka - I. Świątek 1:4
Und wieder passt jetzt ihr Aufschlag und erneut ist der Return von der Weltranglisten-Zweiten etwas zu tief und landet in den Maschen. Vorteil für Sabalenka.
00:18
A. Sabalenka - I. Świątek 1:4
Diesen kann die Belarussin aber mit einem super Aufschlag parieren und Świątek kann den Return nur hinter die Grundlinie setzen. Einstand!
00:16
A. Sabalenka - I. Świątek 1:4
Aber erneut landet eine Rückhand cross der 25-Jährigen beim Return ins Netz und die Warschauerin gleicht zum 30:30 aus. Dann ist auch noch ihre Rückhand cross etwas zu lang und die 22-Jährige hat einen Breakball.
00:13
A. Sabalenka - I. Świątek 1:4
Sabalenka muss nun schon ihr bestes Tennis spielen, um hier im ersten Satz noch irgendeine Chance auf ein Rebreak zu haben. Doch erneut muss die Weltranglisten-Erste über den zweiten Aufschlag gehen und haut auch diesen ins Netz und bringt die Polin durch ihren ersten Doppelfehler an diesem Tag zum 15:15 heran. Danach profitiert sie aber von einem Vorhandfehler der Polin und führt mit 30:15!
00:11
A. Sabalenka - I. Świątek 1:4
Da ist die Bestätigung des Breaks. Die Polin bringt ihren ersten Aufschlag weit nach Aussen und Sabalenka kann den Ball mit der Rückhand cross nur noch ins Seitenaus returnieren. 4:1 für Świątek im ersten Satz!
00:09
A. Sabalenka - I. Świątek 1:3
Und wieder muss der zweite Aufschlag herhalten. Sie bring ihn ins Feld, reagiert erneut nur auf die Schläge ihrer Gegnerin, hat dann aber Glück, dass die Vorhand der Belarussin etwas zu tief ins Netz geht. Erneut Einstand! Und jetzt ist die Warschauerin plötzlich wieder da. Sie geht nach dem Aufschlag direkt ans Netz und holt sich mit einem Rückhandvolley den Vorteil.
00:08
A. Sabalenka - I. Świątek 1:3
Erneut muss die Warschauerin über den zweiten Aufschlag gehen. Erneut bringt sie den Ball ins Feld wirkt dann aber zu passiv und verschlägt ihre Vorhand longline ins Aus. Vorteil für die Belarussin!
00:08
A. Sabalenka - I. Świątek 1:3
Doch Sabalenka passt auf und setzt ihre Vorhand cross gegen die Laufrichtung der Polin und gleicht zum Einstand aus.
00:07
A. Sabalenka - I. Świątek 1:3
Die 22-Jährige muss über den zweiten Aufschlag gehen, bleibt aber cool und bringt ihren Aufschlag sicher ins Feld und hat einen Spielball.
00:06
A. Sabalenka - I. Świątek 1:3
Świątek kommt nun gut in ihr Aufschlagspiel und führt schnell mit 30:15. Dann haut sie aber ihre Rückhand ins Seitenaus und es steht 30:30. Die Belarussin kämpft!
00:03
A. Sabalenka - I. Świątek 1:3
Weiter geht's! Sabalenka schlägt aus und muss gleich mal über den zweiten Aufschlag gehen. Die Polin profitiert von einem nervösen Beginn ihrer Gegnerin und holt sich gleich das 40:30. Mit einer starken Rückhand cross kurz hinter das Netz holt sich die Warschauerin das 3:1 im ersten Satz.
00:02
Gestern musste das Match abgebrochen werden
Aufgrund von Regenschauern musste das zweite Halbfinale zwischend der Nummer eins und der Nummer zwei der Welt gestern abgebrochen werden und musste auf heute verschoben werden. Hier geht es nicht nur um die Finalteilnahme, sondern auch darum, wer am Ende des Jahres die Nummer eins der Welt ist. Gestern wurde beim Spielstand 2:1 für Świątek beim Aufschlagspiel von Sabalenka bei 30:30 abgebrochen.
23:57
Die Spielerinnen sind da - gleich geht es los!
Aryna Sabalenka und Iga Świątek betreten den Hartplatz und wärmen sich auf.
23:49
Siegemund steht im Doppelfinale - gleich geht es los!
Siegemund/Zvonareva gewinnen den dritten Satz mit 10:8 und stehen damit im Doppel im Finale der WTA Finals. Damit kann das Match zwischen Aryna Sbalenka und Iga Świątek bald beginnen.
23:29
Es geht in den dritten Satz - Matchbeginn verschiebt sich weiter
Siegemund/Zvonareva gewinnen den zweiten Satz mit 6:3 und erzwingen den dritten Satz. Frühstens gegen Mitternacht deutscher Zeit rechnen die Veranstalter nun mit dem Matchbeginn von Sabalenka gegen Świątek.
23:20
Start verschiebt sich weiter
Frühstens geht das Match zwischen Aryna Sabalenka und Iga Świątek gegen 23.55 Uhr weiter, da aber das Duo Siegemund/Zvonareva das Break im zweiten Satz geschafft haben und Hunter/Mertens den ersten Satz gewonnen hatten, riecht es hier nach einem dritten Satz. Damit würde das Match zwischen der Nummer eins und der Nummer zwei der Welt noch etwas später beginnen.
21:46
Guten Abend
Die Wiederaufnahme des Spiels zwischen Aryna Sabalenka und Iga Świątek dauert noch etwas. Erst muss noch das Doppel, das für 22 Uhr angesetzt ist, noch gespielt werden. Danach soll dann das zweite Halbfinale starten. Aktuell rechnen die Veranstalter mit einem Beginn gegen 23.30 Uhr.
04:01
Auf Wiedersehen
Das Halbfinale zwischen Sabalenka und Świątek findet am morgigen Tag statt. Dieser Tag ist durch ein bereits aufgeschobenes Doppel und das ja eigentlich anstehende Finale mehr als vollgepackt. Vielen Dank für's Mitfiebern und Dranbleiben. An dieser Stelle soll es das erstmal von hier gewesen sein. Bis später und erstmal eine gute Nacht!
03:59
Das 2. Halbfinale wird abgebrochen
Das Match wird nun tatsächlich an dieser Stelle abgebrochen. Bereits vor dem ersten Semifinale ist das Doppel auf den morgigen Tag verschoben worden. Nun wird beim 2. Halbfinale des Tages ebenso verfahren. Somit spielen Aryna Sabalenka und Iga Świątek am Sonntag - bei hoffentlich besserem Wetter - um den Einzug ins Finale.
03:44
Minütlich grüsst das Murmeltier
Es scheint einfach nicht aufzuhören. Zwischenzeitlich sah der Platz fast schon wieder bespielbar aus und dann prasselt der Regen wieder nur so auf den Court. Langsam aber sicher muss eine endgültig Entscheidung her. Um 4:00 Uhr wird es hier sicherlich nicht weitergehen. Fraglich ist, ob das Match nicht auf den morgigen Tag verlegt werden sollte. Sicherlich keine ideale Lösung, angesichts des Wetters wohl aber das kleinere Übel. Zumal es ja schon 21:44 Uhr Ortszeit ist.
03:27
Unterbrechung hält an
Vor 4:00 Uhr wird hier definitiv nicht weitergespielt. Immer wieder macht der Regen dem Unterfangen einen dicken Strich durch die Rechnung. Zwischenzeitlich war der Platz schon zu 70 Prozent getrocknet worden und dann schüttete es wieder kräftig.
02:58
Mindestens noch 30 Minuten warten
Just in diesem Moment wird 3:30 Uhr deutscher Zeit als frühestmöglicher Wiederbeginn der Partie angegeben.
02:39
Nicht vor 3:15 Uhr
Gerade wird offiziell durchgegeben, dass das Spiel nicht vor 3:15 Uhr deutscher Zeit weitergehen wird. Dafür ist der Regen noch zu stark. Bis gleich!
02:31
Regenunterbrechung
Nachdem die Akteurinnen fast 20 Minuten auf dem Platz gewartet haben, dürfen sie nun in die immerhin trockenen und hoffentlich auch warmen Kabinen gehen. Wie lange das Spiel unterbrochen wird, ist noch nicht klar. Momentan regnet es heftig.
02:29
Regen setzt erneut ein
Die ganze Arbeit der letzten Minuten war vergebens! Einmal mehr regnet es sehr stark und nun werden die Spielerinnen zurück in die Kabine geschickt.
02:19
In fünf Minuten geht es weiter
In ca. fünf Minuten geht es beim Stand von 30:30 weiter. Dann wird der Platz wieder bespielbar sein. 19 Minuten stehen erst auf der Uhr.
02:16
Court wird getrocknet
Zum wiederholten Male an diesem Tag geben sich die zahlreichen Helferinnen und Helfer Mühe, den Platz trocken zu wischen. Momentan regnet es nicht weiter, doch der Wind schlägt kräftig zu. Kein leichtes Unterfangen für alle Beteiligten.
02:12
Spiel unterbrochen
Nein, es geht doch nicht weiter. Plötzlich schüttet es wie aus Eimern. Die Spielerinnen bedecken sich mit Handtüchern und werden zum Teil mit Schirmen halbwegs trocken gehalten. Ein paar Minuten dürfte die Unterbrechung dauern. Immerhin muss allein der Platz wieder ein paar Minuten getrocknet werden.
02:11
Es regnet wieder
Beim Stand von 30:30 setzt leichter Regen ein, der seitlich über den Court weht. Es scheint aber wohl noch weiterzugehen.
02:10
Sabalenka - Świątek 1:2
Viele Ballwechsel verlaufen eher kurz und sind insofern unspektakulär, da der Wind eine sehr entscheidende Rolle einnimmt. Derweil flattert etwas Popcorn von der Rängen hinunter auf das Spielfeld und muss kurz entfernt werden.
02:07
Sabalenka - Świątek 1:2
Stark! Das ist das Niveau, auf das sich alle gefreut haben. In dieser Rallye geht es wuchtig hin und her. Ein Ball von Sabalenka prallt von der Netzkante extrem kurz in das andere Feld. Świątek zündet den Turbo und erreicht das Spielgerät tatsächlich noch. Voll aus der Bewegung passiert sie die etwas zu nah an die T-Linie aufgerückte Sabalenka und sichert sich das 2:1.
02:05
Sabalenka - Świątek 1:1
Erneut geht es über Einstand. Świątek kann einen tollen Crossball Sabalenkas zwar noch erreichen, doch von der Netzkante springt der Ball seitlich weg.
02:04
Sabalenka - Świątek 1:1
Eieiei! Iga Świątek zittert beim zweiten Versuch einen absoluten Sicherheitsaufschlag über das Netz. Aryna Sabalenka attackiert, jedoch viel zu aggressiv. Locker zwei Meter fliegt die Kugel hinter die Grundlinie ins Aus. Einstand!
02:03
Sabalenka - Świątek 1:1
Puh! Da verweht es eine crosse Vorhand der Weltranglistenzweiten ordentlich. 30:40 und damit die Chance für Sabalenka zum frühen Break.
02:02
Sabalenka - Świątek 1:1
Über den zweiten Aufschlag kommend, spielt Świątek recht mittig und zu kurz. Sofort übernimmt Sabalenka die Kontrolle über die Rallye und wuchtet die gelbe Filzkugel an die Linie. Per Ass stellt die Polin dann jedoch auf 30 beide.
02:01
Sabalenka - Świątek 1:1
Ebenfalls ohne Punktverlust sichert sich die Weltranglistenerste das erste eigene Aufschlagspiel. Die ganz gro0e Rallye hat es bis dato noch nicht gegeben.
01:59
Sabalenka - Świątek 0:1
Nun liefern sich die beiden den ersten längeren Ballwechsel. Sie jagen die Bälle cross über den Court und schicken sich gegenseitig hin und her. Am Ende bekommt Sabalenka mehr Druck hinter den Ball und hat bei 40:0 drei Spielbälle.
01:58
Sabalenka - Świątek 0:1
Sabalenka platziert ihren ersten Aufschlag wuchtig an der Linie. Ihre Kontrahentin kann den Return nur ins Aus schlagen. Sekunden später folgt der nächste schnelle Punktgewinn für die Nummer eins der Welt. 30:0.
01:57
Sabalenka - Świątek 0:1
Zu null bringt die Polin ihr erstes Service-Game durch. Gleich zu Beginn des Matches zeigt sich, dass die äusseren Faktoren einen nicht unerheblichen Anteil am Ausgang der Partie haben werden. Wer kommt mit den schwierigen Bedingungen besser zurecht?
01:55
Sabalenka - Świątek 0:0
Der Wind zieht doch ordentlich über den Court, aber darauf müssen sich die Spielerinnen eben einstellen. Świątek hat bei 15:0 mehrfach ihren zweiten Aufschlag abbrechen und neu ansetzen müssen. Der Ball verwehrt ordentlich.
01:49
Sabalenka gewinnt den Münzwurf
Aryna Sabalenka gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für den Return. Somit wird nach der Einschlagphase die sechs Zentimeter kleinere Polin Iga Świątek servieren.
01:46
Die Spielerinnen sind da
Lautstark empfängt das Publikum erst die Nummer zwei, dann die Nummer eins der Welt. Nach der obligatorischen Einschlagphase ist das Halbfinale der Spitzenklasse dann endlich angerichtet. Freuen wir uns auf eine hochklassige, intensive und spannende Partie. Viel Spass!
01:42
Świątek will Spitzenposition zurück
Für die Polin Iga Świątek geht es beim laufenden Turnier auch darum, Platz eins der Weltrangliste zurückzuerobern. Gewinnt Sabalenka, wird sie das Jahr als Nummer eins der Weltrangliste abschliessen. Wenn Świątek aber in Mexiko den Titel holt, könnte sie die Spitzenposition zurückerobern. Die 22-Jährige gewann alle drei Gruppenpartien und stand insgesamt nur 4:15 Stunden auf dem Court. Das könnte sich heute eventuell noch als ein kleiner Vorteil erweisen.
01:37
Sabalenka durchaus gefordert
Tatsächlich ist die Weltranglistenerste bei den WTA Finals bis dato schon gut gefordert worden. Die 25-Jährige aus Belarus setzte sich zum Auftakt des Saisonabschlussturniers im Damentennis zunächst in 1:14 Stunden mit 6:0, 6:1 gegen Sakkari durch. Beim zweiten Spiel der Gruppe folgte mit dem 4:6, 3:6 eine klare Niederlage gegen Pegula, die bereits als Finalistin feststeht. Für das jüngste 6:2, 3:6, 6:3 über Vorjahres-Wimbledonsiegerin Jelena Rybakina musste Aryna Sabalenka sogar fast zweieinhalb Stunden arbeiten.
01:33
Kracher-Halbfinale
Und damit ein ganz herzliches Willkommen zum 2. Halbfinale der WTA Finals 2023 im mexikanischen Cancún. Die Weltranglistenerste Aryna Sabalenka trifft auf die Weltranglistenzweite Iga Świątek.
01:30
Platz ist frei
Vor wenigen Augenblicken ist das erste Halbfinale der WTA Finals 2023 zu Ende gegangen. Nach einem souveränen 6:2, 6:1 wartet Jessica Pegula auf die Siegerin der gleich folgenden Partie zwischen Sabalenka und Świątek.
01:13
Court aktuell wieder nicht bespielbar
Bei 4:1 im zweiten Satz für Pegula gegen Gauff gibt es den nächsten Schauer. Auch die zahlreichen Helferinnen und Helfer kommen mit den Handtüchern zum Trocknen des Platzes nicht hinterher. So ist der Hartplatz natürlich nicht bespielbar...
00:45
Es könnte noch ein wenig dauern
Beim Stand von 6:2, 2:0 für Jessica Pegula gibt es die nächste Regenpause in Mexico. Mal sehen, wann es weitergeht.
23:38
Verzögerung wegen Regens
Da es im mexikanischen Cancún derzeit regnet, kann im Estadio Paradisus noch nicht gespielt werden. Zuvor müssen auch erstmal noch die beiden anderen Halbfinalistinnen Jessica Pegula und Cori Gauff (beide USA) ran. Vor ca. 1:30 Uhr sollte es hier also nicht losgehen.

Aktuelle Spiele

03.11.2023 22:25
Coco Gauff
C. Gauff
2
5
7
6
USA
Markéta Vondroušová
M. Vondroušová
1
7
6
3
Tschechien
Beendet
22:25 Uhr
04.11.2023 03:00
Iga Świątek
I. Świątek
2
6
6
Polen
Ons Jabeur
O. Jabeur
0
1
2
Tunesien
Beendet
03:00 Uhr
04.11.2023 23:50
Jessica Pegula
J. Pegula
2
6
6
USA
Coco Gauff
C. Gauff
0
2
1
USA
Beendet
23:50 Uhr
05.11.2023 01:40
Aryna Sabalenka
A. Sabalenka
0
3
2
Belarus
Iga Świątek
I. Świątek
2
6
6
Polen
Beendet
01:40 Uhr
06.11.2023 22:30
Jessica Pegula
J. Pegula
0
1
0
USA
Iga Świątek
I. Świątek
2
6
6
Polen
Beendet
22:30 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1PolenIga Świątek11695
2BelarusAryna Sabalenka8138
3USACoco Gauff7638
4KasachstanElena Rybakina5673
5USAJessica Pegula4550
6TschechienMarkéta Vondroušová4143
7GriechenlandMaria Sakkari3980
8ChinaQinwen Zheng3945
9TunesienOns Jabeur3748
10USADanielle Collins3472