Wisla

  • HS 134 Einzel
    05.11.2022 12:00
  • HS 134 Einzel
    06.11.2022 12:00
  • 1
    Eva Pinkelnig
    Pinkelnig
    Österreich
    Österreich
    262.30
  • 2
    Katharina Althaus
    Althaus
    Deutschland
    Deutschland
    251.40
  • 3
    Frida Westman
    Westman
    Schweden
    Schweden
    248.70
  • 1
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 2
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 3
    Schweden
    Frida Westman
  • 4
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 5
    Japan
    Sara Takanashi
  • 6
    Österreich
    Marita Kramer
  • 7
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 8
    Japan
    Yuki Ito
  • 9
    Japan
    Ringo Miyajima
  • 10
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 11
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 12
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 13
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 14
    Kanada
    Abigail Strate
  • 15
    Österreich
    Chiara Kreuzer
  • 16
    Frankreich
    Julia Clair
  • 17
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 18
    Finnland
    Jenny Rautionaho
  • 19
    Deutschland
    Selina Freitag
  • 20
    Deutschland
    Agnes Reisch
  • 21
    Japan
    Yuka Seto
  • 22
    Deutschland
    Luisa Görlich
  • 23
    Deutschland
    Anna Rupprecht
  • 24
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 25
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 26
    Österreich
    Hannah Wiegele
  • 27
    Deutschland
    Pauline Hessler
  • 28
    Slowenien
    Nika Prevc
  • 29
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 30
    Italien
    Lara Malsiner
13:35
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von zwei spannenden Weltcups der Skispringerinnen in Wisla. Weiter geht es in Polen am Nachmittag mit dem zweiten Wettkampf der Männer. Der nächste Weltcup der Frauen steht am 03. Dezember in Lillehammer an. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Restsonntag!
13:32
Kramer in den Top 6
Im Team der Österreicherinnen war Marita Kramer hinter Eva Pinkelnig als Sechste die zweitbeste Starterin. Chiara Kreuzer verbesserte sich im Finale um einen Rang und wurde 15. Bei Jacqueline Seifriedsberger sprang der 25. Platz heraus, während Hannah Wiegele 26. wurde.
13:31
DSV-Frauen steigern sich
Neben Althaus konnten sich auch die anderen DSV-Frauen steigern. Selina Freitag (19.) konnte insbesondere im zweiten Sprung überzeugen und kam mit 122,5 Metern noch sieben Plätze nach vorne. Agnes Reisch wurde 20. Bei Luisa Görlich ging es auf den 22. Platz. Unmittelbar dahinter rangierte Anna Rupprecht. Bei Pauline Hessler war Platz 27 drin.
13:29
Pinkelnig feiert Sieg vor Althaus
Nach 129 und 128,5 Metern hat Eva Pinkelnig heute keine Fragen offen gelassen und feiert den souveränen Sieg beim zweiten Wettkampf in Wisla. Zufrieden wird auch Katharina Althaus auf Platz zwei sein. Sie hat den ersten Weltcup am Samstag aus dem Kopf streichen können und heute gezeigt, dass man auch in diesem Jahr mit ihr rechnen kann. Frida Westman aus Schwedin rundet das Podest ab und ist zum ersten Mal im Weltcup in den Top 3 zu finden. Insgesamt ging es wieder bunt zu bei den Frauen. Sieben Nationen brachten zumindest eine ihrer Athletin in die Top Ten.
13:26
Eva Pinkelnig (AUT)
Althaus oder Pinkelnig. An welche Athletin geht der Sieg beim zweiten Wettkampf der Wintersaison! Es ist Pinkelnig! Die Österreicherin segelt auch jetzt wieder richtig weit die Schanze hinunter und setzt den Telemark nach 128,5 Metern sauber hin. 10,9 Punkte Vorsprung bringen ihr den souveränen Sieg ein.
13:25
Frida Westman (SWE)
Unglaublich, was Frida Westman immer wieder auspacken kann. Die Schwedin weiss spätestens seit dieser Saison, dass sich der Umzug nach Norwegen gelohnt hat. Sie kommt auch jetzt wieder richtig weit. Nach 127,5 Metern bleibt sie zwar hinter Althaus, doch wird zum ersten Mal auf dem Podest landen. Die Trainingskolleginnen aus Norwegen stehen bereits bereit und schliessen sie in die Arme.
13:23
Marita Kramer (AUT)
Althaus hat das Podest sicher! Marita Kramer springt ein sehr breites "V" und kann so nicht das Luftpolster aufbauen, was ihr einen weitern Sprung einbringt. Mit 124 Metern fällt sie vom Podium und muss sich auf Platz vier einsortieren.
13:22
Nika Kriznar (SLO)
Auch Nika Kriznar kann Althaus ihre Führung nicht abknöpfen! Wie Takanashi landet auch die 22-Jährige bei 129 Metern und muss sich damit hinter der Deutschen einordnen.
13:21
Sara Takanashi (JPN)
Sara Takanashi kann auch einen tollen Sprung hinbringen, doch an Althaus kommt die Seriensiegerin aus Japan nicht vorbei und das sogar deutlich nicht, nachdem es grosse Abzüge für die Landung nach 129 Metern gibt.
13:20
Katharina Althaus (GER)
Klasse! Katharina Althaus nutzt ihre Chance auf den Podestplatz und liefert nach ihrem guten ersten Sprung auch jetzt wieder voll ab! Sie segelt butterweich bis auf 131 Meter und setzt den Telemark sauber in den Hang. Mit 251,4 Punkten geht es in Führung.
13:19
Yuki Ito (JPN)
Yuki Ito kann Opseth auch nicht von ihrem Spitzenplatz verdrängen. Die erfahrene Japanerin war am Absprung zu spät und lässt dadurch direkt an Meter liegen. Nach zweimal 122 Metern in diesem Wettkampf ordnet sie sich auf der Zwei ein.
13:17
Ringo Miyajima (JPN)
Kann Ringo Miyajima ihren guten Sprung aus dem ersten Durchgang wiederholen? Sie kann! Auch jetzt wieder liefert die junge Athletin einen super flüssigen Sprung ab und landet erst nach 123,5 Metern. Bei erst ihrem zweiten Weltcup wird sie die Top Ten feiern können.
13:16
Julia Clair (FRA)
Julia Clair muss sich im teaminternen Duell der Französinnen geschlagen geben. Nachdem sie am Absprung viel zu spät dran ist, geht der grösste Druck ins Leere und es geht durch die engen Abstände bis auf Platz acht zurück.
13:16
Josephine Pagnier (FRA)
Josephine Pagnier eröffnet die spannende letzte Gruppe des Wettkampfes. Sie bestätigt ihren Sprung aus dem ersten Durchgang und segelt bis auf 123 Meter hinunter. Für Opseth reicht das nicht, aber dennoch wieder eine gute Leistung, die sie hier zeigt.
13:14
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth zeigt, dass der Sprung im ersten Durchgang nur ein dummer Ausrutscher war. Nachdem dort nur 117,5 Meter möglich waren, geht es für die Norwegerin nun bis auf 127 Meter hinunter. Sie übernimmt mit 9,2 Punkten Vorsprung die Führung und wird jetzt schauen müssen, wie weit sie das noch nach vorne bringt.
13:13
Ema Klinec (SLO)
Es gibt den Wechsel an der Spitze! Ema Klinec kann die Bestzweite des zweiten Durchgangs zwar nicht überbieten mit ihren 121,5 Metern, nimmt aber natürlich auch Vorsprung aus dem ersten Sprung mit. So sind es dann 1,3 Punkte Vorsprung, die sie an die erste Position bringen.
13:12
Jenny Rautionaho (FIN)
Für Jenny Rautionaho gilt es den letzten Sprung aus dem Kopf zu streichen. Sie ist am Schanzentisch zu früh dran und nimmt dadurch weniger Geschwindigkeit mit in ihren Flug. Mit 116 Metern um zweiten Sprung wird es heute kein Top-Ten-Ergebnis für sie werden.
13:10
Anna Odine Strøm (NOR)
Anna Odine Strøm dürfte sich nach ihrem ersten Sprung mehr als geärgert haben, denn sie hat hier schon deutlich mehr gezeigt. Jetzt kommt sie auch nicht an die bisherigen Spitzensprünge heran. Nach 118,5 Metern rangiert sie sich auf Platz fünf ein.
13:09
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Thea Minyan Bjørseth springt wie man es von ihr gewohnt ist mit viel Risiko und Kraft vom Schanzentisch ab. In der Luft ist die erste Phase wild, dann aber hat sie die Ruhe und segelt bis auf 121,5 Meter hinunter. Bedeutet Platz zwei hinter Bogataj.
13:08
Chiara Kreuzer (AUT)
Chiara Kreuzer schafft auch die Steigerung zum ersten Durchgang, wenn ihre 119,5 Meter auch nicht reichen werden, um die Slowenin von der Spitze zu verdrängen. Darauf heisst es jetzt in der Pause zum nächsten Weltcup aufbauen.
13:08
Abigail Strate (CAN)
Und auch bei Abigail Strate passt es jetzt viel besser zusammen als noch in ihrem ersten Sprung. Nachdem es dort nicht viel weiter als 116,5 Meter gegangen war, segelt sie nun bis auf die 123,5 Meter hinunter. Die Laune im Auslauf ist gut und sie setzt sich mit 3,4 Punkten Rückstand hinter Bogataj auf die zweite Position.
13:07
Ursa Bogataj (SLO)
Es geht doch, wird sich Ursa Bogataj denken. Bisher passte bei ihr in Wisla richtig gut zusammen, doch jetzt kann sie noch einmal einen ihrer besseren Sprünge auspacken und übernimmt mit 125,5 Metern die Führung im Klassement.
13:06
Agnes Reisch (GER)
Klasse! Agnes Reisch erwischt dieses Mal den Absprung viel besser und das macht sich direkt bezahlt. Sie nimmt mehr Geschwindigkeit mit und nachdem sie sich keine groben Fehler in der Flugphase leistet, ordnet sie sich knapp hinter Freitag auf Platz zwei ein.
13:05
Maren Lundby (NOR)
Maren Lundby scheint heute etwas zu viel zu wollen und die Norwegerin wirkt ein wenig zu verkrampft bei ihren heutigen Sprüngen. Mit 109,5 Metern wird es heute wohl nur ein Platz jenseits der Top 20 werden.
13:03
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto wird sich mehr erhofft haben, denn eigentlich liegen der Japanerin die grossen Schanzen. Sie rangiert sich weit hinter Freitag auf dem zweiten Platz ein.
13:02
Anna Rupprecht (GER)
Anna Rupprecht wird die Teamkollegin nicht von der Spitze verdrängen können, zeigt aber zumindest heute zwei stabile Sprünge und ordnet sich hinter den Teamkollegin Freitag und Görlich auf der dritten Position ein.
13:01
Nika Prevc (SLO)
Bei Nika Prevc wäre es auch eine Überraschung, wenn sie jetzt Freitag von der Führung verdrängen könnte. So ist es dann auch. Sie muss auch schon nach 103 Metern landen und wird wie Kykkänen nach hinten durchgereicht.
13:00
Julia Kykkänen (FIN)
Julia Kykkänen lässt in ihrem zweiten Sprung völlig aus! Nachdem es vorhin immerhin noch auf 111 Meter gegangen war, sind es jetzt gerad einmal 100,5 Meter. Kein Wunder, dass sie da unzufrieden den Auslauf verlässt.
12:59
Hannah Wiegele (AUT)
Ganz anders läuft es bei Hannah Wiegele. In ihrem letzten Sprung präsentiert sieden schwächsten Versuch beim Weltcup in Wisla. Nach 107,5 Metern wird sie ein paar Plätze einbüssen müssen, dennoch gibt es einmal mehr Punkte für sie.
12:59
Selina Freitag (GER)
Platz im letzten Sprung beim Wochenende in Wisla endlich der Knoten bei Freitag? Es scheint zumindest so, denn zum ersten Mal scheint die junge Athletin völlig befreit und kann wirklich das zeigen, was wir von ihr im Sommer gesehen haben. 122,5 Meter bringen sie erst einmal souverän an der Spitze.
12:58
Pauline Hessler (GER)
Pauline Hessler wird Görlich nicht von der ersten Position verdrängen können. Die 24-Jährige verschläft ihren Absprung und muss so einige Meter früher landen als noch im ersten Versuch. 178,9 Punkte in der Zusammenrechnung bringen ihr den dritten Platz ein.
12:57
Luisa Görlich (GER)
Luisa Görlich kann sich hingegen steigern und liefert einen besseren Sprung als im ersten Durchgang ab. Mit 111,5 Metern übernimmt sie die Spitze vor Seifriedsberger.
12:56
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jacqueline Seifriedsberger tut sich auch schwer, die Weite aus dem ersten Durchgang zu überspringen. Wie in ihrem ersten Sprung geht es auch jetzt wieder bis auf 108,5 Meter hinunter. Es wird sich zeigen müssen, wozu das am Ende reichen wird.
12:55
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner aus dem italienischen Team eröffnet den zweiten Durchgang. Zufrieden wird sie aber bestimmt nicht auf ihren zweiten Sprung blicken. Sie steht zu steil in der Luft und wird dadurch in Flug gebremst. Mehr als 101 Meter werden es nicht.
12:45
Finale um 12:54 Uhr
Weiter geht es in Wisla um 12:54 Uhr mit dem Finale der besten 30 Athletinnen. Insbesondere um Platz drei sind die Abstände eng, da ist also noch einiges an Spannung drin.
12:45
Kreuzer drittbeste ÖSV-Springerin
Chiara Kreuzer ist nach dem ersten Sprung die drittbeste Athletin im ÖSV-Team und liegt auf Platz 16. Hannah Wiegele wird von Platz 25 in das Finale gehen. Jacqueline Seifriedsberger wird als 29. im zweiten Durchgang bereits früh an der Reihe sein.
12:43
Althaus mit Podestchance
Auch Katharina Althaus hat nach dem ersten Sprung noch alle Chancen auf das Podest. Sie ist derzeit Sechste, liegt aber nur 0,8 Punkte hinter Kramer. Die übrigen deutschen Athletinnen sind bereits weiter zurück. Agnes Reisch liegt auf Position 19. Anna Rupprecht (22.), Selina Freitag (26.), Pauline Hessler (27.) und Luise Görlich (28.) liegen jenseits der Top 20.
12:41
Pinkelnig führt zur Halbzeit
Nach dem ersten Durchgang führt beim zweiten Weltcup der Saison Eva Pinkelnig das Feld an. Die Österreicherin zeigte mit 129 Metern den weitesten Sprung und liegt 6,4 Punkte vor der Schwedin Frida Westman. Dritte ist Marita Kramer, die 11,6 Punkte Rückstand zu Pinkelnig hat.
12:40
Silje Opseth (NOR)
Kleine Überraschung! Silje Opseth war am gestrigen Tag und in der heutigen Qualifikation bärenstark, jetzt aber scheint sie den Sprung nicht richtig hinbringen zu können. Mit 117,5 Metern wird sie als aktuell Elfte in das Finale gehen.
12:39
Marita Kramer (AUT)
Marita Kramer wird sich hinter ihrer Landsfrau einreihen müssen, bleibt aber im Rennen um die Podestplätze beim zweiten Wettkampf in Wisla. Nach 124 Metern ist sie Dritte.
12:38
Eva Pinkelnig (AUT)
Wohl nicht, denn die nächste Athletin zeigt zugleich wie es geht! Obwohl auch Eva Pinkelnig auf viele schwere Stürze blickt, lässt sie sich davon nicht aus der Ruhe bringen und haut nach 129 Metern ganz ruhig noch den Telemark in die Matten. Dadurch sahnt sie einige Zähler ab und zieht um 6,4 Punkte an Westman vorbei.
12:37
Frida Westman (SWE)
Es ist wie verhext! Frida Westman liefert einen weiten Sprung nach dem nächsten ab, lässt aber durch die Landung einfach immer wieder Punkte liegen. Nach 127 Metern geht sie dennoch in Führung, doch kann sie sich da auch halten?
12:36
Anna Odine Strøm (NOR)
Anna Odine Strøm hat auch Rückenwind, wenn auch deutlich weniger als Takanashi. So viel wie die Japanerin kann sie aber nicht daraus machen. Strøm verpasst ihren Absprung und nimmt so wenig Geschwindigkeit mit in ihren Flug. Mit 116,5 Metern muss sie darauf hoffen, dass es im Finale besser läuft, um noch ein paar Plätze aufzuholen.
12:35
Sara Takanashi (JPN)
Auch der Sprung von Sara Takanashi ist einiges wert. Denn anders als die Konkurrentinnen hat sie jetzt mit reichlich Rückenwind zu kämpfen. Dennoch schafft sie die 121,5 Metern und muss sich nur hauchdünn hinter Kriznar einreihen.
12:34
Nika Kriznar (SLO)
Ganz anders läuft es bei ihrer Landsfrau! Nika Kriznar macht ihre Sache deutlich besser als noch am Samstag und knallt mit 124 Metern die neue Bestweite in diesem Durchgang. Die Noten sind im 17er-Bereich. Nimmt sie jetzt Althaus die Führung weg? Ja, wenn auch nur knapp. 0,7 Punkte hat sie mehr auf dem Konto als die Deutsche.
12:33
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec müsste auf 123,5 Meter kommen, wenn sie die Spitze von Althaus übernehmen möchte. Geling ihr das? Nein. Mit 119 Metern gibt es zwar einen grundsoliden Sprung von der erfolgreichen Slowenin, doch da kann sie deutlich mehr.
12:32
Jenny Rautionaho (FIN)
Klasse! Jenny Rautionaho zeigt, dass ihr Top-Ten-Platz gestern keinesfalls eine Ausnahme war. Sie ist auch heute wieder super dabei und mit 117,5 Metern winkt das nächste gute Ergebnis für sie.
12:31
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Thea Minyan Bjørseth eröffnet die Gruppe der letzten zehn Athletinnen im ersten Durchgang. Der Frust ist ihr nach der Landung anzusehen. Die 19-Jährige kam völlig verdreht vom Schanzentisch und muss dadurch erst einmal einiges reparieren. Nach 116,5 Metern ist sie zwar in den weit vorne dabei, aber eben nicht auf einem Spitzenplatz.
12:29
Abigail Strate (CAN)
Die Kanadierin hat sich da bestimmt auch etwas mehr vorgestellt. Sie ist am Schanzentisch einen Tacken zu früh und auch im Flug selbst lässt sie Luft nach oben. Nach 116,5 Metern findet sie sich auf dem siebten Platz wieder.
12:28
Chiara Kreuzer (AUT)
Chiara Kreuzer wird sich ihrerseits etwas weiter hinten einreihen müssen. In der ersten Flugphase lässt die 25-Jährige recht viel liegen und muss so mit 115,5 Metern vor dem K-Punkt landen.
12:27
Yuki Ito (JPN)
Yuki Ito kann Katharina Althaus auch nicht von ihrer Spitzenposition verdrängen, wenn auch ihr mit 122 Metern ein richtig guter Satz gelingt. 2,4 Punkte machen am Ende den Unterschied.
12:27
Julia Clair (FRA)
Julia Clair verpasst den besten Zeitpunkt am Schanzentisch, doch im Flug kann sie viel reparieren und schafft es immerhin noch bis auf 120 Meter. Sie sortiert sich punktgleich mit ihrer Teamkollegin auf der dritten Position ein.
12:26
Josephine Pagnier (FRA)
Josephine Pagnier hat wieder etwas mehr Windunterstützung und die kann sie nutzen, um bis auf 119 Meter zu gehen. Althaus und Miyajima kann sie damit nicht knacken, aber die Top Ten dürften möglich sein.
12:25
Maren Lundby (NOR)
Maren Lundby hat es nicht einfach bei ihrem Sprung und die Athletin aus Norwegen trifft auf recht viel Rückenwind bei ihrem Versuch. Dadurch kommt sie nicht so wirklich auf Höhe und muss sich mit 109,5 Metern abspeisen lassen.
12:24
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto muss auch schon früher die Segel streichen, aber in dem engen Feld hinter den Top 3 reiht sie sich nach 111,5 Metern immerhin noch auf dem fünften Platz ein.
12:23
Ursa Bogataj (SLO)
Ursa Bogataj kommt auch nicht auf Höhe und etwas überraschend ist eine der Überfliegerin der letzten Saison und des Siegerin des Sommer GP in dieser Saison vor dem K-Punkt gelandet.
12:22
Selina Freitag (GER)
Selina Freitag dürfte sich etwas mehr vorgestellt haben, nachdem sie im Sommer so gute Leistungen abgeliefert hatte. Mit 108 Metern sehen wir auch sie im Finale, doch da wäre bestimmt noch mehr möglich gewesen.
12:21
Agnes Reisch (GER)
Ärger bei Agnes Reisch! Die 23-Jährige liefert eine tolle Flugphase ab, doch nachdem sie den Absprung verpasst hat, geht es dann dennoch nicht auf eine richtig gute Weite. Mit 114 Metern ist sie aber sicher im Finale und dürfte vielleicht in den Top 15 landen.
12:21
Katharina Althaus (GER)
Es geht doch! Katharina Althaus hat den gestrigen Tag völlig abgehakt und zeigt jetzt, was sie wirklich kann. Sie kommt super vom Tisch weg, ist gut in der Luft und geht bis auf 123 Meter hinunter. Wackelt jetzt die Führung? Ja! Mit fünf Punkten Vorsprung geht es an der jungen Japanerin vorbei.
12:20
Hannah Wiegele (AUT)
Hannah Wiegele konnte gestern ihre ersten Punkte im Weltcup abgreifen. Ist das auch heute wieder für die Österreicherin drin? Ja. Mit 110 Metern gibt es einen grundsoliden Sprung von der 21-Jährigen, der ihr in dem engen Abständen hinter Platz eins den fünften Rang einbringt.
12:18
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jacqueline Seifriedsberger tut ihr diesen Gefallen schon einmal nicht. Nach 108,5 Metern liefert sie zwar keinen überragenden, aber einen soliden Versuch ab.
12:18
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Daniela Vasilica Haralambie war schon einmal näher dran an der Weltspitze, doch zuletzt lief es für die Rumänin nicht mehr wirklich rund. Nach 103 Metern muss sie noch zuwarten, ob sie zu einem zweiten Sprung kommen wird. Noch eine Athletin müsste sie dafür hinter sich lassen.
12:17
Nika Prevc (SLO)
Nika Prevc springt mit viel Mut und Power vom Schanzentisch weg und legt sich weit vorne zwischen ihre Latten. Bei 111,5 Metern kommt sie zur Landung, was ihr derzeit Platz drei einbringt. Souverän in Führung ist weiterhin Miyajima.
12:16
Luisa Görlich (GER)
Mit Luisa Görlich ist die nächste deutsche Starterin in der Spur. In der Spur lässt sie ein bisschen was liegen und kann so weniger Geschwindigkeit mit in den Sprung nehmen. Mit 110 Metern reicht es aber auch für sie für die Teilnahme im Finale.
12:15
Julia Kykkänen (FIN)
Julia Kykkänen kommt an diese Weite nicht heran und nach 111 Metern wird es für die routinierte Athletin aus Finnland in den Bereich von Rupprecht und Hessler gehen.
12:14
Ringo Miyajima (JPN)
Ringo Miyajima war in der Qualifikation richtig gut dabei und auch jetzt liefert die 19-Jährige aus Japan ab! Der Absprung passt vom Timing und auch in der Flugphase macht sie eine tolle Figur. Mit 122 Metern geht es mit einem satten Vorsprung von 20 Punkten in Führung!
12:13
Anna Rupprecht (GER)
Anna Rupprecht kann hingegen zufrieden mit ihrer Leistung sein. Sie präsentiert sich verbessert zum gestrigen Tag, macht bei ihrem Absprung mutig Richtung und übernimmt mit 111 Metern jetzt erst einmal die Führung vor Teamkollegin Hessler.
12:13
Jessica Malsiner (ITA)
Ihre Schwester ist bereits unten, jetzt kommt Jessica Malsiner. Für sie läuft es auch nicht wie gewünscht und bei wenig Anfahrt und weniger Aufwind hat sie keine Chance, als dann die Technik nicht sauber zusammengeht. Mit 97,5 Metern muss sie sich weiter hinten einrangieren.
12:12
Nicole Maurer (CAN)
Auch Nicole Maurer kann nicht viel ausrichten in ihrem Sprung. Auch sie bleibt unter der 100-Meter-Marke. Der Sprung von Hessler gewinnt so immer mehr an wert.
12:11
Kinga Rajda (POL)
Kinga Rajda hat es aus der derzeitigen Anlaufluke auch schwer, auf die Weite zu kommen, die sicher für einen weiteren Sprung am heutigen Tag reicht. Mit gerade einmal 99 Metern muss sie sich weiter hinten einrangieren.
12:10
Tamara Mesikova (SVK)
Tamara Mesikova möchte dafür sorgen, dass die Slowakei bald eine Rolle im Frauenskispringen spielt. Heute aber geht es für sie nicht aus. Sie verpasst den Absprung völlig, die Kraft geht ins Leere und nach nur 86 Metern ist ihr Sprung auch schon wieder vorbei.
12:09
Pauline Hessler (GER)
Pauline Hessler kann deutlich mehr aus den Bedingungen machen und mit 112 Metern übernimmt sie die Führung im Klassement. Zumindest der zweite Durchgang sollte ihr damit sicher sein.
12:08
Sina Arnet (SUI)
Sina Arnet kann heute ihr Debüt im Weltcup feiern und noch kann man nicht erwarten, dass sie ganz vorne reinspringt. Für die 17-Jährige geht es zunächst zwei Luken nach unten, da der Aufwind zugenommen hat. Ungewohnte Situation für Arnet, die mit 87 Metern nicht das zeigen kann, was sie schon auf den Kasten hat. Auch heute wird keine Athletin aus der Schweiz im Finale sein.
12:04
Karolina Indrackova (CZE)
Karolina Indrackova muss bereits nach 103,5 Metern ihre Landung hinstellen und da auch die Noten nicht viel hergibt, wird es schwierig werden mit den besten 30 Athletinnen.
12:04
Nicole Konderla (POL)
In Polen hat man viel zu spät mit der Ausbildung einer Frauenmannschaft begonnen und das straft sich, denn anders als bei den Männern hat man es bisher nicht geschafft, eine Athletin in die Spitze des Weltcups zu bringen. Mit 107 Metern geht es für Koderla zunächst auf Platz zwei.
12:02
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner macht ihre Sache schon deutlich besser. Sie kommt gut in ihre Flugposition hinein und gleitet ruhig den Hang hinunter. Mit 111 Metern liefert sie durchaus schon eine Weite, die für die Top 30 reichen könnte.
12:01
Katra Komar (SLO)
Katra Komar konnte gestern keine Punkte holen und auch heute wird es für sie wohl nicht einfach werden, etwas in Wisla abzugreifen. Mit 106 Metern ist auch ihre Weite im ersten Durchgang recht kurz ausgefallen.
12:00
Klara Ulrichova (CZE)
Klara Ulrichova aus der tschechischen Mannschaft macht den Anfang im heutigen Wettkampf. Aus Gate 22 geht es bei leichtem Rückenwind bis auf 102,5 Meter. Damit dürfte es wohl schwierig werden mit den ersten Punkten.
11:55
Die Schanze
Für die Skispringerinnen ist es im Weltcup der erste Auftritt auf der Adam-Malysz-Schanze, die immerhin die grösste Schanze Polens ist. Die Anlage steht in Malinka, einem Ortsteil der Stadt Wisla. Die Männer sind bereits seit der Saison 2012/13 regelmässig in der polnischen Stadt zu Gast. Die Anlage besitzt einen Hillsize von 134 Metern und der K-Punkt liegt bei 120 Metern. Den offiziellen Schanzenrekord hält Frida Westman aus Schweden mit 130,5 Metern. Aufgestellt erst vor zwei Tagen.
11:50
Pinkelnig und Kramer führen ÖSV-Athletinnen an
Im österreichischen Team dürften es auch heute wieder Eva Pinkelnig und Marita Kramer sein, die für Topergebnisse in Frage kommen. Für Chiara Kreuzer, Jacqueline Seifriedsberger und Hannah Wiegele geht es indes darum, vielleicht in die Top 15 vorzudringen.
11:40
Arnet vor Debüt
Bei den Schweizerinnen steht heute das nächste Weltcup-Debüt an. Nachdem Emely Torazza gestern die Qualifikation überstanden hatte, schaffte es heute Sina Arnet. Punkte dürften für die junge Springerin aber schwierig werden.
11:35
DSV-Springerinnen mit Steigerungsbedarf
Während vor allem die Skispringerinnen aus Österreich und Norwegen am ersten Wettkampftag der Saison einen starken Eindruck hinterliessen, lief es für die deutschen Athletinnen alles andere wie erhofft. Beste DSV Athletin war auf Platz 19 Selina Freitag vor Agnes Reisch. Insbesondere das Abschneiden von Katharina Althaus war überraschend, da sie am Freitag in Training und Quali noch gut zurechtgekommen war. Sie war 21. Heute zeigte Althaus sich in der Quali bereits verbessert und war in den Top 6. Auch die übrigen DSV-Springerinnen sind wieder im Wettkampf dabei.
11:29
Opseth feiert Sieg am Samstag
Der Samstag stand ganz in Zeichen der Norwegerin Silje Opseth. Opseth hatte sich bereits nach dem ersten Durchgang mit 123 Metern an die Spitze gesetzt und liess mit 127 Metern auch im Finale nicht aus. Mit 7,3 Punkten setzte sie sich gegen Marita Kramer durch, die nach schwierigen Wochen in der Vorbereitung pünktlich zum Start der Saison in Form zu sein scheint. Das gute Ergebnis der Österreicherinnen hatte Eva Pinkelnig auf dem dritten Rang abgerundet.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Einzelspringen der Frauen aus Wisla! Rechtzeitig vor dem Start des Springens beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1ÖsterreichEva Pinkelnig160
2NorwegenSilje Opseth136
3ÖsterreichMarita Kramer120
4SchwedenFrida Westman110
5DeutschlandKatharina Althaus90
6SlowenienNika Kriznar86
7JapanSara Takanashi85
8NorwegenAnna Odine Strøm59
9SlowenienEma Klinec56
10JapanYuki Ito52