Tremblant

  • Riesenslalom
    02.12.2023 17:10
  • Riesenslalom
    03.12.2023 17:00
  • 1
    Federica Brignone
    Brignone
    Italien
    Italien
    2:11.95m
  • 2
    Lara Gut-Behrami
    Gut-Behrami
    Schweiz
    Schweiz
    +0.33s
  • 3
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    +0.39s
  • 1
    Italien
    Federica Brignone
  • 2
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 3
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 4
    Frankreich
    Clara Direz
  • 5
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 6
    Kanada
    Valérie Grenier
  • 7
    Kroatien
    Zrinka Ljutic
  • 8
    Italien
    Marta Bassino
  • 9
    USA
    A.J. Hurt
  • 10
    Italien
    Sofia Goggia
  • 11
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • 12
    Schweden
    Sara Hector
  • 13
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • 14
    Österreich
    Elisabeth Kappaurer
  • 15
    USA
    Paula Moltzan
  • 16
    Deutschland
    Emma Aicher
  • 17
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 18
    Norwegen
    Kristin Lysdahl
  • 19
    Schweden
    Hilma Lövblom
  • 20
    Italien
    Elisa Platino
  • 21
    Italien
    Roberta Melesi
  • 22
    Norwegen
    Mina Fuerst Holtmann
  • 23
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 24
    Kanada
    Cassidy Gray
  • 25
    Norwegen
    Thea Louise Stjernesund
  • 26
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 27
    Slowenien
    Ana Bucik
  • 28
    Polen
    Magdalena Luczak
  • 29
    Tschechien
    Adriana Jelinkova
  • 30
    Finnland
    Erika Pykäläinen
21:18
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom Riesenslalom-Wochenende in Kanada. Weiter geht es für die Athletinnen in der kommenden Woche in St. Moritz, wo dann Super G und Abfahrt anstehen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!
21:16
Aicher mit Riesenslalom-Bestleistung
Ein glückliches Ende nahm der heutige Wettkampf für Emma Aicher. Die Deutsche erreichte nicht nur zum ersten Mal in diesem Winter den Finaldurchgang, sondern konnte sich mit Platz 16 auch ihr bestes Ergebnis in einem Riesenslalom sichern.
21:14
Top Ten knapp verpasst
Bei den Österreicherinnen ging es für drei der vier Starterinnen im Finale einige Plätze nach vorne, das Top-Ten-Ergebnis blieb der Mannschaft aber erneut verwehrt. Beste ÖSV-Athletin wird Katharina Liensberger als Elfte. Bei Stephanie Brunner reicht es zum 13. Platz, während sich Elisabeth Kappaurer im zweiten Durchgang um acht Plätze verbessern konnte und gute 14. wurde. Franziska Gritsch verlor im Finale hingegen fünf Positionen und beendet den Tag als 17.
21:12
Gisin mit viel Respekt
Mit viel Respekt war im Finale die zweite Schweizerin ans Werk gegangen. Dadurch war für Michelle Gisin nicht viel drin und sie verlor im Finale noch einmal neun Positionen, womit sie den Tag als 23. abschloss.
21:11
Brignone gewinnt schwieriges Finale
Wind und zunehmender Schneefall hatten es den Athletinnen im Finale nicht einfach gemacht und mit jeder Starterin wurden die Bedingungen immer schlechter. Dadurch gab es dann noch einmal viele Veränderungen im Klassement. Nach einem beherzten Lauf bei alles andere als optimalen Bedingungen fünf Plätze aufholen konnte Federica Brignone, die nach dem gestrigen Sieg auch heute ganz oben auf dem Podest stehen wird. Zweite wird Lara Gut-Behrami. Das Podium komplettiert Mikaela Shiffrin.
21:08
Petra Vlhová (SVK)
Eine Athletin steht mit Petra Vlhová noch oben. Wird auch sie von den Bedingungen geschlagen oder kann sie Brignone noch abfangen? Vlhová kämpft, verliert aber auch gegen die Verhältnisse und wird sogar noch vom Podium gekegelt. Vlhová landet auf Platz fünf.
21:06
Mikaela Shiffrin (USA)
Mikaela Shiffrin ergeht es ähnlich und sie verliert bei der schlechten Sicht immer wieder die Linie. Sie hat über eine Sekunde Vorsprung, doch die ist schnell aufgebraucht und es geht auch bei der US-Amerikanerin nur darum, irgendwie einen guten Lauf runterzubringen. Wo kommt sie raus? Platz drei hinter Gut-Behrami.
21:05
Lara Gut-Behrami (SUI)
Lara Gut-Behrami nimmt einen ordentlichen Vorsprung mit in ihren Lauf hinein, doch kann sie den auch durchbringen? Sie hat richtig schlechte Sicht und da ist einfach nicht viel möglich. Die Schweizerin macht noch viel draus, muss sich aber knapp hinter Brignone einordnen.
21:03
Marta Bassino (ITA)
Marta Bassino hat ihrer Teamkollegin auch nichts entgegenzusetzen. Bassino nimmt deutlich mehr raus als Brignone, lässt sich von den Verhältnissen beeindrucken und fällt mit über einer Sekunde Rückstand auf Platz fünf zurück.
21:02
Zrinka Ljutic (CRO)
Zrinka Ljutic fehlt mit ihren 19 Jahren noch die Erfahrung mit solchen Bedingungen und entsprechend geht sie das Ganze auch mit weniger Vertrauen in sich an. Sie hat einige Probleme und es geht auf Platz vier zurück. Dennoch ein gutes Tagesergebnis für die junge Athletin.
20:59
Federica Brignone (ITA)
Die gestrige Siegerin zeigt, dass es weiterhin geht, wenn man mit viel Vertrauen in die Piste geht! Federica Brignone kämpft sich durch die schweren Bedingungen und wird mit Platz eins im Klassement belohnt. Geht da noch was in Richtung Podest? Bei diesen Bedingungen ist alles möglich!
20:57
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Im oberen Teil wird die Sicht immer schlechter und es deutet sich an, dass das Klassement noch einmal durcheinandergewürfelt wird. Holtmann hat auch keine Chance und bei viel Wind und stärkerem Schneefall handelt sie sich über zwei Sekunden Rückstand ein. Sie kommentiert das mit ratlosem Kopfschütteln.
20:57
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Was kann Thea Louise Stjernesund bei diesen herausfordernden Bedingungen noch rausholen? Auch nicht viel. Ihr Vorsprung ist ebenfalls schnell aufgebraucht und sie im Mittelteil völlig chancenlos, noch anzugreifen. Sie kommt auf Platz 18 ins Ziel und winkt enttäuscht ab.
20:54
Sara Hector (SWE)
Es ist nicht einfach für diejenigen, die noch oben stehen. Die Sicht lässt nicht mehr viel zu und Sara Hector leistet sich bereits oben den grossen Patzer, der sie im Klassement zurückwirft.
20:51
Sofia Goggia (ITA)
Sofia Goggia legt wie üblich alles rein, geht grosses Risiko, wird dafür aber jetzt nicht belohnt. Sie übersieht eine Welle bei der schlechten Sicht und es drückt sie mächtig hinten rein. Der Speed ist dahin und am Ende geht es auf Platz vier über die Linie.
20:50
Valérie Grenier (CAN)
Die Jury hält den Abstand zwischen den Athletinnen kurz, damit man es noch schafft, irgendwie den Durchgang noch durchzubringen, bevor dann gar nichts mehr geht. Valérie Grenier macht bei den jetzigen Bedingungen einen ordentlichen Lauf und bleibt nur 0,28 Sekunden hinter der derzeitigen Spitzenreiterin.
20:48
Franziska Gritsch (AUT)
Die Verhältnisse werden immer schlechter und jetzt wird es für die Athletinnen richtig schwer, noch Topzeiten hinzustellen. Gritsch schafft das nicht und ist früh im Nachteil, als ihr Stock hängen bleibt und sie nur noch mit einem Stock durchfahren muss. Gritsch muss rausnehmen und fällt auf Platz acht zurück.
20:47
Franziska Gritsch (AUT)
Während Direz den Platz auf dem Leadersstuhl einnimmt, heisst es für Franziska Gritsch erst einmal zuwarten. Der Wind hat mächtig zugenommen und jetzt wird an den Toren gearbeitet. Elf Athletinnen stehen noch oben.
20:45
Clara Direz (FRA)
Ganz anders präsentiert sich Clara Direz! Obwohl auch sie alles andere als gute Bedingungen vorfindet, legt sie alles rein, geht auf Attacke und hat das Selbstvertrauen, um hier wirklich alles zu geben. Das wird belohnt und trotz enorm schlechter Sicht im Mittelteil geht sie mit 0,95 Sekunden Vorsprung deutlich an die Führungsposition! Direz kommt aus dem Jubeln nicht heraus und lässt sich ordentlich vom Publikum feiern.
20:42
Michelle Gisin (SUI)
0,25 Sekunden Vorsprung nimmt Michelle Gisin aus ihrem ersten Durchgang mit. Der allerdings ist schon oben aufgebraucht, als sie die Schwünge nicht mit Vertrauen in den Hang malen kann. Gisin nimmt zu viel raus, fällt immer weiter zurück und kommt als nur Elfte im Zielraum an.
20:40
Katharina Liensberger (AUT)
Die nächste Österreicherin steht mit Katharina Liensberger bereits in den Startlöchern. Ihr Vorsprung zur Führenden ist ebenfalls gering und so kann sie sich nicht erlauben, rauszunehmen. Die 26-Jährige bleibt dran an der Topzeit der US-Amerikanerin, muss im unteren Teil aber Federn lassen und landet mit 21 Hundertsteln Rückstand auf dem zweiten Platz.
20:37
Stephanie Brunner (AUT)
Stephanie Brunner kann die Führung von Hurt nicht angreifen, in der Summe aber läuft es ordentlich für die Österreicherin. Viel verliert sie nicht gegen die US-Amerikanerin und mit aktuell Platz zwei könnte es durchaus noch Positionen nach vorne gehen.
20:36
A.J. Hurt (USA)
Die US-Amerikanerin ist dafür bekannt, dass sie immer alles in ihre Läufe reinlegt. Ein Umstand, der dafür sorgt, dass es auch viele Ausfälle in ihrer Statistik gibt. Bei den derzeitigen Bedingungen entwickelt sich ihre forsche Herangehensweise aber zum Vorteil und nachdem sie sich auch von Fehlern nicht aus der Ruhe bringen lässt, übernimmt sie mit 0,48 Sekunden die Führung.
20:35
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Der zweite Durchgang ist für die Athletinnen auch ein kleines Glücksspiel, denn immer wieder weht es richtig böig rein. Das und viele kleine Fehler werfen  Ragnhild Mowinckel mächtig zurück. 0,87 Sekunden lässt die Norwegerin liegen und es geht auf Platz neun zurück.
20:33
Kristin Lysdahl (NOR)
Die Norwegerin hatte es bereits im ersten Durchgang nicht einfach von den Bedingungen, liess sich davon aber nicht beirren und fuhr mit einer hohen Startnummer in das Finale der besten 30. Jetzt ist sie ebenfalls richtig gut dabei, bis sie dann eine Welle bei der schlechten Sicht übersieht und all ihr Vorsprung dahin ist. Im finalen Abschnitt lässt sie auch noch einmal liegen und es geht auf Platz vier hinter Emma Aicher zurück, die jetzt schon drei Plätze aufholen konnte.
20:31
Ana Bucik (SLO)
Ana Bucik schmeisst sich als nächste Starterin in den Hang. Nach ihrem Sturz gestern legt sie bei diesen Bedingungen nicht alles rein und es wird ihr vor allem darum gehen, ins Ziel zu kommen. Das schafft sie, wenn der Abstand mit 1,08 Sekunden auch schon deutlich ist.
20:30
Roberta Melesi (ITA)
Roberta Melesi ist lange gut dabei und ist auf Kurs in Richtung Führungswechsel. Auf den letzten Metern aber schleicht sich der grosse Fehler ein und als es sie aushebt, fällt sie doch noch sechs Zehntel zurück!
20:27
Elisabeth Kappaurer (AUT)
Elisabeth Kappaurer nimmt 0,25 Sekunden an Vorsprung mit in ihren Lauf, der ist nach einem frühen Fehler allerdings schnell aufgebraucht und der Wind verweht sie im Mittelteil richtig. Unten raus aber zeigt sie sich noch mal richtig stark und holt sich tatsächlich noch die knappe Führung. Sie ballt die Fäuste im Ziel und darf sich zurecht über eine gute Leistung freuen.
20:27
Cassidy Gray (CAN)
Schon gestern konnte Cassidy Gray ihren Heimvorteil für einen Platz in den Top 30 nutzen und auch jetzt zeigt sie sich wieder mit einem tollen Lauf. Die Verhältnisse sind auch für sie alles andere als optimal und dafür schlägt sie sich dann ganz ordentlich. Immer wieder attackiert sie und will noch was rausholen. Nach einem Fehler unten fällt sie zwar noch deutlicher zurück, aber auch heute wird es wieder Punkte geben.
20:25
Emma Aicher (GER)
Jetzt gilt es für Emma Aicher! Die Deutsche hat es in den Finaldurchgang geschafft und darf sich jetzt auch nicht aus der Ruhe bringen lassen. Gibt es die ersten Punkte? Ja! Insbesondere im letzten Teil ist Aicher stark dabei und kommt als gute Zweite hinter Moltzan durch. Endlich gibt es die ersten Punkte für die Deutsche!
20:24
Magdalena Luczak (POL)
Gestern verpasst die Polin den Finaldurchgang, heute ist sie bei den Top 30 dabei, wird aber wohl einige Positionen verlieren. Die junge Athletin hat mit der geringen Sicht doch zu tun, kann die Schwünge nicht sauber hinbringen und es wirft sie einige Positionen zurück.
20:23
Paula Moltzan (USA)
Wie schlägt sich Paula Moltzan bei den jetzt herausfordernden Verhältnissen? Ordentlich. Sie kann oben ein gutes Tempo ausbauen, kommt gut über die ersten Wellen und auch im letzten Abschnitt lässt sie sich nicht aus der Ruhe bringen, als es sie in einer Spurrille aushebt. Mit 0,26 Sekunden übernimmt die US-Athletin erst einmal die Führung.
20:21
Adriana Jelinkova (CZE)
Bei der Tschechin weht es auch ordentlich den Wind in die Spur und dann kommt es auch darauf an, mit wie viel Selbstvertrauen und Mut man hier runtergeht. Adriana Jelinkova scheint das zu fehlen und sie nimmt früh richtig raus. Nach 1,63 Sekunden geht es auch bei ihr zurück.
20:20
Elisa Platino (ITA)
Elisa Platino weht der Wind oben auch ordentlich um die Ohren, trotzdem geht sie mit viel Vertrauen rein, geht mutig über den ersten Übergang und wird mit Vorsprung belohnt. Dann aber packt der Wind zu, es wirbelt den Schnee auf und sie verliert die Sicht zum Boden und damit ihre Linie. Das Blatt wendet sich gegen sie und sie fällt mit 15 Hundertstel Rückstand hinter Lövblom zurück. Gut ist die Laune bei der Italienerin aber trotzdem, denn auch für sie gibt es die ersten Punkte in diesem Winter.
20:18
Erika Pykäläinen (FIN)
Erika Pykäläinen hat in diesem Winter auch noch keine Punkte eingefahren und vielleicht legt sie auch deshalb jetzt nicht alles rein. Sie hat schon oben einen Rückstand zur Konkurrentin aus Schweden und kommt nach einer unruhigen und vorsichtigen Fahrt mit 1,68 Sekunden Rückstand unten an.
20:16
Hilma Lövblom (SWE)
Hilma Lövblom aus Schweden eröffnet den zweiten Durchgang bei Schneefall und weiterhin windigen Bedingungen. Da wird es für alle Athletinnen nicht einfach werden, einen sauberen Run runterzubringen. Lövblom kommt nach 1:05.12 Minuten durch und wird damit schon zufrieden sein. Denn bisher gab es für sei diese Saison noch keine Punkte.
20:07
Enge Abstände in den Top 3
Nach dem ersten Durchgang liegen die Top 3 in Tremblant eng beisammen. Die Führende ist Petra Vlhová, die aber nur fünf Hundertstel vor Mikaela Shiffrin liegt. Auf Platz drei mit 29 Hundertstel Rückstand hat auch Lara Gut-Behrami noch alle Möglichkeiten. Dahinter klafft eine Lücke von 66 Hundertstel zur gestrigen Siegerin Marta Bassino. Beste Österreicherin ist Franziska Gritsch als Zwölfte. Ebenfalls im Finale dabei ist DSV-Starterin Emma Aicher.
19:57
Willkommen zurück!
Willkommen zurück zum Riesenslalom der Frauen im kanadischen Tremblant. Um 20:15 Uhr steht das Finale der besten 30 Athletinnen an.
18:31
Finale um 20:15 Uhr
Auf die Athletinnen wartet jetzt eine Pause, bevor es dann um 20:15 Uhr für die 30 besten Starterinnen in das Finale gehen wird. Wir melden uns pünktlich wieder zurück!
18:30
Österreicherinnen mit Rückstand
Bei den Österreicherinnen wird es auch heute nicht einfach werden, das Topergebnis rauszuholen. Beste Österreicherin ist wie am Vortag Franziska Gritsch als derzeit Zwölfte. Bei Katharina Liensberger reichte es für Platz 15, direkt hinter ihr rangiert sich Stephanie Brunner ein. Als vierte ÖSV-Starterin ist im Finale Elisabeth Kappaurer als 22. dabei.
18:27
Aicher im Finale
Emma Aicher blickt bisher auf eine schwierige Saison zurück, heute klappte es endlich mal und die Deutsche schafft es als gute 24. mit einer hohen Startnummer in den Finaldurchgang. Die ersten Punkte des Winters sind zum Greifen nah!
18:25
Übrige Swiss-Starterinnen zurück
Bei den Schweizerinnen ist es erneut nur Lara Gut-Behrami, die vorne mitmischen kann.  Neben ihr schaffte es aus dem grossen Aufgebot einzig Michelle Gisin als 14. in den zweiten Durchgang. Werndy Holdener verpasste den Cut knapp als 31. und auch die restlichen Swiss-Starterinnen sind raus.
18:24
Vlhová führt zur Halbzeit
Alle Athletinnen sind unten und der erste Durchgang in Tremblant ist beendet. In Führung liegt Petra Vlhová, die eine Laufzeit von 1:06.46 Minuten zeigte. Nur dicht dahinter hat sich mit 0,05 Sekunden Rückstand Mikaela Shiffrin eingefunden. Lara Gut-Behrami aus der Schweiz liegt mit 0,29 Sekunden Abstand auf dem dritten Platz. Auf Platz vier liegt Marta Bassino und hat bereits 0,95 Sekunden Rückstand.
18:22
Kristin Lysdahl (NOR)
Kristin Lysdahl legt wieder alles rein, fährt richtig starke Schwünge und sorgt doch tatsächlich dafür, dass Holdener doch noch rausfliegt! Bei Lysdahl ist der Jubel hingegen gross und sie lässt sich vom Publikum für einen tollen 19. Platz feiern.
18:19
Lisa Nyberg (SWE)
Wendy Holdener hält sich derzeit auf dem 30. Platz und muss weiter zittern. Lisa Nyberg war richtig gut unterwegs, war kurz davor, die Schweizerin rauszukicken, leistet sich dann aber ganz unten noch einen gröberen Fehler und fliegt raus!
18:17
Elisa Mörzinger (AUT)
Elisa Mörzinger begibt sich als letzte Österreicherin in die Piste. Am Start leistet sie sich den grossen Fehler, der ihr dann in dem engen Feld um Platz 30 viel kostet! Nach Platz 36 scheidet auch sie aus.
18:16
Stefanie Grob (SUI)
Stefanie Grob hat auch noch keine Ergebnisse in diesem Winter erzielen können. In Kanada wird es dazu auch nicht kommen. Die 19-Jährige wird mit einem grossen Rückstand nach vorne ausscheiden.
18:15
Emma Aicher (GER)
Emma Aicher hat bislang nicht viel Zählbares in dieser Saison auf der Habenseite und für sie geht es vor allem darum, ihre Startnummer zu verbessern. Dafür aber muss sie jetzt ein gutes Ergebnis erzielen und in den zweiten Durchgang kommen. Gelingt es heute? Ja! Aicher kommt auf Platz 23 unten an und dürfte es damit sicher in den Finaldurchgang vertreten sein.
18:12
Katharina Huber (AUT)
Bei Katharina Huber läuft es nicht besser und auch sie wird sich nach einem Fehler im oberen Teil vom Wettkampf verabschieden müssen.
18:11
Katharina Truppe (AUT)
Gestern konnte Katharina Truppe Punkte mitnehmen, heute wird sie sich schon nach dem ersten Durchgang verabschieden müssen. Ein grosser Fehler kostet ihr früh richtig Zeit und ihr fehlt es an Speed, um das noch mal aufzuholen.
18:08
Vivianne Härri (SUI)
Bei den Schweizerinnen ist bisher nur eine Athletin vorne mit dabei, daran kann auch Vivianne Härri jetzt nichts ändern. Sie liegt schon früh weit zurück und landet im Ziel abgeschlagen auf dem 32. Platz.
18:05
Roberta Melesi (ITA)
Roberta Melesi war schon gestern richtig gut dabei und auch heute schickt sie sich an, ein gutes Ergebnis mitzunehmen. Sie kommt auf Platz 20 ins Ziel und hat damit beste Chancen auf die Finalteilnahme.
18:02
Michaela Heider (AUT)
Die Athletinnen vor ihr kamen gut mit dem Hang zurecht, bei  Michaela Heider ist hingegen schon früh der Wurm drin und sie lässt bereits in den ersten Toren richtig an Abstand liegen, bevor sie das Tor verpasst und ausscheidet.
18:01
A.J. Hurt (USA)
A.J. Hurt hat in der Vergangenheit mit vielen Ausfällen gehadert, zurückstecken tut sie aber dennoch nicht und legt auch jetzt wieder alles rein in ihren Lauf. Dieses Mal geht es gut aus und mit Platz 17 im Zwischenergebnis werden wir sie auf jeden Fall wiedersehen.
17:59
Cassidy Gray (CAN)
Cassidy Gray nutzt ihren Heimvorteil auf der Piste hingegen richtig gut aus und mit einem guten Run lässt sie sich von ihrem Publikum für Platz 20 feiern. Unter normalen Umständen sollte ihr das doch für das Finale reichen!
17:57
Melanie Meillard (SUI)
Melanie Meillard ist als die nächste Schweizerin in den Hang gegangen, doch es zeichnet sich schnell ab, dass auch bei ihr nicht viel gehen wird. Der Abstand ist schon früh gross, sie geht nicht volles Risiko und landet schliesslich nur auf Platz 27. Es zeichnet sich ein Ausscheiden ab!
17:54
Vlhová führt nach 30 Athletinnen
30 Athletinnen sind inzwischen unten. In die beste Position hat sich Petra Vlhová schieben können. Mit einer Zeit von 1:06.46 Minuten liegt die Slowakin allerdings nur hauchdünn vor Mikaela Shiffrin auf dem zweiten Platz. Dritte ist Lara Gut-Behrami, der 0,29 Sekunden zur Führenden fehlen. Marta Bassino liegt 0,95 Sekunden zurück. Beste Österreicherin ist als Zwölfte.
17:50
Camille Rast (SUI)
Bislang scheint es so, als müsste Gut-Behrami heute wieder die Kohlen für die Schweizerinnen aus dem Feuer holen, denn auch bei Camille Rast passt es jetzt so gar nicht zusammen. Mit vielen Fehlern und unsauberen Schwüngen landet sie auf Platz 24 und droht rauszufliegen!
17:49
Clara Direz (FRA)
Clara Direz konnte am Samstag den tollen zehnten Platz einfahren und auch heute zeigt sich, dass sie diesen Hang besonders mag! Direz ist von oben gut dabei, ist bei der kritischen Welle aufmerksam und bleibt auch danach locker. Die Top Ten verpasst sie knapp, aber Platz 13 ist eine tolle Ausgangslage für den Finaldurchgang! Direz ist zufrieden und ballt im Zielraum mit einem breiten Lächeln die Faust.
17:47
Simone Wild (SUI)
Die nächste Athletin aus der Schweiz ist unterwegs. Die Top 30 hatte sie in diesem Winter konstant erreicht, das ganz grosse Ergebnis blieb bisher aber aus und auch heute dürfte es nichts für sie werden. Den Übergang verhaut sie völlig und auch unten raus, passt es nicht zusammen. Mit Platz 23 liegt sie weit zurück.
17:46
Estelle Alphand (SWE)
Estelle Alphand kann auch nicht viel ausrichten und wird heute darum zittern müssen, ob es sich mit einem Platz im Finale ausgehen wird. Nach einer unruhigen Fahrt rangiert sie sich auf Position 22 ein.
17:44
Lara Colturi (ALB)
Lara Colturi kommt auf diesem Hang so gar nicht zurecht! Nachdem sie bereits am Samstag zu kämpfen hatte, passt auch heute wenig bei der jungen Athletin zusammen. Sie gibt ihren Ski nicht frei, scheint mit jedem Tor zu kämpfen und kommt abgeschlagen mit über vier Sekunden Rückstand unten an.
17:43
Elisabeth Kappaurer (AUT)
Nachdem Andrea Ellenberger ihren Start kurzfristig zurückgezogen hat, weil sie sich nicht wohl fühlt, ist mit Elisabeth Kappaurer die nächste ÖSV-Athletin an der Reihe. Ljutic hat gezeigt, dass mit viel Power und guten Schwüngen weiterhin gute Ergebnisse möglich sind, bei Kappaurer läuft es weniger gut und Fehler kosten sie früh Zeit. Nur Platz 18 steht zu Buche. Da war definitiv mehr möglich.
17:41
Zrinka Ljutic (CRO)
Auch bei Zrinka Ljutic passt es im oberen Teil zusammen und die Athletin ist nicht weit weg von den Topzeiten. Kann sie das bis ins Tal bringen? Ja! Mit guten Schwüngen und kaum Fehlern kommt sie auf dem tollen fünften Platz im Zielraum an und verschafft sich eine Topausgangslage für den zweiten Durchgang.
17:38
Julia Scheib (AUT)
Ärgerlich! Julia Scheib beginnt richtig stark, macht richtig Druck auf die Topzeit, dann aber kommt der fatale Fehler, bleibt auf der Welle hängen und scheidet aus!
17:37
Stephanie Brunner (AUT)
Ganz anders präsentiert sich  Stephanie Brunner! Sie kann oben gut mithalten, macht Tempo und gestaltet auch den grossen Kackpunkt richtig gut. Sie ist auf Kurs in Richtung Top Ten, bevor sie dann leider eine grosse Windböe erwischt und aus dem Konzept bringt. Brunner versucht, trotzdem draufzubleiben, mehr als Platz 14 ist aber nicht möglich.
17:35
Ricarda Haaser (AUT)
Gestern gab es für Ricarda Haaser nichts Zählbares zu holen und auch heute schleicht sie früh ein grosser Fehler ein, der ihr bereits oben mächtig an Zeit kostet. Im Flachen kommen weitere Fehler dazu und sie kommt mit einem Riesenrückstand abgeschlagen auf der letzten Position im Zielraum an.
17:34
Katharina Liensberger (AUT)
Katharina Liensberger eröffnet ein Paket aus vier österreichischen Läuferinnen. Gestern konnte sie den 16. Platz mitnehmen, heute wird es für sie wohl um einen ähnlichen Bereich gehen. Nach 1,78 Sekunden Rückstand schwingt sie als 13. ab.
17:32
Michelle Gisin (SUI)
Michelle Gisin macht sich als nächste Starterin aus der Schweiz auf. Wie viele vor ihr kann auch sie sich oben noch ganz gut halten, der Knackpunkt aber ist der flache Teil und dort verliert auch Gisin schnell an Zeit. Wo kommt sie raus? Platz zwölf. Kein Toplauf, aber immerhin noch einer, mit dem sie sich auf eine gute Position setzen kann.
17:31
Sofia Goggia (ITA)
Holdener hat ihren Lauf unsicher und vorsichtig gestaltet, ganz anders erleben wird Sofia Goggia. Die Italienerin fährt zwar auch nicht sauber, dafür aber mit viel Mut und Risikofreude, mit der sie sich zumindest in die Top Ten schieben kann.
17:30
Wendy Holdener (SUI)
Das Steckenpferd von Wendy Holdener ist der Slalom und so dürfte es eine Überraschung sein, wenn sie jetzt ganz weit vorne reinfahren kann. Im oberen Abschnitt ist sie noch recht gut dabei und hält sich in einem Bereich, in dem noch was möglich ist. Ab dem Übergang ins Flache gestaltet sich dann aber auch für sie schwieriger, sie kann die Schwünge nicht mehr sauber setzen und es schleichen sich immer mehr Fehler ein. Mit über zwei Sekunden Rückstand geht es weit zurück.
17:25
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Ragnhild Mowinckel ist als nächste Norwegerin unterwegs. Kann auch sie in die Top Ten vordringen? Nein. Immer wieder passen die Schwünge nicht zusammen und so landet Mowinckel dann im Zielraum auf Position elf.
17:24
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
In Sölden war für Mina Fuerst Holtmann noch alles in Ordnung, danach aber verfolgen die Norwegerin Ausfälle und schlechte Ergebnisse. Das gilt es jetzt für sie abzuschütteln. Die ersten Zwischenzeiten sind in Ordnung, nun kommt es auf die Schlüsselstelle beim Übergang an. Sie ist am Limit unterwegs, hält sich aber auf Top-Ten-Kurs und kommt als gute Sechste durch. Entsprechend gut ist dann die Laune im Ziel und Holtmann lässt sich für eine gute Leistung vom begeisterten Publikum feiern.
17:23
Franziska Gritsch (AUT)
Es gilt für die erste Athletin aus dem österreichischen Team. Wie kommt sie heute zurecht? Das Timing passt wieder nicht ganz und sie scheint nicht alles reinlegen zu wollen. So kann sie es dann auch nicht nutzen, dass der Wind in ihrem Lauf nicht ganz so stark weht, wie bei den Athletinnen vor ihr. Nach 1,55 Sekunden Rückstand im Ziel wird es heute wieder schwierig mit einem Topergebnis.
17:21
Alice Robinson (NZL)
Verkorkster Lauf von Alice Robinson! Schon wenige Meter nach dem Start leistet sie sich den dicken Patzer. Danach möchte sie alles reinlegen und überdreht viel zu viel, was dann zum grossen Fehler und das Ausscheiden beim Übergang ins Flache sorgt.
17:19
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Der Wind hat seit dem Start zugenommen und weht immer wieder böig in den Hang hinein. Es ist also auf keinen Fall einfacher geworden. Die nächste Athletin, die sich damit auseinandersetzen muss ist Thea Louise Stjernesund aus Norwegen. Sie kommt oben noch gut mit, verliert dann aber im Flachen, wo der Wind besonders zuschlägt. Nach 1,28 Sekunden Rückstand bleibt sie aber auf einer guten Position.
17:17
Ana Bucik (SLO)
Ana Bucik war gestern gestürzt und hat sich erst kurzfristig dazu entschieden, das Rennen heute in Angriff zu nehmen. Es scheint aber, als wäre der Sturz doch noch im Kopf. Sie hat schnell einen ordentlichen Rückstand und kann das in Richtung Ziel nicht mehr gutmachen.
17:16
Maryna Gasienica Daniel (POL)
Beim Auftakt in Sölden konnte Maryna Gasienica Daniel ein tolles Ergebnis einlaufen, danach aber ging es für sie nicht mehr wirklich rund. Kann sie heute wieder in die Spur finden? Leider nicht. Nachdem sie die Welle verpasst, fährt sie am Tor vorbei und ist raus.
17:14
Paula Moltzan (USA)
Auch Paula Moltzan hat keinerlei Chance, die Spitze anzugreifen. Sie handelt sich bereits früh den Rückstand ein, der in Richtung Ziel immer grösser wird. Mit 2,48 Sekunden geht es gnadenlos auf den letzten Platz zurück.
17:13
Sara Hector (SWE)
Sara Hector schimpft wären ihres Laufes ordentlich und die Laune dürfte im Ziel nicht besser sein. Die Schwedin hat Pech, erwischt immer wieder Windböen in ihrem Lauf und findet nicht so recht in den Rhythmus hinein. 1,38 Sekunden liegt sie schon zurück.
17:11
Petra Vlhová (SVK)
Sie nächste Topfavoritin schmeisst sich in den Hang. Sie hat mehr zu tun als noch gestern, rutscht immer wieder leicht weg, bleibt aber dran und vermeidet die ganz grossen Fehler. Das reicht dann, um sich die knappe Spitze vor Shiffrin zu sichern, die ihrerseits auch nicht ohne Fehler bleiben konnte. Den perfekten Lauf haben wir bisher noch nicht gesehen. Es gibt also durchaus noch Angriffsfläche für die kommenden Athletinnen.
17:08
Marta Bassino (ITA)
Marta Bassino wird von ihren Betreuern auf die Piste geschrien. Oben macht sie es richtig gut und macht Druck in Richtung der Bestzeit. Dann aber wartet die Schlüsselstelle und die haut auch Bassino raus! Das Tempo ist weg und sie wird gnadenlos auf Platz drei zurückgereicht.
17:07
Mikaela Shiffrin (USA)
Die nächste Athletin, die die Bestzeit angreifen möchte, ist Seriensiegerin Mikaela Shiffrin. Wie löst sie die Welle, die die letzten beiden Athletinnen rausgeworfen hat? Besser. Einige Schwünge sind zwar zu spät, doch sie bleibt dran und liefert einen sauberen Lauf ab, der ihr mit einer Zeit von 1:06.51 Minuten die Führung einbringt. 24 Hundertstel hat sie Gut-Behrami abnehmen können.
17:05
Federica Brignone (ITA)
Jetzt aber alle Augen auf Federica Brignone. Kann sie sich auch heute wieder in Position bringen? Im oberen Abschnitt ist sie dran an der Schweizerin, aber dann verhaut es auch sie in der Einfahrt ins Flache und es treibt sie an der Welle raus. Die Sekunde ist da und sie muss jetzt alles reinlegen, um zumindest noch etwas aufzuholen. 0,93 Sekunden werden ihr bis zum Ziel aufgebrummt.
17:03
Valérie Grenier (CAN)
Valérie Grenier möchte heute ihr heimisches Publikum zum Jubeln bringen. Si startet richtig gut, ist deutlich schneller als vorhin Gut-Behrami, dann aber kommt der Patzer an einer ungünstigen Stelle! Sie steht fast, schreit ihren Frust darüber raus und verliert völlig den Speed. Nach dem Zieleinlauf gehen die Hände direkt an den Helm. Mit 1,24 Sekunden Rückstand geht es deutlich auf Platz zwei zurück.
17:02
Lara Gut-Behrami (SUI)
Nachdem es gestern wegen Nebel eine Verzögerung gab, kann der erste Durchgang heute pünktlich beginnen und Lara Gut-Behrami stürzt sich als erste Athletin aus dem Starthaus. Die Piste ist in der Summe unruhiger als gestern. Dafür ist die Piste aber auch härter. Auch ist es windiger als noch am Samstag. Was kann Gut-Behrami unter diesen Verhältnissen vorlegen? Die 32-Jährige kommt gut durch, leistet sich aber kurz vor dem Ziel einen gröberen Fehler. Eine 1:06.75 steht für sie zu Buche.
16:56
61 Athletinnen am Start
Am Start sind im ersten Durchgang 61 Läuferinnen. Die gestrige Siegerin Federica Brignone wird als Dritte in den Lauf starten.
16:51
Gibt es die Steigerung?
Nicht zufrieden dürfte man am gestrigen Tag im Team der ÖSV-Athletinnen gewesen sein, nachdem es keine Athletin unter die besten Zehn geschafft hatte. Zumindest dran an den Top Ten war Franziska Gritsch, die heute als erste ÖSV-Starterin mit der Startnummer 13 auf die Piste geht.  Katharina Liensberger, Ricarda Haaser, Stephanie Brunner und Julia Scheib folgen unmittelbar hintereinander mit den Startnummern 19 bis 22. Auch Elisabeth Kappaurer (25) ist unter den ersten 30 Läuferinnen vertreten. Komplettiert wird das grosse ÖSV-Team durch Michaela Heider (39),  Katharina Truppe (48), Katharina Huber (49) und Elisa Mörzinger (54).
16:44
Aicher und der Finaldurchgang
Aus dem deutschen Team ist beim Weltcup in Kanada mit Emma Aicher nur eine Athletin am Anlauf. Die 20-Jährige wartet noch darauf, es in dieser Saison im Riesenslalom endlich auch in den Finaldurchgang zu schaffen und dürfte nach dem knappen Ausfall kurz vor dem Ziel beim Samstagsrennen heute mit Wut im Bauch an den Start gehen. Die Ausgangslage ist mit nur Startnummer 51 allerdings schwierig.
16:37
Dritter Saisonsieg für Gut-Behrami?
Lara Gut-Behrami konnte in dieser Saison die ersten beiden Riesenslaloms gewinnen und auch auf der "Flying Mile" zeigte sie sich mit einem guten Ergebnis am Samstag. Wurmen dürfte es sie aber sicherlich, dass es sich mit dem Podium am Samstag nicht ausgegangen war. Heute geht es für sie bereits mit Startnummer Eins auf die Piste. Zulegen möchten sicherlich auch Wendy Holdener (16) und Michelle Gisin (18). Ebenfalls in der Startgruppe der Top 30 dabei sind Andrea Ellenberger (24), Simone Wild (28) und Camille Rast (30). Melanie Meillard wird als 34. Läuferin auf die Strecke gehen. Ihr folgen im Team der Schweiz dann noch Vivianne Härri (45) und Stefanie Grob (53).
16:31
Brignone siegt am Samstag
Am Samstag siegreich war die italienische Skirennfahrerin Federica Brignone. Brignone siegte in einem spannenden Rennen mit nur 0,21 Sekunden Vorsprung vor Petra Vlhová. Mikaela Shiffrin hatte das Podium als Dritte komplettieren können. Dahinter folgten Sara Hector, Lara Gut-Behrami sowie Marta Bassino und Sofia Goggia, die das gute italienische Ergebnis abrunden konnten. Auch heute dürften sie wieder zu den Topfavoritinnen zählen.
16:23
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum Riesenslalom der Frauen aus Tremblant! Um 17:00 Uhr soll es in den 1. Durchgang gehen.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1SchweizLara Gut-Behrami1414
2USAMikaela Shiffrin1209
3ItalienFederica Brignone1128
4SlowakeiPetra Vlhová802
5ItalienSofia Goggia792
6SchwedenSara Hector780
7ÖsterreichCornelia Hütter652
8ItalienMarta Bassino628
9SchweizMichelle Gisin593
10ÖsterreichStephanie Venier567