Otepää

  • Team HS 97, 4x5km
    06.01.2023 13:50
  • 1
    Norwegen
    Norwegen
    36:19.60m
  • 2
    Deutschland
    Deutschland
    +18.20s
  • 3
    Österreich
    Österreich
    +1:30.60m
  • 1
    Norwegen
    Norwegen
  • 2
    Deutschland
    Deutschland
  • 3
    Österreich
    Österreich
  • 4
    Finnland
    Finnland
  • 5
    Japan
    Japan
  • 6
    Italien
    Italien
  • 7
    Slowenien
    Slowenien
  • 8
    USA
    USA
  • 9
    Tschechien
    Tschechien
16:20
Auf Wiedersehen!
Bereits morgen geht es mit den Massenstart-Wettbewerben in Otepää weiter. Wir verabschieden uns von einem recht neuen, interessanten Wettkampf und sind morgen wieder rechtzeitig mit dabei. Einen schönen Resttag und bis dahin!
16:15
Deutschland hat Selbstbewusstsein getankt
Mit dem zweiten Platz heute können die deutschen Athletinnen und Athleten zufrieden sein und selbstbewusst in die nächsten Wettkämpfe gehen. Für den Sieg hätte es eine bessere Langlaufleistung von Jenny Nowak gebraucht, die allerdings gegen die beste Langläuferin antreten musste. Das österreichische Team konnte trotz vieler krankheitsbedingten Absagen den dritten Platz erreichen. Norwegen und Deutschland waren heute aber eine Klasse besser.
16:08
Norwegen gewinnt
Jørgen Graabak bringt den Sieg für die Favoriten in das Ziel! Im zweiten Mixed-Rennen überhaupt ist es auch der zweite Sieg für Norwegen. Julian Schmid zeigte eine gute Langlaufvorstellung, Deutschland darf sich über den zweiten Platz freuen. Die Glückwünsche für Platz drei gehen an Österreich. Der Kampf um Platz vier wird zum Dreikampf, bei dem sich Hirvonen für Finnland im Schlusssprint durchsetzen kann. Japan muss sich mit Platz fünf begnügen.
16:06
Schmid holt auf
Der Deutsche kann auch trotz eines kleinen Strauchlers noch ein paar Sekunden von seinem Rückstand abknabbern, das Rennen ist allerdings schon entschieden.
16:03
Letzte Runde
Eine Runde hat Norwegen noch vor sich, dann kann die Mannschaft den Sieg feiern. Julian Schmid läuft ein gutes Rennen und hält den Rückstand gleich. Spannend wird es noch zwischen Italien und Japan, sie kämpfen um Platz vier.
16:00
Graabak gibt Gas
Der Norweger will Schmid gar keine Chance lassen und läuft ein sehr hohes Tempo. Die Plätze auf dem Podium sollten vergeben sein.
15:58
Letzter Wechsel
Die letzten fünf Kilometer stehen an. Jørgen Graabak darf einen deutlichen Vorsprung von 23 Sekunden mitnehmen. Julian Schmid ist zwar gut in Form, der Rückstand dürfte aber zu gross sein. Lukas Greiderer darf den dritten Platz für Österreich heimlaufen, denn Japan hat nur noch bei einem Einbruch von Greiderer eine Chance auf das Podest.
15:54
Abstände bleiben gleich
Nathalie Armbruster gibt alles, kann aber wie erwartet gegen die Dominatorin Hansen, die elf Weltcupsiege auf ihrem Konto stehen hat, nichts aufholen. Slamik verliert deutlich. Kasai konnte sich den vierten Platz gegen Pinzani wiederholen.
15:51
Zweiter Wechsel
Hagen übergibt auf ihre starke Landsfrau Gyda Westvold Hansen und gibt ihr einen Vorsprung von 18 Sekunden mit. Klasse Rennen! Für Nathalie Armbruster wird es jetzt schwer, an Norwegen wieder heranzukommen. Österreich wechselt mit 46 Sekunden Rückstand - das Podium scheint fast schon vergeben zu sein. Italien konnte sich nun vor Japan setzen, der Rückstand auf Platz drei ist aber zu gross.
15:48
Nowak verliert
Das Tempo von Ida Marie Hagen, die zu den schnellsten Kombiniererinnen gehört, ist nun doch zu hoch und Nowak muss abreissen lassen. Auch technisch zeigen sich deutliche Unterschiede. Auch Lisa Hirner verliert, ihr Rückstand beträgt 36 Sekunden.
15:45
Kleiner Abstand an der Spitze
Es gibt ein paar Meter Abstand zwischen Hagen und Nowak, die Deutsche macht ihre Sache aber bislang noch sehr gut. Kann sie das durchhalten?
15:43
Erster Wechsel
Starkes Rennen von Manuel Faisst! Er übergibt zeitgleich mit Oftebro. Nun gilt es für Jenny Nowak und Ida Marie Hagen, sie müssen nur eine Runde absolvieren. Italien kommt derweil Japan immer näher.
15:41
Spitzen-Duo zieht an
Manuel Faisst macht seine Sache unter dem estnischen Flutlicht gut und lässt Oftebro nicht wegziehen. Der Abstand zu Rehrl ist wieder grösser geworden.
15:38
Rehrl holt auf
Franz-Josef Rehrl hat eine schnelle erste Runde absolviert und den Rückstand auf sechs Sekunden halbiert. Kann er das Duo an der Spitze einholen? Yoshito Watabe muss alleine laufen und hat bereits 46 Sekunden Rückstand. Der Blick von Japan muss sich also eher nach hinten als nach vorne richten.
15:35
Oftebro holt Rückstand auf
Wie zu erwarten hat der Norweger den Deutschen eingeholt. Faisst wird nun probieren, sich an Oftebro zu hängen. Der Abstand zu Österreich ist gleich geblieben, Japan verliert schon einiges.
15:32
Es geht los!
Es geht los: Die Männer machen sich auf ihre fünf Kilometer. Faisst läuft gegen den starken Jens Lurås Oftebro. Auch Franz-Josef Rehrl ist auf der Strecke. Das Team aus Tschechien beschliesst das Teilnehmerfeld.
15:30
Die Bedingungen
Da die Sonne untergegangen ist, ist es nun noch kälter in Otepää. Auch die Strecke wird ein wenig eisig und sehr stumpf sein.
15:26
Nowak mit Schwächen im Langlauf
Wo die deutsche Mannschaft am Ende landet, wird auch von Jenny Nowak abhängig sein. Denn die 20-jährige Kombiniererin ist als gute Springerin bekannt, im Langlauf kann sie mit den Weltcupbesten aber nicht mithalten. Schafft sie es heute, nicht allzu viel Zeit zu verlieren, kann es für das gesamte Team weit nach vorne gehen. Manuel Faisst wird als Erster auf die Strecke gehen.
15:13
Wo landet Österreich?
Nicht weit hinter Norwegen - mit 13 Sekunden Rückstand auf Deutschland - wird Österreich auf die Strecke gehen. Allerdings ist Lukas Greiderer noch nicht wirklich in Form, Annalena Slamik und Franz-Josef Rehrl gelten nicht als die Stärksten im Langlauf. Für sie können die kurzen Distanzen ein Vorteil sein. Zu langsam dürfen die vier den Langlauf aber nicht angehen, zwölf Sekunden nach Österreich wird Japan auf die Strecke gehen.
15:04
Showdown zwischen Deutschland und Norwegen?
Es könnte alles auf einen Showdown zwischen den Teams aus Norwegen und Deutschland hinauslaufen. Deutschland hat zwar einen kleinen Vorsprung von sechs Sekunden, Norwegen dürfte langläuferisch aber als stärker eingeschätzt werden.
14:41
Bis gleich!
Während die Teams sich auf den Weg zur Langlaufloipe machen, machen wir eine kurze Verschnaufpause und sind rechtzeitig vor der Entscheidung wieder zurück. Bis gleich!
14:38
Deutschland gewinnt Springen
Das deutsche Team zeigte ein klasse Teamleistung und entschied mit 463,70 Punkten das Springen für sich. Alle vier konnten einen guten bis sehr guten Sprung auf die Schanze bringen. Allerdings ist noch nichts entschieden, denn die Teams aus Norwegen und Österreich sind in Lauerstellung. Vor allem Norwegen mit ungefähr sechs Punkten Rückstand ist als sehr stark im Langlauf einzuschätzen. Japan rangiert auf dem vierten Platz, muss allerdings 25 Sekunden Rückstand mit auf die Loipe nehmen.
14:32
Gyda Westvold Hansen (NOR)
Die Beste beschliesst den Wettkampf auf der Schanze und zeigt, wieso sie immer ganz oben steht: Obwohl sie ein bisschen spät ist, zieht sie den Sprung bis auf 93 Meter. Damit reiht sich Norwegen auf Platz zwei ein.
14:30
Nathalie Armbruster (GER)
Mit dem Selbstbewusstsein durch ihre Podestplatzierungen dürfte die Deutsche auch in Otepää weit springen. Der Sprung verläuft solide, sie springt einen Meter kürzer als Hirner. Das ist erneut die Führung!
14:28
Lisa Hirner (AUT)
Lisa Hirner hat gezeigt, dass sie super Skispringen kann und das beweist sie auch jetzt. Sie kommt gut weg, schafft aber die 90-Meter-Marke mit 88,5 Metern nicht ganz.
14:27
Haruka Kasai (JPN)
Kasai ist zu spät am Tisch, schafft es aber noch, den Sprung auf 84 Meter zu ziehen. Das ist die Führung für Japan.
14:26
Veronica Gianmoena (ITA)
Die Italienerin springt in einen ähnlichen Bereich und landet bei 73 Metern. Ihre Stärke ist eh das Langlaufen.
14:25
Minja Korhonen (FIN)
Die erst 15-Jährige macht es besser als ihre Vorgängerinnen und kommt immerhin auf 75 Meter. Bei den schwächeren Springerinnen wird es nun deutlich, dass für sie der Anlauf aus Luke 13 zu kurz ist, um eine gute Weite zu erreichen.
14:24
Silva Verbič (SLO)
Wie läuft es bei Silva Verbič? Die Slowenin steht extrem steil in der Luft und kommt auf 72 Meter.
14:23
Annika Malacinski (USA)
Die 21-Jährige springt nur auf 71 Meter, da sie extrem spät am Schanzentisch war.
14:22
Jolana Hradilová (CZE)
Das Springen geht bereits in die letzte Runde. Auch bei Hradilová offenbaren sich Schwächen im Sprung. Bei 72,5 Metern ist Schluss.
14:21
Ida Marie Hagen (NOR)
Jetzt darf sie aber! Das Drama um eine gerissene Naht an ihrem Anzug und der Frage, ob sie überhaupt springen darf, hat die Norwegerin kaum mitgenommen, sie kommt bei soliden 90 Metern zur Landung. Dennoch führt Deutschland mit 30 Sekunden Vorsprung.
14:18
Jens Lurås Oftebro (NOR)
Der junge Norweger hat sich enorm entwickelt und springt heute auf 92,5 Meter. Auf der Loipe kann er auch so einiges.
14:17
Julian Schmid (GER)
Den PCR-Sprung heute Vormittag gewann er – kann er jetzt nachziehen? Schmid ist ganz leicht zu spät am Schanzentisch und hält mit 95 Metern Deutschland ganz vorne. Stark!
14:16
Franz-Josef Rehrl (AUT)
Bringt er Österreich in Führung? Rehrl springt technisch einwandfrei, trifft den Absprung und fliegt auf 96,5 Meter. Es gibt nichts auszusetzen an diesem Sprung - klasse!
14:15
Ryōta Yamamoto (JPN)
Wie zu erwarten, geht es bei Yamamoto weiter. 93 Meter sind es am Ende.
14:14
Samuel Costa (ITA)
Auch Samuel Costa ist seit einigen Jahren im Weltcup-Zirkus dabei, konnte sich aber nie vorne festsetzen. Der Italiener kommt bei 89 Meter zum Landen und bringt sein Team in Führung.
14:13
Eero Hirvonen (FIN)
Auch Hirvonen ist ein sehr guter Langläufer. Auch beim Springen klappt es heute für ihn mit 89,5 Meter gut, es ist ein wichtiger Schritt in die richtige Form.
14:12
Gašper Brecl (SLO)
Weiter geht für den Slowenen Brecl. 88,5 Meter und eine deutlich Führung lässt das slowenische Team freuen.
14:11
Stephen Schumann (USA)
Schumann macht es allerdings nicht besser als der Tscheche - 80,5 Meter heisst es am Ende für ihn.
14:10
Jan Vytrval (CZE)
Der Tscheche eröffnet die dritte Runde, ist aber mit seinem Sprung auf 82,5 Meter nicht zufrieden. Tschechien hängt nun schon deutlich zurück.
14:09
Jørgen Graabak (NOR)
Bei dem routinierten Norwegen dürfen wir gespannt sein, welche Weite er heute auf die Schanze bringen kann. Der Flug verläuft ruhig, die Trainer freuen sich über 92,5 Meter. Eine Entscheidung über Hagen ist immer noch nicht gefallen - somit führt Deutschland nun.
14:07
Manuel Faisst (GER)
Ebenfalls 91 Meter sind es für Manuel Faisst. Das ist vorübergehend die Führung!
14:06
Lukas Greiderer (AUT)
Was macht Lukas Greiderer? Der Österreicher ist noch auf der Suche nach seiner Form, zeigt aber einen soliden Sprung und landet bei 91 Metern.
14:05
Yoshito Watabe (JPN)
Von ihm dürfen wir einen guten Sprung erwarten. Und so ist es! Ein flüssiger Sprung mit super Telemark auf 90 Meter.
14:04
Iacopo Bortolas (ITA)
Der 19-jährige Kombinierer aus Italien zeigt einen ebenfalls einen super Sprung auf 88 Meter. Auf der Loipe hat er allerdings seine Schwächen.
14:03
Ilkka Herola (FIN)
Der starke Langläufer zeigt öfters Schwächen auf der Schanze. Heute nicht! Starke 95 Meter lassen ihn strahlen im Auslauf.
14:03
Erazem Stanonik (SLO)
Der junge Slowene muss Federn lassen und landet nur bei 81 Metern.
14:02
Benjamin Loomis (USA)
Ein solider Sprung für ihn auf 88,5 Meter.
14:01
Tomáš Portyk (CZE)
Weiter geht es mit den Männern. Portyk springt auf 79 Meter. Ida Marie Hagen für Norwegen wird später starten aufgrund technischer Probleme.
13:58
Jenny Nowak (GER)
Erste Springerin für Deutschland ist Jenny Nowak, die im Weltcup regelmässig unter den Top Ten zu finden ist. Eine Weite um die 90 Meter herum würde eine sehr gute Ausgangsposition für die Deutschen bedeuten. Schafft sie diese Marke? Mit 93 Metern bringt sie Deutschland in Führung - ein toller Sprung!
13:57
Annalena Slamik (AUT)
Jetzt gilt es für Team Österreich! Slamik kommt super vom Schanzentisch weg und liefert mit 87,5 Metern einen soliden Sprung ab. Das ist momentan Platz drei.
13:56
Yuna Kasai (JPN)
Heute Vormittag kratzte Kasai an der 90-Meter-Marke. Schafft sie diese Marke jetzt? Ja! 92 Meter sind es, super!
13:55
Greta Pinzani (ITA)
Was kann die erst 17-jährige Greta Pinzani zeigen? Viel! Sie ist zwar zu spät beim Absprung, 83,5 Meter sind aber dennoch sehr gut für sie.
13:54
Annamaija Oinas (FIN)
Die Finnin hat Probleme während des Fluges und muss heftig rudern. 63,5 Meter sind es am Ende.
13:53
Ema Volavšek (SLO)
Slowenien steigt nun auch in den Mixed-Wettbewerb ein. Ema Volavšek fliegt einiges weiter als ihre Mitstreiterinnen und darf sich über 87,5 Meter und die deutliche Führung freuen.
13:52
Alexa Brabec (USA)
Weiter geht es mit der ebenfalls jungen Alexa Brabec. Sie springt auch auf 71 Meter, übernimmt aber die Führung.
13:51
Tereza Koldovská (CZE)
Tereza Koldovská aus Tschechien darf den Wettkampf eröffnen. Heute Vormittag beim PCR-Sprung ging es für sie nicht über 68,5 Meter hinaus. Wie weit geht es jetzt für die 18-Jährige? Bei nur 71 Metern aus Startgate 16 kommt sie zur Landung. Die Bedingungen sind übrigens traumhaft: Kalt bei minus elf Grad, aber viel Sonnenschein und auch der Wind dürfte kaum Probleme darstellen.
13:42
Österreich mit Rehrl und Hirner
Ebenfalls gut besetzt ist die Mannschaft aus Österreich mit Annalena Slamik, Lukas Greiderer, Franz-Josef Rehrl und Lisa Hirner. Bei Rehrl und Hirner können wir auf weite Sprünge hoffen. Neun Nationen haben es geschafft, ein Mixed-Team zu stellen. Ein Schweizer Team gibt es nicht.
13:37
Team Deutschland mit Schmid und Armbruster
Das deutsche Team darf zu Recht auf einen Platz auf dem Podium hoffen. Das Aufgebot besteht aus Jenny Nowak, Manuel Faisst, Julian Schmid und Nathalie Armbruster. Gerade Schmid und Armbruster haben sich in guter Form gezeigt und können dies heute unter Beweis stellen.
13:29
Wer sind die Favoriten?
Die Favoriten auf den Sieg dürften Norwegen, Österreich und Deutschland heissen. Allerdings sind alle drei Teams krankheitsgeschwächt und bieten somit anderen Nationen eine Chance auf das Podium. Team Norwegen muss ohne Dominator Jarl Magnus Riiber auskommen, der 25-Jährige leidet unter einem Parasiten und wird mindestens den Weltcup in Otepää verpassen. Auch Deutschland muss auf seinen besten Kombinierer verzichten, Vinzenz Geiger fällt wegen einer Erkältung aus – auch Johannes Rydzek muss deswegen passen. Nicht besser schaut es bei Team Österreich aus – im Gegenteil: Mario Seidl, Martin Fritz, Stefan Rettenegger und Eva Hubinger können allesamt nicht an den Start gehen. Die PCR-Sprünge am Vormittag entschieden übrigens Gyda Westvold Hansen mit einem Sprung auf 91,5 Meter und Julian Schmid mit einer Weite von 96,5 Meter für sich.
13:19
Otepää erste Station in 2023
Das estnische Otepää ist die erste Station im Jahr 2023 für die Nordischen Kombinierer und Kombiniererinnen. Auf der Tehvandi-Schanze steht heute ein Mixed-Wettbewerb an, anschliessend werden die Teams fünf Kilometer beziehungsweise zweiundeinhalb Kilometer auf der Loipe absolvieren.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Mixed-Team-Wettbewerb aus Otepää! Rechtzeitig vor dem Start beginnt der Liveticker.

Nationenwertung (Männer)

#MannschaftTeamPunkte
1DeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschland2.412
2NorwegenNorwegenNorwegenNorwegen2.251
3ÖsterreichÖsterreichÖsterreichÖsterreich2.155
4JapanJapanJapanJapan698
5FrankreichFrankreichFrankreichFrankreich664
6FinnlandFinnlandFinnlandFinnland653
7EstlandEstlandEstlandEstland304
8ItalienItalienItalienItalien260
9SlowenienSlowenienSlowenienSlowenien67
10USAUSAUSAUSA53