Gaellivare

  • Staffel 4x7,5km
    03.12.2023 12:00
  • 1
    Norwegen
    Norwegen - Teamsprint
    1:11:50.50h
  • 2
    Schweden
    Schweden - Staffel
    +17.40s
  • 3
    Deutschland
    Deutschland - Staffel
    +38.10s
  • 1
    Norwegen
    Norwegen - Teamsprint
  • 2
    Schweden
    Schweden - Staffel
  • 3
    Deutschland
    Deutschland - Staffel
  • 4
    Italien
    Italien - Teamsprint
  • 5
    USA
    USA - Teamsprint
  • 6
    Finnland
    Finnland - Teamsprint
  • 7
    Schweden
    Schweden II
  • 8
    USA
    USA II
  • 9
    Kanada
    Kanada
  • 10
    Tschechien
    Tschechien - Staffel
  • 11
    Polen
    Polen
  • 12
    Kasachstan
    Kasachstan - Staffel
13:33
Bis bald!
Mit zwei Podestplätzen der deutschen Mannschaft verabschieden wir uns aus Gällivare. Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit! 
Der Weltcupzirkus bleibt in Schweden, denn nächste Woche geht es in Östersund weiter. Wir wünschen noch einen schönen ersten Advent und bis dahin!
13:29
Deutschland mit grossen Erfolg
Mit dem dritten Platz des deutschen Teams war im Vorfeld nicht zwingend zu rechnen. Die ersten beiden Läufer Brugger und Kuchler machten ein solides Rennen und hielten die deutschen im Geschäft um Rang drei. Dank eines überragenden Friedrich Moch durfte die deutsche Mannschaft sich zurecht Hoffnungen machen. Nachdem sie zwischenzeitlich sogar um den Sieg kämpfte, brachte Anian Sossau den Podestplatz ins Ziel.
Das deutsche Herrenlanglauf lebt noch! Wir dürfen gespannt sein, was in dieser Saison noch folgt.
13:26
Kampf ums Podest erwartenden eng
Der Kampf um Platz drei war der erwartende und offene Kampf. Nahezu fast alle startenden Nationen waren in der Lage mitzukämpfen. Vorallem Deutschland, Italien, Finnland und die USA machten das Rennen spannend. Tschechien und Kanda mussten letzendlich doch einsehen, dass zu einer guten Staffel vier Athleten gehören.
Deutschland setzte sich dank eines überragenden dritten Läufer Friedrich Moch entscheidend ab. Schlussläufer Anian Sossau holte alles aus sich raus und brachte den Vorsprung ins Ziel.
13:24
Favoriten setzten sich durch
Nachdem es nach dem ersten Läufer noch sehr eng zu ging, nahm die Staffel in Bezug auf die ersten zwei Plätze doch den erwartenden Verlauf an. Norwegen und Schweden dominierten ab dem zweiten Läufer. Lediglich das deutsche Team war kurz in der Lage den beiden Favoriten Parole zu bieten. Zum Schluss zeigt Jenssen seine Klasse und lies dem schwedischen Schlussläufer Anger nicht den Hauch einer Chance. Norwegen siegt deutlich und verdient vor Schweden.
13:17
Weitere Platzierugen
Rang fünf holt sich die USA im Zielsprint vor Finnland und Schweden 2. Die Top - Ten komplettieren USA 2, Kanda und Tschechien.
13:15
Deutschland feiert
Anian Sossau holt alles aus sich raus und wir belohnt! Das deutsche Team holt sich etwas überraschend den dritten Rang. Sossau konnte sich mit letzten Kräften über die Ziellinie schleppen, während seine drei Tesmkollegen ihn im Ziel feiernd empfangen. Sechs Sekunden vor den auf Rang vier einkommenden Italiener.
13:12
Norwegen siegt vor Schweden
Der erste Sieg der Saison geht schlussendlich doch an den Favoriten. Norwegen setzt sich auf den letzten 500m doch noch sehr deutlich ab. Der Schwede hatte nichts mehr entgegen zusetzen. Norwegen siegt 17 Sekunden vor Schweden. Wer kommt als dritter? Reicht es für Deutschland?
13:11
Sossau hat schwer zu kämpfen
Es wird nochmal eng um Rang drei. Noch zehn Sekunden auf Italien und die USA.  Noch ein Kilomter zu überstehen
13:10
Spanndes Finish um den Sieg
Jenssen versucht sich mit hohem Tempo abzusetzen, kommt aber nicht entscheident von Anger weg. Norwegen oder Schweden, wer holt sich den ersten Staffelsieg der Saison?
13:09
Norwegen und Schweden ziehen davon - Podest für Deutschland zum Greifen nahe!
Norwegen und Schweden sind mittlerweile 20 Sekunden vor Deutschland. Hinter ist sich die Sechsergruppe jedoch nicht ganz einig wer Führungsarbeitet leistet. Dies spielt der deutschen Mannschaft natürlich in die Karten. Weiterhin 20 Sekunden Vorsprung. Das Podest ist zum Greifen Nahe!
13:06
Letzte Runde im Gange
Deutschland kann dem Tempo von Schweden und Norwegen nicht mehr ganz folgen. Es ist etwa eine Lücke von acht Sekunden gerissen. Auf Rang vier hat Deutschland jedoch noch einen Vorsprung von etwa 20 Sekunden. Reicht das?
Den Sieg machen Schweden und Norwegen unter sich aus.
13:02
Deutschland kämpft um den Sieg!
Jenssen und Sossau sind an den führenden Schweden rangelaufen. Das Trio kämpft um den Sieg.
Liegt einen Überraschung in der Luft?
13:00
Schweden versucht es von Anfang an
Anger verusucht sich Norwegen mit Jenssen und Deutschland mit Sossau vom leib zu halten und hält die vier Sekunden Lücke. USA 2 und Finnland mit 16 Sekunden Rückstand auf Rang vier und fünf.
Hält Sossau das Podest für Deutschland?
12:57
Schlussläufer unterwegs - Feld sehr eng
Beim letzen Wechsel ist plötzlich alles möglich! Schweden übergibt vor Norwegen. Nur vier Sekunden dahinter Deutschland. Auch USA 2 und Finnland nur mit sechs Sekunden Rückstand auf Schweden.
Das gibt einen packenden Fünfkampf um den Sieg und die Podesplätze.
12:55
Aus sieben macht drei im Kampf um den Podesplatz
Moch mit einem sehr starken Rennen. Er setzt die Konkurrenz unter Druck und reisst die Gruppe um Platz drei auseinader. Nur Finnland und USA 2 können ihm folgen. Nur noch 11 Sekunden auf die Spitze!
Sehr gute Leistung des jungen Deutschen! Ist das Podest in greifbarer Nähe?
12:51
Deutschland kämpft um Platz drei
Norwegen baut die Führung aus und liegt acht Sekunden vor Schweden. Moch schiebt sich für Deutschland auf Rang drei. Die Gruppe holt Kanda ein. Somit kämpfen sieben Nationen hinter Norwegen und Schweden um den dritten Podesplatz.
12:48
Kanada auf einem starken dritten Rang - Norwegen setzt sich ab
Krueger macht Druck und setzt einige Meter zwischen sich und dem Schweden. Kanda hält sich überraschenderweise auf einem starken dritten Rang. Platz vier bis neun ist weiterhin in einer Gruppe mit 25 Sekunden Rückstand auf Norwegen und zehn Sekunden auf Kanada auf Rang drei.
12:43
Dritten Läufer unterwegs
Die dritten Läufer sind unterwegs und das Feld schiebt sich wieder etwas zusammen. Vorne Norwegen und Schweden mit Krueger und Johansson.Dann folgt Kanada. Fünf Sekunden dahinter das Duo USA und Italien mit Patterson und Ventura.
Dahinter wiederrum mit 15 Sekunden Rückstand eine Fünfergruppe mit Deutschland, Finnland, Schweden 2, USA 2 und Tschechien. Für Deutschland jetzt Friedrich Moch. Das Podest ist nur zehn Sekunden weg!
12:38
Deutliche Lücke für Schweden und Norwegen
Norwegen und Schweden wechseln neun Sekunden vor Kanda, USA und Italien.
Kurz dahginter dann die deutsche Mannschaft auf Rang sechs mit 13 Sekunden Rückstand.
12:37
Es rührt sich was!
Norwegen und Schweden geben richtig Gas! Die erste Lücke ist gerissen. Die beiden setzen sich ab. Dahinter versucht Italien, Finnland und die USA die Lücke klein zu halten. Deutschland bekommt Probleme. War die Attacke von Kuchler zu früh? Etwa 500m muss er noch durchhalten.
12:34
Kuchler probier es!
Albert Kuchler nimmt seinen Mut zusammen und setzt sich an die Spitze und erhöht das Tempo deutlich. Er schafft es aber nicht eine Lücke zu reissen. Lediglich Polen verliert den Anschluss. Mal sehen ob er dieses Tempo auf dem letzten Kilometer halten kann.
12:31
Erster Stadiondurchlauf mit Italien in Führung
De Fabiani hat für Italien das erste Mal die Führung übernommen. Weiterhin ist keine Vorentscheidung in Sicht. Immernoch sind elf Staffeln eng beeinader. Deutschland positioniert sich auf Rang zehn.
12:27
Schweden mit erster Tempoerhöhung
Halfvarsson übernimmt für Schweden die Spitze und sorgt für etwas mehr Geschwindigkeit. Jedoch bleibt alles sehr eng. Deutschland versucht ein paar Position gut zu machen und schiebt sich auf Rang drei.
12:23
Ruhiger Start der zweiten Läufer
Nyenget (Norwegen) und Fellner (Tschechien) sorgen mit ihrem ruhigen Tempo dafür, das Polen und Kanda wieder zur Spitzengruppe aufschliesst. Somit sind elf Staffeln zusammen. Für Deutschland ist jetzt Alberet Kuchler unterwegs.
12:19
Geschlossenes Feld beim ersten Wechsel
Die ersten neun Mannschaften wechseln innerhalb von drei Sekunden. Nur Polen, Kanda und Kasachstan haben bereits etwas Rückstand.
Norwegen überegibt als erster vor Tschechien. Deutschland übergibt auf Platz neun.
12:19
Brugger mit Problemen
Deutschland, in Person von Brugger hat grosse Probleme Am Feld dranzubleiben. Aber ihm gelingt es aktuell noch. Etwa 500m hat er noch zu überstehen. Norwegen und Tschechien weiter vorne.
12:17
Brugger fällt wieder zurück - keine entscheidenten Tempoverschärfungen
Brugger, nachdem er kurz die Führung übernommen hatte, wieder etwas zurückgefallen auf Position neun. Vorne machen jetzt Norwegen, Tschechien und die USA das Tempo.
12:12
Brugger kämpft sich nach vorne
Janosch Brugger, der Startläufer von Deutschland, hat sich nach ruhiger ersten Runde auf Position drei geschoben. Tschechien führt beim ersten Stadiondurchlauf. Noch ist das Feld aber sehr kompakt zusammen.
12:06
Favoriten zeigen sich langsam
Allmählich wird das Tempo etwas höher. Grund dafür ist der Norweger Golberg. Zusammen mit dem Tschechen Novak und dem Schweden Myhlback erhöht er das Tempo. Das Rennen  nimmt langsam Fahrt auf.
12:03
Ruhiger Start
Nach dem Start übernehmen direkt die Lokalmatadoren, die beiden Schweden Haeggstroem und Myhlback, das Kommando und setzen sich erstmal an die Spitze. Noch ist es ein geschlossenes Feld bei entspanntem Tempo. Brugger hält sich in der Mitte des Feldes auf.
12:00
Es geht los!
Bei bedecktem Himmel und klirrender Kälte machen sich die Startläufer der zwölf Teams auf die 2x 3,75km. Die Höhendifferenz der gesamten Runde beträgt 35 Meter und der höchste Punkt liegt auf 30 Metern. Insgesamt sind pro Runde 123 Höhenmeter zu bezwingen.
11:49
Deutschland mit Aussenseiterchancen- keine Österreich und Schweiz am Start
Während Österreich und die Schweiz keine Staffeln stellen, darf sich das deutsche Team Aussenseiterchancen auf das Podest erhoffen. Wenn alles zusammenpasst, kann das Team bestehend aus Brugger, Kuchler, Moch und Sossau möglicherweise auf Rang drei blicken.
Besonders erfreulich ist die Rückkehr vom aktuell besten deutschen Friedrich Moch, der den dritten Part übernimmt. Dieser wird eine gute Vorarbeit leisten müssen, denn der junge Sossau wird es als Schlussläufer gegen die starken Konkurrenten schwer haben. Mit Brugger und Kuchler hat Deutschland zwei etablierte Klassikläufer auf den ersten zwei Teilstrecken.
Etwas überraschend wurde Florian Notz nicht in das Aufgebot aufgenommen. Dieser muss zusammen mit Jan Stoelben vom Streckenrand unterstützen.
11:43
Offener Kampf um das Podest
Im Kampf um das Podest wird es einen sehr offenen und harten Kampf geben. Chancen um das Podest mitzulaufen dürfen sich mehrere Staffeln ausrechnen. Einen Favoriten für Platz drei gibt es nicht. Finnland, Italien, die USA oder die zweite Staffel der Schweden sind auf jeden Fall zu erwähnen. Aber auch Deutschland und Tschechien sind an einem guten Tag nicht chancenlos.
11:38
Favoritenrolle klar vergeben
Wenn man die Startliste betrachtet, ist die Favoritenrolle klar an Norwegen vergeben. Den Auftakt für die norwegische Staffel macht der Sieger von gestern, Pål Golberg. Den zweiten Part übernimmt der Sieger des Einzelstartes von Ruka, Martin Løwstrøm Nyenget. Als dritter Läufer und somit im Freistil wird Simen Hegstad Krüger für die Favoritenstaffel unterwegs sein. Den Abschluss wird der Sieger des Massenstarts von Ruka bilden: Jan Thomas Jenssen.
Somit dürfte die Favoritenrolle zumindest auf dem Papier klar definiert sein. Etwas dagegen dürften vor allem die Schweden haben. Diese werden mit der Aufstellung Haeegstroem, Halfvarsson, Johannson und Anger versuchen dagegenzuhalten.
11:33
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum Staffelrennen der Herren am ersten Advent. Die Staffel bildet den Abschluss des Weltcupwochenendes in Gällivare. Nach den beiden Einzelrennen über 10km am gestrigen Tag und der Frauenstaffel heute Morgen, sind nun die Herren um 12.00 Uhr dran. Es geht über 4x 7,5km. Die ersten beiden Läufer laufen klassisch während Läufer drei und vier die Strecke im Freistil bewältigen. Am Start werden insgesamt zwölf Staffeln sein. Darunter sind Staffeln von Schweden und den USA zweimal vertreten.

Nationenwertung (Männer)

#MannschaftTeamPunkte
1NorwegenNorwegen - TeamsprintNorwegenNorwegen - Teamsprint7787
2SchwedenSchweden - StaffelSchwedenSchweden - Staffel4521
3FrankreichFrankreich - StaffelFrankreichFrankreich - Staffel4136
4FinnlandFinnland - StaffelFinnlandFinnland - Staffel3396
5USAUSA - TeamsprintUSAUSA - Teamsprint2931
6ItalienItalien - TeamsprintItalienItalien - Teamsprint2902
7SchweizSchweiz - TeamsprintSchweizSchweiz - Teamsprint2649
8DeutschlandDeutschland - StaffelDeutschlandDeutschland - Staffel2364
9KanadaKanada - StaffelKanadaKanada - Staffel1392
10GrossbritannienGrossbritannienGrossbritannienGrossbritannien1310