National League

Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
HC Davos
3
0
2
1
HC Davos
Fribourg:
18'
Mottet
36'
Etter
 / HC Davos:
24'
Stránský
30'
Stránský
56'
Wieser
22:05
Verabschiedung
Das wars von meiner Seite. Ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche ein schönes Wochenende.
22:04
Ausblick
Bereits morgen geht es für beide Mannschaften weiter. Fribourg muss in Bern antreten und der HCD empfängt den EV Zug.
21:56
Fazit 3. Drittel
Nach hochstehenden und ereignisreichen 40 Minuten ist der Schlussabschnitt kein Spektakel mehr. Die beiden Mannschaften neutralisieren sich weitgehend und Chancen gibt es in den ersten 15 Minuten kaum. Viele stellen sich wohl schon auf eine Verlängerung ein, doch dann verliert Julien Sprunger die Scheibe und Marc Wieser nützt den Fehler mit einer schönen Einzelaktion zum erneuten Führungstreffer aus. In den verbleibenden gut vier Minuten können die Gäste den Puck weitgehend vom eigenen Tor fernhalten und auch mit sechs Feldspielern will Gottéron kein Treffer mehr gelingen. So holen sich die Bündner die drei Punkte und können nach knapp fünf Jahren wieder einmal in Fribourg gewinnen. Für die Gastgeber ist es derweil die vierte Niederlage in Folge.
60'
21:54
Spielende
Davos bringt den Sieg über die Zeit. Die Schlussoffensive der Gastgeber ist nicht mehr erfolgreich und die Gäste nehmen die drei Punkte mit nach Hause.
60'
21:53
Dubé nimmt sein Timeout.
60'
21:52
Fribourg wirft alles nach vorne und Hughes macht einem sechsten Feldspieler Platz. Diaz hat die Gelegenheit, doch Aeschlimann lässt sich nicht bezwingen.
59'
21:50
Die Davoser setzten den Gegner früh unter Druck und dadurch gelingt es den Freiburgern momentan nicht, richtig aufzubauen.
58'
21:48
De la Rose zieht aus dem linken Bullykreis ab. Aeschlimann ist zur Stelle und macht alles zu.
56'
21:46
Tor für HC Davos, 2:3 durch Marc Wieser
Der Routinier bringt die Gäste wieder in Führung! Sprunger verliert den Puck an der blauen Linie. Wieser schaltet blitzschnell um, setzt sich gegen seine Gegenspieler durch und lässt dann Hughes keine Chance.
54'
21:41
Fora kommt nach dem gewonnenen Bully zum Abschluss und der Puck zischt nur knapp am Pfosten vorbei.
53'
21:41
Die erste richtig gute Chance des Drittels. Desharnais legt auf Bertschy ab, der aus bester Position verzieht.
52'
21:37
Corvi erhält auf der rechten Seite die Scheibe und hat viel freies Eis vor sich. Er verliert den Puck aber schnell wieder und so geht es wieder in die andere Richtung.
50'
21:36
Das Stadion ist heute ein weiteres Mal ausverkauft. Die Fans sorgen hier für viel Stimmung.
49'
21:34
Die Teams neutralisieren sich und wir warten weiter auf die erste richtig gefährliche Aktion des Drittels. Dann für einmal ein Abschluss eines Davosers von der linken Seite, der für Hughes kein Problem darstellt.
47'
21:33
Wieder wird ein Fribourger in der Offensive gefällt und die Fans fordern eine Strafe. Die Schiris lassen aber weiterhin viel durchgehen.
46'
21:30
Sturny kann sein Tempo immer wieder gut einsetzten und zeigt bisher eine auffällige Partie. Er scheint sich bei seinem neuen Arbeitgeber gut eingefunden zu haben.
44'
21:28
Bisher gab es noch keine gefährlichen Abschlüsse in diesem Drittel. Die Mannschaften gehen noch kein grosses Risiko ein.
43'
21:25
Die Startphase des Drittels ist vorallem von Offsides geprägt. Bereits drei davon gab es in den ersten gut zwei Minuten
41'
21:23
Die Toplinie ist wieder auf dem Eis und sorgt gleich für Gefahr. Ambühl erhält vor dem Tor den Puck von Stransky, bringt ihn aber nicht aufs Tor.
41'
21:23
Beginn 3. Drittel
Los gehts! Die letzten 20 regulären Minuten stehen an.
21:05
Fazit 2. Drittel
Nachdem die Gastgeber auch zu Beginn des Mitteldrittels die bessere Mannschaft sind, kommen die Bündner immer besser in Fahrt und drehen die Partie zeitweise. Besonders die Linie um Corvi, Ambühl und Stransky scheint heute in bester Spiellaune zu sein und wird immer wieder brand gefährlich. In der 24. Minute kann der HCD ein erstes Mal Powerplay spielen und Stransky trifft nach einer schönen Kombination zum Anschlusstreffer. Sechs Minuten später ist es erneut Stransky, der einen von ihm lancierten Konter selbst vollendet und mit einem Hammer zur Führung trifft. Dass es hier aber mit einem Unentschieden in die Pause geht, ist einem Debütanten geschuldet. Der 19-Jährige Kevin Etter trifft in der 36. Minute in seinem ersten National Einsatz zum Ausgleich, er erwischt Aeschlimann zwischen den Beinen. Alles bleibt damit offen für das letzte Drittel. Wir freuen uns auf eine spannende Schlussphase!
40'
21:04
Ende 2. Drittel
Die Sirene ertönt. Eine äusserst attraktive Partie geht in die zweite Pause.
39'
21:02
Corvi setzt sich im Slot gegen seinen Gegenspieler durch und scheitert nur knapp an Hughes.
38'
21:01
Die Fans feiern den Debütanten mit Sprechchören. Währenddessen drücken die Fribourger weiter und wollen hier die erneute Führung.
36'
20:58
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:2 durch Kevin Etter
Etter trifft bei seinem ersten Einsatz in der National League. Wieder ist ein Konter der Ausgangspunkt. Der 19-Jährige kommt mit Tempo über die rechte Seite und schliesst einfach mal ab. Der bisher so starke Aeschlimann lässt sich zwischen den Beinen erwischen und macht hier keine gute Figur.
35'
20:57
Schmutz blockt gleich drei Schüsse in Folge und wird danach von der Bank zurecht wie ein Torschütze gefeiert.
34'
20:55
Sörensen kommt auf der linken Seite an die Scheibe und steht plötzlich alleine vor Aeschlimann. Der Goalie packt eine weitere Topparade aus und retten am Boden.
33'
20:52
Ambühl und Corvi starten einen Konter und kommen zu einer zwei gegen eins Gelegenheit. Am Ende ist es ein Pass zu viel und der Abschluss aufs Tor kommt nicht.
31'
20:52
Kurz nach dem Treffer hat Nordström die nächste gute Chance. Die Davoser sind definitiv in dieser Partie angekommen.
30'
20:49
Tor für HC Davos, 1:2 durch Matěj Stránský
Stransky fängt einen Pass der Freiburger ab und geht direkt in den Gegenstoss. Auf der linken Seite läuft Ambühl mit, doch der Tscheche macht es selbst und hämmert den Puck ins Netz. Es ist sein 20. Saisontreffer.
29'
20:45
Die Partie wird hart geführt und gleich mehrere Spieler landen nach Zweikämpfen am Boden. Strafen werden aber noch keine weiteren ausgesprochen.
28'
20:44
Aeschlimann blockiert den Puck nach einem Schuss aus der neutralen Zone und bringt damit etwas Ruhe in die Partie.
26'
20:43
Davos sucht jetzt den nächsten Treffer. Hughes lässt sich aber bisher noch nicht ein zweites Mal bezwingen.
24'
20:42
Nur kurze Zeit später scheitert Marchon am bereits am Boden liegenden Aeschlimann und bringt die Gastgeber beinahe wieder in Führung.
24'
20:39
Powerplay-Tor für HC Davos, 1:1! Matěj Stránský trifft
Das ist toll kombiniert von den Bündnern! Nordström legt rückwärts durch die Beine ab auf Wieser. Der behält die Übersicht und sieht den freistehenden Stransky, der nur noch das freie Tor treffen muss.
24'
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für (HC Fribourg-Gottéron)
Zu viele Spieler auf dem Eis bei Fribourg. Etter sitzt die Strafe ab.
23'
20:37
Sturny kommt mit viel Tempo in die Zone, lässt sich aber dann die Scheibe an der Bande zu leicht abluchsen.
22'
20:35
Marchon legt auf der rechten Seite ab auf Desharnais. Der hätte eine gute Schussposition, wartet aber etwas zu lange. Kurz darauf ist es wieder der omnipräsente Mottet, der die erste gute Chance des Drittels hat.
21'
20:33
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts in Fribourg.
20:28
Fazit 1. Drittel
Fribourg ist im ersten Drittel die klar bessere Mannschaft und Davos ist mit dem 1:0 gut bedient. Bereits in der ersten Spielminute muss Dominik Egli für eine Behinderung raus und die Gastgeber lassen ihre Klasse im Powerplay aufblitzen. Mottet trifft die Latte und dazu muss Aeschlimann einige Paraden zeigen, um das 0:0 zu bewahren. Auch bei Fünf gegen Fünf geht es im ähnlichen Stil weiter. Fribourg drückt und die Bündner kommen nur zu wenig Entlastung. Kurz vor Drittelsende fällt dann der verdiente Führungstreffer. Mottet belohnt sich für einen bisher starken Auftritt und trifft nach einer schönen Finte hinter dem Tor per Buebetrickli. Von den Davosern muss im nächsten Drittel Offensiv deutlich mehr kommen. Bald gehts weiter - wir freuen uns auf spannende restliche 40 Minuten.
20'
20:17
Ende 1. Drittel
Davos kommt kurz vor Drittelsende noch beinahe zum Ausgleich. Ein Fribourger lenkt einen Distanzschuss nur knapp am eigenen Tor vorbei. Dann ertönt die Sirene und die Mannschaften verschwinden in der Kabine.
18'
20:12
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Killian Mottet
Mit seiner vierten Torchance trifft Mottet zum hochverdienten 1:0! Hinter dem Tor lässt er Heinen mithilfe der Torumrandung alt aussehen und erwischt dann Aeschlimann per Buebetrickli. Tolles Tor des 32-Jährigen!
16'
20:09
Die Freiburger können sich hier teilweise wie im Powerplay in der Offensive installieren und sind bisher das deutlich gefährlichere Team. Nur ein Torerfolg fehlt noch.
15'
20:05
Egli spielt den Puck perfekt durch den Slot auf den freistehenden Corvi, der beim folgenden Abschluss die Scheibe nicht richtig trifft.
13'
20:04
Die erste gute Gelegenheit für Davos. Nach einem Abpraller setzen Stransky und Ambühl nach, kommen aber nicht zum Torerfolg.
12'
20:04
Bei seinem Debut kommt Etter im Slot aus optimaler Position zum Abschluss und scheitert an Aeschlimann.
11'
20:02
Davos ist wieder komplett, ohne dass Gottéron zu einem nennenswerten Abschluss kommt.
10'
20:01
Anders als im ersten Versuch sieht dieses Powerplay noch nicht besonders gefährlich aus. Davos steht im Boxplay gut und kann sich immer wieder befreien.
9'
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Claude-Curdin Paschoud (HC Davos)
Paschoud rächt sich für ein nicht geahndetes Foul eines Fribourgers und sorgt damit für das zweite Powerplay für die Gastgeber.
7'
19:55
Knak mit einem Fehlpass direkt in die Schaufel von Desharnais in der eigenen Zone. Die Gastgeber können davon aber nicht profitieren.
5'
19:53
Marchon zieht über die rechte Seite vors Tor, wird dabei aber von einem Davoser abgedrängt und kann nicht abschliessen. Kurz darauf kommt Mottet zu seiner dritten guten Chance der Partie.
4'
19:52
Davos kann einen Konter fahren und Wieser sucht im Zentrum Knak. Das Geburtstagskind kommt allerdings nicht an den Puck.
3'
19:51
Davos ist wieder komplett. Das Powerplay sah extrem gefährlich aus. Aeschlimann muss nach einem Abpraller gegen Mottet mit einem starken Reflex retten.
2'
19:48
Mottet trifft die Latte! Der Fribourger schliesst von der linken Seite ab und scheitert nur ganz knapp. Kurz darauf hat Rask die nächste Topchance aus dem Slot.
1'
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Egli (HC Davos)
Egli schubst seinen Gegenspieller in die Zone, um ein Offside zu provozieren und muss dafür in die Kühlbox. Eine sehr strenge Strafe.
1'
19:45
Spielbeginn
Los gehts! Die Davoser gehen gleich in die Offensive.
19:44
Gleich gehts los
Die Spieler kommen aufs Eis. Der Puckdrop steht damit kurz bevor.
19:29
Schiedsrichter
Die Partie wird heute von Daniel Stricker und Ken Mollard geleitet. Sie werden von den Linesmen Michael Stalder und Valentin Meusy unterstützt.
19:20
Oliver Heinen
Der HCD Hat den Verteidiger von Visp zurückgeholt.
19:20
Andreas Borgman
Fribourg soll am schwedischen Verteidiger interessiert sein.
19:17
Aufstellung HC Davos
Bei Davos steht heute wieder Sandro Aeschlimann zwischen den Pfosten. Ansonsten ändert sich im Vergleich zur letzten Partie nur, dass Canova statt Hammerer als 13. Stürmer fungiert. 
19:14
Aufstellung HC Fribourg-Gottéron
Coach Dubé wirbelt seine Aufstellung im Vergleich zur 0:5 Klatsche in Langnau kräftig durcheinander. Kevin Etter kommt heute zu seinem National League Debut und das gleich in der zweiten Linie.
19:07
Direktduelle
Von insgesamt 115 Direktbegegnungen konnte der HC Davos 72 Partien gewinnen. Fribourg gewann erst 40 Spiele und drei Begegnungen endeten unentschieden. In der laufenden Saison setzte sich Fribourg zweimal durch und das letzte Aufeinandertreffen konnte Davos im Penaltyschiessen für sich entscheiden.
19:01
Formstand HC Davos
Nachdem die Bündner in sieben Spielen am Stück immer Punkte holten, gab es am Dienstag wieder einmal eine Niederlage nach 60 Minuten gegen Lugano. In der Tabelle liegt man nach 38 Spielen und 62 Zählern punktgleich mit dem heutigen Gegner auf dem fünften Rang. Für Davos gilt also ähnlich wie für Gottéron, dass sowohl nach vorne wie auch nach hinten noch einiges möglich ist.
18:55
Formstand Fribourg-Gottéron
Fribourg hat in den bisherigen 39 Partien 62 Punkte gesammelt und steht damit auf dem sechsten und  letzten direkten Playoff-Platz. Die Situation in dieser Tabellenregion ist weiterhin äusserst spannend und umkämpft, liegen doch zwischen dem fünften und neunten Rang nur fünf Punkte. Die Fribourger wollen natürlich unbedingt die direkte Playoff-Qualifikation schaffen, dafür sind aber in den verbleibenden Partien Punkte nötig. Nur einen davon sammelte man in den letzten drei Partien, in denen man zweimal gegen Zug und zuletzt in Langnau verlor. Im Emmental lag man zur zwölften Spielminute bereits 0:5 zurück, konnte sich danach aber zumindest defensiv sammeln und kassierte keinen weiteren Gegentreffer mehr. Kehrt Gottéron heute wieder auf die Siegesstrasse zurück?
18:47
Begrüssung
Herzlich willkommen zur heutigen Partie in der National League zwischen dem HC Fribourg-Gottéron und dem HC Davos. Um 19:45 Uhr beginnt das Spiel in der BCF Arena. Im Vorfeld gibt es hier wichtige Infos zur Partie.

Aktuelle Spiele

04.02.2023 19:45
HC Ajoie
Ajoie
2
0
1
0
1
HC Ajoie
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
0
Lausanne HC
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
6
3
2
1
HC Davos
SCL Tigers
SCL Tigers
3
2
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
05.02.2023 15:45
EHC Kloten
Kloten
3
1
2
0
EHC Kloten
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
Beendet
15:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
0
ZSC Lions
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
0
0
1
1
HC Ambri-Piotta
n.V.
Beendet
15:45 Uhr
05.02.2023 20:00
Genève-Servette HC
Genève
3
1
0
2
Genève-Servette HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
3
0
2
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
20:00 Uhr

Spielplan - 42. Spieltag

16.09.2022
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
0
0
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
0
2
0
0
HC Davos
n.P.
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
0
HC Fribourg-Gottéron
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
0
0
1
HC Ambri-Piotta
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
1
0
0
HC Lugano
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
2
1
1
0
Lausanne HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
1
0
0
1
0
SC Bern
EV Zug
Zug
2
0
1
0
1
EV Zug
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
0
0
1
SCL Tigers
ZSC Lions
ZSC Lions
1
1
0
0
0
ZSC Lions
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
18.09.2022
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
1
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
17.09.2022
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
5
0
3
2
EV Zug
SCL Tigers
SCL Tigers
3
2
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
4
1
2
1
HC Ajoie
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
1
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr