Weltmeisterschaft

  • 10km Sprint
    10.02.2024 17:05
  • 12.5km Verfolgung
    11.02.2024 17:05
  • 20km Einzel
    14.02.2024 17:20
  • 15km Massenstart
    18.02.2024 16:30
  • 1
    Sturla Holm Laegreid
    Laegreid
    Norwegen
    Norwegen
    25:23.90m
  • 2
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +3.50s
  • 3
    Vetle Sjåstad Christiansen
    Christiansen
    Norwegen
    Norwegen
    +18.60s
  • 1
    Norwegen
    Sturla Holm Laegreid
  • 2
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 3
    Norwegen
    Vetle Sjåstad Christiansen
  • 4
    Frankreich
    Eric Perrot
  • 5
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 6
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 7
    Norwegen
    Johannes Dale-Skjevdal
  • 8
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 9
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 10
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 11
    USA
    Campbell Wright
  • 12
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 13
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 14
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 15
    Italien
    Tommaso Giacomel
  • 16
    Deutschland
    Philipp Nawrath
  • 17
    Kanada
    Adam Runnalls
  • 18
    Italien
    Lukas Hofer
  • 19
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 20
    Norwegen
    Endre Strømsheim
  • 21
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • 22
    Schweiz
    Niklas Hartweg
  • 23
    Schweden
    Jesper Nelin
  • 24
    Schweden
    Viktor Brandt
  • 25
    Deutschland
    Philipp Horn
  • 26
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 27
    Slowenien
    Jakov Fak
  • 28
    Italien
    Didier Bionaz
  • 29
    Österreich
    David Komatz
  • 30
    Südkorea
    Timofey Lapshin
  • 31
    Finnland
    Tero Seppälä
  • 32
    Belgien
    Florent Claude
  • 33
    Tschechien
    Tomas Mikyska
  • 34
    Slowenien
    Lovro Planko
  • 35
    Kasachstan
    Alexandr Mukhin
  • 36
    Estland
    Rene Zahkna
  • 37
    Moldau
    Pavel Magazeev
  • 38
    USA
    Jake Brown
  • 39
    Ukraine
    Anton Dudchenko
  • 40
    Polen
    Konrad Badacz
  • 41
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • 42
    Moldau
    Maksim Makarov
  • 43
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • 44
    USA
    Sean Doherty
  • 45
    Kasachstan
    Vladislav Kireyev
  • 46
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • 47
    Slowenien
    Anton Vidmar
  • 48
    Rumänien
    George Marian Coltea
  • 49
    Österreich
    Felix Leitner
  • 50
    Schweiz
    Sebastian Stalder
  • 51
    Estland
    Raido Ränkel
  • 52
    Italien
    Patrick Braunhofer
  • 53
    Österreich
    Patrick Jakob
  • 54
    Finnland
    Otto Invenius
  • 55
    Finnland
    Heikki Laitinen
  • 56
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • 57
    Schweiz
    Joscha Burkhalter
  • 58
    Tschechien
    Jonáš Mareček
  • 59
    Rumänien
    Dmitrii Shamaev
  • 60
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 61
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • 62
    Österreich
    Simon Eder
  • 63
    USA
    Maxime Germain
  • 64
    Estland
    Kristo Siimer
  • 65
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • 66
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • 67
    Ukraine
    Taras Lesiuk
  • 68
    Kasachstan
    Asset Dyussenov
  • 69
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • 70
    Lettland
    Renārs Birkentāls
  • 71
    Rumänien
    George Buta
  • 72
    Slowakei
    Tomas Sklenarik
  • 73
    Polen
    Jan Gunka
  • 74
    Bulgarien
    Blagoy Todev
  • 75
    Südkorea
    Alexander Starodubets
  • 76
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • 77
    Lettland
    Edgars Mise
  • 78
    Kanada
    Christian Gow
  • 79
    Litauen
    Maksim Fomin
  • 80
    Belgien
    Marek Mackels
  • 81
    Kroatien
    Krešimir Crnković
  • 82
    Litauen
    Jokubas Mackine
  • 83
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • 84
    Moldau
    Mihail Usov
  • 85
    Dänemark
    Rasmus Schiellerup
  • 86
    Kanada
    Logan Pletz
  • 87
    Slowakei
    Damian Cesnek
  • 88
    Japan
    Masaharu Yamamoto
  • 89
    Spanien
    Roberto Piqueras Garcia
  • 90
    Südkorea
    Dujin Choi
  • 91
    Australien
    Noah Bradford
  • 92
    Slowakei
    Matej Badan
  • 93
    Grossbritannien
    Marcus Webb
  • 94
    Kanada
    Haldan Borglum
  • 95
    Japan
    Kiyomasa Ojima
  • 96
    Griechenland
    Nikolaos Tsourekas
  • 97
    Griechenland
    Apostolos Angelis
  • 98
    Dänemark
    Jacob Weel Rosbo
  • 99
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • 99
    Belgien
    Thierry Langer
18:32
Das war's für heute
Damit war es das mit dem Sprint von Nove Mesto und dem norwegischen Triumph. Morgen geht es um 14:30 Uhr mit der Verfolgung der Frauen weiter, ehe sich die Männer um 17:05 auf die Strecke begeben. Danke fürs mitlesen und einen schönen Abend.
18:29
Das Schweizer Endergebnis
Mit Niklas Hartweg landet der beste Schweizer heute auf Platz 22. Die Laufleistung hat auch bei ihm nicht für mehr gereicht. Jeremy Finello wird mit drei Fehlern noch 46., während Sebastian Stalder trotz nur eines Fehlers das Rennen auf Platz 50 beendet. Joscha Burkhalter schafft es als 57. gerade noch in die Verfolgung. Insgesamt wird sich auch die Schweiz heute etwas mehr ausgerechnet habe.
18:28
Eder verpasst die Verfolgung
David Komatz wird mit Platz 29 heute bester Österreicher. Felix Leitner wird 49. und schafft es damit zwar in die Verfolgung, fast 3,5 Minuten Rückstand dürften für die Verfolgung morgen aber deutlich zu viel sein. Simon Eder hat vor allem in der zweiten Runde viel Zeit verloren und platziert sich am Ende nur auf Platz 62. Damit schafft er es nicht in den Verfolger. Patrick Jakob dagegen leistet sich zwar ebenfalls zwei Fehler und wird im Ziel aber 53.
18:27
Deutsches Team zu langsam
Die vier deutschen Athleten konnten sich heute nicht so platzieren, wie erhofft. Mit den Plätzen 13, 14, 16 und 25 bleibt man hinter den eigenen Erwartungen zurück. Es konnte keiner von ihnen fehlerfrei bleiben und besonders schnell waren sie auch nicht. So ist es wohl das Gesamtpaket, was heute für das Ergebnis gesorgt hat. Das wird dann natürlich auch morgen in der Verfolgung schwer.
18:05
Podest ist sicher
Dem norwegischen Dreifach-Podest sollte hier nichts mehr passieren. Damit sorgen Laegreid, Bø und Co. nach der, für ihre Verhältnisse ernüchternden, Mixed-Staffel für gute Stimmung.
18:01
Auch Horn im Ziel
Patrick Jakob dagegen kommt fehlerfrei durch sein erstes Schiessen. Wenn er so weiter macht, kann das vernünftig werden. Philipp Horn läuft währenddessen auf Platz 24 ins Ziel ein und wirkt da nicht wirklich zufrieden.
17:58
Leitner beim ersten Schiessen
Und während sich der Norweger mit La-Ola-Welle vom Publikum feiern lässt, schiesst Felix Leitner im ersten Schiessen einen Fehler. Das heisst für ihn zunächst Mittelfeld.
17:56
Kann Laegreid Bø die Krone abjagen?
Laegreid kämpft hier noch um die Zeit von Johannes Thingnes Bø. Er ist kurz vor dem Ziel noch ganz knapp dran! Auf den letzten Metern zündet er eine Rakete und schiebt sich noch vor Bø! Was war das denn? Das sieht hier stark nach einem rein norwegischen Podest aus.
17:53
Horn beim zweiten Schiessen
Und während Perrot hier eine ganz starke Schlussrunde hinlegt und sich vor Samuelsson auf Platz zwei schiebt, schiesst Philipp Horn im Stehendschiessen einen zweiten Fehler. Das ist natürlich sehr ärgerlich.
17:51
Auch Finello beim Schiessen
Jeremy Finello legt sich zum ersten Schiessen hin, trifft aber leider auch eine Scheibe nicht. Damit wird es auch für ihn weiter nach hinten gehen.
17:49
So liegen die Deutschen im Moment
Doll, Kühn und Nawrath liegen im Ziel im Moment auf den Rängen zehn, elf und dreizehn. Das wird aber noch etwas nach hinten gehen, denn da sind noch ein paar Raketen unterwegs.
17:47
Samuelsson im Ziel
Joscha Burkhalter macht gleich beim ersten Schiessen einen Fehler und rutscht so weit hinter. Samuelsson schiebt sich in der Zwischenzeit im Ziel zwischen Johannes und Tarjei Bø! Aber hier ist noch nichts entschieden, denn Eric Perrot liegt noch knapp vor ihm. Bringt der Franzose das ins Ziel?
17:44
Bø übernimmt die Führung
Johannes Thingnes Bø ist auf der Zielgeraden unterwegs und kommt mit 34 Sekunden Vorsprung auf seinen Bruder ins Ziel und könnte sich hier seinen 18. WM-Titel einsammeln! Nach der Leistung liegt aber sogar er erstmal im Ziel.
17:42
Horn beim ersten Schiessen
Simon Eder kann mit seinen beiden Fehlern heute nicht gut mithalten und liegt im Moment am Ende des Feldes. Bei Philipp Horn geht leider der letzte Schuss daneben!
17:40
Nawrath sauber
Philipp Nawrath macht vor dem letzten Schuss eine kleine Pause, kann dann aber alle versenken. Er geht an Position elf zurück auf die Runde. David Komatz kommt kurz danach auch fehlerfrei durch.
17:37
Frankreich und Norwegen stark
Die Franzosen sind heute übrigens wieder stark unterwegs. Jacquelin und Fillon Maillet können gut mithalten und mischen hier ordentlich mit. Mittlerweile gibt es mit Tarjei Bø und Dale-Skjevdal eine norwegische Doppelführung im Ziel.
17:37
Bø schiesst stark
Fillon Maillet und Doll kommen gemeinsam ins Ziel. Sie setzen sich vor Kühn. Das dürfte aber nicht lange Bestand haben, denn Johannes Thingnes Bø hat gerade ein fabelhaftes Schiessen hingelegt und geht deutlich in Führung!
17:35
Die Ersten im Ziel
Giacomel und Pidruchnyi sind die Ersten im Ziel. Jacquelin legt in der Zwischenzeit eine fehlerfreie Schnellschusseinlage hin. Johannes Kühn kommt als jetzt Führender ins Ziel. Wir werden sehen, was seine Leistung heute wert war.
17:33
Philipp Horn unterwegs
Mit Philipp Horn ist der letzte Deutsche auf der Strecke. Kann er sich hier in die Reihe der fehlerfreien Schützen einordnen?
17:31
Tarjei Bø läuft gut
Tarjei Bø geht nach einem weiteren Fehler beim Stehendschiessen mit neun Sekunden Rückstand auf Fillon Maillet zurück auf die Runde. Das spricht für seine Laufform.
17:30
Nawrath im Mittelfeld
Nawrath hat nach dem ersten Schiessen jetzt 27 Sekunden Rückstand. Damit liegt er ziemlich im Mittelfeld.
17:29
Nawrath am Schiessstand
Auch bei Niklas Hartweg ist es der letzte, der nicht fallen will! Philipp Nawrath dagegen beginnt sein erstes Schiessen direkt mit einem Fehler, kann dann aber alles abräumen. Jetzt muss er auf der Loipe Gas geben.
17:27
Doll ohne Fehler
Johannes Thingnes Bø kann auch nicht fehlerfrei bleiben und biegt einmal ab. Benedikt Doll dagegen kann es jetzt besser machen und verlässt den Stehend-Schiessstand fehlerfrei!
17:26
Kühn verschiesst
Und der letzte Schuss geht daneben! Das ist richtig schade. Die letzten Meter sahen auch nicht mehr ganz so frisch aus. Sebastian Stalder konnte währenddessen fehlerfrei schiessen.
17:23
Kühn gut dabei
Johannes Kühn ist im Moment unter den Top Fünf unterwegs. Es kommt also gleich auf sein zweites Schiessen an.
17:23
Ponsiluoma beim Schiessen
Martin Ponsiluoma ist läuferisch gut dabei, muss aber nach dem ersten Schiessen gleich zwei Mal kreiseln. Das ist natürlich bitter!
17:19
Titelverteidiger unterwegs
Johannes Thingnes Bø geht sein Rennen sehr schnell an und übernimmt bei der ersten Zwischenzeit die Führung. Sein Bruder schiesst derweil eine Strafrunde. Philipp Nawrath ist gestartet und jetzt auf der ersten Runde unterwegs.
17:19
Fillon Maillet stark
Fillon Maillet zaubert ein schnelles und sauberes Schiessen hin und geht mit Doll gemeinsam auf die Strecken, der eben aus der Runde kommt.
17:18
Gemischte Gefühle beim Schiessen
Johannes Kühn und Benni Doll sind am Schiessstand durch. Ersterer geht nach einer sauberen Einlage als Führender zurück auf die Strecke, Doll muss gleich zwei Mal in die Runde! Simon Eder dagegen räumt alles ab.
17:15
Eder recht langsam unterwegs
Simon Eder verliert auf der ersten Runde deutlich Zeit. Hoffentlich zieht sich das nicht weiter durch.
17:12
Wo liegen Doll und Kühn?
Mit Johannes Dale-Skjevdal ist der erste Norweger unterwegs. Währenddessen haben sich Doll und Kühn bei der ersten Zwischenzeit recht weit hinten einsortiert.
17:09
Auch Doll am Start
Und auch Benni Doll begibt sich jetzt auf den Schnee von Nove Mesto. Die Stimmung im Publikum stimmt schon mal.
17:07
Kühn und Eder unterwegs
Kurz hintereinander sind jetzt Johannes Kühn und Simon Eder auf die Strecke gegangen. Sie werden mit der frühen Startnummer gut vorlegen müssen.
17:05
Los geht's
Mit Dmytro Pidruchnyi ist der erste Starter auf der zehn Kilometer langen Strecke. Mal sehen, was uns das Rennen heute bringt.
16:58
Norwegen dürfte dominieren
Wie bei jedem Biathlon-Rennen der Männer in dieser Saison, können praktisch alle Norweger aufs Podest laufen. Vor allem sollten wir aber die Bø-Brüder und Sturla Holm Laegreid auf dem Schirm haben. Und wie eben schon angeschnitten, könnte auch Benedikt Doll eine Rolle spielen. Wenn es denn wieder läuft und die Scheiben möglichst alle fallen.
16:51
Gemischte Gruppe bei der Schweiz
Auf Sebastian Stalder (24) sollten wir heute ein Auge halten. Er ist sicher der aussichtsreiche Schweizer und kann sich nach seinen guten Ergebnissen der bisherigen Saison berechtigte Hoffnungen auf eine Top-Platzierung machen.
Aber auch Niklas Hartweg (29) ist nicht zu unterschätzen. Wenn das Schiessen passt, kann er ebenso mit den richtig guten Athleten mithalten.
Bei Joscha Burkhalter (61) und Jeremy Finello (73) ist das allerdings nicht so eindeutig. Bei ihnen sind sowohl gute Ergebnisse in den besten 30, aber auch Platzierungen viel weiter hinten möglich. Es geht also zuerst einmal um das Erreichen des Verfolgers.
16:40
Die österreichischen Aussichten
Im österreichischen Team hat Simon Eder mit Startnummer fünf die besten Aussichten. Wenn bei ihm alles zusammenpasst, kann er es vielleicht unter die besten 20 schaffen. David Komatz (52) und Felix Leitner (66) dürften Probleme mit den Laufzeiten bekommen. Für sie sollten die Top 30 realistisch sein. Patrick Jakob (91) ist nach der Lenzerheide im IBU- und Europacup unterwegs gewesen. Sein Motto dürfte sein: Möglichst gut dranbleiben und die für ihn beste Leistung abliefern.
16:30
Für Deutschland zählt es am Schiessstand
Das DSV-Team geht mit Johannes Kühn, Benedikt Doll, Philipp Nawrath und Philipp Horn in den WM-Sprint. Kühn (4) muss vor allem sein Stehendschiessen im Griff haben. Denn er schaffte in der laufenden Saison nur zu zwei fehlerfreien Schiessergebnissen. Und die führten jeweils zu einer Top-Sechs-Platzierung im Sprint.
Bei Benedikt Doll (7)müssen wir wohl abwarten, ob er aus seiner kleinen Ergebniskrise der letzten Wochen rausfindet. Denn eigentlich hat er ja das Zeug um weit vor zu fahren.
Philipp Nawrath (30) hat in der Mixed-Staffel stehen zwar zu kämpfen gehabt, wenn er das heute besser macht ist ein gutes Ergebnis auf jeden Fall drin.
Bei Philipp Horn (55) werden wir auch sehen, was passiert. Nachdem er in der Lenzerheide gleich stark in seine Weltcup-Saison gestartet ist, hat er sich allerdings das ein oder andere Ergebnis durch Fehler am Schiessstand verbaut.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zur WM-Entscheidung der Männer im Sprint! Rechtzeitig vor dem Start des Wettkampfs beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø806
2NorwegenJohannes Dale-Skjevdal714
3NorwegenTarjei Bø708
4NorwegenVetle Sjåstad Christiansen582
5NorwegenEndre Strømsheim549
6NorwegenSturla Holm Laegreid548
7SchwedenMartin Ponsiluoma476
8DeutschlandBenedikt Doll465
9DeutschlandJohannes Kühn444
10ItalienTommaso Giacomel431