National League

Fribourg
2
0
2
0
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
4
2
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
33'
Desharnais
35'
Desharnais
 / ZSC Lions:
2'
Pettersson
5'
Noreau
23'
Prassl
44'
Suter
Mehr
    60
    22:16
    Verabschiedung
    Für heute war's das von unserer Seite. Vielen Dank fürs Interesse, bis zum nächsten Mal und auf Wiederlesen...
    60
    22:14
    Ausblick
    Für einmal geht es morgen nicht mit einer Doppelrunde weiter, denn dieses Wochenende stehen noch die Cup-Achtelfinals an. Die ZSC Lions empfangen am Sonntag zuhause den Genève-Servette HC, gegen den sie dann am kommenden Dienstag in der Meisterschaft gleich wieder antreten müssen. Fribourg-Gottéron reist am Sonntag zu den SC Rapperswil-Jona Lakers für die Cuppartie, ehe am Dienstag die SCL Tigers in die BCF Arena zu Besuch kommen.
    60
    22:12
    Fazit
    Die ZSC Lions schiessen sich gegen das Schlusslicht also vor allem dank dem starken ersten Drittel zurück an die Tabellenspitze. Während die Tendenz bei den Zürchern damit wieder (stark) nach oben weist und man mit dem Saison"start" durchaus zufrieden sein dürfte, darben die Drachen weiter am Tabellenende dahin und hoffen weiter auf (baldige) Besserung. Nachdem der Start komplett missglückt ist, zeigten sich die Saanestädter immerhin kämpferisch und mit Moral - auf dem kann man aufbauen.
    60
    21:55
    Zusammenfassung
    Für einmal zeigten die ZSC Lions einen Blitzstart und legten schon im ersten Drittel mit zwei Längen vor. Die Zürcher hätten allerdings nach 20 Minuten höher führen können, ja müssen.

    Der Start ins Mitteldrittel gelang dem Heimteam spielerisch besser, es waren jedoch wieder die Gäste die zuerst das Skore erhöhen konnten. In der Person von David Desharnais gelang den Drachen dann aber dank zwei Toren, eines davon in Unterzahl, der Anschluss.

    Im Schlussdrittel hatten beide Mannschaften einige Chancen, es waren aber die Zürcher die neben zwei Pfostenschüssen mit einem weiteren Tor für die definitive und verdiente Entscheidung sorgten.
    60
    21:54
    Spielende
    So ist es, die ZSC Lions gewinnen bei Fribourg-Gottéron verdient mit 4:2!
    60
    21:52
    Das Heimteam hat sich aufgegeben. Die Box ist sehr passiv, die Zürcher lassen die Scheibe kreisen und die Zeit (wohl) herunterlaufen.
    59
    21:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Viktor Stålberg (Fribourg-Gottéron)
    Viktor Stålberg mit einem hohen Stock - Powerplay ZSC Lions! Das dürfte es dann wohl gewesen sein, Reto Berra kehrt, natürlich, zurück aufs Eis!
    59
    21:49
    Das Heimteam hat die Scheibenkontrolle, lässt diese gut laufen. Dann scheitert Daniel Brodin am rechten Beinschoner von Lukas Flüeler!
    58
    21:48
    Fribourg-Gottéron ohne Torhüter
    Christian Dubé nimmt die Szene als "inoffizielles Timeout" und danach seinen Torhüter vom Eis. All-in nun also!
    58
    21:47
    Videobeweis - kein Tor
    Die Unparteiischen schauen sich die Szene zur Sicherheit nochmals an. Die Scheibe war aber nicht drin.
    57
    21:46
    Pfostenschuss ZSC Lions
    Wiederum ertönt das Gebälk hinter Reto Berra, doch wiederum springt die Scheibe nach vorne zurück. Dieses Geschoss hatte Marco Pedretti abgegeben!
    57
    21:45
    Doppelchance für Matthias Rossi, doch der Stürmer vergibt beide! Gottéron hätte hier schon lange verkürzen müssen!
    56
    21:44
    Nathan Marchon nun mit der goldigen Chance auf den Ausgleich, doch dieser weiss Lukas Lhotaks Zuspiel nicht zu verwerten!
    55
    21:42
    Herrlicher Pass von Ryan Gunderson quer durch den Slot, doch Lukas Flüeler kann gegen den Abschluss von Killian Mottet rechtzeitig verschieben!
    54
    21:42
    Pfostenschuss ZSC Lions
    Gottéron verliert die Scheibe im Spielaufbau, dann zeiht Garrett Roe ab und scheitert am linken Aussenpfosten!
    53
    21:39
    Vor 6'036 Zuschauern suchen die Drachen den neuerlichen Anschluss, doch die Zeit spielt langsam aber sicher gegen das Heimteam!
    52
    21:38
    Fribourg-Gottéron komplett
    Die zweite Hälfte ist dann etwas besser, doch Reto Berras Puls dürfte sich nur wenig erhöht haben in den letzten beiden Spielminuten!
    51
    21:36
    Die erste Minute dieses Überzahlspiels ist bereits rum und die Lions konnten sich noch nicht wirklich installieren!
    50
    21:35
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Rossi (Fribourg-Gottéron)
    Matthias Rossi fährt Lukas Flüeler um und muss dafür auf die Strafbank - Powerplay ZSC Lions!
    49
    21:31
    Die ersten bangen Blicke der Heimfans gehen schon in Richtung Uhr. Diese zeigt, dass noch knapp zwölf Minuten zu gehen sind. Genügend Zeit also noch für die Drachen.
    47
    21:30
    ZSC Lions komplett
    Die Zürcher kommen nicht unter Druck, sind bereits wieder komplett.
    46
    21:28
    Die erste Minute des Überzahlspiels Gottérons verstreicht relativ ereignislos...
    45
    21:27
    Haben die Lions (eigentlich) das beste Powerplay der Liga, ist das Unterzahlspiel mit bereits 14 Gegentoren bisher das schwächste!
    45
    21:27
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Marti (ZSC Lions)
    Christian Marti muss heute als erster Zürcher in die Kühlbox - Powerplay Fribourg-Gottéron!
    44
    21:23
    Toooooooooor für die ZSC Lions, 2:4 durch Pius Suter
    Pius Suter mit dem Forechecking und dem Scheibengewinn. Via Reto Schäppi und Roman Wick kommt das Hartgummi zurück zum Zürcher Top-Torschützen, der sich diese Chance nicht entgehen lässt und bereits seinen zehnten (!) Saisontreffer erzielt!
    43
    21:22
    Kleine Druckphase des Heimteams, die Zürcher kommen nicht aus der eigenen Zone.
    42
    21:21
    Wieder hat Phil Baltisberger ein, zwei Meter freies Eis, doch sein Schuss wird übers Tor ins Fangnetz abgelenkt.
    41
    21:20
    Samuel Walser mit dem guten Querpass auf Daniel Brodin, doch Lukas Flüeler verschiebt schnell und pariert den Direktschuss des Fribourg-Topskorers!
    41
    21:19
    Beginn 3. Drittel
    Können die Lions im dritten Drittel den Sack doch noch zumachen oder kämpft sich Gottéron doch noch zu punkten? Bald wissen wir mehr...
    40
    21:01
    Zusammenfassung 2. Drittel
    Fribourg zeigte sich nach der Pause erholt und hatte sogleich eins, zwei Topchancen. Doch es schlug erneut auf der anderen Seite ein und so schien das Debakel seinen Lauf zu nehmen. Nach kurzer Phase der Unsicherheit fing sich Gottéron wieder und kam zum ersten Treffer. Wenig später gelang gegen das beste Powerplay der Liga gar in Unterzahl das Anschlusstor! Die Partie ist wieder völlig offen und die Lions sind weit entfernt von einem sicheren und locker flockigen Sieg!
    40
    21:00
    Ende 2. Drittel
    Die Lions haben sich wieder gefangen, die letzten Minuten gehören wieder den Gästen. Doch nach der zweiten Sirene gehen wir erneut in die Pause.
    39
    20:57
    Viel Platz für Phil Baltisberger, doch Reto Berra ist gleich zweimal zur Stelle.
    37
    20:55
    Nun sind die Lions komplett von der Rolle, Gottéron drückt, euphorisiert, auf den Ausgleich und auch das Publikum, das nach 20 Minuten noch gepfiffen hatte, ist nun unterstützend erwacht!
    36
    20:54
    Fribourg-Gottéron komplett
    Auch die verbleibende Unterzahl wird unbeschadet überstanden und kaum wieder komplett hat Samuel Walser alleine vor Lukas Flüeler den Ausgleich auf dem Stock! Was ist denn nun mit den ZSC Lions los?
    35
    20:52
    Unterzahl-Tor für Fribourg-Gottéron, 2:3! David Desharnais trifft
    Es wird heiss, allerdings nicht so wie erwartet! Philipp Furrer, heute in seinem 700. National League-Spiel, befreit, Davis Desharnais entwischt und bezwingt Lukas Flüeler in Unterzahl eiskalt! Gottéron ist zurück im Spiel!
    34
    20:51
    Die Zürcher haben mit 13 Toren und 27% Verwertungschancen das bisher beste Powerplay der Liga. Es dürfte also heiss werden!
    34
    20:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Walser (Fribourg-Gottéron)
    Samuel Walser mit einem Stockhalten - Powerplay ZSC Lions!
    33
    20:48
    Toooooooooor für Fribourg-Gottéron, 1:3 durch David Desharnais
    Matthias Rossi tankt sich auf der Seite gleich gegen zwei Zürcher durch, findet in der Mitte dann Davis Desharnais, der Lukas Flüeler in dieser Partie ein erstes Mal bezwingen kann!
    33
    20:47
    Denis Hollenstein kommt einfach durch die gegnerische Zone, die Scheibe wird dann aber von einem verteidigenden Bein abgeblockt.
    32
    20:46
    Wiederum wird es heiss vor Lukas Flüeler, doch die Zürcher Verteidiger unterstützen ihren Torhüter ausgezeichnet und so rutscht auch diese Scheibe am Tor vorbei.
    31
    20:43
    Mit wenigen Ausnahmen verteidigen die Zürcher ausgezeichnet. Das offensiv bisher beste Team der Liga kann also auch verteidigen.
    29
    20:41
    Für einmal läuft die Scheibe gut bei den Freiburgern, dann tankt sich Tristan Vauclair alleine vors Tor, lässt Lukas Flüeler aussteigen und lupft die Scheibe dann am leeren (!) Tor vorbei! Ist denn das die Möglichkeit?
    28
    20:40
    Die Reihe ist nun wieder an den Gästen, welche gleich wieder zu einer Druckphase ansetzen. Es sieht aus wie im Powerplay, doch die Scheibe kann nicht im Netz untergebracht werden!
    26
    20:37
    Flavio Schmutz kommt nach einem Abpraller bei Lukas Flüeler zum Nachschuss, doch der Fribourg-Center vergibt diese Grosschance leichtfertig!
    25
    20:37
    Der dritte Gegentreffer hat wiederum Spuren hinterlassen, die Unsicherheit ist gleich wieder zurück im Spiel des Heimteams!
    23
    20:34
    Toooooooooor für die ZSC Lions, 0:3 durch Raphael Prassl
    Chris Baltisberger mit dem Laserpass auf Raphael Prassl, der alleine auf Reto Berra losziehen kann und diesen eiskalt zwischen den Hosenträgern erwischt!
    23
    20:33
    Gleich die nächste gute Chance fürs Heimteam. Wiederum ist es Walser, der, etwas glücklich, an die Scheibe kommt, diese aber wieder nicht im Tor unterbringen kann.
    22
    20:31
    Killian Mottet mit einem Traumpass auf Samuel Walser, doch dieser verspringt vor dem sperrangelweit offenen leeren Tor die Scheibe!
    21
    20:31
    Beginn 2. Drittel
    Die beiden Mannschaften sind zurück im Rink. Mal schauen, ob Christian Dubé in der Pause die richtigen Worte finden konnte...
    20
    20:13
    Zusammenfassung 1. Drittel
    Die Zürcher legten los wie die Feuerwehr und gingen schnell durch Fredrik Pettersson in Führung. Das Spiel ging in gleichem Stile weiter und so konnte Maxim Noreau wenig später auf 0:2 erhöhen. Da das Heimteam auch danach nicht richtig ins Spiel fand und die Löwen weiter powerten als gäbe es kein Morgen, geht die Zweitore-Führung nach 20 Minuten absolut in Ordnung, und sie könnte, ja müsste, eigentlich noch deutlicher ausfallen!
    20
    20:13
    Ende 1. Drittel
    Die Sirene beendet das erste Drittel. Es endet mit 0:2 für die Gäste.
    19
    20:09
    Fribourg mit einem leichtsinnigen Scheibenverlust in der eigenen Zone, doch Reto Berra bügelt für seine Vorderleute aus.
    18
    20:05
    Fribourg kann die Scheibe nun einigermassen von seinem Tor fernhalten, das Spiel hat sich etwas beruhigt. So richtig im Spiel ist das Heimteam allerdings immer noch nicht.
    16
    20:05
    Garrett Roe steht alleine vor Reto Berra, verzieht mit seinem Slapshot aber knapp!
    15
    20:03
    Ein Schuss von Jérémie Kamerzin fliegt am Pfosten vorbei, doch dann kommt David Desharnais zu einem guten Nachschuss, auch dieser geht nur knapp am Tor vorbei.
    14
    20:02
    Fribourg mit so etwas wie einer ersten Halbchance. Doch dann haben Simon Bodenmann und Denis Hollenstein eigentlich das 0:3 auf dem Stock!
    13
    20:00
    2:11 lautet mittlerweile das Torschussverhältnis. Die Gäste-Führung ist also deutlich verdient.
    11
    19:59
    Die Lions kombinieren hier wie im Training, und selbst wenn sie die Scheibe verlieren, holen sie sich immer wieder bereits in der Angriffszone wieder!
    10
    19:57
    Nächste gute Möglichkeit für die Gäste. Pius Suter wird von Garrett Roe herrlich gefunden, doch er verpasst die Scheibe knapp.
    8
    19:56
    Gottéron weiss nicht, wie ihm geschieht. Die Lions sind in der Angriffszone immer einen Schritt schneller. Nur Reto Berra ist bisher hellwach.
    7
    19:55
    Das Spiel kennt eigentlich nur eine Richtung, die Lions powern nahtlos weiter! Es ist offensichtlich, heute wollten die Zürcher von Beginn weg bereit sein - und wie sie das sind!
    5
    19:52
    Toooooooooor für die ZSC Lions, 0:2 durch Maxim Noreau
    Eine Strafe gegen das Heimteam ist angezeigt, die Lions kommen zum ersten Powerplay! Denkste! Die Zürcher greifen zu sechst gegen fünf Fribourger und ohne Torhüter an. Denis Hollenstein findet den völlig freistehenden Maxim Noreau der ins verwaiste Tor einnetzen kann!
    4
    19:50
    Die Lions powern weiter, gleich zweimal wird Reto Berra hart gefordert. Wir sehen einen animierten Start in diese Partie!
    3
    19:50
    Adrien Lauper kann sich bei einem Gegenstoss etwas Raum verschaffen, sein Meister heisst dann allerdings Lukas Flüeler!
    2
    19:48
    Toooooooooor für die ZSC Lions, 0:1 durch Fredrik Pettersson
    Achtung, fertig, Tooor! Die ZSC Lions kommen in der Person von Raphael Prassl alleine vor Reto Berra zu einer Topchance. Kann der Fribourg-Keeper den Alleingang noch stoppen steht wenig später Fredrik Pettersson für den Abpraller goldrichtig und kann einnetzen.
    1
    19:46
    Spielbeginn
    Die Scheibe läuft in der BCF-Arena.
    19:44
    Aufstellungen
    Das heutige Heimteam hat "nur" zwei Absenzen zu beklagen, diese sind mit Julien Sprunger und Andrey Bykov allerdings gewichtig. Ansonsten ist nur Marco Forrer überzählig, der heute im Vergleich zum letzten Spiel für Marc Abplanalp auf der Tribüne sitzt.

    Die ZSC Lions können derweil aus dem Vollen schöpfen und spielen heute wie folgt:
    19:41
    Head-to-Head & Ausgangslage
    Die ZSC Lions konnten bisher bei sechs Unentschieden 52 Direktduelle für sich entscheiden und mussten nur 45 Mal als Verlierer vom Eis. Auch das Torverhältnis spricht eine deutliche Sprache für die Zürcher, wenn auch sich Siege der beiden Teams zuletzt abwechselten und so auch heute wieder die Drachen an der Reihe wären.

    Die ZSC Lions sind in der Tabelle deutlich weiter vorne platziert und deswegen eigentlich der Favorit, die aktuelle Formkurve zeigt aber vor allem bei Gottéron nach oben, sodass das heute durchaus eine ausgeglichene Ausgangslage bedeutet.
    19:36
    ZSC Lions
    Auch die ZSC Lions mussten, als damals amtierender Meister, eine äusserst erfolglose Saison hinnehmen, welche gar im Verpassen der Playoffs gipfelte. Deswegen gab es nach dem Trainerwechsel während der laufenden Spielzeit auch in der Saisonpause einen neuerlichen Trainerwechsel. Nun heisst der Löwendompteur Rikard Grönborg. Der Start in diese Spielzeit ist den Zürchern mit 24 Punkten aus 13 Spielen geglückt, liegen sie doch auf dem guten zweiten Tabellenrang. Zuletzt wechselten sich Siege und Niederlagen jedoch ab, und so wäre dem Muster folgend heute wieder eine Niederlage "fällig".
    19:32
    Fribourg-Gottéron
    Gottéron hat eine sehr enttäuschende Saison unter Headcoach Mark French hinter sich. Da auch der Start in diese Spielzeit nicht geglückt ist, musste der Kanadier vor zwei Wochen seinen Posten räumen. Unter Sportchef und (Interims-)Coach Christian Dubé haben die Saanestädter indes drei von vier Partien gewonnen und ihr Punktetotal damit auf deren elf aufgestockt. Das bedeutet nach zehn Spielen allerdings immer noch der letzte Platz, wenn auch Fribourg im Vergleich zu den meisten Kontrahenten noch einige Partien weniger absolviert hat.
    19:30
    Spielinfos
    Die Drachen aus Fribourg haben heute Heimrecht, das heisst, das um 19:45 Uhr beginnende Spiel findet in der frisch aufgemotzten und 6'500 Zuschauer fassenden BCF Arena statt. Die beiden Schiedsrichter der heutigen Partie heissen Alex Dipietro und Thomas Urban. Diese werden assistiert von den beiden Linesmen Dominik Altmann und Dominik Schlegel.
    19:29
    Begrüssung
    Hallo und herzlich willkommen in der 14. Runde der National League, Ausgabe der Saison 2019 / 2020. In unserer heutigen Partie treffen Fribourg-Gottéron und die ZSC Lions aufeinander.

    Aktuelle Spiele

    29.10.2019 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    1
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    0
    0
    3
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    0
    2
    0
    Genève-Servette HC
    EV Zug
    Zug
    4
    1
    1
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    1
    2
    0
    HC Lugano
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    1
    2
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    1
    0
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    4
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    1
    0
    1
    0
    SC Bern
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 14. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr