National League

HC Davos
6
3
2
1
HC Davos
ZSC Lions
1
0
1
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
HC Davos:
7'
Baumgartner
8'
Aeschlimann
9'
Meyer
26'
Ambühl
35'
Baumgartner
55'
Corvi
 / ZSC Lions:
29'
Baltisberger
22:28
Damit verabschiede ich mich für heute. Ich wünsche einen schönen Abend und hoffe, euch bald wieder bei uns begrüssen zu dürfen!
22:26
Ausblick
Für die beiden Teams geht es am kommenden Donnerstag weiter. Der ZSC empfängt dann die Rapperswil-Jona Lakers, der HCD trifft zuhause auf Fribourg-Gottéron.
22:20
Fazit
Der HC Davos hat in der Klassierungsrunde einen Prestigesieg einfahren können. Der Rekordmeister setzte sich im Klassiker gegen die ZSC Lions souverän mit 5:1 durch. 
Dabei fiel die Entscheidung bereits im ersten Drittel: Nach ausgeglichener Startphase drehten die Davoser plötzlich auf und erzielten ab der siebten Minute innerhalb von 99 Sekunden drei Tore. Bei diesem Zwischenstand blieb es auch bis zur ersten Pause - dies, obwohl die Lions mit 11:10 sogar mehr Torschüsse zu verzeichnen hatten. 
Im zweiten Drittel versuchten die Lions zwar, mit einem schnellen Treffer zurück in die Partie zu finden. Doch die Davoser zeigten sich eiskalt: In der 26. Minute traf Andres Ambühl nach einer starken Einzelaktion zum 4:0 - es war der erste Torschuss der Bündner in diesem Drittel. Der ZSC konnte zwar umgehend reagieren und durch Baltisberger erstmals verkürzen, doch Benjamin Baumgartner sorgte mit seinem zweiten Treffer des Abends noch vor der Pause für äusserst klare Verhältnisse. 
Im letzten Drittel war die Luft dann etwas draussen. Die Partie spielte sich über weite Strecken in der neutralen Zone und an der Bande ab, sodass es nur zu wenigen Chancen kam. Einen Treffer hatten die Heimfans doch noch zu bejubeln: In Überzahl lancierte Baumgartner Enzo Corvi und dieser erzielte mit einem platzierten Schuss das 6:1. 
Auf die Tabelle hat dieses Resultat derweil keine Auswirkungen: Die Lions belegen nach wie vor den ersten Platz der Platzierungsrunde, die Davoser sind nach wie vor Dritte.
60
22:08
Spielende
Das war's, das Spiel ist zu Ende! Der HC Davos demontiert die ZSC Lions vor eigenem Anhang diskussionslos mit 6:1!
58
22:04
Die Heimfans haben so richtig Freude an dieser Partie. Das Davoser Publikum feiert die eigene Mannschaft in den Schlussminuten ausgiebig.
55
22:01
Powerplay-Tor für HC Davos, 6:1! Enzo Corvi trifft
Tatsächlich, diesmal funktioniert das Davoser Powerplay! Tolle Aktion der Bündner, Baumgartner legt optimal zurück auf Enzo CORVI und der WM-Silberheld schlenzt den Puck unhaltbar unter die Latte. 
54
21:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Geiger (ZSC Lions)
Marc Geiger bearbeitet Wieser mit dem Stock derart lange, dass die Schiedsrichter keine andere Wahl haben als ihn in die Kühlbox zu schicken. Sehen wir heute doch noch einen Powerplay-Treffer?
52
21:55
Aeschlimann! Der Center steht völlig alleine vor Niklas Schlegel und zieht sofort ab. Der Handgelenkschuss kommt mit viel Wucht, prallt aber an die Latte! Glück für die Lions in dieser Situation.
50
21:52
Wieser spielt die Scheibe von der rechten Seite aus gefährlich vors Tor. Corvi steht eigentlich genau am richtigen Ort, verfehlt den Puck aber um ein Haar.
48
21:50
Energiebündel Ambühl dribbelt sich vor Schlegel, fällt aber im dümmsten Moment über den Schoner des Goalies. So bleibt diese Chance ungenutzt.
47
21:49
Die Attraktivität in diesem letzten Drittel bisher mehr als überschaubar: In gut sechs Minuten haben wir bisher mickrige drei Torschüsse gesehen. Man merkt, dass es nicht um allzu viel geht.
45
21:45
Kevin Klein zeigt, wie nordamerikanische Härte geht: Der Verteidiger erwischt Bader mit einem harten aber fairen Check und befördert den Davoser so auf die ZSC-Bank. Ein Raunen geht durchs Publikum!
43
21:43
Die Lions können auch diese Strafe nicht nutzen: Stoop zurück auf dem Eis, es geht weiter mit fünf gegen fünf.
42
21:43
Brüschweiler mit dem Abschluss, doch Lindbäck hält. Der ZSC-Youngster will gleich nachsetzen, doch Kessler verteidigt gut und kann klären.
41
21:42
Beginn 3. Drittel
In diesem Moment startet das dritte Drittel. Wir erinnern uns: Stoop sitzt noch knappe zwei Minuten auf der Strafbank, die Lions dürfen also gleich in Überzahl loslegen.
21:40
Ausblick 3. Drittel
Kommt von den Lions noch eine Trotzreaktion in den letzten 20 Minuten oder setzt der HCD zum Schaulaufen an? In wenigen Augenblicken wissen wir mehr - dann geht es bereits weiter. Bleibt also dran!
21:38
Fazit 2. Drittel
Das wird wohl eine klare Gelegenheit heute - zu effizient zeigt sich der HCD bisher. Die Davoser brauchten in diesem Drittel zwar gut fünf Minuten für den ersten Torschuss, doch als es dann so weit war, erzielte Andres Ambühl damit gleich das 4:0. Phil Baltisberger traf zwar wenig später noch zum ersten Mal für den ZSC, doch Benjamin Baumgartner erhöhte noch vor Drittelsende auf 5:1.
40
21:24
Ende 2. Drittel
Und dann ist das zweite Drittel zu Ende. Nach 40 Minuten steht es in der Vaillant Arena 5:1 für den HC Davos!
40
21:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lukas Stoop (HC Davos)
Stoop hat es dabei aber etwas übertrieben: Der Verteidiger muss zwei Minuten lang in die Kühlbox.
40
21:22
Da kommt plötzlich noch etwas Feuer in die Partie! Nach einer Zürcher Offensivaktion kommt es vor Lindbäck zu einzelnen Keilereien, doch die Schiedsrichter haben schnell wieder alles im Griff.
39
21:20
Ambühl mit einer Mischung aus Schuss und Pass in Richtung Rödin, doch der Schwede verfehlt die Scheibe nur knapp. Das hätte richtig gefährlich werden können.
38
21:20
Cervenka! Der Tscheche kreuzt alleine vor Lindbäck auf, schafft es aber nicht, den Puck am Keeper vorbeizubringen. Es bleibt beim 1:5 aus Zürcher Sicht.
35
21:17
Tor für HC Davos, 5:1 durch Benjamin Baumgartner
Die Davoser setzen noch einen drauf - und das mit einer tollen Kombination: Rödin mit dem Laser-Pass auf Ambühl, der sogleich abzieht, aber an Schlegel scheitert. Der Puck liegt dann aber frei und wird so zur Beute von Benjamin BAUMGARTNER. Der "Millenial" hat das leere Tor vor sich und versenkt die Scheibe problemlos. Doppelpack also für den Österreicher. 
34
21:14
Jung und Suter sind mittlerweile wieder zurück auf dem Eis. Beide Teams also komplett.
33
21:13
Listiger Abschluss von Corvi, doch sein Handgelenkschuss kann von Schlegel mit dem Schoner pariert werden.
32
21:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pius Suter (ZSC Lions)
Aber es gibt kein Zürcher Powerplay - denn auch Suter muss wegen dieser Szene bereits wieder raus. Es geht also mit vier gegen vier weiter.
32
21:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
Suter kehrt aus der Strafbank zurück und wird gleich von Sven Jung gelegt. Des Davoser Verteidiger muss zwei Minuten raus.
31
21:11
Die Luft ist ein wenig draussen in dieser Partie. Die Davoser gehen das Powerplay gemächlich an, Chancen gab es bisher keine.
30
21:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pius Suter (ZSC Lions)
Pius Suter zieht Corvi mit dem Stock den rechten Schlittschuh zurück und bringt diesen so zu Fall. Klarer Fall - das gibt eine Strafe.
29
21:06
Tor für ZSC Lions, 4:1 durch Phil Baltisberger
Diesmal gelingt den Gästen umgehend eine Reaktion! Tolle Einzelleistung von Phil BALTISBERGER, der sich gegen zwei Gegenspieler durchtankt und Lindbäck mit seinem Schuss ins linke Lattenkreuz keine Chance lässt. Die Lions also mit dem ersten Treffer, doch weder bei der Mannschaft noch bei den Fans löst dies die grosse Euphorie aus.
26
21:03
Tor für HC Davos, 4:0 durch Andres Ambühl
Das gibt es doch gar nicht: Erster Schuss der Davoser in diesem Drittel - und auch dieser führt zu einem Tor! AMBÜHL zieht von links in die gegnerische Zone, die Lions sind zu weit aufgerückt. So kann der Ex-ZSC-Stürmer alleine auf Schlegel losziehen und er erwischt den Goalie mit einem listigen Schuss zwischen den Beinen. 4:0 - ist das bereits die Entscheidung? 
26
21:02
Vom HCD kommt bisher relativ wenig in diesem Drittel: Nach gut fünf Minuten haben die Bündner noch nie aufs Tor geschossen - aber die Davoser haben ja gezeigt, dass sie nicht viele Chancen brauchen.
25
21:01
Klein! Der Kanadier wird auf rechts optimal von Cervenka in Szene gesetzt. Der Verteidiger hat Platz und zieht ab, doch der Schuss ist etwas zu wenig platziert - Lindbäck kann mit der Stockhand parieren.
23
20:56
Der Start ins zweite Drittel verläuft relativ ereignisarm: Die beiden Teams sind zwar engagiert, allerdings spielt sich ein Grossteil des Geschehens in der Mittelzone oder an den Banden ab.
21
20:55
Beginn 2. Drittel
Die Spieler sind zurück auf dem Eis - in diesem Moment geht es los mit dem zweiten Drittel!
20:51
Ausblick 2. Drittel
Doch ganz so einseitig, wie es das Resultat ist, war die Partie nicht. Dies zeigt ein Blick auf die Schussstatistik - da haben die Lions die Nase mit 11:10 sogar knapp vorne. Ein Lions-Treffer dürfte die Spannung wohl schon zurückbringen - es lohnt sich also, hier dabei zu bleiben. In wenigen Augenblicken geht es schon weiter!
20:47
Fazit 1. Drittel
Da war so einiges los in den ersten 20 Minuten! relativ ausgeglichenem Beginn legten die Davoser einen veritablen Zwischenspurt hin und erzielten innerhalb von 99 Sekunden drei Treffer. In der Folge kamen beide Teams noch zu Überzahlsituationen, doch die Powerplays beider Teams funktionierten nicht wirklich gut. So blieb es beim 3:0.
20
20:38
Ende 1. Drittel
Das war's vom ersten Drittel! Nach 20 Minuten führt der HC Davos gegen die ZSC Lions klar und deutlich mit 3:0.
19
20:34
Doch noch eine gute Aktion in Überzahl: Nygren legt die Scheibe rüber auf Corvi, dieser fackelt nicht lange und zimmert die Scheibe per One-Timer in Richtung Tor. Der Puck fliegt aber knapp am linken Pfosten vorbei. Dann sind die Zürcher auch schon wieder komplett.
18
20:33
Auch das Powerplay der Davoser ist aber nicht gerade eine Augenweide. Auch hier fehlt die Präzision, immer wieder kommen Zürcher Verteidiger an die Scheibe und können klären.
17
20:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Baltisberger (ZSC Lions)
Nächste Strafe, diesmal erwischt es wieder einen Zürcher: Phil Baltisberger reisst Bader rustikal von hinten rum - das gibt natürlich zwei Minuten.
15
20:29
Am Ende finden die Löwen doch noch einen Weg in die gegnerische Zone, doch es ist zu spät: Paschoud kehrt bereits wieder aufs Eis zurück, ohne dass die Gäste zu einer richtigen Chance gekommen sind.
14
20:28
Sehr, sehr bescheiden, diese erste Minute im Powerplay von den Lions. Die Zürcher können sich nicht installieren, es fehlt schlicht und einfach an der nötigen Präzision.
13
20:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Claude-Curdin Paschoud (HC Davos)
Rückkehrer Paschoud hält einen Gegenspieler zurück und wandert folgerichtig auf die Strafbank. Der ZSC darf sich also erstmals in dieser Partie in Überzahl versuchen.
12
20:25
Mal wieder eine Offensivaktion des ZSC: Berni zieht aus der Distanz ab, Du Bois hält seinen Stock aber in den Schuss und lenkt den Puck so klar übers Tor.
11
20:22
Mal wieder ein kleines Erfolgserlebnis für die Gäste: Die Lions verteidigen sich in Unterzahl geschickt und überstehen die zwei Minuten ohne weiteren Gegentreffer. Ob das den Zürchern Schwung geben wird?
9
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Brüschweiler (ZSC Lions)
Es wird nicht einfacher für den ZSC: Brüschweiler leistet sich eine Behinderung und muss zwei Minuten raus. Powerplay Davos also.
9
20:21
Arno Del Curto ist bedient und zieht die Notbremse: Timeout nach 9 Minuten. Ob es etwas bringt!
9
20:19
Tor für HC Davos, 3:0 durch Dario Meyer
Und da fällt bereits der nächste Treffer, das gibt es doch gar nicht! Einfacher geht es nicht: Bully vor Schlegel, Enzo Corvi gewinnt es, die Scheibe landet bei Dario MEYER und der versenkt den Puck eiskalt in der linken Ecke. 
8
20:16
Nein! Die Schiedsrichter schauen sich die Szene nochmals an und geben am Ende den Treffer doch. Es bleibt also beim 2:0.
8
20:16
Aber aufgepasst: Die Schiedsrichter gehen zum Videostudium. Wird der Treffer etwa aberkannt?
8
20:14
Tor für HC Davos, 2:0 durch Marc Aeschlimann
Doppelschlag des HCD! So simpel kann Hockey sein: Heldner zieht ab, Schlegel muss abprallen lassen und Marc AESCHLIMANN kann profitieren und die Scheibe im Netz versenken. 2:0! 
7
20:10
Tor für HC Davos, 1:0 durch Benjamin Baumgartner
Da ist die erste Grosschance - und sogleich der erste Treffer! Ambühl mit dem geschickten Pässchen auf Benjamin BAUMGARTNER, der Österreicher hat viel Platz und Zeit - und das nutzt er gnadenlos aus. Gegen den platzierten Handgelenkschuss hat Schlegel keine Chance, der HCD führt! 
6
20:09
Slapshot von Kevin Klein, doch das Geschoss des Verteidigers flitzt knapp am linken Pfosten vorbei. Die ganz grossen Chancen sind bisher ausgeblieben.
5
20:07
Marc Wieser kommt aus guter Position zum Abschluss, trifft die Scheibe aber nicht wunschgemäss. Der Schuss kommt deshalb relativ harmlos, trotzdem bekommt der Bündner ein Bully vor Schlegel.
4
20:06
Ambühl verliert die Scheibe im Vorwärtsgang und der Puck liegt im eigenen Drittel frei. Die Zürcher eilen heran, aber Lindbäck fährt aus dem Tor und kommt als Erster an die Scheibe. So kann der Schwede klären.
3
20:04
Baltisberger zieht von links ab, der Schuss wird abgelenkt und kommt so gefährlich in Richtung Tor. Verteidiger Barandun passt aber auf und klärt.
2
20:01
Der erste Abschluss der Partie geht auf das Konto von Fabrice Herzog. Für den Nati-Stürmer ist es auch eine spezielle Partie: Wenn er das nächste Mal hier auflaufen wird, wird er auch das Davoser Dress tragen.
1
20:00
Spielbeginn
Damit ist alles gesagt - und in diesem Moment geht es los mit der Partie!
19:58
Rückkehr von Del Curto
Eine spezielle Partie ist es auch natürlich für Arno Del Curto. Der Kult-Trainer kehrt zum zweiten Mal nach seinem Abgang nach Davos zurück. Die erste Partie verlor Del Curto im Februar mit 5:4 nach Verlängerung. Mal schauen, ob es heute einen Sieg gibt.
19:56
Aufstellung ZSC Lions
Auch bei den Zürchern kehren zwei Schlüsselspieler zurück: Kevin Klein läuft heute sogar als Captain auf, ausserdem ist auch Roman Cervenka zurück auf dem Eis. Trotzdem bleibt der Liste der Abwesenden bei den Gästen unheimlich lang. 
19:54
Aufstellung Davos
Erfreuliche News für die Bündner: Claude-Curdin Paschoud ist nach längerer Verletzungspause wieder zurück im Line-Up. Eine wichtige Verstärkung für den HCD! 
19:53
Head-to-Head
Für den HCD ist die Partie von heute eine direkte Chance zur Revanche: Bereits am Wochenende trafen die beiden Teams aufeinander, damals setzten sich die Löwen zuhause mit 3:2 durch. In der Regular Season hatten hingegen meistens die Davoser Vorteile: Die Bündner gewannen drei der vier Direktbegegnungen.
19:52
Formstand ZSC Lions
Ganz anders die Form der ZSC Lions: Die Zürcher haben das Verpassen der Playoffs scheinbar gut verkraftet und alle drei Partien der Klassierungsrunde gewonnen. Für die Lions geht es zwar sportlich gesehen um nichts mehr, doch man ist anscheinend gewillt, den Fans einen versöhnlichen Abschluss zu bieten.
19:48
Formstand HC Davos
Der HC Davos hat sich in dieser Platzierungsrunde bisher nicht wirklich von seiner besteh Seite gezeigt. Die Bündner verloren alle drei Partien. Grosse Folgen hat dies nicht, ist doch jetzt schon klar, dass man die Saison auf Rang 11 beenden wird. Trotzdem: Mit einer Niederlagenserie wollen die Bündner ganz sicher nicht in den Playout-Final gegen die Lakers starten!
19:47
Spannende Affiche
Zugegeben: Die Playoffs sind in dieser Phase der Hockey-Saison natürlich das Mass aller Dinge, doch auch diese Partie ist auf dem Papier durchaus attraktiv: So treffen heute in Davos der Rekordmeister und der amtierende Meister aufeinander.
19:16
Hallo zusammen! Ich begrüsse euch herzlich zur National-League-Partie zwischen dem HC Davos und den ZSC Lions.

Aktuelle Spiele

19.03.2019 20:00
HC Davos
HC Davos
6
3
2
1
HC Davos
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
1
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
21.03.2019 20:00
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
ZSC Lions
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
2
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
HC Davos
HC Davos
1
0
0
1
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
1
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
20:00 Uhr
23.03.2019 20:00
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
1
2
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
ZSC Lions
2
1
1
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Davos
HC Davos
1
0
1
0
HC Davos
Beendet
20:00 Uhr

Spielplan - 4. Spieltag

09.03.2019
ZSC Lions
ZSC Lions
2
0
0
1
0
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
20:00 Uhr
n.P.
HC Davos
HC Davos
1
0
1
0
HC Davos
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
1
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
14.03.2019
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
2
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
ZSC Lions
ZSC Lions
3
1
1
1
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
7
2
4
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Davos
HC Davos
3
1
1
1
HC Davos
Beendet
20:00 Uhr
16.03.2019
ZSC Lions
ZSC Lions
3
3
0
0
ZSC Lions
HC Davos
HC Davos
2
1
1
0
HC Davos
Beendet
20:00 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
1
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
19.03.2019
HC Davos
HC Davos
6
3
2
1
HC Davos
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
1
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
1
1
2
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
20:00 Uhr
21.03.2019
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
ZSC Lions
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
2
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
HC Davos
HC Davos
1
0
0
1
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
1
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
20:00 Uhr