WM

Kanada
5
3
1
1
Kanada
Dänemark
0
0
0
0
Dänemark
Beendet
20:15 Uhr
Kanada:
1'
Dubois
7'
McCann
9'
Marchessault
34'
Reinhart
45'
Reinhart
 / Dänemark:
60
22:42
Fazit:
Keine Überraschung gibt es vor 4.665 Zuschauern in der Steel Arena von Košice. Team Kanada siegt dank einer vor allem zu Beginn sehr konzentrierten Leistung gegen Dänemark klar mit 5:0. Von Beginn an machten die Ahornblätter Ernst, gingen bereits nach 60 Sekunden in Führung und stellten damit früh die Weichen. Auch in der Folge liess der 26-fache Weltmeister nicht locker, legte zwei weitere Tore nach. Nach 20 Minuten fühlte sich der Favorit auf der sicheren Seite und nahm Gas raus. Das durften sich die Männer von Alain Vigneault erlauben, denn Dänemark hatte trotz seiner 24 Torschüsse kaum eine wirklich nennenswerte Chance. So sehr sich der Aussenseiter dagegenstemmte, alle Bemühungen blieben harmlos. So spielten die Kanadier die Partie locker zu Ende, schoben pro Drittel je einen Treffer nach und arbeiteten sich mit diesem Sieg als nun Tabellenzweiter bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Finnland heran. Morgen geht es zwischen den genannten Top-Teams um den Gruppensieg. Und da mischen auch noch die US-Amerikaner mit, gegen die Kanada antreten muss.
60
22:39
Spielende
60
22:39
Auf der Gegenseite haben die Kanadier kein grosses Interesse mehr, spielen das jetzt nur noch runter. Und auch die Dänen lassen es wohl gut sein, gehen nicht mehr drauf.
58
22:38
Dänemark hätte schon noch gern den Ehrentreffer. Darum bemüht sich der Aussenseiter in der Schlussphase. Zwar versuchen die Männer von Heinz Ehlers, zum Tor zu arbeiten, doch wo bleibt der klare Abschluss?
56
22:36
Jetzt wird an der Bande um den Puck gerungen. Die Referees lassen das lange laufen, obwohl das Spielgerät nicht zu sehen ist. Und sie tun das zu Recht, denn ein Däne angelt sich das Ding und macht sich aus dem Staub.
54
22:32
Unterdessen plätschert das Spiel vor sich hin. Dänemark hat nichts zu bestellen. Und die Kanadier machen nur noch Schaulaufen.
52
22:31
Eventuell soll Mackenzie Blackwood einfach belohnt werden mit ein paar Minuten Spielzeit und seinen ersten Einsatz bei dieser WM. Das könnte natürlich auch ein Grund sein.
51
22:30
Offenbar hat sich Carter Hart verletzt. Doch eigentlich hatte der so viel gerade zuletzt nicht zu tun. Fühlt sich Kanadas Goalie darüber hinaus vielleicht unwohl? Einen Shutout lässt sich ein Torwart eigentlich nicht so einfach entgehen. Es ist schwer zu beurteilen. In jedem Fall gibt es einen Torhüterwechsel. Mackenzie Blackwood rückt zwischen die Pfosten.
51
22:27
Mit einem schönen Solo und einer feinen Finte bewegt sich Thomas Chabot durchs Zentrum zum Tor, kommt mit seinem Abschluss aber nicht am rechten Schoner von Patrick Galbraith vorbei.
49
22:24
Daher wird locker Schlittschuh gelaufen. Immer früh von der Scheibe trennen, das Hartgummi laufen lassen, um Zweikämpfe zu vermeiden. So gestaltet sich das Geschehen auf dem Eis. Und Dänemark gelangt stets nur sehr mühsam in Besitz des Spielgerätes.
47
22:23
Und Team Kanada sieht einer stromsparenden Schlussphase entgegen. Das kommt den Ahornblättern sehr gelegen, denn schon morgen steht das Duell mit dem Nachbarn USA an.
46
22:20
Damit ist der Drops endgültig gelutscht. Am kanadischen Sieg gibt es keine Zweifel mehr. Für Dänemark geht es nur noch darum, das Eis erhobenen Hauptes verlassen zu dürfen. Ein Ehrentreffer würde sich in dieser Hinsicht gut machen.
45
22:13
Tor für Kanada, 5:0 durch Sam Reinhart
Hartnäckig halten sich die Kanadier in der Angriffszone auf. Und irgendwann zahlt sich das aus. Rechts von der blauen Linie bringt Tyler Myers den Puck zum Tor. Das ist eine Kopie des dritten Treffers. Diesmal hält Sam Reinhart die Kelle rein. Doch ist der Angreifer da überhaupt dran? In jedem Fall zischt die Scheibe an der Fanghand von Patrick Galbraith vorbei ins kurze obere Eck. Auch der langen Videoüberprüfung durch die Referees wegen eine eventuell zu hohen Stocks hält das Tor stand, was zudem für eine Berührung des Pucks durch Reinhart spricht.
44
22:12
Und so schliesst Shea Theodore dann eben mal aus eher ungünstigem Winkel ab. Der Schuss aus dem linken Bullykreis stellt Patrick Galbraith nicht ernsthaft auf die Probe. Der dänische Goalie macht die Scheibe fest.
43
22:11
So ein wenig aber scheint jetzt die Konzentration zu fehlen. Es schleichen sich kleine Ungenauigkeiten ein. Dann verspringt mal eine Scheibe. Die Kanadier sind nicht mehr 100 Prozent bei der Sache.
42
22:10
Dennoch bleiben die Kanadier in der Folge am Drücker, nisten sich dauerhaft in der Angriffszone ein. Noch fehlen die klaren und gefährlichen Abschlüsse. Doch es ist ja keine Eile geboten, der Favorit kann Geduld walten lassen.
41
22:08
Erstaunlich - das mit Abstand beste Powerplay des Turniers lässt diese grosse Gelegenheit ungenutzt verstreichen. Beide Dänen eilen von der Strafbank wieder aufs Eis und vervollständigen ihr Team.
41
22:07
Eine knappe Minute noch geniessen die Kanadier doppelte Überzahl und gelangen auch recht schnell in die Aufstellung.
41
22:06
Beginn 3. Drittel
40
21:55
Drittelfazit:
Weiterhin hat Team Kanada alles im Griff. Obwohl der 26-fache Weltmeister längst den Fuss vom Gas genommen und mehrere Gänge zurückgeschaltet hat, geriet die Mannschaft von Alain Vigneault zu keine Zeitpunkt in Not. Zwar taten die Dänen ihr Möglichstes, was aber nicht reichte, um ernsthafte Torgefahr heraufzubeschwören. Stattdessen nutzten die Nordamerikaner ihre erste Überzahl, um die Führung auszubauen. Angesichts des 4:0 sollten die Kanadier dem Schlussdrittel entspannt entgegensehen können.
40
21:52
Ende 2. Drittel
39
21:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frederik Storm (Dänemark)
Und Frederik Storm wird ein Beinstellen gegen Dante Fabbro angelastet. Zwei Minuten also doppelte Überzahl für die Kanadier. Die allerdings wird gleich durch die Drittelpause unterbrochen.
39
21:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicklas Jensen (Dänemark)
Jetzt trifft es die Dänen hart, es setzt zwei Strafzeiten. Nicklas Jensen büsst für einen Stockschlag.
39
21:48
Über die linke Seite arbeitet sich Patrick Russell durch das Angriffsdrittel. Der Winkel gestaltet sich immer spitzer, womit der Abschluss letztlich eine sichere Beute von Carter Hart wird.
38
21:46
Entsprechend plätschert die Überzahl mehr oder weniger dahin. Eine ernsthafte Torchance bietet sich nicht. Und dann darf Team Kanada die eigenen Reihen wieder auffüllen.
37
21:45
Zwar arbeiten sich die Dänen in die Angriffszone, so richtig aber gelangen sie nicht in die Powerplay-Aufstellung. Immer wieder funkt der Gegner dazwischen und lässt das Aufbauspiel nicht in Fahrt kommen.
36
21:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Cirelli (Kanada)
Vor dem dänischen Tor tauschen Oliver Lauridsen und Anthony Cirelli Nettigkeiten aus. Da fliegen auch ein paar Fäuste. Erstaunlicherweise wird nur der Kanadier für übertriebene Härte bestraft und muss zwei Minuten runter.
34
21:38
Tor für Kanada, 4:0 durch Sam Reinhart
Ihre erste Überzahl des Tages lockt die Kanadier aus der Reserve. Powerplay ist die grosse Stärke der Nordamerikaner - und mit einer Quote von 60 Prozent im Turnier überragend. Und das beweisen die Ahornblätter auch heute. Thomas Chabot führt die Scheibe, überlässt die Sean Couturier, der quer zu Sam Reinhart spielt. Dieser schiesst aus dem rechten Bullykreis höchst platziert oben in den kurzen Winkel. Für Reinhart ist es der zweite Turniertreffer.
33
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Lauridsen (Dänemark)
Längst ist der Puck weg, die Szene eigentlich bereinigt, doch Markus Lauridsen hat seinen Schläger nicht unter Kontrolle, trifft Mathieu Joseph unabsichtlich im Gesicht. Das setzt zwei Minuten wegen hohen Stocks.
33
21:37
Natürlich ist der 26-fache Weltmeister jederzeit in der Lage, das Tempo zu forcieren. Die Kanadier warten nur auf eine günstige Gelegenheit dazu. Jetzt schiesst erst einmal Troy Stecher von der blauen Linie. Anthony Mantha kann den Schuss nicht abfälschen.
31
21:35
Derzeit lassen es die Ahornblätter eher ruhig angehen, schonen sich ein wenig. Angesichts der klaren Führung dürfen sich das die Jungs von Alain Vigneault erlauben.
29
21:32
Trotz allen Bemühens werden die Männer von Heinz Ehlers nicht ernsthaft gefährlich und lassen die Gelegenheit bei personellem Übergewicht erneut ungenutzt verstreichen. Kanada wieder komplett!
28
21:31
Troy Stecher kehrt zurück, die Kanadier hatten nicht viel auszustehen. Doch den Dänen bleiben nun noch anderthalb Minuten einfache Überzahl.
28
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Joseph (Kanada)
Nun erlaubt sich Mathieu Joseph ein Beinstellen gegen Oliver Larsen. Das zieht eine knappe halbe Minute doppelte Überzahl für Dänemark nach sich.
27
21:27
Nach einem feinen Doppelpass mit Patrick Russell kommt Peter Regin in zentraler Position zum Abschluss, erwischt den Puck aber nicht richtig und verfehlt damit den Kasten.
26
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Troy Stecher (Kanada)
Wegen Hakens gegen Nicolai Meyer muss sich mit Troy Stecher erneut ein Kanadier in der Kühlbox einfinden.
25
21:25
Damon Severson erkennt auf links ein wenig Raum, bewegt sich in den Bullykreis und bringt einen Handgelenkschuss an. Den pariert Patrick Galbraith, den Rest erledigen seine Verteidiger.
24
21:23
Mit einem Diagonalpass bedient Jesper Jensen den Teamkollegen Nicklas Jensen, der aus recht grosser Distanz sofort abzieht. Carter Hart bietet sich genügend Zeit zur Reaktion. Kanadas Goalie sichert den Puck.
23
21:20
Richtig zwingend wird der Aussenseiter im Powerplay nicht. Und dann läuft die Strafzeit auch schon ab. Kanada wieder komplett! Und schon geht es in die andere Richtung.
22
21:20
In Überzahl gelangen die Dänen zu Abschlüssen. Jetzt versucht sich Peter Regin. Carter Hart allerdings erweist sich als aufmerksam und macht die Scheibe fest.
21
21:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyle Turris (Kanada)
Hinter dem generischen Tor hält Kyle Turris gegen Jesper B. Jensen. Dafür wird Kanadas Kapitän zwei Minuten büssen. Das ist die erste Strafzeit überhaupt in dieser Begegnung.
21
21:16
Beginn 2. Drittel
20
21:05
Drittelfazit:
Kläre Verhältnisse herrschen in der Steel Arena von Košice. Team Kanada führt bereits nach 20 Minuten gegen Dänemark klar und verdient mit 3:0. Mit grosser Seriosität gingen die Ahornblätter ihre Pflichtaufgabe an, liessen vom Auftaktbully weg keinerlei Zweifel aufkommen. Nach genau 60 Sekunden zappelte die Scheibe erstmals im Netz, der Weg war geebnet. In der Folge dominierten die Nordamerikaner das Geschehen über weite Strecken, gestatteten dem Kontrahenten nur sporadisch Spielanteile. Trotz ihrer Bemühungen erarbeiteten sich die Dänen lediglich eine nennenswerte Torgelegenheit – die Chance von Frederik Storm in der 18. Spielminute. Mehr war für den Aussenseiter bisher nicht drin.
20
21:01
Ende 1. Drittel
19
20:59
Von hinter dem Tor bedient Sam Reinhart den Sturmkollegen Anthony Cirelli, der rechts im Slot mächtig arbeitet. Der Mann bleibt hartnäckig, setzt mehrfach nach und befördert die Scheibe ins Tor. Letztlich aber tut der Angreifer von Tampa Bay Lightning das mit dem rechten Schlittschuh. Das schauen sich die Referees anschliessend auf Video noch einmal an und versagen dem Treffer die Anerkennung.
18
20:56
Frederik Storm fährt hinter dem Tor herum und zieht dann aus der Drehung ab. Carter Hart ist auf der Hut und pariert. Das Nacharbeiten von Storm und zweier Kollegen sowie deren Bemühen um den Rebound bleiben ohne Erfolg.
17
20:53
Jetzt ist der Schaden behoben, die Partie kann fortgesetzt werden.
17
20:50
Vielmehr ist das Scheibenelement sogar heil geblieben, wurde aber aus der Verankerung gedrückt. Das muss natürlich gerichtet werden. Handwerker sind schnell mit einer Leiter zur Stelle und walten ihres Amtes.
17
20:48
Im Zweikampf nagelt Oliver Lauridsen Gegenspieler Tyler Bertuzzi gewaltig in die Bande. Zwar handelt es sich um einen sauberen Check, das Plexiglas jedoch hält diesem nicht stand und geht zu Bruch.
15
20:45
Wunderbares Zusammenspiel zwischen Anthony Mantha und Kyle Turris im rechten Bullykreis! Letzterer schliesst dann ab. Patrick Galbraith darf sich erneut auszeichnen, pariert mit dem rechten Schoner.
14
20:41
Aus dem rechten Bullykreis bringt Adam Henrique die Scheibe mit der Rückhand zum Tor. Erneut ist Patrick Galbraith zur Stelle, zeigt seine bereits zehnte Parade der Partie.
12
20:38
Von der linken Seite bringt Darnell Nurse das Spielgerät zum Tor. Die Dänen bekommen das Ding nicht weg, was Jonathan Marchessault die Nachschusschance eröffnet. Erneut blockt Patrick Galbraith ab.
10
20:36
Mit aller Ernsthaftigkeit wollen das die Nordamerikaner heute durchziehen, was keine guten Nachrichten für Dänemark sind. Jetzt feuert Dante Fabbro von der linken Seite. Patrick Galbraith hat freie Sicht und schnappt sich den Puck.
9
20:32
Tor für Kanada, 3:0 durch Jonathan Marchessault
So einfach kann Eishockey sein. Von der blauen Linie zieht Damon Severson ab. In der Schussbahn steht Jonathan Marchessault, hält clever den Schläger rein und fälscht unhaltbar für Patrick Galbraith ab. Dabei hat der Stürmer der Vegas Golden Knights die Kelle nicht zu hoch, wie beim Videobeweis geklärt wird. Der dritte Turniertreffer des 28-Jährigen findet richtigerweise Anerkennung.
8
20:30
Dänemark wirkt für den Moment eingeschüchtert. Derzeit kontrollieren die Kanadier das Geschehen nach Belieben, wollen heute überhaupt nichts anbrennen lassen.
7
20:27
Tor für Kanada, 2:0 durch Jared McCann
Beinahe mühelos ziehen die Ahornblätter das Tempo an und spielen sich den nächsten Treffer heraus. Von der rechten Bande passt Kyle Turris mit der Rückhand in die Mitte. Dort darf Jared McCann in Ruhe Mass nehmen, setzt das Hartgummi unhaltbar oben in den linken Winkel und erzielt sein erstes Turniertor.
6
20:26
Thomas Chabot bewegt sich durch den rechten Bullykreis, wird nicht angegriffen. Mit seinem Schuss jedoch kommt der Verteidiger nicht an Patrick Galbraith vorbei, der freie Sicht hat und abblockt.
5
20:25
So sammeln die Männer von Heinz Ehlers Torschüsse. Anschliessend zeigen auch die Kanadier mal wieder etwas. Der Schuss von Sean Couturier beschwört keine Gefahr herauf.
3
20:23
Kanada nimmt erst einmal den Fuss vom Gas, lässt den Gegner machen. So findet der Aussenseiter in die Partie. Hochkarätige Torchancen bleiben allerdings aus.
2
20:22
Dänemark ist bemüht, diesen Rückschlag wegzustecken. Phillip Bruggisser zieht ab, trifft die Maske von Carter Hart. Das Spiel muss unterbrochen werden. Aber es ist alles in Ordnung beim kanadischen Goalie.
1
20:18
Tor für Kanada, 1:0 durch Pierre-Luc Dubois
Mit Ablauf der ersten Spielminute fangen sich die Dänen nach ihrem ersten Schussversuch von Jesper B. Jensen den Konter ein. Mark Stone schickt Jonathan Marchessault über links ins Angriffsdrittel. Dieser fährt hinter das Tor, fabrizierte dort eine harte Wende, manövriert damit die dänische Defensive aus. Der Pass zurück findet den freistehenden Pierre-Luc Dubois, der ins rechte Eck zu seinem ersten Turniertor trifft.
1
20:17
Lange halten sich die Ahornblätter nicht mit Vorreden auf, legen gleich den Vorwärtsgang ein. Kyle Turris feuert vom linken Bullykreis. Patrick Galbraith hat freie Sicht und macht die Scheibe fest.
1
20:16
Zwischen den Pfosten beginnen Carter Hart auf kanadischer und Patrick Galbraith auf dänischer Seite.
1
20:15
Spielbeginn
20:09
Kurz vor dem ersten Bully widmen wir uns dem Unparteiischengespann. Für Ordnung auf dem Eis sollen Linus Öhlund aus Schweden und der Deutsche Gordon Schukies sorgen. Den beiden Schiedsrichtern greifen die Linesmen Andrew Dalton aus Grossbritannien und Bill Hancock aus den USA unter die Arme.
20:03
Übrigens haben beide Trainer ihre Kader mit 22 Feldspielern und drei Torhütern bereits komplett. Nachnominierungen sind nicht mehr möglich. Warum sollte das Alain Vigneault auch tun, hat er doch eine komplett aus NHL-Cracks bestehende Truppe beisammen, die keine Wünsche offen lassen sollte.
20:00
Selbst hatten die Dänen zwei NHL-Spieler an Bord: Lars Eller von den Washington Capitals allerdings steht wegen einer Verletzung nicht mehr zur Verfügung. Und Patrick Russell (Edmonton Oilers) kam nicht über sechs Einsätze hinaus, verbrachte den Grossteil der Saison in der AHL bei den Bakersfield Condors. Hinzu gesellen sich Nicklas Jensen, Oliver Lauridsen, Jesper Jensen Aabo und Peter Regin, die mit Jokerit Helsinki in der KHL spielen. Aus der DEL sind Phillip Bruggisser (Krefeld Pinguine), Sebastian Dahm (Iserlohn Roosters) und Nicholas Jensen (Fishtown Pinguins Bremerhaven) bekannt.
19:53
Dänemark hat den Klassenerhalt also sicher. Und in Richtung Viertelfinale geht nichts mehr. Aber natürlich lockt die Herausforderung gegen die NHL-Stars. Da möchte sich jeder Spieler von der besten Seite zeigen – so wie man das zum WM-Auftakt gegen Frankreich (5:4 nach Penaltyschiessen) und gegen Grossbritannien (9:0) tat. Die übrigen Partien jedoch gingen gegen Deutschland (1:2), Finnland (1:3) und die USA (1:7) verloren.
19:48
Und wer zweifelt schon an einem Sieg des 26-maligen Weltmeisters, der zuletzt über eine gar nicht so schlechte deutsche Mannschaft beim 8:1 förmlich hinweg rollte. Team Kanada hatte einzig zu Turnierbeginn einen Aussetzer, als man sich vom 18-jährigen Kaapo Kakko nass machen liess und gegen Finnland 1:3 verlor. Danach gab sich die Mannschaft von Alain Vigneault keine Blösse mehr, räumte Grossbritannien (8:0), die Slowakei (6:5), Frankreich (5:2) und eben Deutschland aus dem Weg.
19:43
Daher geht es für die Kanadier durchaus noch um etwas. Der Tabellendritte möchte weiter nach vorn, um ein Aufeinandertreffen mit den Russen vorerst möglichst zu vermeiden. Mit der "Sbornaja" möchte es keiner schon im Viertelfinale zu tun bekommen. Und da die Ahornblätter morgen noch im Nordamerikaduell auf Team USA treffen, sollte heute tunlichst voll gepunktet werden.
19:34
Richtig viel auf dem Spiel steht sportlich dabei nicht. In der Gruppe A sind die Fronten weitgehend geklärt. Am Nachmittag ging es in einem "Abstiegs-Endspiel" zwischen Frankreich und Aufsteiger Grossbritannien um den Klassenerhalt. Die Franzosen führten bereits mit 3:0, mussten im Schlussdrittel noch den Ausgleich hinnehmen, verloren die Begegnung in der Verlängerung und müssen damit den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Bereits zuvor waren die Viertelfinalplätze an Spitzenreiter Finnland, die USA, Kanada und Deutschland gegangen. Zwischen diesen geht es in den verbleibenden Partien einzig noch um die genaue Rangfolge und die Ausgangspostionen für die Runde der letzten Acht.
19:23
Herzlich willkommen zur Eishockey-WM in der Slowakei! Heute schauen wir in Košice vorbei, wo die Partien der Gruppe A stattfinden. Ab 20:15 Uhr stehen sich in der Steel Arena Kanada und Dänemark gegenüber.

Aktuelle Spiele

23.05.2019 20:15
Tschechien
Tschechien
5
0
1
4
Tschechien
Deutschland
Deutschland
1
0
1
0
Deutschland
Beendet
20:15 Uhr
25.05.2019 15:15
Russland
Russland
0
0
0
0
Russland
Finnland
Finnland
1
0
0
1
Finnland
Beendet
15:15 Uhr
25.05.2019 19:15
Kanada
Kanada
5
1
2
2
Kanada
Tschechien
Tschechien
1
0
0
1
Tschechien
Beendet
19:15 Uhr
26.05.2019 15:45
Russland
Russland
3
1
1
0
0
Russland
Tschechien
Tschechien
2
2
0
0
0
Tschechien
Beendet
15:45 Uhr
n.P.
26.05.2019 20:15
Finnland
Finnland
3
0
1
2
Finnland
Kanada
Kanada
1
1
0
0
Kanada
Beendet
20:15 Uhr

Spielplan - Gruppe A

10.05.2019
Finnland
Finnland
3
1
0
2
Finnland
Kanada
Kanada
1
1
0
0
Kanada
Beendet
16:15 Uhr
USA
USA
1
1
0
0
USA
Slowakei
Slowakei
4
1
2
1
Slowakei
Beendet
20:15 Uhr
11.05.2019
Dänemark
Dänemark
5
2
1
1
0
Dänemark
Frankreich
Frankreich
4
1
3
0
0
Frankreich
Beendet
12:15 Uhr
n.P.
Deutschland
Deutschland
3
0
1
2
Deutschland
Großbritannien
Großbritannien
1
0
0
1
Grossbritannien
Beendet
16:15 Uhr
Slowakei
Slowakei
2
1
1
0
Slowakei
Finnland
Finnland
4
2
0
2
Finnland
Beendet
20:15 Uhr
10.05.2019
Russland
Russland
5
2
2
1
Russland
Norwegen
Norwegen
2
0
0
2
Norwegen
Beendet
16:15 Uhr
Tschechien
Tschechien
5
1
1
3
Tschechien
Schweden
Schweden
2
0
2
0
Schweden
Beendet
20:15 Uhr
11.05.2019
Schweiz
Schweiz
9
4
2
3
Schweiz
Italien
Italien
0
0
0
0
Italien
Beendet
12:15 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Lettland
Lettland
5
1
0
4
Lettland
Österreich
Österreich
2
1
0
1
Österreich
Beendet
16:15 Uhr
Norwegen
Norwegen
2
1
0
1
Norwegen
Tschechien
Tschechien
7
3
2
2
Tschechien
Beendet
20:15 Uhr