National League

ZSC Lions
0
0
0
0
0
ZSC Lions
Zug
1
0
0
0
1
EV Zug
Beendet
15:45 Uhr
ZSC Lions:
 / Zug:
63'
Martschini
18:12
18:11
Verabschiedung
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag und einen tollen Abend.
18:09
Ausblick
In der National League geht es Schlag auf Schlag. Am Dienstag empfängt Zug Biel und am selben Tag trifft Zürich im Hallenstadion auf Davos.
18:07
Tabelle
Auf die Rangierungen hat diese Partie keinen weiteren Einfluss. Zug steht vor Rapperswil auf dem zweiten Platz und Zürich bleibt zwischen Biel und Davos kleben.
18:04
Spielfazit
Diese Partie hätte auf beide Seiten kippen können. Zwei starke Abwehrreihen mit herausragenden Goalies haben dieses Spiel geprägt. Es hat bis in die 63. Minute angedauert, bis schliesslich ein Goalie erstmals regulär bezwungen worden ist. Zürich wird sich im Nachhinein über das aberkannte Tor im Schlussdrittel nerven, denn so ist die sieben Spiele andauernde Siegesserie gerissen.
63'
18:04
Spielende
Damit ist das Verdikt nun offiziell. Der EV Zug gewinnt in Zürich mit 1:0 nach Verlängerung.
63'
18:03
Die Schiedsrichter überprüfen noch Malgins Schuss, aber der hat lediglich zweimal den Pfosten getroffen.
63'
18:02
Tor für EV Zug, 0:1 durch Lino Martschini
Zuerst scheitert Malgin am Innenpfosten auf der Gegenseite und dann kontern die Zuger über Kovar. Der spielt zurück auf Martschini der in zwei Anläufen den Zürcher Goalie überwindet.
63'
18:01
Zug verteidigt geschickt, wieder nehmen die Zürcher den Umweg über die Verteidigung.
62'
18:01
Weber sucht Quenneville vor dem Tor. Genoni stört den Kanadier entscheidend.
62'
18:00
Quenneville bricht den Angriff ab und der ZSC baut neu auf.
61'
18:00
Der EVZ gewinnt auch dieses Bully, aber nun befindet sich der ZSC ein erstes Mal im Scheibenbesitz.
61'
17:59
Martschini wird nicht wirklich angegangen und versucht es. Die Zürcher sind aber zur Stelle, um den Schuss ins Fangnetz abzufälschen.
61'
17:59
Beginn der Overtime
Der EVZ kann das erste Bully gewinnen und befindet sich in Scheibenbesitz.
17:56
17:55
Drittelsfazit
Zu Beginn des Schlussabschnitts sitzt Anton Lander noch eine Strafe vom Mitteldrittel ab. Kaum ist der Österreicher zurück, muss er erneut für zweimal zwei Minuten in die Kühlbox. Das Boxplay des EVZ funktioniert allerdings tadellos und so übersteht der Meister auch diese heikle Phase. In der 53. Minute liegt den Puck schliesslich zum ersten Mal im Tor. Nach einer umstrittenen Aktion würgen die Zürcher die Scheibe ins Netz. Die Schiedsrichter gehen raus und entscheiden auf Torhüterbehinderung. Da der Puck die Torlinie kein zweites Mal überqueren will, geht die Partie in die Overtime.
60'
17:55
Ende 3. Drittel
Auch nach sechzig Minuten warten wir noch immer auf ein reguläres Tor. Die Verlängerung muss über den Sieger entscheiden.
60'
17:54
Das letzte Risiko gehen die Mannschaften nicht mehr ein.
60'
17:54
Die letzte Spielminute ist angebrochen.
59'
17:53
Malgin gewinnt und verliert die Scheibe sogleich wieder. Jan Kovar verzieht den Abschluss aber aus spitzem Winkel.
59'
17:53
Kovar schnappt sich die nächste Scheibe. Nun hat Senteler den Puck in Richtung Gehäuse abgelenkt.
59'
17:52
Krüger sucht aus der Drehung einen Mitspieler, findet aber niemanden im Slot.
58'
17:52
Da laufen die Zuger nicht synchron in die gegnerische Zone. Es wird ein Abseits gegeben.
58'
17:50
Senteler schiesst aus der zweiten Reihe. Das Hartgummi wird deutlich neben das Tor abgefälscht.
57'
17:50
Herzog geht an Kovar vorbei und scheitert am Goalie. Sekunden später lässt der Goalie Hanssons Schuss im Fanghandschuh verschwinden.
57'
17:49
Grundsätzlich ein schöner Angriff des EVZ. Djoos ist allerdings etwas zu kurz gewachsen, um diese Scheibe kontrollieren zu können.
56'
17:48
Hollenstein behauptet sich gegen Schlumpf und prüft Genoni. Der kann mit einem Hechtsprung den Puck im Nachfassen festnageln.
56'
17:48
Nun brennt es vor dem Zürcher Tor. Kovar lässt einen Abpraller zu, aber niemand kommt in den Genuss eines Nachschusses.
56'
17:47
Der ZSC kontert über Azevedo und Sigrist. Letzterer kann den Puck nicht wunschgemäss kontrollieren.
55'
17:47
Weber lässt Herzog auflaufen. Die Härte kommt in die Partie zurück.
55'
17:46
Nun scheinen die Goalie mal wieder etwas entspannen zu dürfen. Die Angriffe werden gerade unpräzise gefahren.
54'
17:43
Zug betreibt auch in der Schlussphase noch ein aggressives Fore-Checking. Dieses ist zwar vorerst nicht von Erfolg gekrönt, aber die Zürcher werden zu einem Icing gezwungen.
53'
17:43
Das Tor wird nicht gegeben.
53'
17:41
Die Schiedsrichter fordern eine weitere Perspektive an. Es ist eine umstrittene Sache, ist der Kontakt an Genoni hart genug, um das Tor zu annullieren?
53'
17:40
Coaches Challenge EV Zug
Der Trainer nimmt die Coaches Challenge wegen Torhüterbehinderung. Es geht wohl um einen Schlag von Azevedo an Genoni.
53'
17:39
Aberkanntes Tor des ZSC
Ja, die Goalies sind zu überwinden. Genoni kann den Puck irgendwie nicht blockieren. Irgendwie prallt die Scheibe von Krügers Schienbein, über die Torlinie.
53'
17:38
Nun prüft Baltisberger den Zuger Schlussmann. Langsam stellt sich die Frage, ob die Goalies heute überhaupt zu überwinden sind.
52'
17:38
Malgin wird mit einem tollen Querpass angespielt. Direkt zieht der Topscorer ab, jedoch kann Genoni schnell genug verschieben.
52'
17:37
Sven Andrighetto versucht es auf eigene Faust, aber in der nahen Ecke lässt sich Genoni nicht bezwingen.
52'
17:35
Herzog präpariert sich die Scheibe und bleibt trotz toller Puckbehandlung am Verteidiger hängen.
51'
17:35
Malgin ist etwas zu spät dran, deshalb wird ein Abseits abgepfiffen.
51'
17:35
Auf der Gegenseite gewinnt Genoni das Duell mit Noreau.
50'
17:34
Schnell schaltet Zug über Kovar und Martschini um. Der Flügel scheitert aber aus spitzem Winkel.
50'
17:33
Die Schlussphase dieses Spiel nähert sich in grossen Schritten. Langsam darf angezweifelt werden, ob wir überhaupt noch ein Tor sehen werden. Die Goalies sind weiterhin bockstark unterwegs.
49'
17:32
Andrighetto versucht es ebenfalls aus grösserer Distanz. Dieser Puck zischt unten links am Tor vorbei.
48'
17:32
Schlumpf hat von der blauen Linie aus eine freie Schussbahn, verfehlt das Gehäuse jedoch.
48'
17:32
Malgin darf wieder mittun.
47'
17:31
Der nächste Schuss sehen die Zuger vom Schlussmann pariert. Kurze Zeit später wehrt Kovar mit dem Beinschoner ab. Zug nimmt den Goalie unter Dauerbeschuss.
47'
17:30
Wieder muss Jakub Kovar eine Parade auspacken. Die Lions geraten arg in Bedrängnis, aber es fällt weiterhin kein Goal.
47'
17:30
Geering stellt sich in den Schussweg und befreit kurzzeitig für die Lions.
46'
17:29
Lander prüft Kovar ein erstes Mal. Der Goalie kann den scharfen Schuss mit dem Stock abwehren.
46'
17:29
Nun kehrt Lander zurück und der EVZ kann in Überzahl agieren.
46'
17:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Malgin (ZSC Lions)
Malgin stellt Leuenberger das Bein. Während elf Sekunden stehen je vier Spieler auf dem Eis.
45'
17:28
Gegen den ZSC ist nun eine Strafe angezeigt. Zug versucht die Scheibe zu halten, um möglichst viel Zeit von der Uhr zu spielen.
45'
17:27
Jan Kovar stibitzt den Gastgebern die Scheibe und spielt zu Schlumpf. Der scheitert mit dem satten Schuss am Beinschoner von Jans Bruder.
45'
17:27
Die Zuger setzen nach und gewinnen damit wertvolle Zeit. Zürich kann nur noch etwa eine Minute in Überzahl agieren.
45'
17:26
Der EVZ kann sich befreien. Entlastung wird den Innerschweizern nun sicherlich nicht schaden.
44'
17:26
Baltisberger wird auf der linken Seite schön freigespielt, verfehlt aber sein Ziel. Dasselbe gilt für Noreaus Schuss kurze Zeit später.
44'
17:26
Die erste kleine Strafe gegen Anton Lander ist abgelaufen.
44'
17:25
Quenneville kann die Scheibe nicht kontrollieren. Der Ausländer wäre hier in aussichtsreicher Position vor dem Zuger Tor gestanden.
43'
17:24
Spielfluss kommt nicht auf. Erneut ist die Partie unterbrochen. Hansson hat hier einen Schuss ins Fangnetz abgefälscht.
43'
17:23
Vor dem Zuger Tor geraten sich Senteler und Hollenstein in die Haare. Derweil ist Genonis Kasten verschoben worden.
43'
17:23
Der EVZ befreit sich ein erstes Mal aus der Umklammerung.
42'
17:22
Malgin spielt auf die blaue Linie zu Noreau. Der Kanadier schiesst mittig auf Genoni.
42'
17:21
Von der rechten Seite kommt der Puck in den Slot, ein Zürcher kann dort nicht verwerten.
42'
17:21
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Anton Lander (EV Zug)
Lander kommt und geht gleich wieder. Dieses Mal trifft er Marti im Gesicht und muss für zweimal zwei Minuten raus, da Marti noch blutet.
42'
17:20
Anton Lander ist zurück und geht sogleich in die Offensive. Kovar ist schnell genug unten und pariert gegen den Österreicher.
41'
17:19
Pfostenschuss ZSC Lions
So nah sind wir davor einem Torerfolg noch nicht gekommen. Azevedo schiesst aus halbrechter Position und scheitert via Fanghandschuh Genonis am rechten Pfosten.
41'
17:19
Beginn 3. Drittel
Der Schlussabschnitt läuft. Der ZSC spielt noch gut eine Minute in Überzahl.
17:02
17:01
Drittelsfazit
Im zweiten Durchgang behalten die gut sortierten Abwehrreihen weiterhin die Oberhand gegenüber den Angreifern. Dies verdeutlich der Fakt, dass nach zwei Dritteln die beiden Goalies zusammen erst 23 Schüsse parieren mussten. Selbst in insgesamt vier Powerplays, je zweimal Zug und Zürich, können die Stürmer nicht genügend Gefahr kreieren. Der EVZ hat in den ersten Minuten des Mitteldrittels die Oberhand über die Partie gehabt, Zürich hingegen in den letzten. Es ist eine hochklassige Hockeypartie im Hallenstadion, aber es fehlen schlichtweg die Tore.
40'
17:00
Ende 2. Drittel
Nach vierzig Minuten steht es weiterhin 0:0 im Hallenstadion.
40'
17:00
Noreau verzögert und schiesst dann. Der Puck wird vor Genoni bereits abgeblockt.
40'
17:00
Sigrist ist wieder da. Der ZSC spielt nun Powerplay.
40'
16:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anton Lander (EV Zug)
Lander trifft Weber mit dem hohen Stock im Gesicht. Für eine Sekunde sind nun noch je vier Spieler auf dem Eis.
39'
16:58
Zug kann wieder für einige Sekunden das Powerplay aufziehen, aber Marti erobert den Puck und kann damit weitere Sekunden für den ZSC gewinnen.
39'
16:58
Geering geht in den Passweg und kann in der Folge ein weiteres Mal für die Heimmannschaft befreien.
38'
16:57
Djoos erhält Zeit und nutzt diese zu einem Abschluss. Mit dem Oberkörper verhindert Kovar den Einschlag.
38'
16:57
Zum Auftakt in die Unterzahl kann Weber für die Lions klären.
38'
16:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Sigrist (ZSC Lions)
Justin Sigrist hat die Hände am Stock des Gegenspielers.
38'
16:55
Genoni hat das Eis verlassen. Es ist eine Strafe gegen den ZSC angezeigt.
37'
16:54
Geering marschiert einmal quer über das Eis und schiesst am Ende den Puck in Genonis Fanghandschuh.
37'
16:54
Gleich nochmals bietet sich Hollenstein die Chance auf ein Tor. Mit einem satten Schuss scheitert er abermals am Goalie.
36'
16:54
Nun ist Zürich wieder etwas besser. Malgin spielt zu Hollenstein, der kann aus kurzer Distanz Genoni ebenfalls nicht überwinden.
36'
16:53
Sigrist findet Andrighetto im hohen Slot. Genoni kann mit der Stockhand aber den Versuch sicher parieren. Die Goalies agieren bis anhin auf der Höhe ihrer Aufgabe.
35'
16:52
Die Schiedsrichter pfeifen zu früh ab. Genoni hat hier die Scheibe noch nicht unter Kontrolle gehabt, dementsprechend enerviert sind die Zürcher.
35'
16:52
Martschini feuert in Richtung Kovar. Vor dem Schlussmann herrscht zu viel Verkehr, der Puck dringt nicht bis zu ihm durch.
35'
16:51
Trutmann lässt seinen Gegenspieler ins Leere laufen und hat freie Schussbahn. Genoni hat als logische Konsequenz freie Sicht und pariert sicher.
34'
16:51
Trutmann schiesst von der blauen Linie. Nach nicht einmal einem Meter wird der Puck jedoch abgeblockt.
33'
16:50
Claudio Cadonau kehrt aufs Eis zurück.
33'
16:50
Schlumpf mit einem Alibischuss auf Kovar, aber so kann Zeit gewonnen werden.
33'
16:49
Zug kommt durch Martschini zu einer grossen Chance. Von links rauscht der flinke Stürmer vor Kovars und wird noch entscheidend vom Goalie gestört, sodass der Puck nicht aufs Goal fliegt.
32'
16:48
Nun kann sich der EVZ ein erstes Mal befreien und Zürich muss neu aufbauen.
32'
16:48
Andrighetto verzögert und schliesst aus dem Handgelenk ab. Mit der Schulter kann Genoni den gefährlichen Schuss parieren.
31'
16:48
Zürich kann sich sogleich in der Offensive festsetzen.
31'
16:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Claudio Cadonau (EV Zug)
Cadonau muss wegen eines Hakens an Krüger eine unfreiwillige Pause einziehen.
31'
16:47
Die Bullys sind bis anhin eine klare Zuger Domäne. 15 zu sechs lautet derzeit das Verhältnis.
31'
16:46
Der EVZ schaltet schnell um und nimmt die Abschlusschance auch wahr. Jakub Kovar lässt sich die weisse Weste aber noch nicht nehmen.
31'
16:46
Andrighetto verschafft sich etwas Raum und spielt dann zu Noreau. Dessen Schuss wird vom Verkehr vor Genoni zur Seite abgefälscht.
30'
16:45
Malgin legt für Hollenstein auf der rechten Seite auf. Der Angreifer verpasst aber die Scheibe beim Schussversuch.
30'
16:44
Bald haben wir die Spielmitte erreicht. Es ist ein Eishockeyspiel auf hohem Niveau, das allerdings von den Abwehrreihen dominiert wird. Derzeit wirkt Zug etwas stärker.
29'
16:43
Leuenberger kommt aus dem Nichts an den Puck. Umgehend schiesst der Zuger mit der Backhand. Das Hartgummi fliegt aber über die Latte.
28'
16:42
Malgin rauscht mit viel Tempo nach vorne. Der Winkel ist eher suboptimal und so rauscht der Puck auch klar über das Tor.
27'
16:42
Der Topscorer kehrt aufs Eis zurück. Noch immer warten wir auf das erste Tor.
27'
16:42
Eine Ungenauigkeit von Lander beendet die Zuger Herrlichkeit in der Zone Zürichs.
27'
16:41
Herzog schiesst von der blauen Linie, jedoch wird das Hartgummi über das Gehäuse abgefälscht.
27'
16:41
Aus halblinker Position kommt Martschini zum Abschluss. Kovar gewinnt auch dieses Duell gegen einen Angreifer.
27'
16:41
Wegen eines Icings wird der Puck vor Genoni eingeworfen. Zürich sieht sich noch mit 48 Sekunden Unterzahl konfrontiert.
26'
16:40
Weber unterbindet ein Zuspiel und klärt einmal mehr für den ZSC.
26'
16:39
Djoos schiesst gewitzt am Tor vorbei, sodass die Scheibe auf der anderen Seite hervorspringt. Zehnder scheitert aus spitzem Winkel aber am Beinschoner Kovars.
26'
16:39
Weber checkt Zehnder und so kann Geering den Puck wegspedieren.
25'
16:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Malgin (ZSC Lions)
Malgins Stock hat in den Beinen des Gegners nichts verloren.
25'
16:37
Klingberg findet Lander im hohen Slot. Dessen Schuss dringt aber nicht bis zu Kovar vor. Zug hat im Mitteldrittel mehr Präsenzzeit in der Offensive als der ZSC.
24'
16:37
Azevedo greift über links an und nimmt Baltisberger mit, der verliert aber den Puck.
24'
16:36
Martschini legt quer und Hansson kommt in vielversprechender Position zum Abschluss. Der Verteidiger zielt aber rechts am Kasten vorbei.
23'
16:35
Reto Suri versucht es mit dem "Buebetrickli". Es bleibt beim Versuch, Kovar muss nicht einmal eingreifen.
22'
16:35
Andrighetto schiesst links am anvisierten Ziel vorbei.
22'
16:34
Malgin hat Raum vor sich und sucht die Lücke. Der Schuss bleibt im Block hängen. Da sich die Zuger mit einem unerlaubten Befreiungsschlag aus der Umklammerung lösen, wird der Puck vor Genoni wieder eingeworfen.
21'
16:34
Zehnder spielt auf Cadonau an der blauen Linie. Der leistet sich eine Unzulänglichkeit und so müssen die Zuger neu aufbauen.
21'
16:33
Kreis spielt die Scheibe tief. Zug kann mit aggressivem Forechecking den Puck erobern.
21'
16:32
Beginn 2. Drittel
Zum ersten Bully stehen Krüger und Kovar sich gegenüber. Nach langem Kampf geht der Tscheche als Sieger im Duell hervor.
16:15
16:14
Drittelsfazit
Im Hallenstadion duellieren sich die wohl derzeit stärksten Mannschaften der Schweiz und dies zeigt sich in der Intensität von Beginn weg. Zürich wirkt in der Anfangsphase etwas gefährlicher und vor allem durch Sigrist könnte man früh in Führung gehen, aber der Angreifer scheitert mit seinem Breakaway an Genoni. Je länger das erste Drittel schliesslich andauert, desto mehr können sich die Abwehrreihen auf die Angriffe einstellen und so fällt in den ersten 20 Minuten kein Tor.
20'
16:14
Ende 1. Drittel
Das Startdrittel endet torlos. Es steht damit 0:0 zwischen dem ZSC und dem EVZ.
20'
16:13
Zehnder spielt vor den Zürcher Kasten. Jakub Kovar ist nicht in der besten Position gewesen, aber da die Präsenz im Slot vor dem Gehäuse fehlt, folgt auch kein Schuss auf das Tor.
19'
16:12
Geering kann mit einem knackigen Check die Scheibe in der eigenen Zone erobern und sorgt so für Entlastung.
19'
16:11
Kovar setzt den Puck am Tor vorbei. Zug wird etwas stärker in der Schlussphase des Startdrittels.
18'
16:10
Malgin setzt zum schnellen Gegenstoss an, sein Schussversuch wird aber abgeblockt.
17'
16:10
Pedretti ist zurück auf dem Eis.
17'
16:10
Kovar findet einen Kollegen im Slot. Klingberg kann aber nicht richtig abschliessen und bald ist die Strafe abgelaufen.
17'
16:09
Djoos schiesst und Simion lenkt ab. Kovar lässt abprallen, aber Zehnder kann den Rebound nicht verwerten.
16'
16:09
Nun steht der EVZ wieder formiert in der gegnerischen Zone.
16'
16:08
Der ZSC kann sich fürs Erste befreien. Der direkte Gegenangriff wird unpräzise ausgeführt, sodass die Schiedsrichter ein Icing abpfeifen müssen und den Zürchern damit weitere Sekunden schenkt.
15'
16:08
Nach dem Bully schiesst Hansson umgehend. Kovar lässt abprallen, aber auch den Nachschuss kann der Tscheche parieren.
15'
16:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Pedretti (ZSC Lions)
Wegen eines Stockschlags muss Marco Pedretti in die Kühlbox.
15'
16:07
Malgin legt rüber auf Hollenstein. Der könnte schiessen oder seine Mitspieler lancieren. Am Ende kann Schlumpf mit dem Stock dazwischen gehen und alle Pläne über den Haufen werfen.
14'
16:06
Zug kann sich für einmal kurz in der Offensive festsetzen. Es fehlt lediglich ein Abschluss, der ZSC arbeitet die Innerschweizer schliesslich weg.
13'
16:05
Azevedo rusht über die rechte Seite nach vorne. Erst Genoni kann den Ausländer am Einnetzen hindern.
13'
16:03
Azevedo schiesst aus grösserer Distanz. Genoni lässt zwar abprallen, aber kann den Rebound festmachen. So können die Zürcher von der kurzen Unsicherheit nicht profitieren.
13'
16:03
Djoos' Flatterschuss verfehlt das Ziel deutlich und landet im Fangnetz.
12'
16:03
Andrighetto tankt sich durch die Mitte durch. Beim Backhandschuss wird er noch entscheidend behindert, sodass die Scheibe am Tor vorbei geht.
12'
16:01
Hansson passt zu Suri, der spielt die Scheibe erst einmal tief. Damit können die Akteure sich auswechseln lassen. Derzeit gibt es kaum Unterbrüche.
11'
16:01
Pedretti wird von Malgin im Slot gesucht, aber nicht gefunden. Die Verteidigungen agieren äusserst diszipliniert.
11'
15:59
Jakub Kovar verliert kurzfristig seinen Stock, dies hat für den Goalie aber keine Folgen, da seine Verteidiger die Scheibe erobern.
10'
15:59
Der EVZ kontert über Jan Kovar, der Tscheche hat aber keine Abspielmöglichkeiten und so versandet der Gegenangriff.
10'
15:58
Geering schiesst von der blauen Linie. Das Spielgerät bleibt aber im Pulk vor Genoni hängen.
9'
15:58
Jan Kovar kehrt zurück. Wir haben wieder Vollbestand auf dem Eis.
9'
15:57
Von Zürich kommt sehr wenig. Ein geblockter Schuss Geerings ist bis anhin das beste. Dann kann Lander wieder wichtige Sekunden gewinnen.
8'
15:57
Azevedo spielt einen schlechten Querpass und prompt wird das Hartgummi wieder geklärt.
8'
15:57
Nun steht das Powerplay des ZSC.
8'
15:56
Der EVZ befreit sich ein erstes Mal. Der ZSC kann sich nicht wirklich offensiv installieren.
7'
15:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Kovář (EV Zug)
Jan Kovar hält Martis Stock fest und muss auf die Strafbank.
7'
15:54
Genoni kann mit dem Stock den Puck sicherstellen. So wird die Scheibe vorm Zuger Tor wieder eingeworfen.
6'
15:54
Genoni kann durchatmen. Ein Schuss zischt am rechten Pfosten vorbei.
6'
15:53
Quenneville erobert in der gegnerischen Zone den Puck und wird dann im entscheidenden Moment gerade noch von Cadonau gestört.
5'
15:52
Quenneville schiesst ein erstes Mal im Spiel. Der Puck wird am Tor vorbei abgelenkt.
5'
15:51
Pedretti spielt einen Fehlpass in der eigenen Zone. Klingbergs Schuss wird aber geblockt und dann düst Sigrist alleine auf Genoni los. Mit seiner Finte bleibt der Zürcher am Zuger hängen, das ist die erste Grosschance der Partie gewesen.
4'
15:51
Kovar prüft Kovar. Der Goalie gewinnt das erste Bruderduell mit der Fanghand.
4'
15:50
Weber spielt die Scheibe tief und Genoni stoppt diese hinter dem Tor. Den Pass kann er aber nicht souverän weiterspielen, die Verteidiger klären für den nicht gerade stilsicher agierenden Goalie.
3'
15:49
Beide Teams zeigen in der Startphase schon Härte. Die Checks werden zu Ende gefahren.
2'
15:48
Geering kann Herzogs Abschlussversuch ins Fangnetz hinter dem eigenen Tor abfälschen.
2'
15:48
Malgin marschiert in die offensive Zone. Sein Schuss kann Genoni parieren und zu einem Teamkollegen weitergeben.
2'
15:47
Jakub Kovar ist ein erstes Mal gefordert. Mit dem Beinschoner kann der Keeper gleich doppelt abwehren.
1'
15:46
Azevedo geht an Schlumpf vorbei und legt quer. Im Slot findet er keinen Abnehmer für den Pass. Dann ist Genonis Tor aus den Angeln gehoben und muss neu verankert werden.
1'
15:45
Spielbeginn
Der Puck ist zum ersten Mal eingeworfen worden. Die Lions gewinnen das erste Bully.
15:40
Gleich geht es los
In wenigen Augenblicken beginnt die Partie. Die Spieler betreten allmählich das Eis.
15:01
Favoritenrolle
Bei den Buchmachern wird der ZSC äusserst knapp favorisiert. Aufgrund der Formstärke ist dies natürlich nachvollziehbar, aber wir dürfen uns höchstwahrscheinlich auf eine enge Begegnung freuen.
14:10
Line-up ZSC Lions
14:05
Line-up ZSC Lions
Garrett Roe und Simon Bodenmann sucht man im Vergleich zu gestern im Line-up vergebens. Dafür ist Maxim Noreau aufgeboten und im Angriff spielt neu Willy Riedi. Im Tor kommt es zur Rochade, Jakub Kovar beginnt und Waeber ist sein Ersatzmann. Damit kommt es zum Bruderduell zwischen Jakub und Jan.
13:54
Line-up EV Zug
Dan Tangnes muss auf dem Matchblatt im Vergleich zu gestern eine personelle Rochade vornehmen. Marco Müller fehlt aufgrund einer Verletzung gestern. Für ihn wird Valentin Hofer spielen. Im Tor steht heute wieder Genoni, damit muss Hollenstein nach seinem Shutout wieder mit der Ersatzbank Vorlieb nehmen.
13:54
Schiedsrichter
Geleitet wird das Duell von Daniel Stricker und Stefan Hürlimann. Assistiert wird das Duo von Dominik Altmann und Aurélien Urfer.
13:53
Direktbegegnungen
Erst zum zweiten Mal treffen diese Mannschaften in dieser Saison aufeinander. Das erste Duell hat Zug in der Bossard-Arena mit 5:4 nach Verlängerung für sich entschieden.
13:53
EV Zug
Die Innerschweizer sind stark aus der Zwangspause zurückgekehrt. Nach einer eher durchzogenen Partie in Ambri, die in der Verlängerung gewonnen werden konnte, hat man gestern Lugano gleich mit 5:0 weggefegt. Mit dieser Kadenz könnte man womöglich noch nach dem Qualifikationssieg streben, dafür müsste man noch einige Punkte im Vergleich mit Fribourg gut machen.
13:49
ZSC Lions
Der ZSC befindet sich in absoluter Hochform. Nachdem man zwischenzeitlich die Vereine unter dem Strich im Nacken hatte, haben die Zürcher eine sieben Partien andauernde Siegesserie hingelegt. So liegen die Löwen nun komfortabel auf dem fünften Rang und agieren wie ein Spitzenteam. Man darf gespannt sein, was heute im Duell der auf dem Papier stärksten Teams passieren wird.
13:41
Spielbeginn 15:45
13:40
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen den ZSC Lions und dem EV Zug.

Aktuelle Spiele

28.01.2022 19:45
EV Zug
Zug
11
2
3
6
EV Zug
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
2
0
1
Genève-Servette HC
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
4
2
1
1
HC Davos
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
2
1
HC Fribourg-Gottéron
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
2
1
SCL Tigers
HC Lugano
Lugano
7
3
3
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 42. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr