National League

Lugano
3
0
2
1
0
HC Lugano
Fribourg
4
3
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
Lugano:
29'
Loeffel
34'
Arcobello
45'
Fazzini
 / Fribourg:
4'
Jecker
19'
Brodin
19'
Jörg
65'
Marchon
22:11
Verabschiedung
Vielen Dank für Ihre Anteilnahme. Bis zum nächsten Mal!
22:10
Ausblick
Am Dienstag spielt Lugano zuhause gegen Servette. Fribourg trifft dann auswärts in Zürich auf die Lions.
22:09
60
22:09
Spielende
Damit gewinnt der Leader doch noch!
65
22:04
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:4 durch Nathan Marchon
In Unterzahl kann Marchon plötzlich alleine auf Schlegl losziehen. Er scheitert zunächst an Schlegl, Desharnais stochert ebenfalls nach, und am Ende ist es doch Marchon, der die Scheibe über die Scheibe drückt!
64
22:03
Berra kann weitermachen. Mc Sorley hat nun noch sein Time-Out genommen.
64
22:01
Alatalo mit dem Hammer in Richtung Berra. Dieser bekommt die Scheibe mitten an den Helm! Das ist auf jeden Fall schmerzhaft für den Schlussmann!
63
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Killian Mottet (HC Fribourg-Gottéron)
Zu viele Spieler auf dem Eis bei Fribourg!
63
21:59
Lugano hier bislang in der Overtime spielbestimmend.
62
21:58
Luca Fazzini nimmt Fahrt auf und hat nun natürlich bei nur sechs Feldspielern viel Platz. Er wird aber gut abgedrängt und am Schuss gehindert.
61
21:55
Beginn der Overtime
Fribourg hat in dieser Saison bislang keine guten Overtimes gespielt. Klappt es heute besser?
21:54
Fazit drittes Drittel
Das Schlussdrittel gestaltet sich sehr ausgeglichen. Bei Fribourg schwinden zunehmend die Kräfte, Lugano profitiert davon und kommt in der 45. Minute zum 3:3-Ausgleich. Dann will kein Team mehr entscheidendes Risiko eingehen, sodass das Spiel mehrheitlich neutralisiert wird. Es geht in die Verlängerung.
60
21:54
Ende 3. Drittel
Es geht in die Verlängerung!
59
21:50
Die Reisestrapazen durch die Doppelbelastung in der Champions Hockey League machen sich bei Gottéron doch langsam bemerksam. Deshalb steht die Defensive nun an oberster Stelle.
57
21:49
Jecker und Vedova geraten sich kurz in die Haare, dann lassen's sie aber doch sein, denn eine Strafe könnte jetzt verheerend sein!
57
21:47
Keiner will nun den entscheidenden Fehler machen. Wer sucht hier noch die entscheidende Schlussoffensive?
55
21:45
Die Uhr läuft nun kontinuirlich herunter. Es lässt sich kaum voraussagen, welches Team die Nase vorne hat.
54
21:44
Die Luganesi wollen im gegnerischen Drittel Druck aufbauen. Berra geht auf Nummer sicher und blockiert die Scheibe, anstatt sie im Spiel zu halten.
53
21:43
Haussener kommt zu einem Abschluss für die Drachen, dieser aber zu zentral auf Schlegl.
52
21:41
Lugano ist derzeit etwas häufiger in Scheibenbesitz als der Gegner. Im Moment kommt es aber zu keinen Abschlüssen.
51
21:40
Die beiden Mannschaften neutralisieren sich etwas. Kein Team will mehr Risiken eingehen.
49
21:39
Desharnais spielt auf links zu Mottet, dieser kann aus engem Winkel abziehen. Schlegl macht die Lücke zu!
49
21:38
Nach dem Ausgleich hat Lugano viel Schwung aufzuweisen, während bei Fribourg möglicherweise die Kräfte schwinden. Das Spiel könnte nun auf beide Seiten kippen.
49
21:37
Das Feld ist wieder komplett. Es geht in die letzten 12 Minuten!
48
21:36
Die Hausherren ziehen die Schlinge enger und enger, doch Berra bleibt Sieger.
47
21:35
Alatalo zieht von der blauen Linie ab, Carr will den Schuss ablenken, aber Berra lässt sich nicht beirren und hält den Schuss!
47
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Killian Mottet (HC Fribourg-Gottéron)
Jetzt kommt es gar zu einer 4 gegen 3-Situation zugunsten der Tessiner. Mottet muss raus!
46
21:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirco Müller (HC Lugano)
Weil sich Müller und Brodin in die Haare geraten, wird es jetzt mit einem Vier gegen Vier weitergehen.
46
21:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
45
21:30
Tor für HC Lugano, 3:3 durch Luca Fazzini
Fazzini prescht alleine durch die Mitte vor und trifft trocken an Berra vorbei zum Ausgleich!
44
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Timo Haussener (HC Fribourg-Gottéron)
Haussener wandert zum zweiten Mal auf die Strafbank.
43
21:25
Die erste heikle Phase hat Lugano hier in Unterzahl überstanden. Nun können also auch die Hausherren wieder an die Offensive denken und nach vorne stürmen.
42
21:25
Lugano ist wieder komplett.
42
21:24
Marchon auf den vergessengegangenen DiDomenico am linken Pfosten. Schlegl wird entgegen der Laufrichtung erwischt, kann aber mit der Schulter noch abwehren!
41
21:23
Beginn 3. Drittel
90 Sekunden darf Fribourg noch in Überzahl spielen...
21:06
21:05
Fazit zweites Drittel
Das zweite Drittel dann zunächst eher träge und ausgeglichen, doch das unerwartete Tor durch Romain Loeffel bringt Spektakel zurück. Denn die Luganesi haben nun Fahrt aufgenommen und belagern das Tor von Berra während langer Zeit. Zunächst trifft Riva nur den Pfosten, kurz darauf kann Carr einen Schuss zum 2:3-Anschlusstreffer ablenken. Danach übernimmt Fribourg wieder vermehrt das Zepter, kann aber keinen Profit mehr daraus schlagen. Das Heimteam ist nach 40 Minuten wieder dran!
40
21:05
Ende 2. Drittel
Es bleibt spannend. Es steht 2:3!
40
21:03
Mottet hat die grosse Chance einzuschiessen, weil das Tor fast ganz offen steht. Irgendwie kann sich Müller noch dazwischenlegen!
40
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Herburger (HC Lugano)
Wegen einer Behinderung muss Herburger kurz vor Schluss des Drittels auf die Strafbank.
40
21:01
Mauro Jörg zieht nach vorne und will abziehen, doch Alatalo hält seinen Stock dazwischen!
39
21:00
Das zweite Drittel war ein Auf und Ab, nun laufen die letzten 70 Sekunden...
38
20:58
Die Fribourger lassen sich auch nach dem Überzahlspiel nur schwer wieder zurückdrängen und bleiben offensiv präsent!
37
20:57
Fribourg kann nicht von dieser Überzahl profitieren.
36
20:56
Mottet mit dem Abschluss, Desharnais stünde ganz alleine beim offenen Tor, kann aber den Stock nicht mehr schnell genug zur Scheibe führen!
35
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Carr (HC Lugano)
Etwas Verwirrung herrscht, weil nicht ganz ersichtlich ist, warum hier ein Luganesi auf die Strafbank muss. Es war wohl ein Stockschlag von Carr.
35
20:54
Dann wird es wieder gefährlich, Herburger und Morini stochern vor dem Fribourger Tor nach, verpassen es aber, die Scheibe über die Linie zu drücken!
34
20:52
Tor für HC Lugano, 2:3 durch Mark Arcobello
Fazzini legt von der Grundlinie an die blaue Linie zu Alatalo, dieser zieht einfach mal ab. Die Scheibe wird wohl durch Carr noch abgelenkt und landet im Netz!
34
20:52
Riva trifft den Pfosten! Lugano nun ganz nahe am 2:3!
34
20:51
Gottéron ist wieder komplett, Lugano aber weiter im Aufwind.
33
20:51
Müller schiesst von der blauen Linie. Berra hat keine gute Sicht, wehrt aber wieder mit dem Schoner ab!
32
20:49
Herburger kommt freistehend zum nächsten Abschluss. Berra pariert mit dem Beinschoner!
31
20:49
Das Powerplay steht. Kommt es jetzt zum Anschlusstreffer? Dies würde hier das Spiel auf den Kopf stellen.
30
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Timo Haussener (HC Fribourg-Gottéron)
Arcobello mit der nächsten Torchance für den HCL zentral vor dem Fribourg-Tor-Berra pariert! Haussener versucht den Abschluss noch zu verhindern, muss aber zum Foul greifen.
30
20:47
Mit diesem Tor werden nun beide Mannschaften wieder etwas wach gerüttelt. Das kann dem Spiel nur gut tun.
29
20:45
Tor für HC Lugano, 1:3 durch Romain Loeffel
Dann das unerwartete Tor für den HCL! Romain Loeffel postiert sich einige Meter entfernt vom rechten Pfosten und wird ungedeckt angespielt. Loeffel haut die Scheibe links in die Maschen! Berra war unterwegs in die andere Richtung!
29
20:44
Wir erleben eine längere Phase ohne Unterbrüche. Die Scheibe verläuft flüssig von einem Drittel ins andere.
28
20:41
Spielerisch ist nun vieles ausgeglichen. Fribourg muss aber auch nicht mehr voll in die Offensive, und Lugano's Torgefahr hält sich derzeit in Grenzen.
26
20:40
Müller hat von rechts im Fribourger Drittel etwas Platz, schiesst aber am Tor vorbei!
25
20:39
Die Chance für Fribourg hat gezeigt, wie schnell es beim Leader gehen kann. Aus dem Nichts kommt diese Top-Gelegenheit, dann aber umso gefährlicher!
25
20:38
Desarnais mit dem Querpass auf Rossi kurz vor dem Tor. Dieser scheitert mit seinem Direktschuss haarscharf an Schlegl!
24
20:36
Lugano hat es im zweiten Drittel immerhin geschafft, die Fribourger Angriffswellen zu entschärfen. Das Spiel gestaltet sich etwas ruhiger als im ersten Drittel.
22
20:34
Fazzini erobert sich die Scheibe im gegnerischen Drittel und spielt zu Riva, der optimal positioniert ist, aber mit seinem Direktschuss an Berra scheitert!
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter! Lugano muss sich deutlich steigern!
20:20
20:16
Fazit erstes Drittel
Die Drachen sind im ersten Drittel das klar bessere Team. In der Offensive zeigen sie viel Kreativität und erzeugen regelmässig Gefahr. Benoit Jecker trifft schon nach vier Minuten zur Führung, kurz vor der Pause dann noch der Doppelschlag durch Daniel Brodin und Mauro Jörg. Eine völlig verdiente Führung gegen ein Lugano, welches hinten oft überfordert ist und nach vorne zu wenig Gefahr aufbringt. Auch in Punkto Powerplay sind die Gäste die gefährlichere Mannschaft. Killian Mottet trifft in der 14. Minute aber in Überzahl bloss den Pfosten. 0:3 nach dem ersten Drittel.
20
20:15
Ende 1. Drittel
Grosse Hypothek nach 20 Minuten für Lugano. Fribourg führt mit 0:3!
20
20:14
Was für ein Powerdrittel der Drachen, die hier mit drei Längen in Führung liegen!
19
20:13
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:3 durch Mauro Jörg
Ein langer Pass auf Jörg über links, dieser macht ein Paar Schritte und bezwingt Schlegl am nahen Eck!
19
20:12
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:2 durch Daniel Brodin
Lugano kurzzeitig am Drücker, ohne, dass Fribourg etwas anbrennen lässt. Dann der Scheibenverlust der Hausherren, DiDomenico zieht los, spielt in die Mitte zu Brodin, der alle Zeit der Welt hat, die Scheibe gekonnt aus der Luft holt und einnetzt!
18
20:09
Mittlerweile ist die Heimmannschaft wieder komplett.
17
20:08
Carr hat nun mehrere gute Schussgelegenheiten, doch Berra hält dicht.
16
20:07
Bisher ist es ein starkes Boxplay der Gäste. Hinzu kommen viele individuelle Eigenfehler des Heimteams, so wird es nicht richtig gefährlich.
15
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron)
Dann das Beinstellen von Deshairnais gegen Alatalo.
15
20:05
Gemessen an den Chancen müsste hier der HCFG eigentlich schon mit zwei Toren führen. Lugano übersteht dieses Powerplay aber, und es bleibt beim 0:1.
14
20:04
Killian Mottet zieht von rechts direkt ab und haut die Scheibe knallhart an den Pfosten!
14
20:03
Schon einige Abschlüsse gibt es für Fribourg im Powerplay zu verzeichnen, vor allem Gunderson und Deshairnais beschäftigen hier die gegnerische Defensive.
13
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alessio Bertaggia (HC Lugano)
Bertaggia hält Jobin regelwidrig zurück. Das gibt das erste Überzahlspiel für die Drachen.
12
19:59
Lugano will nun das Spiel etwas beruhigen und es unter die eigene Kontrolle bringen.
11
19:58
Deshairnais' Pass hebelt quasi die ganze Tessiner Abwehr aus. Marchon kann die Scheibe vor dem Tor aber nicht unter Kontrolle bringen. Das war eine Topchance!
10
19:57
In der Fribourger Offensive ist viel Kreativität auszumachen. Etwas, was man im CHL-Spiel gegen München noch hat vermissen lassen.
9
19:55
DiDomenico prescht vor, legt zurück zentral auf Furrer, der eine optimale Schussposition hat. Sein Schuss wird entscheidend abgelenkt, Schlegl's Sicht wäre hier stark verdeckt gewesen!
8
19:55
Nun auch Lugano mal im gegnerischen Drittel, es kommt aber nicht zu einer Schussabgabe.
7
19:53
Chavaillaz behauptet sich auf der linken Seite und will dann raffiniert auf Marchon ablegen. Der einzige Luganesi, der noch im Zentrum steht, hat gerade noch die Stockschaufel dazwischen.
6
19:52
Die Linie von DiDomenico zieht die Schlinge enger, am Ende kann Stoffel gerade noch klären, bevor es gefährlich wird.
5
19:51
Schon früh hat hier Gottéron schon für viel Wirbel vor dem gegnerischen Kasten gesorgt. Von Lugano dagegen ist offensiv erst wenig gekommen.
4
19:48
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:1 durch Benoit Jecker
Plötzlich kommt Diaz völlig alleine vor dem Tor an die Scheibe. Von dort aus schiesst er flach aufs Tor, mit Mühe kann Schlegl parieren. Schlegl bleibt am Boden, wird von mehreren Spielern behindert, Josehps schupft Jobin noch in den eigenen Torwart hinein. Die Scheibe kommt zurück zu Jecker, der aus einigen Metern ohne Mühe einnetzen kann!
2
19:46
Sutter mit einem ersten Handgelenkschuss von der blauen Linie. Der Puck wird ungefährlich neben das Tor von Schlegl gelenkt.
1
19:45
Spielbeginn
Es geht los! Fribourg in Weiss, Lugano in Schwarz!
19:41
Die Spieler kommen unter einer tollen Atmosphäre aufs Eis! Gleich geht's los!
19:20
Referees
Miroslav Stolc und Thomas Urban leiten das heutige Spiel zusammen mit den Linesmen Marc-Henri Progin und Stany Gnemmi.
19:12
Line-up Fribourg-Gottéron
Gegen München trat man bloss mit drei kompletten Linien an, dies sieht heute etwas anders aus. Im Vergleich zum letzten Meisterschaftsspiel gegen Davos ist neu Mauro Dufner mit dabei, dafür fehlt Kamerzin. Zudem kommt Jordann Bougro zurück ins Line-up.
19:11
Line-up HC Lugano
Im Vergleich zum Spiel gegen Lausanne steht heute wieder Schlegl statt Fatton im Tor. Wolf wird durch Werder ersetzt sowie Herren durch Carr, der nach fast zwei Monaten verletzungsbedingter Pause zurückkehrt. Nodari kommt zurück aufs Eis.
19:08
Head-to-Head und Favoritenrolle
Ein Duell zwischen Fribourg und Lugano wurde diese Saison bereits ausgetragen. Damals im September lag Lugano gleich zweimal vorne, doch die Passivität wurde von den Drachen konsequent ausgenutzt. Am Ende hiess es 3:2 für den HCFG, Killian Mottet avancierte mit zwei Toren zum Matchwinner. Für heute sind die Fribourger ebenfalls zu favorisieren.
19:00
HC Lugano
Zwischenzeitlich lief es bei den Tessinern gar nicht nach Wunsch. Im Zeitraum Ende Oktober-Anfang November musste man fünf Niederlagen in Folge hinnehmen. Im Anschluss folgte aber der Befreiungsschlag im Tessiner Derby gegen Ambri (5:2). Nur einen Tag später kam es gleich zu einem 8:4-Kantersieg auswärts in Lausanne. Mark Arcobello verzückte dabei mit zwei Toren und einem Assist. Mit zwei Siegen im Rücken darf man jetzt wieder mit etwas mehr Selbstvertrauen aufspielen. Tabellenplatz 9 entspricht aber noch nicht den Erwartungen des HCL.
18:55
HC Fribourg-Gottéron
Seit Samstag ist Fribourg wieder Tabellenleader der National League! Dank einem abgeklärten 0:2-Auswärtssieg im Spitzenkampf gegen Davos darf man wieder von der Spitze grüssen. Überhaupt war es ein punktemässig erfolgreiches Wochenende. Neben dem Sieg gegen Davos kam man zu einem 4:3-Sieg gegen die SCL Tigers. Von der Champions Hockey League dagegen muss man Abschied nehmen, denn auch das Rückspiel gegen den EHC Red Bull München ging nach dem 2:4-Sieg vor etwa einer Woche mit 3:2 verloren. Nach einer perfekten Gruppenphase enttäuscht dieses Resultat etwas, weil mit ZSC auch ein weiterer Schweizer Vertreter aus der CHL ausgeschieden ist. 
18:51
Ausgangslage
In der National League findet der HC Lugano nach fünf Niederlagen in Folge langsam wieder in die Spur. Auch Fribourg brilliert in der Meisterschaft, hat aber vorgestern in der Champions Hockey League gegen München verloren und ist damit aus dem internationalen Geschäft raus. Im heutigen Spiel trifft der Tabellenführer Fribourg auswärts auf den neuntplatzierten HC Lugano.
18:38
Willkommen!
Herzlich Willkommen zum Spiel zwischen dem HC Lugano und dem HC Fribourg-Gottéron in der National League! Ab 19.45 läuft die Uhr in der Resega. Im Vorfeld gibt es interessante Informationen zur Begegnung und zu den Line-ups!

Aktuelle Spiele

04.12.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
1
0
0
HC Ajoie
Lausanne HC
Lausanne
6
0
2
4
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
1
2
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
1
3
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
ZSC Lions
ZSC Lions
3
2
0
0
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
05.12.2021 15:45
HC Davos
HC Davos
2
2
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
HC Ambri-Piotta
1. Drittel
15:45 Uhr

Spielplan - 28. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr