National League

HC Davos
3
1
2
0
HC Davos
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos:
10'
Jung
25'
Bromé
36'
Stránský
 / Genève:
22:01
Abschied
Vielen Dank, dass Sie dabei waren! Ich wünschen noch einen schönen Abend.
21:55
Fazit
Die Davoser starten stark und engagiert in die Partie und belohnen sich in der 10. Minuten mit dem 1:0. Danach kommen allerdings die Genfer auf und übernehmen bis zum Ende des Drittels das Spieldiktat. Besonders kurz vor Drittelsende werden sie wiederholt brandgefährlich. Es bleibt allerdings die einzig starke Phase der Westschweizer. Im Mitteldrittel spielen die Genfer zu offensiv und laufen mehrmals in Konterangriffe. Die Bündner nutzen zwei dieser Konter aus und können auf 3:0 erhöhen. Auch abgesehen von den Konterangriffen haben sie aber mehr von der Partie, weshalb die Führung in Ordnung geht. Die Davoser können so mit einer komfortablen Führung in das Schlussdrittel gehen. Dieses bietet dann aufgrund einer soliden Defensivleistung, die sich im Vergleich mit Saisonstart stark verbessert hat, nicht mehr viel. Die Davoser fahren den Sieg problemlos nach Hause.
60
21:53
Spielende
Der HC Davos gewinnt mit 3:0. Sie gewinnen somit auch die zweite Partie gegen die Genfer und ihre sechste Partie in Serie.
58
21:50
Der Frust der Genfer findet zum Schluss noch Ausdruck. Karrer sucht noch den physischen Kontakt nach einem harten Einsteigen seines Gegners. Die Situation ist nach 2-3 Schubsern allerdings wieder erledigt.
57
21:46
Die Genfer haben wohl schon aufgegeben. Der Zug auf das Tor und die Intensität hat sicherlich nachgelassen.
54
21:40
Karren erhält auf der rechten Seite die Scheibe und versucht in die Mitte zu ziehen. Die Davoser drängen ihn allerdings zu einem Abschluss aus spitzem Winkel. Die Genfer Abschlussversuche haben meist diesen verzweifelten Charakter.
51
21:38
Auch das Powerplay der Genfer führt nicht zum Erfolg. Der HC Davos hat seine Defensive in den letzten Wochen stark verbessert, hatten sie zu Beginn der Saison dort ja noch einige Schwächen.
48
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
Sven Jung erhält zwei Minuten für ein Hakenstellen.
47
21:30
Es ist nicht überraschend, dass die Bündner einen Gang zurückschalten. Der Fokus liegt bei Ihnen beim Verwalten, weshalb die Partei derzeit nicht mehr besonders viel bietet.
43
21:27
Genf startet furios und kommt zu einer Topchance. Der rechte Stürmer steht nach einem schnellen Querpass frei und hat das halbleere Tor vor sich. Gilles verschiebt allerdings sehr schnell und pariert weltklasse.
41
21:25
Beginn 3. Drittel
Das letzte Drittel beginnt! Können die Bündner die komfortable Führung behaupten?
40
21:07
Ende 2. Drittel
Die Bündner sind auf dem besten Weg die Siegesserie auszubauen. Sie waren im Mitteldrittel die klar bessere Mannschaft und konnten von einem hoch stehenden Genfer-Team profitieren. Gleich zweimal nutzen sie eine Überzahl dank schnellem Umschaltspiel aus und führen deshalb mit 3:0. Die Genfer konnten trotz offensivem Bemühen nicht überzeugen und falls sie zu Chancen kamen, hatten sie nicht die nötige Effizienz.
39
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Vermin (Genf-Servette)
39
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Prassl (HC Davos)
39
21:05
Die beiden Spieler geraten nach einem fragwürdigen Zweikampfverhalten von Prassl aneinander und müssen deshalb beide auf die Strafbank.
39
21:02
Winnick lanciert seinen Mitspieler, der im Slot zu einer Topchance kommt, aber die Scheibe nicht einmal auf das Tor bringt. Die Genfer zeigen in Sachen Effizienz keine gute Partie.
36
20:58
Tor für HC Davos, 3:0 durch Matěj Stránský
Die Genfer Defensive macht bei diesem Gegentreffer keine gute Falle. Sie stehen zu offensiv, weshalb ein Fehlpass zu einer 2 vs. 1 Situation für Stransky und Bromé führt. Stransky kommt über rechts und entscheidet sich für einen Abschluss statt des Querpasses. Die Entscheidung war goldrichtig: Er platziert einen strammen Schuss über den Schienbeinschoner von Gauthier.
33
20:51
Rudelbildung vor dem Davoser Tor!! Ein Abschluss der Genfer sorgt für einen Abpraller vor die Beine von Senn, worauf sich ein Rudel rund um den Torhüter bildet. Die Scheibe ist nie zu sehen, findet schlussendlich aber über rechts einen Weg aus dem Rudel und der Gefahrenzone.
31
20:45
Nussbaumer sorgt nach einem Bullygewinn für Wirbel in der gegnerischen Zone. Er stellt seine schnellen Händen unter Beweis, lässt auf der rechten Seite einen Verteidiger alt aussehen, zieht hinter das Tor und lanciert Ambühl im Slot.
28
20:42
Die Genfer überstehen das Powerplay der Bündner, ohne dass es wirklich gefährlich wurde.
27
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sami Vatanen (Genf-Servette)
Sami Vantanen muss für zwei Minuten auf die Strafbank. Er erwischt seinen Gegenspieler im Gesicht etwas unglücklich mit dem Stock. Er sorgt somit für das erste Powerplay der Partie.
25
20:38
Tor für HC Davos, 2:0 durch Mathias Bromé
Zwei Schweden sorgen für das 2:0, das etwas überraschend kommt. Rasmussen kommt über rechts und schiebt die Scheibe kurz vor dem Tor noch zu Bromé auf die rechte Seite. Der formstarke Schweden verwandelt dann in souveräner Manier.
24
20:35
Winnick mit dem ersten gefährlichen Abschluss des Drittels! Er kommt mit viel Speed über die linke Seite, erhält die Scheibe und schliesst ab.
21
20:26
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel beginnt! Können die Genfer die Energie aus den Schlussminuten des ersten Drittels mitnehmen?
20
20:14
Ende 1. Drittel
Die ersten Minuten gehen klar an die Bündner. Sie starteten mit viel Selbstvertrauen, das sie sich zuletzt erarbeitet haben, in diese Partie. In der 10. Minuten wird ihr Sturm und Drang dann auch belohnt. Sven Jung bringt das Heimteam verdient in Führung. Diese Führung hat allerdings nicht den erwünschten Effekt. Die Genfer drehen nach dem Gegentreffer auf und werden besonders gegen Drittelsende sehr gefährlich. Sie können allerdings keinen Treffer erzielen, weshalb die Bündner die Führung in die Pause retten können.
19
20:12
Genf versucht den Score kurz vor dem Drittelsende noch auszugleichen. Sie drücken in den letzten Minuten enorm und kommen wiederholt zu Topchancen, können allerdings keinen Treffer erzielen.
18
20:07
Smirnovs fällt erneut positiv auf. Er trägt die Scheibe in die gegnerische Zone und zieht zwei Verteidiger auf sich. Somit steht Miranda, der mitzieht, rechts im Slot frei und wird dann von Smirnovs lanciert. Er kann die Topchance allerdings nicht nutzen.
15
20:04
Smirnovs versucht sich von der blauen Linie und sorgt für eine Abpraller vor das gegnerisch Tor. Die Defensiver der Bündner erweist sich allerdings als reaktionsschnell und bringt die Scheibe schnell aus der Gefahrenzone.
11
20:01
Es gab leider technische Störungen. Glücklicherweise wurden diese just wenige Sekunden vor dem ersten Tor überwunden. Entschuldigen Sie!!
10
19:58
Tor für HC Davos, 1:0 durch Sven Jung
Sven Jung erzielt sein erstes Saisontor. Er erhält auf der rechten Seite des Eises, wo er völlig alleine steht, einen Querpass und bezwingt Gauthier. Dieser sieht bei diesem durchaus haltbaren Gegentor nicht gut aus. Die Scheibe findet eine Lücke zwischen Fangarm und Schienbeinschoner.
1
19:47
Spielbeginn
Das erste Drittel startet!!
19:43
Aufstellung Genf Servette
Die Genfer haben einige Verletzungsprobleme auf der rechten Abwehrposition. Im Vergleich mit der letzten Partei sind heute gleich zwei neue Gesichter auf der rechten Abwehrposition: Roger Karrer und Michael Völlmin.
19:39
Aufstellung HC Davos
Die Bündner müssen heute auf Enzo Corvi verzichten. Er wird durch Julian Schmutz ersetzt. Ansonsten nahm der Coach nicht wesentliche Änderungen an der Linienformation vor. 
19:27
Ausgangslage
Der Saisonverlauf und die Tabellenklassierung der beiden Teams könnten unterschiedlicher nicht sein. Genf-Servette startete gut in die Saison, zeigte nach den Startwochen aber wiederholt schwache Leistungen, weshalb sie derzeit auf dem vorletzten Rang der Tabelle rangiert sind. Der HC Davos kam hingegen nicht so gut aus den Startlöchern, drehte dann aber ordentlich auf und befindet sich derzeit auf dem dritten Tabellenrang. Zuletzt gab es sogar drei Siege in Serie. Davos wird heute versuchen diese Siegesserie vor Heimpublikum auszubauen. Die Zeichen dafür stehen gut, denn die Genfer spielen derzeit, wie gesagt, nicht ihr bestes Eishockey. Nichtsdestotrotz haben sie auf dem Blatt eine starke Mannschaft, weshalb heute Alles passieren kann.
19:24
Begrüssung
Herzlich Willkommen zu der heutigen Partie zwischen dem HC Davos und Genf-Servette! Hier sind Sie live dabei.

Aktuelle Spiele

02.11.2021 19:45
EV Zug
Zug
6
2
2
2
EV Zug
HC Lugano
Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
2
1
0
Genève-Servette HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
0
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
2
0
1
1
HC Ajoie
SC Bern
Bern
5
1
3
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
6
2
2
2
Lausanne HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
2
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
0
3
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
1
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 18. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr