National League

Fribourg
5
1
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Bern
3
1
2
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
2'
DiDomenico
48'
Sprunger
56'
Desharnais
57'
Walser
58'
Jörg
 / Bern:
5'
Praplan
22'
Daugaviņš
34'
Gerber
60
22:32
Auf Wiedersehen
Ich bedanke mich recht herzlich für ihr Interesse. Es war ein denkwürdiger Abend in der BCF-Arena. So macht Eishockey richtig Spass! Ich wünsche Ihnen noch einen tollen Abend und eine gute Nacht.
60
22:25
So gehts weiter
Am kommenden Freitag ist der SC Bern beim Meister aus Zug zu Gast. Fribourg spielt am gleichen Tag in Rapperswil gegen die Lakers.
60
22:17
Spielende
Das Spiel ist aus! Die Sirene ertönt und Fribourg jubelt! Mit 5:3 entscheiden sie das Zähringer-Derby für sich.
59
22:14
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Vincent Praplan (SC Bern)
Praplan kassiert aufgrund von übertriebener Härte und einem Crosscheck gleich vier Strafminuten. Gottéron darf im Powerplay agieren.
59
22:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
Die Emotionen entladen sich noch einmal.
58
22:11
Empty Net Goal für HC Fribourg-Gottéron, 5:3! Mauro Jörg trifft ins leere Tor
Das ist die definitive Entscheidung in dieser Partie! JÖRG stochert die Scheibe ins leere Gehäuse. Der absolute Wille setzt sich durch.
58
22:09
Bern hat den Torhüter rausgenommen und riskiert bereits alles.
58
22:08
Timeout SCB
Die Berner müssen reden! Fribourg unterstreicht seine Position als absolute Spitzenmannschaft in der National League. Was fällt SCB-Coach Lundskog noch ein?
57
22:08
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:3 durch Samuel Walser
Die BCF-Arena wird zum Tollhaus! Die Mutzen haben ausgestempelt und Gottéron powert sich zum Führungstreffer. WALSER kommt alleine im Slot an den Puck und spediert diesen über die Schulter von Manzato in die Maschen.
56
22:05
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:3 durch David Desharnais
Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt! Freiburg gleicht wieder aus. Brodin spielt DESHARNAIS im Slot an und der steht komplett blank. Katastrophale Verteidigung der Berner. Der Stürmer von Fribourg schiesst zum Ausgleich ein.
55
22:04
Manzato unter Dauerbeschuss! Die Mutzen können sich nicht mehr befreien. Es ist eine richtige Zitterpartie.
55
22:02
Die letzten fünf Minuten sind angebrochen. Neuenschwander scheitert an Reto Berra. Der SCB-Spieler kommt von der linken Seite und scheitert am Schoner des Schlussmannes. Ganz starke Aktion!
54
22:01
Fribourg ist wieder komplett und kann zur Schlussoffensive blasen! Das Stadion kocht gleich über.
53
22:00
Was der SCB in Überzahl zeigt, ist sehr bescheiden. Von einer richtigen Powerplay-Formation kann nicht die Rede sein. Kahun mit einem Schuss aus spitzem Winkel von der rechten Seite.
52
21:59
Die Mutzen haben sich installiert. Richtig gefährlich ist es in den ersten zwei Minuten noch nicht geworden. Die Zeit läuft grundsätzlich zugunsten der Gäste. Jede Minute, die verstreicht, ist goldwert.
51
21:58
Gute Möglichkeit für den SCB. Die Berner können fünf Minuten in Überzahl agieren! Ein Treffer könnte so etwas wie die Vorentscheidung sein.
50
21:55
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Chris DiDomenico (HC Fribourg-Gottéron)
Für DiDomenico ist das Spiel zu Ende! Der Kanadier wird für einen hohen Stock des Feldes verwiesen. In den Augen der Schiedsrichter hat er den Stock beim wegziehen zu fest gezogen und damit noch einmal seinen Gegenspieler verletzt. Ein sehr harter Entscheid.
50
21:54
Der Arm des Schiedsrichters ist oben und Bern nimmt sofort den Torhüter raus. Mit sechs Feldspielern suchen sie einen weiteren Treffer. Dies gelingt nicht.
49
21:53
Ungenauigkeit in der Hintermannschaft des Heimteams. Die ganze Aktion führt zu einem Fehlpass, der letztlich in einem Icing endet. Ärgerlich.
49
21:52
Plötzlich explodiert die Arena in Fribourg. Die Fans singen und springen durch die Gegend. Wie verkraften die Gäste diesen Gegentreffer?
48
21:51
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:3 durch Julien Sprunger
Fribourg meldet sich zurück in dieser Partie! Der Captain schlägt zu. SPRUNGER setzt vor dem Gehäuse nach und wird für seinen Einsatz belohnt. Manzato liegt wie ein Maikäfer auf dem Rücken.
47
21:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colin Gerber (SC Bern)
Übertriebene Härte ist das Verdikt. Fribourg bleiben noch 16 Sekunden im Powerplay.
47
21:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
Keiner gibt nach und so wandern beide auf die Strafbank.
47
21:48
Bykov versucht vor dem Tor mit einem Ablenker erfolgreich zu sein. Dieses Vorhaben misslingt und die Uhr läuft gnadenlos runter...
47
21:47
Nächster Goalie-Crash! Brodin stürmt mit voller Wucht in Manzato hinein. Die beiden liegen im Tor und das Gehäuse muss neu fixiert werden. Die Akteure bleiben zum Glück unverletzt.
46
21:46
Nach einer Minute in Überzahl bleibt festzuhalten, dass der SCB sehr stark in Unterzahl agiert. Fribourg hat praktisch keine Torchancen.
46
21:45
45
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Beat Gerber (SC Bern)
Erste Strafe für Gerber in dieser Saison! Kommt diese dem SCB teuer zu stehen?
45
21:43
Wieder bringen die Mutzen die Scheibe nicht aus dem Drittel. Lange kann das nicht gut gehen.
44
21:42
Bader erobert das Spielgerät in der Mittelzone. Mit einer Pirouette will er sich am Gegner vorbei tanzen. Dieses Vorhaben gelingt nicht. Ausgesehen hat es dennoch sehr anständig.
43
21:41
Scherwey mit einem Schuss, der knapp am Tor vorbei fliegt. Wir befinden uns in einem Flipperkasten! Der Puck fliegt von einer auf die andere Seite. Sobald die Berner ein wenig Platz haben, sind sie sofort gefährlich.
42
21:39
Untersander schlägt den Puck zu wenig energisch aus der Zone. Die Freiburger bleiben im Scheibenbesitz. Wenig später bringt auch Gerber den Puck nicht wunschgemäss aus der Zone. Glück für die Mutzen, dass solche Sachen nicht bestraft werden.
41
21:39
Bereits nach wenigen Sekunden erspielt sich Fribourg ein Bully in der Zone der Berner. Sofort spürt man den Willen des Heimteams, hier noch etwas zu verändern.
41
21:38
Beginn 3. Drittel
Der Puck ist zurück im Spiel! Gelingt Gottéron die grosse Wende?
40
21:38
Es geht gleich weiter
Die Spieler sind zurück auf dem Eis!
40
21:22
Fazit 2. Drittel
Das Mitteldrittel bringt eine Menge Drama mit sich. Die Berner schlagen wiederum im Powerplay zu. Gottéron lässt sich das nicht bieten und drückt energisch auf den Ausgleich. Dieser fällt tatsächlich! Der SCB nimmt eine Coaches-Challenge und ist damit erfolgreich. Brodin begeht eine Torhüterbehinderung. Ein heikler Entscheid, der das heimische Publikum selbstverständlich in Aufruhr versetzt. Besser wird die Gemütslage nicht. Schmid lenkt den Punkt in den eigenen Kasten ab. Die Siegesserie von neun Spielen in Folge droht zu reissen.
40
21:19
Ende 2. Drittel
Die Sirene ertönt zum zweiten Mal. Die Mannschaften gehen in die Kabine! Das war ein spektakuläres Mitteldrittel.
40
21:18
Wenige Sekunden vor Drittelende gibt es ein Bully vor dem Kasten von Fribourg. Der SCB kommt noch einmal zu einem Abschluss. Der fliegt am Kasten vorbei.
40
21:18
Die Mutzen sind wieder komplett. Zwei Freiburger verdecken Manzato die Sicht. Trotzdem gelingt es diesem, die Scheibe zu blockiere. Der Schlussmann wirkt sehr an diesem Abend sehr stark!
40
21:17
Die letzte Minute ist angebrochen. Was geht hier noch?
39
21:16
Lattenschuss Gottéron
Das Heimteam schnuppert am Anschlusstreffer. Mottet nimmt den Puck auf engstem Raum an und spitzelt die Scheibe Backhand an die Querstange!
39
21:15
Der Schuss von DiDomenico prallt an einem Spieler der Mutzen ab. Diese werfen sich in alles was herumfliegt. Damit verdient man sich auch das nötige Quäntchen Glück.
38
21:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Neuenschwander (SC Bern)
Ein klassisches Beinstellen von Neuenschwander. Der Berner schlägt seinen Stock in die Schlittschuhe von Julien Sprunger.
37
21:12
DiDomenico kann aus der Drehung vor Manzato abschliessen. Der Keeper macht sich ganz gross und ist so nicht zu bezwingen. Vor dem Gehäuse ist das alles noch zu wenig Präzise.
36
21:11
Noch fünf Minute sind im Mittelabschnitt zu spielen. Es bleibt weiterhin beim gewohnten Bild: Bei fünf gegen fünf ist Gottéron die bessere Mannschaft.
35
21:10
Da jubelt Fribourg bereits über den Ausgleich und plötzlich liegen sie mit 1:3 im Rückstand. Wie reagieren sie auf diese bittere Pille?
34
21:08
Tor für SC Bern, 1:3 durch Colin Gerber
Nächster Nackenschlag für Gottéron! GERBER gerät auf der linken Seite ein wenig in Vergessenheit. Diesen freien Platz weiss er zu nützen. Sein Schuss wird jedoch noch von Schmid abgelenkt und findet deshalb den Weg ins Tor.
34
21:07
Colin Gerber kommt unbedrängt an der blauen Linie zum Abschluss. Berra hat jedoch freie Sicht und kann die Scheibe abwehren.
33
21:07
Plötzlich gibt es mehr Platz auf der Eisfläche und das wollen die Teams ausnützen.
32
21:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Thiry (SC Bern)
Weiter geht es mit vier gegen vier.
32
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
Da sind sich zwei in die Haare geraten. Das Verdikt ist zweimal übertriebene Härte.
32
21:03
Einige Ungenauigkeiten prägen das Spielgeschehen. Schmid mit dem nächsten Abschluss. Der Junge will sein Tor erzielen, das ihm vor wenigen Minuten aberkannt wurde. Gelingt vorerst nicht.
31
21:02
Kaum eine Phase der Erholung gibt es für die Mutzen. Gottéron ist jetzt gewillt, hier den Ausgleich zu erzielen. Es scheint nur eine Frage der Zeit. Walser trifft das leere Tor nicht!
30
21:02
Die Berner haben ihre Challenge gewinnbringend eingesetzt. Fribourg macht gleich wieder richtig Druck.
29
20:57
Kein Tor für Fribourg!
Auch Fribourg kann Überzahlspiel! Aus dem Getümmel heraus trifft Schmid. Da ist unglaublich viel passiert und das auf engstem Raum. Die Schiedsrichter schauen sich die Szene noch einmal an. Der SCB nimmt eine Challenge. Die Mutzen glauben an eine Torhüterbehinderung. Brodin steht im Torraum. Er verlässt diesen jedoch wieder und wird dann von Scherwey in den Torhüter hineingestossen. Eine ganz heikle Geschichte. Die Schiedsrichter entscheiden auf kein Tor!
29
20:54
Den Berner gelingt es nicht die Scheibe zu klären – vorerst. Nach einigen Pässe von Gottéron ist endgültig Schluss. Der Puck verlässt die gefährliche Zone.
28
20:53
Sofort ist Fribourg in der Zone installiert. Die ersten Schüsse fliegen auf den Kasten des SCB-Schlussmannes. Am Ende ist es Daugavins, der die Scheibe aus dem Drittel schiessen kann.
27
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Kahun (SC Bern)
Ein Halten wird Kahun zum Verhängnis. Ein klarer Fall.
27
20:51
Die Schiedsrichter schauen sich die Szene vor dem Berner Tor noch einmal an. Die Scheibe gleitet der Linie entlang. Im Gehäuse landet sie jedoch nicht. Genau zu diesem Schluss kommen auch die Unparteiischen.
26
20:50
Guter Vorstoss der Berner. Fahrni legt den Puck auf Andersson rüber. Der Verteidiger verzieht. Auf der Gegenseite sticht Manzato Sprunger die Scheibe vom Stock. Es ist ein hin und her.
25
20:49
Mottet mit einem starken Vorstoss über rechts. Der Stürmer bringt das Ding vor den Kasten und dort wird wie wild herumgestochert! Über die Linie will der Puck nicht gehen. Die Stimmung ist zurück!
25
20:48
Übler Bock von Moser! Dem Captain springt die Scheibe über die Schaufel. Desharnais kommt frei im Slot zum Abschluss. Manzato kann den Puck gerade noch mit der Fanghand um den Torpfosten lenken.
24
20:47
Fribourg sucht vehement eine Reaktion! Jobin und Bykov scheitern mit ihren Vorstoss. Manzato verschiebt sehr gut zwischen den Pfosten hin und her.
23
20:46
Fribourg darf sich keine Strafen mehr erlauben. Das sollte das Heimteam nun gelernt haben. Plötzlich herrscht wieder diese geisterstimmung in der BCF Arena.
22
20:45
Tor für SC Bern, 1:2 durch Kaspars Daugaviņš
Wieder sind die Mutzen in Überzahl erfolgreich! Thomas zieht von der linken Seite aus ab. Der Puck fliegt grundsätzlich am Kasten vorbei, aber DAUGAVINS kann die Scheibe im letzten Moment noch entscheidend ablenken. Das Spielgerät zappelt im Netz.
22
20:43
Thomas mit der ersten guten Aktion. Sein Abschluss kann Berra abwehren. Der Schlussmann von Gottéron sieht alles andere als angeschlagen aus.
21
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nathan Marchon (HC Fribourg-Gottéron)
Bereits nach wenigen Sekunden kassiert Marchon eine Strafe wegen einem Beistellen. Kann der SCB profitieren?
21
20:42
Sofort setzt sich Fribourg in der Zone fest. Manzato ist sogleich gefordert. Mit vereinten Kräften können sie die Situation klären.
21
20:41
Beginn 2. Drittel
Das erste Bully im Mitteldrittel geht an Fribourg-Gottéron. Auf geht es!
20
20:34
Gleich gehts weiter
Die Spieler sind zurück auf dem Eis!
20
20:34
Spektakuläres Startdrittel
20
20:24
Fazit 1. Drittel
Das Zähringer-Derby ist so etwas wie ein Punktegarant für Fribourg-Gottéron. Die Saanestädter entschieden die letzten vier Duelle für sich, darunter die Partie zum Saisonstart (6:3). Ganz nach dem Geschmack des Heimteams geht dieses Duell dann auch los. Keine zwei Minuten sind gespielt und Bern kassiert bereits den ersten Nackenschlag. Kurz darauf spielt dem SCB eine Überzahlsituation in die Karten und lässt die ausverkaufte BCF-Arena vorerst verstummen. Die Atmosphäre bleibt hitzig. Jubelgeschrei hallt vorerst keines mehr durchs Stadion.
20
20:22
Ende 1. Drittel
Die erste Pause ist Tatsache. Ein grossartiges Spiel erlebt einen kurzen Unterbruch. In rund 15 Minuten geht es weiter! Ich freue mich.
20
20:21
Die Berner mit mehreren guten Aktion gegen Ende des Drittels. Kahun scheitert kurz vor der Sirene!
20
20:20
Was auffällt: Die Berner blockieren erstaunlich viele Schüsse. Die richtige Einstellung bringen die Mutzen auf jeden Fall mit. Ob diese gegen dieses starke Fribourg reicht?
19
20:19
Jobin attackiert die gegnerische Zone. Sein Vorstoss sorgt für eine weitere Druckphase des Heimteams. Rossi lenkt einen Schuss vor dem Kasten ab. Die Scheibe kullert knapp vorbei.
19
20:19
Beide Mannschaften sind wieder komplett! Weiter geht es mit fünf gegen fünf. Noch knapp zwei Minuten sind zu spielen im ersten Drittel.
18
20:18
Gute Chance der Berner. Colin Gerber kommt im Slot nach Zuspiel von Kahun zum Abschluss. Der Puck wird vom linken Schoner von Berra noch leicht touchiert und streift deshalb am rechten Torpfosten vorbei.
17
20:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Calle Andersson (SC Bern)
Die Partie wird weitergeführt mit vier gegen vier.
17
20:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sandro Schmid (HC Fribourg-Gottéron)
Nach einem Gerangel mit Andersson wird Schmid auf die Strafbank gesetzt. Das Verdikt ist übertrieben Härte.
17
20:15
Die Emotionen entladen sich ein weiteres Mal. Fäuste fliegen durch das Stadion. Verteilen die Schiedsrichter für diese Scharmützel noch einige Strafminuten?
17
20:14
Der Nati-Keeper steht wieder. Die Fans klatschen in die Hände. Es sollte vorerst weitergehen. Ich werde diese Situation für Sie weiter beobachten.
17
20:13
Berra liegt wie ein Fisch im Netz in seinem Kasten. Was ist geschehen? Der Schlussmann wird vom eigenen Mitspieler am Kopf getroffen und sieht sehr benommen aus. Torhüterwechsel?
16
20:12
Die Partie hat etwas an Schwung verloren. Das Tempo der Startphase war aber auch fast nicht durchzuhalten. Noch fünf Minuten sind zu spielen im ersten Drittel.
15
20:11
Nächste Parade des SCB-Schlussmann. Bykov kommt nicht am Torhüter vorbei. Bei fünf gegen fünf ist das Heimteam klar die bessere Mannschaft. Die Berner müssen sich etwas einfallen lassen.
14
20:10
Kurz nachdem die Strafe abgelaufen war, ist es die Linie um Desharnais, die für Wirbel sorgt. Aus der unübersichtlichen Situation vor Manzato können sie jedoch keinen Profit schlagen.
13
20:09
Die Mutzen sind wieder komplett und haben diese heiklen zwei Minuten souverän überstanden. Das löst womöglich auch noch einmal einen Boost aus.
12
20:08
Diaz mit einem Schussversucht, der irgendwo am Körper von Manzato endet. Normalerweise ist Gottéron sehr stark im Powerplay. Jede fünfte Überzahlsituation wissen sie zu nützen.
12
20:08
Die erste Minuten in Überzahl bringt überhaupt keine Gefahr ein. Der SCB steht hinten sehr sicher.
11
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron)
Auch Desharnais muss raus, weil er sich von Conacher provozieren liess. Trotzdem spielt Fribourg in Überzahl. Conacher wird auch noch für übertrieben Härte bestraft.
11
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Conacher (SC Bern)
Conacher wird für ein Halten gegen DiDomenico auf die Strafbank geschickt.
10
20:04
Glück für Bern! Rossi kassiert einen Hohenstock direkt ins Gesicht. Die Schiedsrichter haben es nicht gesehen. Das wäre eine glasklare Strafe gewesen.
10
20:03
Die Berner haben sich aus der Umklammerung gelöst. Ihrerseits schnüren sie den Gegner in der eigenen Zone ein. Zu einem gefährlichen Abschluss kommen sie jedoch nicht.
9
20:02
Druckphase des Heimteams. DiDomenico scheitert mit seinem Versuch an einem Bein der Gäste. Kurz darauf kommt Schmid zu einem Abschluss aus der Drehung. Alleine vor Manzato verfehlt er die Kiste. Denn musst du aufs Gehäuse bringen!
8
20:01
Mottet mit einem frechen Pass von der linken Seite vors Gehäuse. Manzato hat den Braten gerochen und macht die nahe Ecke zu. Gefahr gebannt – vorerst.
7
20:00
Ein Schuss von Andersson wird von Gottéron abgefangen. Der Gegenstoss endet in einem Getümmel vor Manzato. Der Schlussmann weiss zuerst nicht, wo der Puck ist. Nach einigen Sekunden packt er zu und erzwingt ein Bully vor seinem Kasten.
6
19:59
Gleich zwei unerlaubte Befreiungsschläge leisten sich die Gäste. Bei fünf gegen fünf wirken die Berner noch ein wenig ideenlos.
6
19:58
Diese Partie ist so richtig lanciert! Die Mutzen bremsen die Anfangseuphorie der Freiburger. Wir dürfen gespannt sein, wie sich das Ganze hier nach dem Ausgleich entwickelt. Stürmt der SCB gleich weiter?
5
19:57
Tor für SC Bern, 1:1 durch Vincent Praplan
Im Powerplay schlagen die Mutzen zu! PRAPLAN wird auf der linken Seite wunderbar freigespielt von Andersson. Der Stürmer hat alle Zeit der Welt und versenkt die Scheibe in der linken oberen Ecke!
5
19:56
Erster Angriff der Berner. Berra kann im Nachfassen die Situation unter Kontrolle bringen. Scherwey hat vor dem Kasten gewirbelt. Erfolglos.
5
19:55
Nur 12% der Überzahlsituation hat Bern in dieser Saison bisher ausnützen können. Gelingt es ihnen heute Abend?
4
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
Ein Beinstellen wird von den Schiedsrichter geahndet. Der SCB kann ein erstes Mal Powerplay spielen.
4
19:53
Einige Fehler im Aufbau der Hauptstädter. Sutter kommt zum Abschluss an der blauen Linie. Manzato hat für einmal freie Sicht und kann deshalb das Geschoss übers Plexiglas lenken. Durchatmen.
3
19:52
Nackenschlag für den SCB! Die Berner sind noch nicht richtig in der Partie angekommen und bereits liegen sie zurück. Kahun ist für den ersten Abschluss der Gäste besorgt. Berra kann die Scheibe mit der Schulter klären.
2
19:51
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Chris DiDomenico
Schmid gewinnt das Bully. Der Puck landet bei DIDOMENICO und der verzögert die Schussabgabe sehr geschickt. Diaz schleicht sich vor den Berner Kasten und nimmt Manzato die Sicht. Das Spielgerät schlägt oben rechts ein. Was für ein Start in das Zähringer-Derby!
2
19:49
Gottéron mit einer ersten guten Chance. Desharnais scheitert aus nächster Nähe zweinmal am SCB-Schlussmann Manzato. Der liegt mit schmerzverzehrtem Gesicht im Kasten. Es scheint für ihn weiterzugehen.
1
19:48
Mottet verzögert geschickt in der gegnerischen Zone. Andersson fällt nicht darauf hinein und kann den Stürmer abdrängen. Starke Verteidigung.
1
19:47
Fribourg gewinnt das erste Bully der Partie. Die Berner erobern jedoch sogleich die Scheibe und lancieren den ersten Angriff. Dieser versprüht noch keine Gefahr.
1
19:47
Spielbeginn
Der Puck ist im Spiel! Wer entscheidet das Zähringer-Derby für sich?
19:11
Gleich gehts los!
18:55
Schiedsrichter
Die heutige Partie wird von Thomas Urban und Ken Millard geleitet. Die beiden werden von Dominik Altmann und Thomas Wolf unterstützt. Auf eine faire Partie!
18:54
So spielt Fribourg-Gottéron
In den Reihen von Fribourg bleibt alles beim alten. Die Spieler, die die letzte Partie gegen Ajoie siegreich gestaltet haben, sollen es auch heute wieder richten.  
18:30
Die Aufstellung des SC Bern
SCB-Coach Johan Lundskog nimmt zwei Wechsel im Vergleich zur letzten Partie gegen Ambri-Piotta vor. Auf der Torhüterposition gibt er an diesem Abend Daniel Manzato das Vertrauen. Ein gezwungener Tausch geschieht auf der Position des Centers. Dustin Jeffrey muss sich einer Operation an der Schulter unterziehen lassen. Damit fällt der Kanadier mehrer Wochen aus. Neu im Team ist Kaspars Daugavins, der gegen die Tessiner noch überzählig war. 
18:05
Die Berner sind in Fribourg angekommen
17:56
Die Tabelle der National League
Fribourg-Gottéron führt die Liga an. Sie liegen zwei Punkte vor ihrem ersten Verfolger, dem EHC Biel und haben eine Partie weniger absolviert. Der SC Bern findet sich auf der anderen Seite der Tabelle wieder. Auf Rang elf klassiert kämpfen sie um die Teilnahme an den Playoffs. Allerdings ist alles noch derart eng, dass ein paar Siege für grosse Veränderungen sorgen können.  
17:43
Der SCB will Revanche nehmen
Die zweite Ausgabe des Zähringer-Derbys bietet den Bernern die Chance, ihren Fehlstart zu korrigieren. Die beiden Mannschaften trafen bereits am ersten Spieltag aufeinander. Damals mussten die Mutzen eine 3:6-Niederlage über sich ergehen lassen. Killian Mottet traf zweimal zugunsten der Gäste. Der letzte Sieg der Hauptstädter liegt bereits eine Weile zurück. Anfangs 2020 war dies der Fall. Seither triumphierte viermal Fribourg.
17:34
Schreibt Gottéron heute Geschichte?
Was Fribourg zurzeit auf dem Eis vollbringt ist schlicht und einfach grossartig. In der Champions Hockey League marschieren sie ohne Punktverlust in die K.o.-Runde. Ihre Ligakonkurrenten schlagen die Saanestätter kurz und klein. Gottéron reiht Sieg an Sieg. Fribourg ist bereits bei neun (!) Vollerfolgen am Stück angelangt. Mit einem weiteren Triumph heute können sie den Klubrekord brechen. Die Vorzeichen stehen sehr gut. Zumal der Tabellenführer in den letzten beiden Partien ohne Gegentor geblieben ist.
17:20
Berner Unkonstanz
Die Mutzen sind mühevoll in die Saison gestartet. Die Zahnrädchen wollen noch nicht richtig ineinander greifen. Die letzte Partie gegen Ambra-Piotta konnte man jedoch für sich entscheiden und erarbeitet sich eine positive Tordifferenz – als einziges Team im Tabellenkeller. Was fehlt ist die Konstanz. Sieg und Niederlage wechseln sich regelmässig ab. Noch nie konnten die Berner drei Siege in Folge feiern. Ob der SCB heute eine Siegesserie lancieren kann?
17:13
Herzlich willkommen
Schön sind Sie an diesem Eishockeyabend mit von der Partie! Als Hauptgang servieren wir Ihnen das Zähringer-Derby zwischen Fribourg-Gottéron und dem SC Bern. Die beiden Mannschaften haben einen unterschiedlichen Start in die neue Saison erwischt. Wer sich wohl heute durchsetzen wird?

Aktuelle Spiele

30.10.2021 19:45
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
1
1
0
1
HC Ambri-Piotta
HC Ajoie
Ajoie
2
0
1
1
0
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Davos
HC Davos
8
2
2
4
HC Davos
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
0
0
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
1
2
1
0
HC Fribourg-Gottéron
EV Zug
Zug
5
0
1
3
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
Genève-Servette HC
Genève
4
2
2
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
31.10.2021 15:45
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
1
3
ZSC Lions
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
2
0
SCL Tigers
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 17. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr