National League

Fribourg
3
3
0
0
HC Fribourg-Gottéron
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
2'
Mottet
3'
Bykov
13'
Schmid
 / Ambri-Piotta:
25'
Novotný
21:56
Verabschiedung
Das war's! Vielen Dank fürs Mitfiebern und bis bald.
21:54
Ausblick
Fribourg muss bereits morgen wieder ran. In Biel wollen sie den Sieg von heute bestätigen. Ambri empfängt den SC Bern ebenfalls morgen.
21:49
Fazit 3. Drittel
Ambri hat es nicht leicht: Fribourg lässt sich nicht komplett in die Defensive drängen und ärgert die Leventiner bis zum Schluss mit Nadelstichen. Das kostet Energie. Die Drachen verwalten die Führung souverän und lassen nichts anbrennen. Tore fallen im letzten Durchgang keine, so steht es am Schluss 3:1.
60
21:48
Spielende
Das Spiel ist aus! Dank dem starken Start bringt Fribourg die Führung über die Zeit und gewinnt mit 3:1.
60
21:48
Ende 3. Drittel
60
21:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Damiano Ciaccio (HC Ambri-Piotta)
Nach einem Schuss von Mottet will Bykov Ciaccio umkurven. Der Ambri-Schlussmann stellt dem Stürmer das Bein und kassiert dafür eine Strafe.
58
21:44
Wir erreichen langsam aber sicher die zwei Minuten-Marke. Fribourg lässt sich weiterhin nicht komplett in die Defensive drängen, was die Energieeinteilung für die Gäste sehr schwierig macht.
57
21:43
Da hätte ein Curler Freude. Killian Mottet befreit die Scheibe genau so, dass es kein Icing gibt. Ambri muss den Angriff neu lancieren.
56
21:42
Jörg holt einige wertvolle Sekunden an der Bande hinter Damiano Ciaccio heraus. Die Uhr läuft für Ambri-Piotta gnadenlos runter.
55
21:41
Es sind noch etwas mehr als fünf Minuten zu spielen und Gottéron hat die Sache im Griff. Vor dem eigenen Tor wird es nur selten gefährlich, vorne muss man nicht mehr unbedingt liefern.
54
21:37
Perlini zwingt Reto Berra zu einem Save mit den Beinschonern. Ambri traut sich nun vermehrt vor den Kasten der Freiburger.
52
21:35
Fribourg kann klären und die letzten Sekunden des Powerplays verstreichen. Ambri hätte den Treffer so dringend gebraucht.
51
21:34
Perlini zieht im Powerplay ab, verfehlt das Tor jedoch. Die Scheibe zieht am linken Pfosten vorbei.
50
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
Hier kommt die zweite Strafe. Ambri hat erneut die Möglichkeit zum Anschlusstreffer in Überzahl.
50
21:33
Es gibt kaum Unterbrüche in dieser Phase. Viele hart geführte Zweikämpfe prägen das letzte Drittel, Strafen gab es erst eine.
49
21:31
Desharnais und Novotny duellieren sich in der Ecke hinter dem Ambri Tor. Novotny entscheided es für sich.
47
21:30
Ambri kommt nicht in die Zone der Drachen und wenn, dann nur mit Befreiungsschlägen. So wird es definitiv schwierig.
45
21:27
Bei Fribourg herrscht weiterhin halboffensiver Verwaltungsmodus. Clever, wie sie die Scheibe in der Zone der Gäste halten können. So wird es nicht gefährlich vor Berra und Ambri verliert Energie in der Defensive.
44
21:26
Heisses Spiel von Furrer. Der Verteidiger verliert die Scheibe im Aufbau, Berra kann klären.
44
21:25
Ambri-Piotta übersteht die Phase in Unterzahl. Es verbleiben 16 Minuten und 53 Sekunden für zwei Tore.
43
21:24
DiDomenico verpasst aus bester Position. Sein Direktschuss verfehlt den Kasten deutlich und segelt über die Querlatte.
42
21:24
Leichte Beute für Damiano Ciaccio. Ein Schuss von Killian Mottet landet im Fanghandschuh vom Ambri-Schlussmann.
42
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michaël Ngoy (HC Ambri-Piotta)
Sprunger wird von den Beinen geholt. Übeltäter: Michaël Ngoy – 2 Minuten auf die Strafbank.
42
21:22
Schmid und Sprunger sorgen auf der anderen Seite für Unruhe. Beide verpassen oder scheitern an Ciaccio.
41
21:21
Ambri klopft an der Tür: Brian Flynn scheitert mit der Backhand an den Beinschonern von Reto Berra.
41
21:21
Beginn 3. Drittel
Reichen 20 Minuten, um nochmals ranzukommen? Das letzte Drittel läuft, Ambri braucht dringend zwei Tore.
21:04
Fazit 2. Drittel
Fribourg wirkt weniger zielstrebig, als noch zu Beginn des ersten Durchgangs und holt sich dadurch früh Strafen. Im zweiten Powerplay des Drittels – das vierte im gesamten Spiel – finden die Gäste zum Erfolg. Jiri Novotny staubt in der 25. Minute nach einem Querpass ab und verkürzt auf 3:1. Das Spiel verliert an Qualität: Fribourg beginnt zu verwalten und Ambri findet die Mittel zu gefährlichen Torchancen nicht. Die Gäste verkürzen im Mitteldrittel, müssen sich aber noch einiges einfallen lassen, wenn sie ins Spiel zurückfinden wollen.
40
21:03
Ende 2. Drittel
Allzu viel geschieht in den letzten Sekunden nicht mehr. Ambri kann auf 3:1 verkürzen, muss sich aber noch einiges einfallen lassen, wenn sie in dieses Spiel zurückfinden wollen.
38
20:59
Wieder setzt sich Fribourg im Drittel der Leventiner fest. Gunderson kommt zum Schuss, doch dieser wird von Mitspieler Chavaillaz geblockt. Die Heimmannschaft ist in dieser Phase näher am Treffer, auch wenn die zwingenden Chancen noch ausbleiben.
37
20:57
Die Drachen verwalten die Führung gekonnt. Ambri hat kaum Scheibenbesitz und kann sich daher auch keine Chance herausarbeiten. Fribourg versucht es immer wieder mit Nadelstichen, die den dreimal geschlagenen Ciaccio nicht weiter beunruhigen.
35
20:55
DiDomenico kontrolliert einen langen Pass an der blauen Linie und spielt den mitlaufenden Ryan Gunderson an. Der Verteidiger wird im letzten Moment gestoppt – Schuss abgelenkt.
34
20:52
Die Qualität des Spiels hat deutlich abgenommen. Beide Defensiven haben die Versuche der Gegner im Griff, oft kommt es gar nicht erst zum Abschluss. Ob sich Fribourg auf dieser Führung ausruhen kann?
32
20:51
Julien Sprunger zieht von halbrechts ab: die Scheibe fliegt weit über das Gehäuse ins Fangnetz. Visier noch nicht komplett gerichtet.
31
20:50
Walser wird auf der linken Seite via Bande angespielt. Der Freiburger ist schneller als Ngoy, kommt aber vor Ciaccio nicht richtig zum Schuss. Kein Problem für den Keeper der Gäste.
30
20:49
Beide kassieren eine Strafe für «Roughing». 4-gegen-4 für zwei Minuten.
30
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Killian Mottet (HC Fribourg-Gottéron)
30
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniele Grassi (HC Ambri-Piotta)
30
20:48
Grassi und Mottet geraten aneinander. Der Leventiner fährt nach einem Angriff Reto Berra um. Der Topscorer der Drachen lässt sich das nicht bieten und knöpft sich seinen Gegenspieler vor.
30
20:46
DiDomenico klaut die Scheibe von Ciaccio. Der Keeper fährt hinters Tor und lässt sich da zu viel Zeit. Beinahe kann DiDomenico von der Unachtsamkeit profitieren.
29
20:45
Fribourg scheint bereits in der 29. Minute die Führung zu verwalten. Ganz so zielstrebig wie in den ersten Minuten ist das nicht.
27
20:44
Yannick Herren zieht aus spitzem Winkel ab: kein Problem für Damiano Ciaccio. Es gibt Bully vor dem Kasten der Tessiner.
26
20:42
Berra bedient Desharnais über das ganze Feld. Im letzten Moment ist ein Ambri-Stock dazwischen und vereitelt die Konter Möglichkeit.
25
20:41
Tor für HC Ambri-Piotta, 3:1 durch Jiří Novotný
Beim vierten Versuch klappt es. Novotny kann nach einem abgelenkten Querpass abstauben und erwischt Reto Berra zwischen den Beinen. 3:1 Anschlusstreffer!
24
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrei Bykov (HC Fribourg-Gottéron)
Es wird Zeit die Powerplays zu nutzen, aus Sicht der Gäste. Bykov behindert seinen Gegner und muss dafür auf die Strafbank
24
20:38
Abgesehen vom Boxplay scheint Fribourg einen Gang rausgenommen zu haben. Ambri hat mehr Platz im Aufbau, kann sich die ganz grosse Chance aber weiterhin nicht herausspielen.
23
20:37
Das Boxplay ist überstanden. Fribourg ist wieder vollzählig.
22
20:35
Die Leventiner schiessen Reto Berra warm, nachdem dieser im ersten Drittel praktisch nichts zu tun hatte. Bislang macht der Fribourg-Schlussmann einen sicheren Eindruck. Die erste Minute des Powerplays stellt die Drachen vor keine Probleme.
21
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordann Bougro (HC Fribourg-Gottéron)
Die zweite Strafe gegen Bougro – zweites Powerplay für Ambri.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
Der zweite Durchgang ist angebrochen. Wir sind gespannt, wie Ambri auf das 3:0 reagiert.
20:16
Fazit 1. Drittel
Fribourg-Gottéron startet wie ein Feuerwerk. Bereits in der 2. Minute schlägt Liga-Topscorer Killian Mottet im Powerplay zu. Nach einem Querpass zieht er direkt ab und versenkt die Scheibe in den Maschen. Wenige Sekunden später schlägt Bykov zu. Nachdem Desharnais verpasst hat Andrei Bykov freie Bahn und kann praktisch ins leere Tor einnetzen. Ambri-Piotta nimmt ein Timeout und wirkt danach sicherer. Die Gäste erspielen sich die eine oder andere Chance, doch die Drachen behalten das Zepter. In der 13. Minute lenkt Sandro Schmid einen Schuss von Ryan Gunderson herrlich zum 3:0 Pausenstand ab.
20
20:15
Ende 1. Drittel
Die ersten 20 Minuten sind Geschichte. Fribourg überfährt die Gäste zu Beginn und nimmt daher eine 3:0 Führung mit in die Pause.
19
20:13
Ambri setzt sich in der Zone fest. Gelingt der Anschlusstreffer in der letzten Minute?
18
20:12
Bykov wirbelt und wirbelt. Die Nummer 89 findet Desharnais in der Mitte, dem verspringt die Scheibe aber bei der Annahme.
17
20:11
3:0 ist vielleicht etwas zu hoch, trotzdem ist die Führung mehr als verdient. Fribourg macht mehr fürs Spiel – Ambri scheint nicht mithalten zu können.
16
20:09
Strafe überstanden, doch Gottéron macht weiterhin Druck. Ambri erhält keine Verschnaufspause und beschäftig sich bereits wieder mit Defensivarbeit.
15
20:08
Damiano Ciaccio hat alle Hände voll zu tun. Wieder wird er von Fribourg im Sekundentakt beschossen, da braucht er mehr Unterstützung von seinen Vordermännern.
14
20:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniele Grassi (HC Ambri-Piotta)
Es geht drunter und drüber in dieser Partie. Bereits die nächste Strafe wird verteilt: Grassi zwingt seine Kollegen zu einem weiteren Boxplay. Beim letzten hat es nur elf Sekunden gedauert bis zum Tor.
13
20:05
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:0 durch Sandro Schmid
Es klingelt bereits zum dritten Mal! Ryan Gunderson zieht aus dem Handgelenk ab, Schmid lenkt perfekt ab. Keine Chance für Ciaccio – 3:0 nach nicht einmal 15 Minuten.
13
20:04
Das Powerplay der Gäste lässt noch zu wünschen übrig. Kaum eine Chance haben sich die Tessiner in diesen zwei Minuten erspielen können.
12
20:02
Wieder leitet Bykov einen Angriff in Unterzahl ein. Diesmal bedient er Sandro Schmid in der Mitte, der die Scheibe in Ciaccios Fanghand legt. Gute Möglichkeit, noch besser gehalten!
11
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Chavaillaz (HC Fribourg-Gottéron)
Es bietet sich bereits die nächste Möglichkeit für Ambri-Piotta. Chavaillaz besucht die Strafbank und schaut die nächsten beiden Minuten zu.
9
19:59
Die Drachen haben die Strafe überstanden, trotzdem muss man konstatieren: das Timeout der Gäste hat genützt. Ambri ist seither sicherer unterwegs und kann mit dem Tempo mithalten.
8
19:57
Aussenpfosten! Bykov kann nach einem Fehler der Tessiner auf Ciaccio losziehen und trifft den linken Pfosten. Da hat nicht viel gefehlt.
7
19:56
Dominic Zwerger scheitert indirekt am Pfosten. Völlig frei kommt er zentral zum Schuss, der Puck wird von einem Verteidiger abgelenkt und klatscht an den Pfosten.
7
19:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordann Bougro (HC Fribourg-Gottéron)
Auch die Hausherren fangen sich die erste Strafe. Jordann Bougro muss für zwei Minuten in die Kühlbox.
6
19:55
Julien Sprunger fährt hinters Tor und bedient den heranstürmenden Abplanalp, der nur knapp an Ciaccio scheitert. Ambri ist unter Druck!
6
19:53
DiDomenico gleitet langsam ins Drittel der Tessiner, doch da stehen alle fünf Leventiner vor ihm. Keine Chance für den Fribourg-Stürmer.
4
19:53
Nachdem sie in den ersten Minuten völlig überrannt wurden, scheint sich Ambri-Piotta etwas gefangen zu haben. Auch die Gäste kommen zu ihren ersten Torchancen.
4
19:52
Ambri hat die erste Möglichkeit: Grassi scheitert im Nachschuss an Reto Berra.
3
19:50
Ryan Gunderson hat bereits den nächsten Torschuss für die Heimmannschaft. Diesmal kann Ciacco schlimmeres verhindern.
3
19:49
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:0 durch Andrei Bykov
So einfach kann es gehen: Desharnais verpasst mit allen Freiheiten, die man als Stürmer so haben kann. Bykov übernimmt und kann locker zum 2:0 einschieben. 2:0 nach zweieinhalb Minuten!
2
19:47
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Killian Mottet
Das ging schnell! Das stärkste Powerplay und der stärkste Scorer der Liga schlagen zu. Mottet zieht nach einem Querpass direkt ab und versenkt die Scheibe im rechten Eck.
2
19:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Perlini (HC Ambri-Piotta)
Das Team, das die meisten Strafen nimmt der Liga kassiert auch heute eine. Perlini muss wegen Halten auf die Bank.
1
19:46
In den Direktduellen hat es noch kein einziges Tor im Powerplay gegeben, obwohl Fribourg die stärkste Powerplay Mannschaft der Liga ist.
1
19:45
Spielbeginn
Los geht's in der BCF Arena. Fribourg gewinnt das erste Bully.
19:42
Bald geht's los!
Die Spieler machen sich langsam aber sicher bereit. Wir sind gespannt auf eine ereignis- und torreiche Partie.
19:29
Schiedsrichtergespann
Micha Hebeisen und Anssi Salonen leiten die heutige Partie. Sie werden unterstützt von Stany Gnemmi und Dominik Schlegel.
19:27
Topscorer
Killian Mottet trägt bei den Freiburger den gelben Helm: 19 Tore und 20 Assists hat er auf dem Konto. Bei den Gästen führt Dominic Zwerger die Skorerliste an mit 7 Toren und 21 Assists.
19:26
Direktduelle
Gibt es heute die Revanche für Fribourg? Das letzte Duell der beiden endete 5:0 aus Sicht von Ambri. Die erste Begegnung konnten die Drachen mit 4:2 für sich entscheiden.
19:23
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Pastori ersetzt Pinana in der Defensive. Rohrbach und Cajka sind in der Offensive mit dabei. Hier die Aufstellung von Ambri:
19:20
Aufstellung HC Fribourg-Gottéron
Nur eine Änderung muss Christian Dubé vornehmen: Kevin Nicolet ersetzt Luca Gauch. Hier die komplette Aufstellung der Freiburger:
19:15
HC Ambri-Piotta
Bei den Leventinern läuft es weniger rund: nur die Tigers sind formschwächer. Fünf Niederlagen in Folge zeichnen die Bilanz der Tessiner. Zuletzt gab es eine 5:3 Niederlage gegen die Davoser, davor verlor man zweimal knapp gegen Lausanne. Für Ambri ist es höchste Zeit zum Punkten zurückzufinden. Gegen die Drachen ist dies sicher schwierig, machbar ist es allemal.
19:10
HC Fribourg-Gottéron
Die Drachen fliegen: 9:3 gewannen sie am Dienstag gegen die Lakers. Rang drei in der Tabelle, nach Punkten pro Spiel auf der vier. Die beiden knappen Niederlagen gegen Lugano und Biel scheinen vergessen zu sein, heute soll der nächste Dreier her gegen den Zehnten. Die Augen sind heute sicher wieder auf Verteidiger Gunderson gerichtet, im letzten Spiel brillierte er mit einem Tor und drei Assists.
18:55
Herzlich willkommen
Guten Abend und herzlich willkommen zur heutigen Partie der National League. Die Drachen aus Fribourg empfangen den HC Ambri-Piotta in der BCF Arena. Das Spiel beginnt um 19:45 Uhr.

Aktuelle Spiele

02.03.2021 19:45
HC Lugano
Lugano
2
1
0
1
HC Lugano
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
3
1
2
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
4
0
2
1
0
SC Bern
Genève-Servette HC
Genève
3
1
2
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
04.03.2021 19:45
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
SC Bern
Bern
5
1
2
2
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
2
2
1
Lausanne HC
ZSC Lions
ZSC Lions
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
0
2
1
0
HC Ambri-Piotta
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
2
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
n.V.

Spielplan - 20. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr