National League

ZSC Lions
5
1
1
3
ZSC Lions
Rapperswil
3
1
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions:
8'
Krüger
33'
Suter
41'
Roe
56'
Sigrist
60'
Hollenstein
 / Rapperswil:
4'
Moses
55'
Moses
59'
Clark
22:19
Verabschiedung
Das war's von dieser spannenden Partie. Vielen Dank fürs Mitfiebern und bis bald!
22:18
Ausblick
Für die Lions geht es am Dienstag weiter. Sie empfangen die SCL Tigers im Hallenstadion. Rapperswil fährt am Freitag in die Westschweiz und misst sich mit Genf-Servette.
22:09
Fazit 3. Drittel
Das dritte Drittel ist wieder etwas fürs Auge. Bereits nach wenigen Sekunden übernimmt Garrett Roe die Scheibe in der neutralen Zone und trifft im Anschluss zum 3:1. Nach einer Druckphase der Zürcher melden sich auch die St. Galler ins letzte Drittel. Cervenka prüft Waeber zum ersten Mal seit langem. Die Lakers erhalten gleich auch noch die Chance im Powerplay, können mit der Situation aber gar nichts anfangen. In der 54. Minute nimmt die hektische Schlussphase seinen Lauf. Cervenka und Suter geraten aneinander, Maier und Suter gehen auf die Bank. Weil Maier nur eine 2 Minuten Strafe erhält und Suter eine 2+2 Minuten Strafe, finden sich die Rosenstädter wieder in Überzahl wieder – doch nicht für lange. Nico Dünner verliert die Nerven und geht ebenfalls in die Kühlbox. Im 4-gegen-4 kommt Steve Moses an die Scheibe und schiesst aus heiterem Himmel den Anschlusstreffer. 3:2 in der 55. Minute – die Lakers dürfen wieder hoffen. Wäre da nur nicht Justin Sigrist. Der ZSC-Stürmer schnappt sich den Puck nach einem kapitalen Fehler von Rappi-Verteidiger Dufner und versenkt aus schwieriger Position gleich selber. Er erwischt Bader in der nahen Ecke. Der Schlussmann geht danach vom Feld und überlässt einem sechsten Feldspieler. Die Rapperswiler sind aggressiv und belohnen sich in der 59. Minute mit dem erneuten Anschlusstreffer. Kevin Clark findet die Lücke. Die Lakers drücken weiter mit sechs Feldspieler doch der Treffer kommt nicht mehr, im Gegenteil. 0.1 Sekunden vor Schluss trifft Denis Hollenstein ins leere Tor und besiegelt diese spannende Schlussphase. Die ZSC Lions gewinnen gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 5:3.
60
22:08
Spielende
Die Lions bringen die Führung über die Zeit und überstehen diese hektische Schlussphase. ZSC Lions 5, Laker 3! Was für eine Schlussphase.
60
22:08
Ende 3. Drittel
60
22:07
Tor für ZSC Lions, 5:3 durch Denis Hollenstein
Das Tor zählt! 0.1 zeigt es an auf der Uhr. Doch es ist so oder so nur noch Formsache. Die Lions gewinnen diese Partie mit 5:3.
60
22:04
Und dann trifft Denis Hollenstein buchstäblich in letzter Sekunde noch das leere Tor. Die Schiedsrichter überprüfen, ob die Scheibe noch rechtzeitig die Linie überquert hat.
60
22:03
Wahnsinn, was hier passiert. Andrew Rowe kurvt hinter Waeber durch und sucht in der Mitte Moses. Waeber und Baltisberger legen sich einfach mal hin und vergraben die Scheibe irgendwo unter ihnen.
60
22:02
In der Schlussphase kommen die Emotionen hoch. Während dem ganzen Spiel passiert in dieser Hinsicht kaum etwas, nun gibt es Nettigkeiten im Sekundentakt.
59
22:01
Dann kommt gleich die nächste Möglichkeit mit sechs Feldspielern. Cervenka verfehlt direkt vor dem Tor von Waeber, der gleich mit einem Stockschlag Antwort gibt. Mehrere Spieler liegen vor dem ZSC-Tor vor dem Eis aber gibt KEINE Strafen.
59
22:00
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 4:3 durch Kevin Clark
Geht da noch was? Die Lakers verkürzen mit sechs Feldspielern auf 4:3. Kevin Clark findet die Lücke und schiesst das dritte Tor für seine Mannschaft.
58
21:58
Bader ist aus dem Tor und die Lakers versuchen es mit sechs Feldspielern. Baltisberger verfehlt das leere Tor von der blauen Linie nur knapp.
57
21:56
Da haben die Lakers für eine kurze Zeit die Überhand und spielen schönes Eishockey. Doch die Lions sind eiskalt und erhöhen wieder auf zwei Tore. Treffen die Lakers noch einmal?
56
21:55
Tor für ZSC Lions, 4:2 durch Justin Sigrist
Wieder zerplatzen die Träume der Lakers! Dufner mit einem kapitalen Fehlpass, Sigrist kann übernehmen. Der Stürmer fährt sich in Position und erwischt Bader in der nahen Ecke. Die Ereignisse überschlagen sich!
55
21:52
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 3:2 durch Steve Moses
Steve Moses nutzt den Platz im 4-gegen-4 aus und trifft aus heiterem Himmel zum 3:2 Anschlusstreffer. Alles wieder offen in dieser Partie!
55
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Dünner (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Dann hätten die Lakers die Chance ein Powerplay zu spielen, doch Dünner übertreibt es und muss auch auf die Bank.
54
21:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Maier (SC Rapperswil-Jona Lakers)
54
21:49
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Pius Suter (ZSC Lions)
54
21:48
Da fliegen zum ersten mal die Fetzen in dieser Partie. Vor dem Lakers-Tor gibt es ein Durcheinander und Suter und Cervenka geraten aneinander. Es wird Strafen geben.
53
21:46
Die Rapperswil-Jona Lakers muss sich schleunigst etwas überlegen, denn so, wie sie jetzt spielen, werden sie die ZSC-Mauer nicht überwinden können. Jemand muss Verantwortung übernehmen. Vielleicht Cervenka?
52
21:45
Ganz schwaches Überzahlspiel der Lakers. Die Zürcher überstehen ohne Probleme und sind wieder komplett.
51
21:43
Erst nach 30 Sekunden kommen die St. Galler in die gefährliche Zone. Verlieren aber sogleich wieder die Scheibe und müssen den Angriff erneut lancieren. Nur noch eine Minute Powerplay übrig und noch kein einziger Schuss ist gefallen.
50
21:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fredrik Pettersson (ZSC Lions)
Erste Strafe gegen die Zürcher. Pettersson fährt in den gegnerischen Torhüter und schaut die nächsten zwei Minuten zu. Das ist die Möglichkeit für Rapperswil.
49
21:40
Die Lakers versuchen es! Nach einer kurzen Druckphase der Zürcher stürmen sie direkt wieder los. Diesmal fällt der Abschluss aber aus. Die Uhr läuft weiterhin gnadenlos runter, aus Sicht der Rapperswiler.
47
21:37
Dann ist wieder einmal Waeber gefordert. Roman Cervenka prüft den ZSC-Torhüter, das Tor gelingt ihm aber nicht. Der tschechische Stürmer sonst mit nur wenigen Aktionen. Gestern lief das bei ihm noch einiges besser.
46
21:35
Die Lions ziehen im 5-gegen-5 so was wie ein Powerplay auf. Der entscheidende Abschluss bleibt aber noch aus. So wird es schwierig für die Gäste.
45
21:33
Strafen gibt es weiterhin keine. Auch wenn die Partie ab der Hälfte einiges härter geworden ist. Immer wieder knallt wegen harten aber fairen Checks das Plexiglas.
44
21:32
Das gefällt, was wir hier in dieser Startphase zu sehen bekommen. Beide Mannschaften sind aktiv und stürmen abwechslungsweise aufs gegnerische Tor.
43
21:31
Auch die Lakers sind da. Schweri verfehlt vor Waeber nur knapp und kann den Puck nicht wunschgemäss aufs Tor bringen. Das hätte gefährlich werden können!
42
21:30
Wir befinden uns wieder im Drittel der Lakers. Bodenmann schiesst aus extrem spitzem Winkel aufs Tor und trifft den Pfosten.
41
21:29
Tor für ZSC Lions, 3:1 durch Garrett Roe
Der Topscorer sticht ins Herz der Rapperswiler! In der neutralen Zone übernimmt Roe die Scheibe und zieht gleicht selbts aufs Tor, zieht aus dem Handgelenk ab und versenkt den Puck im St. Galler Gehäuse. 3:1 für den ZSC!
41
21:27
Beginn 3. Drittel
Das drittel Drittel hat begonnen. Können die Lakers reagieren?
21:10
Fazit 2. Drittel
Das zweite Drittel ist nicht annähernd so ereignisreich, wie noch das erste. Das einzige, was auffällt: Steve Moses ist der aktivste Rosenstädter, der ZSC gewinnt beinahe alle Bullies und es gibt viele unerlaubte Befreiungsschläge. Wenn jemand Chancen hat, dann ist es die Heimmannschaft aus Zürich. Die Lakers sind fast nie in der Gefahrenzone. In der 33. Minute erlöst Pius Suter seine Mannschaft und schiesst das verdiente 2:1. Simon Bodenmann gleitet ins gegnerische Drittel und spediert die Scheibe zu seinem Kollegen Suter. Dieser hält die Balance und erzielt sein erstes Saisontor. Die Lions erhöhen dann das Tempo und kommen zu weiteren guten Möglichkeiten. Suter und Marti können mit ihren Versuchen Noël Bader aber nicht ein drittes Mal bezwingen. Die Löwen nehmen das 2:1 mit in die Kabine.
40
21:10
Ende 2. Drittel
Dann passiert nicht mehr viel in der letzten Minute. Zweite Pause der Partie!
39
21:08
Nico Dünner mit dem Lebenszeichen der Lakers. Schön nimmt er die Scheibe vor Waeber an und dreht sich geschickt in Schussposition. Kompromisslos wird er aber von einem Verteidiger weggeräumt. Starke Defensivarbeit!
39
21:07
Kuriose Szene! Baltisberger und Lhotak streiten sich hinter dem Tor von Waeber und fahren gemeinsam ins Gehäuse rein. Das Tor kippt um und der ZSC-Goalie ist darin gefangen. Der Eismeister muss wieder ans Werk.
38
21:05
Andrighetto und Marti setzen sich in Szene. Der Stürmer legt für den Verteidiger auf, der mit seinem Schuss noch die Fanghand und den Pfosten streift. ZSC momentan die klar bessere Mannschaft.
37
21:04
Da haben die Lakers Glück! Pettersson steht hinter dem Tor und bespielt Pius Suter. Bader verhindert das 3:1 in extremis. Die Löwen drücken weiter auf das dritte Tor.
36
21:01
Den Lakers gehen irgendwie die Ideen aus. Sie kommen meistens nur durch Zufälle ins Drittel der Zürcher. Weil aber auch der "Z" nicht viel liefert in der Offensive, steht es hier weiterhin 2:1.
34
20:59
Sehr faire Partie bis jetzt. Gerade mal eine Strafe hat es gegeben und zwar im ersten Drittel. Die Mannschaften versuchen es mit spielerischen Mittel.
33
20:57
Tor für ZSC Lions, 2:1 durch Pius Suter
Simon Bodenman gleitet in die gegnerische Zone und spediert den Puck zu Pius Suter. Suter nimmt die Scheibe schön mit und netzt zum 2:1 ein. Erstes Saisontor für den angehenden NHL-Spieler.
32
20:55
Leider ist das zweite Drittel nicht ganz so attraktiv, wie noch das erste. Beide Mannschaften wirken weniger entschlossen und im entscheidenden Moment gibt es bei beiden unglückliche Fehler.
30
20:53
Denis Hollenstein und Pius Suter versuchen es. Hollenstein spielt zu Suter, der retourniert den Gefallen sogleich. Die Scheibe kommt aber nicht zurück zum ursprünglichen Absender. Weiterhin 1:1!
29
20:50
Beide Teams sind von Ungenauigkeiten im Angriff geplagt. Siegrist ist vor dem Tor entscheidend zu spät und kann die Scheibe nicht gefährlich kontrollieren.
28
20:49
Rapperswil traut sich langsam aber sicher in die Offensive. Schweri, Cervenka und co. versuchen sich festzusetzen. Waeber macht aber weiterhin dicht.
26
20:47
Die Lakers sind nur noch selten im Drittel der Zürcher anzutreffen. Wenn sie dann einmal auftauchen ist spätestens bei Waeber halt. Der Zürcher Schlussmann macht eine gute Partie.
25
20:45
Der ZSC hat die bisher beste Möglichkeit in diesem Drittel. Roe spielt die Scheibe auf Christian Marti, der besser per Onetimer abgezogen hätte. Er nimmt den Puck an und Bader hat Zeit sich neu zu positionieren. Da war das Tor kurz offen.
25
20:44
Wieder Icing! Bereits das vierte innerhalb kürzester Zeit. Beide Teams verpassen in der neutralen Zone die Scheibe und es gibt wieder Bully.
24
20:42
Die Lakers gewinnen weniger Bullys als noch gestern. Der ZSC kann so oft das Spiel als erstes aufbauen. In einem engen Spiel könnte das entscheidend sein.
22
20:40
Steve Moses ist der auffälligste St. Galler. Wieder kann er mit Höchsttempo losziehen und aufs Tor schiessen. Sucht da die hohe Ecke. Ludovic Waeber lässt sich aber nicht wieder so früh bezwingen.
21
20:38
Die dritte ZSC-Reihe rund um Pius Suter war auffällig im ersten Drittel. Wir sind gespannt, was sie uns im zweiten Durchgang zeigen.
21
20:38
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter mit dem zweiten Drittel. Wir hoffen auf Feuerwerk!
20:28
Auch wir hoffen auf ein spannendes zweites Drittel!
20:21
Fazit 1. Drittel
Die Lakers starten wie ein Feuerwerk. Bereits nach wenigen Sekunden ist die Scheibe im Tor. Steve Moses tankt sich durch und spediert die Scheibe mit der Backhand auf die Torlinie der Zürcher. Dann wird da geschubst und gedrückt und Waeber scheint den Puck selbst über die Linie zu spitzeln. Die Schiedsrichter überprüfen die Szene und entscheiden auf Goaliebehinderung. Die Lakers müssen sich aber nur knapp drei Minuten gedulden, denn in der 4. Minute verliert Prassl im Aufbau die Scheibe. Dann steht da wieder Steve Moses und übernimmt dankend. Der Lakers-Stürmer ist auffällig in der Startphase und lässt sich diese Chance nicht nehmen. Eiskalt versenkt er im Kasten von Waeber. 0:1 für Rapperswil. Wenige Minuten später drückt Kevin Clark die Strafbank und der ZSC zieht ein schönes Powerplay auf. Pius Suter legt ab für Patrick Geering, der von der blauen Linie losballert. Marcus Krüger steht goldrichtig und lenkt entscheiden ab. 1:1 in der 8. Minute! Die Partie flacht in den kommenden Minuten ein wenig ab und es passiert nicht mehr sehr viel. Kurz vor dem Pausenpfiff scheinen die Lions den Tritt wieder besser zu finden und bauen wieder Druck auf. Die Lakers retten das 1:1 aber in die erste Pause.
20
20:20
Ende 1. Drittel
Das war's vom ersten Durchgang. Die Teams gehen mit einem 1:1 in die Garderobe.
20
20:19
Zum Schluss nochmals eine Druckphase der Löwen. Das Tor fällt aber nicht, es geht in die erste Pause.
19
20:18
Tiki-Taka auf dem Eis! Andrighetto und Roe spielen sich die Scheibe herrlich hin und her. Der Abschluss wird aber von einem Verteidiger-Bein geblockt.
18
20:16
Noch ein bisschen mehr als zwei Minuten sind zu spielen. Die Ereignise wurden rarer in der zweiten Hälfte des Drittels. Mal schauen ob es im zweiten Durchgang wieder ähnlich turbulent zu und her geht in der Anfangsphase.
17
20:15
Das war knapp! Jeremy Wick zieht auf der rechten Seite aufs ZSC-Tor. Sein Handgelenkschuss ist zwar nicht wirklich gefährlich, doch Waeber gleitet weit ins eigene Tor hinein. Da war der Puck beinahe hinter der Linie.
17
20:13
Nächster Abschluss der Lions! Roe dribbelt sich hervorragend durch und die Scheibe landet bei Sven Andrighetto. Sein Schuss wird aber ebenfalls von Noël Bader geblockt.
15
20:11
Wenn sich die Zürcher Zeit nehmen müssen und ein geordneter Angriff lancieren müssen, haben sie Mühe. Immer wieder schleichen sich kleine Flüchtigkeitsfehler ein. Bei den schnellen Kontern hingegen sind sie gefährlich. Holenstein versucht ein "Buebentrickli", Bader behält aber die Orientierung und macht die linke Ecke zu.
14
20:09
Das Spiel wird ruhiger. Nach einer hektischen Startphase neutralisieren sich die beiden Teams gegenseitig in den letzten Minuten.
12
20:07
Das Zürcher Tor steht lose auf dem Eis. Der Eismeister muss zur Bohrmaschine greifen. Kurze Verschnaufspause.
11
20:04
Beide Teams drücken auf den eigenen zweiten Treffer. Zuerst stürmen die Lions einige Male in Richtung Bader. Nun setzen sich auch die Lakers wieder einmal fest in der ZSC-Zone. Eine Frage der Zeit, bis hier ein weiteres Tor fällt.
9
20:02
Die Lions machen Druck! Die Lakers verlieren den Puck einige Male im Aufbau, der ZSC reagiert jeweils schnell und generiert gute Möglichkeiten. Da fehlt auch bei der Lakers-Defensive ein wenig die Konzentration.
8
20:00
Tor für ZSC Lions, 1:1 durch Marcus Krüger
Der Z zieht ein schönes Powerplay auf. Pius Suter legt für Patrick Geering auf, der von der blauen Linie drauf los ballert. Marcus Krüger steht goldrichtig und lenkt entscheidend ab. 1:1 im Hallenstadion!
7
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Stockschlag von Clark! ZSC mit der Chance zum Ausgleich im Powerplay.
6
19:57
Schöner Pass von Tim Berni auf Garrett Roe. Noël Bader ist aber hellwach und entschärft die Situation. Rapperswil wieder in der Vorwärtsbewegung. Die Lions lassen hinten einiges zu in dieser Startphase.
5
19:56
Suter behauptet die Scheibe gut und lässt der einen oder anderen Verteidiger stehen. Sein Pass vor dem Tor ist aber zu ungenau und findet keinen Empfänger. Nun such auch der ZSC vermehrt den gegnerischen Kasten.
4
19:54
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 0:1 durch Steve Moses
Fehler in der Zürcher Verteidigung! Prassl verliert die Scheibe, Steve Moses übernimmt und versenkt den Puck herrlich mit einem Handgelenkschuss. Der Mann mit der Nummer zwölf ist auffällig in den ersten Minuten. 1:0 für die Lakers.
3
19:53
Dominik Egli kann sich nach einem Durcheinander in gute Position begeben. Sein Direktschuss verfehlt jedoch das Tor.
2
19:52
Schade aus Sicht der Rosenstädter. Das wäre ein super Start gewesen. Aber sie versuchen es gleich erneut und wollen sich im gegnerischen Drittel festsetzen.
1
19:51
Kein Tor! Die Schiris entscheiden auf Goaliebehinderung. Weiterhin 0:0!
1
19:48
Die Schiedsrichter lassen sich Zeit. Sieht so aus als hätte Lehmann Waeber ein wenig geschubst, Waeber spediert die Scheibe wahrscheinlich selbst über die Linie.
1
19:45
Blitzstart! Moses mit einer starken Einzelleistung. Er tankt sich an der Verteidigung vorbei und spielt die Scheibe mit der Backhand an Waeber vorbei. Der Puck bleibt auf der Torlinie liegen und der Youngster Marco Lehmann kann abstauben. Die Schiris überprüfen die Szene noch, die Zürcher reklamieren Goaliebehinderung.
1
19:45
Spielbeginn
Es geht los im Hallenstadion. Wir sind gespannt auf eine spannende Partie. Baltisberger sogleich mit dem ersten Schuss.
19:25
Topscorer
Assist-Maschine Garrett Roe ist Topscorer bei den Lions. Drei Tore und zehn Assists hat er auf dem Konto. Mit Hollenstein, Noreau und Andrighetto hat der ZSC noch drei weitere Spieler mit zehn und mehr Punkten. Bei den Lakers trägt weiterhin der Mann des gestrigen Spiels den gelben Helm: Roman Cervenka. Mit sieben Toren und sieben Assists verfügt er zudem über ein sehr ausgeglichenes Skorerblatt.
19:14
Schiedsrichtergespann
Geleitet wird die Partie von Thomas Urban und Kristijan Nikolic. Sie werden unterstützt von Dominik Altmann und Steve Dreyfus.
19:10
Direktduelle
1:2 gewannen die Löwen das bisher einzige Direktduell der beiden Mannschaften in dieser Saison. In der letzten Saison konnte jeweils immer das Heimteam die Partie für sich entscheiden. Beide zweimal.
19:04
Aufstellung SC Rapperswil-Jona Lakers
Never change a winning team – ausser vielleicht den Torhüter. Noël Bader ersetzt Nyffeler im Tor, sonst ist die Formation identisch zum gestrigen Spiel. So stellen sich die Lakers auf:
19:01
Aufstellung ZSC Lions
Ludovic Waeber steht wieder zwischen den Pfosten. Roman Wick ist zurück im Kader und ersetzt den verletzten Dominik Diem. Hier die komplette Aufstellung der Löwen:
18:50
SC Rapperswil-Jona Lakers
Die Rosenstädter konnten gestern mit einer starken Leistung ihre kleine Niederlagenserie abwenden. Selbstvertrauen ist also sicher da. Wieder einmal machte der tschechische Stürmer Roman Cervenka den Unterschied. Seine Teamkollegen zählen sicher auch heute auf ihren Topscorer und möchten den Sieg von gestern bestätigen. Gegen die Lions haben sie noch eine Rechnung offen.
18:47
ZSC Lions
Die Löwen sind hungrig! Abgesehen vom ersten Spiel und einem kurzen Zwischentief Ende Oktober, bei dem sie gleich drei Spiele nacheinander verloren haben, hat der ZSC seine Spiele gewinnen können. Auch das erste Spiel nach der Quarantäne wurde gestern nach Penaltyschiessen gewonnen, gegen das formstarke Team aus Genf. Die Zürcher schiessen mit 39 Toren die meisten in der ganzen Liga. Sie haben aber auch bereits 39 erhalten, nur Ambri kassiert mehr. Trotzdem sind sie in dieser Partie leicht zu favorisieren. Wenn sie die Defensive im Griff haben, stehen die Chancen auf drei Punkte gut.
18:37
Herzlich willkommen
Guten Abend und herzlich willkommen zum Zürichsee-Derby. Die ZSC Lions empfangen im Hallenstadion die Rapperswil-Jona Lakers. Das Spiel beginnt um 19:45 Uhr.

Aktuelle Spiele

02.12.2020 19:45
HC Davos
HC Davos
4
1
0
3
HC Davos
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
2
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
03.12.2020 19:45
EV Zug
Zug
1
0
0
1
0
EV Zug
SC Bern
Bern
2
1
0
0
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
04.12.2020 19:45
HC Davos
HC Davos
4
0
0
4
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
6
0
2
4
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
2
0
1
1
Lausanne HC
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
1
0
0
1
SC Bern
EV Zug
Zug
4
1
2
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 7. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr