National League

Rapperswil
4
1
3
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Rapperswil:
14'
Červenka
29'
Egli
30'
Červenka
38'
Rowe
 / Ambri-Piotta:
36'
Nättinen
22:09
Verabschiedung
Das war's von dieser Partie. Vielen Dank fürs Mitfiebern und bis bald!
22:06
Ausblick
Für beide Teams geht es gleich morgen wieder weiter. Die Lakers reisen nach Zürich und müssen sich gegen den ZSC beweisen. Ambri-Piotta misst sich zuhause mit den formstarken Genfern.
22:00
Fazit 3. Drittel
Was im dritten Drittel passiert, war vorhersehbar. Die Attraktivität sinkt. Die Lakers machen hinten dicht und müssen gegen vorne nicht viel machen – Ambri kann es nicht. Die Tessiner versuchen es in den ersten Minuten zwar, wirkliche Torchancen gibt es aber keine. Die Lakers ziehen das Tempo in der Hälfte des Drittels wieder ein wenig an und prompt kommen Cervenka, Egli und Clark zu weiteren Möglichkeiten. Die St. Galler sind näher am fünften Tor, als Ambri am zweiten. In den letzten beiden Spielminuten können es die Leventiner nochmals in Überzahl versuchen. Nättinen fordert Nyffeler gleich zweimal, dieser lässt sich aber kein zweites Mal bezwingen. Die Lakers gewinnen verdient mit 4:1 und schicken die Gäste aus Ambri ohne Punkte zurück nach hause.
60'
21:59
Spielende
Dann ist die Partie zu Ende. Nyffeler lässt keinen mehr durch. Die Rapperswil-Jona Lakers gewinnen mit 4:1 gegen Ambri-Piotta.
60'
21:57
Die letzte Minute ist angebrochen. Ambri versucht es nochmals, die Uhr läuft aber gnadenlos runter. Nättinen prüft Nyffeler ein letztes Mal. Stark gespielt von beiden, der Torhüter geht aber als Gewinner aus diesem Duell.
58'
21:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Vukovic (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Exakt zwei Minuten sind noch zu spielen. Ambri kann die Partie also in Überzahl beenden. Aber auch mit einem Mann mehr ist das ein Ding der Unmöglichkeit.
57'
21:53
Dal Pian mit einem kleinen Energieanfall und der gefühlt ersten wirklichen Chance im letzten Drittel. Mit der Backhand bringt er die Scheibe aufs Gehäuse. Da steht aber noch Nyffeler zwischen den Pfosten und kann den Schuss blocken.
56'
21:51
Die Lakers lassen nichts mehr anbrennen. Keine Chance für Ambri sich hier irgendwie in eine gute Position zu spielen. Die Rapperswiler Mauer steht!
54'
21:49
Roman Cervenka erkämpft sich die Scheibe und schickt Kevin Clark los. Der findet sich alleine vor Conz wieder, der aber erneut stark parieren kann. Der Schlussmann von Ambri ist klar der beste Tessiner auf dem Eis.
53'
21:48
Auch Jeremy Wick hat noch eine Möglichkeit. Die Rosenstädter sind wieder viel näher am Treffer als ihre Gegner. Scheint als wäre das fünfte Tor der Lakers eine Frage der Zeit. Ohne Conz wäre dies längst geschehen!
51'
21:46
Die Strafe ist abgelaufen, das Powerplay im übertragenden Sinne geht aber weiter. Moses kann seinen eigenen Abpraller nicht verwerten und erhält von den nahestehenden Verteidiger noch eins auf die Nase. Keine Strafe.
50'
21:45
Natürlich sind es wieder Cervenka und Egli, die die nächste Chance einleiten. Egli scheitert zuerst von der blauen Linie, wenige Sekunden später verpasst auch Clark direkt vor dem Tor.
49'
21:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Elia Mazzolini (HC Ambri-Piotta)
Rapperswil erhält die Chance hier weiter zu erhöhen. Mazzolini verhält sich regelwidrig und schaut die nächsten beiden Minuten zu. Aufs Tempo drücken müssen die Lakers aber nicht.
48'
21:42
Es geschieht nicht sehr viel momentan. Lhotak kämpft sich im Alleingang durch, wird aber von der Verteidigung gebremst. Ambri hat weiterhin Mühe in der Offensive.
46'
21:40
Ambri kommt nicht in die gewünschte Position und begehen einen unerlaubten Befreiungsschlag. Die beiden Teams neutralisieren sich in dieser Phase. Die Lakers müssen nicht – Ambri kann nicht.
45'
21:37
Conz verhindert das 5:1! Lhotak spielt die Scheibe clever in die Mitte und findet Martin Ness, der am Ambri-Schlussmann scheitert. Conz macht eine gute Partie bis jetzt. Er hat zwar nach knapp acht Minuten hinter sich greifen müssen, zeichnete sich aber bereits mehrmals mit guten Paraden aus.
43'
21:33
Die Tessiner versuchen hier etwas zu produzieren. Es fehlt aber die Kreativität und die wirklich grossen Chancen bleiben noch aus.
41'
21:32
Moses trifft den Helm von Conz! Aus spitzem Winkel schiesst der Amerikaner aufs Tor. Die Maske vom Ambri-Keeper verhindert aber einen weiteren Treffer eines Ausländers der Lakers.
41'
21:31
Beginn 3. Drittel
Startschuss ins dritte Drittel. Ambri braucht schon fast ein Wunder!
21:25
Ausländer-Power
Bei den Lakers konnten sich bereits alle Ausländer mindestens einen Skorerpunkt zuschreiben lassen.
21:14
Fazit 2. Drittel
Die Lakers starten besser ins Mitteldrittel. Cervenka, Egli und co. drücken auf das 2:0, Ambri ist kaum im gegnerischen Drittel anzutreffen. Die Leventiner wachen langsam aber sich auf, doch es ist zu spät. Die Skorer des ersten Treffers schlagen in der 29. Minute erneut zu – diesmal umgekehrt. Cervenka findet Egli, der von der blauen Linie draufhält und die Scheibe zum zweiten Mal in dieser Partie einnetzt. Moses und Kostner geraten aneinander und besuchen zusammen die Strafbank. Die Rosenstädter nutzen den Platz im 4-gegen-4 gnadenlos aus und treffen zum 3:0 in der 30. Minute. Natürlich ist es wieder Cervenka, der sich den dritten Skorerpunkt des Spiels holt. Die Vorarbeit leistet Kevin Clark. Ambri-Piotta reagiert und wechselt den Torhüter – Conz ersetzt Ciaccio. Nach einer überstandenen Strafe haben die Leventiner die Chance in doppelter Überzahl und können endlich wieder hoffen. Julius Nättinen trifft zum elften Mal in dieser Saison und schiesst in der 36. Minute den Anschlusstreffer zum 3:1. Nur zwei Minuten später zerstört Andrew Rowe die Hoffnung auf ein Comeback. Moses findet den Captain auf der rechten Seite des Feldes, der sein Visier ebenfalls perfekt gerichtet hat. Conz verhindert kurz vor Schluss des Drittels in extremis noch den fünften Gegentreffer und rettet das 4:1 in die zweite Pause.
40'
21:13
Ende 2. Drittel
Das ereignisreiche Drittel geht zu Ende. Es steht 4:1 nach zwei Dritteln!
39'
21:11
Big Save von Benjamin Conz. Ein missglückter Schuss der Lakers fliegt unglücklich aufs Tor. Im letzten Moment kann der Leventiner Torhüter mit dem Stock noch parieren. Da hätte er beinahe den zweiten Gegentreffer eingefangen. Starke Aktion!
38'
21:09
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 4:1 durch Andrew Rowe
Rowe zerstört die Ansätze des Comebacks. Moses gleitet ins gegnerische Drittel und findet Andrew Rowe. Auch er platziert den Puck gekonnt in der linken Ecke. Das ist mal eine Antwort.
36'
21:06
Tor für HC Ambri-Piotta, 3:1 durch Julius Nättinen
Da lässt er sich nicht zweimal bitten. Nättinen mit seinem elften Saisontreffer. Fora täuscht den Schuss an und legt dem Finnen auf. Der Topscorer sieht die Lücke neben Nyffeler und netzt gekonnt ein. 3:1 – Ambri mit dem Anschlusstreffer.
35'
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Dünner (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Die Chance für Ambri hat sich gerade vervielfacht. Doppelte Überzahl für 15 Sekunden. Dünner muss raus.
35'
21:04
Das sieht nicht wirklich zwingend aus bei den Tessiner. Fora kann halbherzig auf das Gehäuse schiessen, Nyffeler ist aber wach und kann die Chance vereiteln.
34'
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kay Schweri (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Guter Moment um eine Aufholjagd zu starten. Schweri muss für zwei Minuten in die Kühlbox und Ambri kann ein Powerplay aufziehen.
33'
21:01
Roman Cervenka beinahe mit seinem dritten Tor. Clark kurvt um das gegnerische Tor und findet den Topscorer vor dem Gehäuse. Conz kann im letzten Moment abwehren.
32'
21:00
Ambri kann ein erneutes Tor verhindern und ist wieder komplett. Die Lakers machen aber weiterhin Druck.
31'
20:58
Egli, Cervenka, Clark und co. machen weiter Druck. Wieder nisten sie sich in der Offensiv-Zone ein und prüfen den eingewechselten Conz mehrmals. Dieser macht eine gute Figur und hält die persönliche Null.
31'
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
Jetzt nur nicht auseinander fallen aus der Sicht der Leventiner. Fohrler holt sich die nächste Strafe und wir sehen ein 4-gegen-3 für die nächsten Sekunden.
30'
20:54
Ambri reagiert und wechselt den Torhüter. Ciaccio geht raus und überlässt den Kasten Benjamin Conz. Vielleicht nützt es ja was!
30'
20:53
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 3:0 durch Roman Červenka
Das wird langsam zur One-Man-Show. Cervenka mit seinem zweiten Treffer des Abends. Clark kann im 4-gegen-4 losziehen und legt die Scheibe auf den Topscorer ab. Der zieht wieder ab und trifft natürlich erneut. Eiskalt dieser Cervenka!
29'
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steve Moses (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Nun geraten Kostner und Moses aneinander. Da ist sicher auch etwas Frust mit dabei. Beide nehmen auf der Strafbank platz und es geht mit 4-gegen-4 weiter.
29'
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Diego Kostner (HC Ambri-Piotta)
29'
20:49
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 2:0 durch Dominik Egli
Und dann passiert das, was sich seit einigen Minuten bereits abzeichnet. Diesmal legt Cervenka auf Egli ab, der von der blauen Linie abziehen kann. Er erwischt den Leventiner-Keeper in der rechten Ecke. Schönes Tor des Verteidigers!
28'
20:47
Da setzt sich Ambri gut fest in der Angriffszone. Die Lakers kommen aber umgehend zu einem Konter und es wird erneut gefährlich vor dem Ambri-Tor.
26'
20:45
Da kommt die Chance für die Leventiner. Ngoy kämpft sich durch und will im letzten Moment auf Novotny ablegen. Nyffeler entschärft die Situation aber erneut. Das ist zumindest ein Lebenszeichen der Gäste.
26'
20:44
Die Lakers starten klar besser in dieses Mitteldrittel. Ambri ist kaum im gegnerischen Drittel anzutreffen. Da müssen sie sich was einfallen lassen, denn so werden die Rapperswiler früher oder später zuschlagen können.
25'
20:42
Kevin Clark setzt nach einem Schuss bei Ciaccio nach und wird gleich hart angegangen. Da gibt die Ambri-Defensive den Tarif durch.
24'
20:40
Wick versucht von hinter dem Tor den Puck via Ciaccio ins Tor zu spielen, scheitert aber. Die Lakers können die Druckphase jedoch aufrechterhalten. Die Schlinge zieht sich langsam zu. Ambri muss reagieren!
23'
20:38
Dominik Egli wird von Clark lanciert und kann losziehen. Sein Backhand-Schuss wird von Ciaccio entschärft. Die Rosenstädter drücken aufs Gas!
21'
20:36
Ambri setzt sich gleich fest, kann aber nur einmal aufs Rappi Tor schiessen. Nyffeler ohne Probleme! Die Lakers sind wieder komplett. Es geht weiter mit 5-gegen-5.
21'
20:35
Beginn 2. Drittel
Weiter geht's! Ambri weiterhin im Powerplay.
20:19
Fazit 1. Drittel
Die Startphase dieser Partie ist attraktiv. Bereits nach 20 Sekunden hat Ambri den ersten Torschuss. Rohrbach prüft Nyffeler. Auch die Lakers kommen ins Spiel und versuchen sich in der Offensive, fangen sich nach fünf Minuten aber die erste Strafe ein. Es wird nicht die Letzte sein. Ambri setzt sich gut fest und Zwerger und Nättinen kombinieren die St. Galler Verteidigung schwindlig – das Tor fällt jedoch nicht. Abwechslungsweise holen sich die beiden Mannschaften weitere Strafen, die aber auf beiden Seiten nicht in Zählbares umgemünzt werden können. Beide Topscorer sind auffällig und haben viele Scheibenkontakte. In der 14. Minute ist es dann Cervenka, der als erster der beiden einnetzen kann. Mühelos versenkt er die Scheibe mit einem Handgelenkschuss in der rechten oberen Ecke. Für beide Teams gibt es in den Folgeminuten wieder eine Strafe, das Spiel flacht aber ein wenig ab und es passiert nicht mehr viel. Die Lakers gehen mit der 1:0 Führung in die Kabine.
20'
20:18
Ende 1. Drittel
Das erste Drittel ist zu Ende. Cervenka ist der einzige Torschütze bis jetzt, 1:0 für die Lakers.
20'
20:17
Immer wieder kombinieren sich Zwerger und Nättinen durch die Abwehrmauer der Lakers. Das Tor lässt noch auf sich warten und wird frühestens im zweiten Drittel fallen. Pausenpfiff!
20'
20:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Rajan Sataric (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Dann passiert doch noch etwas kurz vor Schluss. Ein heimischer muss nochmals auf die Bank. Sataric ist der Sünder und wird auch zu Beginn des Mitteldrittels noch die Bank drücken müssen.
19'
20:13
Die Partie ist in dieser Phase etwas abgeflacht. Beide Teams können keine grossen Chancen herausspielen. Vielleicht steht die Defensive auf beiden Seiten auch zu gut. Die Lakers haben ihre gute Phase perfekt ausgenutzt und den bisher einzigen Treffer erzielen können.
17'
20:13
Viel anfangen mit dem Powerplay können die St. Galler nicht. Ambri ist wieder komplett!
15'
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
Rapperswil bekommt gleich die nächste Chance im Powerplay. Bei Ambri waren zu viele Spieler auf dem Eis.
14'
20:07
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:0 durch Roman Červenka
Als gäbe es nichts einfacheres. Der Topscorer der Heimmannschaft schlägt zu. Locker gleitet er vor dem Tor über das Eis und netzt ins obere rechte Eck ein. Ganz stark gemacht. 1:0 für die Lakers!
13'
20:05
Julius Nättinen versucht es mit der Backhand. Mit flinken Bewegungen verschafft er sich etwas Raum und versucht Nyffeler zwischen den Beinen zu erwischen. Noch kein Glück für den Finnen.
12'
20:03
Andrew Rowe nimmt es gleich gegen vier Tessiner auf und holt wertvolle Zeit heraus. Ambri kann das Powerplay nicht richtig aufziehen.
11'
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Dünner (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Und dann geht die Tür ein erneutes Mal auf. Diesmal muss wieder ein Laker raus. Dünner stellt seinem Gegner das Bein.
10'
20:01
Die Lakers können sich zuerst gut einnisten im gegnerischen Drittel. Clark verliert dann unglücklich die Scheibe und Ambri kann wertvolle Zeit herausholen. Nur noch wenige Sekunden Powerplay.
9'
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jannik Fischer (HC Ambri-Piotta)
Nun haben auch die Lakers die erste Möglichkeit in Überzahl. Fischer muss zwei Minuten zuschauen. Mal schauen, ob die St. Galler etwas produzieren können.
9'
19:57
Beide Topscorer sind in der Startphase auffällig – und das nicht nur wegen den gelben Helmen. Cervenka und Nättinen haben viele Scheibenkontakte und wirken selbstbewusst. Da kommt was auf uns zu.
8'
19:55
Viel Druck der Rapperswiler Topreihe. Cervenka, Schweri und Clark kombinieren sich schön durch und prüfen Ciaccio gleich mehrmals. Noch hält der Leventiner die Null!
7'
19:54
Das sieht souverän aus! Ambri-Piotta kann sich gut festsetzen im Drittel der Lakers. Allzu viele Topchancen können sie aber trotzdem nicht herausspielen. Die Strafe ist mittlerweile abgelaufen, Clark ist zurück!
6'
19:52
Und dann kommt Nättinen zu einer guten Möglichkeit. Wieder einmal findet ihn Zwerger. Von seiner bevorzugten rechten Seite kann er die Scheibe aber noch nicht versenken. Da muss er sich noch gedulden.
5'
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Clark übertreibt es an der Bande und muss für zwei Minuten in die Kühlbox. Chance für Ambri hier das erste Tor zu schiessen. Wird es wieder Nättinen sein?
4'
19:49
Cervenka versucht es aus spitzem Winkel. Der Topscorer der Lakers findet seinen Meister in Ciaccio.
3'
19:47
Die Lakers tasten sich ran. Sie versuchen sich in der Zone der Leventiner festzusetzen – noch ohne Erfolg!
2'
19:46
Auch Ciacco muss ein erstes Mal eingreifen. Sein Beinschoner ist aber an der richtigen Stelle.
1'
19:44
Spielbeginn
Es geht los in Rapperswil! Und bereits nach 20 Sekunden wird Nyffeler zum ersten Mal geprüft. Rohrbachs Schuss aber noch kein Problem für ihn.
19:35
Keine Zuschauer
Auch heute hat es keine Zuschauer. Das Stadion ist leer. Dass Spiele nicht nur wegen Corona abgesagt werden können, zeigt die Partie Zug gegen Lugano. Diese wurde abgesagt, weil der Team-Bus der Luganesi am Gotthard-Tunnel im Stau steht.
19:25
Topscorer
Bei den Lakers hat Roman Cervenka die Nase vorn. Fünf Tore und sechs Assists hat er. Bei Ambri ist das bei den Toren und Assists weniger ausgeglichen. Nättinen hat zehn Tore, sonst hat keiner mehr als zwei. Dafür hat der Finne nur einen Assist, Dominic Zwerger aber zehn. Die Rollen sind also klar verteilt. Der eine schiesst die Tore, der andere bereitet sie vor. Beide haben bis jetzt elf Punkte verbuchen können.
19:20
Schiedsrichtergespann
Geleitet wird die Partie von Daniel Stricker und Julien Staudenmann. Unterstützt werden sie von Dario Fuchs und Thomas Wolf.
19:14
Direktduelle
Die bisher einzige Partie der beiden Teams in dieser Saison endete mit einem 5:1 zugunsten der Lakers. Letzte Saison konnten beide Teams jeweils drei mal gewinnen.
19:11
Keine Spielsperre
Nach dem Spiel gegen den SC Bern wurde ein ordentliches Verfahren gegen Jeremy Wick eröffnet. Grund dafür war ein möglicher Check gegen den Kopf von Colin Gerber. Der Einzelrichter stellte das Verfahren aber nach der Prüfung wieder ein. Somit ist Jeremy Wick heute mit von der Partie. Keine Spielsperre!
19:05
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Benjamin Conz ist wieder als Ersatztorhüter mit dabei. Spielen werden sonst dieselben wie in der Partie gegen den HC Lugano. Innerhalb der offensiven Reihen gibt es einige Verschiebungen. Hier die komplette Aufstellung von Ambri:
18:59
Aufstellung SC Rapperswil-Jona Lakers
Nyffeler darf wieder von Anfang an zwischen den Pfosten stehen. Die zweite Defensivreihe vom Spiel gegen Bern ist nicht mit dabei. Igor Jelovac und Leandro Profico fehlen. Die Defensive wird neu durch Sataric und Wetter unterstützt. Die Reihe um Roman Cervenka agiert neu als erste Reihe. Sie wird neu durch Schweri ergänzt. Sandro Forrer ist nicht mit von der Partie. Hier die komplette Aufstellung:
18:58
HC Ambri-Piotta
Ambri sucht das Glück. Bereits viermal mussten die Leventiner in die Overtime und weiter, nur einmal konnte man den Extrapunkt verbuchen. Nach Punkten pro Spiel belegen sie den zehnten und damit drittletzten Platz. Vor allem in der Defensive scheint es noch Aufholbedarf zu geben. Sie kassieren im Schnitt drei Gegentore und haben mit -12 das zweitschlechteste Torverhältnis der Liga. Vielleicht muss es heute der Topscorer Julius Nättinen richten. Der Finne hat in acht Spielen bereits zehn Tore geschossen und hat somit drei Tore mehr, als die Liga-Verfolger Denis Hollenstein und Eric Fehr.
18:51
SC Rapperswil-Jona Lakers
Für die Marschrichtung der Lakers ist das heutige Spiel extrem wichtig. Bis zum neunten Spiel zeigten sie solide Leistungen, abgesehen von der einen 9:2 Niederlage gegen den HCD. Die letzten beiden Partien gingen aber wieder knapp verloren. Momentan befinden sie sich auf dem siebten Rang und möchten die kleine Niederlagenserie heute gegen die Leventiner beenden und zu Lugano aufschliessen.
18:41
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum heutigen Spiel der National League. Die Rapperswil-Jona Lakers empfangen den HC Ambri-Piotta in der St. Galler Kantonalbank Arena. Das Spiel beginnt um 19:45 Uhr.

Aktuelle Spiele

28.11.2020 19:45
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Lausanne HC
Lausanne
2
0
1
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
5
1
3
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Davos
HC Davos
7
2
4
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
5
3
0
2
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
02.12.2020 19:45
HC Davos
HC Davos
4
1
0
3
HC Davos
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
2
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
03.12.2020 19:45
EV Zug
Zug
1
0
0
1
0
EV Zug
SC Bern
Bern
2
1
0
0
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
n.V.

Spielplan - 7. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr