National League

Genève
5
2
0
3
Genève-Servette HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
15:45 Uhr
Genève:
6'
Asselin
20'
Moy
42'
Asselin
44'
Rod
48'
Asselin
 / Lausanne:
35'
Hudon
18:05
Auf bald!
Das war es von uns. Wir hoffen, du hattest viel Spass beim Mitlesen und würden uns freuen, dich demnächst wieder begrüssen zu dürfen. Ich wünsche dir noch einen guten Abend und gute Gesundheit.
18:04
Ausblick
Durch den Sieg kann der Genève-Servette HC am Lausanne HC vorbeiziehen. Beide Mannschaften stehen am Dienstag wieder im Einsatz, Lausanne spielt gegen die Seeländer und Servette empfängt die Leventiner.
Um 19:45 beginnt mit dem HC Ambri-Piotta gegen den HC Lugano gleich das nächste Derby.
17:54
Fazit 3. Drittel
Die beiden grossen Akteure des Schlussdrittels heissen Guillaume Asselin und Denis Malgin, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Der Lausanner Topskorer holt sich im letzten Drittel gleich drei teilweise unnötige Strafen. Die erste verwertet in der 42. Minute GUILLAUME ASSELIN zum 3:1. Es ist sein zweites Tor an diesem Abend. Kurz nach Ablauf der zweiten Strafe gegen Malgin erhöht NOAH ROD zum 4:1 in der 44. Minute. Nach der dritten Strafe gegen Malgin schnürt ASSELIN in der 48. Minute dann seinen Dreierpack.
17:53
60
17:53
Spielende
Das Spiel ist aus! Der Genève-Servette HC gewinnt diskussionslos mit 5:1.
59
17:50
Nach einem gewonnen Bully kommt Genf zu einer der wohl letzten Chancen. Smirnovs kommt alleine im Slot an den Abpraller, doch er bezwingt Stephan nicht ein sechstes Mal.
58
17:48
Schneeberger und Grossmann gleisen den nächsten Angriff im Powerplay auf. Krauskas kann aus aussichtsreicher Position abschliessen. Er lässt seine Goalgetterqualitäten aber missen und verfehlt völlig freistehend.
58
17:47
Das Powerplay verläuft bislang ohne erwähnenswerte Szenen. Gut 40 Sekunden bleiben.
56
17:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonathan Mercier (Genf-Servette)
Schneeberger nagelt Mercier mit einem harten Check an die Bande. Der Genfer bringt den Lausanner Sekunden später selbst zu Fall.
55
17:44
Simon Le Coultre kehrt von der Strafbank zurück. Die Gäste bleiben in der Angriffszone im Puckbesitz.
54
17:42
Nach einer schnellen Passstafette lässt Charles Hudon einen One Timer von der Leine. Doch diesmal bleibt Daniel Manzato der Sieger.
53
17:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Le Coultre (Genf-Servette)
Jetzt muss auch Le Coultre raus, 16 Sekunden fünf gegen drei für den Lausanne HC.
53
17:39
Ronalds Kenins legt für Cory Emmerton auf. Der schiesst aus spitzem Winkel. Daniel Manzato macht die nahe Ecke dicht und der Puck knallt an den Aussenpfosten.
52
17:38
Die Scheibe rutscht Bertschy an der blauen Linie über den Stock und der LHC muss danach neu aufbauen.
52
17:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tanner Richard (Genf-Servette)
Tanner Richard rächt sich nach einem Check und muss dafür auf die Strafbank.
51
17:36
Lausanne versucht nochmals, zu etwas Zählbarem zu kommen. Es bleibt allerdings beim Versuch.
50
17:33
Kenins erläuft sich den Puck hinter dem gegnerischen Tor und spielt ihn vor den Slot. Dort kommt Christoph Bertschy angerauscht. Sein Schuss ist dann aber zu wenig platziert, so dass Daniel Manzato leichtes Spiel hat.
48
17:31
Powerplay-Tor für Genf-Servette, 5:1! Guillaume Asselin trifft
Was für eine Partie von Asselin! Der Flügel kommt nach einem feinen Querpass auf der linken Seite zum Abschluss. Zuerst scheitert er noch an Stephan, doch mit seinem eigenen Nachschuss versenkt er das Ding doch noch.
47
17:30
Bereits eine Minute der Überzahl ist vorbei. Die Hausherren scheinen sich bislang vornehm zurückzuhalten.
46
17:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Malgin (Lausanne HC)
Diesmal trifft er Vermin mit dem Stock am Kopf.
46
17:27
Denis Malgin hat seiner Mannschaft mit seinen beiden Strafen wahrlich einen Bärendienst erwiesen. Es kommt noch schlimmer, erneut wird eine Strafe gegen den ehemaligen Nordamerika-Legionär angezeigt.
44
17:26
Tor für Genf-Servette, 4:1 durch Noah Rod
Kaum steht Malgin wieder auf dem Eis und schon schlägt's erneut ein. Diesmal ist Noah Rod der Torschütze. Der Captain fährt vor dem Tor von Stephan durch und muss dann nur noch die Kelle hinhalten. Richard lässt sich einen Assist gutschreiben.
42
17:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Malgin (Lausanne HC)
Kaum draussen, schon wieder drin. Malgin beschwerte sich beim Schiedsrichter und muss für das Motzen gleich wieder auf die Strafbank.
42
17:22
Powerplay-Tor für Genf-Servette, 3:1! Guillaume Asselin trifft
Nach wenigen Sekunden kürt sich Asselin zum Doppeltorschützen. Omark zieht von der rechten Seite ab. Stephan lässt zur Seite abprallen. Dort steht Guilleaume Asselin erneut goldrichtig und sorgt für das 3:1.
41
17:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Malgin (Lausanne HC)
Malgin lässt gegen Richard sein Bein stehen und bringt diesen von hinten zu Fall. Eine ziemlich unnötige Strafe, spielte sich die Szene doch im Drittel der Genfer ab.
41
17:20
Beginn 3. Drittel
20 Minuten bleiben Lausanne noch, um den Rückstand aufzuholen.
17:02
Fazit 2. Drittel
Den Waadtländern gelingt es im zweiten Drittel, das Geschehen etwas ausgeglichener zu gestalten. Für mehr reicht es aber lange nicht. In der 35. Minute darf Lausanne im Powerplay agieren. Nur zwölf Sekunden nach Beginn der Strafe lässt CHARLES HUDON das Netz bereits zum 2:1 zappeln. In der 39. Minute gelingt Kenins dann beinahe noch der Ausgleich, doch sein Abschluss landet am Pfosten.
17:02
40
17:02
Ende 2. Drittel
40
17:00
Die Waadtländer kommen in den letzten Sekunden nochmals zu einigen guten Chancen vor Manzato, wenn auch ohne Torerfolg.
39
16:59
Kenins hat den Ausgleich auf dem Stock. Der Lette wird mit einem tollen Pass von Lukas Frick in Szene gesetzt und kann alleine vor Manzato abschliessen. Doch er setzt den Puck an den Pfosten.
38
16:57
Cody Almond ist schneller unterwegs als Jonathan Mercier und kann diesen beim Kampf um die Scheibe überlaufen. Allerdings muss er dann mit der Backhand abschliessen, eine dankbare Aufgabe für Daniel Manzato.
37
16:56
Marco Miranda legt sich die Scheibe selber vor und initiiert so den nächsten Angriff der Grenats. Am Schluss ist es Linus Omark, der aus der Drehung zum Schuss ansetzt und immerhin ein Bully herausholt.
36
16:55
Linus Omark kurvt mit der Scheibe gefährlich durch die Zone der Lausanner. Sein verdeckter Schuss hält Stephan dann allerdings sicher.
35
16:53
Powerplay-Tor für Lausanne HC, 2:1! Charles Hudon trifft
Nach 12 Sekunden in Überzahl zappelt die Scheibe im Netz. Genazzi spielt die Scheibe rechts rüber auf Charles Hudon. Der sucht sich seine Ecke aus und erwischt Manzato dann mit einem Laser auf der Stockhandseite.
35
16:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eliot Berthon (Genf-Servette)
Eliot Berthon holt Florian Douay von den Beinen.
34
16:51
Ronalds Kenins nimmt viel Tempo ins gegnerische Drittel mit. Ein Verteidiger bringt aber seinen Stock noch entscheidend dazwischen und stört den Letten entscheidend beim Abschluss.
33
16:49
Asselin kommt über rechts und findet dann Tyler Moy mit einem perfekten Pass. Der US-Amerikaner kann im Slot abschliessen, doch Stephan ist schnell unten und kann parieren.
32
16:47
Dann folgt doch noch eine Chance der Hausherren. Roger Karrer lässt von der blauen Linie ein Geschoss krachen. Winnik nimmt Stephan komplett die Sicht, doch dieser kann die Scheibe trotzdem behändigen.
31
16:46
Cory Emmerton gelingt per Buebentrickli beinahe der Shorthander. Servette zeigt in diesem Powerplay bislang eher wenig bis gar nichts.
30
16:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Aurélien Marti (Lausanne HC)
Aurelien Marti weiss sich gegen die Übermacht des Heimteams nur mit einem Foul zu behelfen.
30
16:44
Eine Druckphase der Calvinstädter. Berthon und Co. tauchen im Slot gefährlich auf.
29
16:42
Linus Omark erobert die Scheibe nach einem starken Einsatz an der Bande. Nach zwei Pässen ist es Guebey, der zum Schuss kommt. Aus aussichtsreicher Position setzt er das Geschoss aber deutlich neben den Kasten.
28
16:40
Denis Malgin versucht sich über die rechte Seite durchzusetzen, bleibt aber ein einem Genfer Verteidiger hängen und die Hausherren können die Scheibe zurückerobern.
27
16:38
Es lässt sich sagen, dass die Löwen mittlerweile eindeutig besser in die Partie gekommen sind und das Geschehen auf dem Eis ausgeglichener gestalten können. Die ganz grossen Chancen auf den Anschlusstreffer lassen aber noch auf sich warten.
26
16:36
Die Grenats stehen jetzt etwas gar passiv. Der LHC kann sich im gegnerischen Drittel festsetzen. Denis Malgin ist es, der dann zum Schuss aufzieht, aber an Daniel Manzato scheitert.
24
16:35
Genève-Servette ist wieder komplett.
24
16:34
Kurz vor der Rückkehr Merciers klingelt es beinahe hinter Manzato. Ronalds Kenins hat die Möglichkeit auf dem Stock. Verzieht seinen Schuss aus dem Slot heraus aber um ein Stückchen und schiesst über die Latte.
23
16:33
Der HC Lausanne ist nun ein erstes Mal im gegnerischen Drittel drin. Doch Genazzi verliert den Puck sogleich wieder. Beim folgenden Konter bleibt Noah Rod aber an der Bande hängen.
22
16:32
Servette gewinnt das Bully und kann sogleich ein erstes Mal befreien.
22
16:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonathan Mercier (Genf-Servette)
Mercier ist mit einem Beinstellen der Sünder.
22
16:30
Die Waadtländer scheinen wie verwandelt aus der Kabine zu kommen und sind nun viel aufsässiger. Mit Erfolg, die erste Strafe gegen die Hausherren wird angezeigt.
21
16:29
Die Lausanner scheinen sich etwas vorgenommen zu haben. Nur zehn Sekunden nach Wiederbeginn muss Manzato nach einem Doppelpass zwischen Malgin und Hudon die erste Topchance der Gäste zunichte machen.
21
16:29
Beginn 2. Drittel
Es ist alles angerichtet für das zweite Drittel.
16:14
Fazit 1. Drittel
Das Léman-Derby beginnt eher zögerlich. Dann erhalten die Calvinstädter allerdings Aufwind. In der 6. Minute fälscht GUILLAUME ASSELIN die Scheibe zur Führung ab. Nach dem Führungstreffer kommt von Lausanne weiterhin nur wenig und Tobias Stephan muss sich immer wieder gegen die wesentlich torgefährlicheren Gastgeber wehren. 16 Sekunden vor Drittelspause belohnt TYLER MOY den Aufwand der Genfer mit dem 2:0. Eine Führung, die nach den ersten 20 Minuten total in Ordnung geht.
16:13
20
16:13
Ende 1. Drittel
20
16:09
Tor für Genf-Servette, 2:0 durch Tyler Moy
15,8 Sekunden vor Schluss fangen sich die Waadtländer den zweiten Gegentreffer ein. Eric Fehr erobert die Scheibe nach einem Check gegen Douay in der Lausanner Zone. Moy erbt und kann aus spitzem Winkel abziehen. Die Scheibe kullert zwischen Stephans Schonern durch und Moy reagiert geistesgegenwärtig und drückt das Ding über die Linie.
19
16:08
Lausanne steckt erneut in Schwierigkeiten. Zuerst scheitert Noah Rod noch am nahen Pfosten an Stephan. Doch die Hausherren bleiben an der Scheibe, den Nachschuss setzen sie zum Glück der Gäste aber neben das Tor.
18
16:06
Kurz vor Ablauf der Strafe kommen die Calvinstädter doch noch zu einer vielversprechenden Situation vor Stephan. Doch Tyler Moy verliert die Scheibe im letzten Moment.
17
16:05
Das Powerplay der Grenats ist das zweitbeste der Liga. Allerdings fehlt ihnen der "Quarterback" an der blauen Linie Henrik Tömmernes.
16
16:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Charles Hudon (Lausanne HC)
Charles Hudon hält den Stock des Gegners fest und ist dadurch der Empfänger der ersten Strafe der Partie.
15
16:04
Mike Völlmin nimmt die Hand zur Hilfe und sorgt so für ein Bully vor dem eigenen Tor.
14
16:01
Die Führung der Genfer geht mittlerweile mehr als in Ordnung. Die Löwen schwimmen hinten immer wieder ziemlich stark und können sich bei Tobias Stephan bedanken, dass es erst 1:0 steht.
13
15:59
Vier Genfer schalten sich in einen Konter ein. Zuletzt ist es der Verteidger Simon Le Coultre, der aus der zweiten Reihe abschliesst. Der Puck kommt aber nicht bis zu Stephans Kasten durch.
12
15:58
Krüger wird an der blauen Linie angespielt und findet etwas Platz vor. Nach einem kurzen Verzögern schliesst er ab, verfehlt allerdings den Kasten von Manzato.
10
15:57
Ein sinnbildlicher Angriff der Lausanner bisher. Der Puck wird etwas zu ungenau für Douay zurückgelegt. Der Stürmer ist daher gezwungen, einen ungefährlichen Schuss aus der Drehung abzugeben.
9
15:55
Die dritte Linie der Grenats um Eric Fehr nähert sich dem Kasten von Stephan. Doch der Schuss wird abgeblockt und die Angreifer werden danach von den Lausannern zu den Banden abgedrängt.
8
15:54
Marco Miranda hat die nächste Möglichkeit mit Potential auf dem Stock. Von den Waadtländern kommt bislang eher wenig.
6
15:52
Tor für Genf-Servette, 1:0 durch Enzo Guebey
Die Hausherren sorgen ein erstes Mal für richtig Gefahr vor Stephan. Die Genfer bleiben in Puckbesitz und dann ist es Enzo Guebey, der im Hinterhalt zum Schuss kommt und Stephan auf der Fanghandseite erwischt. Asselin hat den Puck womöglich noch leicht abgelenkt.
5
15:51
Daniel Winnik verpasst einen klugen Rückpass von Linus Omark vor Stephans Kasten nur knapp.
4
15:49
Robin Grossmann zieht von der blauen Linie ab. Es ist der erstes Torschuss der Partie, wenn ich richtig gezählt habe. Für Daniel Manzato war es auf alle Fälle noch nicht die ganz grosse Prüfung.
3
15:48
Über Berthon gelingt den Genfern den nächsten Zoneneintritt mit der Scheibe. Doch nur wenig später schenken sie die Scheibe auch schon wieder her.
2
15:47
Joel Genazzi leistet sich eine Ungenauigkeit bei der Spielauslösung und spielt den Puck an Eric Fehrs Helm. Doch das Heimteam kann kein Kapital aus der Szene schlagen.
2
15:45
Es ist ein zögerlicher Beginn zwischen den beiden Mannschaften. Das Spiel findet vor allem im jeweiligen Verteidigerdrittel oder der neutralen Zone statt.
1
15:44
Spielbeginn
Los geht's in der Les Vernets-Halle.
15:36
Schiedsrichter
Michael Tscherrig und Alex Dipietro sind heute als Schiedsrichter tätig. Eric Cattaneo und Stany Gnemmi stehen ihnen als Linienrichter zur Seite.
15:23
Die Tortitanen der Liga unter sich
Genève-Servette HC vs. Lausanne HC ist so etwas wie das Gipfeltreffen der NL-Schlussmänner. Denn die besten drei Goalies der Liga tragen das Trikot eines der beiden Vereine. Die Nummer eins der National League ist Tobias Stephan mit 93,25 % gehaltenen Schüssen. Gleich darauf folgt Gauthier Descloux mit 92,89 %. Heute hütet beim GSHC allerdings Daniel Manzato den Kasten, welcher auf 90,75 % kommt. Praktisch gleichauf mit Descloux ist Luca Boltshauser. Der gebürtige Zürcher pariert 92,87 % der Pucks auf sein Gehäuse.
15:18
Direktbegegnungen
Es kommt heute zum vierten Léman-Derby der Spielzeit. Im Head-to-Head hat der GSHC momentan die Nase mit zwei zu eins Siegen vorne. Das Spannende daran, bisher gewann stets die Auswärtsmannschaft. Aus dieser Perspektive wäre heute also wieder Lausanne als Sieger an der Reihe.
15:17
Aufstellung Genève-Servette HC
Nach dem Husarenritt gegen Zürich erhält Descloux eine Pause. Daniel Manzato vertritt ihn zwischen den Pfosten.  
15:17
Aufstellung Lausanne HC
Bei Lausanne kehrt Charles Hudon ins Lineup zurück.  
15:16
Formstand Lausanne HC
Auch die Lausanner scheinen in einem kleinen Formtief zu stecken. Nur vier ihrer letzten zehn Spiele konnten die Waadtländer noch gewinnen. Wie der heutige Gegner aus Genf konnte aber auch der LHC im letzten Spiel einen Sieg feiern. Nach dem überzeugenden 5:1 Erfolg gegen die zweitplatzierten ZSC Lions dürfte die Moral in den Kabinen des Lausanne HC deutlich gestiegen sein.
15:15
Formstand Genève-Servette HC
Nach vier Siegen in Serie gerieten die Calvinstädter zuletzt etwas ins Stolpern. Aus den letzten fünf Spielen konnten sie nur noch nach deren zwei als Sieger vom Eis gehen. Immerhin scheint die Formkurve für die Servettiens nun wieder nach oben zu zeigen, gewannen sie doch ihre letzte Partie gegen Gottéron gleich mit 3:0, obwohl Genève-Servette nicht mal auf halb so viele Torschüsse kam wie die Saanestädter. Mann des Spiels war ein überragender Gauthier Descloux, der alle 42 Schüsse auf sein Gehäuse parieren konnte.
15:12
Ausgangslage
Das Léman-Derby steht heute ganz im Zeichen der Nachbarschaft. Nur ein einziger Punkt trennt die beiden Teams voneinander. Die Lausanner Löwen belegen mit 68 Punkten aus 37 Partien den vierten Rang. Mit einem Spiel mehr und 67 Punkten sind ihnen die Grenats dicht auf den Fersen. Mit einem Sieg könnten beide Mannschaften einen weiteren Schritt zur direkten Playoffqualifikation machen.  
15:11
Hallo und herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zum Spiel Genève-Servette HC gegen Lausanne HC. Anpfiff in der Les Vernets Halle ist um 15:45.
14:58

Aktuelle Spiele

19.03.2021 19:45
EV Zug
Zug
2
0
1
1
EV Zug
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
1
1
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
20.03.2021 19:45
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
3
1
2
0
0
SCL Tigers
Genève-Servette HC
Genève
4
1
1
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
Lausanne HC
Lausanne
6
1
3
1
1
Lausanne HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
5
3
1
1
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
ZSC Lions
ZSC Lions
2
0
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 22. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr