National League

Lausanne
3
0
2
Lausanne HC
Ambri-Piotta
2
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
32'
Malgin
36'
Bertschy
52'
Bertschy
 / Ambri-Piotta:
38'
Ngoy
57'
Nättinen
22:09
Verabschiedung und Ausblick
Danke, dass sie diesen Freitag Abend mit uns waren. Wir sind froh, dass sich diese Partie nach einem verschlafenen Drittel noch so aufgeheizt und für Spannung gesorgt hat.
Ambri-Piotta empfängt am kommenden Dienstag den ZSC, welcher heute von Zug überfahren wurde. Auch dies wird wieder keine leichte Aufgabe für Ambri.
Lausanne hingegen darf versuchen, ihre Siegesserie gegen Lugano weiterzuführen.
Bis dahin wünschen wir noch einen schönen Abend und bleiben sie gesund!
22:09
Fazit
Der Beginn der Partie ist stellvertretend für die ersten 30 Minuten. Über das erste Drittel hinweg zeigt sich Lausanne spielbestimmend und sehr stabil im Spielaufbau, während sich Ambri-Piotta weit in die eigene Hälfte zurückdrängen lässt. Die Verteidigungsarbeit ist bei beiden Teams aber sauber und es brennt hinten kaum was an. Zum Glück brauchte es nicht viel um diese Partie anzuheizen. Als Lausanne in der 32. Minute trifft, werden beide Teams wach und hungrig. Lausanne spielt dominant und darf sich nicht mit einem Tor zufrieden geben. Ambri weiss, dass sie sich nicht nur auf die Defensive verlassen dürfen, wenn sie nicht wie bereits vor drei Tagen gegen Lausanne den kürzeren ziehen wollen.
So ergibt sich ein spannender Schlagabtausch welcher am Schluss knapper ausgesehen hat als er war. Lausanne hat sich den Sieg verdient und hat über 60 Minuten hinaus mehr für das Spiel getan. Ambri-Piotta hat gut gelauert und versucht Fehler zu bestrafen, es reicht aber nicht für einen Sieg, wenn die Reaktion erst zu spät kommt.
60
21:53
Spielende
Die letzten 60 Sekunden reichen aber nicht mehr aus um den Unterschied auszumachen. Die Partie geht mit dem selben Ergebnis wie auch schon vor drei Tagen zu Ende.
60
21:52
Conz zeigt an, dass er bereit wäre das Eis zu verlassen für einen zusätzlichen Stürmer.
58
21:50
Ambri also tatsächlich nochmals dran. Die Schlussphase könnte somit heiss werden!
57
21:48
Tor für HC Ambri-Piotta, 3:2 durch Julius Nättinen
Gegen nur drei Feldspieler auf Seiten der Gastgeber spielt Ambri noch einmal gross auf. Nättinen wird angespielt und zeigt wie es richtig geht. Mit einem vorbildlichen Schuss pfeift der Puck an Stephan vorbei in das Tor.
57
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für (Lausanne HC)
Emmerton befindet sich eigentlich schon in der Bewegung um vom Eis zu gehen. Als Ambri aber gerade über diese Seite durchstarten will, greift Emmerton aber trotzdem nochmals in die Partie ein. Da waren es aber schon zu viele Spieler auf dem Eis.
56
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Josh Jooris (Lausanne HC)
In der Wiederholung ist nicht klar ersichtlich, ob der Stock von Jooris da seinen Gegenspieler tatsächlich behindert hat. Ambri bekommt trotzdem das Powerplay.
55
21:43
Lausanne hat dieses Tor erzwungen und Ambri für einige Minuten einfach überpowert. Nach dem Tor sind die Gäste aber wieder wachgerüttelt und greifen nochmals an.
52
21:39
Tor für Lausanne HC, 3:1 durch Christoph Bertschy
Bertschy welcher schon einmal getroffen hatte, setzt sich wieder durch. Mit Tempo rauscht er an der Verteidigungsreihe der Gäste vorbei und zeigt sich eiskalt als er and Conz vorbei trifft. Schön auch, wie er vor seinem Treffer von Jooris bedient wird.
52
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
Fohrler und Marti geraten da nach dem Torschuss von Ambri aneinander.
52
21:36
Für einmal ist es wieder Ambri mit einem Vorstoss. D'Agostini ist es wieder einmal welcher über die linke Seite vorstösst. Aber wieder ist Stephan zur Stelle und pariert.
50
21:34
Lausanne auch weiterhin mit einem kontrollierten Auftritt. Die Fitness stimmt heute beim Heimteam zu stimmen.
48
21:30
Die Zweikämpfe werden nun auch verbissener. Öfters wird hier nochmals nachgelangt auch wenn der Spieler schon vorbei ist. Und in Bandennähe gibt es jeweils ohne grosses zögern den Check.
Ambri-Piotta will es wohl verhindern, sich die zweite Niederlage in Folge gegen Lausanne einzufahren.
46
21:29
Bei Ambri lässt sich aber erkennen, woran es in den ersten Partien gefehlt hat. In der Mitte wird hart gekämpft und Tempo erzeugt, vor dem Tor wird es aber nie so wirklich heiss. Die Torgefahr bleibt meistens verhalten.
44
21:26
Dieses Drittel startet ganz anders als die beiden zuvor gespielten. Beide Teams spielen im Mittelfeld aggressiv und wollen hier noch ein Tor erzielen.
42
21:25
So übersteht Lausanne auch das nächste Powerplay. In Unterzahl zeigen sie heute jeweils eine gute Leistung.
41
21:23
D'Agostini  findet den Weg zum Tor im Powerplay. Aus linker Position versucht er Stephan zu überlisten, dieser kann aber parieren.
52
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Aurélien Marti (Lausanne HC)
Ambri nimmt das Powerplay noch mit ins letzte Drittel und versucht den Anschlusstreffer zu finden.
21:10
Zwischenfazit 2. Drittel
Lange sah es danach aus, als würde diese Partie die einzige bleiben an diesem Abend, welche auch bis zu der zweiten Pause noch keine Tore abliefern würde. Doch plötzlich wurde der Bann gebrochen und es entstand ein kleines Feuerwerk. Lausanne traf zwei Mal und ging verdient in Führung. Ambri schlägt kurz darauf zurück und zeigt, dass man nicht unbedingt viele Chancen für ein Tor benötigt. Der Schluss des zweiten Drittels verläuft dann wild und die Spieler gehen sich härter an. Lausanne sieht wohl auch ein, dass sie Ambri wieder ins Spiel gelassen hatten obwohl sie fast die gesamten zweiten 20 Minuten dominiert hatten. Wir wünschen uns, dass die Hitze in der Pause nicht allzu sehr abkühlt und die Teams sich nochmals einen spannenden Schlagabtausch leisten.
40
21:04
Ende 2. Drittel
Das zweite Drittel endet mit einem Feuerwerk. Die Teams können sich nun kurz in der Pause abkühlen, wir hoffen aber, dass die Energie ins Schlussdrittel getragen wird.
39
21:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robin Grossmann (Lausanne HC)
Kurz vor dem Pausenpfiff geht es nochmals heiss zu und her. Grossmann wird wegen Behinderung des Torhüters vom Platz geschickt. Aber die Fans von Lausanne fordern auch eine Bestrafung für Kostner welcher sich nach dem Zwischenfall mit Grossmann ein Reiberei geleistet hat. Die Strafe bleibt jedoch aus.
38
21:01
Tor für HC Ambri-Piotta, 2:1 durch Michaël Ngoy
Ngoy bestreitet heute seine 1000. Partie in der National League. Und zu diesem Jubiläum gratuliert er sich selber mit einem super Tor. Nach einem gewonnenen Bully von Giacomo fackelt Ngoy nicht lange und bolzt den Puck aus etwa acht Meter hoch an Stephan vorbei ins Tor.
36
20:55
Tor für Lausanne HC, 2:0 durch Christoph Bertschy
So schnell kann es gehen, mit einem wunderbaren Pass aus dem Mittelfeld von Marti stürmt Bertschy an den Verteidigern vorbei und steht alleine vor dem Tor. Fohrler versucht zwar noch zu stören und holt den Stürmer mit einem Hacken von den Beinen. Bertschy lässt sich auf die Knie fallen und trifft das Tor trotzdem noch. Nun nimmt die Partie Tempo auf!
34
20:54
Auch dieses Powerplay spielt Lausanne stabil herunter. Offensiv kann Ambri-Piotta momentan einfach nicht viel erzwingen.
32
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cody Almond (Lausanne HC)
Wenige Sekunden nach dem Tor zeigt sich Almond ein wenig Übermotiviert und wird wegen hohem Stock gebüsst.
32
20:50
Tor für Lausanne HC, 1:0 durch Denis Malgin
Nach der ersten guten Aktion der Gäste bestraft Lausanne den Raumgewinn direkt mit einem Konter. Die Vorarbeit von Gibbons ist dabei genau so schön gespielt wie der Abschluss von Malgin. Welcher links vor dem Tor gesucht wird und mit viel Geschick nicht lange fackelt und einnetzt.
32
20:48
Nach mehr als 10 Minuten im zweiten Drittel meldet sich auch Ambri in der Offensive mal an. Mit einem schönen Vorstoss verschaffen sie sich etwas Platz, scheitern aber an Stephan.
31
20:46
Plötzlich rauscht Kenins ganz alleine auf das Tor der Gäste! Über rechts erkennt er eine Lücke und zieht davon. Sein Schuss ins hohe linke Eck wird von Conz aber gut abgelenkt.
30
20:46
Die Unterzahl hat Lausanne sehr gut überstanden. Nur einen einzigen Abschluss konnte Ambri in diesen zwei Minuten verbuchen.
28
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Antonietti (Lausanne HC)
Nach einem verkorksten Angriff fühlt sich Antonietti verpflichtet einen anfälligen Konter mit einem Stockschlag zu stoppen.
29
20:42
Ambri benötigt im Powerplay zuerst einen Moment sich vorne breit aufzustellen. Jetzt läuft der Puck aber gut durch die Reihen und Fora versucht seine Mitspieler mit guten Zuspielen zu bedienen.
27
20:41
Ambri überlässt den Puck zwar oft den Gastgebern, bisher hat sich dies aber noch nicht mit einem Tor gerächt. Die Defensive steht also bisher ganz gut.
25
20:38
Die Spielanteile sind noch deutlicher als im ersten Drittel verteilt. Dieses Mal ist es Conacher welcher auf das Tor ziehen darf. Sein Abschluss wird gerade noch rechtzeitig von Fischer geblockt.
23
20:36
Jäger leitet einen schönen Angriff ein und legt den Puck schön in den eigenen Rücken auf für Kenins. Dieser wird aber von den Beinen geholt und rutscht am Tor vorbei.
23
20:35
Wie auch zu Beginn des ersten Drittels lässt sich Ambri tief in die eigene Hälfte fallen und überlässt Lausanne sehr viel Platz.
22
20:34
Auch in den ersten Sekunden des zweiten Drittels ist zu erkennen, das Malgin bisher der auffälligste Spieler auf dem Eis ist.
21
20:32
Beginn 2. Drittel
Beide Teams begeben sich wieder aufs Eis für das zweite Drittel.
20:20
Zwischenfazit 1. Drittel
Lausanne zeigt viel Kontrolle über das Spiel bisher. Mit viel Tempo im Spielaufbau und Druck findet ein Grossteil der ersten 20 Minuten in der Hälfte der Gäste statt. Für wirkliche Gefahr fehlt aber bei beiden Teams im Moment die Energie. Lausanne erweckt mit viel Tempo immer mal wieder der Eindruck, dass es gefährlich werden könnte, wirklich Torabschlüsse resultieren eher selten. Das Verhältnis selbiger Torschüsse lautet im Moment 12:10 zu Gunsten der Gastgeber. Ambri-Piotta konnte bisher aber die meisten ihrer Abschlüsse nur aus der Distanz abschliessen. Wir hoffen, dass der Hunger auf einen Sieg bei beiden Teams noch geweckt wird und wir noch zwei spannende Drittel beobachten dürfen.
20
20:15
Ende 1. Drittel
Die Teams verabschieden sich zur ersten Pause in die Kabinen.
20
20:13
Auch Lausanne lässt die letzten Sekunden etwas verstreichen und nimmt das Tempo ein wenig raus.
19
20:10
Ambri versucht es mit ein paar Schüssen aus der Distanz. Die Energie sich vor dem Torraum durchzusetzen scheint gegen Ende des ersten Drittels zu fehlen.
17
20:08
Die Gäste scheinen sich in die Pause retten zu wollen. Lausanne weiterhin mit viel Tempo im Spiel und Ambri kommt nicht so richtig mit im Moment.
15
20:07
Die gesamte Zeit in Überzahl verstreicht ohne grosse Aufreger. Ambri nützt die letzten paar Sekunden im Powerplay um sich ein wenig Platz nach vorne zu verschaffen und den Puck laufen zu lassen.
13
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniele Grassi (HC Ambri-Piotta)
Wird ebenfalls wegen Beinstellen bestraft, und sorgt somit für ein kurzzeitiges 4 vs. 3 auf dem Eis!
13
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
Muss wegen Beinstellens für zwei Minuten auf die Bank.
13
20:03
Nach einigen Sekunden im Powerplay zeigt Bertschy einen schönen Slapshot, welcher Conz zwar pariert, ihn aber genau zwischen den Beinen trifft. Da braucht der Keeper noch ein zwei Sekunden mehr um auf die Beine zu kommen.
12
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Fora (HC Ambri-Piotta)
Lausanne kommt zum ersten Powerplay in dieser Partie, weil Fora für Halten gebüsst wird.
12
20:00
Lausanne leistet sich auch nicht mehr so viele Fehlpässe. Das heisst die schnellen Offensivspieler suchen immer wieder nach Raum um Gefahr zu erzeugen.
11
19:59
Lausanne trotzdem noch immer mit mehr Kontrolle über das Mittelfeld. Viele Torschüsse gewinnen sie daraus im Moment aber auch noch nicht.
10
19:57
Ambri tritt langsam mit ein wenig mehr Selbstvertrauen auf. Lausanne wird nun bereits ein wenig früher gestört, was es den Gastgebern nicht mehr so einfach macht sich permanent in der gegnerischen Hälfte aufzuhalten.
8
19:54
Malgin stürmt Richtung Tor und versucht Conz auszuspielen. Conz hält aber fest wird von dem vorbeiflitzendem Malgin aber mit dem Bein im Gesicht getroffen. Nach wenigen Sekunden rappelt er sich wieder auf, da scheint nichts passiert zu sein.
6
19:51
Nach sechs Minuten kommt Ambri erst zur zweiten Offensivaktion. Der Schuss von Horansky wird aber noch abgefälscht.
5
19:50
In den ersten fünf Minuten kann man sehen, dass Lausanne versucht mit hohem Druck den Gästen die Chance zu nehmen ins Spiel zu kommen. Dies führt allerdings auch noch zu einigen Fehlpässen im schnellen Aufbauspiel.
4
19:48
Jetzt auch der erste Abschluss von Kenins. Genazzi stört aber entscheidend und der Schuss fällt zu ungenau aus.
3
19:47
Der erste Abschluss der Partie geht auf die Kappe des Heimteams. Kein Problem aber für Conz.
2
19:47
Die Gäste wirken in diesen ersten paar Momenten fast noch ein wenig eingeschüchtert.
2
19:46
Nach dem ersten Vorstoss schnappt sich aber sofort Lausanne die Scheibe und versucht das Spiel unter Kontrolle zu bringen.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie wird angepfiffen, und Ambri holt sich den Puck für den ersten Vorstoss.
19:39
Letzte Anmerkungen vor Spielbeginn
Die letzte Begegnung ging vor drei Tagen sehr knapp an Lausanne. Ambri-Piotta ging zwei Mal spektakulär in Führung aber konnte den Sieg nicht über die Zeit retten. Mal sehen ob die heutigen Gäste den Frust über die verpasste Chance in der heutigen Partie in eine gute Leistung umwandeln können.
Nach der heutigen Partie werden die Covid Regeln für Grossanlässe die Partien der National League ebenfalls wieder umgestalten.
19:28
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Ambri hat mit offensiven Mühen zu kämpfen. Meistens liegt der Sieg für lange Zeit so lange in Griffweite, dass es schlussendlich doppelt weh tut wenn man den Unterschied nicht ausmachen kann. Dies zeigt sich auch in der Statistik. Bisher sind es Zwerger und D'Agostini welche die meiste Arbeit offensiv übernehmen. Fora Michael arbeitet derweilen hart in der Defensive. Hoffen wir, dass Ambri es nicht nur schaffen wird die kommenden Spiele knapp zu halten, sondern auch mal wieder eins für sich entscheiden zu können.
19:27
Aufstellung Lausanne HC
Lausanne kann sich weiterhin auf Kenins verlassen, welcher die offensive Front anführt. Zusammen mit Emmerton, Genazzi und Jooris konnte man offensiv bisher am meisten bewerkstelligen. Ansonsten scheint man sich voll und ganz auf Mark Barberio zu verlassen. Er orchestriert die Defensive für Laussane, verbringt am meisten Zeit auf dem Eis und teilt sich die Führung nach Scorerpunkten mit Kenins. Wir werden sehen, ob er auch heute wieder der Schlüssel zum Erfolg sein wird.
19:22
Formstand HC Ambri-Piotta
Weniger rosig sieht es aus bei Ambri. In sieben Spielen konnte man sich bisher erst ein Mal über einen Sieg erfreuen. Allerdings ist nicht alles schlecht. Der Saisonstart verlief sehr harzig, die ersten drei Partien gingen alle entschieden verloren gegen Gegner welche einfach einiges stärker gespielt haben. 
Ab der vierten Begegnung fing sich der HC Ambri-Piotta aber ein wenig. Ja, die vierte Partie konnte man gegen Genf gewinnen und die restlichen Partien gingen wieder verloren. Allerdings muss aber gesagt sein, dass seither alle Spiele nur mit einem Tor Differenz zu Ende gingen, die Spiele 5-7 sogar in die Verlängerung gingen. Das bringt zwar nicht sehr viel, wenn die Spiele schlussendlich alle verloren gehen, aber man sieht, dass Ambri kämpft und es den Gegnern nicht einfach macht. Die Wende muss allerdings schnell kommen, sonst müssen es sich die heutigen Gäste wohl dauerhaft am Ende der Tabelle bequem machen.
19:14
Formstand Lausanne HC
Lausanne befindet sich in guter Form. Fünf der ersten sieben Spiele konnten sie gewinnen und dies auch meistens mit überzeugenden Leistungen. Wenn sie aber verlieren, haben sie bisher zwei Mal sehr blass ausgesehen. Die 6:0 Niederlage im zweiten Spiel gegen den EHC Biel-Bienne spricht dabei für sich. Bei der 3:1 Niederlage gegen den ZSC lag es aber vor allem daran, dass man nicht über drei Drittel gekämpft hat und das Spiel im dritten Drittel ausser Kontrolle geriet. 
Es muss aber auch gesagt sein, dass auf die eher schwachen Spiele immer mit guten Einsätzen geantwortet wurde. Nach dem Biel Fiasko konnte man auswärts den SC Bern bezwingen, und nach der Niederlage in Zürich haben sie den damaligen Leader EV Zug mit 0:3 zu Hause in die Schranken gewiesen.
18:49
Ausgangslage
Am heutige Eishockeyabend empfängt Lausanne das Gäste Team aus Ambri. Beide Teams haben bisher sieben Spiele absolviert und Lausanne dürfte bisher nicht allzu viel zu beklagen haben. Mit 14 Punkten befinden sie sich derzeitig auf dem dritten Tabellenrang mit nur einem Punkt auf den Leader aus Zürich.
Ambri-Piotta auf der anderen Seite darf sich mit 6 Punkten aus sieben gespielten Partien wohl nicht zufrieden geben. Auch dank Mängel in der Offensive reicht es daher derzeitig bloss zum neunten Rang.
Auch sind die beiden Teams vor drei Tagen schon aufeinander getroffen, Lausanne entschied die Begegnung mit einem 2:3 Führungstreffer in der Overtime.
18:46
Herzlich Willkommen an diesem verregneten Freitagabend zu unserer heutigen Partie in der National League. Um 19:45 treffen der Lausanne HC und der HC Ambri-Piotta in der Vaudoise aréna aufeinander.

Aktuelle Spiele

27.10.2020 19:45
Genève-Servette HC
Genève
5
1
2
2
Genève-Servette HC
SC Bern
Bern
3
0
0
3
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
ZSC Lions
ZSC Lions
2
0
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
30.10.2020 19:45
ZSC Lions
ZSC Lions
6
2
2
2
ZSC Lions
HC Davos
HC Davos
3
0
0
3
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
31.10.2020 19:45
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
0
2
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
01.11.2020 15:45
Lausanne HC
Lausanne
6
1
1
4
Lausanne HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 4. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr