DEL

München
2
0
2
0
0
EHC München
Berlin
3
0
2
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
München:
22'
Macek
35'
Macek
 / Berlin:
37'
Gervais
38'
Rankel
85'
Rankel
85'
23:07
Fazit:
Die Eisbären Berlin entführen das erste Spiel in der Halbfinalserie gegen München aus dem Olympiapark! In einem intensiven, spannenden und bis zuletzt ausgeglichenen Duell waren die Gäste am Ende in der zweiten Verlängerung das glücklichere Team und konnten durch den entscheidenden Treffer von André Rankel den Sieg verbuchen, nachdem Mads Christensen sein Team mit einer unnötigen Strafzeit in die Bredouille gebracht hatte. Die Berliner bleiben damit die Overtime-Experten dieser Playoffs und haben jetzt zwei Tage Zeit sich zu erholen, bis der amtierende Meister erstmals in der Hauptstadt gastiert. Das war es vom ersten Halbfinaltag der DEL. Gute Nacht und bis zum nächsten Mal!
85'
23:02
Spielende
85'
22:59
Tor für Eisbären Berlin, 2:3 durch André Rankel
Da ist die Entscheidung! Die Eisbären klauen das erste Spiel in München! Im Powerplay halten die Gäste die Scheibe gerade so im Angriffsdrittel und bringen die Scheibe zu Florian Busch links vor dem Kasten. Der lässt einen Verteidiger ins Leere laufen und bedient im Slot André Rankel, der kurz schaut und Danny Aus den Birken eiskalt mit seinem zweiten Treffer überwindet!
84'
22:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mads Christensen (EHC Red Bull München)
Powerplay Berlin! Christensen muss nach einem Stockschlag auf die kalte Bank!
84'
22:57
Kyle Wilson hat die erste Chance für die Eisbären, zielt aber knapp am langen Eck vorbei.
83'
22:57
Die Frage ist wohl eher,w er hier den ersten Fehler macht. Das ist jetzt hier reiner Kampf.
81'
22:55
Wir sind wieder unterwegs! Welches Team erarbeitet sich die erste Chance der zweiten Verlängerung?
81'
22:54
Beginn 2. Verlängerung.
80'
22:42
Zwischenfazit:
Auch nach 80 Minuten gibt es keinen Sieger in München! Der EHC und die Eisbären liefern sich einen harten Schlagabtausch, bei dem langsam aber sicher auf beiden Seiten die Kräfte schwinden. Beide Teams hatten Chancen, Berlin erzielte gar einen Treffer, der war allerdings irregulär und wurde zu Recht aberkannt. So geht es also in wenigen Minuten in die zweite Verlängerung. Bis gleich!
80'
22:39
Ende 1. Verlängerung.
78'
22:36
Gerade wird hier hauptsächlich gewechselt. Noch zwei Minuten!
76'
22:32
Die anfängliche Berliner Müdigkeit ist auf jeden Fall längst wieder verflogen. Das ist hier in jeder Hinsicht ein Duell auf Augenhöhe!
75'
22:31
Jetzt muss auch Danny aus den Birken mal wieder ran. Frank Hördler hat gleich zweimal die Möglichkeit für die Eisbären, doch der Goalie ist hellwach.
73'
22:28
Vehanen! München spielt schnell und Frank Mauer hat aus spitzem Winkel die grosse Chance! Vehanen taucht ab und entschärft die Scheibe. Der Finne hält die Berliner ein weiteres Mal im Spiel.
72'
22:26
Michael Wolf hat in Unterzahl die Konterchance für den EHC, doch Vehanen reagiert ein weiteres Mal prächtig! München ist unterdessen wieder komplett.
71'
22:25
Kein Tor! Die Schiedsrichter begutachten das Geschehen und stellen korrekterweise fest, dass das Schlittschuhtor von Olver nicht zählen darf!
71'
22:24
Olver hat den Puck nach einem Schuss von der Blauen mit dem Schlittschuh ins Tor abgefälscht und dabei ein klein wenig nachgeholfen. Eigentlich darf der Treffer nicht zählen!
71'
22:23
Die Scheibe ist im Tor von Danny Aus den Birken! Zählt der Treffer? Es gibt den Videobeweis!
70'
22:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mads Christensen (EHC Red Bull München)
Jetzt muss Christensen wegen Beinstellens zwei Minuten zuschauen. Wir spielen 27 Sekunden vier gegen vier, danach gibts das erste Overtime-Powerplay für die Eisbären!
70'
22:20
München drückt auf den Treffer! Die Hausherren lassen die Scheibe durch die Powerplay-Formation laufen, bis Dominik Kahun frei ist, doch der zielt knapp daneben!
68'
22:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Constantin Braun (Eisbären Berlin)
Constantin Braun muss wegen Stockschlags raus! Erstes Powerplay in der Overtime für den EHC.
68'
22:17
Die Gäste berappeln sich ein wenig und verschaffen Danny Aus den Birken mal wieder ein bisschen Beschäftigung. Der Münchner Goalie macht das aber alles ganz locker.
68'
22:16
Abschreiben darf man die Hauptstädter aber natürlich nicht. Ein einziger guter Angriff kann ja reichen. Und dass die Berliner diesen finalen Punch draufhaben, haben sie in diesen Playoffs schon mehrmals gezeigt.
67'
22:14
Die Eisbären wirken etwas kraftlos und kriegen kaum einen ordentlichen Spielaufbau zustande. Verwunderlich ist das nicht. Die Berliner haben schliesslich schon weit mehr als doppelt so viele Playoff-Minuten absolviert, wie die die Münchner.
65'
22:12
Auf der Gegenseite versucht es Rankel nach Zuspiel von Talbot aus spitzem Winkel, trifft aber nur das Aussennetz.
64'
22:11
Die Hausherren erwischen den besseren Start und schnüren die Eisbären im eigenen Drittel ein. Vor allem Keith Aucoin ist mal wieder ziemlich agil. Vehanen muss bisher aber nicht eingreifen.
62'
22:09
Was erwartet uns? In der regulären Spielzeit haben beide Teams kompromisslos nach vorne gespielt. In der Overtime ist ja meist Defense Trumpf. Lassen wir uns überraschen.
61'
22:08
Die Verlängerung läuft in München!
61'
22:06
Beginn Verlängerung
60'
21:56
Zwischenfazit:
Das erste Duell zwischen dem EHC Red Bull München und den Berliner Eisbären geht gleich mal in die Verlängerung und das ist auch gut so! Die Partie hat nach 60 Minuten absolut keinen Sieger verdient, die Teams schenken sich nichts. Auf beiden Seiten gab es gegen Ende einige Powerplay-Situationen, doch Tore fallen hier bisher nur, wenn alle zehn auf dem Eis sind. Kurze Pause, dann gehts weiter mit der ersten Verlängerung. Bis gleich!
60'
21:51
Ende 3. Drittel
60'
21:49
Die letzte Minute läuft! Geht es für die Eisbären etwa gleich schon wieder in die Overtime?
58'
21:47
Penalty verschossen von Jon Matsumoto (EHC Red Bull München) Matsumoto will Vehanen den Puck durch die Schoner schieben, doch der Finne macht die Lücke zu und pariert.
58'
21:46
Penalty für München! Matsumoto wird gehalten und darf nun ins Eins-gegen-eins gegen Vehanen.
56'
21:43
Die Eisbären machen gut Druck, kommen aber kaum zum Abschluss. Mit Ablauf des Powerplays hat München noch eine Konterchance, doch Vehanen bleibt cool und pariert.
54'
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Danny Aus den Birken (EHC Red Bull München)
Kaum ist München wieder komplett, da haut Danny Aus den Birken die Scheibe über das Glas und bekommt zwei Minuten wegen Spielverzögerung.
53'
21:37
Marcel Noebels hat zweimal die dicke Chance für die Gäste. Da hat wirklich nicht viel gefehlt! München steht hier unter Dauerdruck in diesem Powerplay der Berliner.
52'
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerome Flaake (EHC Red Bull München)
Jetzt sind die Eisbären einer mehr! Flaake muss wegen Beinstellens in die Kühlbox.
50'
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Bruno Gervais (Eisbären Berlin)
Jetzt wird es brenzlig für die Gäste. Gervais muss wegen Hakens runter.
48'
21:30
Wieder Macek! Der Kanadier ist auf dem Weg zu seinem dritten Tor, doch Petri Vehanen hat was dagegen. Anschliessend muss der Goalie der Gäste auch gegen Derek Joslin parieren. München hat wieder einen Gang hochgeschaltet.
46'
21:25
München erhöht wieder das Tempo und hat durch Tobias Wörle die nächste Chance, doch Petri Vehanen pflückt die Scheibe mit der Fanghand runter, als wäre es seine leichteste Übung.
43'
21:20
Die ersten Minuten im letzten Drittel sind wieder unheimlich intensiv. Die beiden Teams schenken sich nichts. Grosse Chancen gab es noch nicht bisher.
41'
21:16
Das letzte Drittel läuft!
41'
21:16
Beginn 3. Drittel
40'
21:01
Drittelfazit:
Ein grandioses Mitteldrittel in München geht mit einem 2:2 zwischen dem heimischen EHC und den Berliner Eisbären zu Ende. Nach schwachem erstem Drittel starteten die Gastgeber furios in die zweiten 20 Minuten und wähnten sich nach zwei Treffern von Brooks Macek auf der Siegerstrasse. Doch so leicht sind die Eisbären nicht kleinzukriegen. Innerhalb von nur 47 Sekunden schlagen die Hauptstädter mit zwei Treffern zurück und gleichen die Partie aus. Beste Voraussetzungen für ein spannendes Schlussdrittel! Gleich gehts weiter.
40'
20:57
Ende 2. Drittel
38'
20:55
Tor für Eisbären Berlin, 2:2 durch André Rankel
Wahnsinn! 47 Sekunden nach dem Anschluss machen die Eisbären den Ausgleich! André Rankel bekommt die Hartgummischeibe in zentraler Position und überwindet Danny Aus den Birken mit einem perfekt platzierten Schuss ins rechte Eck. Die Gastgeber sind geschockt!
37'
20:52
Tor für Eisbären Berlin, 2:1 durch Bruno Gervais
Was für ein wichtiges Ding für die Eisbären! Gerade als München aufs dritte Tor drückt, verkürzt Berlin durch Bruno Gervais. Ein Schuss prallt von Danny Aus den Birkens Schoner nach links ab. Gervais reagiert aussen am schnellsten, bringt die Scheibe gleich wieder aufs Tor. Aus den Birken ist nicht schnell genug im anderen Eck und es steht nur noch 2:1.
35'
20:49
Tor für EHC Red Bull München, 2:0 durch Brooks Macek
Kaum ist Berlin wieder zu fünft, macht Macek sein zweites Tor und erhöht für den EHC! Keith Aucoin darf die Scheibe ziemlich ungestört hinter dem Tor halten, zieht dann an und legt vor die Kiste zu Macek, der gleich abzieht und an Vehanen vorbei zum 2:0 trifft!
35'
20:48
Petri Vehanen wird im Powerplay der Münchner zweimal geprüft, hat aber jeweils freie Sicht und fängt die Scheibe sicher. Berlin ist wieder komplett.
33'
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Micki DuPont (Eisbären Berlin)
Die Eisbären sind unter Druck und können sich nur unfair helfen. Micki DuPont muss nach einem Stockschlag in die Box.
33'
20:44
Andreas Eder hat die Doppelchance für Red Bull, zielt aber beide Male zu ungenau und die Eisbären können klären.
32'
20:43
Yannic Seidenberg hat mit einem Knaller von der blauen Linie die beste Chance für die Gastgeber in diesem Powerplay. Ansonsten war das viel Scheibenbesitz und wenig Torgefahr bei den Münchnern. Berlin ist wieder vollzählig.
30'
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jens Baxmann (Eisbären Berlin)
Baxmann muss wegen Halten des Stocks auf die Strafbank. Überzahl für den EHC!
27'
20:35
Langsam aber sicher berappeln sich die Gäste und setzen sich wieder im Drittel der Bayern fest. Noch muss Danny Aus den Birken aber nicht erneut eingreifen.
25'
20:32
Fast das 2:0! Mads Christensen tanzt gleich drei Berliner aus und hämmert die Scheibe dann hoch an den linken Pfosten! Da wäre Vehanen erneut machtlos gewesen.
24'
20:31
Nach dem starken ersten Abschnitt sind die Eisbären im zweiten Drittel kalt erwischt worden und müssen den Rückstand erstmal verdauen. München hat jetzt Oberwasser und zeigt langsam aber sicher, warum sie die Hauptrunde auf Platz eins beendet haben.
22'
20:27
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Brooks Macek
Macek darf gleich nochmal und diesmal wackelt das Netz! Konrad Abelsthauser sieht, dass Brooks Macek in der Mitte ein wenig Platz hat und bedient den Deutsch-Kanadier, der die Scheibe kurz annimmt und dann unhaltbar für Vehanen in den rechten Winkel schlenzt!
21'
20:26
Dicke Chance für den EHC! Brooks Macek bringt die Scheibe aus kurzer Distanz gleich zweimal aufs Tor, doch Petri Vehanen ist zur Stelle!
21'
20:25
Die zweiten 20 Minuten sind unterwegs. Mal sehen, ob der Meister jetzt besser in die Partie findet.
21'
20:24
Beginn 2. Drittel
20'
20:10
Drittelfazit:
Der amtierende Meister und der Rekordmeister gehen mit einem torlosen Remis in die erste Pause. Dabei ist dieses Resultat für die Gastgeber ziemlich schmeichelhaft. Bei Gleichzahl auf dem Eis sind die Gäste das eindeutig aktivere und gefährlichere Team. Lediglich hat die Truppe von Uwe Krupp sich für ihren Aufwand noch nicht belohnt. München ist nach der langen Pause noch nicht auf Betriebstemperatur und muss schleunigst aufheizen. Bis gleich!
20'
20:06
Ende 1. Drittel
20'
20:06
München ist wieder komplett.
18'
20:04
Plötzlich ist Marcel Noebels nach einem guten Spielkzug der Berliner frei vor Danny Aus den Birken, kann den Goalie aber mit einem zentralen Schuss nicht überwinden.
17'
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Keith Aucoin (EHC Red Bull München)
Und schon sind die Eisbären wieder einer mehr. Aucoin muss wegen Stockschlags zwei Minuten hinters Plexiglas.
17'
20:02
Yannic Seidenberg hat in Überzahl die beste Chance für die Hausherren, sein Knaller von der Blauen fliegt aber knapp am Gehäuse vorbei. Berlin ist wieder komplett.
15'
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Charles Linglet (Eisbären Berlin)
Auch Linglet geht wegen Beinstellens raus. Eine Minute vier gegen vier und dann Powerplay für den EHC!
14'
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannic Seidenberg (EHC Red Bull München)
Erstes Powerplay für die Gäste! Seidenberg muss wegen Beinstellens hinter die Scheibe.
12'
19:52
Die Hausherren machen in Überzahl richtig Feuer und halten Petri Vehanen unter Dauerbeschuss. Berlin kann lange nicht wechseln, übersteht diese heikle Situation aber letztlich unbeschadet.
11'
19:50
München hat in diesen Playoffs bisher eine grandiose Powerplay-Erfolgsquote von 42%. Klingelt es auch heute im Berliner Kasten?
10'
19:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Vielleicht geht im ersten Powerplay was für den EHC. Hördler muss wegen Beinstellens in die Kühlbox.
10'
19:48
Die Hälfte des ersten Drittels ist rum und wir halten fest, dass die Gäste aus der Hauptstadt wesentlich besser in der Partie sind. München ist nach der langen Pause noch nicht ganz auf Temperatur und hatte noch keine einzige Torchance.
7'
19:44
Die Gäste legen hier einen ganz starken Auftakt hin. Berlin drückt und kommt dem ersten Treffer immer näher. Diesmal muss Aus den Birken eine von André Rankel abgefälschte Scheibe parieren.
6'
19:42
Jamie MacQueen hat die Riesenchance für die Eisbären! Der Kanadier wird im Slot angespielt und bringt die Scheibe aus kurzer Distanz aufs Tor. Der Puck springt an Goalie Aus den Birken hoch und landet auf dessen Schulter, fällt aber nicht hinter die Linie!
5'
19:39
Es geht gut zur Sache in den ersten Minuten dieses Halbfinal-Duells. Die Checks werden auf beiden Seiten von Beginn an zu Ende gefahren und es kracht regelmässig an den Banden. So muss Playoff-Eishockey sein!
2'
19:35
Die Eisbären verstcken sich hier in der Anfangsphase keinesfalls. Darin Olver kommt über links, könnte vor dem Tor Petersen bedienen, versucht es aber selbst aufs kurze Eck und scheitert an Danny Aus den Birken.
1'
19:33
Die Partie in München läuft!
1'
19:32
Spielbeginn
19:30
Die Mannschaften haben das Eis im Olympiapark mittlerweile befahren und machen sich bereit zum ersten Face-off! Gleich gehts los.
19:27
Cheftrainer Uwe Krupp hat gehörigen Respekt vor dem heutigen Gegner. "Sie sind die offensivstärkste Mannschaft der Liga, in der Defensive stabil und insgesamt gut aufgestellt", lobte der Ex-NHL-Star den EHC. Doch die Eisbären sind nun mal eine Playoff-Mannschaft, die schon seit Jahren beweist, dass sie sich von Spiel zu Spiel steigern kann. Und so fügte Krupp dann auch noch an: "Wir wollen unsere Heimspiele gewinnen und eins in München klauen. Es ist jetzt alles möglich."
19:23
Von Regeneration kann man in Berlin unterdessen nur träumen, denn die Gäste haben bisher ein echtes Mammutprogramm absolviert. Die Eisbären qualifizierten sich erst auf den letzten Drücker für die Pre-Playoffs und mussten da gegen Straubing gleich einmal bis in die dritte Verlängerung. Es folgte eine nervenaufreibende Serie über sieben Spiele gegen die Adler Mannheim, die gleich dreimal in die Overtime ging. Erneut dauerte ein Spiel über 100 Minuten.
19:20
Coach Don Jackson, der mit den Eisbären fünf DEL-Meisterschaften feiern konnte, gibt nicht viel auf seine starke Bilanz von neun Siegen aus zwölf Spielen gegen seinen Ex-Klub in regulären Saisonspielen. „So etwas bedeutet nichts“, sagte der 60-Jährige vor dem ersten Playoff-Duell der Klubs, machte aber gleichzeitig auch unmissverständlich klar: „Wir sind bereit.“
19:17
Der amtierende Champion hat im Viertelfinale mit dem Liga-Neuling aus Bremerhaven kurzen Prozess gemacht. Nachdem die Bayern in der Hauptrunde zweimal in heimische Halle gegen die Pinguins verloren hatten, gab es in den Playoffs ein souveränes 4:0. Durch den Sweep hatte München jetzt satte neun Tage Pause. Das bedeutet viel Regeneration, aber auch wenig Matchpraxis. Ob das nun ein Vorteil für die Gastgeber ist, wird sich zeigen.
19:12
Titelverteidiger gegen Rekordmeister. Don Jacksons aktuelles Team gegen Don Jacksons Ex-Team. Oder einfach München gegen Berlin. Wie auch immer man das heutige Duell zwischen dem EHC und den Eisbären betiteln will, es ist auf jeden Fall ein absoluter Eishockey-Klassiker, der da heute auf uns wartet.
19:10
Hallo und herzlich willkommen, liebe Eishockey-Freunde, zum Halbfinalauftakt in der DEL! Der Hauptrundenmeister EHC Red Bull München hat ab 19:30 Uhr die Eisbären aus Berlin zu Gast.

Aktuelle Spiele

31.03.2017 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
1
1
0
0
Eisbären Berlin
EHC München
München
3
0
2
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
2
1
Grizzlys Wolfsburg
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
0
2
1
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
02.04.2017 14:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
2
1
Nürnberg Ice Tigers
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
14:00 Uhr
02.04.2017 16:30
EHC München
München
2
0
1
0
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
1
1
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
16:30 Uhr
n.V.
04.04.2017 19:00
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
0
0
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:00 Uhr

Spielplan - Halbfinals, 1. Spiel

01.03.2017
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
1
0
0
ERC Ingolstadt
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
0
2
Eisbären Berlin
Straubing Tigers
Straubing
1
0
1
0
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
03.03.2017
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
6
2
2
2
Fischtown Pinguins
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
5
1
2
2
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
07.03.2017
EHC München
München
4
0
3
1
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
1
0
0
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
0
1
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Adler Mannheim
Mannheim
4
0
2
1
1
Adler Mannheim
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
0
2
0
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
08.03.2017
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Augsburger Panther
Augsburg
4
1
1
2
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
24.03.2017
EHC München
München
2
0
2
0
0
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
3
0
2
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
1
0
4
Nürnberg Ice Tigers
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
09.04.2017
EHC München
München
3
0
2
0
1
EHC München
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
16:45 Uhr
n.V.