DEL

Augsburg
3
0
2
0
1
Augsburger Panther
Mannheim
2
2
0
0
0
Adler Mannheim
Beendet
16:30 Uhr
Augsburg:
21'
Davies
27'
Trupp
63'
LeBlanc
 / Mannheim:
8'
Raedeke
11'
Wolf
65'
19:07
Fazit:
Wahnsinn in Augsburg. Die Panther drehen das Spiel gegen starke Mannheimer und holen sich zwei absolut verdiente Punkte. Sie lagen 0:2 hinten und drehten die Partie dann noch in unnachahmlicher Manier. Sie kämpften wie die Löwen und kauften den Gästen damit den Schneid ab. Drew LeBlanc war zum Schluss mit seinem Knaller in der Verlängerung der Held auf Seiten der Bayern. Einen schönen Abend noch.
65'
19:04
Spielende
63'
19:04
Tor für Augsburger Panther, 3:2 durch Drew LeBlanc
Bei angezeigter Strafe schnappt sich LeBlanc die Scheibe und feuert sie in die Maschen.
62'
19:01
Christoph Ullmann bekommt die Scheibe im Slot und prüft Jonathan Boutin. Der Goalie zeigt eine starke Leistung und wehrt ab.
61'
18:58
Beginn Verlängerung
60'
18:57
Drittelfazit:
Im Schlussdrittel gab es keine Tore, somit werden noch ein paar Minuten drangehängt.
60'
18:57
Ende 3. Drittel
60'
18:55
Goc liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Eis. Hoffentlich ist es keine schlimmere Verletzung.
59'
18:53
Knapp zwei Minuten sind noch auf der Uhr.
56'
18:48
Carlo Colaiacovo schlenzt die Scheibe auf Boutins Tor und der Goalie muss schon sein ganzen Können aufbieten, um das Spielgerät zur Seite abzuwehren.
52'
18:41
Man kann die Spannung quasi mit den Händen greifen. Augsburg spielt nicht mehr ganz so aggressiv nach vorne. Jeder Fehler kann die Niederlage bedeuten.
50'
18:36
Sinan Akdağ versucht sich von der blauen Linie. Chad Kolarik will Jonathan Boutin verwirren, das gelingt aber nicht und der Schlussmann packt sicher zu.
48'
18:34
Nach Pass von Hanowski haut LeBlanc die Scheibe knapp über das Tor.
46'
18:30
Augsburg spielt voll auf Sieg und schnürt Mannheim geradezu in deren Drittel ein.
43'
18:25
Brent Raedeke taucht frei vor Endras auf und der Goalie kann die Aktion stark mit seiner Rückhand entschärfen.
42'
18:22
5.309 Zuschauer haben sich heute im Curt-Frenzel-Stadion eingefunden.
41'
18:21
Weiter geht's in Augsburg und die Hausherren sind noch 1:19 in Unterzahl.
41'
18:21
Beginn 3. Drittel
40'
18:05
Drittelfazit:
Augsburg machte im Mitteldrittel aus einem 0:2 ein 2:2. Davies und Trupp waren die Torschützen auf Seiten der Bayern. Sie kamen gut ins Drittel und zeigten den Gästen ihre Grenzen auf. Denen gelang in der Offensive fast nichts und sie können über das aktuelle Unentschieden mehr als froh sein. Wenn die Panther das Tempo aufrecht erhalten können, haben sie beste Chancen das Spiel für sich zu entscheiden.
40'
18:03
Ende 2. Drittel
40'
18:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Scott Valentine (Augsburger Panther)
Hoher Stock
40'
18:00
Endras hält ganz stark mit dem Unterarm gegen Holzmann. Das war die Chance zur ersten Führung im Spiel für die Panther.
37'
17:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Danny Richmond (Adler Mannheim)
Übertriebene Härte
36'
17:56
Es ist nach wie vor eine enge, rassige und hart umkämpfte Partie. Die Zuschauer werden bestens unterhalten und machen voll mit.
33'
17:49
Augsburg konnte die Überzahl überhaupt nicht nutzen und konnte sich nicht einmal eine optische Überlegenheit erspielen.
31'
17:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Ullmann (Adler Mannheim)
Beinstellen
29'
17:42
Immer wieder gibt es jetzt Unterbrechungen und von einem normalen Spielfluss können die Zuschauer aktuell nur träumen.
27'
17:34
Tor für Augsburger Panther, 2:2 durch Evan Trupp
Wieder ist Guentzel beteiligt. Er schiesst im Fallen Endras an und Trupp haut den Nachschuss dann rein.
26'
17:33
Augsburg hat das Heft des Geschehens klar in der Hand und will es so schnell nicht wieder abgeben. Holzmann bringt die Scheibe an die blaue Linie und Guentzel zieht vor dort direkt ab. Endras kann das Geschoss entschärfen, indem er im letzten Moment den Schoner ausfährt.
23'
17:29
Die Bayern haben jetzt Morgenluft gewittert und gehen mit noch mehr Intensität in jedes Tackling und kämpfen noch mehr um jede Scheibe.
21'
17:25
Tor für Augsburger Panther, 1:2 durch Michael Davies
Die Panther sind wieder da. Hanowski erobert die Scheibe und dann fahren sie zu dritt auf Endras zu. Er spielt zu Davies und der hat keine Probleme, sein neuntes Saisontor zu erzielen.
21'
17:24
Auch im Mitteldrittel gewinnen die Hausherren das erste Bully.
21'
17:23
Beginn 2. Drittel
20'
17:08
Drittelfazit:
Die Adler müssen sich bei Trevor Parkes bedanken. Durch seine Unachtsamkeit kamen sie zu einer längeren Überzahl und konnten währenddessen die beiden Tore durch Raedeke und Wolf erzielen. Ersterer vollendete ein Solo ganz stark und legte im Anschluss für seinen Kameraden auf. Augsburg versuchte sich in der Folgezeit heranzukämpfen, ein Tor sprang dabei aber nicht raus.
20'
17:05
Ende 1. Drittel
20'
17:03
Augsburg legt noch einmal eine Schippe drauf und will unbedingt vor der Pausensirene den Anschlusstreffer erzeielen. Die Adler stehen aber nicht umsonst auf Rang vier im Klassement und verteidigen höchst konzentriert.
17'
17:01
Mannheim spielt zielgerichtetes, schnörkelloses Eishockey. Bei nahezu jedem Angriff bekommt Boutin eine Scheibe auf sein Tor.
15'
16:56
Das Spiel hat jetzt wieder an an Fahrt aufgenommen und Augsburg stemmt sich aufopferungsvoll gegen den Rückstand.
14'
16:53
Beide Teams sind wieder vollzählig.
11'
16:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan MacMurchy (Adler Mannheim)
Stockschlag
11'
16:48
Tor für Adler Mannheim, 0:2 durch David Wolf
Augsburg bekommt die Scheibe nicht raus und Raedeke bedient Wolf dann mustergültig im Slot.
10'
16:48
Mannheim spielt Augsburg komplett an die Wand und es scheint nur eine Frage der Zeit, wann das zweite Tor fällt.
8'
16:45
Tor für Adler Mannheim, 0:1 durch Brent Raedeke
Spitzenmässiges Solo von Brent Raedeke. Er startet in der neutralen Zone, geht durch zwei Gegenspieler durch, Brady Lamb rutscht vor ihm weg und dann ist der Weg geebnet und der Stürmer schweisst die Scheibe in den Winkel.
6'
16:40
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Trevor Parkes (Augsburger Panther)
Parkes muss vom Eis, da er Akdağ mit dem Schläger am Kopf erwischt und dieser blutet.
6'
16:39
Kuriose Szene: Bei Holzmann und LeBlanc stimmen die Laufwege offensichtlich nicht und sie rauschen im Gegner der Adler ineinander.
4'
16:37
Im Slot wird LeBlanc, geht noch einen Schhritt und schiesst den Ex-Augsburger Endras im Tor der Gäste dann an.
2'
16:33
Ryan MacMurchy bekommt die Scheibe in die Mitte gespielt und prüft nach einer guten Minute gleich mal Jonathan Boutin - der fährt gerade noch den Schoner aus.
1'
16:31
Los geht's und Augsburg holt sich gleich mal das Eröffnungsbully.
1'
16:31
Spielbeginn
16:28
Die Stars betreten das Eis und gleich geht los zum Spiel der Plätze sechs gegen vier.
16:23
In den bisherigen vier Spielen im Jahr 2017 konnte Mannheim die Maximalausbeute von zwölf Punkten erringen. Sie sitzen damit den Kölner Haien im Nacken und schielen insgeheim sogar auf Rang zwei, den aktuell Nürnberg belegt. Das Prunkstück der Baden-Württemberger ist sicherlich die Offensive - ganze 122 Mal schlug bereits in den Toren der Gegner ein.
16:18
Nach zuvor fünf Siegen in Folge erwischte es Augsburg am Freitag in Köln. Mit 1:6 kamen sie gegen die formstarken Rheinländer unter die Kufen. Trotzdem haben sie mit elf Punkten Vorsprung noch ein beruhigendes Polster auf Rang sieben und gerade Daheim sind die Panther eine Macht.
16:13
Hallo liebe Eishockey-Freunde. Im Curt-Frenzel-Stadion empfangen die Augsburger Panther heute ab 16:30 Uhr die Adler Mannheim. Viel Spass beim Mitlesen.

Aktuelle Spiele

27.01.2017 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
1
1
0
0
Augsburger Panther
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
3
2
0
1
Eisbären Berlin
EHC München
München
4
1
2
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
2
3
0
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
0
2
2
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
1
0
Fischtown Pinguins
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
6
0
2
4
Adler Mannheim
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
0
0
2
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 38. Spieltag

16.09.2016
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
4
0
0
4
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
1
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
2
0
Fischtown Pinguins
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
1
2
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
3
0
3
0
Kölner Haie
EHC München
München
1
0
0
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
4
0
1
3
Krefeld Pinguine
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
2
1
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
0
2
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
18.09.2016
Straubing Tigers
Straubing
3
1
1
1
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
2
0
1
0
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
0
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
14:00 Uhr
n.P.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
EHC München
München
5
2
1
2
EHC München
Beendet
16:30 Uhr