Levi

  • Slalom
    11.11.2023 10:00
  • Slalom
    12.11.2023 10:00
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    1:51.68m
  • 2
    Leona Popović
    Popović
    Kroatien
    Kroatien
    +0.18s
  • 3
    Lena Dürr
    Dürr
    Deutschland
    Deutschland
    +0.30s
  • 1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 2
    Kroatien
    Leona Popović
  • 3
    Deutschland
    Lena Dürr
  • 4
    Schweden
    Sara Hector
  • 5
    Norwegen
    Mina Fuerst Holtmann
  • 6
    Kanada
    Ali Nullmeyer
  • 7
    Kanada
    Laurence St-Germain
  • 8
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • 8
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 10
    Kroatien
    Zrinka Ljutic
  • 11
    Österreich
    Katharina Huber
  • 12
    Italien
    Martina Peterlini
  • 13
    Frankreich
    Chiara Pogneaux
  • 13
    Österreich
    Marie Therese Sporer
  • 15
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 16
    Tschechien
    Martina Dubovska
  • 17
    Norwegen
    Bianca Westhoff
  • 18
    Slowenien
    Ana Bucik
  • 19
    Schweden
    Estelle Alphand
  • 19
    Schweiz
    Camille Rast
  • 21
    Schweiz
    Nicole Good
  • 22
    Österreich
    Katharina Gallhuber
  • 23
    Deutschland
    Emma Aicher
  • 24
    Norwegen
    Thea Louise Stjernesund
  • 25
    Albanien
    Lara Colturi
  • 26
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 27
    Schweden
    Cornelia Öhlund
  • 28
    Schweiz
    Mélanie Meillard
  • 29
    Liechtenstein
    Charlotte Lingg
  • 30
    Slowakei
    Petra Vlhová
14:05
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom Slalom-Doppelpack im finnischen Levi. Weiter geht es in der kommenden Woche mit einer Abfahrt der Frauen in Zermatt. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntagnachmittag!
14:01
Holdener wird Achte
Beste Schweizerin des Tages ist Wendy Holdener, die sich zeitgleich mit Katharina Liensberger auf Rang acht einsortiert. Michelle Gisin verlor mit ihrem zweiten Lauf noch zwei Plätze und wurde als zweitbeste Eidgenossin 15. In die Punkte fuhren zudem Camille Rast, Nicole Good und Mélanie Meillard, sie kamen am Ende auf Rang 19, 21 und 28 ins Ziel.
13:57
Sporer mit überragendem zweiten Lauf
Marie Therese Sporer war nach dem ersten Lauf nur 29., zeigte im zweiten Durchgang aber, was in ihr steckt. Mit der drittbesten Zeit kam sie am Ende noch auf Rang 13. Neben ihr unterstichen auch Katharina Liensberger und Katharina Huber ihre Klasse, sie landete auf Rang acht und elf. Das ÖSV-Quintett des zweiten Durchgangs vervollständigen Katharina Gallhuber als 22. und Franziska Gritsch als 26.
13:54
Podiumsplatzierung für Dürr
Der DSV darf heute zufrieden sein! Lena Dürr lieferte zwei starke Läufe ab und wird am Ende starke Dritte - nur Shiffrin und Popović waren heute knapp schneller. Auf die siegreiche US-Amerikanerin hat Dürr nur drei Zehntel Rückstand. Emma Aicher hatte es auch in den zweiten Durchgang geschafft, sie wird am Ende 23.
13:51
Shiffrin gewinnt, Vlhová scheidet als Führende aus
Was für ein dramatisches Finale beim Slalom in Levi! Die bislang überragende Fahrerin Petra Vlhová war als Führende in den zweiten Durchgang gegangen und hatte dort sogar zwischenzeitlich über eine Sekunde Vorsprung. Im Steilen war die Slowakin jedoch einmal unkonzentriert und fädelte prompt ein. Nutzniesserin ist Mikaela Shiffrin, die deshalb Tagessiegerin wird. Das Stockerl vervollständigen Leona Popović auf dem zweiten und Lena Dürr auf dem dritten Platz.
13:49
Petra Vlhová (SVK)
Petra Vlhová hat vom Start weg 76 Hundertstek Vorsprung und kann im Flachen ihren Vorsprung sogar klar ausbauen. Im Steilhang fädelt sie aber und scheidet aus! Was für ein Drama!
13:47
Mikaela Shiffrin (USA)
Shiffrin kommt gut ins Rennen rein und findet schnell ihre Linie. Sie kann bis zum steilen Teil ihren Vorsprung verteidigen, der dort aber zunehmend schmilzt. Im Ziel kann die US-Amerikanerin noch 18 Hundertstel retten - das ist die Führung!
13:46
Sara Hector (SWE)
Auch die Schwedin geht mit vollem Risiko ins Rennen und schmeisst sich von Beginn an den Berg herunter. Teils ist Hector aber etwas unsauber, sodass sie ein wenig an Zeit verliert. Im Steilen und im Schlussteil kann sie ihre Unsauberkeiten nicht ausmerzen, sodass sie im Ziel eine halbe Sekunde Rückstand hat.
13:44
Lena Dürr (GER)
Kann Lena Dürr Leona Popović etwas entgegensetzen? Oben verliert sie bereits drei Zehntel, weil ihr ein wenig die letzte Überzeugung fehlt. Im Steilen kommt sie dann gut in ihre Rhythmus und ist an der Kroatin dran. 16 Hundertstel fehlen ihr im Ziel auf die Führung - es war trotzdem ein starker Lauf!
13:42
Leona Popović (CRO)
Die Kroatin hat vom Start weg eine halbe Sekunde Vorsprung, riskiert aber trotzdem viel. Mit hohem Tempo kommt sie in den Steilhang und findet eine nahezu optimale Linie. Sie rauscht mit hohem Tempo ins Ziel und hat über eine Sekunde Vorsprung ins Ziel. Was für ein Höllenritt von Leona Popović!
13:40
Ali Nullmeyer (CAN)
Nullmeyer scheint oben, erst einmal ins Rennen finden zu müssen, baut dort wenige kleine Wackler ein. Im Steilen finden sie dann wieder besser ihren Rhythmus und kann ein hohes Tempo ins Flache mitnehmen. Ihr fehlt nur eine Hundertstel auf die Führung!
13:38
Wendy Holdener (SUI)
Holdener geht als letzte Hoffnung der Schweizerinnen ins Rennen und enttäuscht nicht! Sie baut zwar in den Übergang in den Steilhang eine kleine Ecke ein, bleibt aber trotzdem schnell. Hinten raus kann sie den Turbo nicht zünden, trotzdem macht sie ein gutes Rennen. Sie ist vorerst Dritte.
13:35
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Mina Fuerst Holtmann wirkt agil und wählt eine enge Linie. Mitterweile ist die Sonne zwar fast weg, trotzdem geht die Norwegerin hohes Risiko. Mit einer guten Ruhe in ihren Bewegungen rettet die neun Hundertstel Vorsprung ins Ziel!
13:33
Laurence St-Germain (CAN)
Die Kanadierin legt furios los und baut schnell ein hohes Tempo auf. Im Steilen fliegt ihr kurz ihr Stock zwischen die Beine, davon lässt sie sich aber nicht beirren. Sie bleibt schnell und kommt hauchzart vor Liensberger ist Ziel. Die Brechstange geht bei Laurence St-Germain voll auf!
13:32
Martina Dubovska (CZE)
Die Tschechin startet stark, hat aber klar Probleme im Steilhang. Vor allem ihre Rechtsschwünge sind leicht unsauber, bei diesen ist sie einfach zu zögerlich. Deshalb hat sie am Ende einen deutlichen Rückstand auf die Führung!
13:30
Zrinka Ljutic (CRO)
Die Kroatin kommt gut ins Rennen, ist lange Zeit mit Liensberger gleichauf. Im Steilen bliebt sie agil, fährt sogar zwischenzeitlichen einen kurzen Vorsprung heraus. Im letzten flacheren Teil fehlt ihr das letzte Tempo, sodass sie einen Wimpernschlag hinter Liensberger im Ziel ist.
13:28
Katharina Liensberger (AUT)
Bleibt Liensberger beste Österreicherin des Tages? Ja! Immer wieder ist sie im Steilen leicht zu spät und wird kurz ausgehoben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten findet sie aber ihre Linie und kann deshalb den Turbo zünden. Dank eines perfekten zweiten Teils setzt sie sich klar an die Spitze!
13:26
Michelle Gisin (SUI)
Die Schweizerin wirkt elegant, verliert aber zu Beginn des Rennens schon ihren Vorsprung. Im Steilen kann sie diesen auch nicht mehr gutmachen, ihr fehlt einfach der hohe Top-Speed. Unten packt sie dann doch noch den Turbo aus, für ganz vorne reicht das aber nicht.
13:25
Chiara Pogneaux (FRA)
Chiara Pogneaux baut im oberen Teil ihren Vorsprung aus und kommt gut ins Rennen. Im Übergang ins Steile findet sie aber nicht ihre Linie und braucht einige Tore, um wieder in den Rhythmus zu kommen. Unten macht sie wieder Zeit gut, sodass sie aktuell starke Dritte ist!
13:22
Katharina Huber (AUT)
Die zweitbeste Österreicherin des ersten Durchgangs kommt solide ins Rennen, verliert nur leicht auf die führende Peterlini. Im Steilen haben sie die Sichtverhältnisse zwar nicht verbessert, trotzdem geht sie  voll ins Risiko und verliert nicht so viel wie die Fahrerinnen zuvor. Mit einem starken Lauf setzt sie sich hauchzart an die Spitze!
13:20
Bianca Westhoff (NOR)
Bis zum Steilhang hat sie fast eine halbe Sekunde Vorsprung. Dann kann auch sie nicht ganz mithalten und verliert etwas an Zeit. Sie bleibt in ihren Aktionen trotzdem sauber und wird immerhin Dritte. Damit kann sie mehr als zufrieden sein!
13:19
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Thea Louise Stjernesund zeigt eine tolle Körpersprache, kann ihren Vorsprung vorerst verteidigen. Im Steilhang sind nun schlechtere Lichtverhältnisse, sodass dort das letzte Risiko nicht genommen werden kann. Sie verliert in diesem Abschnitt klar und hat keine Chance auf eine vordere Platzierung.
13:18
Mélanie Meillard (SUI)
Meillard hat von Beginn an Probleme, ihre Linie zu finden. An mehreren Toren ist sie spät dran und kann so kein wirkliches Tempo aufbauen. Sie sortiert sie deutlich hinter den Top-Platzierungen ein.
13:16
Ana Bucik (SLO)
Im Flachen ist Bucik noch voll mit dabei und wirkt angriffslustig. Im Steilen verliert sie dann aber fast eine Sekunde, weil ihr das letzte Timing fehlt. Im unteren flachen Teil kann sie dann wieder etwas Zeit gutmachen, trotzdem leuchtet auch bei ihr die Zeit rot auf.
13:14
Emma Aicher (GER)
Emma Aicher kommt zwar gut in ihren Lauf, dann muss sie beim Übergang ins Steile kurz etwas Tempo herausnehmen, um ihre Linie zu halten. Dann kommt sie immer wieder in Rutschphasen, sodass auch sie die Führende auch nicht in Verlegenheit bringen kann.
13:13
Lara Colturi (ALB)
Die junge Fahrerin zeigt eine gute Körpersprache und wirkt angriffslustig. Sie kommt immer wieder Rutschphasen, sodass sie sukzessive an Zeit verliert. Mit den vorderen Platzierungen hat sie nichts zu tun.
13:12
Katharina Gallhuber (AUT)
Die Österreicherin zeigt eine mutige Fahrt, ist aber teilweise zu mutig. Sie fährt eine sehr direkte Linie, sodass der letzte Top-Speed fehlt. Deshalb hat sie nicht mit den vorderen Platzierungen zu tun.
13:11
Camille Rast (SUI)
Die Schweizerin kommt gut ins Rennen und baut früh ein hohes Tempo auf. Dann verliert sie einmal kurz den Bodenkontakt und wird recht weit herausgetragen. Aufgrund des kleinen Fehlers kann sie nicht mehr vorne angreifen, sie hat circa eine halbe Sekunde Rückstand.
13:09
Estelle Alphand (SWE)
Alphand rutscht bei einem Rechtsschwung im Steilen leicht weg und verliert dadurch ein wenig Zeit. Die restliche Fahrt der Schwedin ist solide und ohne klar ersichtlichen Fehler, sodass sie als Dritte eintrudelt.
13:08
Cornelia Öhlund (SWE)
Cornelia Öhlund startet furios ins Rennen und baut schnell ein hohes Tempo auf. Im Steilen hat sie aber immer wieder Rutschphasen, sodass sie an Zeit verliert. Nahe im Ziel will sie wieder Gas geben, schafft es aber nicht mehr, an die Führungszeit heranzukommen.
13:06
Nicole Good (SUI)
Auch die Schweizerin startet stark und findet schnell ihren Rhythmus. Im Steilen rotiert sie immer wieder mit ihrem Oberköper und verliert ein wenig die Balance. Sie hat im Ziel über eine halbe Sekunde Rückstand.
13:05
Franziska Gritsch (AUT)
Gritsch kommt gut ins Rennen rein, mit dem Rennverlauf wird sie aber immer passiver und braucht bei ihren Schwüngen zu lang. Am Ende fehlt ihr deshalb über eine Sekunde auf die Spitze.
13:03
Martina Peterlini (ITA)
Gestern war Martina Peterlini ein Stück weiter vorne, heute ist sie auf einem guten Weg, weiter Plätze gut zu machen. Auch sie hat zwar bei einem Rechtsschwung leichte Probleme, die restliche Fahrt ist aber stark. Sie kommt knapp vor Sporer ins Ziel!
13:02
Marie Therese Sporer (AUT)
Die Österreicherin kommt gut in den zweiten Lauf, baut dann beim Übergang ist Steile einen kleinen Wackler an. Trotzdem bleibt sie schnell und direkt, sodass sie fast anderthalb Sekunden Vorsrpung aug Lingg hat!
12:59
Charlotte Lingg (LIE)
Eine Liechtensteinerin eröffnet den zweiten Durchgang! Lingg kommt gut vom Start weg, wirkt flink und angriffslustig. An manchen Schwüngen braucht sie recht lange, trotzdem darf sie ohne klaren Fehler zufrieden sein. Sie setzt die erste Richtzeit!
12:55
Der Kurs
Die Stangen im zweiten Durchgang sind etwas enger gesetzt, sodass der Kurs etwas drehender ist - dafür ist er etwas kürzer als im ersten Lauf.
12:45
Dürr in Lauerstellung
Einmal mehr dominierte Petra Vlhová den ersten Durchgang, die fast acht Zehntel Vorsprung auf die zweitplatzierte Mikaela Shiffrin hat. Auf Rang vier befindet sich aktuell Lena Dürr, sie liegt damit in Lauerstellung und hat noch alle Chancen, in die Entscheidung einzugreifen. Beste Schweizerin ist Wendy Holdener auf Rang sieben, die wohl einen perfekten zweiten Durchgang braucht, möchte sie im Rennen ums Podest noch ein Wörtchen mitreden. Katharina Liensberger liegt als beste ÖSV-Athletin aktuell auf Platz elf.
12:23
Willkommen zurück!
Willkommen zurück zum Slalom der Frauen in Levi! In 30 Minuten steht der Finaldurchgang der besten 30 Starterinnen des Tages an.
11:39
Finale um 13:00 Uhr
Wir verabschieden uns für den Augenblick aus Levi. Weiter geht es nach einer kurzen Pause um 13:00 Uhr mit dem Finale der besten 30 Starterinnen!
11:37
Holdener beste Schweizerin
Wendy Holdener zeigte sich zum Samstag verbessert, noch aber fehlt es der Swiss-Starterin in Richtung der Konkurrenz. Als Siebte besteht aber durchaus die Möglichkeit, im Finaldurchgang noch einmal anzugreifen. Michelle Gisin schlug sich als 13. ebenfalls ordentlich. Melanie Meillard wird als 18. im Finale früh wieder an der Reihe sein. Gleiches gilt für Camille Rast (23.) und Nicole Good (26).
11:36
Rückschlag für ÖSV-Frauen
Die Österreicherinnen konnten ihre Vortagesleistungen auf dem drehenden Kurs mit grossen Torabständen nicht bestätigen und landeten heute im Mittelfeld. Katharina Liensberger ist als Elfte die am besten platzierteste Österreicherin nach dem ersten Durchgang. Katharina Huber wird vom 15. Platz versuchen müssen, noch vorzukommen, während Katharina Gallhuber als 21. durchkam. Franziska Gritsch (27.) und Marie Therese Sporer (29.) schafften knapp den Sprung in den Finaldurchgang.
11:34
Aicher verstärkt DSV-Aufgebot im Finale
Neben Lena Dürr war es auch heute wieder nur Emma Aicher, die das Ticket für das Finale ziehen konnte. Sie wird als 20. des ersten Durchgangs dann aber wieder früh an der Reihe sein. Andrea Filser (38.) schied ebenso wie Jessica Hilzinger (42.) und Elina Lipp (56.) aus.
11:31
Vlhová wieder auf Siegkurs
Petra Vlhová ist also auch am Sonntag wieder auf Kurs in Richtung Sieg. Die Slowakin stellte mit 55,92 Sekunden einen starken Lauf hin und setzte sich mit 0,76 Sekunden souverän vor Mikaela Shiffrin auf den ersten Platz. Dahinter geht es eng zu. Sara Hector rangiert knapp hinter Shiffrin auf dem dritten Rang und auch Lena Dürr ist auf Platz vier noch mittendrin im Geschäft. So gar nicht passte es bei Anna Swenn-Larsson ein. Eine der besten Athletinnen des letzten Winters scheidet als 32. aus.
11:30
Nuunu Chemnitz Berthelsen (DEN)
Nuunu Chemnitz Berthelsen aus Dänemark macht wie schon am Samstag den Abschluss im ersten Durchgang. Beenden tut sie ihren Lauf allerdings nicht, nachdem sie schon früh viele Schwierigkeiten hatte.
11:25
Nina Astner (AUT)
Schnelles Ende für die letzte Österreicherin im Feld. Nina Astner fädelt früh ein und ist damit raus!
11:24
Elina Lipp (GER)
Elina Lipp steht vor ihrem zweiten Weltcuprennen und so sind die ganz grossen Ergebnisse noch nicht zu erwarten. Sie hat noch recht viel Respekt und kommt als 56. im Ziel an.
11:23
Lorina Zelger (SUI)
Lorina Zelger geht als letzte Schweizerin in den Stangenwald, kann aber nicht das grosse Ergebnis erzielen und scheidet auf dem vorletzten Platz aus.
11:22
A.J. Hurt (USA)
Es ist wie verhext bei  A.J. Hurt! Die US-Amerikanerin wurde gestern nach einem Einfädler noch verspätet aus der Wertung genommen, jetzt ist sie wieder stark unterwegs, verliert dann aber nach einem grossen Fehler viel Zeit und scheidet aus.
11:16
Lara Colturi (ALB)
Lara Colturi sorgt immer wieder mit einer hohen Startnummer für eine Überraschung und auch heute liefert das Skitalent wieder ab! Trotz ihrer Kreuzbandverletzung legt sie wieder alles rein und sichert mit Position 21 souverän ihr Ticket für das Finale.
11:10
Janine Mächler (SUI)
Janine Mächler war gestern nicht im Aufgebot der Schweiz, entsprechend wird sie scharf darauf sein, sich heute hervorzutun. Im flachen Teil kann sie noch ganz ordentlich mithalten und ist auf Kurs in Richtung Top 30, dann aber fehlt es im Steilen an der Technik und sie lässt mächtig an Zeit liegen. Sie wird das Finale nicht erreichen.
11:08
Lisa Hörhager (AUT)
Lisa Hörhager wird hingegen nicht auf Punkte hoffen können. Sie landet nach einer Unachtsamkeit im Schnee und scheidet aus!
11:06
Marie Therese Sporer (AUT)
Marie Therese Sporer hingegen muss zittern, ob sie heute zu einem zweiten Einsatz kommt. Die Österreicherin kann zwar kein grosses Feuerwerk abbrennen, kommt aber als solide 27. unten an.
11:06
Bianca Westhoff (NOR)
Bianca Westhoff kann mit einer starken Leistung überzeugen! Die junge Norwegerin zeigt, dass weiterhin was möglich ist und nach einem starken Run kommt sie im Zielraum gar nicht mehr aus dem Jubeln raus. Sie setzt sich auf den 16. Platz!
11:00
Andrea Filser (GER)
Andrea Filser ergeht es leider ähnlich. Auch die deutsche Starterin hat schon Feierabend, nachdem sie jenseits der besten 30 einfährt.
11:00
Stephanie Brunner (AUT)
Stephanie Brunner muss bereits zusammenpacken! Die Schwünge der Österreicherin passen nicht zusammen und immer wieder drückt sie da nach. Mit Platz 32 im Zielraum ist ihr Ausscheiden schon sicher.
10:58
Nicole Good (SUI)
Nicole Good kann die Leistung der jungen Französin zwar nicht toppen, kann aber ebenfalls hoffen, dass es für das Finale reicht. Sie schwingt auf dem 23. Platz ab.
10:56
Chiara Pogneaux (FRA)
Tolle Leistung von Chiara Pogneaux! Die Französin haut einen richtig guten Lauf für ihre Startnummer raus und springt tatsächlich im Ziel auf die 14. Position.
10:56
Madison Hoffman (AUS)
Anders sieht die Angelegenheit für Madison Hoffman aus, die gestern nach 22 Jahren Pause wieder dafür sorgen konnte, dass eine Australierin im Finale vertreten ist. Mit Platz 33 ist ihr Ausscheiden heute schon sicher.
10:55
Cornelia Öhlund (SWE)
Cornelia Öhlund lässt wieder aufhorchen und das 18-jährige Talent aus Schweden zeigt vor allem im oberen Abschnitt, was man von ihr erwarten kann. Im Steilen bleibt sie auch gut dabei und platziert sich schliesslich auf Platz 21. Damit sollten wir sie im Finale wiedersehen.
10:51
Vlhová dominiert erneut
Petra Vlhová lehrte der Konkurrenz auch heute wieder das Fürchten und nach den ersten 30 Athletinnen liegt die Slowakin voll auf Siegkurs. Mit einer Zeit von 55,92 Sekunden hat sie sich um 0,76 Sekunden von Mikaela Shiffrin absetzen können. Dahinter geht es eng zu und Sara Hector aus Schweden auf Platz drei und die Deutsche Lena Dürr als Vierte liegen nur wenige Hundertstel hinter der US-Amerikanerin zurück. Beste Schweizerin ist Wendy Holdener als Siebte. Katharina Liensberger ist als Elfte beste ÖSV-Starterin.
10:48
Elena Stoffel (SUI)
Elena Stoffel aus dem Swiss-Team schliesst die Gruppe der ersten 30 Athletinnen ab. Anders als für Aicher wird sie aber noch zittern müssen, ob es sich mit dem Finaldurchgang ausgeht. Die Schwünge sind noch nicht sauber hingestellt und sie landet auf dem 23. Platz.
10:47
Emma Aicher (GER)
Für Emma Aicher gab es gestern nichts Zählbares zu verzeichnen, heute sichert sie sich eine neue Chance und liefert insbesondere im oberen Teil eine sehr gute Fahrt ab. Den Steilhang fährt sie anschliessend auch sauber und entsprechend ärgerlich ist es dann, dass sie auf den letzten Metern dann doch noch einiges liegenlässt. Mit Platz 18 dürfte es aber ohne Schwierigkeiten in den Finaldurchgang gehen.
10:45
Melanie Meillard (SUI)
Wie schlägt sich Melanie Meillard in diesem Teil? Auch nicht optimal. Sie verliert wie ihre Teamkollegin auf den Wellen viel an Zeit. Im Steilen passt es besser von den Schwüngen, doch im Zielraum fehlen dann auch ihr schon die zwei Sekunden.
10:43
Camille Rast (SUI)
Das Flachstück entwickelt sich immer mehr zur grossen Schlüsselstelle in diesem ersten Durchgang. Camille Rast ist die nächste Athletin, die hier schon enorm an Zeit liegen lässt und sich schliesslich nicht in den Top 15 wiederfindet.
10:42
Katharina Gallhuber (AUT)
Schade! Katharina Gallhuber kommt super durch die ersten Tore, dann aber kommt ein Quersteher und das Tempo ist weg. Die Österreicherin hat nun mehr zu tun, überdreht immer wieder leicht und muss sich schliesslich auf Platz 17 einfinden.
10:41
Amelia Smart (CAN)
Amelia Smart kann in ihrer Technik nicht überzeugen und immer wieder drückt die Kanadierin in ihren Schwüngen nach. Ein Zeichen dafür, dass vielleicht am Material noch nicht alles passt. Nach drei Sekunden Rückstand und Platz 19 wird sie noch abwarten müssen, ob es für das Finale der besten 30 reichen wird.
10:39
Katharina Huber (AUT)
Katharina Huber meistert die erste Welle richtig gut und ist bei den besten Athletinnen dabei, auch danach schafft die Österreicherin es, die Schwünge gut reinzusetzen und bleibt konzentriert. Die Top Ten werden es aber dann doch nicht, nachdem sie auf den letzten Metern doch noch den Schnitzer einbaut. Sie ordnet sich auf Platz 14 ein.
10:38
Maria Therese Tviberg (NOR)
Maria Therese Tviberg nimmt einen guten Schwung mit aus dem Starthaus, ist oben richtig gut dabei und umso mehr dürfte sie sich dann über den Fehler ärgern! Sie fädelt auf der zweiten Welle in.
10:35
Jessica Hilzinger (GER)
Jessica Hilzinger ist noch nicht wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte und muss sich nach einer Verletzung heute wieder mit Schmerzen über den Hang quälen. Anders als am Samstag beendet sie ihren Lauf, mit Platz 20 aber dürfte es schwierig werden mit der Teilnahme im Finale.
10:34
Martina Dubovska (CZE)
Auch bei Martina Dubovska läuft es gut und die Tschechin kann sich in eine gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang bringen. Ärgern wird sie sich aber dennoch, denn hätte sie sich da im letzten Teil nicht noch einen Fehler geleistet, wäre sie sicher noch weiter vorne dabei.
10:32
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Mina Fuerst Holtmann springt als nächste Athletin in den Stangenwald. Oben zeigt sie sich angriffslustig und mit einer guten Linie hält sie sich in einem Bereich, in dem noch alles möglich ist. Auch danach schleichen sich keine groben Schnitzer ein und mit Platz acht darf Holtmann zu Recht im Ziel jubeln.
10:31
Andreja Slokar (SLO)
Anders als am Samstag ist der flache Teil heute schon ein Fingerzeig, wohin es gehen kann. Andreja Slokar aus Slowenien hat sich hier schon einen grossen Rückstand eingehandelt und das ist dann ganz schwer wieder aufzuholen, wenn man nicht alles reinlegt. Mit über drei Sekunden Rückstand schwingt Slokar ab.
10:30
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Thea Louise Stjernesund kann den oberen Teil richtig gut fahren und seit langem bleibt wieder eine Athletin im Bereich unter einer Sekunde. Im Steilhang kommt sie gut rein und liefert auch hier eine saubere Fahrt ab. Zum Verhängnis werden ihr dann aber die letzten Tore. Sie fährt zu grosse Schwünge, lässt dadurch Zeit liegen und verpasst dann doch noch knapp die Top Ten.
10:28
Michelle Gisin (SUI)
Die zweite Athletin aus der Schweiz ist dran. Gestern lieferte sie einen enorm starken Lauf ab, heute gehört zu denen, die mit der Kurssetzung nicht ganz glücklich sind. Sie findet nicht so recht in Position und landet auch zwei Sekunden hinter der Führenden.
10:26
Franziska Gritsch (AUT)
Noch konnten die ÖSV-Athletinnen nicht die guten Leistungen vom gestrigen Tag wiederholen. Passt es bei Franziska Gritsch jetzt besser zusammen? Sie hat an der Schlüsselstelle zu tun, fährt sie anders an als die übrigen Läuferinnen und verliert dadurch an Zeit. Der Abstand wächst über den restlichen Hang weiter an und sie muss sich auf den zwölften Zwischenplatz einfinden.
10:24
Katharina Truppe (AUT)
Schluss ist auch für Katharina Truppe! Bereits am Steilhang kommt sie nicht so wirklich zurecht und bekommt an der Welle Schwierigkeiten. Daraufhin geht der Rhythmus flöten und sie fädelt im unteren Abschnitt ein.
10:22
Paula Moltzan (USA)
Frühes Ende bei Paula Moltzan! Die US-Amerikanerin verhakt sich an der Schlüsselstelle im Flachteil. Sie fährt das Tor von der falschen Seite an und fädeln daraufhin ein.
10:21
Hanna Aronsson Elfman (SWE)
Die Schwedin geht nach einer Verletzung mit Schmerzen an den Start und kann entsprechend nicht das Maximum aus sich rausholen. Sie kann ihren Lauf nicht so hinsetzen, wie man es von ihr gewohnt ist und kommt mit über drei Sekunden Rückstand unten an. Damit wird es wohl nicht zu einem zweiten Run kommen.
10:19
Ana Bucik (SLO)
Ana Bucik kommt ebenfalls ratlos im Zielraum an. Wie die Starterinnen vor ihr, lässt sie auch schon oben im Flachen alles liegen und hat dann Schwierigkeiten, den Abstand irgendwie noch zuzulaufen. Mit 2,36 Sekunden landet sie noch hinter Liensberger.
10:17
Zrinka Ljutic (CRO)
Zrinka Ljutic ergeht es ähnlich. Sie leistet sich am gleichen Tor wie Liensberger den Fehler und dann ist es einfach nicht mehr möglich, Tempo aufzubauen und sich eine gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang zu sichern.
10:17
Katharina Liensberger (AUT)
Ärgerlich! Gestern war Katharina Liensberger so stark unterwegs und konnte sich den Podestplatz mitnehmen. Heute kommt früh ein gröberer Fehler und sie büsst an Geschwindigkeit ein. Liensberger scheint deutlich mehr Probleme zu haben und ihr Rückstand wächst immer mehr an. Nach einem völlig verkorksten Lauf ist sie nur Vorletzte und jetzt gilt es, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und im Finale wieder anzugreifen.
10:14
Ali Nullmeyer (CAN)
Ali Nullmeyer überzeugte gestern insbesondere im zweiten Durchgang, heute tut sie sich vom Start weg schwerer und es fehlt ihr die Dynamik und Kraft, wodurch sie bereits früh mächtig liegenlässt. Den Steilhang fährt sie zwar besser, doch durch den Zeitverlust oben ist dennoch nicht das grosse Ergebnis drin.
10:13
Laurence St-Germain (CAN)
Laurence St-Germain konnte gestern nicht anschreiben, heute bringt die Kanadierin ihren Lauf zwar ins Ziel, hat aber wieder mächtig zu tun und kann die Technik nicht sauber auf die Kante bringen. Mit 1,84 Sekunden landet sie weit hinten.
10:10
Leona Popović (CRO)
Weiter geht es mit Leona Popović. Die kann sich im Flachen mit einer aktiven Fahrt noch im Spiel halten, dann aber verliert sie gnadenlos, als es ins Steile geht. Nach 1,19 Sekunden Rückstand zuckt sie ratlos mit den Schultern. So schlecht war der Lauf am Ende aber nicht, denn hinter Vlhová ist alles sehr eng beisammen.
10:10
Petra Vlhová (SVK)
Ganz anders präsentiert sich die gestrige Siegerin! Petra Vlhová macht schon am Start richtig Dampf und mit kräftigen Stockschüben holt sie richtig früh viel Geschwindigkeit, die sie mit in den Hang nehmen kann. Danach überzeugt sie mit einer sauberen Technik und tollen Schwüngen, die ihr die souveräne Laufbestzeit von 55,92 Sekunden einbringt. 0,76 Sekunden schiebt sie sich vor Shiffrin und ist damit wieder die Topfavoritin!
10:07
Wendy Holdener (SUI)
Frust bei Wendy Holdener! Die Swiss-Starterin hat schon am Samstag mit dem Hang in Levi gehadert und auch in ihrem Lauf am Sonntag passt es nicht zusammen. Schon früh kommt der erste gröbere Fehler und auch danach schleichen sich immer wieder Ungenauigkeiten ein. Mit 0,94 Sekunden ist der Abstand abermals gross nach vorne.
10:07
Lena Dürr (GER)
Da hat sie aber noch richtig was raus gemacht! Lena Dürr leistet sich im oberen Teil einen gröberen Schnitzer, der viel kostet, doch mit einem enorm starken Steilhang kommt sie noch einmal ran und hält sich im Rennen um die Topplätze! 0,18 Sekunden stehen zu Buche, womit sie sich zunächst auf Platz drei einreiht.
10:05
Sara Hector (SWE)
Weiter geht es mit der nächsten Schwedin. Hector schaffte gestern ein gutes Resultat und auch heute ist sie gut aufgelegt! Sie bleibt im oberen Abschnitt mit einer guten Linie ganz nah dran an Shiffrin und auch im Steilen ist sie top unterwegs und leistet sie keine Rutschphasen. Sie geht mit einem guten Vorsprung in den Schlussabschnitt und der wirft sie dann doch tatsächlich noch knapp hinter die US-Amerikanerin zurück. Nur acht Hundertstel haben nach vorne gefehlt.
10:03
Mikaela Shiffrin (USA)
Jetzt könnte sich zum ersten Mal zeigen, was wirklich möglich ist, denn Mikaela Shiffrin steht oben und wirft sich aus dem Starthaus. Die knackt die bisherige Zeit schon einmal deutlich und knallt Swenn-Larsson einen mächtigen Vorsprung um die Ohren. Mit über zwei Sekunden Vorsprung kommt sie nach einem sauberen Lauf unten an. Wie viel ihre Zeit wert ist, wird sich dann in ein paar Läuferinnen zeigen.
10:02
Anna Swenn-Larsson (SWE)
Es ist angerichtet in Levi und mit Anna Swenn-Larsson aus Schweden begibt sich die erste Athletin in den Hang. Gestern konnte sie nicht das abliefern, was sie sich eigentlich erhofft hat. Wie passt es heute bei ihr zusammen? Sie meistert die erste Schlüsselstelle nach der ersten Welle gut, insgesamt aber merkt man ihr an, dass sie sich wieder schwertut und immer zu tun hat. Mit 59 Sekunden kommt sie im Ziel an.
09:55
Die Bedingungen
Auch heute treffen die Athletinnen wieder auf knackige Minusgrade in Levi. Bei minus 13 Grad geht es in den ersten Durchgang. Anders als bei den Männern, bei denen beide Weltcups an diesem Wochenende abgesagt werden müssten, droht kein Schnee und auch der Wind spielt keine Rolle.  Gesteckt ist der erste Durchgang von Jörgen Nordlund aus Schweden. Der hat bereits im oberen flachen Abschnitt eine Schlüsselstelle eingebaut, die schon früh die Athletinnen fordert.
09:51
Holdener früh an der Reihe
Für Wendy Holdener (5) gilt es im ersten Durchgang die frühe Startnummer besser zu nutzen als noch am Samstag und sich so früh in der Saison noch nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Neben ihr haben auch Michelle Gisin (17), Camille Rast (27), Melanie Meillard (28) und Elena Stoffel (30) Startpositionen in der Gruppe der ersten 30 Athletinnen. Nicole Good (29), Janine Mächler (57) und Lorina Zelger (72) werden das grosse Swiss-Aufgebot komplettieren.
09:47
Gibt es wieder ein gutes Teamergebnis?
Gibt es für das österreichische Team auch heute wieder ein gutes Teamergebnis? Neben Liensberger, die als Zehnte auf die Strecke geht, dürften sich auch Katharina Truppe (15), Katharina Huber (24) und Katharina Gallhuber (26) etwas vorgenommen haben. Franziska Gritsch (16) wird darauf hoffen, dass es heute besser läuft als am Samstag, an dem sie im ersten Durchgang ausfiel. Stephanie Brunner (41), Marie Therese Sporer (51) sowie Lisa Hörhager (52) und Nina Astner (77) vervollständigen das Aufgebot am heutigen Tag.
09:44
Die deutschen Starterinnen
Neben Lena Dürr, die heute als vierte Athletin in den Stangenwald gehen wird, sind vier weitere DSV-Starterinnen am Anlauf. Unter ihnen ist auch Jessica Hilzinger (22), die bei ihrer Verletzungsrückkehr ihren Lauf gestern abbrechen musste. Emma Aicher wird als 29. Starterin in den Hang gehen. Für Andrea Filser (42) und Elina Lipp (76) geht es mit höheren Startnummern los.
09:37
Wer sind die Favoritinnen?
Nach dem gestrigen Tag ist die Favoritenrolle heute klar an Petra Vlhová vergeben, die sich keinen Fehler leistete. Neben ihr dürfen es wieder Dürr, Shiffrin und Liensberger sein, die auf die übrigen Podestplätze schielen. Wiedergutmachung für den gestrigen Tag möchte sicherlich Wendy Holdener leisten, die sich als Zwölfte unter Wert schlug.
09:31
Vlhová dominiert am Samstag
Den Samstag dominierte im finnischen Norden Petra Vlhová. Die amtierende Slalom-Olympiasiegerin hatte sich in keinem ihrer beiden Läufe einen Fehler geleistet und sicherte sich am Ende mit einem überragenden Vorsprung von 1,41 Sekunden den Sieg. Zufrieden konnte auch Lena Dürr sein. Die DSV-Starterin beginnt ihre Slalom-Saison als Zweite. Dritte war Katharina Liensberger aus dem österreichischen Team. Mikaela Shiffrin, die nach einem Durchgang noch Dritte war, beendete den Tag als Vierte.
09:23
Guten Morgen!
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Slalom der Frauen in Levi. Um 10:00 Uhr steht der erste Durchgang an, bevor es dann um 13:00 Uhr in das Finale geht!

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1USAMikaela Shiffrin620
2ItalienFederica Brignone425
3SchweizLara Gut-Behrami405
4SlowakeiPetra Vlhová391
5SchwedenSara Hector296
6ItalienSofia Goggia286
7DeutschlandLena Dürr190
8ItalienMarta Bassino179
9KroatienZrinka Ljutic173
10KanadaValérie Grenier171