Antholz

  • 10km Sprint
    20.01.2023 14:30
  • 12.5km Verfolgung
    21.01.2023 15:00
  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    22:44.10m
  • 2
    Martin Ponsiluoma
    Ponsiluoma
    Schweden
    Schweden
    +31.40s
  • 3
    Sturla Holm Laegreid
    Laegreid
    Norwegen
    Norwegen
    +37.30s
  • 1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 2
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 3
    Norwegen
    Sturla Holm Laegreid
  • 4
    Deutschland
    Roman Rees
  • 5
    Norwegen
    Vetle Sjåstad Christiansen
  • 6
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 7
    Italien
    Tommaso Giacomel
  • 8
    Österreich
    Simon Eder
  • 9
    Deutschland
    Justus Strelow
  • 10
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 11
    Schweiz
    Niklas Hartweg
  • 12
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 13
    Kanada
    Adam Runnalls
  • 14
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 15
    Norwegen
    Johannes Dale
  • 16
    Schweiz
    Sebastian Stalder
  • 17
    Kanada
    Christian Gow
  • 18
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 19
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • 20
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 21
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 21
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • 23
    Finnland
    Tero Seppälä
  • 24
    Belgien
    Florent Claude
  • 25
    Schweden
    Jesper Nelin
  • 26
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • 27
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • 28
    USA
    Paul Schommer
  • 29
    Slowenien
    Jakov Fak
  • 30
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 31
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 32
    Finnland
    Tuomas Harjula
  • 33
    Deutschland
    David Zobel
  • 34
    Slowenien
    Alex Cisar
  • 35
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • 36
    Österreich
    Dominic Unterweger
  • 37
    Neuseeland
    Campbell Wright
  • 38
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • 39
    Deutschland
    Philipp Nawrath
  • 40
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • 41
    Ukraine
    Anton Dudchenko
  • 42
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • 42
    Frankreich
    Oscar Lombardot
  • 44
    Ukraine
    Denys Nasyko
  • 45
    Österreich
    David Komatz
  • 46
    Norwegen
    Filip Fjeld Andersen
  • 47
    Lettland
    Edgars Mise
  • 48
    Italien
    Didier Bionaz
  • 49
    Finnland
    Heikki Laitinen
  • 50
    Finnland
    Jaakko Olavi Ranta
  • 51
    Tschechien
    Adam Václavík
  • 52
    Italien
    Elia Zeni
  • 53
    Rumänien
    Dmitrii Shamaev
  • 54
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 55
    Bulgarien
    Blagoy Todev
  • 56
    Ukraine
    Taras Lesiuk
  • 57
    Estland
    Rene Zahkna
  • 58
    USA
    Maxime Germain
  • 59
    Schweden
    Emil Nykvist
  • 60
    USA
    Vaclav Cervenka
  • 61
    Litauen
    Maksim Fomin
  • 62
    Slowenien
    Anton Vidmar
  • 63
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • 64
    Kanada
    Logan Pletz
  • 65
    Rumänien
    George Buta
  • 66
    Slowenien
    Lovro Planko
  • 67
    Schweden
    Malte Stefansson
  • 68
    Italien
    Patrick Braunhofer
  • 69
    Slowakei
    Michal Sima
  • 70
    Moldau
    Maksim Makarov
  • 71
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • 72
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • 73
    Belgien
    Thierry Langer
  • 74
    Schweiz
    Joscha Burkhalter
  • 75
    Lettland
    Renārs Birkentāls
  • 76
    Tschechien
    Tomas Mikyska
  • 77
    Moldau
    Pavel Magazeev
  • 78
    Polen
    Jan Gunka
  • 79
    Schweden
    Peppe Femling
  • 80
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • 81
    Italien
    Daniele Fauner
  • 82
    Südkorea
    Timofey Lapshin
  • 83
    Bulgarien
    Konstantin Vasilev
  • 84
    Kasachstan
    Asset Dyussenov
  • 85
    Ukraine
    Artem Tyshchenko
  • 86
    Estland
    Raido Ränkel
  • 87
    Polen
    Marcin Zawół
  • 88
    Südkorea
    Dujin Choi
  • 89
    USA
    Vincent Bonacci
  • 90
    Rumänien
    Raul Antonio Flore
  • 91
    Kasachstan
    Sergey Sirik
  • 92
    Österreich
    Patrick Jakob
  • 93
    Tschechien
    Vitezslav Hornig
  • 94
    Kanada
    Trevor Kiers
  • 95
    Estland
    Robert Heldna
  • 96
    Japan
    Kiyomasa Ojima
  • 97
    Spanien
    Roberto Piqueras Garcia
  • 98
    Kasachstan
    Danil Beletskiy
16:04
Tschüss und bis morgen
Damit verabschieden wir uns vom Sprintrennen. Morgen stehen die Verfolgungsrennen der Frauen und Männer an, zu denen wir rechtzeitig wieder zurück sind. Auf Wiedersehen und bis morgen.
16:01
Eder top - danach lange nichts
Für die Österreicher hält Simon Eder als Achter erneut die Fahne oben. Hinter ihm kommt lange nichts, auch wenn Dominic Unterweger mit dem 36. Platz ein gutes Resultat erzielt. David Komatz bleibt im Rahmen seiner Möglichkeiten. Der 45. Rang sichert ihm einen weiteren Wettkampfseinsatz. Patrick Jakob ist als 92. chancenlos.
15:56
Finello und Burkhalter schwächeln
Auch die beiden Schweizer Protagonisten können ihre aufstrebende Form bestätigen. Niklas Hartweg ist erneut der Beste aus dem Schweizerteam mit Platz elf. Sebastian Stalder belegt Rang 16. Auch Serafin Wiestner ist heute zur Höchstform aufgelaufen. Mit einer Strafrunde freut er sich über einen guten 21. Platz. Jeremy Finello musste hingegen lange zittern und wurde am Ende nicht belohnt. Als 63. qualifiziert er sich nicht für das Verfolgungsrennen. Auch Joscha Burkhalter verpasst als 74. das nächste Rennen deutlich.
15:50
Zwei Deutsche in den Top Ten
Für das deutsche Team hat es zwar nicht auf das Podest gereicht, aber Roman Rees freut sich mit einem Schiessfehler über einen sehr starken vierten Platz. Auch Justus Strelow wird nicht mehr von seinem neunten Rang verdrängt und sichert sich ein tolles Top-Ten-Resultat. Benedikt Doll leistet sich zu viele Schiessfehler und kommt dafür dennoch auf einem überzeugendem zwölften Rang ein. David Zobel beendet das Sprintrennen auf Rang 33. Philipp Nawrath wird 39. und Johannes Kühn 54.
15:46
Alle Sportler durch
Der letzte Sportler ist im Ziel angekommen und so lohnt sich nun ein Blick auf das Gesamtergebnis. Vorne hat sich nichts mehr verändert und so feiert Johannes Thingnes Bø seinen nächsten Weltcupsieg vor Ponsiluoma und Lægreid.
15:44
Nawrath als 39. im Ziel
Mit der Startnummer 100 kommt Nawrath als letzter Deutscher ins Ziel. Mit Rang 39 schiebt er sich auch noch vor Johannes Kühn. Damit sind alle deutschen Biathleten, die heute an den Start gegangen sind, unter den besten 60 zu finden.
15:42
Kein gutes Ende für Finello
Die letzten Athleten befinden sich noch auf der Schlussrunde. Dennoch steht jetzt schon fest, dass auch Jeremy Finello nicht am Verfolger teilnehmen wird. Gleich zwei Athleten haben sich in den letzten Sekunden noch vor ihn geschoben und ihm vom rettenden 60. Rang verdrängt.
15:37
Unterweger schiebt sich an
Richtig gut läuft es für den jungen Dominic Unterweger. Er legt alle zehn Scheiben um und ist bei der letzten Zeitmessung vor dem Ziel auf einem guten 35. Platz unterwegs.
15:35
Zwei weitere Fehler für Nawrath
Mit bedachten Schüben nähert sich Nawrath nun seiner Stehendeinlage. Erneut ist es der erste Schuss, der vorbeifliegt. Die nächsten drei Sitzen, ehe Nawrath vor dem letzten Schuss noch einen extra Atemzug nimmt. Wo kommt er nach den Strafrunden raus? Es ist der 39. Rang mit einem Rückstand von einer Minute und 40 Sekunden.
15:33
Jakob nicht qualifiziert
Für Patrick Jakob ist der Traum vom Verfolger bereits vorbei. Mit drei Schiessfehlern läuft er auf dem 74. Rang ein und wird das Verfolgungsrennen nur als Zuschauer erleben dürfen.
15:30
Zitterpartie für Finello
Jeremy Finello ist mit fünf Strafrunden im Ziel angekommen und belegt momentan Rang 53. Für ihn ist nun auch noch Warten angesagt. Mit der Startnummer 74 hat sich der Bulgare Todev soeben bereits vor ihn gesetzt.
15:30
Die besten Drei
63 Athleten sind mittlerweile im Ziel angekommen und so lohnt sich ein Blick auf die vorderen Platzierungen. Johannes Thingnes Bø krönt sich erneut zum Sieger. Auf einem tollen zweiten Rang befindet sich weiterhin der Schwede Martin Ponsiluoma vor Sturla Holm Lægreid. Es sieht nicht danach aus, dass dieses Trio noch jemand trennen kann.
15:28
Nawrath setzt ersten Schuss daneben
Phlilipp Nawrath macht sich bereit. Er legt sich hin, visiert die Ziele an und beginnt direkt mit einem Fehler.  Alle weiteren Scheiben fallen und so ist für den Deutschen noch vieles möglich.
15:26
Kühn muss zittern
Vor wenigen Augenblicken ist auch Johannes Kühn im Ziel angekommen. Mit vier Schiessfehler lief heute nicht viel zusammen und Kühn muss für den Verfolger zittern. Derzeit ist er 45. und damit sechs Plätze hinter dem Österreicher David Komatz platziert.
15:21
Strelow begeistert
Auch Justus Strelow wird mit sich und seiner Leistung heute voll zufrieden sein. Mit Null Fehlern passt das Ergebnis am Schiessstand. Auf der Loipe verliert er 1:23 und ist nach dem Ziel momentan Neunter. Damit reiht er sich zwischen Simon Eder und dem Franzosen Claude ein. Derzeit ist kein anderer Athlet unterwegs, der schneller unterwegs ist als der Deutsche. Mit Philipp Nawrath ist der letzte Deutsche auf seiner ersten Runde.
15:21
Johannes Thingnes Bø gewinnt!
Der letzte Starter beginnt nun mit dem Rennen, aber schon jetzt hat die IBU Johannes Thingnes Bø zum Sieger des heutigen Sprintrennens erklärt. Damit fährt er seinen insgesamt 62. Weltcupsieg ein, seinen Zehnten in dieser Saison. Was für eine Dominanz!
15:17
Rees liefert ab
Roman Rees biegt auf die Zielgerade ab. Er hat auf der Schlussrunde richtig Gas gegeben und ist sogar eine Sekunde schneller gelaufen als Benedikt Doll. Das ist überragend. Am Ende läuft er auf Rang vier hinter Lægreid ein und kann Namen wie Christiansen und Jacquelin verdrängen.
15:15
Wiestner sichert sich den Verfolger
Auch Serafin Wiestner liefert am heutigen Freitag ein gutes Rennen ab. Mit einem Schiessfehler sollte ihm ein Platz unter den besten 60 sicher sein. Nach dem zweiten Schiessen liegt er auf einem soliden 26. Rang.
15:11
Strelow schiesst schnell
Justus Strelow blickt auf ein perfektes Liegenschiessen zurück. Nun biegt er zum Stehendanschlag ab. Bleibt er fehlerfrei? Ja! Mit einer schnellen Schiesseinlage von 23 Sekunden ist er der Vierte Athlet, der alle Scheiben umlegt.
15:10
Rees peilt Top Ten an
5 Treffer für Roman Rees! Der Deutsche wird der nächste Athlet, der in die Top Ten hineinlaufen kann. Auf Rang neun geht er in die letzte Runde. Von den Athleten vor ihm trennen ihn jedoch nur wenige Sekunde, sodass es für ihn durchaus auch noch weiter nach vorne gehen kann.
15:08
Stalder souverän
Soeben kommt Sebastian Stalder über die Ziellinie. Mit einem Fehler hat er genauso gut geschossen wie Johannes Thingnes Bø. Auf der Loipe hingegen nimmt der Norweger ihm 1:37 ab. Damit ist der Schweizer momentan auf Rang neun direkt hinter Benedikt Doll zu finden.
15:06
Eder und Hartweg dicht beisammen
Niklas Hartweg und Simon Eder überzeugen beide im Sprint. Als zwei von drei Athleten bislang blieben sie fehlerfrei. Eder ist momentan guter Fünfter, Hartweg reiht sich mit 15 Sekunden mehr auf Rang sechs ein.
15:03
Émilien Jacquelin lässt Federn
Der Franzose Émilien Jacquelin leistet sich nur einen Schiessfehler, kann diesen aber nicht über die Laufleistung retten. Auf der letzten Runde nimmt ihm der Führende alleine über 30 Sekunden ab und so reicht es am Ende nur für Rang vier.
15:02
Ponsiluoma vor Lægreid
Starkes Rennen von Martin Ponsiluoma! Mit einem Rückstand von 31 Sekunden fährt der Schwede vorne rein und sichert sich vorerst die zweitschnellste Laufzeit.
15:01
Rees startet mit einem Fehler
Roman Rees ist gestartet und hat seine erste Runde absolviert. Nach vier Treffern sieht alles solide aus, aber die fünfte Scheibe will nicht fallen. Der Fehler ist rechts tief und so muss auch er in die Runde.
14:59
Ponsiluoma will Duo sprengen
Der Schwede Martin Ponsiluoma schickt sich an mit einem Schiessfehler das norwegische Duo zu sprengen. Nach Kilometer 8.9 liegt er fast fünf Sekunden vor Sturla Holm Lægreid. Der Abstand nach vorne ist zu gross, aber möglichweise kann der Schwede den Kronprinzen nach hinten verweisen.
14:57
Wer kann Bø schlagen?
Für Johannes Thingnes Bø heisst es nun: Warten! Sein ärgster Konkurrent ist momentan erneut Sturla Holm Lægreid, der keinen Fehler geschossen hat. In der Zwischenzeit nach fast neun Kilometern liegen aber bereits über 30 Sekunden zwischen den beiden. Das wird Lægreid sicher nicht mehr aufholen können.
14:55
Johannes Thingnes Bø und Doll zeitgleich im Ziel
Benedikt Doll befindet sich auf der Strecke nun direkt hinter Johannes Thingnes Bø, der die beste Lokomotive darstellt. Doll hat sich nicht abschütteln lassen, was seine gute Laufform unterstreicht. Mit einem Rückstand von 1:30 ist er im Ziel momentan Zweiter.
14:53
Eder bleibt dran - Zobel raus
David Zobel kann sein gutes Liegenschiessen nicht mit in den Stehendanschlag transportieren. Hier lässt er zwei Scheiben stehen und muss jetzt eine gute letzte Runde in den Schnee brettern. Nun ist Eder am Schiessstand angekommen. Was macht er? Er trifft alle Ziele und sprintet zurück. Er ist derzeit eine Sekunde schneller unterwegs als der Schweizer Hartweg.
14:52
Lægreid will angreifen
Sturla Holm Lægreid ist zum zweiten Mal am Schiessstand angekommen. Kann er nochmal Druck ausüben? Ja! Alle Scheiben werden weiss und er schiebt sich zwischen den Weltcupführenden und Niklas Hartweg auf den zweiten Rang. In der Schlussrunde wird er jetzt Vollgas geben.
14:51
Hartweg blitzsauber
Super Schiessergebnis von Niklas Hartweg! Auch die fünf Ziele im Stehen legt er allesamt um und ist in der Zeitmessung mit einem Rückstand von 45 Sekunden Zweiter hinter Johannes Thingnes Bø.
14:49
Bø trifft alles
Derweilen zeigt Johannes Thingnes Bø erneut, warum er momentan der Favorit in jedem Rennen ist. Er ist auf der Strecke überragend unterwegs und zeigt beim Stehenschiessen keine Schwäche. Mit insgesamt einem Schiessfehler aus dem Liegendanschlag wird es schon jetzt ganz schwer, an ihm vorbeizukommen.
14:47
Kein gutes Schiessen von Doll
Benedikt Doll biegt nun als einer der Ersten zum zweiten Schiessen ab. Erneut will der dritte Schuss nicht den Weg ins Ziel finden. Vor dem letzten Schuss atmet der Deutsche dann noch einmal tief durch, aber es bringt nichts. Auch die letzte Patrone landet ausserhalb des Kreises und so wird es nichts mit einem weiteren Resultat unter den besten Zehn.
14:43
Zwei Norweger legen vor
Sturla Holm Lægreid trifft alle fünf Scheiben und macht sich auf die Zeitenjagd seines Landsmanns. Nach dem Schiessen sind es aber dennoch schon ganze elf Sekunden Rückstand, denn Johannes Thingnes Bø ist mal wieder in einer anderen Liga unterwegs.
14:41
Hartweg hält den Anschluss nach vorne
Trotz des einen Strafrunde ist der Träger des gelben und roten Trikots der Führende nach dem ersteen Schiessen. Dahinter reiht sich Zobel mit einem Rückstand von 13 Sekunden ein. Niklas Hartweg ist soeben durch den Liegendanschlag gekommen und blickt auf ein fehlerloses Ergebnis zurück. Mit der dritten Zwischenzeit geht es für ihn in die zweite Runde.
14:40
Zobel fehlerfrei
Super Schiessen von David Zobel! Er trifft alle fünf Ziele und kann sofort wieder auf die Strecke zurückkehren. Johannes Thingnes Bø lässt dagegen eine Scheibe schwarz und so muss auch er in die Strafrunde abbiegen.
14:39
Doll mit Fehler
Doll ist zeitgleich mit dem vor ihm gestarteten Iliev an den Schiessstand gekommen. Bei ihm passt der dritte Schuss nicht und so wird es erneut nichts mit der weissen Weste. Unterdessen hat Johannes Thingnes Bø den Deutschen Zobel auf der Strecke überholt.
14:38
Eine Strafrunde für Fak
Jakov Fak ist der erste Athlet am Schiessstand und darf das Liegenschiessen eröffnen. Er lässt eine Scheibe stehen und muss in Folge dessen eine Strafrunde extra absolvieren.
14:38
Immer mehr auf der Strecke
In der Zwischenzeit haben auch Niklas Hartweg und Simon Eder mit dem Wettkampf begonnen.
14:33
Doll beginnt schnell
Guter Beginn von Doll! Nach sieben Startern hat er die zweite Laufzeit nach 1.5 Kilometern hingelegt. Nur Johannes Thingnes Bø ist auf dieser kurzen Strecke bereits 12.4 Sekunden schneller.
14:33
Weltcupführender unterwegs
30 Sekunden hinter David Zobel ist nun auch der Weltcupführende Johannes Thingnes Bø gestartet. Der Deutsche wird vermutlich nicht lange alleine auf der Strecke bleiben, denn der Norweger ist läuferisch eine Nummer für sich.
14:31
Los geht es!
Pünktlich um 14:30 Uhr ist der Startschuss gefallen und Jakov Fak sprintet aus dem Starthaus heraus. Jetzt geht es erstmal Schlag auf Schlag. Alle 30 Sekunden wird ein Athlet in die Loipe geschickt. Zwei Minuten nach Fak startet Doll, eine weitere Minute später geht es für David Zobel los.
14:28
Eder als Zugpferd
Um 14:38:30 greift der erste Österreicher in das heutige Wettbewerbsgeschehen ein. Der 39 Jährige Simon Eder macht den Anfang. David Komatz, Patrick Jakob und Dominic Unterweger werden vermutlich nicht an die Leistung ihres Zugpferdes herankommen. Für Komatz sollte eine Qualifizierung für den Verfolger drin sein. Jakob und Unterweger werden den Fokus auf sich legen und versuchen ein fehlerfreies Rennen zu absolvieren.
14:22
Hartweg und Stalder führen an
Auch die schweizerischen Biathleten sind in dieser Saison in guter Form. Allen voran begeistert Niklas Hartweg von Rennen zu Rennen und auch Sebastian Stalder konnte zwischendurch ein Ausrufezeichen setzen. Hartweg wird als Neunter aus dem Starthaus gehen, Stalder folgt ihm 20 Athleten dahinter. Wie bei allen Sprintrennen liegen zwischen den Sportlern jeweils 30 Sekunden. Serafin Wiestner, Jeremy Finello und Joscha Burkhalter komplettieren das heutige Team und alle fünf wollen zwingend ein Resultat unter den besten 60 einfahren.
14:12
Doll will die Null
Die deutschen Biathleten haben mit Benedikt Doll ein ganz heisses Eisen im Feuer. Wenn bei dem 32-Jährigen alles zusammen passt, dann kann er ganz vorne mitmischen. In dieser Saison stimmt die Laufleistung schon extrem gut, aber der Schiessstand macht ihm das ein oder andere mal einen Strich durch die Rechnung. Bei zehn Treffern kann Doll die Norweger aber richtig ärgern. Für ihn geht das Rennen um 14:32 Uhr los. Die deutschen Zuschauer bekommen über die gesamte Distanz etwas geboten. Doll eröffnet das deutsche Aufgebot als Vierter und als 100. Starter geht Philipp Nawrath als Vorletzter in das Sprintrennen. Dazwischen wollen sich David Zobel, Roman Rees, Justus Strelow sowie Johannes Kühn eine gute Ausgangsposition für den kommenden Verfolger sichern.
14:03
Kein Weg führt an Bø vorbei
Pünktlich um 14:30 Uhr wird das heutige Sprintrennen durch den Slowenen Jakov Fak eröffnet. Richtig spannend wird es dreieinhalb Minuten später, wenn der Ausnahmeathlet Johannes Thingnes Bø in den Wettkampf eingreifen darf. Bei den Männern gab es in dieser Saison bislang zwölf Einzelrennen. Bei neun Rennen hiess der Sieger Johannes Thingnes Bø. Auch kurz vor der Weltmeisterschaft scheint kein Weg an dem Norweger vorbeizuführen. Auch seine engsten Konkurrenten stammen aus den eigenen Reihen. Der "Kronprinz" Sturla Holm Lægreid startet heute zwei Minuten hinter seinem Landsmann ins Rennen und hat den Vorteil, dass er weiss, welche Leistung es zu schlagen gilt.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum 10km Sprint der Männer aus Antholz! Rechtzeitig vor dem Start des Rennens der Skijäger beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø1589
2NorwegenSturla Holm Laegreid1098
3NorwegenVetle Sjåstad Christiansen935
4DeutschlandBenedikt Doll782
5SchwedenMartin Ponsiluoma779
6NorwegenTarjei Bø684
7NorwegenJohannes Dale674
8FrankreichQuentin Fillon Maillet671
9DeutschlandRoman Rees658
10FrankreichFabien Claude635