National League

Genève
1
1
0
0
Genève-Servette HC
Lausanne
4
0
2
2
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
10'
Riat
 / Lausanne:
25'
Genazzi
35'
Leone
46'
Grossmann
60'
Bozon
Mehr
    21:57
    Spielfazit
    Was für ein verrücktes Spiel! Alleine währen den ersten zwanzig Minuten kassiert Lausanne sechs Strafen, spielt elfeinhalb Minuten in Unterzahl. Dass Servette nur ein Tor erzielt, spricht nicht gerade für die Leistung von Patrick Emonds Mannschaft. Sie sind zwar oft im gegnerischen Drittel anzutreffen, finden den Weg vors Tor aber nicht wirklich. Den einzigen Treffer erzilet Riat in der zehnten Minute – natürlich im Powerplay.
    Im gleichen Stil geht es weiter im Mitteldrittel. Guebey zertrümmert Hudon auf grässliche Art und Weise das Knie. Lausanne rächt sich wenig später mit dem Ausgleich. Und es kommt noch besser für die Waadtländer: Ein Shorthander in der 35. Minute dreht das Spiel endgültig zugunster von Lausanne.
    Im Schlussdrittel sind die Batterien bei beiden Teams leer. Grossmann profitiert von einem schrecklichen Tanner-Aussetzer und erhöht auf 1:3. Schliesslich ist es Bozon, der mit dem einem Empty-Netter die Niederlage der Servettiens besiegelt.
    Mit diesem Sieg nimmt Lausanne Kurs auf das Spitzentrio der Tabelle. Servette muss dagegen weiterhin am Strich zittern.
    60
    21:57
    Spielende
    Lausanne beendet die Durststrecke gegen Servette. Mit 1:4 fegen sie Servette aus dem Stadion.
    60
    21:56
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
    Mit einer Strafe endet das Spiel. Prägend.
    60
    21:54
    Empty Net Goal für Lausanne HC, 1:4! Tim Bozon trifft ins leere Tor
    Wenig später scheppert es im Genfer Tor. Bozon, der vor dem Spiel noch von seinem Ex-Klub geehrt worden war, netzt zum 1:4 ein. Damit ist das Spiel entschieden.
    60
    21:54
    Die letzte Minute ist angebrochen. Descloux hat den Kasten verlassen.
    58
    21:51
    Servette rennt die Zeit davon. Noch gut zwei Minuten bleiben zu spielen.
    56
    21:48
    Wieder die Servettiens im Angriff. Vermin bring die Scheibe in der Nähe des Slots aufs Tor. Stephan ist wieder zur Stelle.
    55
    21:47
    Servette nun wieder etwas stärker. Sie können sich im gegenerischen Drittel festsetzen. Dann hat Maurer viel Platz. Stephan muss abprallen lassen und kann den anbrausenden Fehr nur mit geeinten Kräften seiner Vorderleute stoppen. Geht da doch noch was?
    53
    21:43
    Überhaupt keine Gefahr, die in diesem Powerplay von Servette ausgeht. Einzig Riat kann sich im Stile eines NHL-Spielers nochmals in Szene setzen.
    52
    21:43
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
    Die erste Strafe im dritten Drittel! Bertschy steigt etwas gar aggressiv gegen Moy ein.
    50
    21:42
    Die Servettiens scheinen zu einer Reaktion nicht fähig. Zu träge und müde wirken sie im Schlussdrittel.
    47
    21:37
    Wenig später hat Malgin gar das 1:4 auf dem Stock! Die Servette-Vordermannschaft kann sich bei Descloux bedanken, der seine Mannschaft zumindest vorläufig im Spiel hält.
    46
    21:34
    Tor für Lausanne HC, 1:3 durch Robin Grossmann
    Was für ein Patzer von Tanner Richard! Mercier passt zum 13. Stürmer hinter dem Tor. Dieser lässt sich die Scheibe wie ein Junior abluchsen. Jäger passt daraufhin sofort zu Grossmann, der keine Mühe hat, die Scheibe per Handgelenkschuss im Tor zu versenken. Lausanne auf dem Weg zum ersten Sieg gegen Servette seit beinahe einem Jahr!
    45
    21:31
    Druckphase von Servette. Sattes Geschoss von Marco Maurer auf Stephan. Dieser kann mit dem Schoner abwehren.
    43
    21:28
    Zum ersten Mal kehrt so etwas wie Ruhe ins Spiel ein. Und wow, noch wurde keine einzige Strafe ausgesprochen.
    41
    21:28
    Wenig später ist auch Servettes Fehr wieder von der Strafbank zurück.
    41
    21:27
    Beginn 3. Drittel
    Das Schlussdrittel läuft!
    21:09
    Drittelsfazit
    21.5 Minuten von 40 Minuten wurden bisher im Powerplay gespielt. Auch das Mitteldrittel bietet mehr raue Aggression als spielerische Klasse. Inzwischen ist das Total an Strafminuten auf 49 angewachsen. Die Erwähnenswerteste: Guebey versetzt Hudon einen unschönen Kniestich, der deswegen verletzt ausscheidet. Auch für Guebey ist die Partie mit dieser unschönen Aktion zu Ende. Ach ja, Tore gab es auch noch. Kurz nach Guebeys Aussetzer markiert Genazzi den Ausgleich. Den Führungstreffer erzielt Robin Leone in der 25. Minute gar in Unterzahl! Lausanne hat das Spiel also gedreht. Ist Servette zur Reaktion fähig?
    40
    21:08
    Ende 2. Drittel
    Dann ist ein nicht minder unterhaltsames Drittel zu Ende. Lausanne dreht die Partie und führt mit 2:1.
    39
    21:06
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
    Ja. Fehr muss wegen übertriebener Härte raus.
    39
    21:04
    Völlmin verliert die Scheibe vor dem eigenen Kasten an Conacher. Dieser passt sofort auf Malgin, dessen Schuss an Descloux hängen bleibt. Dann folgt ein aggressives Gerangel vor dem Genfer Tor, das wohl wieder zu Strafen führen wird.
    37
    21:02
    In dieser verrückten Partie sind Powerplays gar nicht mehr wirklich vom regulären Spiel zu unterscheiden. Ehe man sich versieht hat Tömmernes seine Strafe berets abgesessen, ohne dass Lausanne zu irgendwelchen Chancen gekommen wäre.
    35
    21:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Henrik Tömmernes (Genf-Servette)
    Als nächstes gibt es, wie könnte es auch anders sein, eine Strafe. Tömmernes stellt einem Lausanne-Spieler von hinten ein Bein und wandert völlig zurecht auf die Strafbank.
    35
    20:58
    Unterzahl-Tor für Lausanne HC, 1:2! Robin Leone trifft
    Die erste Strafe ist soeben abgesessen, da gelingt den Lausannern der Breakaway. Frick mit dem langen Pass auf Leone. Der sprintet bis vors Tor, zieht ab. Descloux ist an der Scheibe noch dran, hält sie eigentlich bereits fest. Doch dann fällt ihm die Scheibe doch noch runter und landet im Tor. Lausanne führt völlig entgegen den Spielverlauf.
    32
    20:56
    Oejdemark geht auf Mercier los, was in einem kleinen Gerangel endet. Die Schiedsrichter greifen durch und senden die beiden Streitvögel auf die Strafbank.
    32
    20:54
    Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Victor Oejdemark (Lausanne HC)
    32
    20:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonathan Mercier (Genf-Servette)
    32
    20:52
    Jäger hat viel Platz und versucht den Puck im linken oberen Eck zu versenken. Descloux hält gewohnt souverän.
    30
    20:51
    Die Strafe ist vorbei. Servette übersteht die Mega-Strafe.
    28
    20:50
    Lausanne drückt auf einen weiteren Treffer. Doch auch Servette verteidigt jetzt konsequenter.
    25
    20:43
    Tor für Lausanne HC, 1:1 durch Joël Genazzi
    Nur wenig später ist der Ausgleich da! Genazzi versenkt die Scheibe eiskalt auf Zuspiel von Kenins.
    25
    20:43
    Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Enzo Guebey (Genf-Servette)
    Wüste Aktion von Guebey. Ein Kniestich gegen Hudon bedeutet für ihn den Vorzeitigen Feierabend! Auch Hudon scheint nicht weiterspielen zu können.
    24
    20:39
    Nach diesem Abschluss verbleibt das Spielgeschehen lange in der neutralen Zone. Powerplay-Action? Fehlanzeige! Mercier ist zurück auf dem Eis.
    23
    20:38
    Topscorer Malgin kann aus bester Position abziehen! Descloux kriegt nun immerhin was zu tun, ins Wanken gerät er aber noch lange nicht.
    21
    20:37
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonathan Mercier (Genf-Servette)
    Es geht weiter mit den Strafen. Diesmal trifft es aber ein Servette Spieler – zum ersten Mal in dieser Partie. Mercier muss wegen eines Beinstellens zum Abkühlen auf die Strafbank.
    21
    20:34
    Beginn 2. Drittel
    Das Mitteldrittel läuft. Kommt Lausanne im Mitteldrittel jetzt mal zum Spielen?
    20:18
    Drittelsfazit
    Was für ein verrücktes erstes Drittel! Alleine währen den ersten zwanzig Minuten kassiert Lausanne sechs Strafen, spielt elfeinhalb Minuten in Unterzahl. Dass Servette nur ein Tor erzielt, spricht nicht gerade für die Leistung von Patrick Emonds Mannschaft. Sie sind zwar oft im gegnerischen Drittel anzutreffen, finden den Weg vors Tor aber nicht wirklich. Den einzigen Treffer erzilet Riat in der zehnten Minute – natürlich im Powerplay.
    20
    20:18
    Ende 1. Drittel
    Wenig später ist Conachers Strafe zu Ende. Das Drittel Sekunden danach auch. Servette führt mit 1:0!
    20
    20:16
    Frick beinahe mit dem Shorthander! Wow, nun Lausanne das beinahe den Ausgleich erzielt. Omark initiiert den Konter, Frick zieht mit. Der Querpass gelingt perfekt. Frick ist im Abschluss aber nicht genügend kaltblütig.
    20
    20:15
    Das Servette-Powerplay ein weiteres Mal harmlos. Man muss schon anmerken, gehen die Servettiens nur mit einem Tor in die Kabine, ist das etwas enttäuschend.
    19
    20:15
    Die Schussstatistik bisher: 23 zu 5. Das überrascht bei diesem Strafenregen der Lausanner aber nicht.
    18
    20:14
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Conacher (Lausanne HC)
    Das ist doch nicht zu fassen! Conacher sitzt schon wieder draussen. Der Lausanne-Stürmer muss wegen eines Hakens zwei weitere Strafminuten absitzen.
    18
    20:11
    Servette zwar während zwei Minuten in der Lausanner Zone, jedoch ohne wirklich gute Möglichkeit.
    16
    20:10
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Conacher (Lausanne HC)
    Das gibts doch nicht! Schon wieder eine Strafe gegen Lausanne. Conacher muss als nächster in die Kühlbox.
    15
    20:09
    Omark mit einem Zucker-Querpässchen für Vermin. Dieser zieht ab – und verzieht.
    14
    20:08
    Die vielen Strafen verunmöglichen natürlich auch einen sauberen Spielaufbau aufseiten Lausannes.
    14
    20:08
    Immerhin ist nun die Strafe wegen zu vieler Spieler vorbei.
    13
    20:07
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Gibbons (Lausanne HC)
    Selten dämliche Strafe von Gibbons. Er versetzt seinem Gegenspieler im Zweikampf einen total unnötigen Faustschlag und brockt seinem Team so eine doppelte Unterzahl auf.
    13
    20:05
    Brandgefährlicher Abschluss von Le Coultre! Die Scheibe zischt mit hoher Geschwindigkeit auf den Lausanne-Kasten. Stephan hat Mühe, abzuwehren. Die Scheibe ist für einen kurzen Moment frei in der Luft, kann einen Moment später aber aus der Gefahrenzone spediert werden.
    12
    20:05
    War der vorherige Treffer übrigens ein Abschiedsgeschenk Riats? Der Servette-Spieler könnte bald zu den Washington Capitals in die NHL wechseln.
    12
    20:04
    Kleine Strafe (2 Minuten) für (Lausanne HC)
    Schon wieder zu viele Spieler auf dem Eis bei Lausanne! Damit kommt Servette erneut in den Genuss eines Powerplays. Und eines erneuten Treffers?
    10
    20:03
    Nach kurzer Konsultation entscheiden sie auf Tor.
    10
    19:59
    Die Schiedsrichter schauen sich den Treffer kurz im Video an, vermuten eine Behinderung des Torhüters.
    10
    19:59
    Tor für Genf-Servette, 1:0 durch Damien Riat
    Und wenig später fällt der Treffer! Damien Riat steht ungedeckt in bester Position vor dem Tor. Fehr spielt ihn gekonnt an. Riat macht eine Ausweichbewegung und zieht ab. Der Puck flitzt durch den Beinewald der Lausanne-Verteidigung direkt ins Tor.
    9
    19:58
    Dieses Powerplay deutlich besser. Le Coultre zieht von der blauen Linie ab, Winnik steht in der Mitte zum Ablenken. Das gelingt aber nicht wirklich.
    8
    19:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Barberio (Lausanne HC)
    Gleich im Anschluss gibt es eine Strafe gegen Lausanne. Winnik holt sie heraus. Barbario ist wegen eines Hakens zwei Minuten draussen.
    8
    19:56
    Servette wird stärker! Winnik taucht plötzlich gefährlich vor dem Tor auf, nachdem Richard ein feines Pässchen gespielt hat. Stephan verliert die Balance, kann den Puck aber aus der Gefahrenzone bugsieren.
    7
    19:54
    Ablenker in der Luft von Ronald Kenins! Die Scheibe ist aber schwierig, sauber zu treffen. Sie verfehlt das Tor dementsprechend deutlich.
    6
    19:51
    Omark mit einem gefährlichen Schuss, bei dem Stephan seine Liebe Mühe hat. Er hat aber alles unter Kontrolle. Lausanne inzwischen wieder komplett.
    4
    19:50
    Kleine Strafe (2 Minuten) für (Lausanne HC)
    Zu viele Spieler bei den Waadtländern auf dem Eis. Das gibt eine Zwei-Minuten-Strafe.
    3
    19:48
    Lukas Frick wie schliesst wie bereits sein Teamkollege vorher von der blauen Linie ab. Wieder ist der Schuss aber total ungefährlich.
    2
    19:47
    Erster Abschluss von Lausanne. Descloux – übrigens der beste Goalie der Liga bis jetzt – hält gewohnt sicher.
    1
    19:45
    Die Grenats wollen sogleich beweisen, wer hier Hausherren sind. Schon in der ersten Minute führen sie mehrere kernige Checks aus.
    1
    19:44
    Spielbeginn
    Die Unparteiischen eröffnen mit dem ersten Puckeinwurf das Spiel!
    18:18
    Aufstellung Lausanne HC
    18:18
    Aufstellung Genève-Servette HC
    17:59
    Um 19:45 geht es los in der Les Vernets. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!
    17:55
    Schiedsrichter
    Geleitet wird die Partie von Marc Wiegand und Thomas Urban. Assistiert werden sie von Stany Gnemmi und Christophe Pitton.
    17:53
    Trainer
    Während beim Genève-Servette HC Patrick Emond an der Seitenlinie steht, ist es beim Lausanne HC Craig MacTavish.
    17:47
    Das letzte Aufeinandertreffen
    Lausanne wartet seit drei Partien auf einen Sieg gegen Servette. Der letzt datiert vom letzten Januar. Damals schlug man Servette auswärts mit 0:3. Mit 4:1, 1:0 nach Penaltyschiessen und 2:3 haben sie seither verloren. Das letzte Mal vor etwas weniger als einem Monat. Die Löwen haben also definitiv eine Rechnung mit den Grenats offen.
    17:35
    Ausgangslage
    Im heutigen Romandie-Derby lockt ein Knaller in der vorderen Tabellenhälfte. Heimteam Servette steht momentan mit 27 Punkten aus 16 Spielen auf dem fünften Rang. Weit voraus ist der heutige Gast Lausanne: Obwohl nur ein Platz besser klassiert, liegen ganze neun Punkte zwischen den beiden Mannschaften. So sind auch die Motive der beiden Clubs völlig verschieden. Lausanne könnte mit einem weiteren Sieg zum Spitzentrio um Zug, ZSC und Fribourg aufschliessen. Servette kämpft hingegen noch immer um einen direkten Playoff-Platz, ist nur ein Punkt vom siebten Rang entfernt. Beide Mannschaften werden also hochmotiviert in die heutige Partie steigen.
    17:33
    Herzlich willkommen
    Herzlich willkommen zur Partie der 32. Qualifikationsrunde in der National-League-Saison 2020/21. Im heutigen Spiel messen sich der Genève-Servette HC und der Lausanne HC.

    Aktuelle Spiele

    12.01.2021 19:45
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    2
    1
    1
    0
    ZSC Lions
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    0
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    3
    1
    0
    EHC Biel-Bienne
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    0
    0
    0
    0
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    0
    1
    1
    HC Ambri-Piotta
    Genève-Servette HC
    Genève
    0
    0
    0
    0
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    7
    1
    2
    3
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Davos
    HC Davos
    6
    4
    1
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    EV Zug
    Zug
    3
    0
    1
    2
    EV Zug
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    1
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 13. Spielwoche

    01.10.2020
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    0
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    4
    2
    1
    1
    HC Lugano
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    0
    0
    0
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    1
    2
    2
    Lausanne HC
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    2
    0
    1
    1
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    2
    0
    2
    0
    SC Bern
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    02.10.2020
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    6
    1
    4
    1
    EHC Biel-Bienne
    Lausanne HC
    Lausanne
    0
    0
    0
    0
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    Genève-Servette HC
    Genève
    5
    1
    3
    1
    Genève-Servette HC
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    0
    1
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    0
    3
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    0
    1
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    EV Zug
    Zug
    3
    1
    1
    1
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    5
    1
    2
    2
    ZSC Lions
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    09.10.2020
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    0
    3
    1
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    5
    2
    3
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr