National League

Rapperswil
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Ambri-Piotta
4
1
2
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
15:45 Uhr
Rapperswil:
29'
Červenka
 / Ambri-Piotta:
2'
Upshall
27'
Hofer
28'
Flynn
60'
Flynn
Mehr
    60
    18:15
    Auf Wiedersehen
    Es war mir wieder einmal eine grosse Freude, dich mit den wichtigsten Spielszenen dieser Partie zu füttern. Ich bedanke mich recht herzlich für deine Aufmerksamkeit und wüsche dir weiterhin einen angenehmen Samstagabend. Hoffentlich bis bald!
    60
    18:15
    Ausblick
    Ambri-Piotta geniesst nach diesem kraftraubenden Wochenende einige freie Tage. Für die Tessiner geht es am kommenden Freitag weiter. Sie sind dann in der Innerschweiz beim EV Zug zu Gast. Die Lakers greifen ebenfalls in fünf Tagen wieder in das Geschehen ein. Die Rapperswiler empfangen zuhause die ZSC Lions aus Zürich. Tolle Spiele, die du selbstverständlich bei uns im Live-Ticker mitverfolgen kanst.
    60
    18:09
    Die Tabelle nach diesem Spieltag
    60
    18:04
    Fazit 3. Drittel
    Die Partie bleibt bis zum Ende ein ganz enger Krimi. Die Lakers lassen Ambri zeitweise kaum Platz zum atmen und erspielen sich einige Hochkaräter.Dufner lässt es scheppern und haut das Ding an den Pfosten.Auch Ambri bekundet Pech mit der Torumrandung.Ein sattes Geschoss von Müller landet an der Lattenunterkante. Manzato macht die Schotten gegen Ende komplett dicht und Flynn ist für die Entscheidung ins leere Tor verantwortlich. Ambri feiert den ersten Sieg im neuen Jahrzehnt und meldet sich im Strichkampf zurück! Die Lakers sehen ihre Playoff-Hoffnung langsam aber sich davonschwimmen. Der Abstand zum achtplatzierten SCB beträgt weiterhin beachtliche zehn Punkte.
    60
    18:03
    Spielende
    Nachdem Ambri gestern noch als Verlierer das Eis verlassen musste, können sie dies heute mit einem Siegerlächeln im Gesicht tun. Gleich mit 1:4 bodigen sie die Rapperswil-Jona Lakers!
    60
    18:03
    Empty Net Goal für HC Ambri-Piotta, 1:4! Brian Flynn trifft ins leere Tor
    ie Entscheidung in dieser Partie ist gefallen! FLYNN kann die nach vorne gespielte Scheibe aufnehmen und trifft von der rechten Seite in das leere Tor.
    60
    17:59
    Die Lakers Stürmer weiter nach vorne. Upshall kann die Scheibe erobern und spediert sie in Richtung des verlassenen Gehäuses. Dufner kann den Puck gerade noch vor der Linie stoppen.
    59
    17:58
    Timeout Lakers
    Jetzt wirft das Heimteam noch einmal alles in die Waagschale. Nyffeler bleibt draussen und jetzt heisst es alles oder nichts. Ob die Ansprache von Tomlinson Früchte trägt?
    59
    17:57
    Nyffeler ist draussen und die Lakers agieren mit sechs Feldspielern. Zwerger ist der erste, der es mit dem Treffer ins leere Tor versucht. Dieses Unterfangen misslingt ihm jedoch. Bully vor Manzato!
    59
    17:56
    Manzato hält fantastisch! Simek zieht vor das Tor und will den Anschlusstreffer erzielen. Der Schlussmann von Ambri sagt nein und macht alles dicht!
    58
    17:55
    Ambri wird hinten eingeschnürt. Die Abschlüsse kommen für meinen Geschmack ein wenig zu harmlos daher. Hinter diese Pucks muss mehr Dampf. Langsam aber sicher läuft ihnen dann auch die Zeit davon.
    57
    17:54
    Die Rapperswiler probieren alles, aber irgendwie will es nicht. Maier ist der nächste, der sich versucht und scheitert. Manzato verschiebt sich geschickt und kann den Puck mit seinem Oberkörper blockieren.
    56
    17:53
    Die Lakers mit einem Fehlpass in der gegnerische Zone. Müller zieht los und will seinen Mitspieler bedienen. Die Scheibe prallt aber am Schlittschuh des Lakers Verteidiger ab und kommt gefährlich auf die Kiste. Nyffeler muss sich ganz lange machen, dass er diese Scheibe noch aus der Ecke fischt.
    55
    17:52
    Cervenka mit einem guten Abschluss. Dotti stellt sich ihm jedoch in den Weg und blockt diesen. Starke Aktion des Verteidigers!
    55
    17:52
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Cédric Hächler (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    55
    17:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominic Zwerger (HC Ambri-Piotta)
    Jetzt werden noch Nettigkeiten ausgetauscht. Einige Faustschläge werden ausgetauscht. Die beiden Streithähne wandern gemeinsam auf die Strafbank. Es geht mir vier gegen vier weiter.
    55
    17:50
    Der vorhin sanktionierte Schneeberger macht auf sich aufmerksam. Er schiesst knapp vor der blauen Linie und prüft Manzato. Dieser hat mit diesem Geschoss keine Mühe. Viel zu zentral fliegt die Pille auf den Kasten!
    54
    17:49
    Die Ostschweizer starten ihre Schlussoffensive! Das führt aber auch dazu, nach in der Rückwärtsbewegung Leute fehlen. Upshall lanciert D'Agostini auf der rechten Seite und dieser zieht sofort ab. Sein Schuss fliegt knapp am linken Pfosten vorbei.
    53
    17:48
    Latenschuss Ambri
    Da wäre beinahe die Entscheidung gefallen! Müller zimmert das Spielgerät an den Querbalken. Das wäre ein Ding gewesen. Somit bleiben die Lakers aber weiterhin am Leben.
    52
    17:47
    Trotz einer gewissen Passivität ist es Fora der einmal abzieht. Nyffeler weiss eine Zeit lang nicht wo die Scheibe ist. Mit allem was sie haben, können die Lakers sich befreien.
    51
    17:46
    Ambri ist nicht wirklich darin interessiert, hier das vierte Tor zu erzielen. Es geht für sie mehr darum, die Scheibe nicht dumm zu verlieren und Zeit von der Uhr zu nehmen.
    50
    17:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Schneeberger (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Jetzt geht es hitzig zu und her! Schneeberber langt da sehr entschlossen zu und tut dies zu entschlossen. Das unterbindet die Aufholjagd der Lakers natürlich.
    49
    17:43
    Time-Out Ambri
    Luca Cereda versucht von der Bande ein Zeichen zu setzten und seinen Spielern eine kleine Pause ermöglichen. In der letzten Zeit spielen nur noch die Lakers nach vorne.
    49
    17:42
    Die Lakers mit der nächsten Aktion in der Offensive. Hächler mit einem Abschluss aus zentraler Position vor dem Tor. Manzato kann die Scheibe erst im Nachspringen blockieren.
    48
    17:41
    Es ist ein ständiges hin und her. Profico scheitert mit seinem Versuch. Es ist ein Spiel auf Messers Schneide. Jeder Ausgang scheint noch denkbar.
    47
    17:40
    Eggenberger mit einem Abschluss in der Offensive! Kurz darauf wird Müller losgeschickt und dieser kann alleine auf Nyffeler zu spazieren. Der Schlussmann der Laker bleibt lange Stehen und kann den Puck mit seinem Oberkörper abwehren.
    46
    17:39
    Wieder einmal ist Ambri in der Offensive am Werk. Fischer zieht von der blaune Linie ab! Dieser Abschluss zischt am Gehäuse vorbei und lanciert sogleich den Gegenangriff. Dünner kommt von der linken Seite angefahren. Sein Pass in die Mitte findet keinen Abnehmer.
    45
    17:37
    Pfostenschuss Lakers
    Die Leventiner spielen hier ein ganz heisses Spiel. Sie ziehen sich ein wenig zurück und gehen nicht mehr voll drauf. Beinahe wird dieses Verhalten wieder bestraft. Dufner zieht ab und lässt die Torumrandung erzittern!
    44
    17:36
    Das muss der Anschlusstreffer sein! Eggenberger mit einem tollen Pass aus dem eigenen Drittel heraus. Clark kann alleine auf Manzato losziehen und scheitert an diesem. Da hat er den Schuss einen ticken zu hoch angesetzt.
    44
    17:35
    Die Lakers können sich nicht aus dem eigenen Drittel befreien und so kommt Hinterkircher zum Abschluss. Dieser hat kein Tor beabsichtig, sondern wohl eher ein Bully. Dies gelingt ihm. Mission erfolgreich!
    43
    17:34
    Clark mit einer nächsten vorzüglichen Möglichkeit. Zentral vor dem Tor kommt er zum Abschluss und verzieht kläglich. Diese Scheibe muss auf das Gehäuse! Die Lakers aber mit einer starken Phase, sie schnüren Ambri in dessen Drittel ein.
    43
    17:32
    Jelovac mit einem riesen Aussetzer! Er spielt die Scheibe durch die eigenen Zone hindurch und ermöglicht damit Casutt eine hervorragende Möglichkeit. Dieser kann Manzato aber nicht überwinden. Viel Glück für Ambri.
    42
    17:31
    Ambri mit dem ersten Vorstoss. Zwerger mit einem Pass von der linken Seite auf seinen Mitspieler. Der kann die Scheibe aber nicht annehmen!
    41
    17:30
    Cervenka ist optimistisch, dass das womöglich klappen könnte. Kurz nachdem die Scheibe wieder im Spiel ist, zieht er ab und prüft Manzato ein weiteres Mal. Die Abschlüsse kommen jedoch weiterhin zu ungenau daher.
    41
    17:30
    Beginn 3. Drittel
    Der Puck ist zurück in dieser Partie! Gelingt den Lakers hier noch das Comeback?
    40
    17:28
    Weiterhin eine in Sachen Schüsse äusserst ausgeglichenen Angelegenheit. Die Lakers sind zurzeit mit 18 zu 20 Abschlüssen auf das gegnerische Tor in Rückstand. Die Effizienz, welche gestern noch so gut funktioniert hat, lässt heute zu wünschen übrig.
    40
    17:13
    Fazit 2. Drittel
    Wir nähern uns langsam aber sicher einem Spiel, dass tatsächlich Spektakel Charakter hat. Zuerst deutet nichts auf ein packende Partie in den zweiten 20 Minuten hin. Doch dann geht es Schlag auf Schlag. Hofer bringt Ambri mit zwei Längen in Front.Eine Minute später ist es Hinterkircher, der aufgrund eines Checks gegen den Kopf in die Kühlbox wandert. Die Chance für die Ostschweizer in dieser Partie anzukommen. Denkste! Flynn zieht in Unterzahl los und vernascht Nyffeler per Backhand.Der Frust der Zuschauer entlädt sich in ersten Pfiffen. Ein Pfiff halt dann kurze Zeit später auch von den Schiedsrichtern durch die Arena in Rapperswil-Jona. Plötzlich sitzen zwei Spieler der Tessiner draussen und diese Gelegenheit lassen sich die Lakers nicht nehmen. Mit dem Tor zum 1:3 fliegen tausende von Plüschtiere auf das Eis.Diese werden hilfsbedürftigen Kindern zugeschickt. Starke Aktion! Weniger stark ist das Überzahlspiel des Heimteams. In mehreren Minuten mit einem Mann mehr bringen sie erschreckend wenig zustande.
    40
    17:12
    Ende 2. Drittel
    Die Lakers drücken noch einmal in Überzahl. Casutt verzieht deutlich über das Tor. Die Sirene ertönt und die Spieler verabschieden sich für einen kurzen Moment in den Katakomben. Ambri führt mit 1:3!
    40
    17:10
    Beinahe de zweite Shorthander an diesem Abend. Upshall kann auf der linken Seite starten und scheitert mit seinem Versuch Nyffeler zwischen den Beinen zu erwischen nur knapp.
    40
    17:09
    Das Boxplay der Tessiner funktioniert wieder hervorragend. Die Lakers haben grösste Mühe, in die Zone zu gelangen und wenn sie einmal drin sind, werden alle Passoptionen zugemacht.
    39
    17:08
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Giacomo Dal Pian (HC Ambri-Piotta)
    Da hat es Dal Pian mit dem Forechecking ein wenig übertrieben. Es ist derweilen ein schmaler Grat.
    39
    17:07
    Das Bully bringt nichts ein. Die Ostschweizer werden von den Tessiner stark unter Druck gesetzt. In diese Druckphase hinein kommt eine Strafe gegen Ambri.
    38
    17:06
    Ambri spielt das in der Offensive momentan ein wenig zu umständlich. Auf der Gegenseite machen es die Ostschweizer auf die einfache Art. Vukovic zieht auf der rechten Seite in die Zone hinein und bringt den Puck auf das Gehäuse von Manzato. Der kann die Scheibe festhalten, provoziert damit aber ein Bully.
    37
    17:05
    Loosli mit einem nächsten Abschluss. Aus einem ganz spitzen Winkel versucht es der freche Kerl. Manzato lässt sich von einer solchen Aktion nicht beeindrucken und macht alles dicht.
    36
    17:04
    Die Heimmannschaft mit einer nächsten guten Gelegenheit. Der Puck flieg umher wie im Flipperkasten und landet am Ende bei Eggenberger. Dieser kann die Scheibe nicht sofort kontrollieren und damit bleibt ihm die Chance ins leere Tor einzusetzen verwehrt.
    35
    17:03
    Die Strafen der beiden Spieler sind abgelaufen und so spielen wir weiter mit fünf gegen fünf! Die Heimmannschaft kann noch etwas gefährlich provozieren. Sie finden den Weg an den vielen Beinen jedoch nicht vorbei.
    33
    17:01
    Zuerst sind es die Ostschweizer, welche sich in der Zone von Ambri festsetzten können. Nach einem kleine Intermezzo ist dieser Zustand auch schon Geschichte. Auf der Gegenseite ist es D'Agostini der im Drittel der Lakers umherkurvt. Der Abschluss landet neben dem Gehäuse.
    32
    17:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jannik Fischer (HC Ambri-Piotta)
    Es geht mit vier gegen vier weiter! Viel Platz auf dem Eis. Die beiden Streithähne werden in die Kühlbox geschickt.
    32
    17:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    32
    16:59
    Ambri kombiniert sich schön durch die Zone der Lakers. Müller bekommt den Puck auf der rechten Seite und lässt mit einem Haken seinen Gegenspieler ins Leere laufen. Der Abschluss ist ebenfalls gut, Nyffeler kann diesen aber zur Seite abwehren.
    32
    16:57
    Die Lakers setzten in der Offensive gekonnt nach und schnappen sich die Scheibe. Loosli kann die Scheibe von der Bande wegtragen und sieht an der blauen Linie zu Profico. Dessen Abschuss kann Manzato mit dem Schoner abwehren.
    31
    16:56
    Gegen Ende der Strafe ist es Müller, der von der rechten Seite abzieht. Der Puck fliegt weit am Tor vorbei und landet im Fangnetz oben. Ambri ist wieder komplett!
    30
    16:54
    Die Lakers nun mit einem deutlichen Plus an Selbstvertrauen. Clark lanciert auf der linken Seite Rowe. Dieser kann seinen Topskorer in der Mitte nicht wie gewünscht lancieren. Kurze Zeit später ist es Profico, der es in Überzahl versucht. Eher schlecht als recht dieser Abschluss.
    29
    16:52
    Die Plüschtiere fliegen von den Zuschauerrängen auf das Eis! Die kleinen flauschigen Dinger werden in ein Spital ausserhalb der Schweiz gebracht. Eine tolle Geste! Zum Glück haben die Lakers hier ein Tor erzielt.
    29
    16:49
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:3 durch Roman Červenka
    Die Lakers nutzen diese fünf gegen drei Situation gekonnt aus. Clark bedient den freistehenden CERVENKA auf der rechten Seite. Dieser zögert keine Sekunde und haut den Puck in das weiter entfernte Eck.
    29
    16:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Michaël Ngoy (HC Ambri-Piotta)
    Die Lakers mit der Möglichkeit mit zwei Mannen mehr zu agieren. Da muss das Tor fallen, wenn sie hier noch gewinnen wollen.
    29
    16:47
    Nach dem Tor verlässt Nyffeler das Eis. Sein Ersatz Bader kommt auf das Eis. Was nach einem Torhüterwechsel aussieht, ist keiner. Nach einigen Augenblicken kehrt die Nummer 1 der Lakers zurück. Womöglich ist etwas an der Ausrüstung nicht ganz richtig.
    28
    16:46
    Unterzahl-Tor für HC Ambri-Piotta, 0:3! Brian Flynn trifft
    Ist das bitter! FLYNN zieht in Unterzahl los und sieht sich keinem Gegenspieler mehr gegenüber. Vor Nyffeler behält er die Ruhe und legt sich die Scheibe auf die Backhand. Von dort bugsiert er den Puck ins Gehäuse.
    27
    16:45
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Mattia Hinterkircher (HC Ambri-Piotta)
    Die Chance für die Lakers zurückzukommen? Ein Check gegen den Kopf wird sanktioniert.
    27
    16:44
    Tor für HC Ambri-Piotta, 0:2 durch Fabio Hofer
    HOFER zieht energisch in die Zone der Lakers hinein. Sein Pass zur Seite wird geblockt und landet so wieder vor seiner eigenen Schaufel. Nyffeler geht auf die Knie und Hofer lupft den Puck geschickt unter die Querlatte!
    27
    16:42
    Jetzt ist Nyffeler unter Dauerbeschuss. Gleich das nächste Geschoss fliegt in Richtung des Kasten der Nummer 60. Upshall ist vor dem Tor positioniert und kann die Scheibe gefährlich ablenken. Der Schlussmann der Ostschweizer ist zur Stelle.
    26
    16:41
    Flynn mit einer genialen Pass zu Fora! Dieser kann vor dem Tor nicht reüssieren. Da hat ein wenig die Überzeugung gefehlt, sowie die letzte Durchschlagskraft.
    25
    16:39
    Simek sieht seinen Teamkollegen Wellman der an der generischen blauen Linie positioniert ist. Der Pass kommt gerade noch rechtzeitig und so kann Wellman losziehen. Anstatt den Pass zu seinem Mitspieler sucht er selbst die Abschluss. Manzato macht sich ganz grosse und verkürzt den Winkel geschickt. Am Ende ist er mit seinem Schoner zur Stelle.
    24
    16:39
    Dieser Manzato ist sackstark heute. Einen Abschluss aus dem Slot von Maier pariert er mit seiner Fanghand gekonnt. Sofort schnellt diese in die Höhe und pflück den Puck runter.
    24
    16:38
    Zum Abschluss der Überzahl ist es Loosli der abzieht und sein Glück versucht. Der Stürmer der 4. Linie zielt genau auf den Bauchnabel von Manzato und so ist dieser nicht zu bezwingen.
    23
    16:37
    Simek zieht kompromisslos in das Drittel von Ambri hinein. Ansatzlos zieht er ab und zwingt Manzato zu einer Parade mit seinem Schoner. So ist der Schlussmann der Leventiner natürlich nicht zu beeindrucken.
    23
    16:36
    Das ist sehr schwach, was die Lakers in Überzahl zeigen. Klar Ambri hat das zweit beste Boxplay der Liga. Einmal in die Zone eindringen dürfte man trotzdem. Bisher spielt sich das Geschehen mehr in der neutralen Zone ab oder im Drittel der Lakers!
    22
    16:35
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Isacco Dotti (HC Ambri-Piotta)
    Die goldene Möglichkeit für das Heimteam hier den sofortigen Ausgleich zu erzielen.
    21
    16:34
    Da ist die erste gefährliche Aktion der Ostschweizer. Schneeberger mit einem Abschluss von der blauen Linie. Vor dem Gehäuse sind gleich zwei Teamkollegen postiert. Diese können die Puck noch ablenken. Manzato zeigt sich aber weiterhin bestechend sicher.
    21
    16:33
    Beginn 2. Drittel
    Das Spielgerät ist wieder zurück und wir freuen uns auf eine hoffentlich weiterhin spannende Partie! Die Lakers entscheiden das erste Bully für sich.
    20
    16:29
    Die Spiele am Sonntagnachmittag im Überblick
    20
    16:27
    Wenig Abschlüsse im 1. Drittel
    Die Torhüter wurden in den bisherigen 20 Minuten noch geschont. Nyffeler musste fünfmal eingreifen und sein Gegenüber Manzato konnte sich sechsmal auszeichnen. Das Gesehene haut uns noch nicht vom Hocker. Was aber noch nicht ist, kann ja noch werden.
    20
    16:16
    Fazit 1. Drittel
    Ambri ist immer noch auf der Suche nach dem ersten Sieg im Jahr 2020. In den bisherigen vier Partien hagelte es reihenweise Niederlagen.Wollen die Leventiner ein ernstzunehmender Kandidat für einen möglichen Playoff-Platz bleiben, dann müssen heute drei Punkte her. Die Leventiner haben sich für diese Partie einiges vorgenommen. Von Beginn an wirken sie äusserst präsent und gewillt hier den Ton anzugeben.Folgerichtig gehen sie nach etwas mehr als einer Minute durch einen Direktschuss von Upshall in Führung.Ein Spektakel erhoffen wir uns und was bekommen wir? Ein Spiel mit mehr Action zwischen den Toren als unmittelbar davor. Ambri mit grösseren Spielanteilen und mit den besseren Torchancen durch Upshall, D'Agostini oder Trisconi. Letzt genannter kann einen katastrophalen Fehlpass vor dem Lakers Tor nicht zum zweiten Treffer ummünzen.Nyffeler hält seine Farben mit tollen Paraden im Spiel.
    20
    16:15
    Ende 1. Drittel
    Nach einem Blitzstart hat die Partie deutlich an Schwung eingebüsst! Es läuft immer etwas, dies aber meist zwischen den Toren und nicht direkt davor. In rund 15 Minuten geht es weiter! Ambri führt auswärts mit 1:0.
    20
    16:13
    Ambri versucht es immer wieder via Bande in die Zone der Lakers zu gelangen. Das riechen diese aber und so kann sich Simek die Scheibe schnappen. Kurz bevor dieser zum Abschluss kommt, ist Fora zur Stelle.
    20
    16:12
    Aufgepasst die Leventiner befinden sich wieder einmal in der offensiven Zone. Die Lakers halten mit grossem Körpereinsatz dagegen und können sich den Puck schnappen. Sofort wird dieser raus befördert. Die Drittelpause ist keine Minute mehr entfernt.
    19
    16:10
    Kuriose Szene
    Kuriose Szene! Manzato ist plötzlich im eigenen Gehäuse gefangen. Von hinter dem Tor kommen zwei Spieler nahe am Torpfosten vorbei und touchieren dabei das Netz. Das Tor wird aus der Verankerung gerissen und begräbt den Schlussmann von Ambri beinahe.
    18
    16:09
    Wieder ist Ambri in der Offensive. Plastino mit einem energischen Vorstoss in das gegnerische Drittel. In der Mitte sieht er seinen mitgelaufenen Mitspieler. Der Pass kommt grundsätzlich nicht schlecht, aber der Stürmer von Ambri kann die Scheibe nicht bändigen. Kurze Zeit später schliesst Fora ab und prüft Nyffeler. Dieser macht ein grandioses Spiel bis hierhin.
    17
    16:07
    Riesendussel für die Lakers! Vor dem eigenen Tor verliert Profico den Puck und ermöglichen Ambri eine Top-Chance. Trisconi kann von seinem Fehlzuspiel nicht verwerten. Nyffeler ist zur Stelle und bewahrt seine Farben von etwas schlimmerem.
    16
    16:05
    Auf der Gegenseite ist es der andere Topskorerer, der für Furore sorgt. Er läuft hinter dem Tor durch und versucht es per Backhand. Beim Abschluss kommt er zu fall und fordert eine Strafe. Ein Kontakt war da, aber das reicht nicht!
    15
    16:04
    D'Agostini mit dem Scheibengewinn in der Zone der Lakers. Er umkurvt das Gehäuse von Nyffeler und will in der Mitte seinen Mitspieler Upshall anspielen. Dieser wird von Hächler aber sackstark abgeschirmt. Keine Chance für den Kanadier da an diesen Puck zu kommen.
    14
    16:03
    Weiterhin einen äusserst ausgeglichenen Angelegenheit in Rapperswil-Jona. Ambri mit einer Nuance mehr Spielanteilen. Hofer wird im Drittel der Lakers angespielt und sogleich von zwei Verteidiger angegangen. Nach einem langen Fight landet die Scheibe bei Dufner und dieser kann die Situation klären.
    13
    16:02
    Gerade in diesem Moment als die Strafe von Cervenka abgelaufen ist, wird dieser sogleich lanciert. Der Pass aus der eigenen Zone kommt jedoch einen ticken zu steil daher und so verpufft auch diese Offensivaktion.
    12
    16:01
    Nach einer kurzen Anlaufschwierigkeit sind die Bianconeri wieder im Drittel des Gegners anzutreffen. D'Agostini versucht es aus halblinker Position. Nyffeler ist mit der Schulter zur Stelle.
    11
    16:00
    Kurz nachdem das Bully gespielt ist, sind die Leventiner bereits installiert und lassen die Scheibe schön laufen. Ein Pass von Zwerger kommt aber zu ungenau daher und so verlässt der Puck das Drittel der Lakers.
    10
    15:59
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Aufgrund eines Stockschlages wird Cervenka in die Kühlbox geschickt.
    10
    15:58
    Clark kann für einmal die Scheibe im Drittel von Ambri halten. Er überlässt Randegger und dieser verliert den Puck an der Bande. So wird das natürlich nichts mit dem Ausgleichstreffer.
    10
    15:57
    Fischer mit einem Geschoss von der blauen Linie. Sein Abschluss sieht er geblockt von einem Verteidiger der Lakers. Die beiden Torhüter können sich bisher nicht beklagen. Ihr Arbeitsaufwand hält sich schwer in Grenzen.
    9
    15:56
    Von Torszenen werden wir noch nicht überschüttet in diesen ersten Spielminuten. Vieles läuft in der neutralen Zone ab und wenn es Mal gefährlich wird, ist es meist ein schlechte Zuspiel, dass alles zunichte macht.
    8
    15:55
    D'Agostini zeigt seinen ganze Klasse. Auf der rechten Seite kann er sich mit einem Dribbling wunderbar durchsetzen. Sein Pass in die Mitte ist auch nicht von schlechten Eltern. Vor dem Tor gelingt es seinen Mitspielern jedoch nicht, die Scheibe auf das Gehäuse zu lenken.
    7
    15:54
    Die Lakers mit dem Versuch das Spiel schnell zu machen. Der Konter misslingt jedoch aufgrund eines ungenauen Zuspiels. Wenig später ist es Cervenka, der von der linken Seite auf Manzato zulaufen kann. In der nahen Ecke ist alles dicht und so bleibt es beim 0:1 Rückstand.
    6
    15:52
    Die Rapperswiler sind in dieser Partie noch nicht angekommen. Als sie sich einmal im gegnerischen Drittel festgesetzt haben, kommt der Fehlpass und das Ganze Spiel beginnt von vorne.
    5
    15:51
    Die Leventiner machen das stark in Unterzahl. Sie lassen den Lakers kaum Platz und so haben diese grosse Mühe, sich im generische Drittel zu installieren. In der zweiten Minute des Powerplay können sie sich kein einziges Mal festsetzte. Ambri-Piotta ist wieder komplett!
    4
    15:50
    Sofort sind die Ostschweizer installiert. Wellman ist der Erste, der abschliesst und an Manzato scheitert. Nach einem tollen Pass in die Mitte zu Clark versucht dieser die Scheibe auf die rechte Seite zu spielen. Sein Backhandpass kann abgefangen werden und Ambri schmeisst die Scheibe aus dem eigenen Drittel.
    3
    15:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Neuenschwander (HC Ambri-Piotta)
    Sogleich die Chance für die Lakers hier auszugleichen. Neuenschwander hackt und stört seinen Gegenspieler hartnäckig. Irgendwann war jedoch dann zuviel des Guten.
    2
    15:48
    Tor für HC Ambri-Piotta, 0:1 durch Scottie Upshall
    Da ist der frühe Führungstreffer für Ambri! Flynn schnappt sich die Scheibe hinter dem Tor der Lakers. Vor Nyffeler taucht UPSHALL auf und der wird von seinem Teamkollegen sogleich angespielt. Per Direktabnahme hämmert er die Scheibe hoch in den Netzhimmel.
    2
    15:46
    Die Leventiner mit einer ersten Offensiven Annäherung. An der Bande verlieren die Bianconeri jedoch die Scheibe. Im Gegenzug ist es Wellman, der es mit einem sogenannten Buebetrickli versucht. Er scheitert jedoch an Manzato.
    1
    15:45
    Spielbeginn
    Der Puck ist im Spiel! Ambri kann das erste Bully für sich entscheiden. Nach wenigen Augenblicken haben wir bereits den ersten Unterbruch. Die Schreib hat das Spielfeld verlassen.
    15:36
    Die Spieler kommen auf das Eis und drehen ein paar Runden. In der St.Galler Kantonalbank Arena scheint alles bereit zu sein. In wenigen Augenblicken geht es mit der Partie zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und dem HC Ambri-Piotta los!
    15:00
    Schiedsrichter
    Die heutige Partie wird von Michael Tscherrig und Mikko Kaukokari geleitet. Die beiden werden bei ihrer Arbeit von Roman Kaderli und Flavio Ambrosetti unterstützt. Auf eine intensive aber faire Partie!
    14:56
    Ambri mit einem neuen Mann zwischen den Pfosten
    Benjamin Conz hat sich seine Rückkehr nach einer rund einmonatigen Verletzungspause sicher anders vorgestellt. Gestern musste er gleich fünf Mal hinter sich greifen. An diesem Sonntagnachmittag wird er von Daniel Manzato ersetzt. Zudem neu in der Mannschaft ist der 13 Stürmer Elia Mazzolini. Überzählig auf der Tribüne sitzt Verteidiger Pinana, der gestern noch in der dritten Linie agiert hat. Punktuelle Wechsel bei Ambri. Ob diese die Wende zugunsten der Bianconeri bringen?
    14:43
    Die Lakers heute sehr unkreativ in Sachen Aufstellung
    Nach dem gestrigen 2:5 Erfolg Auswärts in Ambri lässt Chefcoach Tomlinson noch einmal die genau gleichen Spieler auflaufen. Ebensowenig werden die Linien getauscht oder neu zusammengestellt. Ganz nach dem Motto: "never change a winning team"
    14:40
    Die Formationen der beiden Teams
    14:38
    Toreschiessen ist nichts für Verteidiger
    Dem Klischee entsprechend sind Verteidiger für das Verhindern von Toren zuständig und Stürmer haben die Aufgabe vorne die Dinger reinzuhauen. Diese Aufteilung der Aufgaben funktioniert bei Ambri und den Lakers in Perfektion. Bei den Leventiner sind für knapp 87 % aller Tore die Offensivkräfte verantwortlich. Liga-Bestwert! In der Ostschweiz ist die Quote mit rund 86 % nicht wesentlich tiefer. Das ist gleichbedeutend mit dem dritten Platz in diesem Ranking. Straft ein Verteidiger heute alle Statistiken und markiert einen Treffer?
    14:37
    Ein Topskorer-Duell auf Augenhöhe
    Wenn man wie die beiden Mannschaften Ambri und Rapperwsil-Jona im Keller der National League herum irrt, ist es von entscheidender Bedeutung, dass man verlässliche Punktesammler in seinen Reihen hat. Beide Teams haben Spieler mit diesen Qualitäten. Auf Seiten der Ostschweizer ist es Kevin Clark, der bisher 32 Skorerpunkte vorzuweisen hat. 18 Tore und 14 Assists sind beachtliche Werte. Auch nicht gross verstecken muss sich der Mann im Feuer überzogenen Dress der Tessiner. Matt D’Agostini hat sich bisher 31 Punkte gutschreiben lassen und dabei vor allem als Vorlagengeber überzeugen können. Es sind bereits 17 an der Zahl. Wir freuen uns und sind gespannt, wer das Duell der beiden Punkte-Maschinen für sich entscheiden kann.
    14:34
    Die Tabelle verspricht viel Brisanz
    Ein Duell des Vorletzten gegen den Letztplatzierten tönt auf den ersten Moment nicht weltbewegend und doch werden in dieser Partie die Weichen gestellt. Nach dem gestrigen Vollerfolg haben die Lakers heute die Chance, bis auf einen Punkt an Ambri heranzukommen. Der Strich wäre bei einem Sieg sieben Punkte entfernt und dies mit einem absolvierten Spiel weniger. Der Strichkampf wäre noch einmal neu lanciert. Auf der anderen Seite ist bei einem Vollerfolg von Ambri der Zug für die Ostschweizer in Richtung Playoffs langsam aber sicher abgefahren. Die Leventiner hingegen dürften vom grossen Coup träumen. Auf den Strich fehlen dann nur noch drei Punkte und plötzlich scheint nichts mehr undenkbar. Es geht für beide Teams um sehr viel. Diese Partie hat einen wegweisenden Charakter!
    14:33
    Der Stand der Dinge in der National League
    14:32
    Die Lakers robben sich zurück in die Spur
    Was mussten sich die Ostschweizer nicht alles anhören, als sie im Dezember aus sieben Partien gerade einmal einen Sieg vollbringen konnten. In Rapperswil-Jona wurde nichts aus „O du fröhliche...“ über die Weihnachtstage. Neues Jahr neues Glück dachten sich wohl viele Anhänger der Lakers. Gegen Davos setzte es am 2. Januar aber gleich die nächste Niederlage ab. Mit 1:3 musste man sich vor heimischem Publikum geschlagen geben. Angeschossene Tiere sind aber bekanntlich die gefährlichsten und so schlagen die Rapperwiler am nachfolgenden Abend den Berner Bär in die Flucht. Nach Penaltys konnten sich die angezählten Lakers durchsetzen. Das neu erworbene Siegergen zeigte sich auch gestern beim Duell gegen Ambri. Dank gnadenloser Effizienz und einer soliden Verteidigung resultierte der zweite Sieg in Folge. Folgt heute Nummer drei?
    14:30
    Ambri und das neue Jahrzehnt: noch keine Liebesbeziehung
    Nachdem die Leventiner in Davos beim Spengler Cup für mächtig Furore gesorgt haben und nur knapp im Halbfinal am tschechischen Meister gescheitert sind, wurden sie in der Meisterschaft böse ausgebremst. Im neuen Jahrzehnt gelang den Tessinern bisher noch kein einziger Sieg. In den letzten fünf Meisterschaftspartien setzte es fünf Pleiten ab. Darunter eine 5:1 Klatsche gegen Lausanne. Zudem sticht die Pleite gegen Genf vor etwas mehr als einer Woche heraus. Kein einziges Tor brachte Ambri zustande und musste sich am Ende mit 2:0 geschlagen geben. Zu ihrer Verteidigung sei hier geschrieben, dass sie keine 24 Stunden vorher ein Heimspiel bei sich zuhause ausgetragen mussten. Gegner waren die ZSC Lions und diese marschierten mit zwei Punkten zurück nach Zürich (2:3 nach Verlängerung). Die wohl ärgerlichste Niederlage in letzter Zeit mussten die Bianconeri gestern einstecken. Gegen das Tabellenschlusslicht und den heutigen Gegner setzte es nach einem uninspirierten Auftritt eine 2:5 Pleite ab. Gelingt den Tessinern die Revanche?
    14:29
    Herzlich willkommen
    Der Sport-Sonntag bietet nebst Skifahren, Handball und Tennis auch Eishockey! In der National League stehen zwei Partien auf dem Programm. Diese Runde steht ganz im Zeichen der Revanche. In diesem Sinne heisse ich dich recht herzlich willkommen zur Neuauflage des gestrigen Duells zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und Ambri-Piotta.

    Aktuelle Spiele

    25.01.2020 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    0
    0
    0
    0
    0
    EHC Biel-Bienne
    EV Zug
    Zug
    1
    0
    0
    0
    1
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    1
    2
    1
    HC Ambri-Piotta
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    2
    1
    0
    1
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    1
    0
    1
    0
    Lausanne HC
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    3
    0
    1
    2
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    3
    2
    0
    1
    0
    SC Bern
    Genève-Servette HC
    Genève
    4
    2
    1
    0
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    5
    3
    0
    1
    1
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    4
    1
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.

    Spielplan - 36. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr