National League

SCL Tigers
1
0
0
1
0
SCL Tigers
Genève
2
0
1
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers:
44'
Maxwell
 / Genève:
23'
Bozon
Mehr
    22:12
    Auf Wiederschauen und frohe Festtage
    Ich bedanke mich ganz herzlich fürs Mitlesen und wünsche dir besinnliche Festtage.
    22:09
    Und mit diesem Fehlschuss von Maxwell ist die Partie vorbei. Das wars dann mit der letzten Runde vor Weihnachte. Langnau holt sich immerhin noch einen Punkt, während Genf Servette weiter fleissig auf Punktejagd ist.
    60
    22:07
    Spielende
    22:06
    Penalty: Benjamin Maxwell (SCL Tigers) verschiesst
    22:06
    Penalty: Daniel Winnik (Genf-Servette) trifft
    22:05
    Penalty: Harri Pesonen (SCL Tigers) verschiesst
    22:05
    Penalty: Eric Fehr (Genf-Servette) verschiesst
    22:04
    Penalty: Nolan Diem (SCL Tigers) trifft
    22:04
    Penalty: Henrik Tömmernes (Genf-Servette) trifft
    22:03
    Penalty: Claudio Cadonau (SCL Tigers) verschiesst
    22:03
    Penalty: Tanner Richard (Genf-Servette) verschiesst
    22:03
    Penalty: Yannick Blaser (SCL Tigers) trifft
    22:02
    Penalty: Deniss Smirnovs (Genf-Servette) trifft
    22:02
    Beginn Penaltyschiessen
    21:57
    Ende der Overtime
    65
    21:56
    DiDomenico mit dem Pass auf Blaser, dieser schiesst aus dem Hinterhalt und am Tor vorbei.
    64
    21:54
    Richard kann ein erstes Mal befreien.
    64
    21:53
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Floran Douay (Genf-Servette)
    64
    21:53
    Das hätte ins Auge gehen könnne! Punnenovs schiesst DiDomenico ab und hat Glück, dass die Scheibe nicht ins Tor kullert.
    63
    21:52
    Rod schiesst nur knapp übers Tor. Servette bleibt in Scheibenbesitz, aber Tömmernes verdribbelt sich.
    62
    21:50
    Punnenovs weiss nicht wo die Scheibe ist, dabei liegt sie frei vor ihm. Fehr verpasst und die Tigers können den Konter fahren, jedoch ohne Erfolg.
    61
    21:49
    Langnau mit der ersten Möglichkeit bei drei gegen drei. Mayer kann Leggers Abschluss aber parieren.
    61
    21:49
    Beginn der Overtime
    21:47
    Es geht in die Verlängerung. Zum Schluss sind es die Tigers, die noch zum Schuss kommen. Mayer bringt sich mit einem missglückten Pass selber in die Bedrouille, bügelt seinen Fehler aber auch wieder aus.
    60
    21:45
    Ende 3. Drittel
    60
    21:45
    Bullygewinn von Servette, Tömmernes hat viel Zeit, sucht sich dann die Ecke aus und scheitert an Punnenovs. Es geht mit einem weiteren Bully weiter.
    59
    21:43
    Jetzt ist es wieder ein Genfer, der die Chance nicht verwertet. Maurer mit einem tollen Pass von hinter dem Tor auf Rod, dieser schafft es jedoch nicht abzuziehen.
    58
    21:42
    Berger setzt erneut Erni in Szene. Diesmal wartet er zu lange mit dem Abschluss und verliert die Scheibe wieder.
    57
    21:39
    Berger mit einem tollen Pass entlang der blauen Linie auf Erni, dem verspringt die Scheibe allerdings bei der Annahme und Genf kann zum Gegestoss ansetzen.
    55
    21:36
    DiDomenico beschäftigt die Genfer im Alleingang. Er kurvt durchs ganze Drittel, lässt dann Tömmernes mit einer tollen Täuschung stehen und scheitert erst an Mayer. Danach geraten DiDo und Tömmernes noch aneinander. Da war doch auch etwas in der Drittelspause.
    53
    21:34
    Genf scheint vom verschossene Penalty beflügelt worden zu sein. Der Langnauer Cadonau produziert in dieser Druckphase der Servettiens beinahe noch ein Eigentor, als er den Puck nur knapp neben das eigene Tor ablenkt.
    51
    21:31
    Es ist nicht DiDomenico der anläuft, sondern Claudio Cadonau. Der läuft relativ gemächlich an und schiesst den Puck dann beinahe ein wenig desinteressiert neben das Gehäuse.
    51
    21:30
    Penalty SCL Tigers
    DiDomenco entwischt den Genfern und kann nur noch von hinten gestoppt werden. Fehr holt ihn von hinten von den Schlittschuhen. Das zieht einen Penalty nach sich.
    49
    21:28
    Berthon ist wieder da, seine Teamkameraden gerieten in den zwei Minuten aber nicht in nennenswerte Nöte.
    48
    21:26
    Die Gäste können ein erstes Mal befreien. Beide Teams nutzen das , um zu wechseln.
    47
    21:26
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eliot Berthon (Genf-Servette)
    46
    21:24
    DiDomenico vernascht Riat und liefert sich danach ein Wortgefecht mit Berthon, nachdem ihn dieser zu spät gecheckt hat. Strafe angezeigt gegen Servette.
    44
    21:20
    Tor für SCL Tigers, 1:1 durch Benjamin Maxwell
    Nach 139 Minuten muss Mayer wiedermal hinter sich greifen. Schmutz bringt die Scheibe Richtung Tor, dort übernimmt Pesonen und versucht es mit einem Buebentrickli. Das klappt zwar nicht wie gewünscht, doch die Scheibe liegt am Ende vor Maxwells Stock und dieser hat dann ganz einfaches Spiel.
    43
    21:18
    Genf kann es sich im Langnauer Drittel einrichten, dann trifft Karrer aber nur den Schlitschuh eines Tigers und die Gäste müssen wieder neu aufbauen.
    41
    21:16
    Das Spiel wird wegen eines hohen Stocks unterbrochen und mit einem Bully im Mittelkreis fortgesetzt.
    41
    21:16
    Beginn 3. Drittel
    21:02
    Das zweite Drittel weiss spielerisch mehr zu gefallen, als sein Vorgänger. Dies liegt vor allem daran, dass sich auch die Gäste aus der Romandie zum Mitspielen aufraffen konnten. Die Servettiens kommen gut aus der Kabine und sorgten für viel Betrieb im Angriffsdrittel. Bozon schoss seine Farben dann auch in der 23. Minute in Führung. Aber auch Langnau steckte zurück und taucht nach dem Gegentor immer wieder gefährlich im Gästedrittel auf, ein Tor will allerdings nicht gelingen.
    20:59
    Nach der Drittelssirene kommt nochmals etwas Schwung in die Kiste. Einige Genfer und Langnauer liefern sich ein enerviertes Wortgefecht. Ganz vorne mit dabei ist wenig verwunderlich Chris DiDomenico, der verlauten lässt, dass er Tömmernes Karriere beenden wird.
    40
    20:58
    Ende 2. Drittel
    40
    20:55
    Schmutz behauptet die Schiebe akrobatisch auf den Knien gegen zwei Servettiens. Das Ganze lässt sich aber als brotlose Kunst abtun, weil kein Langnauer danach etwas gefährliches mit der Scheibe anzustellen weiss.
    38
    20:54
    Auch das Genfer Überzahlspiel verstreicht ohne Torerfolg.
    37
    20:52
    Das Netz der Genfer zieht sich immer enger und enger zusammen. Die grösste Chance hat Smirnovs, Punnenovs pariert aber mit dem Schoner und Langnau kann den Puck rausspielen.
    36
    20:50
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Nolan Diem (SCL Tigers)
    Diem sorgt mit einer Behinderung fürs erste Genfer Powerplay.
    34
    20:49
    Riskantes Spiel von Blaser vor seinem eigenen Tor. Sein Querpass wird beinahe von Miranda abgefangen.
    33
    20:47
    Die Scheibe kommt über Lardi und Pesonen zu Schmutz, dieser schiesst spektakulär im Fallen am rechten Torpfosten vorbei.
    32
    20:45
    DiDomenico auf Schilt, dieser hat schon aufgezogen und schiesst direkt, allerdings neben das Genfer Tor. Es lässt sich sagen, dass sich die Emmentaler vom Rückstand definitiv erholt haben.
    29
    20:43
    Le Coultre versuchts mit einem Buebentrickli. Punnenovs wehrt im Stile eines Fussballtorwarts ab.
    28
    20:40
    Völlmin im Vorwärtsgang und verliert dabei prompt die Scheibe. DiDomenico dann mit viel Platz Richtung Langnau-Goal, macht daraus aber nicht viel. Das hätte schlauer gemacht werden können.
    27
    20:39
    Erni trifft mit seinem Schuss nur den Pfosten! Das Heimteam scheint sich von diesem Kaltstart ins Mitteldrittel ein wenig erholt zu haben und hat wieder mehr vom Spiel.
    25
    20:37
    DiDomenico verdribbelt sich und Bozon kommt an den Puck. Dann wird er aber von den zurückgeeilten Tigers gestellt, so hätte das wohl auch vor zwei Minuten aussehen sollen.
    23
    20:35
    Tor für Genf-Servette, 0:1 durch Tim Bozon
    Und dann klingelts! Richard beweist viel Übersicht und lanciert mit einem Pass aus dem eigenen Drittel Bozon. Den hat irgendwie keiner der Tigers auf der Karte, dementsprechend einsam kann Bozon auf Punnenovs losziehen und lässt diesem keine Chance.
    22
    20:32
    Die ersten Sekunden des Drittels gehören den Romands. Die Langnauer werden ins eigene Drittel gedrängt und Servette lässt die Scheibe schön zirkulieren. Schliesslich ist es Mauerer, der mit einem Slapshot abschliesst.
    21
    20:31
    Beginn 2. Drittel
    20:13
    Zum Schluss des ersten Drittels wurde es nochmal turbulent vor dem Gäste-Tor. Pesonen verpasst mit seinem Schuss das Tor nur knapp. Der Puck bleibt aber in Langnau-Besitz. Mayer blockt einen Schuss von der blauen Linie zur Seite ab, dort steht erneut Pesonen, dieser legt quer und diesem rutscht die Scheibe wegen einigen Millimetern unter der Schaufel durch. So bleibt es beim 0:0. Langnau tut mehr fürs Spiel und kann auch 15 Torschüsse verzeichnen, wirklich gefährlich waren aber nur einige wenige. Genf-Servette beschränkt sich bisher auf einen minimalen Aufwand.
    20
    20:13
    Ende 1. Drittel
    20
    20:12
    Blaser rutscht aus und räumt Mayer wie beim Bowling ab. Das Ganze gibt keine Strafen.
    19
    20:10
    Wer bisher rasantes Offensihockey wünscht, wird bisher enttäuscht. Genf spielt sehr passiv und die Hausherren kommen mit dieser destruktiven Spielweise nicht wirklich zurecht.
    17
    20:08
    Nächster Schuss auf Mayers Tor, dieser lässt die Scheibe wieder im Fanghandschuh verschwinden. Dann ist es Diem, der ein wenig zu energisch nachstochert, dafür wird er von einem Servettien gleich mal zur Brust genommen, wortwörtlich.
    15
    20:05
    Sturny kommt im Slot zum Abschluss, dann verschwindet die Scheibe irgendwo. Schlussendlich ist es Mayer, der sie sichert. Die Partie geht mit einem Bully weiter.
    14
    20:03
    Genf will einen Konter auslösen. Doch das ist zu ungenau gespielt und endet in einem Icing. Solche Ungenauigkeiten prägen die Partie bisher.
    12
    20:01
    Wieder eine Chance für die Emmentaler. Sturny kommt mit der Scheibe über rechts. Spielt sie dann in die Mitte, wo drei Tigers warten, schlussendlich ist es In-Albon, der die Chance vergibt.
    11
    19:59
    Nächster Aufschrei in den Ilfishalle. Gagnon steht vergessen vor Mayer, erhält die Scheibe jedoch nicht ganz wunschgemäss von Huguenin zugespielt und verpasst sie knapp.
    9
    19:57
    Das hätte dumm ausgehen können für Mayer. In-Albon luchst ihm beim Forechecking hinter dem Tor die Schiebe ab und will sie in den Slot spielen. Einer von Mayers Teamkollegen kann den Pass allerdings gerade noch so unterbinden.
    8
    19:57
    Richard ist zurück und Servette somit wieder komplett.
    7
    19:56
    Das Powerplay der Tigers weiss zu gefallen. Huguenin kommt gleich mehrmals zum Torschuss und auch Maxwell hatte seine Möglichkeiten. Tore gabs jedoch nicht.
    6
    19:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tanner Richard (Genf-Servette)
    Richard verliert das Bully gegen Maxwell. Dieser will direkt aufs Tor losziehen und kann von Tanner Richard nur mit einem Haken gebremst werden.
    5
    19:50
    Erste kurze Druckphase der Gäste. Tömmernes löst das ganze von hinten aus und Servette schafft es erstmals, die Scheibe über längere Zeit im Angriffsdrittel zu halten. Zum Schuss auf Punnenovs Tor kommt es trotzdem nicht.
    4
    19:50
    Mayer blockiert die nächste Scheibe. Pesonen lenkt den Schussversuch von Cadonau ab.
    3
    19:47
    Die ersten Minuten gehören klar den Langnauern. Die Tiger stören die Gäste früh und lassen sie nicht zur Entfaltung kommen. Mayer musste schon einige Male eingreifen, wie auch jetzt beim Schuss von Hugeunin.
    1
    19:45
    Nach nur paar Sekunden Spielzeit bereits die erste Möglichkeit für das Heimteam. Da geht schon ein Raunen durchs Stadion. Mayer lässt abprallen und Schmutz verpasst im Slot nur knapp.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    19:41
    Schiedsrichter
    Die Partie wird von Nicolas Fluri und Pascal Hungerbühler, zusammen mit den Linienrichtern Dominik Altmann und Zach Steenstra, geleitet. Fluri springt dabei für den kranken Marc Wiegand ein, der die Partie eigentlich leiten hätte sollen.
    19:26
    Servette ohne Topscorer Wingels
    Servette muss heute ohne seinen Topscorer auskommen. Wingels wurde für seinen Check gegen den Kopf von Joel Vermin im Spiel gegen Lausanne für zwei Spiele gesperrt. Eine Spielsperre hat er dabei schon im Spiel gegen Gotteron abgesessen. Für Genf trägt heute Daniel Winnik den Flammenhelm.
    19:21
    Die Aufstellung des Heimteams
    19:16
    Die Aufstellung der Gäste
    19:14
    Genf mit guten Erinnerungen an die Tigers
    Zum dritten Mal in dieser Saison treffen die Emmentaler auf die Romands. Die beiden vorherigen Partien gingen zu Gunsten der Servettiens aus. In der letzten Partie klingelte es ganze sechs Mal im Langnauer Kasten. Damals gewannen unglaublich effiziente Genfer mit 6:3 gegen unglaublich ineffiziente Langnauer.
    19:02
    Ausgangslage
    Mit einem Sieg erhält sich Genf die Chance als Leader in die Weihnachtspause zu gehen. Die Tigers wollen nach dem Sieg in Biel nachdoppeln und den zweiten Sieg in Serie feiern. Damit könnten sie den Vorsprung auf den Strich bei sicher drei Punkten halten.
    18:59
    Herzlich willkommen
    Herzlich willkommen zur letzten Hockeyrunde vor Weihnachten und zu diesem Ticker zur Partie SCL Tigers gegen Genève-Servette HC.

    Aktuelle Spiele

    05.01.2020 15:45
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    15:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    4
    1
    1
    1
    1
    HC Davos
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    1
    2
    0
    0
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    15:45 Uhr
    n.V.
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    5
    0
    2
    2
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    4
    2
    1
    1
    0
    SCL Tigers
    Beendet
    15:45 Uhr
    n.V.
    SC Bern
    Bern
    2
    1
    1
    0
    SC Bern
    HC Lugano
    Lugano
    5
    1
    1
    3
    HC Lugano
    Beendet
    15:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    0
    0
    1
    0
    ZSC Lions
    EV Zug
    Zug
    2
    1
    0
    0
    0
    EV Zug
    Beendet
    15:45 Uhr
    n.P.

    Spielplan - 32. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr