National League

Genève
4
2
1
1
Genève-Servette HC
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
12'
Wingels
16'
Fehr
27'
Miranda
45'
Rod
 / Lugano:
Mehr
    22:03
    Auf wiederlesen
    Herzlichen Dank fürs Interesse beim mitlesen und mitfiebern. Ich verabschiede mich und wünsche noch einen angenehmen Abend plus ein schönes Wochenende.
    22:01
    Die Zuschauer bekamen hier ein attraktives Spiel mit einer grossen Intensität zu sehen. Schlussendlich bleiben die Luganesi dabei torlos, wodurch Descloux ein Shutout feiern kann und die Genfer verabschieden sich mit einer Galavorstellung in die Nationalmannschaftspause.
    21:56
    Fazit drittes Drittel
    Nachdem sie gleich zu Beginn des Schlussdrittels eine Unterzahlsituation schadlos überstehen nehmen die Genfer das Heft in die Hand. Sie sind im Schlussabschnitt deutlich Torgefährlicher und klar tonangebend. Nach fünf Minuten belohnen sie sich auch gleich mit dem vierten Treffer, den sich Torschütze Rod sichtlich erarbeitet hat. Auch in der Schlussviertelstunde bleibt Servette stärker und Zurkirchen wird noch zu einigen Paraden gezwungen, Lugano versuchts mit Kontern auf der Gegenseite, wird aber nicht mehr wirklich gefährlich.
    60
    21:54
    Spielende
    Die euphorisierten Zuschauer klatschen in der letzten Minute der Schlusssirene entgegen. Servette zeigt heute eine sehr starke Leistung, Descloux feiert ein Shutout.
    59
    21:53
    Dann sind es die Genfer die durch einen satten Schuss von Jecker nochmals gefährlich werden, Zurkirchen pariert diesmal mit der Stockhand.
    58
    21:50
    Kein gutes Powerplay von Servette, stattdessen zwingt Lajunen Descloux in Unterzahl nochmals zu einer Parade. Der Goalie hält mit der Fanghand zirka auf Höhe der Torlinie, da wurde es nochmal ganz knapp für sein Shutout.
    56
    21:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Atte Ohtamaa (HC Lugano)
    Weil Ohtamaa einen Gegenstoss von Servette mit einem Beinstellen verhindert, muss der Finne für 2 Minuten in der Kühlbox platznehmen.
    55
    21:45
    Klasen sorgt mit einem hervorragenden Dribbling für ein Durcheinander bei Servette, das mit einem Zusammenstoss der beiden Genfer Wick und Kast endet. Dabei stürzt Wick derart blöd, dass er sich am Knie verletzt, sieht nicht aus als würde es für ihn noch weiter gehen.
    53
    21:43
    Riesenbock von Lajunen bei diesem versuchten Pass auf Vauclair, das Zuspiel ist viel zu schwach, sodass Bozon die Scheibe abfängt. Dann geht Bozon fast schon mühelos an Lajunen vorbei, scheitert jedoch alleine gegen Zurkirchen.
    52
    21:42
    Klasen wird von Bürgler angespielt und setzt sich auf engstem Raum durch, schlussendlich lupft er den Puck aber gewissermassen übers Tor.
    51
    21:40
    Rod, Maillard und Smirnovs spielen mit ihren Gegenspielern Katz und Maus, erst eine weiter Blitzreaktion von Zurkirchen stoppt die Offensivshow dieser drei Stürmer.
    49
    21:36
    Le Coultre und Fehr schieben sich die Scheibe gegenseitig zu, bevor es letzterer versucht, wieder schnappt die Fanghand von Zurkirchen zu.
    48
    21:35
    Auf der Gegenseite setzt sich Winnik mit einer Tempoverschärfung durch und bleibt dann an der Schulter von Zurkirchen hängen.
    47
    21:33
    Wieder ist es Loeffel der in der Offensive mit einem Schuss aus grosser Entfernung sein Glück sucht. Wie bereits über das ganze Spiel hinweg, bewältigt Descloux auch diese Aufgabe problemlos und blockiert die Scheibe sofort.
    45
    21:30
    Tor für Genf-Servette, 4:0 durch Noah Rod
    Noah Rod trifft die Schiebe bei seinem Schuss knapp vor der blauen Linie absolut perfekt und hämmert den Puck unter die Latte. Haussener nahm Zurkirchen in dieser Situation indes optimal die Sicht.
    44
    21:27
    Klasen spielt Loeffel eigentlich schön frei und legt dann ab, furchtlos wirft sich Rod in den Slapshot von Loeffel. Tatsächlich steht Rod sofort wieder auf und geht zum Gegenstoss über, sein Zuspiel zu Winnik in der fremden Zone kommt dann aber nicht an, Fazzini hat den Stock noch dazwischen, geht dabei aber auch grosses Risiko ein, nur um Haaresbreite bezwingt er mit dieser Intervention nicht seinen eigenen Goalie.
    43
    21:26
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
    Erik Fehr trifft die Scheibe nicht, dafür trifft er dann seinen Gegenspieler Lammer brutal im Gesicht. Dafür schicken ihn die Schiedsrichter selbstverständlich auf die Strafbank.
    42
    21:23
    Bertaggia will die Schiebe zu Vauclair zurücklegen, der verpasst diese jedoch weil er quasi einfach daran vorbeifährt. Er schüttelt selbst den Kopf, ein sehr gebrauchter Tag bisher für ihn.
    41
    21:22
    Beginn 3. Drittel
    Los geht's, was bekommen wir im Schlussdrittel zu sehen?
    21:04
    Fazit zweites Drittel
    Nach der ersten Drittel ist gleich etwas mehr Zug und Offensivdrang vorhanden, es entwickelt sich sogleich ein offener Schlagabtausch. Dabei verzeichnen beide Teams überaus gute Möglichkeiten, erst verpasst Klasen ganz knapp, im Gegenstoss vergibt Wingels gegen Zurkirchen. In der 27. Spielminute erhöht Servette den Spielstand durch eine schöne Einzelaktion von Maillard doch noch. Auf der anderen Seite vergibt Loeffel ein sicheres Tor und zeigt das bei Lugano die Abgebrühtheit die Servette hier ausstrahlt einfach fehlt. Lugano ist während des restlichen Drittels eigentlich stärker, ihnen fehlt aber gewissermassen der absolute Wille und die Cleverness in den Angriffsaktionen.
    40
    21:02
    Ende 2. Drittel
    Die Tessiner versuchen es weiterhin etwas konzeptlos in der Offensive.
     
    Entsprechend wackelt Servette nicht wirklich und geht mit einer 3:0 Führung in die Kabinen.
    39
    20:59
    Jörg, Wellinger und Vauclair sind hier eigentlich in einer komfortablen Überzahlsituation, spielen aber zu kompliziert und ungenau. Derzeit machen die Gäste nicht wirklich den Eindruck hier noch etwas reissen zu können, ihnen fehlt bisher irgendwie die nötige Cleverness.
    38
    20:57
    Linus Klasen hämmert eine Scheibe über das generische Tor, der bärtige Schwede macht derzeit einen unglücklichen Eindruck.
    36
    20:56
    Lugano zeigt bisher in Überzahl noch nicht allzu viel, Vauclair und Klasen fallen mit einem Missverständnis und Bürgler mit schlechter Scheibenkontrolle auf, ansonsten ist von Lugano im Powerplay wenig zu sehen.
    35
    20:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Guillaume Maillard (Genf-Servette)
    Tömmernes balanciert die Scheibe auf der blauen Linie und hält sie gerade noch so im Offensivdrittel, dann spielt er sie an die Bande zu Maillard. Der Neo-Nationalspieler nimmt beim Zweikampf an der Bande seinen Stock blödsinnigerweise viel zu weit nach oben und muss dafür auf die Strafbank.
    34
    20:51
    Gegen Lajunen stürzt sich Descloux waghalsig aus dem Kasten und rettet für seine Verteidiger. Der Goalie von Servette zeigt sich bisher in einer beeindruckenden Form und ist bisher gedankenschneller als seine Gegenspieler.
    33
    20:50
    Nach einer Art Flipperkasten mit haufenweise Ablenkern und Blocks gelangt die Scheibe zu Fehr, der scharf schiesst, seinen Schuss aber am Tor vorbeizischen sieht.
    32
    20:48
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Raffaele Sannitz (HC Lugano)
    Dann gibt's tatsächlich auch noch die erste Strafe in diesem Spiel, Sannitz hat den Stock etwas unglücklich zwischen den Beinen des Gegners und wird fürs Beinstellen bestraft.
    31
    20:46
    Die Tessiner zeigen erneut eine grosse Unaufmerksamkeit in der Defensive und verliert die Scheibe fahrlässig. Kast kann nicht profitieren und sieht seinen Schuss in der Fanghand von Zurkirchen verschwinden.
    29
    20:43
    Auf der Gegenseite lässt Lugano die Effektivität die Servette hier an den Tag legt vermissen, Loeffel bekommt einen leicht missglückten Schuss von Lammer an der rechten Torecke auf die Schaufel. Statt aber ins auf dieser Seite ziemlich leere Tor abzulenken, geht der Puck via seinen Stock nebens Tor.
    27
    20:41
    Tor für Genf-Servette, 3:0 durch Marco Miranda
    Miranda kommt im Offensivdrittel etwas unverhofft an die Scheibe und zündet dann den Turbo. Riva lässt er elegant aussteigen und bleibt darauffolgend vor Zurkirchen eiskalt und netzt den Puck halbhoch in der rechten Ecke ein.
    26
    20:39
    Auf der Gegenseite gibt's fast das 3:0. Wingels behält die Scheibe in einer Überzahlsituation relativ lange, als er den Puck dann zu Smirnovs rüber spielen will, stürzt sich Zurkirchen nach vorne und ist mit dem Fanghandschuh dazwischen.
    25
    20:37
    Gefährliche Szene von Lugano!
    Ein Schuss von Vauclair wird geblockt, landet aber bei Sannitz der direkt wieder abzieht. Descloux pariert mit dem Schoner, Klasen versucht noch abzustauben, verpasst den Abpraller allerdings um wenige Zentimeter.
    24
    20:35
    Jörg holt die Scheibe wieder zurück, steckt dann eine Check von Fehr ein, bleibt aber weiterhin an der Scheibe und lanciert Haussener. Der Center verspielt die Scheibe sofort wieder, dann erobert Lammer den Puck nochmal zurück um wieder einen Fehlpass zu spielen.
    Viel Kampf und wenig ertrag derzeit bei Lugano.
    23
    20:33
    Wie bereits einige Male zuvor passen sich Sannitz und Bürgler gemeinsam vors gegnerische Tor, als Bürgler schlussendlich schiesst, ist Karrer dazwischen und blockt.
    22
    20:32
    Bozon feuert beim ersten Gegenstoss gleich wieder einen Schuss ab, Zurkirchen hält locker.
    21
    20:32
    Beginn 2. Drittel
    Es geht weiter mit dem zweiten Durchgang.
    20:21
    Für Lugano verlief dieses erste Drittel absolut enttäuschend, die Gäste haben sich heute sicherlich mehr vorgenommen. Servette ist bisher aber effizienter und ist seit dem 1:0 auch bezüglich der Spielanteile überlegen.
    20:15
    Fazit erstes Drittel
    Beide Teams starten mit einer kämpferischen Einstellung in die Partie und versuchen eigentlich jeweils auch gleich die Offensive zu suchen, dennoch sind echte Tormöglichkeiten in der Anfangsphase nicht zu sehen. Erst zirka zur Hälfte des Drittels bekommen die beiden Torhüter erstmals etwas herausfordernde Schüsse aufs Tor. Nur zwei Minuten später geht Servette dann schon in Führung, Wingels stochert einen Abpraller noch ins Tor. In der Folge ist Servette von der Führung beflügelt plötzlich drückend überlegen und kommt entsprechend nicht ganz unverdient zum 2:0. Erst in den letzten beiden Minuten des Startdrittels tauen die Luganesi wieder etwas auf und erarbeiten sich Möglichkeiten in der Offensive.
    20
    20:14
    Ende 1. Drittel
    Nachdem Klasen mit einem weiteren Versuch gegen Descloux scheitert, endet dieses erste Drittel.
     
    Die Zuschauer beklatschen eine 2:0 Führung des Heimteams.
    19
    20:12
    Endlich kommt auch mal wieder etwas von den Luganesi, nach einem guten Doppelpass mit Sannitz schliesst Bürgler relativ alleinstehend ab, schiesst aber knapp am rechten Pfosten vorbei.
    18
    20:11
    Weiterhin bleibt Servette am Drücker, Winnik legt gleich nach und holt sich die Scheibe im Offensivdrittel, nach einer Körpertäuschung zieht er dann ab und schiesst dabei hauchdünn über die Querlatte.
    16
    20:08
    Tor für Genf-Servette, 2:0 durch Eric Fehr
    Daniel Winnik setzt sich mit purem Wille gegen zwei Luganesi durch und bringt die Scheibe aufs Tor, via Schoner von Zurkirchen gelangt die Scheibe zu Eric Fehr. Der Center macht sich die allgemeine Verwirrung zu Nutze, fährt hinter dem Tor durch und schiebt die Scheibe dann beim anderen Pfosten am konfusen Zurkirchen vorbei zum 2:0.
    15
    20:06
    Bei Servette kombinieren sich Smirnovs, Karrer und Rod stark in die gegnerische Zone. Dort bedient Rod den nachkommenden Wingels, der die Scheibe wuchtig übers Tor hämmert.
    14
    20:05
    Lugano versucht zu reagieren und sucht die Offensive, diesmal ist es Sannitz der sein Glück versucht und in der gegnerischen Defensive hängen bleibt.
    12
    20:03
    Tor für Genf-Servette, 1:0 durch Tommy Wingels
    Le Coultre sieht den leeren Raum bei Völlmin und passt zu diesem rüber. Völlmin lässt sofort einen Schuss folgen und obwohl dieser von Wingels abgelenkt wird, hält Zurkirchen mit dem Schlittschuh, danach stochert Wingels nach, setzt sich gegen Bertaggia durch und würgt den Puck über die Linie.
    11
    20:00
    Fazzini und Vauclair stehen sich gegenseitig im Weg und konstruieren dadurch eine Überzahlsituation für den Gegner, Maillard scheitert aber gegen den Fanghandschuh von Zurkirchen.
     
    Kurz darauf wird's nochmal gefährlich weil sich Vauclair und Klasen diesmal Gegenseitig über den Haufen fahren.
    10
    19:59
    Auf der Gegenseite spielen sich Vedova, Lajunen und Klasen vors fremde Gehäuse. Noch bevor ein Abschluss erfolgt, ist Maurer dazwischen und klärt die Situation.
    9
    19:57
    Jetzt wagt auch Servette einen Torschuss, Tömmernes mit einem von seinen gefährlichen Schüssen von der blauen Linie und Rod mit einem Ablenker, Zurkirchen reagiert aber gut und vermag mit dem Schoner abzuwehren.
    8
    19:55
    Bisher ist viel Kampf in diesem Spiel vorhanden, echte Tormöglichkeiten gabs bisher trotzdem noch nicht.
    7
    19:53
    Raffaele Sannitz bringt mal einen Puck aufs gegnerische Tor, Descloux hält diesen etwas gar schwachen Schuss ohne Probleme.
    Bisher geniessen die beiden Keeper noch einen sehr ruhigen Arbeitstag.
    6
    19:52
    Nach einem schönen Solo von Bertaggia versucht es Wellinger mit einem Slapshot von der blauen Linie, Noah Rod steht noch dazwischen und kann blocken.
    5
    19:51
    Klasen holt sich den Puck an der blauen Linie und scheint alleine loszeihen zu können, Berthon ist aber zurückgeeilt und schafft es die Scheibe in der eigenen Zone zurückzuerobern.
    3
    19:49
    Loeffel versucht den nun auf dem Eis stehende Canonica zu lancieren. Der 16-Jährige Debütant verpasst die Scheibe aber und die Aktion endet in einem Icing.
    2
    19:47
    Jacuement wird von Lajunen überrascht und geht nach einem Check zu Boden, dabei gelingt es ihm aber gerade noch den Puck zu Tömmernes weiterzuleiten.
    1
    19:44
    Spielbeginn
    Es geht los in Genf, Lugano gewinnt das erste Bully.
    19:24
    In wenigen Minuten geht die Partie in Genf los.
     
    Geleitet wird das Spiel von Micha Hebeisen und Mikko Kaukokari. Unterstützt werden diese beiden durch die Linesman Marc-Henri Progin und Stany Gnemmi.
    19:18
    Line-up Servette
    Bei Servette wird mal wieder auf der Torhüterposition rotiert, heute steht wieder Descloux zwischen den Pfosten, nachdem zuletzt Mayer spielte. Ausserdem fehlt Jeremy Wick heute, wofür Sandis Smons zum Einsatz kommt.
    18:56
    Line-up Lugano
    Romanenghi, der im letzten Spiel eine Verletzung erlitt fehlt heute dementsprechend, für ihn rückt der eigentliche Verteidiger Jecker auf die Centerposition. Auf dem linken Flügel kommt dafür der blutjunge Lorenzo Canonica (Jahrgang 2003) zum Einsatz.
    Auf der Position des rechten Flügelspielers rückt Fazzini in den ersten Block, Lammer spielt dafür heute im dritten.
     
    Morini, Walker und Zangger sind weiterhin verletzt, Reto Suri fehlt nach wie vor krankheitsbedingt.
    18:53
    head to head
    Im bisher einzigen Aufeinandertreffen dieser beiden Teams in der laufenden Spielzeit gewann Servette in der Overtime mit 1:2 in Lugano. In der letzten Saison wiederum war das Verhältnis ausgeglichen, beide Mannschaften konnten je zwei Direktduelle für sich entscheiden, wobei stets das Heimteam den Sieg davontrug.
    18:47
    Formstand Lugano
    Bei Lugano sieht der Blick auf die letzten fünf Pflichtspiele gar nicht so schlecht aus. Drei davon konnten sie nämlich gewinnen und nur zweimal mussten sie als Verlierer vom Eis. Dabei bemerkenswert ist, dass von diesen fünf Partien nur eine nach den regulären 60 Minuten entschieden war.
    Gegen Davos und Ambri verloren sie jeweils erst im Penaltyschiessen, gegen die Lakers und Zug gelang ihnen jeweils das Siegtor in der Verlängerung.
     
    Leisten die Luganesi heute erneut Überzeit oder tut sich diesmal bereits nach drei Dritteln ein Sieger hervor?
    18:42
    Formstand Servette
    Die Form von Servette ist derzeit eher verhalten, tatsächlich gewannen die Genfer aus den letzten fünf Spielen nämlich nur eines. Vor einer Woche gelang ihnen dieser mit 3:1 gegen Ambri. Darauf folgte allerdings eine Niederlage in der Overtime gegen die Berner und eine 2:4 Pleite gegen Zug.
     
    Gelingt den Genfer im heutigen Heimspiel nach zuletzt schwachen Resultaten die Trendwende?
    18:38
    Ausgangslage
    Mit Servette und Lugano treffen heute zwei durchaus ambitionierte Teams aufeinander, die einen durchaus vernünftigen Saisonstart hingelegt haben.
    Servette hat bisher 27 Punkte erbeutet und steht damit derzeit auf dem 4.Platz in der National League, wobei sie mit 18 absolvierten Spielen auch schon mehr Einsätze hatten als jedes andere Team.
    Lugano wiederum hat in dieser Spielzeit bisher 16 Partien in der National League bestritten und steht mit 25 Punkten auf Position 6. in der Rangliste.
    18:36
    Herzlich willkommen
    Herzlich willkommen zur 19. Spielrunde in der National League. Der HC Genève Servette HC empfängt heute den HC Lugano.

    Aktuelle Spiele

    02.11.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    1
    0
    2
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    4
    0
    4
    0
    HC Davos
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    05.11.2019 19:45
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    1
    0
    2
    0
    Lausanne HC
    HC Davos
    HC Davos
    4
    0
    2
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    12.11.2019 19:45
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Genève-Servette HC
    Genève
    1
    0
    1
    0
    0
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    7
    2
    3
    2
    ZSC Lions
    HC Lugano
    Lugano
    2
    1
    0
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 19. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr